Showauswertung #156 - Bubblegum - 05.10.19 (Feedback Deadline 20.10.2019 - 23:59)

Auswertung und Abgabe der wöchentlichen Events.
Benutzeravatar
ille ist Sahne
ROH / GFW / NXT
Beiträge: 4701

Showauswertung #156 - Bubblegum - 05.10.19 (Feedback Deadline 20.10.2019 - 23:59)

Beitragvon ille ist Sahne » 5. Okt 2019, 13:28

Bild
Attitude TV #117 on CW Network
John Paul Jones Arena, University of Virginia, Charlottesville, Virginia



Nach dem Intro begrüßen uns die Kommentatoren live auf dem CW Network zu Attitude TV, eine Woche vor 15th Strike: The High and the Mighty - Solstice ist die John Paul Jones Arena der University of Virginia in Charlottesville Schauplatz für das Aufeinandertreffen zwischen Tyler Breeze und Espen Olsen während der Psycho Circus vor dem Tag Team Titel Match weiter Momentum sammeln will wenn Murder Clown auf Jimmy Uso trifft.

Letzte Woche endete Attitude TV mit Jimmy Rave, heute eröffnet der Savior of Pro Wrestling die Show. Das über allem stehende Motto seines Comebacks war Repent, doch für was genau er Buße tun will und Wiedergutmachung betreiben will ist noch nicht ganz klar. Heute beginnt Rave mit der Erklärung viele Fehler gemacht zu haben, alles was er gemacht hat, was er anderen angetan hat war aus einem Grund, er hat geglaubt das Pro Wrestling braucht einen Savior der die falschen Propheten bloßstellt und zu Fall bringt, er lag so falsch und doch so richtig. Seine Verblendung hat ihn dazu gebracht sich als Messias aufzuspielen, viel Zeit ist seit dem vergangen, Zeit in der er viel nachdenken und reflektieren konnte bis es ihm wie Schuppen von den Augen gefallen ist, bis er die Wahrheit erkannt hat, dieser Ort braucht einen Savior, doch nicht in der Art wie er es glaubte, dieser Ort braucht einen Savior vor Menschen wie er einer gewesen ist. Viel Leid hat er über andere gebracht, dafür muss er Wiedergutmachung betreiben, um der wahre Savior of Pro Wrestling zu sein muss er für das Gute kämpfen, sich Menschen entgegenstellen die denselben Weg der Sünde gehen den er so lange beschritten hat, Menschen die sich auf Podeste stellen auf die sie nicht gehören wie Jim Cornette und Jake Hager, Menschen die Kriege entfachen wie Lince Dorado oder sich für Geld verkaufen wie Sawyer Fulton dessen Gedanken von Rave vergiftet wurden.

Seine Mission wird die größte die er je angegangen ist, größer als jeder Main Event, größer als jeder Titelgewinn, größer als alles was er je gemacht hat, er wird nicht ruhen bis er die Sünder zu Fall bringt oder dabei selbst zugrunde geht, der Savior of Pro Wrestling ist hier um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse zu einem glücklichen Ende zu bringen, Repent. Rave nimmt das Mic herunter, seine Theme wird eingespielt, am Pult wissen die Kommentatoren nicht was sie von diesem neuen Jimmy Rave halten sollen, ist er wirklich geläutert, ist es ihm wirklich ein Anliegen seine Fehler der Vergangenheit wieder gut zu machen oder ist es nur eine weitere Allmachtsphantasie des selbsternannten Savior of Pro Wrestling? Mit diesen offenen Fragen geht es Backstage, dort ist Hardcore Holly in einem Locker Room mit seiner Sporttasche beschäftigt als Espen Olsen dazu kommt. Ungewöhnlich für den Norweger gibt es kein Palaver, er kommt direkt auf den Punkt, Holly war letzte Woche im Ring mit Tyler Breeze, heute hat Espen ein Match gegen Tyler, hat Holly irgendwelche Tipps für ihn. Hardcore Holly wirft Olsen einen Blick zu als etwas unerwartetes passiert, er lächelt und seinen Tipp äußert, dont`get your ass beat. Olsen runzelt die Stirn, macht Sinn stellt er schließlich fest und erklärt gerne länger mit Holly rumzuhängen aber sein Match ist next. Ob dieses Verlangen auf Gegenseitigkeit beruht, finden wir nicht heraus, Olsen verschwindet und Attitude TV geht in eine Pause.(1)
84% Overall Rating

~ Werbung ~

Zurück bei Attitude TV gibt es einen Rückblick auf den Zerfall von Bloodline der in Streitigkeiten zwischen Curtis Hennig und Cody Hall seinen Beginn nahm und bei 14th Strike endgültige Formen annahm als David Finlay sein wahres Gesicht zeigte in dem er seine Rolle als vermeintlicher Vermittler und Friedensstifter als Schauspielerei entlarvte. Während Hall noch mindestens einen weiteren Monat ausfallen wird, werden Curtis Hennig und David Finlay nächsten Samstag bei 15th Strike aufeinandertreffen. Die Vignette endet mit Erklärungen beider Männer, Hennig erklärt seinen ehemaligen Kompagnon dorthin zurück zu schicken wo er ihn herausgeholt hat, in die totale Irrelevanz während Finlay mit einem Sieg über Hennig die Ära des Celtic Prince einläuten will.

Wieder in der Halle ertönt "All I do is Win", der International Superstar Espen Olsen kommt heraus, auf halben Weg die Rampe herunter springt ihm Tyler Breeze in den Rücken. Eigentlich sollten die beiden jetzt in ein Match bestreiten doch statt dessen wird Espen mit dem Implant DDT auf die Rampe befördert, Breeze packt ihn erneut, es soll den Unprettier geben da kommt Brian Pillman Jr. herausgestürmt. Breeze hat die Wahl Pillman entgegen zu gehen, abzuhauen oder den Unprettier durch zu ziehen, er entscheidet sich für letzteres, Breeze zieht den Unprettier auf die Rampe durch, noch bevor er sich wieder erheben kann ist Pillman zur Stelle und hämmert seinen Gehstock auf Tylers Rücken. Brian holt zu einem weiteren Schlag aus, Tyler rollt sich zur Seite weg, mit Hilfe der Zuschauerbarrikade zieht er sich nach oben, er steht vielleicht zwei Meter von Pillman weg und lacht diesem ins Gesicht. Jetzt hat Pillman die Wahl, entweder er schaut nach dem am Boden liegenden Olsen oder er setzt gegen Tyler Breeze nach der langsam rückwärts die Rampe nach oben geht, Pillman trifft seine Entscheidung, ohne Tyler komplett aus den Augen zu lassen, beugt er sich zu Olsen herunter während Breeze schließlich verschwindet.

Nächste Woche hat Pillman die Gelegenheit sich bei Tyler für alles zu revanchieren wenn die beiden aufeinander treffen, nun kommen mOBSCENE ins Bild die sich nach längerer Zeit mal wieder aus ihrem auf bekannte Art eingerichteten Locker Room melden. Aksana sitzt mit dem Rücken zum Schminktisch auf einem Stuhl, Basham und The Damaja stehen links und rechts von ihr während Aksana erklärt sie seien eigentlich kreativer als einfach nur alte Aufnahmen hervor zu kramen doch sie hofft dennoch die Zuschauer hatten ihren Spaß an den kleinen Trip in die Vergangenheit gemeinsam mit Jim Cornette. 25 Jahre sind vergangen seit dem diese Aufnahmen entstanden sind und doch ist Cornette noch immer der Gleiche, ein trotziges Kind im Körper eines Mannes. Basham fügt hinzu Cornette wird an seiner Selbstbeherrschung arbeiten müssen sonst droht eine große Tragödie nächsten Samstag wenn dessen Kopf explodiert sobald die Hand des Referees zum dritten Mal auf die Matte aufschlägt und nicht nur dessen angeblichen Werte und die angebliche Moral als Farce aufgedeckt wird, sondern auch sein ganzer Stolz besiegt ist wenn die Hart Dynasty von Cornettes schlimmsten Albtraum geschlagen wird. Von Damaja hören wir noch so wenig Respekt sie vor Cornette haben umso mehr respektieren sie das Können ihrer Gegner im Ring doch Harry Smith und Tyson Kidd sind nicht unbesiegbar, nächste Woche werden diese sich der Realität stellen müssen, es ist die Zeit des Golden Age of Grotesque.(2)
85% Overall Rating


Tag Team Match
War Machine (Hanson&Raymond Rowe) vs The Headhunters (Headhuter A&Headhunter B)

Zurück in der Halle steht ein echter Clash in der Tag Team Division an, bislang konnte niemand War Machine stoppen doch rein körperlich könnte heute mit den Headhuntern die bislang größte Herausforderung auf sie warten. Nicht nur Raymond Rowe, auch Hanson ist beiden Kopfgeldjägern in Sachen Gewicht, Masse und Power unterlegen, es ist beinahe das genaue Gegenteil was die Söhne Odins nächste Woche erwartet wenn sie bei 15th Strike auf Young Hollywood treffen. Die scheinen Interesse daran zu haben ihre PPV Gegner aus nächster Nähe zu studieren, kurz nach dem das Match begonnen hat, kommen Peter Avalon, Todd Chandler und Brandon Parker heraus die sich neben die Kommentatoren setzen, sich vielleicht auch aus Selbstschutz allerdings vornehm zurück halten und im Matchverlauf keine Rolle spielen.

Im Ring entwickelt sich ein sehr Brawl lastig Match, die Headhunters setzen auf viele Kicks und Punches gemischt mit einigen Powermoves, War Machine halten auf dieselbe Weise dagegen, ihre einzelnen Aktionen haben zwar nicht ganz den Impact wie die ihrer Gegner, dafür gelingt es ihnen öfter mehrere am Stück zu zeigen und damit den Kopfgeldjägern zuzusetzen. Zwischenzeitlich verlagert sich die Action aus dem Ring, alle vier sind Ringside zu Gange, Rowe kann dem heranstürmenden Headhunter A ausweichen der gegen die Ringtreppe kracht, damit können War Machine ihren Double Chokeslam gegen Headhunter B auf den Hallenboden zeigen. Es ist die entscheidende Szene, anschließend wird Headhunter A zurück in den Ring befördert, es gibt den Double Lawn Dart gegen den legalen Headhunter, einen Tag bei War Machine gefolgt vom Strike of Gungnir, Hanson mit dem Cover, 1...............2...............3, Rowe und Hanson gewinnen.(3)
► Text zeigen

68% Overall Rating | 61% Crowd Reaction | 75% Match Quality


Die Söhne Odins sind wieder einmal nicht zu stoppen, das müssen auch Young Hollywood am Pult feststellen. Diese stehen nun auf, Todd Chandler besorgt sich ein Hallen Mic mit dem er sich an Raymond Rowe und Hanson wendet. Chandler erklärt es war möglicherweise der größte Fehler den sie je begangen haben als die War Machine herausgefordert haben, doch wer weiß, vielleicht wird es bei 15th Strike genau anders herum sein als jeder erwartet, das Wrestling ist voller Überraschungen, darüber sollten die beiden nachdenken, sie könnten das Opfer einer solchen Überraschung sein, bevor Chandler weitersprechen kann, wird er von der Theme Tye Dillingers unterbrochen. The Perfect Ten kommt die Rampe herunter, vor dem Ring bleibt er stehen und blickt etwas unsicher zu War Machine die noch immer im Squared Circle stehen. Dillingers Theme verstummt, Tye schaut auf die Uhr, es ist zwar Samstag Abend aber wenn seine Uhr richtig geht ist es zu früh für Saturday Night Live und außerdem der falsche Sender. Zu mehr als Comedy taugen Young Hollywood auch nicht, selbst ihr Name ist ein Witz, sie sind weder jung noch haben sie in irgendeiner Weise den Glanz und Glamour Hollywoods doch gerade haben sie den Vogel abgeschossen. In Washington wird es keine Überraschung geben, Chandler und Parker werden von War Machine niedergewalzt werden, er selbst wird sich um Peter Avalon kümmern und dessen Singles Karriere ein Ende bereiten bevor sie wirklich angefangen hat.

Wieder schaut Dillinger vorsichtig in den Ring, langsam steigt er die Treppe herauf und kommt ebenso vorsichtig durch die Seile in den Squared Circle. Auf einen gewissen Sicherheitsabstand bedacht wendet er sich an War Machine, bislang haben sich ihre Wege noch nicht gekreuzt deswegen will er die Möglichkeit nutzen ihnen zu versichern wie beindruckend die Dominanz ist mit der War Machine durch die Tag Team Division pflügen. Sie mögen auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben doch bei genauerer Betrachtung sind sie sich durchaus ähnlich, er ist The Perfect Ten in nahezu jeder Kategorie außer in einer die dafür von Hanson und Rowe dominiert wird, sie sind eine Perfect Ten als Maschinen der Zerstörung. Dillinger geht etwas näher auf die beiden zu mit den Worten er will nicht anmaßend sein, aber er glaubt an die Synergie ihrer Stärken weshalb sie zusammen ein Zeichen setzen können in dem sie hier und jetzt gemeinsam den drei Comedians einen Vorgeschmack auf die nächste Woche geben können. Rowe und Hanson scheinen darüber nachzudenken, Rowe geht auf Dillinger zu, klopft ihm auf die Schulter, nimmt ihm das Mic ab und gibt die Antwort, No. Mit einem Forearm ins Gesicht untermauert Rowe das Statement, Tye taumelt, er wird erneut von Rowe gepackt und Richtung Hanson gestoßen, Dillinger schafft es unter dessen Clothesline durch zu tauchen und sich schnell aus dem Ring in Sicherheit zu bringen. Sichtlich amusiert betrachten Young Hollywood wie Tye Dillinger nach diesem misslungenen Versuch der Verbrüderung verschwindet so schnell er nur kann während Attitude TV in eine Pause geht.(4)
64% Overall Rating

~ Werbung ~

Wieder in Charlottesville hat Jeremy Borash zwei Interviewgäste in Jim Cornette und Jake Hager, bevor J.B. auch nur eine Frage stellen kann, erklärt Cornette dieser kann sich alles zum Thema mOBSCENE und dem was sie letzte Woche ausgegraben haben sparen, die Hart Dynasty wird nächste Woche das Reden im Ring übernehmen und mOBSCENE ein für alle Mal ruhig stellen. Cornette hat dem Interview nur aus einem Grund zugestimmt, um Jake Hager die Bühne zu geben die der nächste AWF Champion verdient. Wahrscheinlich nicht sehr begeistert darüber so abgebügelt zu werden wendet sich Borash mit einer leicht provokativen Frage an Hager, dieser sieht sich als Vertreter von Anstand und Moral, wie passt das mit der Art und Weise zusammen auf die Jake an die Titelchance bei 15th Strike gekommen ist? Cornette scheint J.B. gleich an die Gurgel zu springen, Hager stellt sich zwischen die beiden, nimmt Borash das Mic ab und schickt diesen weg. Hager schaut direkt in die Kamera während er erklärt Provokateure wie J.B. verstehen eines nicht weil sie es nicht verstehen wollen, an allem was passiert ist hat nur der General Manager schuld, hätte Jake das Titel Match bekommen welches er verdient hat dann wäre nie passiert was passiert ist. Um den Gerechten zu ihrem Recht zu verhelfen muss manchmal zu Mitteln gegriffen werden die etwas hart wirken mögen doch sie sind nur zum Besten für uns alle.

Hager spricht nicht weiter was an Wolfgang liegt der ins Bild kommt und sich direkt vor Jake aufbaut. Der AWF Champion erklärt letzte Woche von mOBSCENE etwas auf falschem Fuß erwischt worden zu sein, so unterhaltsam es auch war, nun ist es Zeit das zu tun was er eigentlich letzte Woche tun wollte. Etwas verwirrt will Jake wissen was Wolfgang von ihm will, nur eines lautet die Antwort des Schotten, schon hämmert er Hager die Faust ins Gesicht. Bevor Jake richtig realisiert was los ist, stürzt Wolfgang auf ihn, bringt ihn zu Boden und landet weitere Punches, Hager versucht auf dem Rücken liegend seine Beine um Wolfgang zu schlingen und nach dessen Kopf zu greifen um ihn unter Kontrolle zu bringen, allerdings ist auch Jim Cornette nicht untätig geblieben, er hat Hilfe angefordert die jetzt eintrifft und versucht Wolfgang von Hager zu ziehen was keine ganz leichte Aufgabe ist, schließlich können die beiden getrennt und in verschiedene Richtungen abgetrennt werden womit es wieder in die Halle geht.(5)
83% Overall Rating


Singles Match
Bull James vs Brandon (w/Brent)

In der Halle geht es geordneter weiter mit einem Match welches von Brandon und somit aller Wahrscheinlichkeit nach von Goldust in die Wege geleitet wurde. Aus noch nicht wirklich bekannten Gründen möchte Goldust die Aufmerksamkeit von Bull James gewinnen, Boy Brent aus der Entourage des Golden Ones nahm dazu passend vergangene Woche eine Open Challenge Bulls an, heute geht das Match auf die Initiative Brandons zurück der die Herausforderung zu diesem Match ausgesprochen hat und sich damit einen Charakterzug Bulls zunutze machte denn selbst wenn Bull wie es scheint nichts mit Goldust zu tun haben möchte, einen Kampf Mann gegen Mann oder in diesem Fall Mann gegen Boy lehnt James nicht ab. Brandon wird natürlich von Brent zum Ring begleitet, als das Match freigegeben wird nutzen die Boys diese Situation aus, Brent springt auf das Apron, Bull will ihn wieder herunterschlagen, schnell bringt sich Brent in Sicherheit während Brandon mit einem Chop Block James auf die Knie bringt und ihn mit einem Basement Dropkick komplett zu Boden bringt.

Mit vielen schnellen Aktionen versucht Brandon den frühen Vorteil weiter auszubauen, es funktioniert, zumindest für kurze Zeit bis James den vom zweiten Seil heranspringenden Gegner aus der Luft abfängt und mit einem Body Slam auf die Matte zimmert. Diesen Moment als Wendepunkt zu bezeichnen wäre untertrieben, es ist die Vorentscheidung, mit seiner Jabs-Headbutt Kombination setzt Bull nach, Brandon taumelt in eine Ringecke, wird aufs Turnbuckle gesetzt und mit einem Superplex zurück in den Ring befördert, Bull schüttelt sich nach dem eigenen Aufprall kurz, macht dann den Sack zu, Bulldozer, 1...............2...............3. Wenig überraschend ist auch Brandon keine große Herausforderung für Bull James, doch wie in der letzten Woche ertönt direkt nach dem Three Count die Theme Goldusts, etwas ist jedoch anders, auf dem Tron tut sich nichts. Bull scheint sich nicht weiter darum zu kümmern, er will aus dem Ring steigen als jemand auf die Stage tritt, dieser jemand ist Goldust und er schleppt eine andere Person mit sich. Dabei handelt es sich um Egotistico Fantastico der wie es scheint bereits von Goldust zugerichtet wurde, in diesem Moment sackt James auf die Knie, Kendall steht hinter ihm und mit einem gezielten Schlag zwischen die Beine hat Goldusts Assistentin Bull erwischt. James bleibt nichts anderes als mitanzusehen wie Goldust mit dem Finger auf ihn zeigt, Egotistico Fantastico wieder mit beiden Händen packt und den Curtain Call auf die Stage zeigt. Bull ist im Ring noch immer auf den Knien, während seine Theme eingespielt wird lässt sich auch Goldust auf die Knie fallen, seine Worte sind ohne Mic nicht zu verstehen doch seine Lippen scheinen einen von ihm bereits bekannten Satz zu formen bevor Attitude TV in eine Pause geht, All's Well That Ends Well.(6)
► Text zeigen

59% Overall Rating | 58% Crowd Reaction | 60% Match Quality

~ Werbung ~

Angeführt von Abraham Washington macht sich die AWSA auf den Weg in den Ring die vergangene Woche einen überzeugenden Erfolg gegen die Mark Henry, Espen Olsen, Brian Pillman Jr. Zweckgemeinschaft davon tragen konnte. Im Squared Circle angekommen betrachtet der Agent seine Klienten Sawyer Fulton, Akam und Rezar ehe er erklärt die neue Abraham Washington Sports Agency ist die Zukunft der AWF, wenn er von Zukunft spricht meint er nicht in drei Monaten, einem halben Jahr oder länger, die AWSA ist eine Zukunft die bereits begonnen hat und sich mit jedem Tag mehr verfestigt. Niemand wird in der Lage sein sie zu stoppen, die Authors of Pain sind das brutalste, gnadenloseste und stärkste Tag Team heutzutage, mit ihrer Power werden sie durch die Tag Team Division pflügen und dabei ein Team nach dem anderen blutig und niedergeschlagen zurück lassen, sie sind wahrlich wie die besten Autoren, eine Kraft der Natur die nur in die richtigen Bahnen gelenkt und entfesselt werden muss. Wenn es um Kraft, Brutalität und Gnadenlosigkeit geht wird auch Sawyer Fulton niemand die Stirn bieten können. Viel zu lange hat sich Sawyer Fulton von anderen beeinflußen und zu deren Zwecken benutzen lassen, diese Zeiten sind vorbei, er muss niemanden mehr unterstützen, niemanden beschützen, seine einzige Aufgabe ist es in diesen Ring zu steigen, seinen Gegner zerstören, dabei gutes Geld verdienen und sich schließlich zum AWF Champion zu krönen. Auf ihrem gemeinsamen Weg werden sie kompromisslos vorgehen, kein Stein wird auf den anderen bleiben, ihre Zukunft ist die Zukunft aller hier, die AWSA ist unleashed.

Washingtons letzte Worte sind nur schwer verständlich, es liegt an Mark Henrys Theme die eingespielt wird, einen Augenblick später kommt Henry heraus. Henry kommt die Rampe herunter, vor dem Ring bleibt er stehen und wendet sich an die AWSA. Er ist zwar der World's Strongest Man aber er muss zugeben, letzte Woche hat er ein Asskicking kassiert und es war nicht das erste, wenn er jetzt einfach in den Ring kommt wird er wahrscheinlich das nächste kassieren. Eine Gemeinsamkeit haben alle Situation jedoch gehabt, am Ende stand er alleine gegen alle drei, sie wissen gemeinsam können sie ihm beikommen, aber wie sieht es aus wenn sie nicht in Überzahl sind. Vielleicht hat Washington recht, vielleicht sind die Authors of Pain die Zukunft, vielleicht ist es nur eine Frage der Zeit bis Sawyer Fulton ein Champion ist doch sie werden niemals wissen wie stark sie wirklich sind solange sie sich vor einem Fight Mann gegen Mann drücken. Wenn er die Vergangenheit der AWSA und diese drei die Zukunft der AWSA sind sollte es für die Zukunft kein Problem sein die Vergangenheit zu besiegen, dafür ist er herausgekommen, ihm ist egal gegen welchen der drei, er will einen Fight, hier und jetzt. Abraham entgegnet es sei ihm neu, dass Mark Henry hier das sagen hat, Akam geht zu Washington, er spricht kurz leise mit ihm, Washington wendet sich wieder Henry zu. Heute ist wohl dessen Glückstag, er bekommt was er möchte, Akam ist bereit gegen ihn anzutreten, für Mark hat das allerdings einen kleinen Haken, sobald die Ringglocke läutet wird aus dessen Glückstag der schmerzhafteste Tag den er je in einem Ring erlebt hat.(7)
83% Overall Rating


Singles Match
Mark Henry vs Akam (w/Rezar, Sawyer Fulton&Abraham Washington)

Der World's Strongest Man ist etwas schwerer und etwas größer als sein Gegner, einen Vorteil den er gleich nutzen kann als die beiden in der Mitte des Ringes aufeinandertreffen, Akam wird zu Boden gestoßen, kommt schnell wieder nach oben, unbeindruckt attackiert er Henry mit einigen Punches bis Akam erneut weggestoßen wird, in die Seile federt und sich an einer Clothesline versucht. Henry wankt aber fällt nicht, eine zweite Clothesline bringt dasselbe Ergebnis, bei der dritten wird Akam ausgekontert und muss einen Torture Rack Backbreaker einstecken, der Kick Out bei eins zeigt wie viel mehr es brauchen wird um den Author of Pain unten zu halten. Eine Body Avalanche in der Ecke soll dazu beitragen, Akam bekommt die Beine nach oben, legt mit einem Big Boot nach und kopiert anschliend beinahe schon Henry in dem er einen Backbreaker Rack zeigt, jetzt ist es der World's Strongest Man der bei eins die Schulter nach oben zieht. Mit etlichen Tritten kann Akam nachsetzen, er bleibt in der Offensive als er Henry sofort wieder auf den Boden schickt, dieses Mal reicht eine Clothesline dazu, es gibt einen DDT hinterher, nun versucht sich Akam an einer Death Valley Bomb gegen das Turnbuckle doch noch hat Henry zu viel im Tank um sich einfach so nach oben wuchten zu lassen, er kommt frei, stößt Akam in die Seile und zeigt einen Military Press Slam, geht selbst in die Seile wohl für den World's Strongest Splash doch da wird er an beiden Beinen gepackt und aus dem Ring gezogen.

Dafür sind Rezar und Sawyer Fulton verantwortlich die Henry Ringside gemeinsam nach oben wuchten und auf den Hallenboden slammen, damit verursachen sie zwar eine Disqualifikation doch es wird schnell klar, dass es der AWSA hier nie wirklich um Competition in einem Match gegangen ist, für sie ist es nur eine weitere Chance ihre Stärke zu demonstrieren und genau das machen sie nun. Henry wird in den Ring verfrachtet, dort muss er The Last Chapter durch die AoP einstecken, anschließend muss Henry nicht zum ersten Mal den Spinning Gutwrench Suplex von Sawyer Fulton über sich ergehen lassen. Mit einem Mic kommt nun Abraham Washington in den Ring der sich zu seinem ehemaligen Klienten herunterbückt mit der spöttischen Frage ob Mark ihm nun glaubt wenn er sagt die AWSA ist die Zukunft. Während es fraglich ist ob der World's Strongest Man die Worte Washingtons überhaupt mitbekommen hat, verlässt Abraham sichtlich zufrieden mit Sawyer Fulton und den Authors of Pain den Ring.(8)
► Text zeigen

64% Overall Rating | 68% Crowd Reaction | 59% Match Quality

~ Werbung ~

Wieder zurück sehen wir Lince Dorado umgeben vom Psycho Circus, es ist jedoch nicht Dorado sondern Psycho Clown der als erstes das Wort ergreift. Ya nada será igual, el mundo ya no será el mismo, Lince Dorado übernimmt die Aufgabe von Google Translate in dem er wiederholt, die Welt wird nicht mehr dieselbe sein. Sie haben einen Krieg begonnen, sie haben im War Asylum den Krieg gewonnen, ein Krieg der nicht das Ende bedeutet, vielmehr ist er der Anfang des Zeitalters der Ejercito Dorado. In 7 kurzen Tagen wird diese Welt eine neue sein, es wird endgültig ihre Welt sein, seine goldene Armee wird Gold gewinnen wenn sie zu Ende bringen was sie bereits begonnen haben und heute fortführen werden, die planmäßige Zerstörung der alten Matchstruktur mit den Usos als Champions, es spielt keine Rolle welche beiden Soldaten die Ehre haben werden in den Kampf zu ziehen, das Ergebnis wird immer dasselbe sein, Sieg auf ganzer Linie. Für ihn selbst wird die Aufgabe keine leichte, statt einen Gegner muss er gleich drei Gegner besiegen, wie jeder große Anführer wächst er an der größe der Aufgabe, es gibt keine größere als die anstehende, jeder seiner Gegner ist ein großer Kämpfer, jeder seiner Gegner hat Erfahrung in großen Schlachten sammeln können. Jake Hager, Kenneth Johnson, Wolfgang, jeder hat die Fähigkeit die anderen zu besiegen, es ist Dorados Aufgabe es nicht soweit kommen zu lassen, will er siegen muss er zunächst dafür sorgen, dass niemand anderes verliert bevor er selbst zum entscheidenden Schlag ausholen kann, er wird geduldig sein, er wird wachsam sein, wenn der Moment gekommen ist wird er ein Killer sein und so werden sie die Symbole tragen die aus der goldenen Armee die Armee mit allem Gold macht, Venceremos.(9)
82% Overall Rating


Es gibt einen Umschnitt und wir sehen The New Heavanly Bodies in einem Locker Room vor einem TV setzen, auf diesem läuft ihr erstes Match gegen Samoan Assault im Sommer, wie es scheint betreiben sie gerade etwas Taktikstudium vor ihrem 2 out of 3 Falls Match nächste Woche gegen dieselben Gegner. Sie werden unterbrochen als die Super Smash Bros. dazu kommen, natürlich ist es Player Dos der die Kommunikation übernimmt mit den Worten er wolle nicht stören aber er möchte etwas loswerden. Vor zwei Wochen waren die Bodies an diesem Abend das etwas bessere Team insofern ist es nur fair wenn sie zuerst ihr Match gegen Samoan Assault bekommen doch eines sollte ihnen klar sein, egal was nächste Woche passiert, nach 15th Strike gehören Lance Anoai und Manu ihnen. Desirable Dustin entgegnet es stelle kein Problem dar, sie werden Samoan Assault besiegen, gelingt es ihnen erneut nicht dann haben sie auch keine weitere Chance verdient. Damit endet die recht freundliche Konversation, die Super Smash Bros. gehen aus dem Raum, die Corinos wenden sich wieder dem Match zu, Gigolo Justin deutet auf den Bildschirm, als dumpfe Laute und ein Poltern sie stören. Die Brüder gehen aus dem Locker Room um nachzusehen, sie brauchen nicht lange suchen um die Ursache zu finden, Player Uno und Player Dos liegen niedergeschlagen auf den Boden, es braucht auch keine Detektivfähigkeiten um herauszufinden wer die Super Smash Bros. angegriffen hat, Manu und Lance Anoai sind zu sehen wie sie um die nächste Ecke verschwinden.(10)
69% Overall Rating

~ Werbung ~

Singles Match
Jimmy Uso (w/Jey Uso) vs Murder Clown (w/Monster Clown&Psycho Clown)

Wieder in der John Paul Jones Arena kommen die AWF Tag Team Champions in den Ring, nach dem vor zwei Wochen Jey Uso sich Psycho Clown geschlagen geben musste und der Psycho Circus auch jede andere physische Konfrontation für sich entscheiden konnte, wäre ein Sieg Jimmys im anstehenden Match gegen Murder Clown ein wichtiger Momentumschub vor 15th Strike, zwar ist die Aussagekraft von Singles Matchs hinsichtlich eines Tag Team Matches relativ gering, doch ohne jede Frage wollen die Usos den Eindruck korrigieren ihren Herausforderern nichts anhaben zu können. Offen ist die Frage wer genau sie herausfordern wird, Psycho Clown und Murder Clown als Vertreter des Psycho Circus in Singles Matchs können ein Hinweis darauf sein, dass diese beiden auch nächste Woche das Titel Match bestreiten werden doch hier liegt ein weiterer Vorteil für die Soldaten der Ejercito Dorado, die Usos werden erst direkt vor dem Match wissen gegen welche beiden sie wrestlen.

Jimmy zeigt sich hochmotiviert, kaum ist das Match freigegeben stürmt er auf seinen Gegner zu und erwischt ihn mit einem Dropkick, mit einem solch explosiven Beginn hat Murder Clown sichtlich nicht gerechnet, vom Apron setzt Jimmy sofort mit einem Leaping Shoulder Block nach, Murder Clown rappelt sich auf, will jetzt selbst in die Offensive, stürmt aber direkt in einen Spinning Side Slam. Das Match hat kaum begonnen und schon visiert Jimmy seinen Gegner für den Superkick an, der Horror Clown kann antizipieren was kommen soll und rollt sich schnell aus dem Ring. Jimmy geht hinterher, Psycho Clown legt sich Ringside derweil mit Jey Uso an womit er die Aufmerksamkeit des Referee auf sie zieht, die Ablenkung funktioniert, Monster Clown kann unbemerkt Jimmy von hinten ins Kreuz springen, ab aufs Apron und von dort springt er auf Jimmy der mit Headscissors gegen die Zuschauerbarrikade befördert wird. Abnehmen wird ihm diese Rolle wohl niemand, doch Murder Clown agiert nun wie die Unschuld vom Lande in dem er Jimmy wieder in den Ring zurück verfrachtet, die Aufmerksamkeit des Referees gewinnt und ein Cover ansetzt welches allerdings bei weitem noch nicht ausreichend ist.


In der Folge kann Murder Clown das Match bestimmen bis er einen Apron Legdrop zeigen will, sein Gegner dreht sich weg und rollt unten den Seilen in den Ring während der Horror Clown unangenehm auf dem Apron landet, Jimmy versucht sofort Kapital daraus zu schlagen, er greift über die Seile, zieht den Gegner über das Top Rope auf seine Schulter direkt in einen Samoan Drop. Ab diesem Moment gibt es eine recht ausgeglichene Phase in der beide Kontrahenten starke Phasen haben aber auch einstecken müssen als es in der Halle unruhig wird. Lange dauert es nicht um den Grund dafür zu finden, Wolfgang und Jake Hager haben wieder zueinander gefunden und brawlen sich durch die Zuschauerreihen, gerade als Jimmy im Ring zu einem Superkick ansetzt, wirft sich Wolfgang gegen Hager, beide krachen durch die Barrikade in den Ringside Bereich, Jimmy zögert kurz, dann der Superkick, der Moment des Zögerns bringt die Entscheidung, Murder Clown duckt sich, wuchtet Jimmy nach oben, Sitout Powerbomb direkt ins Cover, 1...............2...............3. Murder Clown nutzt den Trubel um dem Psycho Circus einen weiteren Singles Sieg über die Usos zu sichern doch das droht schnell in Vergessenheit zu geraten denn Ringside geht es jetzt rund. Wolfgang und Hager liegen beide am Boden, nach dem Murder Clown den Sieg im Ring geholt haben sehen Monster und Psycho Clown die Gelegenheit gleich zwei der Gegner ihres Anführers zu schwächen und beginnen auf Hager und Wolfgang einzutreten. Jey Uso ist wohl auch auf ein wenig Action auf und zögert nicht lange um Monster Clown anzugreifen, gleich darauf taucht auch Lince Dorado auf der wiederrum auf Jey losgeht, im Ring ist allerdings Jimmy wieder auf den Beinen, der springt mit einem Suicide Dive nach draußen, direkt auf Dorado der zu Boden geht. Psycho Clown kann allerdings einen Moment später Jimmy mit einer Uranage plätten, er ist der einzige der sich auf den Beinen befindet doch nicht für lange, einer hat noch gefehlt, jetzt ist er da, die Regie fängt Kenneth Johnson ein der auf das oberste Seil in der Ringecke vor dem Horror Clown steigt, gerade als Psycho Clown ihn bemerkt, springt Johnson ab, mit einem Diving Crossbody landet er auf Psycho Clown. Überall um den Ring herum liegen Champions und Challenger auf dem Hallenboden, nur Kenneth Johnson rappelt sich wieder auf, mit einem Mic steigt er auf das Kommentatorenpult, the High and the Mighty have fallen, it's time for a new era. Während die Copyrights Einblendung am unteren Bildrand das Ende der letzten Attitude TV Ausgabe vor 15th Strike signalisiert, lässt Kenneth Johnson mit der Titel um die Hüfte Geste keine Zweifel wie seine Worte zu interpretieren sind.(11)
► Text zeigen

69% Overall Rating | 75% Crowd Reaction | 63% Match Quality

Show Rating: 73%
Superstar of the Week: Murder Clown

PPV Card
► Text zeigen





Bild
Women of Wrestling
WOW Superheroes #6
5. Oktober 2019
Aus Boston, Massachusetts, USA




BildBild
Eine neue Ausgabe von WOW Superheroes steht an und startet genauso wie die Ausgabe in der Vorwoche endete – emotional. Indi Hartwell und Steph De Lander sind Backstage zu sehen, welche sich lautstark anpöbeln. Vor sieben Tagen stand die Australierin Hartwell im Main Event der Show und bekam erneut die Möglichkeit sich eine Chance auf das Gold von Meave O'Farrell zu verdienen. Der einzige Haken an der Geschichte: Sie musste dafür Vanilla Vargas in einem No. 1 Contender Match besiegen. Die Puerto Ricanerin cheatete aber einmal mehr wo sie nur konnte und der Referee wurde zwischenzeitlich ausgeschaltet. Steph De Lander wollte für Ordnung sorgen, erwischte jedoch ein schlechtes Timing, wodurch Indi Hartwell disqualifiziert wurde. Das ist auch der Streitpunkt zwischen den beiden heute.

Indi könnte Steph eine dafür reinhauen, dass sie ihr die Chance auf das Gold ruiniert habe. De Lander wiederum baut sich vor ihrer Gegenüber auf und erklärt, dass sie dies gerne versuchen könne, wenn sie mit dem Echo leben kann. Darauf geht Indi aber nicht ein, sondern erwidert, dass Steph ihren Sinn für Gerechtigkeit endlich mal zurückfahren müsse. Seit der ersten Show würde sie versuchen Vanilla Vargas eine Lektion beizubringen und für Recht und Ordnung zu sorgen. Allerdings leiden darunter ständig andere Leute, so wie Hartwell in der letzten Woche. Und auch wenn Steph es nicht gerne hören mag: Sie ist einfach nur ein großer Trampel. Wenn Blicke töten könnten, würde De Lander die Dame mit den lockigen Haaren wohl gerade mehrfach umbringen.

Diese erklärt dann jedoch, dass es keine Absicht gewesen sei Hartwell das Match zu ruinieren. Diese kann sich davon aber nichts kaufen, so die sofortige Antwort. Dann erklärt De Lander jedoch, dass sie wenigstens bemüht sei das Richtige zu tun. Indi hingegen würde Meave einfach nur austricksen und versucht sich irgendwie in ein Titelmatch zu drängen. O'Farrell sei so naiv, dass sie nicht erkenne, was Hartwell Woche für Woche versuche. Diese baut sich daraufhin vor der groß gewachsenen Steph auf und erwidert, dass sie das nochmal wiederholen solle. Diese knackt daraufhin mit den Händen und möchte wissen, ob Indi sich wirklich mit De Lander anlegen möchte. Diese hingegen erklärt, dass Steph ihr auf dem Weg an die Spitze offensichtlich im Weg stehe. Also ja, sie möchte sich mit Steph anlegen. Die kann darüber nur lachen, ändert jedoch abrupt ihre Mimik und erklärt mit ernstem Tonfall, dass sie sich dann ja heute im Ring sehen werden und verschwindet daraufhin.
36% Overall Rating

Singles Match
Bild Kris Statlander vs. Bild La Hiedra

BildBild

Dann steht aber auch schon das erste Match des Abends an und La Hiedra ist bereits auf dem Weg zum Ring. Vor zwei Wochen konnte sie Kennedi Copeland eindrucksvoll im Main Event besiegen, da sollte ein weiterer Neuling doch eigentlich kein Problem darstellen. Zunächst gibt es jedoch die obligatorische Umarmung mit dem Unparteiischen, um direkt mal Sympathien zu sammeln. Derweil ertönt eine echte abgespacete Theme und Kris Statlander, die sich selbst als Alien bezeichnet, macht sich auf den Weg zum Ring. Bei ihrem Anblick kann Hiedra aber nur lachen und fragt in die Kamera, ob das der Ernst vom Office sei.

Im Ring angekommen legt Statlander aber sofort los wie die Feuerwehr und zeigt, warum sie längst zur Elite der Indy Szene gehört. Die ersten Minuten gehören der Amerikanerin, was die Luchadora ordentlich in Rage bringt. Zwar kann sich Hiedra infolge dessen zurück ins Match mit ihrer Geschwindigkeit kämpfen, doch beim Versuch einer Lariat weicht Kris ganz Matrix like nach hinten aus und kontert mit einem Pele Kick, welcher die maskierte Dame ordentlich durchschüttelt. Statlander nutzt die Unachtsamkeit und setzt direkt mit dem Powerslam nach, wodurch Hiedra in noch größere Probleme gerät. Ihre Gegnerin hingegen legt einen fast schon verrückt grinsenden Blick auf, ehe sie die Mexikanerin wieder nach oben zieht und schließlich den Canadian Destroyer folgen lässt. Cover hinterher und das ist dann auch der Sieg für den Neuling.
Winner viá Pinfall: Kris Statlander
47% Overall Rating | 38% Crowd Reaction | 56% Match Quality

BildBildBild
Es geht zurück in den Backstage Bereich, wo wir Leyla Hirsch zu Gesicht bekommen, welche sich gerade mit einer Backstage Mitarbeiterin unterhält. Das Gespräch endet jedoch abrupt, als die Dame offensichtlich Geister sieht und sich fluchtartig verabschiedet. Hirsch dreht sich daraufhin um und bekommt sofort ein müdes Lächeln von Janai Kai entgegen präsentiert. Daneben hat sich Booker T in einem feinen Anzug aufgebaut, welcher sich gespielt überrascht zeigt, dass Leyla heute den Mut hat hier aufzukreuzen. Genervt möchte die Ringerin wissen, was die beiden von ihr wollen, woraufhin Janai Kai kurz und trocken ein Match fordert. Immerhin ist Hirsch in der letzten Woche ja spontan geflohen, anstatt „ihren Mann zu stehen“.

Diese kann daraufhin nur die Augen verdrehen und möchte sich abwenden, doch Booker T packt sie am Arm und erwidert, dass sie noch nicht miteinander fertig sind. Leyla scheint vergessen zu haben, wer hier vor ihr steht. Da wäre zum einen ein five time WCW World Heavyweight Champion und zum anderen sein Schützling, welcher gerade dabei ist die Spitze der WOW zu erklimmen. Booker habe mit nichts anderem als einen Sieg beim Debüt von Janai Kai gerechnet und doch hat Leyla ihr die Bilanz versaut. Es ist nicht einfach ein Sieg, sondern ein Sieg durch Count Out – weil Hirsch zu feige war. So etwas akzeptiert Booker T einfach nicht. Er erwartet Wiedergutmachung von Leyla, indem diese sich erneut Janai Kai stellt.

Die Amerikanerin zeigt sich davon wenig beeindruckt und muss dieses wunderbare Angebot ablehnen. Sie hat heute bereits ein Match, doch Booker und sein stummer Schützling können sich ja gerne ansehen, dass Leyla mehr drauf hat als die beiden wohl erwarten. Booker wiederum meint, dass Leyla nicht ewig davor weg laufen könne. Wenn Leyla hier irgendwann auch nur in die Nähe eines Titels kommen will, müsse sie an Janai Kai vorbei. Diese präsentiert sich daraufhin wieder mit einem leicht fiesen Grinsen im Gesicht und fragt, was Hirsch dazu zu sagen habe. Mit einem extrem künstlichen Grinsen erwidert Leyla, dass sie sich bestimmt bald wieder sehen werden, sie jetzt aber erst einmal zu ihrem Match rausgehen wird. Booker faselt derweil irgendetwas davon, dass sie den beiden nicht entkommen könne, da ist Leyla längst aus dem Bild verschwunden.
60% Overall Rating

Singles Match
Bild Leyla Hirsch vs. Bild Nakoma Tala

BildBild

Doch ob die Ringerin den Mund da mal nicht zu voll genommen hat? Im Ring hat sich nämlich bereits ihre Gegnerin eingefunden und diese bringt doch das eine oder andere Pfund mehr auf die Waage. Nakoma Tala, die Ureinwohnerin Amerikas, ist derzeit wohlmöglich die schwerste Athletin des Rosters, kann trotz ihrer Extrapfunde aber immer wieder mit recht athletischen Aktionen punkten. Doch auch wenn das Gewicht für ihre Kraft spricht, ist auch Leyla Hirsch als starke Fighterin bekannt, die durch ihre Technik in der Lage ist nahezu jede Gegnerin mit einem Suplex abzufertigen.

Das möchte sie von Beginn an unter Beweis stellen und versucht immer wieder verschiedene Suplex-Variationen anzubringen. Allerdings scheint Nakoma tatsächlich etwas zu schwer für die Ringerin zu sein und beim German Suplex kann man froh sein, dass dieser keine ernsthafte Verletzung nach sich zieht. Doch obwohl Tala sehr schwierig mit dem Stil zu schlagen ist, kann diese in der Offensive selbst wenig Akzente setzen. So kommt es dann auch, dass Leyla Hirsch wie aus dem Nichts die Gogoplata ansetzen kann. Damit hat Nakoma definitiv nicht gerechnet und hat große Mühe sich daraus zu befreien. Schlussendlich gibt es kein Entkommen und so muss diese abklopfen.
Winner viá Submission: Leyla Hirsch
37% Overall Rating | 15% Crowd Reaction | 60% Match Quality

Bild
Während Leyla ihren Sieg noch einen Augenblick genießen kann, geht es für die Zuschauer zurück hinter die Kulissen. Dort steht nämlich Vanilla Vargas mit einem breiten Lächeln bereit. Diese hat die Arme ausgebreitet und begrüßt die Zuschauer, immerhin haben diese die Ehre gerade der No. 1 Contenderin einen Augenblick lauschen zu dürfen. Sie haben ganz richtig gehört, Vanilla habe sich fair und ehrlich diesen Spot erarbeitet. Diese Aussage muss man einfach mal einen Augenblick unkommentiert lassen. Dennoch geht noch von Vargas ein kurzer Dank an Steph De Lander raus. Vanilla wusste immer, dass Steph an sie glaubt und das hat ihr doch sehr geholfen diesen Sieg in der Vorwoche gegen Indi Hartwell zu erringen.

Doch Vanilla möchte nicht nur in der Vergangenheit schwelgen. Bereits in der nächsten Woche möchte sie ihren Titleshot einlösen und die Liga von dieser naiven Championesse von Meave O'Farrell erlösen. Die Kanadierin mag zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort gewesen sein und konnte sich so den Titel sichern. Es ist nun aber an der Zeit, dass ein richtiger Star sich das Gold um die Hüften bindet und die Liga an die Spitze der Welt führt. Keine Liga kann es sich erlauben eine Person wie Meave O'Farrell als Vorzeigefigur zu präsentieren. Kennt überhaupt irgendjemand da draußen O'Farrell? Selbst Vanilla hat noch nie zuvor von ihr gehört und diese sei quasi schon auf der ganzen Welt aufgetreten.

Dann verschwindet aber plötzlich das Lächeln im Gesicht der Puerto Ricanerin und diese kommt der Kamera etwas näher. Weiter erklärt Vanilla, dass auch wenn sie gerade etwas flapsig gewesen sei, sie die Kanadierin nicht unterschätzen wird. Meave sei ein Niemand, absolut unbedeutend und werde schon bald irgendwo in der Preshow verschwinden, wo sie hingehöre. Doch solange diese das Gold besitze, werde Vargas sie im Ring wie eine Championesse behandeln, wird alles geben und nicht übermütig reagieren. Indi Hartwell hatte bereits die Chance und hat sich zu dumm angestellt, indem sie die Kanadierin unterschätze. Das wird Vanilla nicht passieren, sie ist ein Vollprofi. Aus diesem Grund sollte sich O'Farrell auf die nächste Woche besonders gut vorbereiten. Es wird nämlich die letzte Woche als Champion sein.
42% Overall Rating

Singles Match
Bild Indi Hartwell vs. Bild Steph De Lander

BildBild

Dann ist es aber auch schon an der Zeit für den Main Event – das Duell der beiden Australierinnen. Steph De Lander konnte in der letzten Woche eindrucksvoll Alexia Nicole zerstören und somit erfolgreich ins Seilgeviert zurückkehren. Zwei Wochen zuvor wurde De Lander heftig im Backstage Bereich attackiert, was ihren Hass auf Vanilla Vargas weiter verstärkt hat – obwohl nicht ganz klar ist, was Vanilla nun genau damit zu tun hat. Indi Hartwell hingegen hat sich als einer der Topstars der Liga positioniert, verlor aber in der Vorwoche aufgrund von Steph die Chance auf ein Titelmatch gegen Meave O'Farrell.

Beide Damen lassen es zunächst einmal ruhig angehen. Vor allem Indi weiß, dass sie hier nicht zu schnell einen Fehler machen darf, da De Lander schon deutlich im Vorteil in Hinblick auf die Kraft ist – und das, obwohl Indi auch ziemlich durchtrainiert ist. De Lander wiederum will natürlich in keinen Hinterhalt geraten, bei dem Hartwell ihre Geschwindigkeit ausspielen kann. Schließlich nimmt das Tempo im Match aber nach und nach zu, doch beide Damen zeigen dennoch einen lupenreinen Brawl. Zwar kann Indi zwischendurch auch mal das Seil einsetzen, in der Regel jedoch nur um einer Aktion zu entkommen bzw. diese auszukontern. Insgesamt kann man jedoch sagen, dass die beiden Australierinnen ebenbürtig sind.

Das soll sich schlussendlich aber ändern. Indi Hartwell mit der Bodypress und dem Cover, doch Steph wirft sie einfach von sich herunter. Das hindert Indi allerdings nicht daran sofort wieder aufzustehen und ihrer Gegnerin einen Forearm Smash ins Gesicht zu rammen. Diese kommt dadurch ins Wanken, fällt jedoch nicht um. Hartwell holt noch einmal Schwung im Seil und will erneut einen Forearm ins Gesicht ihrer Gegnerin hämmern, doch diese kann Indi zuvor am Hals packen und zeigt blitzschnell einen Chokeslam, der den Ring ordentlich durchschüttelt. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt aber nicht, denn Steph setzt sofort nach und zieht Indi an einem Arm direkt wieder nach oben. Umgehend soll Hartwell geschultert werden, doch diese versucht mit allen Mitteln dies zu verhindern.

Schließlich kann De Lander sie zwar hochheben, doch Indi rutscht hinten direkt wieder herunter und zeigt den Reverse STO. Wie von der Tarantel gestochen springt die lockige Dame wieder auf ihre Füße und stampft einmal auf die Matte. Sie will wohl den Superkick andeuten und fordert ihre Gegnerin dazu auf, aufzustehen. Langsam rappelt sich Steph auf und da kommt Indi schon angerast, doch De Lander kann gerade noch mit dem Kopf zurückschrecken, nur um direkt hinterher ihr Knie voran in den Magen von Hartwell zu rammen. Diese sackt etwas zusammen, was De Lander sofort nutzt um diese auf ihre Schultern zu wuchten. Dort hat sie aber keine Zeit zu verlieren und zeigt den F5! Indi fliegt regelrecht durch den Ring, landet aber schließlich im Reich der Träume. De Lander mit dem Cover hinterher und das ist dann auch der Sieg für die groß gewachsene Australierin! Als Zeichen des Sieges wird eine Faust in den Himmel gestemmt, mit diesen Bildern endet WOW Superheroes dann aber für diese Woche.
Winner viá Pinfall: Steph De Lander
43% Overall Rating | 23% Crowd Reaction | 64% Match Quality


Show Rating: 44%
Superstar of the Week: Kris Statlander

Bucky Lynch hat geschrieben:Bild
Women’s Wrestling Revolution
WWR on YouTube #12
5. Oktober 2019
Aus Providence, Rhode Island, USA




BildBildBild
Eine Woche ist schon wieder rum und eine neue Ausgabe von WWR on YouTube steht an. Dabei endete die letzte Ausgabe mit einer Niederlage von Lady Flammer im Titelmatch gegen Kamilla Kaine. Mit besagter Lady Flammer machen wir auch weiter, welche jedoch Backstage bei Violet Payne steht. Diese hatte vor einigen Wochen selbst gegen Kamilla Kaine in einem Titelmatch verloren und sollte die Enttäuschung kennen. Dennoch ist auch eine gewisse Schadenfreude dabei, da sich die Mexikanerin in den letzten Wochen sehr selbstsicher präsentierte. Aus diesem Grund hält Violet der Maskierten noch einmal vor Augen, dass auch sie relativ chancenlos gegen Kaine im Match erschien und das hinter dem losen Mundwerk wohl doch nicht so viel steckte. Dabei hatte Flammer das Titelmatch ohnehin schon nur erreicht, weil ODB für sie das Beast ausschaltete.

Die Luchadora präsentiert sich heute etwas kleinlaut und erwidert lediglich, dass sie schon bald wieder vorne angreifen wird. Kamilla mag ihr erstes Aufeinandertreffen gewonnen haben, doch die Lady hat jetzt die Herangehensweise der Championesse verinnerlicht und wird nächstes Mal besser darauf vorbereitet sein. Plötzlich vernimmt man den Spott einer dritten Frau, welche sogleich ins Bild tritt. Die Rede ist von Hyan und Payne sieht plötzlich gar nicht mehr so selbstsicher aus wie noch zuvor. Genervt möchte Violet daher von Hyan wissen, was diese hier nun möchte, doch diese geht auch darauf spöttisch ein. So möchte Hyan wissen, ob nur Violet das Rechte habe sich hier über die Mexikanerin lustig zu machen. Immerhin scheint sich das Blatt etwas gewendet zu haben. Vor einigen Wochen waren die beiden noch überzeugt davon besser zu sein und nun steht wohl Hyan kurz vor einem Titelmatch.

Sofort baut sich Violet daraufhin vor Hyan auf und möchte wissen, was es damit auf sich hat. Hyan in einem Titelmatch? Darüber kann sie nur lachen. Diese wiederum legt ein breites Grinsen auf und erklärt, dass sie heute nur Jenny Rose besiegen müsse, dann habe sie eigentlich sämtliche Anwärterinnen aus dem Weg geräumt. Die beiden um sie herum haben ja bereits kläglich verloren und das Beast konnte nicht einmal Lady Flammer schlagen. Das sieht Violet aber anders und erinnert daran, wie Hyan in den ersten Wochen doch mehr als nur eine Niederlage kassierte. Davon will diese aber nichts mehr wissen und erinnert wiederum daran, dass sie dort auch noch dachte, dass Violet Payne ein netter Mensch sei. Der saß, weswegen sich auch Lady Flammer das Grinsen nur schwer verkneifen kann. Mit der Ansage zieht Hyan dann jedoch davon.
53% Overall Rating

Singles Match
Bild Melanie Cruise vs. Bild The Beast

BildBild

Dann geht es aber auch schon in die Halle und dort steht direkt das erste Match an. Das Beast trifft auf Melanie Cruise, welche ihr In-Ring-Debüt geben wird. Die beiden Damen sind in der letzten Woche im Backstage Bereich aneinander gerasselt und Cruise zeigte sich wenig eingeschüchtert von der Bodybuilderin. Kein Wunder, ist Melanie doch sogar noch größer als ihre farbige Gegnerin und auch alles andere als schmächtig gebaut, wenn gleich die Bodybuilderin natürlich definierter auftritt. Das hindert Cruise aber nicht daran hier den Anfang zu machen und ihre Fäuste unmittelbar ins Gesicht ihrer Gegnerin zu hämmern, welche davon erst einmal zurückschreckt, ehe sie selbst auszuteilen beginnt.

Die beiden liefern hier einen klassischen Brawl, welcher eine enorme Intensität besitzt. Das Beast möchte sich den Frust der vergangenen Wochen abschütteln, hingegen Melanie eindrucksvoll demonstriert, dass sie auch gegen so starke Gegnerinnen bestehen kann. Nach einigen Minuten verlagert sich der Brawl jedoch nach draußen und beide gehen die Rampe immer weiter nach oben, wrestlen dabei dicht am Absperrgitter und den Zuschauern. Der Referee zählt die beiden zwar bedingungslos an, doch das scheint die beiden nicht zu interessieren und der Brawl verlagert sich fast schon in den Backstage Bereich. Der Referee hat schließlich keine andere Wahl als beide auszuzählen, doch das scheint diese nicht zu stören und diese kämpfen ungehindert weiter.
Double Count Out
41% Overall Rating | 25% Crowd Reaction | 58% Match Quality

BildBildBildBild
Es geht zurück hinter die Kulissen, wo wir direkt die WWR Tag Team Champions zu Gesicht bekommen. Brittany Blake und Samantha Heights haben ihre Titelgürtel lässig über die Schulter geworfen und sehen etwas gelangweilt aus. Samantha möchte aus diesem Grund von ihrer Partnerin wissen, warum sie sich das hier eigentlich antun. Immerhin wären die anderen Teams deutlich unter ihrem Niveau. Das habe man auch in der letzten Woche wieder sehen können. Noch bevor Brittany darauf antworten kann, bauen sich plötzlich zwei andere Damen neben den beiden auf. Die Kamera schwenkt etwas rüber und die Queens of Wrestling, Delmi Exo und Kasey Catal, werden sichtbar. Was machen die WOW Wrestlerinnen denn hier?

Delmi möchte sofort wissen, ob die Sinister Sweethearts mal richtige Gegnerinnen suchen und Blake erwidert, dass sie beide doch dieses erfolglose Tag Team aus New England seien. Das passt Delmi natürlich gar nicht und beharrt darauf, dass sie aus Rhode Island stammt. Heights fügt jedoch hinzu, dass das nichts an der Erfolglosigkeit der beiden ändert. Das ruft Kasey Catal auf den Plan dennoch nach einem Match zu fragen. Wenn die Sweethearts so selbstsicher sind und glauben, dass sie gegen die Queens of Wrestling problemlos gewinnen können, können sie die Herausforderung ja einfach annehmen. Das lehnt Samantha Heights aber noch einmal ab. Wenn die Queens of Wrestling fortan hier ihr Geld verdienen und auch eine Chance auf die Titel wollen, müssen sie sich schon hocharbeiten. Titelmatches haben sie nicht zu verschenken.

Das zweite Mitglied der Queens of Wrestling möchte dennoch wissen, ob es nicht eine andere Möglichkeit gibt sich doch noch auf ein Titelmatch zu einigen. Brittany Blake kann darüber aber nur mit den Augen rollen und erklärt, dass die beiden ihr gerade gewaltig auf die Nerven gehen würden. Sie sollen sich hocharbeiten, dann können sie wiederkommen. Exo erklärt daraufhin, dass sie verstanden hat. Allerdings gefällt ihr der Weg nicht, daher haben Kasey und sie sich etwas anderes überlegt. Wie aus dem Nichts hagelt es Schlagsalven für die Champions, welche mit diesem Angriff nicht gerechnet haben. Nach nur wenigen Sekunden finden sie sich auf dem Boden wieder und sind nicht mehr in der Lage sich zu verteidigen. Exo und Catal nehmen ihnen daraufhin die Belts ab und Delmi erklärt, dass sie diese dann wohl mit nach New England nehmen werden.
42% Overall Rating

Singles Match
Bild Hyan vs. Bild Jenny Rose

BildBild

Versucht WOW nun wohlmöglich WWR zu übernehmen? Dass Samantha Smart schon mehrfach gegen die Liga geschossen hat, ist nicht unbekannt, aber dass sie jetzt aktiv einschreiten hingegen schon. Bevor wir dazu mehr erfahren, steht aber erst einmal das nächste Match an. Jenny Rose, welche zuletzt mit einigen Siegen auf sich aufmerksam machen konnte, aber sonst eher unscheinbar ist, trifft auf Hyan. Diese hatte sich seit ihrem Konflikt mit Violet Payne gestärkt gezeigt, hatte bisher aber auch noch keine wirklich starken Gegnerinnen. Allerdings trafen die beiden Damen bereits in der zweiten Ausgabe von WWR on YouTube aufeinander, wo Hyan als Siegerin hervor ging.

Auch heute kann diese zunächst gut starten und mit einigen Cheatings JRo schnell in eine missliche Lage bringen. Diese kämpft sich aber eindrucksvoll zurück und zeigt, dass sie über jede Menge Ausdauer verfügt. Schließlich ist dann aber doch wieder Hyan am Start, wird jedoch etwas zu selbstsicher. Nach einem Back Suplex zeigt diese sich wenig beeindruckt von ihrer Gegnerin und will diese vor dem Publikum verhöhnen. Als sie sich JRo dann wieder zuwendet, steht diese aber wieder auf den eigenen Beinen und kann sofort einen Spinebuster zeigen. Daraufhin macht sich Rose für den Spear bereit, wartet darauf dass Hyan auf die Beine kommt und tacklet diese daraufhin um. Das Bein wird eingehakt und der Sieg eingetütet.
Winner viá Pinfall: Jenny Rose
50% Overall Rating | 36% Crowd Reaction | 54% Match Quality

BildBildBild
Während Jenny Rose ihren Sieg noch einen Augenblick feiern kann, geht es zurück in den Backstage Bereich. Dort brawlen nämlich noch immer Beast und Melanie Cruise herum und versuchen sich immer wieder gegen die Wand oder einen Getränkeautomaten zu befördern. Schließlich tritt ODB ins Bild und zerrt das Beast von ihrer Gegnerin weg. Die Bodybuilderin will umgehend wissen, was der Unsinn soll, woraufhin Melanie Cruise auch schon wieder angestürmt kommt. ODB stellt sich jedoch zwischen die beiden und erklärt, dass diese sich jetzt erst einmal beruhigen sollen. Die beiden Gegnerinnen halten für einen Augenblick inne und Melanie Cruise erklärt, dass Beast Glück habe, dass ODB ihr gerade den Arsch gerettet habe, andernfalls würde sie da jetzt weiter drin rum treten.

Das Beast sieht das aber genau andersrum und kann froh sein, dass die Alkoholikerin ihr sich hier in den Weg stellt. ODB will daraufhin wissen, wer hier eine Alkoholikerin sei, woraufhin Beast erwidert, dass ODB schon wieder riecht als wäre sie in einem Weinfass aufgewacht. Das zieht einen Schubser der Old Dirty Bitch nach sich, woraufhin es einen Faustschlag von Beast ins Gesicht ihrer Gegenüber gibt. Nun muss wiederum Melanie Cruise ODB von hinten festhalten, damit diese nicht versucht sich auf die Bodybuilderin zu stürzen. Die drei stacheln sich also immer weiter gegenseitig an, sodass eine Eskalation wohl nur eine Frage der Zeit ist. Aus diesem Grund schalten wir vielleicht lieber zum Main Event.
56% Overall Rating

Loser Leaves Town Match
Bild Jamie Hayter vs. Bild Kellyanne English

BildBild

Dieser hat es nämlich in sich. Jamie Hayter tritt ein weiteres Mal auf Kellyanne English. Der kleine, aber feine Unterschied: Die Verliererin wird fortan nicht mehr für WWR antreten. Die beiden haben mittlerweile eine lange Geschichte und haben sich über Wochen hinweg in die Haare bekommen, ohne dass dies jedoch auf irgendetwas zusammenlief. Sofia Alonso hatte in der letzten Woche endgültig die Nase voll davon und kündigte an, dass nur für eine der beiden Platz in der Liga sei. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden konnte sich Jamie Hayter in einer blutigen Schlacht durchsetzen, doch heute sind keine Hardcore Elemente gefordert, was die Ausgangslage etwas verändert.

Beide Damen gehen von Beginn an der sehr taktisch vor. Eigentlich liegt der Hardcore Bereich vor allem Kellyanne besser, doch auch diese kann normal wrestlen und hat ihrer technisch starken Gegnerin einiges entgegen zu setzen. Vor allem verfügt English über eine enorme Ausdauer und ist hart im Nehmen. Zumal diese ihre Niederlage vom letzten Mal wieder gut machen will. Von Jamie Hayter hingegen weiß man fast gar nichts. Diese hielt sich in den vergangenen Wochen sehr bedeckt, ging offenen Konfrontationen immer aus dem Weg. Inwieweit war dies immer eine Taktik und wie kann ihr dies heute helfen?

Mit zunehmendem Matchverlauf wird das Duell immer intensiver und die beiden schenken sich absolut nichts. Es geht dabei immer hin und her, ohne dass sich eine wirklich absetzen kann. Schließlich muss es aber eine Siegerin geben. Aus diesem Grund schickt Hayter ihre Gegnerin in die Ecke. Diese kann aber rechtzeitig abbremsen, während Jamie hinterher läuft. Noch bevor diese ihrer Gegnerin in den Rücken springen kann, springt Kellyanne aber hoch genug, sodass Hayter selbst in die Ecke läuft und stattdessen selbst die Knie ihrer Gegnerin ins Kreuz kassiert. Vom Schmerz geplagt rutscht Hayter nach unten, was English sofort dazu bringt Anlauf zu nehmen und den Cannonball zu zeigen! Das hat ordentlich gekracht und umgehend wird Hayter am Fuß weiter in die Mitte des Ringes gezogen. Das Cover hinterher, aber nur für zwei.

Der Rotschopf kann es nicht fassen und muss sich erst einmal die durchgeschwitzten Haare aus dem Gesicht wischen. Dann will sie Jamie wieder nach oben ziehen, doch diese rollt sie einfach ein. Two Count! Das war haarscharf, doch jetzt sind beide Damen wieder hellwach. Superkick Versuch von English, Hayter kann den Fuß jedoch festhalten und zeigt ihrerseits eine Enzuigiri. Es geht fix wieder hoch, Jamie setzt jedoch den German Suplex an. Kellyanne kann sich um Hayter winden, aber auch diese schafft das und steht direkt wieder hinter ihrer Gegnerin, schubst diese jedoch nach vorne ins Seil. Kellyanne holt Anlauf und rast auf einen European Upperset zu, kann aber gerade noch drunter wegtauchen. Erneut holt English Schwung, kommt zurück und zeigt die Spinning Lariat! Hayter bricht regelrecht in zwei Hälften durch bei der Aktion und sofort schmeißt sich English auf ihre Gegnerin. Eins, zwei, drei! Kellyanne holt tatsächlich den Sieg und bleibt damit ein Teil von WWR, während Jamie Hayter ihren Job verliert. Mit Hilfe des Referees lässt sich Kellyanne auf die Beine helfen und streckt den Arm in die Höhe, womit WWR on YouTube für diese Woche dann endet.
Winner viá Pinfall: Kellyanne English
49% Overall Rating | 32% Crowd Reaction | 66% Match Quality


48% Show Rating
Superstar of the Week: Jenny Rose

Yokel Cash hat geschrieben:Bild

In der letzten Ausgabe von Breakdown Online war der Fokus aller Akteure deutlich spürbar. Alle Augen sind bereits auf die anstehende Großveranstaltung Tactics gerichtet. Neben zahlreichen sehr spannenden Paarungen wird auch der SWE World Championship Gürtel auf dem Spiel stehen. Ronda Rousey muss ihren Titel dabei gleich gegen zwei Gegnerinnen verteidigen, was definitiv keine einfache Aufgabe wird. Sowohl die ehemalige Titelträgerin Paige als auch die Australierin Madison Eagles greifen nach dem prestigeträchtigen Gold. Zuletzt konnte sich Rousey mit einer Partnerin ihrer Wahl, zum ersten Mal sahen wir Ronda und Shayna Baszler Seite an Seite im Ring, gegen das Duo Paige und Eagles durchsetzen. Dabei hatten die zwei ehemaligen MMA Fighterinnen leichtes Spiel nachdem Paige ihre Partnerin im Stich ließ. Charlotte Flair unterlag OPMs Mari Apache durch eine Ablenkung von Santana Garrett. Marcela zeigte sich im Sitdown Interview mit Jonathan Coachman begeistert von der Möglichkeit für SWE anzutreten. Sie gab bekannt, dass sie ihre Karriere gegen Amapola bei Tactics beenden möchte, natürlich am liebsten mit einem Sieg. Kimura Monster Gun waren wieder einmal im Einsatz, setzten sich dabei per DQ gegen die Twisted Sisterz durch, die vom SWE Universum gefeiert wurden. Die Disqualifikation kam zustande, weil Lindsay Snow und Vanessa Borne nach Rache sinnten und KMG angriffen. Bath Phoenix rastet aus als Michelle McCool erneut ihre ehemalige Partnerin Layla vor die Kamera und an den Kommentatorentisch holte. Phoenix war außer sich vor Rage und wir dürfen sicher sein, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen wurde. Toni Storm traf backstage auf Sasha Banks und forderte sie zu einem Match heraus. Die Provokation der Australierin schien erfolgreich, wobei Storm Banks die Wahl ließ sich hinter ihrem Stable zu verstecken. Auch hier dürfte sich ein Match für Tactics anbahnen.

Bild

Diese Woche erwartet uns ein etwas ungewöhnliches Bild am Kommentatorentisch. Beth Phoenix ist heute nicht an ihrem Stammplatz, stattdessen sehen wir Michelle McCool, die von ihrer ehemaligen Tag Team Partnerin und besten Freundin Layla flankiert wird. LayCool, wie das Duo genannt wird, sind natürlich ein absolutes Dreamteam und spielen sich die Bälle nur so zu. Bei allen Themen sind sie sich einig und werden dabei auch nicht müde zu erwähnen, wie perfekt sie sich ergänzen. Für das gepflegte SWE Universum könnte das mitunter anstrengend werden, daher passt die Unterbrechung durch SWE World Champion Ronda Rousey gut ins Bild.

(1)
Die Titelträgerin marschiert fokussiert direkt zum Seilgeviert, von ihrem einnehmenden Lächeln fehlt jede Spur. Rousey erhält ein Mikrophon überreicht und startet sogleich durch. Sie fordert Paige ohne Umschweife auf sich ihr zu stellen nachdem sie zuletzt wie ein feiges Huhn sich vor der direkten Konfrontation gedrückt hat. Die Anti-Diva lässt allerdings auf sich warten und erscheint nicht. Ronda fährt mit einer Tirade fort, wie sich Paige seit ihrer umjubelten Rückkehr verändert hat. Sie kam geerdet und auf die wichtigen Werte besonnen zurück, sicherte sich den Titel und hielt ihn daraufhin länger als Asuka es konnte. Doch während ihrer Regentschaft hat sich die Engländerin verändert, sogar stark verändert. Sie wurde wieder hochnäsig und arrogant. Paige fiel wieder in alte Muster und verlor daher nur zurecht das Gold, welches jetzt von Rondas Schulter strahlt. Sie selbst wird diesen Fehler nicht machen. Sie wird sich jeder Herausforderung stellen, was es bestimmt nicht leichter macht, denn schließlich steht sie nun nicht nur einer Gegnerin gegenüber, sonder zwei. Aber Rousey wird keinen Rückzieher machen. Sie hat Madison Eagles ihr Wort gegeben und steht auch dazu.
Da fällt ihr Paige doch noch ins Wort. Die Anti-Diva erscheint jedoch nicht in der Halle, sondern auf dem TitanTron. Paige belächelt Rousey Worte. Die Blondine hat keine Ahnung von was sie da überhaupt spricht. Um Paige zu verstehen, muss sie erst einmal den Titel länger als ein paar Tage halten. Ronda fordert Paige auf sich ihr sofort zu stellen - hier und jetzt um den Titel. Aber Paige winkt ab. Sie weiß genau, was sie tut und sie will ihr Rematch bei Tactics. Aber wenn sie wirklich eine Abreibung möchte, dann kann sie die natürlich gerne auch schon jetzt haben. Paige verschwindet aus dem Bild, Ronda macht sich bereit und starrt entschlossen zum Eingangsbereich. Dort erscheint Paige tatsächlich. Die Engländerin stampft zum Ring, aber Ronda wird plötzlich von hinten attackiert. Saraya Knight und Bea Priestley fallen Rousey in den Rücken. Die Mutter von Paige hat ihren Schützling Bea mitgebracht und gemeinsam prügeln sie nun auf Ronda ein. Paige will ihnen helfen, aber da tauchen auch schon die restlichen Four Horsewomen Shayna Baszler, Jessamyn Duke und Marina Shafir auf. Das Trio stürmt ebenfalls zum Ring und vertreibt somit die drei Engländerinnen, die die Flucht durchs Publikum antreten. Paige lacht provokant über Rousey, die sich verbissen aufrichtet. Rousey schimpft hinter Paige und Co nach, Baszler, Shafir und Duke halten sie zurück, damit sie nicht hinterher stürmt. LayCool amüsieren sich über die Naivität von Ronda Rousey. Und während sich auch langsam die Four Horsewomen zurückziehen, diskutieren LayCool bereits wie lange die nächste Regentschaft von Paige dauern wird. Durch die Unterstützung von Bea Priestley und Saraya Knight scheint die Anti-Diva noch gefährlicher als sie ohnehin schon ist.
Overall: 87%

(2)
1-on-1 Singles Match
Addy Starr (/w Noelle Foley) vs Daizee Haze

Nachdem sich der Ring wieder geleert hat, zeichnet sich jetzt das erste Match des heutigen Abends ab. Addy Starr kommt mit ihrer Managerin Noelle Foley zum Seilgeviert. Die beiden Frauen scheinen sich gut zu verstehen, Foley lächelt beim Einzug freundlich in die Runde. Das Duo erfreut sich großer Beliebtheit beim SWE Universum, worüber sich auf Addy sichtlich freut. Als die Musik verstummt, holt sich Noelle einen Schallwandler. Der Foley Spross stellt sich und Addy noch einmal vor, dabei erklärt sie uns, dass sie die zartbitterste Versuchung der SWE seien. Jeder der die Anspielung nicht versteht, darf sich gerne im Ring davon überzeugen. Allerdings glaubt Noelle, sie muss niemandem erläutern wieso Addy für jede Gegnerin bitter sein kann, denn Niederlagen schmecken nun mal so. Und genau darum geht es auch, denn Addy wünscht sich eine weitere Herausforderung. Foley stellt die Frage, ob es backstage eine Frau gibt, die gerne ein Match bestreiten möchte. Addy Starr ist jedenfalls bester Stimmung und bereit für einen Kampf. Starr schmunzelt verlegen in die Runde. Da ertönt die Musik von Daizee Haze. Die Blondine hat sich ihre Haare abschneiden lassen und kommt mit einem neuen Look zum Seilgeviert. Sie schreitet energisch zum Seilgeviert und ist bereit zum Kampf. Noelle macht den Ring frei und Addy reibt sich freundlich lächelnd die Hände.
Die beiden starten mit einem Lockup und klassischem Chain Wrestling. Dabei beweist Haze wieder einmal ihre technische Raffinesse und wird zu einer echten Herausforderung für Starr. Sie kann von Beginn an das Match dominieren und treibt Addy Starr in Bedrängnis. Haze gehören die ersten Minuten, da sie mit ihrer starken Technik und hohem Tempo überzeugt. Doch Addy vergeht ihr Lächeln nicht. Michelle und Layla stellen fest, dass sich Starr seltsamerweise über die eigenen Schmerzen freut. Foley feuert ihren Schützling eifrig an und so gelingt Addy schließlich ein wichtiger Konter. Mit einem kraftvollen Spinebuster reißt sie das Heft an sich. Starr lässt sich das Match nicht mehr nehmen und holt einen weiteren Sieg. Ihre Bilanz bleibt somit makellos.

Gewinnerin durch Pinfall: Addy Starr.

Noelle feiert mit Addy den nächsten Triumph und freut sich über das starke Comeback. Daizee Haze hatte den Kampf zunächst fest im Griff, wurde dann allerdings entscheidend ausgekontert. McCool und Layla versuchen sich in der Analyse, verstricken sich jedoch im Versuch einen Grund für das fortwährende Lächeln von Addy Starr zu finden.
Overall: 70% / CR: 71% / MQ: 68%

(3)
Wir wechseln hinter die Kulissen zu Jonathan Coachman, der wieder einmal eifrig im Einsatz ist. Er begrüßt an dieser Stelle die Wrestlingikone Lita als Gast bei sich. Coach will natürlich direkt auf Litas Team Vanessa Borne und Lindsay Snow zu sprechen kommen. Die beiden sinnen weiter auf Rache an Kimura Monster Gun und attackierten sie sogar in der vergangenen Show. Lita erklärt das Handeln ihrer Schützlinge in der fortwährenden Provokation von Hana Kimura und Kris Wolf. Mit ihren Angriffen haben sie nicht nur das Biest, sondern auch die Schöne geweckt. Und nun haben sie zwei Feinde, die sie nicht haben wollen. Lindsay und Vanessa sind zwei aufstrebende Wrestlerinnen, die sehr ehrgeizig sind und sich nichts gefallen lassen. Ihr Part ist es die beiden Rohdiamanten noch ein wenig zu schleifen, damit sie bereit für den großen Wurf sind. Derzeit stehen ihnen jedoch KMG im Weg. Jonathan möchte darauf wissen, wie es zwischen den zwei verfeindeten Lagern weitergehen kann. Lita sieht das gelassen. Sie meint, es muss ein klärendes Match zwischen den Teams geben. Doch dafür müssen KMG sich Borne und Snow stellen und nicht nur hinterhältig in den Rücken fallen. Sie wird mit General Manager William Regal das Gespräch suchen, um einen Kampf anzusetzen. Das kann nur im Sinne ihrer Schützlinge, aber auch des gesamten SWE Universums sein. Coach bedankt sich freundlich bei Lita, die sich artig verabschiedet und angibt sich nun wieder dem Training ihres Teams zu widmen.
Overall: 70%

(4)
1-on-1 Singles Match
Amapola (/w Salinas) vs Victoria Gonzalez

Die Regie schaltet uns zurück zur Action in die Halle, wo bereits Amapola mitsamt ihrer Managerin und Sprecherin Salinas zum Seilgeviert kommt. Salinas greift zum Mikrophon und stellt klar, dass Amapola bei Tactics nicht nur die Karriere von Marcela beenden, sondern auch begraben wird. Marcela ist eine selbstgefällige, alte Frau, die bei SWE nichts verloren hat. Sie hat die ihr gebotene Bühne bei Targets genutzt, um sich selbst zu profilieren. Sie wollte einmal in ihrem Leben eine derart große Bühne betreten und machte das auf Kosten der großen Amapola. Bei Tactics wird Amapola nun allerdings beweisen, wie viel Legende wirklich in Marcela steckt, denn sie wird sie demütigen.
Dann schreitet die heutigen Gegnerin von Amapola zum Ring. Victoria Gonzalez darf sich wieder einmal beweisen und scheint ganz gierig auf die mexikanische Ikone zu sein. Für sie ist das Match heute eine ausgezeichnete Gelegenheit ihr Können zu beweisen.
Die Ringrichterin gibt den Ring schließlich frei und die zwei Frauen umrunden einander. Amapola duckt sich weg und versteht sich zu Beginn aufs Kontern. Immer wieder schlägt Amapola nach einem Ausweichmanöver zu. Dann entkommt sie den mächtigen Arme von Gonzalez jedoch nicht mehr und wird durch das Seilgeviert geschleudert. Gonzalez rammt Amapola in eine Ecke und schickt sie im Anschluss mit einer wuchtigen Clothesline zu Boden. Victoria scheint das Match in den Griff zu bekommen, deshalb flieht Amapola nach draußen. Gonzalez geht hinterher, da schiebt Amapola Salinas vor sich. Die Managerin lenkt Victoria lange genug ab, dass Amapola sich von hinten anschleichen und ihre Gegnerin mit einem Tackle gegen das Knie von den Beinen holen kann. Amapola arbeitet sich nun systemisch und in bester Heel-Manier vor. Sie nimmt das Tempo aus dem Kampf und setzt die Texanerin gewaltig unter Druck. Dabei attackiert sie immer wieder das angeschlagene Knie um Gonzalez unten zu halten. Aber Victoria gelingt ein Befreiungsschlag. Mit ihrer Reichweite und Kraft kann sie Amapola abfangen und per Chokeslam auf die Matte befördern. Das Cover reicht nur bis Zwei, denn Salinas legt das Bein ihres Schützlings aufs untere Seil. Gonzalez legt sich erneut mit Salinas an, was Amapola für ihren Finisher nutzen kann. Der Backstabber sitzt und der Fight ist gelaufen.

Gewinnerin durch Pinfall: Amapola.

Salinas hilft Amapola aus dem Seilgeviert und bejubelt den Sieg der Mexikanerin. Victoria Gonzalez hat sich gut verkauft, aber die Verschlagenheit von OPM hat sich wieder einmal bezahlt gemacht. Gonzalez ärgert sich sichtlich über diese Niederlage. McCool und Layla sind hingegen begeistert von der ausgezeichneten Zusammenarbeit zwischen Managerin und Schützling. Sie bezeichnen Salinas sogar als Vorbild für andere Manager und sind der Meinung, dass Litas Team mit Salinas erheblich erfolgreicher wäre. Hoffentlich hat Lita das nicht gehört ...
Overall: 53% / CR: 38% / MQ: 68%

(5)
Ein anderer hat allerdings sehr gut zugehört und reagiert nun - William Regal. Der GM von Breakdown betritt die Bühne und begrüßt das SWE Universum freundlich. Er beschreibt den Fans, dass er in der vergangenen Show Besuch in seinem Büro hatte. Eine Dame von Format kam aufgebracht zur Tür herein und brachte eine Beschwerde vor. Er hat den Sachverhalt inzwischen geprüft und kann dieser Dame nur beipflichten - ihr wurde Unrecht zuteil. Der Brite bittet die Leidtragende zu sich heraus. Beth Phoenix tritt an seine Seite, sie macht keinen sehr freundlichen Eindruck. Regal ersucht auch Michelle McCool zu sich. Die Sprecherin gibt die Irritierte, kommt der Bitte allerdings nach. Regal steht nun zwischen den beiden Streithennen. Er erklärt, die Situation am Kommentatorenpult ist in der vergangenen Ausgabe aus dem Ruder gelaufen. Beth Phoenix ist als fester Bestandteil des Kommentatorenteams angestellt und erfüllt die Ansprüche in vorzüglicher Art und Weise. Er schätzt die Meinungen und das Fachwissen der Glamazon überaus. Auf der anderen Seite steht Michelle McCool. Auch ihre fachliche Kompetenz ist unumstritten, weshalb es sie im letzten Jahr im Draft zu Breakdown holte. Doch seit geraumer Zeit kommt es immer wieder zu Reibungen zwischen Phoenix und McCool, die über kleine Spitzen hinweggehen. Als dann in der letzten Ausgabe McCool abermals ihre Freundin Layla einfach zum Kommentatorenplatz holte, wurde eine Grenze überschritten. Michelle und Layla haben mit ihrem provokanten Verhalten Beth Phoenix keine Wahl gelassen als den offiziellen Weg zu beschreiten und Regal einzuschalten. Das ist immerhin sein Job als General Manager. Daher hat er nun einen Vorschlag für die verfeindeten Seiten. Sie können sich hier und jetzt die Hände reichen und ihre Feindseligkeiten ein für alle Mal begraben oder sie müssen die Konsequenzen tragen, was bedeutet, dass eine der beiden vom Kommentatorentisch weichen muss. Er überlässt den beiden Damen die Wahl. Die Sekunden verstreichen, doch es kommt zu keiner Annäherung zwischen Michelle und Beth. Zwar tauschen sie “Nettigkeiten” aus, aber es kommt definitiv zu keiner Anfreundung. Daher bleibt dem Engländer keine andere Lösung. Er setzt zwischen Phoenix und McCool ein Match für Tactics an. Die Siegerin darf ihren Job behalten, die Verliererin muss ihren Platz am Kommentatorentisch räumen. Beide scheinen damit einverstanden, wobei Beth noch etwas sagen möchte. Sie fordert Regal auf das Match zu einem Handicap Match zu machen. Beth gegen LayCool. Jeder weiß, dass Michelle nicht fair kämpfen wird und ihre Freundin versuchen wird einzugreifen, daher kann das Match gleich ein Handicap Match sein. Beth wird beiden eine Abreibung verpassen. Der Engländerin fragt noch einmal nach, ob sich Beth sicher ist, sie bejaht. Dann erkundigt sich Regal auch bei Layla und Michelle, die mit dem Vorschlag einverstanden sind. Damit fixiert der Breakdown GM den Kampf für Tactics. Unter dem Jubel des SWE Universums begleitet Regal Phoenix wieder backstage, während sich LayCool wieder an ihre Plätze setzen, um die Show fertig zu kommentieren.
Overall: 84%

(6)
2-on-2 Tag Team Match
Ronin (Io & Mio Shirai) (/w Toni Storm & Yoko Bito) vs Banks Club (Mickie James & Natalya) (/w Sasha Banks & Nia Jax)

Die beiden Sprecherinnen sind natürlich dementsprechend aufgeregt und diskutieren diese Ansetzung sogleich, doch die Musik von Toni Storm unterbricht sie. Die Australierin schreitet mit ihrem gewinnenden Lächeln zum Ring und schnappt sich ein Mic. Das SWE Universum chantet begeistert für Toni. Schließlich richtet sie ihre Worte an den Banks Club. Die Blondine fordert Sasha Banks auf sich zu der Herausforderung von Storm zu äußern. Toni forderte ein Match gegen Banks bei Tactics, wobei sie der Anführerin des Clubs die Wahl ließ, diesen Kampf zu einem Tag Team Match machen, falls sie zu feige ist alleine gegen Storm anzutreten. Banks lässt nicht lange auf sich warten, sie kommt auch nicht alleine in die Halle. Sie hat den gesamten Club mitgebracht. Nia Jax wird von Natalya und Mickie James zurückgehalten, Sasha hat ein Mikrophon dabei. “The Boss” zeigt sich angetan von der Hartnäckigkeit der Australierin. Allerdings könnte man dies auch als Dummheit interpretieren, denn Storm hat bereits gegen Sasha verloren. Toni gibt an, dass sich Banks für diesen Sieg hoffentlich bei ihrem Club bedankt hat, denn schließlich hat sie nur wegen Nia Jax gewonnen. Banks tut das ab und erklärt, sie braucht keine Hilfe vom Club um Toni zu schlagen. Dennoch hat sie immer die Unterstützung von Natalya, Mickie und Nia, was das Leben definitiv einfacher macht. Toni hat hingegen niemanden an ihrer Seite. Warum sollte sie die Herausforderung also nicht annehmen und Toni auch auf der großen Bühne von Tactics fertigmachen? Sie stimmt daher dem Match zu, doch vorher wird der Club ihr noch zeigen auf was sie sich einlässt. Die Australierin ist umzingelt vom Quartett. Doch ehe der Banks Club zuschlagen kann, weist Toni auf eine wichtige Kleinigkeit hin: Sie ist ebenfalls nicht alleine. Schon eilen Yoko Bito und die Shirai Schwestern in die Halle und es kommt zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den vier Frauen. Noch einmal hat William Regal einen Auftritt, diesmal meldet er sich via TitanTron von seinem Büro aus zu Wort. Offizielle stürmen in den Ring und trennen die beiden Seiten. Regal ordnet für Tactics ein Vier gegen Vier Match zwischen dem Banks Club und Ronin mit Toni Storm an. Für heute soll es das jedoch noch nicht gewesen sein, wenn schon mal alle anwesend sind. Daher setzt er für jetzt ein Tag Team Match zwischen den Shirai Schwestern und Natalya und Mickie James an, welches sofort startet.
Als wieder etwas Ordnung hergestellt ist, beginnen James und Io Shirai. Die Japanerin zeigt direkt groß auf und drängt Mickie zu einem Wechsel mit Natalya. Die Kanadierin stellt sich Io mit einer schönen Abfolge an Aktionen und Kontern vor. Das SWE Universum spendet spontanen Szenenapplaus. Dann darf Mio in das Match und auch sie kann überzeugen. Natalya befreit sich schließlich mit einem Ausweichmanöver auf welches sie einen heftigen Lariat folgen lässt. Damit übernimmt der Club das Ruder und bleibt in den nächsten Minuten eindeutig am Drücker. Bito und Storm feuern Mio lautstark an. Sie pushen Mio, die sich tapfer gegen die Niederlage stemmt. Natalya und Mickie arbeiten hervorragend zusammen und erhöhen den Druck auf die Japanerin. Aber auch ihr gelingt der Konter und so schafft sie es zum Hot Tag mit ihrer Schwester. Io schaltet sich wieder ein und wird mit beiden Gegnerinnen fertig. Als die Niederlage droht, will Nia Jax eingreifen und ihren Freundinnen helfen. Aber Toni Storm ist zur Stelle und rammt Jax mit einem Spear vom Apron noch ehe sie Io am obersten Seil erreichen kann. Dabei stürzen Storm und Jax auf Sasha Banks. Io punktet mit ihrem spektakulären Top Rope Moonsault gegen Natalya. Mickie will noch das Cover unterbrechen, aber Mio Shirai kann sie abfangen … 1 … 2 … 3!

Gewinnerinnen durch Pinfall: Ronin (Io & Mio Shirai).

Yoko Bito hilft Toni Storm in den Ring, wo die Japanerinnen gemeinsam mit der Blondine feiern. Der Banks Club sammelt sich hingegen vor dem Ring und schimpft geschlossen gegen das Quartett im Seilgeviert. Besonders Toni ist höchst motiviert und fordert Sasha und Co auf zurück in den Ring zu kommen. Der Club zieht es jedoch vor sich zurückzuziehen. Layla und Michelle sind sich wieder einmal einig, der Club wird bei Tactics bestens vorbereitet sein und zurückschlagen. Es folgt ein “Don’t Try This”-Spot.
Overall: 84% / CR: 88% / MQ: 76%

(7)
Nach dieser kleinen Unterbrechung sind wir noch einmal zurück in der Halle. Das Theme von Charlotte Flair schallt durch aus den Lautsprechern und kündigt die selbsternannte Queen an. Flair schreitet in einem legeren Outfit zum Seilgeviert und verlangt nach einem Schallwandler. Charlotte verliert keine Zeit und redet gegen die lauten Buhrufe und Pfiffe von den Rängen an. Sie verlangt eine Entschuldigung von Santana Garrett für ihr Eingreifen neulich. Damit beweist sie, wie großherzig sie ist, denn sie gibt Garrett die Möglichkeit sich eine weitere Tracht Prügel zu ersparen. Santana hingegen hat mit diesem Angriff gezeigt wie engstirnig und kleingeistig sie ist. Charlotte Flair spielt nicht in einer Liga mit Santana Garrett und es wird Zeit, dass auch Garrett das erkennt … am besten auf Knien rutschend. Charlotte grinst breit und vielsagend. Sie ist eindeutig darauf aus Santana vor dem versammelten SWE Universum zu demütigen. Garrett erscheint tatsächlich auf der Bühne. Sie trägt ebenfalls kein In-Ring Outfit und marschiert zielstrebig zu Charlotte ins Seilgeviert. Dort nimmt sie Flair das Mikrophon aus der Hand und stellt klar, dass sie sich nur allzu gerne entschuldigen wird. Flair lächelt bereits süffisant. Aber Garrett entschuldigt sich nicht für den Eingriff, sondern dafür, dass sie Charlotte nicht den Hinter versohlt hat. Sie hätte große Lust sie mit einem Kendostick durch die Halle zu prügeln. Und weil sie das in der letzten Show nicht gemacht hat, möchte sie sich beim SWE Universum entschuldigen. Das treibt Flair auf die Palme und sie beginnt Santana zu drohen. Doch Garrett startet ebenfalls nach vorne und so enden die beiden Stirn an Stirn in einem hitzigen Wortgefecht. Gerade als es scheint als würden gleich die Fäuste fliegen, hat William Regal einen neuerlichen Auftritt. Abermals geht er dazwischen und unterbricht, ehe eine Situation gänzlich eskaliert. Der General Manager spricht von der Bühne aus zu Garrett und Flair, dabei marschiert er geradewegs zum Ring. Der Engländer meint, wir haben hier eine ganz besondere Situation vor uns. Zwei Damen, die Enttäuschung erfahren haben, stehen nun vor einander und wollen diese Frustration kanalisieren. Charlotte Flair hat in Santana eine Schuldige für eine Niederlage gefunden und Santana Garrett erlebt einen Vertrauensbruch durch Flair. Somit sind zwei grobe Verletzungen passiert, die sich offenbar nicht ausdiskutieren lassen. Ein Match muss her und Regal weiß auch genau welches Matchart hier angebracht ist. Santana Garrett wird bei Tactics auf Charlotte Flair treffen … in einem No Disqualification Match. Das SWE Universum ist begeistert von dieser Ansetzung und die beiden Frauen sichtlich zufrieden. Sie bekommen die Chance sich in einer wahren Schlacht gegenüber zu stehen und ihre Differenzen aus der Welt zu schaffen. McCool und Layla tippen direkt auf eine Siegerin und sind sich, wenig überraschend, erneut einig. Charlotte Flair gilt in ihren Augen nicht grundlos als Queen. Sie wird Santana Garrett zerstören.
Overall: 74%
Show Rating: 74%
Superstar of the Week: Io & Mio Shirai

Lunatic fringe hat geschrieben:#132 HWE Fight
Hallo uns Herzlich Willkommen zu unserer 132. Ausgabe von HWE Fight. Natürlich senden wir auch diese Woche wieder aus dem wunderschönen Hollywood wo uns eine pickepackevolle Show erwartet. Schließlich wird John Cena heute gegen Shinsuke Nakamura und MVP gegen Rey Mysterio in den Ring steigen. Damit unsere Show nun aber auch starten kann, bekommen wir nun ein klienes Feuerwerk zu sehen, damit sind wir auch schon in der Halle und bereit für unser erstes Match.

1)
1.Match
Singles Match
John Cena (w. AJ Lee) vs Shinsuke Nakamura
Damit geht es bei uns auch schon sofort mit der Action los und das mit einem ziemlich ansehnlichen Match. Unter großem Jubel kommt Cena für dieses Match in den Ring. Ihn begleitet auch diese Woche wieder AJ Lee. Bevor sich Cena in den Ring rollt, gibt es noch einen Kuss woraufhin auch schon die Theme von Shinsuke Nakamura ertönt, welches ebenfalls positiv empfangen wird. Im Ring angekommen sind beide Akteure nun bereit für unser erstes Match.

Die Ringglocke ertönt und damit geht es sofort los, zu Beginn ist das Match noch ziemlich ausgeglichen, weshalb auch Nakamura noch einiges vom Match hat, je länger das Match allerdings dauert, desto besser findet John Cena in den Kampf und kann somit das Kommando übernehmen. Immer bestimmt er das Match, Nakamura versucht zwar nochmal zurück in das Match zu finden, allerdings gelingt es ihm nicht, sodass Cena unser erstes Match irgendwann mit seinem Attitude Adjustment beenden kann.

Gewinner: John Cena

91% Overall Rating | 95% Crowd Reaction | 84% Match Quality

2)
Sofort ertönt eine Theme, doch diese gehört nicht John Cena, sondern der Undisputed Era. Kyle O´Reilly und Bobby Fish begeben sich unter Buh-Rufen in Richtung des Ringes. Dort bleiben sie vor dem Ring stehen woraufhin es ein kleines Wortgefecht zwischen den dreien gibt. Der Inhalt ist nicht sonderlich wichtig, da wir schnell sehen was es mit dieser Aktion aufsich hat, da sich Adam Cole von hinten anschleicht. Nicht nur das, außerdem ist er auch noch mit einem Stuhl bewaffnet und schlägt mit diesem nnun auf Cenas Rücken ein woraufhin Cena zu Boden geht.

O´Reilly & Fish rollen sich sofort in den Ring und gehen sofort auf Cena los. Sofort prügeln alle drei auf Cena zu, es folgen einige Stuhlschläge, einen Superkick und den Last Show, woraufhin Cena regungslos liegen bleibt. Daraufhin lässt sich Adam Cole ein Mirko reichen. Mit diesem erklärt er, dass er wisse das Cena & AJ glauben, dass sich kämpfen immer lohnt, doch ist dies wirklich der Fall? Als er das sagt, hockt sich Cole zu Cena herunter und blickt ihn an und erklärt, dass man es wohl auch anders sehen kann.

Cole fügt hinzu, dass er wisse das Cena daran glaubt, AJ wisse es besser, dies wolle sie sich doch nicht antun. Denn eines sei laut Cole klar, Cena werde sich nicht nur gegen ihn in missliche Lagen bringen, sodass er immer wieder heftig vermöbelt wird und dies werde auch weiterhin geschehen. Cena komme immer wieder und wieder auf die Beine bis er irgendwann nicht mehr hoch kommt, das wisse er, das wisse aber auch sie. Daher sollte AJ besser eine weise Entscheidung treffen. AJ Lee blickt Cole starr an, während sie Cena einsammelt und mit ihm die Halle verlässt.

Währenddessen wandert das Mikro von Cole weiter, an O´Reilly. Dieser erklärt, dass sie ebenfalls ein paar Worte an Heavy Machinery richten möchten, denn auch wenn sie nicht wissen was Heavy Machinery wollen, doch sie sind jederzeit bereit für einen Kampf, wenn sie also wirklich einen wollen, dann sollen sie ihnen nur sagen wann und wo. Dami wirft O´Reilly das Mikro auch schon aus dem Ring, woraufhin die Undisputed Era ebenfalls den Ring verlässt.

84% Overall Rating

3)
Shinsuke Nakamura ist ebenfalls verschwunden, weshalb nun Paul Heyman zum Ring kommt. Dieser ist mit einem Mikro bewaffnet, allerdings wird er nicht von Brock Lesnar begleitet. Im Ring angekommen beginnt er auch schon zu sprechen. In der letzten Woche konnte Brock lesnar den No1 Contender Spot erringen und dies aus nur einem einzigen Grund. Dieser trägt zwei Namen Roman Reigns und Seth Rollins. Das Roman Reigns den Fehler begeht und sich aktiv mit Brock Lesnar anlegt, das konnte man ja erwarten, aber das Seth Rollins sich auch noch mal mit ihm anlegen will und eine weitere Trachtprügel erfahren möchte überrascht ihn schon, doch wenn Rollinses verlangt, dann wird Lesnar ihn auch nochmal in den Boden stampfen. Schließlich habe Brock Lesnar für beide Zeit. Als nächstes wird jedoch Roman Reigns die Trachtprügel bekommen die er verdient, denn wie er, Paul Heyman, heute erfahren hat, hat The Rock das Match Brock Lesnar vs Roman Reigns für das nächste Special festgesetzt, damit wird nach Seth Rollins nun auch Roman Reigns zerstört und wenn er, Heyman, es in den Worten von Bill Goldberg sagen darf: Roman Reigns „your next!“ Damit schleudert Heyman das Mikro weg und verlässt zufrieden den Ring.

90% Overall Rating

4)
Als Paul Heyman verschwunden ist ertönt nun aber auch die Theme von Daniel Bryan. Dieser kommt unter großem Jubel zum Ring. Dort lässt er sich ein Mikro geben und legt sofort los indem er erklärt, dass in der letzten Woche etwas überraschendes passiert. In einem etwas ironischen Ton führt er aus, dass Ted Dibiase Jr. zum Ring kam und Randy Orton den Arsch rettete, aus diesem Grund fordert er hier und jetzt nun Ted Dibiase Jr. auf in den Ring zu kommen und sich ihm zu stellen. Sofort ertönt auch eine Theme, doch es ist nicht die des angesprochenen Ted Dibiase Jr.s sondern vom zuvor erwähnten Randy Orton, welcher nun unter lauten Buh-Rufen auf die Entrance Stage kommt und sagt, dass Daniel Bryan nicht das Recht habe hier jede Woche jemand anderen in den Ring zu rufen, Dibiase Jr. habe einfach kein Interesse an an Bryan.

Daniel Bryan entgegnet das schon mal schön sei Orton zu sehen, auch wenn es interessant sei das Ted Dibiase Jr. nicht für sich selber sprechen kann, so könnte man die Chance allerdings nutzen, Randy Orton könne sich in den Ring begeben sodass er, Bryan, „punch you in the face“. Die Zuschauer jubeln, Orton selber empfindet diese Reaktion nicht ganz so positiv. Orton lehnt dieses Angebot lieber ab, da er Bryan nichts zu beweisen braucht, er nicht vorbereitet ist und nicht nach Bryans Pfeife tanzt. In diesem Moment ertönt die Theme von Ted Dibiase Jr. welcher daraufhin auf die Entrance Stage kommt, erklärt das irgendwer Bryan mal in seine Schranken weisen sollte und er dies nun erledigen wird. Damit begibt er sich nun in den Ring wo damit unser zweites starten kann.

87% Overall Rating

5)
2.Match
Singles Match
Daniel Bryan vs Ted Dibiase Jr. (w. Randy Orton)
Randy Orton folgt Ted Dibiase Jr. und scheint ihn in diesem Match unterstützen zu wollen. Als die beiden im bzw. am Ring angekommen, kann die Ringglocke auch schon ertönt womit das Match starten kann. Allerdings rollt sich Dibiase Jr. sofort aus dem Ring und bittet Randy Orton offenbar um Rat, dieser flüstert ihm etwas ins Ohr. Dies scheint Daniel Bryan im Ring jedoch zu lange zu dauern, weshalb er mit einem Suicide Dive aus dem Ring geflogen kommt. Orton und Dibiase Jr. sehen ihn allerdings kommen und können gerade noch ausweichen, sodass Bryan auf den Boden klatscht.

Dibiase Jr. packt ihn sofort wieder und befördert ihn gegen die Ringtreppe, daraufhin geht es für Bryan nun wieder in den Ring, wo Ted Dibiase Jr. nun einige Zeit versucht Bryan unter Kontrolle zu halten. Dies gelingt ihm auch durchaus gut, er kann Bryan einige Aktionen verpassen, sodass Bryan lange keine Antwort auf die Offensive findet, doch Ted Dibiase Jr. gelingt es auch nicht einen erfolgreichen 3-Count durchzubringen.

Dies gibt Daniel Bryan die Möglichkeit wieder zurück in das Match zu kommen, diese ergreift Bryan auch indem er, wie man es von ihm kennt, eine Ringecke hinaufläuft und daraufhin über seinen Gegner spirngt, was Daniel Bryan nutzt um in die Seile zu laufen und Ted Dibiase Jr. mit einer Flying Clothesline niederzustrecken. Damit ist Daniel Bryans Offensive eröffnet, welche er mit Running Knee beendet. Das Cover ist reine Formsache und damit hat Daniel Bryan dieses Match gewonnen. Randy Orton stürmt sofort in den Ring, doch Daniel Bryan kann ihn sofort mit Schlägen empfangen. Die Viper weiß gar nicht wie ihr geschieht und so gelingt es Daniel Bryan Randy Orton aus dem Ring zu prügeln.

Gewinner: Daniel Bryan via Running Knee

83% Overall Rating | 89% Crowd Reaction | 71% Match Quality

6)
Mit den Zuschauer feiert Daniel Bryan dies nun, womit wir nun ein erstes Mal Backstage geben. Dort sehen wir ein großes Feuer, was es genau für ein Feuer ist können wir gar nicht erkennen, da wir einfach nur in die Flammen schauen können. Plötzlich hören wir Kanes Stimme, welcher uns erklärt, dass sich niemand gegen den Devils Favorit Demon! Lars Sullivan habe dies getan und er werde dafür bezahlen! Er könne es sich noch nicht ausmalen, doch die Hölle werde über ihn hereinbrechen und sein kleines Licht werde erlöschen. Wir hören ein pusten womit das Bild schwarz wird. Damit befinden wir uns wieder am Ring wo wir nun bereit für unser letztes Match sind.

98% Overall Rating

7)
3.Match
Singles Match
MVP vs Rey Mysterio
Für dieses Match ertönt nun die Theme von MVP, er wird mit lauten Buh-Rufen empfangen. Im Ring angekommen ertönt auch schon die Theme von Rey Mysterio. Er hingegen wird lautstark bejubelt. Als er im Ring angekommen ist kann, die Ringglocke ertönen während dies noch geschieht, stürmt MVP auch schon auf seinen Gegner zu und deckt ihn mit einigen heftigen Schlägen ein.

Damit kann MVP zunächst die Kontrolle des Matches übernehmen. Eine ganze Zeit kann er das Match beherrschen, doch mit Hilfe der Zuschuaer gelingt Mysterio der Turnaround! Mysterio kann einiges zeigen und schafft es fast das Match zu seinen Gunsten zu entscheiden. Doch letztlich gelingt es ihm nicht, MVP kann einen 619 Versuch verhindern und seinerseits den Play of the Day zeigen was letztlich den Sieg bringt.

Nach dem Match lässt er sich allerdings noch ein Mikro geben mit welchem er erklärt EC3 in der vergangenen Woche gehört zu haben und er habe nur eines dazu zu sagen. EC3s Pläne hörten sich echt nett an, jedoch kann er so große Pläne haben wie er will, zunächst wird er dafür bezahlen, dass Carter ihm den Royal Rumble Sieg kostete. Damit lässt Porter das Mikro fallen und verlässt den Ring.

Gewinner: MVP via Play of the Day

84% Overall Rating | 91% Crowd Reaction | 71% Match Quality

8)
Rey Mysterio benötigt etwas Hilfe, doch auch er hat irgendwann den Ring verlassen. Damit ertönt nun auch schon die Theme unseres HWE Champions. Unter enormem Jubel begibt sich unser HWE Champion zum Ring. Dort lässt er sich auch schon ein Mikro geben und erklärt, dass er nach der vergangenen Woche nun auch seinen Gegner um den HWE Championship kenne, dieser sei der größte Gegner den er je hatte und zwar wortwörtlich, aufgrund der Größe des Monster among Men. Viele würden ihm bereits eine Niederlage voraussagen, doch er werde alles in die Waagschale werfen um Braun Strowman bis 3 auf die Matte bringen! In diesem Moment ertönt die Theme von Braun Strowman, Ambrose erschrickt etwas, während sich Strowman nun in den Ring begibt. Auch er hat ein Mikro bei sich und erklärt, dass er nicht No1 Contender geworden ist, so wie er es sich gewünscht hat, doch er ist es und damit werden sie im Ring aufeinander treffen um den HWE Championship und dieser wird dann seinen Besitzer wechseln, denn dort werde Dean Ambrose „get these hands“. Strowman reißt die Arme hoch und lässt einen Urschrei los. Dieses Mal wirkt der Lunatic Fringe jedoch nicht erschrocken, er geht zwei Schritte auf Strowman zu, steht nun direkt vor ihm und streckt seinen HWE Championship in die Luft. Mit diesem Stair Down endet auch unsere heutige Ausgabe von HWE Fight und wir hoffen sie auch in der nächsten Woche wieder begrüßen zu dürfen.

87% Overall Rating

Show Rating: 87%
Superstar of the Week: John Cena


Lunatic fringe hat geschrieben:#34 HWE Brawl
Hallo und Herzlich Willkommen zu unseren 34. Ausgabe von HWE Brawl. Natürlich senden wir auch diese Woche wieder aus dem wunderschönen Hollywood wo uns eine pickepackevolle Show erwartet. Heute haben wir einiges vor, schließlich bekommen wir heute ein No1 Contender Match zu sehen und Ryback wird auf Epico treffen um sich ein Match gegen Carlito zu verdienen. Damit die Show nun aber auch starten kann, bekommen wir ein kleines Feuerwerk zu sehen, woraufhin wir uns auch schon am Ring befinden.

1)
1.Match
Singles Match
Ryback vs Epico (w. Carlito & Primo)
Damit steht als aller erstes ein Match auf dem Programm. Für dieses ertönt nun die Theme von Ryback welcher unter großem Jubel zum Ring kommt. Dort angekommen wartet er nun auf Epico, es dauert auch gar nicht lange bis die Theme von Carlito ertönt woraufhin alle drei unter lauten Buh-Rufen zum Ring kommen. Dort angekommen steigt Epico in den Ring woraufhin die Ringglocke geläutet wird und das Match startet.

In diesem scheint Ryback von Beginn an hoch konzentriert zu Werke zu gehen, wodurch er das Match von Beginn bestimmen kann und es scheint als könne Ryback hieraus eine schnelle Angelegenheit machen, jedoch greifen Carlito und Primo von außerhalb des Ringes ein und so kann Epico immer wieder ins Match finden und selber einiges zeigen, jedoch kann Ryback letztlich den Sieg durch einen Shell Shock erringen. Sofort nach dem Match stürmen Carlito & Primo in den Ring um Ryback zu attackieren, dieser ist aber clever genug und rollt sich aus dem Ring.

Gewinner: Ryback via Shell Shock.
75/80/65

2)
Grinsend verschwindet Ryback Backstage, dies ist auch der Ort von wir nun hin verschwinden. Genauer gesagt in das Büro von Stone Cold Steve Austin. Dieser sitzt gerade an einem Schreibtisch als Vladimir Kozlov in das Büro kommt. Er hat seinen Championship über der Schulter und ergreift sofort das Wort in dem er erklärt, dass er in das No1 Contender Match möchte, daher sei er hier. Stone Cold Steve Austin ergreift nun das Wort und erklärt, dass er doch bereits einen Titel habe, diesen sollte er als würdiger Champion vertreten.

Kozlov entgegnet ihm sofort, dass seine Aufgabe jedoch sei Television Champion zu werden, darum müsse er wohl den Titel einfach zurückgeben. Austin entgegnet ihm sofort, dass dies wohl so nicht geht, wenn er nicht mehr Champion sein will um ins Contender Match zu kommen, dann muss er den Titel wohl verlieren. Nach dieser Aussage, erklärt Kozlov, dass er dies akzeptiere, woraufhin er aus der Tür geht und sich auf den Boden legt. Zufällig läuft Shannon Moore gerade vorbei. Ein Referee ist auch nicht weit weshalb Moore ihn herbei ruft und Kozlov covert, dieser wehrt sich natürlich nicht und befindet sich damit nun wohl im Contender Match. Shannon Moore schnappt sich seinen Gürtel und verschwindet sofort aus dem Bereich.
61/59/64

3)
Damit geben wir aber nun eine Station weiter im Backstagebereich. Genauer gesagt in die Interviewzone, wo nun Bo Dallas für ein Interview bereit steht. Dieser wird sofort gefragt wie er das No1 Contender Match angehen wird. Dallas gibt klar zu verstehen, dass er von Anfang an Vollgas geben wird, egal wer sich ihm in den Weg stellt, er wird sie aus dem Weg räumen, er wird das Titelmatch bekommen, dort werde er Baron Corbin besiegen und neuer Champion werden. Mit diesen Worten verlässt Bo Dallas auch schon den Bereich womit wir wieder in den Ring schalten.
71

4)
Dort ertönt gerade die Theme von Enzo Amore & Big Cass, welche nun zusammen in den Ring kommen. Enzo Amore hat natürlich ein Mikro bei sich und begrüßt die Zuschauer auf seine Unnachahmliche Art und stellt zunächst sich als certified g and a bonafied stud und Big Cass als 7 feet großen Mann vor, daraufhin legt er aber auch schon los und erklärt, dass sie es allen gesagt haben, sie sind besser als the New Day und dies haben sie nun auch bewiesen. Keiner könne ihnen das Wasser reichen, sie seien hier einfach unbesiegbar erklärt Enzo Amore, er will weiter nachlegen als auch schon die Theme der Hardys ertönt.

Diese kommen unter großem Jubel zum Ring. Auch Jeff Hardy hat ein Mikro bei sich und gibt Enzo Amore und Big Cass zu verstehen, dass sie gefälligst die Klappe zu halten haben, da niemand diesen Mist hören wollten. Sie feiern sich ab, weil sie tatsächlich mal ein Match gewonnen haben. Dies soll die Grundlage für diese Selbstbeweihräucherung sein? Das könne Jeff Hardy nicht verstehen, schließlich sei dies ein glücklicher Sieg, nicht mehr und nicht weniger. Doch sie könnten beweisen das der Sieg nicht nur Glück war in dem sie jetzt gegen einander in den Ring steigen. Enzo lehnt ab und erklärt, dass die Hardys sich vorbereiten konnten und sie nicht, dies sei keine faire Grundlage, Jeff akzeptiert diesen Punkt und sagt, dass sie dann nächste Woche in den Ring steigen sollten, dann wären auch beide vorbereitet, Enzo und Cass überlegen woraufhin von den hardys die Frage kommt, ob ihre gegenüber etwa Angst vor ihnen hätten, was Enzo verneint und erklärt, dass die Hardys nächste Wocheden Arsch versohltbekommen. Mit diesen Worten maschieren Enzo und Cass an den Hardys vorbei. Diese verlassen ebenfalls den Ring und damit sind wir bereit für unser letztes Match.
95

5)
2.Match
Fatel Four Way No 1 Contender Match
Bo Dallas vs Erick Rowan vs Vladimir Kozlov vs Alex Riley
Für dies Match ertönt nun die Theme von Bo Dallas, er mit großem Jubel zum Ring begleitet, als nächstes kommt Vladimir Kozlov zum Ring, er wird lautstark ausgebuht. Der dritte Teilnehmer, Alex Riley wird hingegen positiv empfangen. Der letzte ist Erick Rowan, er wird ebenfalls ausgebuht. Als dann alle vier Akteure dieses No1 Contender Matches im Ring angekommen sind, kann die Ringglocke geläutet werden womit das Match beginnt.

Bo Dallas will seine Ankündigung bewahrheiten und geht sofort gefühlt auf alles los was sich bewegt. Zunächst funktioniert es sogar, so dass er ganz allein das Kommando angeben kann. Allerdings funktioniert es auch nicht lange, da Erick Rowan ihn eine durch einen Big Boot zu Boden bringt. Dadurch gestaltet sich das Match wieder sehr ausgeglichen, alle vier Akteure haben ihre starken Phasen sich Kozlov und Rowan zusammenschließen.

Zu zweit können sie ihre Gegner eine lange Zeit über bearbeiten, da sie immer in Überzahl agieren. Dies funktioniert auch einige Zeit, doch irgendwann bekommen sich die beiden in die Haare wer denn nun das erfolgreiche Cover zählen kann, dies sorgt dafür, dass sich die Faces zurück in das Match kämpfen können und es wieder ausgeglichen zu sein scheint. Irgendwann gelingt Alex Riley der Riley Evevation gegen Rowan, ein Cover will ihm nicht gelingen, da Kozlov ihn packt und ihm das Iron Curtain verpasst. Er will gerade covern, als Bo Dallas ihn plötzlich packt und ihm den Bulldog verpasst, sofort das Cover hinterher: …..............1....................2...................3! Damit hat Bo Dallas das Match gewonnen, zufrieden rollt er sich aus dem Ring.

Gewinner: Bo Dallas via Bo-Dog
69/67/71

Bo Dallas feiert außerhalb des Ringes mit seinen Fans und will sich nun in Richtung Entrance Stage umdrehen, oben angekommen, dreht er sich nochmal zu den Zuschauer, als plötzlich Baron Corbin aus dem Backstagebereich erscheint, Bo Dallas packt und ihm den End of Days verpasst! Corbin streckt seinen Titel in Luft und mit diesen Bilder endet unsere heutige Ausgabe.

Show Rating: 73%
Superstar of the Week: Ryback


ille hat geschrieben:Bild
Ring of Honor - Next Chapter #72
Live auf dem World Wrestling Network
aus Los Angeles, California, USA
Kommentatoren: Taylor Wilde & Stephen Amell
BildBild

Season Two - Episode Two - Rest in Peace!


BildWir blicken Dario Cueto direkt in die Augen. War dies letzte Woche doch nur ein Traum? Das Auto von ihm ging nicht wirklich in die Luft, oder? Wir gehen langsame weiter nach hinten und sehen, dass dies nicht wirklich Dario in Person ist, sondern nur ein Bild von El Jefe! Ein schwarzes Band um das Foto bestätigt das, was wir uns alle nicht einreden wollten, Dario ist in der letzten Woche, bei der Explosion ums Leben gekommen. Wir befinden uns schon im Temple. Das Foto von Dario steht im Ring und darum stehen tonnenweise Blumen und um den Ring sind so gut wie alle Wrestlerinnen und Wrestler des Ring of Honor Roster zu sehen. Alle tragen schwarz und es herrscht eine todesstille. Auch alle Believer sind auf den Beinen und sind in Gedanken bei El Jefe. Im Ring steht Christian mit einem Mikrofon. Sichtlich angeschlagen meint Captain Charisma, dass sie in der letzten Woche eine sehr wichtige Person verloren haben. Dario Cueto. Er mag zwar für manche kalt rübergekommen sein, doch Dario hat sie hier alle zusammengebracht. Dario hat dem Temple das Leben gegeben. Ohne Dario wären sie jetzt nicht hier und dafür ist jeder einzelne hier dankbar. Dario hat ihnen eine Zukunft gegeben. Ohne Dario wird dieser Temple nicht das Gleiche sein, doch er und jeder hier im Temple wird dafür sorgen, dass Dario in Erinnerung bleibt und dieser Temple für Ewigkeiten bestehen bleibt. Dario hat große Fußstampfen hinterlassen, welche er versucht zu seiner Zufriedenheit zu füllen. Er weiß, dass dies eine große Herausforderung wird, doch er wird sein bestes Versuchen. Christian bittet alle jetzt ihre Gedanken an Dario zu richten. Ruhe in Frieden! Das Bild wird schwarz und die Todesmeldung wird eingeblendet, Dario Cueto, 1968 – 2019! Der traurigste Start in die heutige Show! (1)
81% Overall Rating

BildBild
Singles Match
Kip Sabian w/ Liv Morgan vs. Trey Miguel

Stephen Amell und Taylor Wilde sind immer noch geschockt, was mit ihrem Boss passiert ist. Doch es wäre nur in dem Sinn von Dario gewesen die Show weiterzuführen und so geht es nun auch weiter. Im Ring wartet bereits ein junger Mann, welchen wir letzte Woche kennengelernt haben, Trey Miguel. Dieser hatte die Eier und stellte sich der Open Challenge von Samoa Joe. Wie anzunehmen war hatte Trey keinerlei Chance gegen Samoa Joe. Doch wie es den Anschein hat gibt Miguel nicht so einfach auf und daher geht es heute auch gleich mit einem weiteren Match von ihm weiter. Sein heutiger Gegner ist ein Future Champion. Ja so nennt er sich selbst, er ist der Super Bad, Kip Sabian und dieser ist nicht allein, sondern hat jemanden an seiner Seite. Wir können es kaum glauben, aber Liv Morgan begleitet den Briten. Was ist den in der Pause von Ultima Lucha passiert? Damals standen Liv und Kip noch auf komplett unterschiedlichen Seiten und dies dürfte Doug Williams gar nicht passen. Sabian und Morgan kommen Hand in Hand zum Ring gelaufen und der Brite bekommt sogar ein Küssen auf die Backe. An der Art von Sabian hat dies ganz und gar nichts geändert, denn dieser reibt dies Miguel gleich unter die Nase und fragt, ob dieser auch so eine heiße Freundin habe. Sabian beantwortet sich diese Frage aber selbst, denn nach der peinlichen Aktion von Miguel in der letzten Woche habe dieser bestimmt niemanden mehr, der überhaupt mit diesem spricht. Loser! Das lässt sich Miguel gar nicht bieten und startet mit einem Tritt in die Magengrube von Sabian! Dies erwischt den Briten wohl auf falschem Fuß. Miguel wirft sich in die Seile und zeigt einen Jumping Neckbreaker und schafft sich so einen hervorragenden Start in dieses Match.

Sabian versucht wieder auf die Beine zu kommen, doch Miguel erwartet ihn schon mit einem Knee Strike und einem Enzuigiri! Sabian torkelt nach hinten und landet in der Ringecke, so der Fresh Prince of Mid Air schon mit einem Dropkick ankommt und dem Super Bad damit die Lichter ausschaltet. Trey setzt den Briten auf die Top Rope und zeigt einen Springboard Frankensteiner und bringt Sabian so zurück in die Mitte des Rings und die Believer feiern Miguel dafür. Was eine Aktion! Dieser macht sich hier einen richtigen Namen. Doch Miguel geht noch nicht zu einem Cover über, sondern will mit seiner Meteora das Match beenden. Er wartet bis sich Sabian erhebt und will dann abspringen, doch dann schlägt Liv zu. Diese springt auf den Apron und will Miguel von der Ringecke werfen, doch da ist auch der Referee aufmerksam! Dieser stellt sich in den Weg und schickt Liv Morgan vom Apron. Doch genau diese Ablenkung hat gereicht, denn Sabian tritt gegen die Ringseile und Miguel rutscht ab und landet unsanft mit seinen Weichteilen auf der Ringecke. Sabian packt sich den Fresh Prince und hämmert diesen mit einem DDT vom Top Rope auf die Matte! Sabian packt sich nun Miguel und beendet dessen hervorragendes Match kurz und scherzvoll mit dem Deathly Hollows! Das Cover ist nur noch reine Formsache, 1……….2……..3! Sabian ist siegreich und feiert mit einem weiteren Küsschen von Liv Morgan seinen Sieg im Ring! (2)
► Text zeigen

66% Overall Rating | 49% Crowd Reaction | 83% Match Quality

BildBildBildBildBildBildMit einem siegreichen Kip Sabian schalten wir in den Backstage Bereich, besser gesagt in das Büro von Dario Cueto. Das ehemalige Büro von Dario! Dort räumt nämlich gerade Mustafa Ali das persönliche Zeug von Dario in einen Karton. Homicide und Hernandez helfen diesem dabei, bis Christian in das Büro kommt. Ali meint zu Captain Charisma, dass dessen Rede genau das war, was alle hören mussten. Sie müssen weiterkämpfen. Christian meint, dass ihm das ganze echt schwerfällt, aber um Darios Rolle gerecht zu werden muss er auch in dessen Büro ziehen. Mustafa Ali drückt Hernandez seinen Karton in die Hand und meint, dass die beiden diesen verstauen sollen. Oben im Karton liegt der rote Keramik Bulle von Dario, welchen sich Christian aber herausnimmt und meint, dass eine Erinnerung an Dario hierbleiben muss. Mustafa schickt Homicide und Hernandez nach draußen, diese sollen den Karton verstauen. Nachdem die beiden verschwunden sind, wechselt plötzlich der Ton und Christian will von Ali wissen, was genau mit Dario abging. So ein Auto fliegt doch nicht einfach in die Luft? Der Undercover Cop meint, dass dies gerade offiziell noch nicht bekannt ist, was hier genau passiert ist, doch irgendjemand steckt hinter dem Tod von Dario und sie werden herausfinden, was es damit auf sich hat. Er war so nahe daran Dario auffliegen zu lassen, dass er es schon spüren konnte, wie dieser hinter Gittern sitzt. Doch dies alles lässt ihn rätseln, ob Dario doch nicht vielleicht ein kleiner Frisch war. Kleiner als er dachte. Plötzlich vernehmen wir ein Husten. Wir drehen uns um und sehen wie Marti Belle und Kenny King am Türrahmen stehen. Mustafa Ali, welcher Marti Belle bereits kennt, meint, dass diese ordentlich Eier in der Hose hat, sich hier noch einmal blicken zu lassen. Marti tritt nach vorne und meint, dass sie nicht hier sei um sich Feinde zu machen. Vielmehr sei sie hier um Frieden zu schließen. Sie haben mitbekommen, was mit Dario passiert ist. Ehrlich gesagt viel zu nah haben sie dies mitbekommen. Aus diesem Grund sind sie hier. Sie möchte mit Christian sprechen, denn sie haben vielleicht etwas, was diesen interessieren könnte. Mustafa Ali drängt sich aber wieder in den Vordergrund und fragt, was Marti und ihr Freund hier bitte schön bieten könnten. Marti streckt den beiden ein schwarzes Armband entgegen, welches ein Kreuz als Anhänger hat. Christian und Mustafa Ali schauen sich verwirrt an. Was sollen sie damit anfangen? Kenny King bringt sich nun ins Gespräch und meint, dass dies eine lange und interessante Geschichte ist, doch diese werden sie nur erzählen, wenn sie von nun an auch einen Vertrag hier bei Ring of Honor bekommen! Christian schaut kritisch und meint, dass Marti die Tür schließen solle, denn das müsse nun nicht jeder hören. Die Tür des Büros schließt und wir schalten zurück in den Temple! (3)
70% Overall Rating

BildBildBildBildWenn man denkt, dass die geknickte Stimmung nicht vorübergeht, dann hat man es noch nicht mit Johnny Gargano zu tun gehabt. Denn die Theme des Rebel Hearts ertönt im Temple und gemeinsam mit Tommaso Ciampa und Candice LeRae kommt Johnny in den Ring gelaufen. Die Believer werden etwas beflügelt, denn Johnny freaking Wrestling ist Back! Bei Ultima Lucha feierte Johnny seine Rückkehr und beschützte seine Ehefrau Candice LeRae und seinen besten Freund Tommaso Ciampa vor einer Attacke von Decay. Die Freaks rund um Rosemary haben Ciampa und LeRae wochenlange terrorisiert und bei Ultima Lucha sollte die Attacke über die Bühne gehen, doch zum Glück war Johnny da! Doch wo steckte dieser? Dafür ist Johnny wahrscheinlich nun im Ring, um uns dies mitzuteilen. Johnny ist der einzige der dreien, welcher sich ein Mikrofon geschnappt hat. Johnny begrüßt die Believer und meint, dass es sich gut fühlt zurück zu sein, auch wenn er rein theoretisch erst bei Ultima Lucha diesen Ring zum ersten mal betrat. Natürlich sind die heutigen Bedinungen nicht die besten. Er kannte Dario Cueto zwar nicht, doch Rest in Peace. Er hat seiner Frau und seinem besten Freund eine Arbeitsstelle gegeben. Das bringt ihn auch zu seinem Punkt, wo er die letzte Zeit war. Denn er konnte kein guter Ehemann sein. Er konnte kein guter bester Freund sein. Er hat sich immer weiter von dem entfernt, wer er eigentlich ist. Daher musste er weg. Es lag nicht an Candice. Es lag nicht an Tommaso. Es lag an ihm und das tut ihm schrecklich leid. Er hat wie ein Feigling alles zurückgelassen und nur an sich gedacht. Er hat seine Familie einfach alleine gelassen. Er möchte sich daher bei diesen entschuldigen. Er sei ein schlechter Ehemann und ein schlechter Freund. Doch er setzt alles daran es nun besser zu machen. Er hat die Darkness hinter sich gelassen. Er ist wieder der alte Johnny. Plötzlich vernehmen wir ein verrücktes Lachen! Von wem kommt dieses? Natürlich von Rosemary! Diese tauch aus dem Nichts aus und sitzt auf dem Kommentatorenpult! Stephen Amell und Taylor Wilde erschrecken sich förmlich. Doch Rosemary spricht nun direkt auf Johnny ein und meint, dass ihr kleiner Johnny doch kein Lüger sein soll. Sie sieht die Dunkelheit immernoch in diesem. Diese Dunkelheit ist groß. Diese Dunkelheit wird immer mehr. Immer und immer mehr, wenn er diese nicht freilässt. Johnny mag es abstreiten, doch er hat noch ein weiteres großes Geheimnis. UND SIE KENNT SEIN GEHEIMNIS! Rosemary lacht wie eine Verrückte! Johnny Gargano hat genug, er meint, dass Rosemary ihr verrücktes Mundwerk halten soll. Diese habe ihre Family bedroht und dafür wird diese noch bezahlen. Bezahlen? Wiederholt Rosemary. Dies wird Johnny für seine Sünden, die er sich selbst nicht eingesteht. HAHAHAHAHA! Aber wenn Johnny seine Dunkelheit zeigen möchte, dann kann sie dem einen kleinen Schubs geben. Denn Johnny möchte Rache? Dann kann sie diesem eine Rache geben, wie er sich diese vorstellt. Ihre Jungs haben länger nicht gespielt und heute sei es Zeit um den Anfang vom Ende zu starten….Wenn Johnny seine Rache möchte, dann soll dies zeigen…. gegen DECAY….. DECAY…… DECAY! Ihre Kriger seien bereit für ein Match gegen Johnny und seinen bärtigen Freund, das schwarze Herz. Will Johnny als DECAY? Dann muss er sich heute zeigen, wenn die Uhr beinahe auf Ende steht….. DECAY! Mit diesen Worten verschwindet Rosemary im Dunkel der Halle, welche in diesem Moment komplett dunkel wird. Das Licht geht wieder an und es ist keine Spur von Rosemary. Johnny Gargano ist verwirrt, doch Ciampa spricht auf diesen ein. Es ist klar zu erkennen, dass auch Tommaso diesen Kampf möchte! Also wenn wir Rosemarys Rästel gelöst haben steht heute als Main Event #DIY gegen Decay an! Mit dieser gigantischen Ankündigung machen wir eine kurze Werbepause! (4)
80% Overall Rating

BildBild
Singles Match
Billie Kay w/ Peyton Royce vs. Sonya Deville

Wir sind zurück im Temple und schon bereit für unser nächstes One on One! Diesmal sind die Women of Honor dran und dabei handelt es sich um ein Match, welches wir bisher noch nicht zu sehen bekommen haben. Im Ring wartet bereits nämlich schon eine Hälfte des Iconic Duos, Billie Kay! Diese wird heute in Singles Action antreten, doch keine Sorge, ihre bessere Hälfte, Peyton Royce ist natürlich für die mentale Unterstützung dabei. Billie hält sich im Ring bereit und dann ertönt auch schon die Theme ihrer heutigen Gegnerin. Diese ist natürlich alles andere als eine einfache Hausnummer für die Australierin und wohl die Frau mit der größten Zukunft im Titelgeschehen, niemand anderes als Sonya Deville meinen wir natürlich damit. Bei Ultima Lucha hat Sonya Deville dem Namen Alexa Bliss ein Ende gesetzt und möchte hier und heute bei der zweiten Episode der zweiten Season natürlich dort weitermachen wo sie letzte Season aufgehört hat. Sonya entert den Ring und wie man in dem Gesicht von Billie Kay sehen kann, ist diese nicht sonderlich heiß darauf diese gegenüber von sich zu haben. Das Match wird also angeläutet und Billie Kay möchte nichts mit Sonya zu tun haben und will aus dem Ring flüchten. Sonya, die nun aber einige Wochen darauf warten musste wieder in den Ring steigen zu dürfen hat einen anderen Plan und geht Billie hinterher. Das Katz und Maus Spiel ist immer der Trick von Billie Kay, doch Sonya ist dieser ordentlich auf den Spuren, bis sich Peyton zu Sicherheit ihrer Freundin in den Weg von Sonya stellt! Sonya macht Peyton klar, wenn diese nicht aus dem Weg geht, dann würde sie kein Problem haben diese umzuhauen.

Peyton duckt sich und da kommt Billie schon mit den Shades of Kay an und räumt Sonya Deville um! Holy Shit, gewinnt Billie Kay dieses Match etwa? Gemeinsam mit Peyton hebt diese Sonya zurück in den Ring. Billie stellt sich arrogant über Sonya und pinnt diese nur mit einem Bein auf der Brust, 1…….2! KICKOUT! Der Schock ist Billie förmlich ins Gesicht geschrieben und diese kann es nicht glauben. Aus diesem Grund holt diese zu einem Shades of Kay aus, doch diesmal kann Sonya ausweichen und die MMA Fighterin holt Billie mit einem gewaltigen Takedown von den Beinen! Sonya prügelt auf Billie ein. Peyton möchte ihrer Freundin wieder zur Hilfe kommen, doch Sonya haut diese einfach mit einem Big Boot vom Apron! Deville hämmert Kay mit einem Gutwrench Suplex auf die Matte und wartet bis sich diese wieder erhebt um dem Teil des Iconic Duos den Square-Up Kick zu verpassen! Billie geht auf die Matte, 1………..2………! Peyton rettet ihre Partnerin ein weiteres Mal, indem sie sich auf Sonya wirft! Damit unterbricht Peyton zwar das Cover, doch sorgt auch dafür, dass Sonya das Match via Disqualifikation gewinnt! Peyton plant einen weiteren Hinterhalt gegen Sonya, doch diese kann dem Spinning Heel Kick Peyton ausweichen und packt sich diese am Kragen! Peyton sieht schon schwarz, doch das Iconic Duo hält sich immer gegenseitig den Rücken frei, denn nun ist Billie Kay da und zerrt Peyton von Sonya und die beiden sind schneller aus dem Ring verschwunden als Sonya überhaupt schauen kann! Billie und Peyton flüchten die Treppen hinauf und blicken zurück in den Ring, sehen dabei gar nicht, dass sie gegen jemanden laufen! Kay Lee Ray ist hinter den beiden Aussies! Was will die Championesse hier? Peyton und Billie erschrecken sich und flehen Kay an dieser nichts zu tun, doch diese ist nicht an dem Iconic Duo interessiert, sondern an jemand ganz anderem, Sonya Deville! Kay zeigt mit dem Finger auf diese und meint, dass sie weiß, dass Sonya es getan hat! Mit diesen Worten verlassen wir den Ring und schalten hinter die Kulissen! (5)
► Text zeigen

81% Overall Rating | 86% Crowd Reaction | 71% Match Quality

BildBildBildBildWir befinden uns nun im Locker Room und sehen dort unseren ROH Television Champion, Ricochet! Dieser ist aber nicht allein, sondern hat Besuch von einem weiteren Champion, nämlich dem neusten Champion, dem neuen X-Division Champion, DJZ! Ricochet und DJZ sind mittlerweile sehr gute Freunde geworden und Ricochet gratuliert seinem Kumpel zu seinem Sieg in der letzten Woche gegen Buddy Murphy! DJZ hat es verdient Champion zu sein und es sei einfach sau cool, dass beide nun Champions sind. DJZ bedankt sich für die Glückwünsche bei Ricochet und meint, dass die zweite Season mit einem gewaltigen Banger für ihn begonnen habe. DJZ wird aber schnell leise und meint, dass dies wohl die falsche Wortwahl war, nachdem dies in der letzten Woche auch mit Dario passiert ist. DJZ führt aber fort und meint, dass er sich jetzt zum besten Champion bei Ring of Honor heran kämpfen möchte. Ricochet blickt diesen an und meint, dass DJZ höchsten der zweitbeste Champion wird, Bro! Der beste Champion sei der Television Champion! Die beiden scherzen noch ein wenig hin und her, bis sich DJZ verabschiedet. Er sieht seinen Bruder in der nächsten Woche! Die beiden verabschieden sich mit einem Handschlag und DJZ läuft aus dem Bild. Ricochet wendet sich dagegen seiner Tasche zu und sieht gar nicht, dass ihm jemand Gesellschafft leistet. Nämlich Kenny King und Marti Belle! Ricochet erschrickt für einen Moment und meint, dass er die beiden gar nicht gesehen hat und ehrlich gesagt kennt er die beiden nicht. Er stellt sich beiden auch gleich vor, er sei Ricochet, der ROH Television Champion. Doch Kenny King und Marti Belle fassen dies wohl falsch auf und meinen, dass Ricochet hier keinen auf dicke Hose machen soll. So Marti Belle, denn dieser solle sich nicht für etwas besseres fühlen. Kenny King und Sie haben heute hier einen Vertrag unterschrieben und sind DIE Zukunft dieses Temples. Wenn sich Ricochet also so hervorheben möchte mit seiner Telelvision Championship, warum verteidigt er diese dann nicht gegen Kenny? Wenn er schon so ein guter Champion sei?! Was ein turnaround von Marti Belle, mit welchem Ricochet nicht gerechnet hat. Dieser steht wortlos vor Marti, welche Kenny am Arm packt und meint, dass Ricochet sich wohl sein Comeback erst überlegen muss. Sie sind nun wohl OUT! Beide laufen aus dem Bild und Ricochet steht mit offenem Mund da. (6)
73% Overall Rating

BildBildBildBild
Tag Team Match
#DIY (Johnny Gargano & Tommaso Ciampa) w/ Candice LeRae vs. Decay (Abyss & Crazzy Steve) w/ Rosemary

Es steht uns ein großer Main Event bevor, bei dem nun zwar kein Gold auf dem Spiel steht, sondern eine ganz andere Sache, nämlich Rache. Abyss, Crazzy Steve und vor allem Rosemary haben das Leben von Candice LeRae und Tommaso Ciampa zur Hölle gemacht und heute wollen Tommaso und der zurückkehrende Johnny Gargano dafür sorgen, dass Decay für den Horror bezahlen und niemand weiterem mehr in Angst und Schrecken versetzen. Decay sollen aufgehalten werden bevor diese überhaupt einmal richtig durchgestartet sind. Gemeinsam kommen daher #DIY gemeinsam mit Candice LeRae zum Ring. Die drei haben sich im Ring eingefunden, da wird es auch schon dunkel und am Entrance Bereich fängt es an sich Nebel zu bilden. Bei dem Entrance von Decay kann es einem schon einmal schaurig den Rücken hinunterlaufen, denn die drei Gestalten machen einem richtig Angst. Rosemary führt ihre beiden Söldner an und diese entern den Ring. Es ist Johnny Gargano, welcher den Anfang für sein Team machen möchte und dieser darf auch gleich gegen Crazzy Steve ran! Die beiden gehen in einen Lock-Up, doch Johnny ist so voll mit Rage, dass er Crazzy Steve zeigt, was es heißt, wenn man sich mit der Johnny Wrestling Family anlegt. Er zieht diesem die Beine weg, so dass Steve auf den Knien landet und zeigt dann einen Cutter. Steve klatscht auf den Boden, doch anstatt Johnny zum Pin geht, wartet er bis sich Steve erhebt und kickt diesen mit einem Dropkick in die Ringecke von Abyss. Er fordert den Big Man in den Ring zu kommen, was Abyss dann auch macht!

Ob sich Johnny damit etwas überschätzt hat? Gargano hämmert mit einigen Kicks auf den Big Man ein, doch sonderlich viel Schaden kann er Abyss nicht anrichten. Gargano nimmt Anlauf in den Seilen und springt auf diesen, doch Abyss fängt diesen ab und hält Gargano fest. Johnny hat jedoch Glück im Unglück, denn Tommaso Ciampa ist noch in Reichweite und kann sich an der Schulter von Johnny selbst einwechseln! Ciampa kommt in den Ring gestürmt und will Abyss mit einem Knee Strike umhauen, doch Abyss benutzt Johnny Gargano als Schutzschild und wirft diesen auf seinen eigenen Partner! Ciampa wird also von Johnny Gargano niedergerissen und der Big Man hat volle Kontrolle in dem Match. Ciampa kommt auch gar nicht erst richtig zum Zug, denn Abyss packt sich den bärtigen Teil von #DIY und bringt diesen mit einem Gorilla Press von ganz weit oben, auf die Matte zurück! Ciampa sieht kein Licht, denn Abyss steht diesem mit vollem Gewicht auf der Brust. Nachdem er Ciampa geplättet hat, packt sich dieser den Glatzkopf noch einmal und will diesem den Black Hole Slam verpassen, doch nicht wenn es nach Johnny Gargano geht! Dieser kommt nämlich mit einem Slingshot Spear angesprungen, damit kann er Abyss zwar in den Magen springen, doch nicht von den Beinen knocken! Abyss lässt von Ciampa los, da kommt Gargano schon wieder angerannt, doch in einen Big Boot von dem Big Man! Johnny geht auf die Matte und Abyss packt sich nun beide, Johnny und Tommaso in einen Chokeslam! Doch er packt sich die beiden nur am Hals!

Warum ist Abyss wie eingefroren?! Rosemary ist nämlich auf dem Apron und hat eine persönliche Nachricht an Johnny Gargano. Sie weiß was er getan hat. Sie weiß, was er ihm angetan hat. Sie sieht die Dunkelheit in ihm! Sie kann die Dunkelheit kontrollieren! Will Johnny nicht sein dunkle Seite sehen? So wie er es in jener Nacht getan hat?! Rosemary will weitersprechen, doch da scheint in Johnny Gargano irgendwas zu erwachen! Diese schlägt Abyss mit seinem Ellbogen in die Visage und befreit sich und seinen Partner mit einem Tornado DDT gegen Abyss! Ciampa knallt zwar auch auf die Matte, doch Johnny ist jetzt wie ausgewechselt! Crazzy Steve kommt auch in den Ring, doch wird direkt von Johnny Gargano mit einem Superkick umgehauen und Gargano wirft sich auf diesen und prügelt auf Crazzy Steve ein! Johnny bekommt gar nicht mit, was um ihn passiert, Abyss erhebt sich nämlich und verpasst Tommaso Ciampa nun den Black Hole Slam! Abyss gewinnt damit das Tag Team Match, während Johnny Gargano sich nur seine Fäuste an Crazzy Steves Gesicht wund prügelt! Candice LeRae kommt in den Ring gestürmt und springt ihrem Mann um den Hals! Er solle aufhören! Erst dann ist Gargano wieder aus dieser Phase aufgewacht. Gargano blickt umher und sieht seine verzweifelte Frau und seinen geschlagenen Partner. Womit die heutige Show im Temple endet! (7)
► Text zeigen

78% Overall Rating | 80% Crowd Reaction | 74% Match Quality

BildBildDoch die Show ist noch nicht vorüber, denn wir haben noch ein kleines Video. Wir sehen nämlich wie schon in der letzten Woche Shazza McKenzie. Diese sitzt in ihrem Raum und versucht das Rätsel zu lösen, wo Mark Andrews steckt. Wieder ein verzweifelter Tag ohne einen Schritt weiterzukommen. Es ist schon dunkel und Shazza möchte gerade die Vorhänge zuziehen, da blickt die Blondine auf die Straße hinunter von ihrem Apartment. Sie schaut im Dunkel der Nacht zu einer Straßenlaterne und kann ihren Augen nicht glauben. Sie reibt sich die Augen. Doch da ist er wirklich. MARK ANDREWS?! Der ehemalige ROH Universal Champion steht an der Straße, wie ein Paket, welches nie abgeholt wurde. Ist Mark Andrews zurück?! (8)
78% Overall Rating

Show Rating: 76%
Superstar of the Week: Sonya Deville
[/quote]

Show Rating:
87% - HWE Fight - 5.000$
76% - ROH - 4.750$
74% - SWE - 4.500$ - 7.000$
73% - AWF - 4.250$ - 7.000$
73% - HWE Brawl
48% - WWR
44% - WOW - 4.000$

Top 3 MQ:
84% - John Cena vs. Shinsuke Nakamura (HWE)
83% - Kip Sabian vs. Trey Miguel (ROH)
75% - War Machine (Hanson & Raymond Rowe) vs. The Headhunters (Headhuter A & Headhunter B) (AWF)

Top 3 Women MQ:
76% - Ronin (Io & Mio Shirai) vs. Banks Club (Mickie James & Natalya) (SWE)
71% - Sonya Deville vs. Billie Kay (ROH)
64% - Indi Hartwell vs. Steph De Lander (WOW)

Flop 3 OR:
37% - Leyla Hirsch vs. Nakoma Tala (WOW)
53% - Amapola vs. Victoria Gonzalez (SWE)
59% - Bull James vs. Brandon (AWF)
#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
The Great Muta
5$W / JAPW
Beiträge: 1790

Re: Showauswertung #156 - Bubblegum - 05.10.19 (Feedback Deadline 20.10.2019 - 23:59)

Beitragvon The Great Muta » 6. Okt 2019, 15:24

Offene Punkte:

HWE
John Cena (2) Shinsuke Nakamura (1)

SWE
Mickie James (1) Natalya Neidhart (1)
DANKE an ille und Winston für die Auswertung!
DANKE an Lunatic Fringe und Winston für euren konstanten Feedback!
GRATULATION an Lunatic Fringe zum Wochensieg!


Benutzeravatar
Jameis Winston
AWF
Beiträge: 1313

Re: Showauswertung #156 - Bubblegum - 05.10.19 (Feedback Deadline 20.10.2019 - 23:59)

Beitragvon Jameis Winston » 7. Okt 2019, 10:00

Wie immer, Danke an ille und Muta :)
Meine Show diese Woche ist der lebendige Beweis, dass es auch beim Showschreiben keine gute Idee ist ein länger feststehendes Script im letzten Moment über den Haufen zu werden, sonst hat man plötzlich statt einer soliden Show die schlechteste Go Home Show von allen 19 PPVs :lol:

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 1951

Re: Showauswertung #156 - Bubblegum - 05.10.19 (Feedback Deadline 20.10.2019 - 23:59)

Beitragvon Yokel Cash » 7. Okt 2019, 11:14

Ich sage wieder einmal ein großes Danke ans gesamte Team fürs Auswerten und die Pflege des Forums :).

Hier die Punkte für Mickie James und Natalya:
Mickie James +1 Brawl (62 --> 63)
Natalya +1 Charisma (77 --> 78)
Zuletzt geändert von The Great Muta am 8. Okt 2019, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *eingepflegt*
Bild

Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1440

Re: Showauswertung #156 - Bubblegum - 05.10.19 (Feedback Deadline 20.10.2019 - 23:59)

Beitragvon Lunatic fringe » 8. Okt 2019, 18:20

Danke für die Auswertung und die Forenpflege :)

Bin soweit ganz zufrieden diese Woche, gerade bei einer Fehde bin ich erstens echt gespannt wie es ankommt, aber zweitens auch wie es ausgeht :D

Meine Punkte:
John Cena
Speed 56 -----------------> 58

Shinsuke Nakamura
Charisma 90 ------------------> 91
Zuletzt geändert von The Great Muta am 8. Okt 2019, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: https://www.amazon.de/King-Strong-Style-Shinsuke-Nakamura/dp/1974701611

Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1440

Re: Showauswertung #156 - Bubblegum - 05.10.19 (Feedback Deadline 20.10.2019 - 23:59)

Beitragvon Lunatic fringe » 20. Okt 2019, 23:58

WoW
Joa, Hartwell kann man definitiv verstehen, da wäre wohl jeder so verärgert. Die Antwort von De Lander war aber auch nicht schlecht, weil sie auch recht hat, deswegen gefällt mir die Konfrontation sehr gut, beide haben echte Argumente auf ihrer Seite, das Match ergibt daher vollkommen Sinn. Sieg von Statlander hat mich irgendwie gefreut nach der Reaktion von La Hiedra. Konfrontation zwischen Hirsch und Kai/Booker war nach der letztern Woche irgendwo klar, es scheint auch ein Re-Match zu geben, wobei mir hier vorallem immer noch die Begründung von Hirsch fehlt, warum sie denn abgehauen ist, und warum es sie nicht wie ein Feigling aussehen lassen sollte. Die Sieg danach geht natürlich klar. Die Promo von Vargas passt, die Championesse als No-Name anzugreifen ergibt Sinn, allerdings ist es schon interessant das sie dennoch betont alles zu geben und sie nicht zu unterschätzen, das könnte das Ende von O´Farrells Titelregentschaft sein. Im Mainer überrascht mich der Sieg von De Lander stark, habe wirklich erwartet, dass Hartwell gewinnt um im Title Picture stark dazustehen, dies tut jetzt allerdings De lander, das heißt aber, dass entweder Hartwell oder es ein Multi-Women Match geben könnte.
Superstar of the Week: Steph De Lander

AWF
Jimmy Rave spricht nun endlich davon was er denn so vorhat bzw. warum. Gut zu erfahren, jedoch wäre es interessant was er genau vor hat und gegen wen er nun zunächst vorgehen will. Holly und Olsen scheinen sich an zu nähern, jedoch bleibt der Abend von Olsen nicht so positiv nachdem Breeze ihn niederprügelt, auch interessant das Breeze es wichtiger ist jemanden zu verletzten und dafür sogar selber einsteckt, während es bei Pillman genau anders herum ist. mOBSCENE Promo, letztlich das was alle vor einem wichtigen Match erzählen, wohl auf ihrer Art, nett finde ich das sie ihren In-Ring Gegnern Respekt zollen. War Machine Sieg war natürlich klar. Schön war das Dillingers Plan aufgegangen ist, sich die beiden an seine Seite zu holen, hat genau das bekommen was er brauchte :D Hager gibt dem GM die Schuld an seinen Aktionen, aus seiner Sicht verständlich, objektiv betrachtet nicht. Der Brawl zwischen Wolfgang und Hager ergibt schon Sinn, vorweg, hätte nicht gedacht das er so wichtig wird. Diese Woche sorgt Goldust dafür, dass James seine Anwesenheit auch mitbekommt, dafür Fantastico zu nutzen ergibt durchaus Sinn. Washington feiert seine AWSA ab, wer hätte das gedacht, natürlich glauben sie auch das die Zukunft ihnen gehört, wirklich interessant wie viele momentan davon sprechen das ihnen die Zukunft gehört :D Henry hat aber völlig recht, gegen einen musste er noch nie antreten und gegen alle drei auf den Sack zu kriegen ist ja erwartbar, als sich einer gestellt hat, war ich wirklich gespannt wie das ausgehen wird. Das Ergebnis ist das die langweilige Option, zu erwähnen sollte hier sein, dass die AWSA erneut zeigt, sich einem Gegner nie 1 on 1 stellen zu wollen, was nicht für sie spricht. Circus Promo ist das übliche vor ihren Matches, allerdings ist bin ich überrascht wie konkret Dorado über seine Taktik spricht und eben nicht so große Töne spuckt in Sachen alle drei einfach plätten. Was Samoan Assault mit ihren Attacken klar machen will, ist mir nicht so ganz klar. Es spricht irgendwie nicht für sie nur hinterrücks agieren zu können. Im Main Event wird der Hager/Wolfgang Brawl noch mal entscheidend, ich hätte gedacht, dass dieser den Clown ablenkt und nicht den Uso, aber es kommt doch so und so verliert der Tag Champ, was für eine Titelverteidigung spricht. Der Brawl zum Schluss geht klar, gibt es vor PPVs bei dir gefühlt ziemlich oft, Johnson der am Ende als enziger steht deutet für mich daraufhin das er nicht gewinnt :D
Superstar of the Week: War Machine

WWR
Hyan steht kurz vor einem Titelmatch, bin mir da nicht so sicher ob das für sie gut ausgehen würde. Wobei ich hier schon vermute das Payne Hyan die Chance vllt kostet. Im Beast Match gibt es den Count Out, nicht schlecht. Lässt beide nicht schlecht aussehen, das Beast weil sie nicht verloren hat, aber dabei Cruise gut weil sie mit dem Beast mithalten konnte. Die Queens of Wrestling sollen also Tag Champions werden, dass sie nicht einfach so ein Titelmatch bekommen ist ja klar, aber ihre Methode könnte erfolgreich sein. Genial war aber auch, das auf die Beleidigung, dass sie nur Verlierer aus New England seien, nur der Ort korrigiert wurde :D Rose mit dem cleanen Sieg hatte ich nicht erwartet, aber das könnte Hyan auf den Boden der Tatsachen zurück holen. ODB stellt sich zwischen das Beast und Cruise, okay, nur warum?! Aber gut, deutet als auf Triple Threat an, man braucht ja auch jemanden der den Pin einsteckt. English kann im Main Event triumphieren, damit ist Hayter Geschichte, zumindest was WWR angeht, bin gespannt ob sie nun bei WOW auftauchen wird.
Superstar of the Week: Jenny Rose

RoH
Wow, Dario ist tatsächlich storymäßig gestorben, das ist schon heftig. Sabian gewinnt den Opener, allerdings war das Match aus meiner Sicht vorallem dazu dar, ihn und Liv vorzuzeigen, also beide zusammen. Schade, ich würde auch gerne wissen was es mit dem Armband auf sich hat, könnte aber nett werden, wenn jetzt die ganze Gruppe versucht aufzuklären, wie Darios Tod konkret zu Stande kam. Gargano ist nun wirklich zurück und will ganz der Alte sein, so ganz kann ich das noch nicht glauben. Bzw. kann ich es mir sehr gut vorstellen, dass seine dunkle Seite wider zum Vorschein kommt. Rosemary dürfte dies sicherlich schaffen können, der Main Event könnte dafür schon ein Indiz sein. Gegen die Iconics sieht Deville richtig stark aus, wir erfahren auch schnell warum, denn KLR scheint sich sicher das Deville die Angreiferin ist, eine Antwort wäre interessant gewesen, bin gespannt wie die aussehen wird. DJZ & Ricchocet scherzen zwar noch aber daraus könnte wirklich ein Champion vs Champion Match werden. Belles Auftritt danach verstehe ich gar nicht, denn a) warum will er ein Titelmatch am ersten Abend und b) warum wartet er nicht auf eine richtige Antwort?! Der Main Event zeigt, dass Johnny definitiv ine böse Seite hat, oder zumindest ein Art Flashbacks bekommt, überrascht hat mich das DIY so das Match verlieren, ich hätte gedacht, dass sie es gewinnen nachdem er austickt, sich dann aber an nichts mehr erinnern kann. Ähm... Andrews ist zurück und zwar mit einer Supernatural Gedächnis Rückkehr :D
Superstar of the Week: Johnny Gargano

SWE
Konfrontation zwischen Rousey & Paige ist soweit in Ordnung, entscheidend dürfte sein, dass paige ihre Familie (zum Teil wortwörtlich) und Rousey ebenfalls ihre „Familie“ mitbringt. Bin mal gespann ob das Auswirkungen auf das Titelmatch haben wird, fänd ich persönlich schade. Addy Starr gewinnt weiter, das geht klar, ihr ewiges lächeln bleibt merkwürdig. Alles deutet auf ein Match zwischen KMG und Borne & Snow hin, war aber auch nur eine Frage der Zeit. Amapola gewinnt, im Hinblick auf ihr PPV Match geht das klar. Regal kümmert sich ziemlich schnell um das Kommentatorenproblem, gefällt mir richtig gut, die Lösung wundert mich abr etwas, warum wird im Ring darüber entschieden wer am Kommentatorenpult sitzt? Wenn die beiden das entscheiden okay, abr der GM? Wer kommentiert sollte doch nicht durch In-Ring Fähigkeiten bestimmt werden. Daraus ein Handicap Match zu machen, ergibt aber doch tatsächlich Sinn. Die Festsetzung zum 8 Women Tag geht klar, auch das Match für heute festzusetzen passt, wobei hier ein Heel Sieg vllt besser gepasst hätte. Zum Schluss geht die Konfrontation zwischen Garrett & Charlotte klar, das die Entschuldigung nicht kommt sollte natürlich jedem klar sein, das NoDQ Match kam dann aber schon irgendwie billig.
Superstar of the Week: William Regal


Zurück zu „Shows“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste