NBA

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

NBA

Beitragvon Yokel Cash » 12. Sep 2016, 11:14

Hi!

Gibt es auch Basketball-Fans in der Gruppe?
Bild

Benutzeravatar
Bucky Lynch
UWF
Beiträge: 4402

Re: NBA

Beitragvon Bucky Lynch » 12. Sep 2016, 11:27

Klar, seit eh und je Cleveland Cavaliers Fan. Selbst als Wesley Person und Shawn Kemp noch die "Stars" waren. :D
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 12. Sep 2016, 19:45

Du liebe Güte, das war '98 oder so um den Dreh, nachdem Kemp den Monstervertrag in CLE erhalten hat. Dann ging es für ihn stark bergauf ... gewichtsmäßig :D
Wobei Kemp schon eine echte Größe war Anfang/Mitte der 90er.

Dann bist aber sicher auch Fan von der Truppe rund um Mark Price, Larry Nance und Konsorten, oder? :)
Bild

Benutzeravatar
Bucky Lynch
UWF
Beiträge: 4402

Re: NBA

Beitragvon Bucky Lynch » 12. Sep 2016, 19:56

Ja und nein. Ich habe mich in den letzten Jahren viel mehr mit der Historie der Teams beschäftigt, kam aber dank DSF, Space Jam und NBA Live 97 langsam zu der Materie. Anfangs habe ich immer mit den Atlanta Hawks aufgrund der Trikots gezockt (und hatte sogar jahrelang eins von Dikembe Mutombo :D), später mit Boston wegen Antoine Walker. Fand aber die Cavs mit ihrem Logo, den Jerseys und Wesley Person schon immer cool. Zudem waren sie damals ja noch die Underdogs und ich hatte damals auch immer bei FIFA mit den vermeintlichen Graupen gespielt. Natürlich hat LeBron James das Ganze in seiner Rookie Saison nochmal viel mehr gepusht. Ich hatte damals noch sehr wenig Ahnung, wusste nicht welche lange Historie die Celtics und Lakers z.B. hatten. Ich bin quasi damit aufgewachsen, dass die Bulls und Jazz die Topteams sind und die Pacers dahinter mit Reggie Miller immer ein Geheimfavorit waren.

Habe dann natürlich auch nach LeBrons Abgang Richtung Miami einige harte Jahre durchleben müssen. Was erwartet man aber auch, wenn ein über den Zenit spielender Antawn Jamison plötzlich der "Star" der Truppe ist? Mit Kyrie kam dann langsam wieder die Hoffnung auf die Playoffs und als dann das Homecoming anstand, war man natürlich direkt Contender. Ich muss aber zugeben, dass ich immer einer der Ersten war, der den Wiggins-Love-Trade kritisiert hatte und bis heute wäre mir Andrew wesentlich lieber gewesen.
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 12. Sep 2016, 20:30

Ich bin in der 1995/96 Saison so richtig eingestiegen. Bin seit Beginn Bulls-Fan, natürlich stark von Jordan, Pip usw beeinflusst. Wobei ich immer ein großer Rodman- aber noch größerer Harper-Fan war. Die Transformation von Harper über die Jahre war ja echt erstaunlich. Von einem absolut starken Scorer zu einem Topdefender, das sieht man nicht so oft. Er war ja auch mal bei den Cavs, ehe er zu den Clippers ging.

Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Cavs durch LBJ leider recht unsympathisch geworden sind. Besonders durch den von dir angesprochenen Wiggins-Love-Trade haben sie gezeigt, dass sie kein Interesse daran haben etwas aufzubauen. Die Franchise lebt rund um LBJ anstelle, dass sie rund um Kyrie aufgebaut wurde. Irving ist so ein genialer Spieler, der jedoch völlig untergeht neben James. James ist der Star, er entscheidet. Wiggins und Irving hätte einen wirklich großartigen 1-2 Punch gegeben, der über viele Jahre seines Gleichen gesucht hätte. Verstehe daher auch nur zu gut, wenn du den Trade kritisiert hast.

Hast du den Draft verfolgt?
Bild

Benutzeravatar
Bucky Lynch
UWF
Beiträge: 4402

Re: NBA

Beitragvon Bucky Lynch » 12. Sep 2016, 20:48

Das Problem ist vor allem, dass Kevin Love einfach nicht in das Spiel der Cavaliers passt. Er konnte ohne Zweifel in Minnesota glänzen und hat ja auch was auf dem Kasten, doch hinter LeBron und Kyrie nur die Nummer drei zu spielen, ist nicht sein Ding. Dazu ist er auch einfach nicht der klassische Big, wie es vielleicht ein Mozgov war und ein Thompson ist. Ich glaube weiterhin, dass Wiggins mehr Flexibilität gebracht hätte und man einfach einen weiteren Big hätte holen sollen, denn das Geld wäre dann ja an dieser Stelle da gewesen. Da war man einfach zu ungeduldig und hatte mit David Blatt auch einfach den falschen Mann an die Seitenlinie gestellt. In Tel Aviv war er wirklich gut, aber wie er von LeBron deklassiert wurde war ja nicht feierlich. Er hatte natürlich auch heftige Fehltritte, wie etwa die Szene, wo er ein Timeout nehmen wollte, obwohl die Cavs gar keines mehr hatten und ihn ein Betreuer schnell noch vom Parkett zieht. :D

Den Draft habe ich schon verfolgt, aber nicht live gesehen. Noch ist es aber zu früh um zu sagen, dass diese wirklich erfolgreich sein wird. Talent haben die Jungs, aber Simmons in Philly ist natürlich wieder vergeudet. Dazu Ingram bei den Lakers in Jahr 1 nach Kobe, das wird auch sehr gewöhnungsbedürftig. Für Zipser und Pöltl hat es mich aber gefreut.
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 12. Sep 2016, 22:13

Was Love angeht, gebe ich dir vollkommen recht. Auch bzgl Blatt. Apropos Fehltritte: Was dachte sich LBJ als er während eines Matches einen fliegenden Wechsel wollte??? :D

Simmons in Philly wird es verdammt schwer haben. Denke. dass es die falsche Station für ihn ist. Auf der anderen Seite, wen hätten sie anderes holen sollen? Ingram und die Lakers werden interessant. Die Kombi mit Russell, Clarkson und Randle hat schon was, auch wenn es bestenfalls für die erste Runde reicht. Im Westen baue ich wieder auf GS. Im Westen wird es vermutlich wieder CLE, auch wenn ich hoffe, dass Toronto wieder einen Schritt nach vorne machen kann. Boston würde ich es auch wünschen, wenn es wieder mal einen kleinen Playoffrun gibt. Die junge Truppe rund um Thomas und Smart hat sich mit Hofford gut verstärkt. Da geht vlt was ...
Bild

Benutzeravatar
Bucky Lynch
UWF
Beiträge: 4402

Re: NBA

Beitragvon Bucky Lynch » 12. Sep 2016, 22:24

Bei den Warriors ist doch nur spannend, ob Durant in die Truppe passt. Allerdings ist die Bank natürlich jetzt deutlich dünner.

Philly wäre dumm gewesen, wenn sie Simmons nicht genommen hätten. Anders herum hatte Simmons ja keine andere Wahl, das war sein Problem. :D
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 13. Sep 2016, 06:35

Betrachtet man Philly jetzt aus der Sicht von 2k's MyGM, dann haben sie viele junge Spieler mit viel Talent. Die Spieler bei Laune zu halten und ihnen die richtigen Freiräume zu lassen, um sich zu entwickeln, und die Spielzeit gut aufzuteilen, um Niemanden zu verheizen, sind da die größten Aufgaben. Dann könnte da echt was keimen.
Betrachtet man es allerdings etwas nüchterner, dann fehlen in der Truppe die Veteranen, die als Leader fungieren können. Mit Elton Brand ist ein gestandener Spieler dabei, aber Leader? Wohl eher nicht. Landry und Henderson fallen da auch rein. Einzig von Rodriguez erwarte ich mir einiges, falls er sich durchsetzen kann.
Ansonsten liest sich der Roster ja wirklich sehr vielversprechend:
Embiid
Noel
Okafor
Simmons
Saric
Stauskas

Da steckt schon richtig viel Potenzial drinnen. Ich sehe nur eben keinen echten Leader.

PS: Beim Durant-Deal bin ich mir noch nicht so sicher, was ich davon halten soll. Hat ein wenig was von den Rockets 1998/99, was die Starpower angeht. Ob es das wert war, Teamplayer gegen Star zu tauschen bei dem System? Kann gut gehen, muss es aber nicht. Ich denke, da ging es schlichtweg auch darum Durant zu bekommen, was dann im Umkehrschluss heißt, kein anderer hat ihn ;)
Bild

Benutzeravatar
mokmeister
AIW
Beiträge: 1417

Re: NBA

Beitragvon mokmeister » 13. Sep 2016, 12:06

LA Lakers 4 Life 8-) In diesem Jahr werden wir wohl wieder nicht viele Spiele gewinnen, befürchte ich, dennoch hat man mit Russel, Clarkson, Ingram und Randle als Starter sowie Larry Nance und Zubac von der Bank viel Talent dabei. Wird schon einige Siege geben in diesem Jahr und vor allem vielleicht mal wieder etwas Showtime :D
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 16. Sep 2016, 06:48

Lakers ohne Kobe sind irgendwie sehr gewöhnungsbedürftig. Seit ich die NBA verfolge, gab es nur zwei, drei Jahre ohne ihn. Und damals hatten sie zumindest Nick Van Exel, Eddie Jones & Cedric Ceballos. Mal schauen, was da jetzt geht. Ich wünsche ihnen mit der Truppe, die bestimmt einiges an Talent aufweisen kann, dass sie schnell zusammenfinden und so für einige Überraschungen sorgen können. Allerdings wäre die erste Runde echt schon ein Triumph.

Ähnlich sehe ich die Situation bei den T-Wolves, wobei die mMn schon weiter sein könnten, da sie doch ein, zwei Veteranen im Roster haben. DIe bleiben allerdings noch hinter den Erwartungen.

Was anderes? Bei mir installiert sich gerade schon NBA 2k17 \m/
Bild

Benutzeravatar
mokmeister
AIW
Beiträge: 1417

Re: NBA

Beitragvon mokmeister » 16. Sep 2016, 09:54

Die erste Runde sehe ich dieses Jahr noch bei Weitem nicht. Da müsste man schon gehörig überraschen. Wichtig ist in diesem Jahr die Entwicklung der jungen Spieler. Im nächsten Jahr sollte man drigend einen vernünftigen Center holen, wie auch immer. Der Mozgov Deal zu dem Preis tut mir nämlich ganz schön in der Magengegend weh - auch wenn ich weiß, dass nun "normale" Preise sind.
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 16. Sep 2016, 17:07

Da stimme ich dir schon zu. Gehälter werden schon gewaltig hinterhergeschmissen derzeit. Und durch den neuen TV Deal wird das in den kommenden Jahren bestimmt nicht besser.

Sollte der nachfolgende TV Deal nicht mehr so üppig ausfallen, steht uns der nächste Lockout bevor.
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 25. Sep 2016, 19:29

KG aka Da Kid hat seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Damit tritt wieder ein großer Spieler ab.
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 9. Dez 2016, 06:58

Einige Spiele sind durch und offenbar funktioniert Golden State langsam aber sicher wirklich gut. Durant hat sich gut eingefügt ins Team und darf auch in der Offensive viele Akzente setzen.
Interessant finde ich diese Saison die neuerlichen Schritt von Toronto mit dem Basic-Basketball. Scheint gut zu klappen, wenn es auch nicht zum ganz großen Wurf reichen wird. Aber immerhin Platz 2 im Osten (15-7).
Dallas schlittert aber echt ganz weit nach oben in der Lottery. Das tut mir richtig leid für Dirk. Ich hoffe, er macht es wie Robinson damals und verschenkt dieses Jahr, um dann nächstes Jahr mit einem starken Rookie und womöglich auch Boogie an der Seite einen letzten Angriff zu wagen.
Bild

Benutzeravatar
mokmeister
AIW
Beiträge: 1417

Re: NBA

Beitragvon mokmeister » 9. Dez 2016, 09:33

Golden State macht einem wirklich Angst. Die Wahrscheinlichkeit das Curry, THompson und Durant gleichzeitig einen schlechten Tag haben, ist einfach zu gering. DIe müssen ja nichtmal wahnsinns Defense spielen, weil sie alles in Grund und Boden ballern. Für LeBron ist das natürlich gefundenes Fressen. Ich kann mir vorstellen, dass wir in einer Warrios/Cavs Serie dieses Jahr einen noch abartigen LeBron James sehen werden, weil das seinen Ehrgeiz ins Unermessliche treiben wird
Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2471

Re: NBA

Beitragvon Yokel Cash » 3. Jan 2017, 07:36

Bald ist die Hälfte des Grunddurchgangs gespielt und so die Favoriten haben sich positioniert. Im Osten lacht Cleveland von der Spitze mit Toronto (inkl. Jakob Pöltl) im Rückspiegel. Boston hingegen auf Platz 3 überrascht. Im Westen dominieren die Spurs, knapp gefolgt von den Warriors, die immer besser zusammenfinden (auch Thompson findet seine Form und seinen Platz langsam). Positiv stechen die Jazz hervor, die aktuell sogar von den Clippers stehen.
Die Lakers schlagen sich in Jahr Eins nach KB brav, zeigen in ihren Spielen immer wieder mal auf. Das lässt mich auf eine schlagkräftige Truppe hoffen, wenn sie weiter so wachsen dürfen und zusammenbleiben.
Bild


Zurück zu „Sport & Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast