Showabgabethread #199 / Next Show 01.08.20 - Abgabeschluß 01.08.20 14:00 Uhr

Auswertung und Abgabe der wöchentlichen Events.
Benutzeravatar
The Great Muta
5$W / JAPW
Beiträge: 2168

Showabgabethread #199 / Next Show 01.08.20 - Abgabeschluß 01.08.20 14:00 Uhr

Beitragvon The Great Muta » 21. Jul 2020, 11:50

New York City Wrestling Connection

Bild

NYWC Finest - Episode 04



[01] Singles Match
- Regular Rules -
Referee: Kennadi Brink
Aliyah Daivari w/ Ariya Daivari versus Kylie Rae


Kylie kommt als erste zum Ring, ihr Lächeln ist etwas authentischer als noch in der letzten Woche aber noch immer einen Tick entfernt von früheren Zeiten. Die Zeit der Verarbeitung ihrer WWN Exkursion die traumatisch endete wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Mit einer Idee für Tag Team Wrestling sollten wir Kylie Rae vielleicht erstmal nicht behelligen. Ihr Gegnerin heute ist Aliyah Daivari, die jüngere Schwester von Shawn und Ariya Daivari. Der kleine Daivari begleitet seine Schwester auch mit zum Ring. Je länger das Match läuft desto heftiger kritisiert Ariya seine Schwester, das bleibt auch Kylie nicht verborgen sie sich manchmal fremd zu schämen scheint für die Wortwahl von Ariya gegenüber seiner Schwester. Doch was soll Kylie machen, ihre Aufgabe ist es natürlich dieses Match erfolgreich zu bestreiten dafür sind schließlich Matches da. Am Ende kann Kylie mittels Kylie Special den Sieg einfahren in einem lange Zeit ausgeglichenen Match. Die Frau aus Chicago, Illinois kann es also noch! Die Freude über das so wichtige Erfolgserlebnis wird jedoch etwas getrübt als Kylie erneut mit ansehen muß wie Ariya seine Schwester Aliyah angeht. Es setzt sogar eine Ohrfeige für diese Niederlage. Kylie Rae kann nicht mehr nur zusehen, sie versucht einzugreifen. Jetzt versucht Ariya auch noch gegen Kylie Rae auszuteilen, diese kann sich erst wegducken und dann zur Seite ausweichen so das die Aktionen des männlichen Iraners ins Leere gehen. Kylie Rae zieht sich nun zurück als Ariya wutentbrannt wieder auf seine Schwester zugeht die er nun auch für die Einmischung von Kylie Raie verantwortlich zu machen scheint...

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[02] The Big O fights 4 the rights of every man, fights 4 what's right, fights 4 your life!!!

.... The Big O rennt in die Halle und zieht Ariya Daivari von dessen Schwester weg, ohne Vorwarnung setzt es gleich harte Schläge die der Iraner trotz seiner Überraschung mit Schlägen gegen The Big O erwiedert. Es entsteht ein gegenseitiger Schlagabtausch den The Big O am Ende für sich entscheiden kann weil er unerwartet einen Schlag von Daivari blockt und dann überraschend mit der anderen Faust zuschlägt. Der Iraner geht zu Boden und natürlich geht The Big O durch die anwesende New Yorker Crowd jetzt total over! The Big läßt sich kurz feiern und präsentiert mal wieder einen rechten Bizeps danach seinen linken Bizeps und dann beide Bizeps gleichzeitig. Bei der Crowd kommt das total an, buuhten sie kurz zuvor den jungen Daivari noch auf das Heftigste aus weil er seine Schwester geohrfeigt hatte so jubeln sie jetzt The Big O dem neuen Superhelden von NYWC laustark zu. Ariya Daivari kommt vom Boden langsam wieder hoch. The Big O will weiter auf den Iraner losgehen doch tatsächlich stellt sich dessen kleine Schwester schützend vor ihren Bruder. Blut ist dicker als Wasser möchte man zu diesen Szenen sagen denn Aliyah war noch kurz vor dem Eintreffen von The Big O das Opfer ihres Bruders gewesen, jetzt ist sie gerade dessen Retterin. The Big O senkt seine Fäuste und geht etwas auf Abstand, er wendet sich an den NYWC Ringrichtern Kennadi Brink und verlangt offensichtlich nach einem Mic. Ariya Daivari steht derweil wieder und redet intensiv auf seine Schwester ein, diese will ihn vermutlich davon abhalten hier weiter in die Konfrontation mit The Big O zu gehen. Ariya schiebt schließlich seine Schwester grob zur Seite. Da hat The Big O aber schon sein Mic und stellt sich nochmals für NYWC Fans und alle die es noch werden wollen vor: Er ist The Big O, der einzige und neuste SuperHero von NYWC. The Big O das bedeutet 1,88m und 113kg. The Big O ist das Total Package und direkt hier aus New York City. Die Fans können sich freuen denn The Big O ist hier um das Richtige zu tun! Die Fans und die Girls aus dem Locker sollen sich seinen Namen gut merken denn The Big O wird bald ihr neuer Champion sein! Doch heute abend gilt es eine andere Schlacht zu schlagen! The Big O fordert Ariya Daivari herraus, nachher 1 on 1 hier im Ring bei NYWC Finest! Aliyah Daivari schüttelt den Kopf, sie will das nicht, an The Big O gerichtet sagt das sie und ihr Bruder kein Problem hätten doch wieder schiebt Ariya Daivari seine Schwester unsanft zur Seite. Natürlich geht er auf diese Herrausforderung ein! Er droht The Big O. Er zeigt auf den Ring und kündigt an das dies später der Platz sein wird in dem er The Big O diesen heuchlerischen und selbstdarstellerischen Maulhelden zerbrechen wird! The Big O aber ist nicht eingeschüchtert und so kommt es noch einmal zu einem Face to Face Staredown der beiden nachdem jeder das anschließende Ende für sich als ersten Sieg wertet. Ariyah Daivari und seine Schwester ziehen schließlich Backstage wo auch bereits [KMG Jr.] am Beginn der Stage bereit stehen denn das nächste Match soll ein Tag Team Match sein....

% Overall


[03] Tag Team Match
- Regular Rules -
Referee: Drake Younger
[KMG Jr.] versus [The Tribe]
(Giulia & Natsu Sumire) vs (Nakoma Tala & Hania)


Natsu Sumire und Giulia gehen langsam zum Ring als ihnen Ariya und Aliyah Daivari entgegen kommen. Man trifft sich in der Mitte da bisher niemand Anstalten gemacht hat auszuweichen. Giulia zieht eine Augenbraue hoch und schließlich ist es Aliyah Daivari die ihren Bruder etwas auf die Seite zieht so das diese es sind die [KMG Jr.] ausweichen und nicht andersrum. Giulia schaut noch etwas dem iranischen Geschwisterpärchen hinterher aber dann endlich entert der Nachwuchs von Kimura Monster Gun den Ring, übrigens unter deutlich gemischten Reaktionen der Fans. Eindeutig positiv sind die Fan-Reaktionen auf Nakoma Tala und Hania die sich bereits in der ersten Ausgabe von NYWC Finest als Tag Team zusammen getan haben. Das Team hat Cherokee und Powhatan Wurzeln um nur die wichtigsten 2 zu nennen. Die Native Americans können das Match zu Beginn nicht dominiern, das gelingt stattdessen [KMG Jr.] die bedingungsloser Härte und Schnelligkeit das Heft in der Hand behalten. Vor allem Giulia sticht hervor das sie stets die Ringübersich wahrt und ihrer Partnerin Natsu Sumire wichtige und vor allem richtige Anweisungen gibt. Am Ende aber gelingt Hania doch der Hot Tag und Nakoma Tala verteilt Clothesline im Ring. Erst Giulia und dann Natsu Sumire kassieren einen Samoan Drop. Giulia dann noch den Tomahawk-Smash der sie aus dem Ring befördert. Ein zweiter Samoan Drop gegen Natsu Sumire nachdem sich Nakoma Tala über ihre Gegnerin herüberdreht und eine Art Reverse STF zum Einsatz bringt sorgt dann für die Aufgabe der Japanerin und damit für die Niederlage von [KMG Jr.] und den allerersten Sieg von [The Tribe]!

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[04] Double Stichted Tshirts all the way

Don West sitzt in seinem Büro hinterm Tisch und entschuldigt sich bei seinen Gästen für das Provisorium im Raum, NYWC Finest sei immer noch eine sehr junge Show und er habe alle Hände voll zu tun so das er noch gar nicht dazu gekommen ist sich hier etwas besser einzurichten. April Hunter und Slyck Wagner Brown sind die Gäste zu denen Don West spricht. Hunter schaut sich angewiedert im Raum um in dem noch einige Kartons stehen und auch die Lampe eher eine Behilfslösung ist als etwas fertig eingerichtetes. Slyck Wagner Brown ergreift das Wort und sagt das es noch einiges zu klären gibt wegen seinem Vertrag. Don West wirkt überrascht, er dachte mein sei sich bereits vor 3 Wochen einig geworden? April Hunter habe Slyck bereits bei der NYWC Houseshow in Harlem angekündigt. Slyck sagt das wenn er sagt das es noch einiges zu klären gibt dann wird es wohl auch so sein. Oder hat Don West etwa einen unterschriebenen Vertrag von ihm? Don West lockert seine Krawatte und knöpft sich den ersten Knopf seinen Hemdkragens auf. Was denn genau noch zu klären ist will Don West wissen. April Hunter lacht hellauf und verdreht dann die Augen ehe sie zu Big Slyck sieht. Der redet nicht lange um den heißen Brei und sagt direkt das es natürlich zuallererst mal um sein Gehalt geht. Es sei nicht angemessen, denn schließlich sei er ja der kommende Star bei NYWC und das zukünftige Zugpferd von NYWC Finest.... Wenn ihn Vince Russo nicht sofort in die A-Show befördert nachdem er den NYWC 5 Boroughs Championship errungen hat. Dann wäre da noch das geplante Merchandise, tolle Motive ohne Frage aber er will er eine bessere Qualität des Stoffs und außerdem will er 25% Beteiligung vom Umsatz seiner eigenen Tshirts haben. April Hunter sagt es eine Zumutung ist das das sie Single Stichted Tshirts tragen soll, da sei so Vintage. Außerdem bräuchten ihre Double D's einfach naturgemäß einen Double Stitch! Don West schluckt kurz und sagt dann das die Zahlen also das Gehalt das sei bereits mit Mr. Russo so besprochen und er weiß nicht ob er hier kurzzfristig noch eine Änderung... April Hunter steht auf und schlägt auf den Tisch. Don West soll sich genau überlegen mit wem er hier gerade wie redet. April Hunter und Big Slyck werden NYWC Finest in der Zukunft gemeinsam ihren Stempel aufdrücken. Sie werden NYWC die Klasse geben die deren Zuschauer gerne hätten. Slyck Wagner Brown der noch immer sitzt macht eine Handbewegung die April Hunter zur Ruhe auffordert. Wager Brown beugt sich dann leicht nach vorne zu Don West der nun noch mehr zu schwitzen scheint als bereits zuvor. Slyck sagt zu Don West das er diesen bisher für die Authority bei NYWC Finest gehalten haben, für den großen Macher hinter den Kulissen dieser kleinen Show. Wie würe es wohl Mr. Russo finden wenn Don West ihm heute noch mitteilen müßte das aus der Verpflichtung nichts wird? Würde Don West dann nicht furchtbar schlecht und unfähig da stehen? Dann wäre Don West nicht mehr der große Shooting Star bei NYWC der Umsatz und Verkaufsrekorde aufstellt und den zukünftigen Erfolg garantiert. Dann wäre es wohl ganz schnell zu Ende mit der NYWC-Karriere und was bleibt Don West dann noch? Vielleicht der Vormittags-Slot bei New Jersey Homeshopping?

Don West räuspert sich und fragt nach ob Wagner Brown ihm vielleicht eine Summe nennen könnte nur mal so grob das er weiß über was sie hier gerade genau sprechen. Slyck macht gegenüber April Hunter eine Handbewegung und diese nimmt sich einen Zettel und einen Stift und notiert darauf etwas. Hunter faltet den Zettel dann und steckt ihn in ihren Ausschnitt. Hunter steht auf und beugt sich nach leicht nach vorne. Big Slyck grinst und sagt das Don West sich nicht scheuen soll, er soll ruhig zugreifen. West zieht vorsichtig den Zettel aus Hunters Oberteil und diese sagt das eine zukünftige Zusammenarbeit sicher nicht zum Schaden von Don West wäre. West öffnet den Zettel und liest ihn. Am Ende stimmt Don West zu und sagt er kann das möglich machen. Man sieht April Hunter deutlich ihre Freude an während Slyck Wagner Brown äußerlich ganz cool bleibt. Slyck sagt das dies eine der ersten Entscheidungen war die Don West als echten Macher aussehen lassen. Er wird zukünftig gegenüber Vince Russo sagen können, er ist der Mann gewesen der sich die Dienste von Big Slyck Wagner Brown gesichert hat, er ganz alleine! Wagner Brown steht langsam auf und reicht Don West die Hand, scheinbar hat er viel Kraft denn Don West krümmt sich etwas vor Schmerz als er auf den Handshake mit Wager Brown eingeht. Slyck sagt das wird zukünftig besser werden. Bald wird Don West die Hand geben können wie es ein echter Mann tut! April Hunter und Slyck Wagner Brown verlassen den Raum. Hunter dreht sich nochmals um und sagt das West das mit dem Double Stitch für den Tshirts bloß nicht vergessen soll dann schließt sich auch bereits die Bürotür. Zurück bleibt ein nachdenklicher Don West. Hat er eben vielleicht seine Kompetenzen überschritten?


% Overall


[05] Tag Team Match
- Regular Rules -
Referee: Drake Younger
[Da Hit Squad] versus [Von Erichs]
(Monsta Mack & Dan Maff) vs (Ross & Marshall von Erich w/ Lacey Von Erich)


Das Match wurde von den Von Erichs gefordert und durch Vince Russo dann auch angesetzt und abgesegnet. Die Vorgeschichte ist schnell erzählt. Die ehemaligen Champions die Von Erichs wurden nach ihrem gescheiterten ReMatch gegen die neuen Champions Cryme Tyme die Opfer einer unangekündigten Attacke durch die beiden Männer aus Booklyn. Als echte Texaner können sie das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und so kommt es heute zum zweiten Tag Team Match der [Da Hit Squad] bei NYWC. Dan "Mafia" Mack wirft gleich zu Beginn Lacey Von Erich eindeutig zweideutige Blicke zu. Es sind Psychospielchen die hier ablaufen. Lacey ist die Schwachstelle des Teams nicht ihre Trumpfkarte und der 2 vs 2 Matchkonstellation. Monsta Mack und Dan Maff machen Lacey Angst und am Ende vergreift sich "Mafia" Maff auch scheinbar an Lacey doch das alles scheint nur der Plan-B gewesen zu sein, ein initiiertes Ablenkmanöver. Monsta Mack kann aus der Ablenkung der männlichen Von Erich die Lacey natürlich zur Hilfe eilen wollen Kapital schlagen. Ross von Erich wird ausgeschaltet und Maff hat dann auf einmal doch deutlich weniger Interesse an der blonden Lacey sondern hilft im Ring mit das Marschall den Eastside Slam mit anschließendem Double Foot Stomp über sich ergehen lassen muß. Natürlich reicht diese Aktion nach einen Match das gute 18 Minuten dauerte dann auch zum erfolgreichen und ungefährdeten Pinfall der dieses Tag Team Match entscheidet. Nach dem Matchende bezeichnet Dan Maff Lacey dann noch als hässliche abgemagerte texanische Ziege an der er niemals Interesse hatte.

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[06] Singles Match
- Regular Rules -
Referee: John Doe
The Big O versus Ariya Daivari


Ariya Daivari kommt ohne seine Schwester zum Ring und stellt sich dort The Big O tatsächlich One on One. Die Fan-Reaktionen sind eindeutig verteilt. The Big O ist der neue Superheld der Massen und Ariya Daivari das Hassobjekt schlechthin, Was hat der junge Iraner doch für einige Negativentwicklung durchgemacht in den letzten Monaten. Im Gegensatz zu seinem Bruder Shawn kam nicht mit dem Zurecht was das Schicksal an Rückschlägen und Hindernissen für sie bereit hielt. The Big O spielt zu Beginn etwas mit seinem Gegner. Der ist ihm natürlich Kräftemäßig etwas unterlegen. Die Sprache des jungen Iraners ist mehr die klassische Cruiserweight-Schiene, hier kann aber auch The Big O mithalten und macht so seinem Ruf als Total Package alle Ehre. Aryia Daivari bleiben also nur noch einige fiese Tricks übrig. Ein Augenstecher hier, das Ropebreak so lange ignorieren wie es nur geht usw. Aber wirklich lange dominieren kann der Iraner seinen Gegner damit auch nicht, der scheint mittelfristig immer eine Antwort zu finden. Groß ist der Schock als Ariya auf The Big Os Rücken liegt und diesem aussichtsreich im Sleeper Hold zu haben scheint aber der New Yorker dann einfach nur die linke Faust ballt und zu zittern beginnt und sich selbst overpowered nur um dann Aufzustehen und Ariya einen Electric Chair zu verpassen! Den Sieg fährt The Big O dann aber dann mittels eines Pinfalls nach einem Running Powerslam ein mitdem er einen kurze Konterphase seines Gegner erneut zunichte macht. Nach dem Matchende erscheint dann Aliyah Daivari doch noch um nach ihrem Bruder zu sehen der hier mächtig einstecken mußte. The Big O läßt sich ein Mic geben und richtet noch einige Worte an Ariya Daivari. Er sagt das er hofft das dieser das Wort "Entschuldigung" im Wortschatz hat denn eine Entschuldigung an seine Schwester sei angebracht. Aliyah scheint das unangenehm zu sein, sie schüttelt den Kopf will nicht das The Big O weiter Stimmung macht gegen ihren Bruder. The Big O spricht nachfolgend nur noch ein wenig über sich selbst. Darüber das er hofft das er den Fans das erwartete Show Highlight geliefert hat und darüber wie wichtig doch ein erster Eindruck ist. The Big O sagt das er sicher ist das er geliefert hat dann gibt der das Mic zurück und zeigt noch etwas seine Muskeln, erst den rechten Bizeps dann den linken Bizeps und dann beide zusammen. The Big O genießt die Reaktionen der Fans während der auch seine Musik eingespielt wird.

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[07] JAPW Women's Championship
Fatal Four Way Match

- Regular Rules -
Referee: Kennadi Brink
Allysin Kay © versus Piper Niven vs Jessie Brooks vs Allie Recks


Ein Fatal Four Way Match ist so ziemlich die undankbarste Art der Titelverteidigung. Jeder Pinfall, jede Submission kann die Entscheidende sein und das obwohl der oder die Titelträgerin gar nicht direkt beteiligt ist. Heute kommt erschwert zum Tragen das Kay auf ihre Nemesis Piper Niven trifft die eine tiefe Intimfeindschaft aus SWE-Gefilden verbindet. Mit Jessie Brooks aus New York haben wir eine schwarze Wrestlerin im roten-schwarzen Jump-Siut bei der wir sehr bald sehen werden warum man ihr den Beinamen "Bonesaw" gegeben hat. Allie Recks ist gebürtig aus New Jersey und stand bis letzte Woche noch unter Vertrag bei SWE löste aber ihren Contract auf nach einer Niederlage zusammen mit Kacee Carlisle, als beide einen wirklich üblen Beatdown durch Xpurgation erfuhren. Nicht gerade die besten Startvoraussetzungen für dieses Match dessen Ansetzung wohl auch der Tatsache geschuldet ist das Allysin Kay ihren Compete within 60 Days Status durch Vince Russo nicht nachgekommen ist. Somit also Allysin Kay vs Piper Niven, die Frau gegen die sie nicht antreten wollte gegen 2 Rookies aus New York bzw. New Jersey die heute die Chance haben quasi out of nowhere Geschichte zu schreiben! Gleich zu Matchbeginn sind alle 4 Teilnehmerinnen extremst motiviert, Allie Recks attackiert gleich mal alle 3 anderen Frauen mit jeweils einem Forearm. Brooks zieht sich erstmal zurück, Piper Niven verpasst Recks einen Headbutt und widmet sich dann ganz Allysin Kay. Ein Primärziel das noch über das gesamte Match gleich bleibt und somit den gesamten Matchverlauf prägt. Auch als am Ende Bonesaw Recks im Abdominal Stretch hält und diese leicht schreit ist es Piper Niven egal, ein Blick nach draußen auf Allysin Kay verrät eine gute Ausgangsposition für eine High Risk over the Top Rope Attack, die folgt dann auch und Niven die ja nun eigentlich keine High Flyerin ist übertrifft sich selbst und wenn wie gerade bei treffen sind, sie trifft natürlich auch Kay voll! Im Ring selbst hat sich das Blatt gewendet da Jessie Brook als Piper in die Seile ging natürlich davon ausgehen mußte das eine Attacke auf sie anstehen würde. Sie löste deswegen die Submission und stellte verblüfft fest was Piper Niven wirklich vor hatte. Während die Fans noch diesen Moment mit einem Holly Shit Chant abfeiern bietet sich für Recks genug Zeit der Ablenkung um Brooks zu überrumpeln und einen schnellen Sieg abzustauben! Die kann es nach dem erfolgreichen Three-Count gar nicht so richtig glauben. Kennadi Brink muß es ihr nochmals bestätigen, Eins, Zwei, Drei es hat tatsächlich gereicht!

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[08] A jamming AK-47 and a slamming Viper

Im Ring bekommt Allie Recks gerade den JAPW Women's Championship überreicht da spielen sich außerhalb des Seilgevierts ganz andere Dinge ab. Allysin Kay versucht sich an einer Attacke gegen Piper Niven doch die geplante Aktion verpufft einfach an der Schottin. Die bleibt nach dem High Kick stehen als wäre gar nichts passiert. Kay steht geschockt vor ihrer Intimfeindin der letzten Monate. Niven wischt sich kurz den Mund ab und grinst dann Kay nur an, die tritt die Flucht an aber da nimmt Piper Niven auch bereits die Verfolgung auf. Anfangs ist Kay noch schneller aber sie rutscht auch mal weg so das Niven aufholen kann und ihr gefährlich nahe kommt. Kay sucht ihr Heil nun im Verlassen der Stage, sie schreit die Fans an die sollen zur Seite gehen dann sie springt über das Absperrgitter. Niven will sei greifen, haarscharf knapp vorbei. Niven die deswegen am Absperrgitter gestoppt hat steigt nun schnell über dieses. Kay wird an der Treppe aufgehalten weil einige Fans nicht schnell genug Platz machen. Piper Niven holt wieder auf ihr ein Kampfschrei sorgt dafür das Allysin auch hört das die Gefahr gerade näher kommt...

Im Ring läßt sich Allie Recks derweil als neue JAPW Women's Championship Titelträgerin ausrufen. Sie tritt mit diesem Titel in die Fußstapfen von Wrestlerinnen wie z.B. Paige. Ob diese zu groß sind oder der aus New Jersey stammenden Recks mehr Fortune und Glanz zuteil wird als der gerade entthronten Allysin Kay wird die Zeit zeigen. Im Ring jedenfalls baut sich Jesse "Bonesaw" Brooks vor der Frau auf die sie erfolgreicht auf 3 Schultern konnte. Nach einer späten Respektsbekundung aber sieht das nicht aus, es ist eher eine direkte Kampfansage. Das hier ist noch nicht zu Ende. Die schwarze New Yorkerin macht die Ansage und Recks als neue amtierende Championess reagiert darauf mit den Worten das sie jederzeit bereit ist! Es kommt zu gegenseitigem Geschupse ehe trotz Matchende erneut die Fäuste fliegen. Es liegt dann an den Offiziellen und der Security einzugreifen und Siegerin und Unterlege voneinander zu trennen! Bilder mit denen NYWC Finest zu Ende geht. Wäre da nicht noch eine Einblendung die lautet "Was später am Abend geschah"....


% Overall


[09] All is well that ends well

[KMG Jr.] ist zu sehen, die heute in ihrem Tag Team Match unterlege Japanerin Natsu Sumire und Giulia tragen ihre schwarz-goldenen KMG Trainingsjacken - die es sicher bald auch im NYWC Online Shop zu erwerben gibt und haben ihre Sporttaschen dabei. Die beiden Jrs sind offensichtlich gerade im Begriff die Halle über den Hintereingang zu verlassen. Da hören wir von weit her laute Stimmen. Farsi - um genau zu sein. Wie man mit dieser Info unschwer erahnen kann muß es sich um die Daivari Geschwister handeln. Die Stimmen werden lauter, offensichtlich kommt die beiden Iraner näher. Ariya gibt die Schuld an der Niederlage seiner Schwester, die wehrt sich natürlich gegen diese Anschuldigungen. Ariya aber ist logischen Argumenten nicht zugänglich, spricht stattdessen davon das es ein Fehler war das die Familie erlaubt hat das Ariya wrestlet, erstens ist das keine angemessene Beschäftigung für Frauen und zweitens ist Aliyah einfach nur schlecht in dem was sie tut. Da bemerkt Ariya Daivari das sie gerade [KMG Jr.] gegenüber stehen. Ariyas und Giulias Blicke treffen sich. Giulia zieht eine Augenbraue hoch und Ariya bäfft diese sogleich an was es hier so neugierig zu glotzen gibt SUPERKICK gegen Ariya Daivari, Giulia hat Ariya Daivari eben mit einem Superkick niedergestreckt, Ariya Daivari liegt am Boden und rührt sich nicht mehr. Aliyah steht mit offenem Mund da. Natsu Sumire grinst nur und Giulia wendet sich kurz und knapp an das weibliche Daivari Familienmitglied. Staubtrocken gibt Giulia an: "Das wollte ich bereits während der Show tun, er hat's verdient!" Kaum sind diese Worte ausgesprochen schultert Giulia wieder ihre Sporttasche und geht einfach weiter. Natsu Sumire geht 2 Schritte und beugt sich dann kurz über den auf dem Boden liegenden Daivari. Die Japanerin grinst Aliyah an und sagt dann im gebrochenem Englisch "Keep up the Training, see ya next week!" dann verläßt auch sie die Szene während sich Aliyah noch immer geschockt über ihren von Giulia brutal niedergestreckten Bruder beugt.

% Overall


xx% Overall NYWC Finest

Superstar(s) of the Show:

Zusammenfassung:
► Text zeigen
DANKE an ille und Winston für die Auswertung!
DANKE an Lunatic Fringe und Winston für euren konstanten Feedback!
GRATULATION an Lunatic Fringe zum Wochensieg!

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2252

Re: Showabgabethread #199 / Next Show 01.08.20 - Abgabeschluß 01.08.20 14:00 Uhr

Beitragvon Yokel Cash » 27. Jul 2020, 23:32

Bild

In der vergangenen Ausgabe von Breakdown Online ging es wieder einmal hoch her. Gleich zu Beginn der Show wurde das Duo Allie Recks und Kacee Carlisle von Xpurgation zerstört. Recks und Carlisle forderten mehr Spotlight und bekamen mit Ludark Shaitan und Sage Sin zwei echte Brocken als Antwort. Wie inzwischen bekannt wurde, schmiess Allie Recks kurz nach dieser herben Niederlage alles hin und löste ihren Vertrag mit Showdown Wrestling Entertainment auf. Ihre Partnerin Kacee Carlisle muss nun wieder alleine um Anerkennung ringen. Den Save für die beiden machten schließlich die Twisted Sisterz. Holidead und Thunder Rosa feierten ihr Comeback nachdem sie bei U-Turn eine schmerzliche Niederlage in einem Tables Match einstecken mussten. Die Sisterz tauchten aus dem Nichts wieder auf und vertrieben das Horrorduo aus der Halle. Anya Bogomazova wollte endlich das Kapitel OPM abschließen und das letzte verbleibende Mitglied der Gruppierung besiegen. Durch einen gefinkelten Schachzug kam es jedoch zur Disqualifikation der Russin und Sexy Star zog als überraschende Siegerin ab. Beth Phoenix äußerste sich im Interview mit Jonathan Coachman selbstkritisch und zu Charlotte Flair. Eine Aussprache soll diese Angelegenheit aus der Welt schaffen. Am Ende der Show enterte Paige das Seilgeviert und fasste ihre letzten Monate zusammen. Dann verkündete sie, sie möchte SWE Undisputed Championesse Emma um den SWE World Championship Titel herausfordern. Plötzlich wurde die junge Engländerin von hinten attackiert und niedergeprügelt. Die Angreiferin outete sich als Priscilla Kelly und schockierte mit ihrem Debüt das gesamte SWE Universum.

Bild

Michelle McCool und Layla El sind inzwischen die Stimmen von Breakdown. Die beiden begrüßen uns zu der heutigen Ausgabe und haben natürlich das Überraschungsdebüt von Priscilla Kelly zum Thema. Beide stellen fest, dass Kelly sie ein wenig an Paige erinnert mit ihrer blassen Haut, den schwarzen Haaren und ihrer Intensität. Die Amerikanerin schockte das gesamte SWE Universum und überrumpelte Paige. Heute dürfen wir ein Statement von ihr erwarten, Paige hingegen muss noch das Bett hüten nach der Attacke. Michelle und Layla zeigen sich aber grundsätzlich begeistert von Kelly. Sie erklären ihren Schachzug als genial, sich direkt das Alpha-Weibchen vorzuknöpfen. So hat Priscilla Kelly sogleich gewaltig Eindruck hinterlassen.

(1)
Die British Beatdown Babes eröffnen nun die Show offiziell und kommen in Form von Bea Priestley und Asuka zum Ring. Die Mutter von Paige erklärt dem SWE Universum, dass es ihrer Tochter den Umständen entsprechend gut geht, sie jedoch eine leichte Gehirnerschütterung erlitten hat und daher ein wenig pausieren muss. Paige ist allerdings ein großes, starkes Mädchen und wird ihre Angelegenheiten selbst regeln, daher können sich Bea und sie um ihren Kram kümmern. Priestley übernimmt das Mikrophon und berichtet wie dankbar sie ihrer Mentorin Saraya für all die Unterstützung ist. Nur dank Knight konnte sie Asuka in ihre Schranken weisen, denn Saraya hat ihr immer wieder vermittelt wie wichtig Selbstvertrauen ist. Bea glaubt nun an sich selbst und weiß, dass sie jede Gegnerin schlagen kann. Mit Asuka aus dem Weg … da unterbricht die angesprochene Japanerin abrupt. Asuka marschiert zielstrebig zum Ring, an ihrer Seite befindet sich Yoko Bito um gleiche Verhältnisse zu schaffen. Asuka brüllt Priestley und Knight zunächst in ihrer Muttersprache entgegen, wechselt dann aber ins Englische. Die ehemalige Championesse hinterfragt, wieso Bea glaubt Asuka sei aus dem Weg geschafft. Asuka steht direkt vor ihr und versperrt ihr den Weg. Und um dieses Hindernis zu überwinden, muss Bea endlich Frau genug sein, sich Asuka in einem 1-on-1 zu stellen und sich nicht wieder hinter Saraya Knight zu verstecken. Bea reagiert angespannt, während sich Ronin immer weiter nähert. Saraya übernimmt den Schallwandler und gibt an, dass Bea nur einem genauen Plan folgt, der ihre Karriere durch die Decke gehen lassen wird. Asuka will davon nichts hören, sie will endlich ein Match gegen Priestley. Bea meldet sich wieder zu Wort und sagt, sie wird einem Match zustimmen, sollte Yoko Bito in der kommende Ausgabe Saraya besiegen können. Knight lächelt ihrem Schützling zu und lobt sie für diesen schlauen Schachzug. Knight fühlt sich Bito sichtlich überlegen. Das überhebliche Grinsen wischt ihr Yoko allerdings mit einem Roundhouse Kick aus dem Gesicht. Saraya und Bea flüchten nach draußen. Asuka amüsiert sich über Knight und Priestley und lädt sie ein wieder ins Seilgeviert zu kommen. Die British Beatdown Babes verlassen stattdessen die Halle unter den lauten Buhrufen des SWE Universums. Asuka klopft ihrer Partnerin Yoko Bito auf die Schulter und scheint sich sicher, dass sie gegen Knight erfolgreich sein wird. Dann verlassen auch die beiden Japanerinnen die Halle.
Overall: X%

(2)
1-on-1 Singles Match
Lindsay Snow (w/ Vanessa Borne) vs Skadi

Michelle McCool und Layla freuen sich bereits auf diesen Kampf. Yoko Bito hat bereits einige Male ihr Talent aufblitzen lassen, während Saraya Knight eine Veteranin ist. Die Engländerin ist mit sämtlichen Wassern gewaschen und kennt alle Tricks und Kniffe im Business. Deshalb schiessen sich die beiden auch schnell auf Knight als Favoritin ein. Die Mutter von Paige wird Yoko Bito, bei aller Anerkennung für ihr Talent, eine wichtige Lektion in Sache Demut beibringen, sind die beiden Sprecherinnen überzeugt.
Dann werden die McCool und Layla von der mexikanischen Einzugsmusik von Skadi unterbrochen. Die Maskenträgerin kommt gut gelaunt zum Seilgeviert und berichtet dem SWE Universum, wie glücklich sie ist, weil sie Charlotte Flair ein für alle mal bei der Großveranstaltung U-Turn besiegt hat. Doch das alleine stellt sie noch lange nicht zufrieden. Sie strebt natürlich nach mehr. Sie will immerhin ihre Mutter übertrumpfen und die größte mexikanische Wrestlerin aller Zeiten werden. Und um ihr eigenes Vermächtnis zu schaffen, beginnt sie Schritt für Schritt ihren Namen einzuzementieren. Der Triumph über Charlotte Flair war ein wichtiger erster Step, jetzt will sie diesen Schwung mitnehmen und spricht hiermit eine Open Challenge an den gesamten Roster aus. Skadi muss nicht lange auf eine Gegnerin warten, denn Beauty & the Beast erscheinen auf der Bühne. Lindsay Snow und ihre Partnerin Vanessa Borne sind seit einiger Zeit ohne Lita, die sie wochenlang begleitete, unterwegs. Die beiden scheinen sich nicht ganz einig, wer antreten soll, Snow gewinnt eine Partie Schere, Stein, Papier.
Das Match verläuft erstaunlich ausgeglichen. Snow sucht immer wieder den Kontakt, um effektiv anzugreifen. Skadi probiert den Gameplan von Lindsay zu durchkreuzen und hält eher Abstand. Es geht etwas hin und her, ehe Lindsay die Oberhand gewinnt. Mit ihrer intensiven Art zu kämpfen kann sie Skadi gewaltig in die Enge drängen. Die Mexikanerin stemmt sich allerdings erfolgreich gegen die Niederlage. Dann schafft es Skadi einer Aktion vom zweiten Seil auszuweichen und kann das Blatt noch einmal wenden. Die Maskenträgerin agiert sehr geschickt und lässt ihr Talent aufblitzen. Vanessa Borne sieht sich offenbar gezwungen ihrer Partnerin zu helfen und hält Skadi nach einem gekonterten Whip-In am Bein fest. Die Mexikanerin stürzt. Was die Ringrichterin nicht bemerkt hat, entgeht jedoch Lindsay Snow nicht. Sie konfrontiert ihre Partnerin und will wissen, weshalb sie unfair eingegriffen hat. Das ist nicht Snows Art und so will sie nicht gewinnen. Borne scheint das nicht einzusehen und reagiert sauer. Es kommt zu einer kleinen verbalen Auseinandersetzung, was Skadi für einen Einroller nutzen kann … 1 … 2 … 3!

Gewinnerin durch Pinfall: Skadi.

Die Mexikanerin erhebt sich und freut sich über ihren Sieg. Snow kniet hingegen erbost im Seilgeviert und ärgert sich. Borne schüttelt nur den Kopf als würde sie sagen wollen, hättest du bloß auf mich gehört. Beide gehen mit etwas Abstand zueinander und wortlos backstage. Skadi posiert noch ein wenig auf den Ringecken.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%

(3)
Doch das Glücksgefühl hält nicht lange an, denn plötzlich taucht Lady Maravilla im Seilgeviert auf und attackiert Skadi. Maravilla verpasst Skadi einige Aktionen, erst als diese regungslos im Ringstaub liegt, lässt sie von ihr ab. Dann organisiert sie sich ein Mikrophon. Lady Maravilla deutet auf Skadi und bezeichnet sie als Lächerlichkeit. Auch Lady Shani ist eine Lächerlichkeit und steht für alles, was im Lucha Libre falsch läuft. Nur sie alleine hält die Fahne und Tradition des Lucha Libre noch hoch. Sie versteht den wahren Geist dahinter. Deshalb hat sie Shani auch bei U-Turn gedemütigt und besiegt. Aber immer noch jubeln die Fans Shani zu und nicht ihr. Ebenso wie Skadi, nur weil sie mit viel Glück Charlotte Flair und durch Zufall Lindsay Snow besiegt hat. Doch Lady Maravilla wird das nicht auf sich sitzen lassen. Sie wird Lady Shani erneut heimsuchen und sie dann ein für alle Mal besiegen. Sie wird die Karriere von Shani beenden. Nach diesen markigen Worte wirft Lady Maravilla den Schallwandler wütend auf die Matte und verlässt unter lauten Buhrufen die Halle. Skadi kommt nur mühevoll wieder auf die Beine. Die Regie schaltet uns daher hinter die Kulissen zu Jonathan Coachman.
Overall: X%

(4)
Der erfahrene Reporter steht in seiner Interviewecke vor dem Logo seines “Gettin’ Coached”-Segments. Coach begrüßt seinen heutigen Gast die Russin Anya Bogomazova, die er als ganz besondere Attraktion anpreist. Coachman bezeichnet die ehemalige Kickboxerin als eine der gefährlichsten Frauen auf der Welt und versucht mit einem kleinen Scherz das Eis zu brechen. Doch Anya bleibt unterkühlt. Der Reporter schmeichelt Anya ein wenig und zählt ihre zahlreichen Siege auf, stolpert dann jedoch über Sexy Star. Die Mexikanerin konnte Bogomazova in der vergangenen Ausgabe durch DQ schlagen, nutzte allerdings ein unfaires Mittel. Star stellte es so dar als hätte Bogomazova sie mit einem Stuhl attackiert, was die Ringrichterin mit Disqualifikation bestrafte. Sexy Star ist somit das einzige Mitglied von OPM, welchem Anya unterlag. Anya bleibt kommentarlos und straft Coach mit einem finsteren Blick ab. Der Reporter versucht eine Reaktion von Anya zu erhalten und fragt, ob es ein Rematch geben wird. Bogomazova packt das Mikrophon, welches noch immer in der Hand von Coachman ist. Die Russin spricht Sexy Star direkt an. Sie erzählt, dass sie Star ein Kompliment aussprechen muss. Sie hat eine Lücke im System gefunden und ausgenutzt. Doch das ändert nichts daran, dass Sexy Star eine Betrügerin ist. Sie hat Anya überlistet und die Offizielle ausgetrickst. Den Sieg kann Bogomazova ihr nicht mehr nehmen, aber sie kann ihr die Zukunft zur Hölle machen, wenn sie einem Rematch nicht zustimmt. Anya erklärt, sie ist jederzeit für einen Rückkampf bereit. Sexy Star weiß, wo Anya zu finden ist. Daraufhin verlässt die Russin die Szenerie und stampft weiter. Jonathan Coachman hält sich die wieder freigelassene Hand und blickt schmerzverzerrt ins Bild. Er bedankt sich für die Aufmerksamkeit und gibt wieder zurück zu Michelle und Layla. Coachman wird sich indes auf zum Arzt machen.
Overall: X%

(5)
1-on-1 Singles Match
Shayna Baszler vs Lluvia

Für uns geht es mit In-Ring Action weiter. Shayna Baszler wird nun auf Lluvia treffen. Um die Queen of Spades ist es in der letzten Zeit ein wenig ruhiger geworden, genau wie um Lluvia auch. Für beide geht es heute darum sich mit einer guten Leistung für weitere Aufgaben zu empfehlen. Baszler wird vom SWE Universum mit vorwiegend Buhrufen und Pfiffen empfangen. Lluvia erntet erstaunlich viel Zuspruch, vermutlich weil es gegen Shayna geht. Baszler macht sich bereit, der obligatorische Mundschutz darf selbstverständlich nicht fehlen.
Lluvia will sich vorsichtig an Shayna herantasten, doch die geht sogleich in die Vollen. Sie deckt die Mexikanerin mit harten Schlägen und Kicks ein, dann folgt ein Over-the-head Belly-to-Belly Suplex. Baszler legt mit einem heftigen Tritt gegen die Rippen von Lluvia nach und zeigt daraufhin einen heftigen German Suplex. Lluvia ist chancenlos gegen die ehemalige MMA Fighterin. In Lluvia keimt noch einmal Gegenwehr auf, aber Shayna überrollt sie einfach. Im Kirifuda Clutch klopft Lluvia schließlich ab.

Gewinnerin durch Aufgabe: Shayna Baszler.

Aber damit ist Lluvia noch nicht erlöst, denn Baszler löst ihren Aufgabegriff nicht. Die Ringrichterin versucht Shayna von ihrer Gegnerin zu trennen, jedoch ohne Erfolg. Irgendwann lässt sie doch von Lluvia ab und grinst provokant in die Runde. Die Fans buhen sie lauthals aus. Shayna setzt noch einmal nach und verbiegt Lluvias Arm auf der Matte. Dann tritt sie mit aller Wucht auf den Arm ein. Lluvia schreit auf vor Schmerz, was Baszler zufrieden wirken lässt. Die Queen of Spades geht sogar noch einen Schritt weiter und reißt Lluvia die Maske vom Kopf. Die Mexikanerin windet sich vor Schmerz und versucht dabei auch ihr Gesicht vor den Kameras zu verbergen. SWE Mitarbeiter eilen herbei und kümmern sich um die Mexikanerin, während Shayna lächelnd abzieht und triumphierend die Maske in die Höhe streckt.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%

(6)
Vor dem großen Main Event sind wir noch einmal hinter den Kulissen. Wir sehen, wie Jonathan Coachman gerade aus dem Arztzimmer kommt. Seine Hand, die Anya Bogomazova zuvor gequetscht hat, ist eingebunden und bandagiert. Da kommt Priscilla Kelly an ihm vorbei und Profi, wie er einer ist, schaltet Coach sofort in den Arbeitsmodus. Er bittet Kelly um ein Statement zu der vergangenen Show und der Attacke auf Paige. Priscilla schmunzelt ihm entgegen und stellt klar, dass sie nicht hierher gekommen ist, um sich Freunde zu machen. Sie ist hier, weil sie an die Spitze will. Wenn man geduldig ist und kein Selbstvertrauen hat, der Meinung ist, man muss noch viel lernen und sich nach oben arbeiten will, dann kann man das gerne tun. Allerdings nicht mit ihr. Sie wird keine Zeit damit verschwenden, sich mit unbedeutenden Verlierern herumzuschlagen. Priscilla Kelly ist für Höheres bestimmt und nicht um sich monatelang mit minderwertigen Talenten zu ärgern. Und um das zu untermauern, hat sie sich für ihr Debüt ein ganz spezielles Ziel ausgesucht: Paige. Die Britin ist jederzeit eine Kandidatin auf ein Titelmatch. Paige hat erst vor Kurzem Ronda Rousey vernichtend geschlagen und ist noch immer Rekordtitelträgerin mit unglaublichen 420 Tagen Regentschaft. DAS ist die Erklärung für ihren Angriff auf Paige. Priscilla wird sich nicht in den unteren Regionen der SWE Landschaft bewegen, sie wird regieren. Die Attacke auf Paige diente einem Zweck alleine: Aufmerksamkeit. Und genau die hat sie nun. Selbstsicher funkelt die junge Amerikanerin Coachman entgegen und setzt dann ihren Weg fort. Der Reporter gibt nach dieser Aussage wieder an seine Kolleginnen in der Halle ab.
Overall: X%

(7)
2-on-2 Tag Team Match
Xpurgation (Ludark Shaitan & Sage Sin) vs Twisted Sisterz (Holidead & Thunder Rosa)

Der heutige Hauptkampf hat es wieder einmal in sich. Die Sisterz sind spektakulär zurückgekehrt und haben sich direkt wieder mit Xpurgation angelegt. Nachdem Shaitan und Sin bei U-Turn das Tables Match etwas glücklich gewinnen konnten, sinnen Holidead und Thunder Rosa nach Rache. In der vergangenen Ausgabe von Breakdown zerstörte das Horrorduo die Gegnerinnen Allie Recks und Kacee Carlisle nach dem eigentlichen Match bis die Sisterz überraschend ihre Rückkehr feierten. Das SWE Universum war begeistert, Shaitan und Sin umso weniger. Ein Rückkampf schien unausweichlich. Xpurgation machen den Auftakt. Ludark Shaitan trägt ihre Maske und Sage Sin ihre Gesichtsbemalung. Beide sind angsteinflößende Gestalten. Den Einzug der Twisted Sisterz zelebrieren die Fans begeistert. Die mystischen Klänge bei der abgedunkelten Halle ziehen das SWE Universum in ihren Bann. Doch die Sisterz erscheinen nicht im Scheinwerferlicht. Stattdessen geht das Licht wieder an und Holidead und Thunder Rosa stehen bereits im Seilgeviert hinter Shaitan und Sin.
Die Offizielle, ebenfalls überrascht, lässt das Match anläuten und schon bricht eine heftige Prügelei zwischen den beiden Teams aus. Die Sisterz können Xpurgation allerdings aus dem Ring werfen, was die Menge feiert. Ludark und Sage sind sauer und wollen wieder in den Ring, doch Holidead und Rosa greifen sogleich erneut an. Die Ringrichterin muss dazwischen gehen und für Ordnung sorgen. Es dauert ein wenig, dann erst startet der Kampf richtig. Sin beginnt gegen Thunder Rosa. Rosa agiert konzentriert und fokussiert. Sie kann die Oberhand gewinnen und gemeinsam mit Holidead einen Double Team Move ins Ziel bringen. Sage wird nach einem Konter mit einem Back Bodydrop in der Ecke auf den Apron befördert und von dort mit einem Kick auf den Hallenboden. Holidead hechtet mit einem riskanten Dive hinterher, der sich jedoch bezahlt macht. Die Fans bejubeln das Manöver. Die Twisted Sisterz drücken den ersten Minuten des Kampfes eindeutig ihren Stempel auf und überzeugen mit tollen Aktionen und schnellen Wechseln. Sage Sin kann sich dann allerdings mit einem wuchtigen Spinebuster Luft verschaffen und mit ihrer Partnerin wechseln. Ludark Shaitan geht handwerklich grob zur Sache. Sie agiert wenig zimperlich und arbeitet viel mit Schlägen gegen Holidead. Xpurgation hat das Heft nun in der Hand, aber Holidead lässt sich nicht unterkriegen. Sie stemmt sich mit aller Kraft gegen die Niederlage und kommt noch einmal zum erlösenden Hot Tag nachdem Shaitan in die leere Ecke prallt und ihr Holidead einen Running Bulldog verpasst. Beide Teams wechseln und so prallen erneut Thunder Rosa und Sage Sin aufeinander. Die Fäuste fliegen, abermals scheint sich Rosa durchzusetzen. Mit einem Dropkick schickt sie Sin aus dem Seilgeviert und katapultiert sich danach selbst hinterher. Wieder bejubelt die Menge die Twisted Sisterz. Der hält allerdings nicht lange an, denn Ludark Shaitan hämmert Rosa einen Kendostick von hinten an den Kopf. Rosa sinkt schwer getroffen zusammen. Die Ringrichterin spricht sofort die Disqualifikation gegen Xpurgation aus.

Gewinnerinnen durch Disqualifikation: Twisted Sisterz (Holidead & Thunder Rosa).

Holidead bewaffnet sich mit einem Stuhl und eilt ihrer Partnerin zur Hilfe. Ludark kassiert zwei Schläge auf den Rücken, auch Sage Sin bleibt nicht verschont. Schließlich flüchten die beiden Horrorfiguren aus der Halle. Holidead kümmert sich um Rosa, bei der sich eine Platzwunde am Hinterkopf geöffnet hat. Thunder Rosa blutet stark, Ersthelfer kommen hinzu und versorgen sie. Michelle McCool und Layla sind schockiert. Beide Teams scheinen keineswegs davor zurückzuschrecken sich mit Waffen zu bekriegen. Von Rosas Haaren tropft das Blut auf den Hallenboden. Ein SWE Arzt hilft mit einem sauberen Handtuch aus und presst es ihr auf die Wunde. Holidead ist an der Seite ihrer Partnerin, während Shaitan und Sin von der Bühne aus den Sisterz entgegenschimpfen. Mit diesen hektischen Bildern endet Breakdown für diese Woche.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%

► Text zeigen
Bild

Benutzeravatar
illeister Black
ROH / W:AR
Beiträge: 5247

Re: Showabgabethread #199 / Next Show 01.08.20 - Abgabeschluß 01.08.20 14:00 Uhr

Beitragvon illeister Black » 30. Jul 2020, 13:57

ille hat geschrieben:Bild
Wrestling: All Redefined - Starstruck #10
Live auf dem World Wrestling Network
aus Los Angeles, California, USA
Kommentatoren: Excalibur & Stephen Amell

BildBild


Wir stehen kurz vor einer Rekordshow! Diese Woche schreiben wir Show #199 auf dem World Wrestling Network und in der nächsten Woche haben wir also die 200 Shows voll! Wir haben bisher viele Formate präsentiert, doch Wrestling: All Redefined ist das Flaggschiff des Networks und daher wird die Show in der nächsten Woche ein richtiger Knaller werden! Zur Jubiläumsausgabe werden wir heute einiges lernen, denn man munkelt es wird zu vielen Championship Matches kommen. Die anstehende Ausgabe trägt auch einen besonderen Namen, nämlich „A Star is Born“ und hat als offizielle Theme Musik den Song „Shallow“ von Lady Gaga und Bradley Cooper! Welchen neuen Star werden wir sehen, oder will uns der Titel etwas Anderes sagen? Stephen Amell und Excalibur sind jedenfalls ziemlich gehypt für die Show der nächsten Woche, doch dies soll nicht das Momentum dieser Show nehmen. Ganz im Gegenteil, was erwartet uns denn heute?

Excalibur fasst mal eben zusammen, was wir schon alles wissen was in dieser Show passieren wird. Gleich starten wir mit dem ersten Singles Match von Chris Bey in die heutige Show. Bey wird auf Caleb Konley treffen. Dazu hat Tyler Bate in der letzten Woche schon Trent Seven vorgewarnt, die beiden werden heute eine Unterhaltung haben! Doch dies ist noch lange nicht alles, wir fragen uns alle was der Auftritt von Robbie Eagles auf sich hat. Corey Graves kann dessen Eingriff nicht tolerieren und wollte eigentlich ein Face to Face mit Cesaro und Robbie Eagles für den heutigen Abend, doch Cesaro ist kein Mann der großen Worte, er will Eagles. Im Ring. Heute! Werden wir eine Reaktion von Buddy Murphy sehen? Dies alles und noch viel mehr, jetzt bei Wrestling: All Redefined, Starstruck!


Opener
Singles Match
Chris Bey w/ Dixie Carter vs. Caleb Konley
Im Ring wartet bereits Caleb Konley und in diesem Moment hören wir schon die Theme von Chris Bey! Zu all unserer Überraschung ist dieser aber nicht allein, denn dieser wird von Dixie Carter zum Ring begleitet. Diese hat ein breites Grinsen aufgelegt und starrt Bey hinterher als dieser sich gerade in den Ring rollt. Ist Dixie nun die Managerin von Chris Bey? Genau dies fragt Stephen Amell in die Runde. Excalibur hat darauf keine Antwort, doch er ist sich nach der Begegnung der beiden in der letzten Woche nicht sicher, ob Dixie nicht vielleicht mehr wie eine Managerin ist. Stephen Amell will wissen was Excalibur damit meint, doch dieser möchte nicht ins Detail gehen, sondern über das Match sprechen, welches in dieser Sekunde angeläutet wird. Das erste Singles Match von Bey und wir sehen gleich, was dieser auf dem Kasten hat.

Caleb versucht das Match mit seiner Offensive einzuleiten, doch Bey führt diesen nur vor. Konley kann man den Frust ansehen, den er sich über die ganzen Niederlagen in den letzten Wochen schon angesammelt hat. Doch Frust macht die Situation nicht besser und Bey kann nach einigen Aktionen auch schon den Final Finesse ins Ziel bringen. Das Cover ist nur noch Formsache und Chris Bey kann in seinem Singles Debüt zeigen wie er im Ring so tickt, auch wenn es nur ein kurzes Spektakel war! Dixie begibt sich zu Chris in den Ring und streckt dessen Arm in die Höhe! Wir schalten für einen Moment in den Backstage Bereich und sehen Austin Theory, wie dieser alles andere als zufrieden diese Szenen verfolgt. (1)
► Text zeigen


Latina Beatdown - Das nächste was wir zu sehen bekommen ist die WWN Women’s Championship auf welche gezoomt wurde. Der Zoom fährt zurück und wir erblicken Mercedes Martinez. Die Championesse ist wie immer nicht in bester Laune und das soll sich auch nicht so schnell ändern. So greift Mercedes die Geschehnisse aus der Champion Feier von Corey Graves auf. Diamante hatte versucht eine sneaky Bitch zu sein. Doch dieser Plan sei schiefgelaufen. Diamante habe schnell herausgefunden, dass man ein Kaliber wie eine Mercedes Martinez nicht überraschen kann. Wie sie nun mehre Monate innerhalb und außerhalb des Rings gezeigt hat. Sie sei die dominanteste Championesse in der Geschichte des Professional Wrestlings. Doch genau das gestaltet Diamante in ihren Augen interessant. Entweder sei diese einfach verdammt idiotisch oder diese sei endlich mal eine Herausforderin, welche nicht sofort aus den Latschen kippt, wenn sie sich ihr gegenüberstellt. Eines sei klar, Diamante sei lebensmüde, doch das hat sie überzeugt und diese kann nun allen da draußen beweisen, dass sie wirklich Eier in der Hose hat oder nicht. Diesmal nicht in einem Restaurant, diesmal im Ring und das in der nächsten Woche um ihr Gold. Zeigt Diamante also ihre Cojones? Mercedes hofft darauf! (2)

Teach you to be better - Wir sind zurück in der War Zone und bekommen eine komplett neue Theme zu hören, sehen dazu aber auch ein bekanntes Gesicht, mit einem vermeintlich neuen Look und Auftreten, Bayley ist in der Halle! Kein Ponytail mehr, keine freudige Musik und keine freundliche Ausstrahlung mehr. Bayley begibt sich in den Ring und lässt sich ein Mikrofon überreichen. So führt die Miss WWN an, dass es Zeit für eine Änderung war. Zeit der Wahrheit ins Gesicht zu blicken. Zeit sich seine Fehler einzugestehen. Über Jahre hinweg war sie die beste Freundin von allen. Sie war immer für alle da und half jedem aus. Sie dachte sie macht das richtige, doch dann hat sie Kylie Rae kennengelernt. Am Anfang war sie hin und weg von dieser kleinen, schüchternen Maus. Doch schnell stellte sich heraus, dass Rae eine absolute Versagerin sei und so schwer es auch einzugestehen sei, sei sie mit verantwortlich dafür gewesen. Umarmung, realitätsfremde Nettigkeit und der ganze andere Scheiß sorgten dafür, dass Leute wie eine Kylie Rae so verdammt verweichlicht wurden. Diese kennt keinen Ehrgeiz mehr und eine Niederlage? Ach das ist nicht so schlimm, wir haben ja ein nächstes Mal! Diese Einstellung würde ihr zum Hals raushängen und daher hat sie sich entschieden von nun an ein besseres Role Model zu sein. Sie als Miss World Wrestling Network hat eine Verantwortung und das sei den Fans zu steigen wie man im Leben gewinnt und nicht verliert. Kylie Rae soll sich als der finale Stein sehen, der dies ins Rollen gebracht hat. Rae wird die letzte Versagerin bleiben, die zu ihr hinausgesehen hat. In Zukunft wird sie all den jungen Mädchen da draußen zeigen wie man der Herr oder eben die Frau über sein Schicksal ist. Bayley legt einen zufriedenen Gesichtsausdruck auf, denn sie fühlt sich natürlich bestätigt.

Doch wer sich nicht bestätigt fühlt ist Gisele Shaw! Deren Theme ertönt nämlich aus den Boxen und diese lässt es sich auch nicht lumpen auf der Stage zu erscheinen. Shaw kommt zum Ring gelaufen und organisiert sich ebenfalls ein Mikrofon. Gisele meint, dass Bayley in den letzten 3 Wochen so viel Respekt in ihren Augen verloren hat. Bayley war ein gutes Role Model bis vor wenigen Wochen und mit Kylie Rae sei auch überhaupt nichts falsch. Diese sei eine umwerfende Frau und Bayley sollte es sich nicht herausnehmen diese überhaupt hier so bloßzustellen. Ein Role Model würde Respekt vermitteln und das was Bayley hier machen würde sei alles andere als dies. Bayley lässt sich aber nicht weiter von Gisele runtermachen und meint, dass es natürlich klar war, dass jemand wie Shaw hier rauskommt um Kylie Rae zu verteidigen, denn Shaw sei genauso eine Versagerin wie diese. Allein wenn man sich die letzten Matches von dieser ansieht… nur Niederlagen. Shaw kann dies nicht verneinen, sie hat einige Matches verloren, doch dabei hat sie gelernt und nie aufgegeben. Und damit waren es eigentlich auch Sieg für sie. Wenn Bayley dies so oberflächlich sehen will, dann okay. Was aber alles andere als oberflächlich wird, ist die Abreibung die Bayley gleich von ihr bekommen wird. Bayley lacht und meint, dass sie heute eigentlich nicht vor hatte einen weiterem Loser aufzuzeigen wie schlecht dieser wirklich ist, aber wenn Shaw dies so will können sie es gleich klären! Role Models stellen sich ihrer Herausforderung. Bayley schmeißt das Mikrofon weg und damit steht wohl das nächste Match! (3)


Singles Match
Bayley vs. Gisele Shaw
Nach einem kurzen Werbeclip geht es nun auch schon gleich zur Sache! Die War Zone ist immer noch unter Schock, dass Bayley nun nicht mehr die Huggerin ist, sondern nun ein Role Model sein will um Versager wie Kylie Rae und Gisele Shaw vorzubeugen. Die Aggression in diesem Match bringt auf jeden Fall Bayley an den Start, welche Shaw am Anfang schon in die Ringecke schickt und dort bearbeitet. Die Miss WWN kann einen guten Start an den Tag legen und ihre neue Persona auch mit einem deutlich härten Moveset im Ring untermalen. Gisele war darauf wohl nicht eingestellt und muss am Anfang einiges über sich ergehen lassen, bis sie eine Antwort auf Bayley zu bieten hat. Gisele kann nämlich einen DDT von Bayley auskontern, sie befreit sich aus den Armen von dieser und bringt einen Enzuigiri ins Ziel, der gesessen hat.

Von dort an macht Gisele mit ihrem High Risk Style im Ring weiter. Sie schleudert sich mit einem Springboard Crossbody auf Bayley und es soll danach der Sieg folgen, doch Bayley kann auskicken und das Match noch am Leben halten. Was wäre dies für ein Sieg heute für Gisele, welche zwar immer eine hervorragende Leitung abrufen kann aber ein Sieg gegen ein Kaliber wie Bayley wäre schon eine ganz andere Hausnummer. Gisele kann weiter in die Offensive gehen und Bayley mit einem Tilt-A-Whirl Backbreaker auf die Matte hämmern. Shaw will erneut zu einem Cover übergehen, doch Bayley rollt sich präventiv auf den Apron und kann so eine Niederlage verhindern! Shaw hingegen sieht dies als ihre Chance, sie springt auf die Ringecke und will einen Corkscrew Moonsault auf Bayley zeigen, welche noch auf dem Apron liegt, doch das Role Model hat perfekte Reflexe und rollt sich aus dem Weg!

Gisele knallt unsanft auf den Apron und Bayley kann davon natürlich ordentlich profitieren. Bayley zerrt Gisele in die Mitte des Rings und kann den Rose Plant anbringen, nagelt damit Gisele auf die Matte, schmeißt sich auf die regungslose Dame und kassiert damit einen weiteren Sieg auf ihr Konto, 1……2…..3 ist nur noch Formsache und das Role Model beweist, dass sie mit zu den Top Stars von Wrestling: All Redefined gehört. Was steht als nächstes für Bayley an? (4)
► Text zeigen


It’s happening - Bevor es gleich mit einem sitdown Interview geführt von Stephen Amell weitergeht bei dem er Tyler Bate und Trent Seven zu Gast haben soll, machen wir noch vorher einen kleinen Umweg. Amell hypt uns schon für das Interview und meint, dass es anders aussehen wird als wir denken, doch nun sehen wir Kay Lee Ray, wie diese durch die Gänge des Backstage Bereichs schlendert. Nichts denkend läuft Ray um die Ecke und erschreckt, denn plötzlich steht Miss Tessmacher vor dieser. Ray muss sich etwas das Lachen verkneifen, denn bei der letzten Begegnung der beiden hat Miss Tessmacher ungewollten Kontakt mit einer Suppe gemacht. Ray meint, dass Tessmacher heute ja gute aussehen würde und diese scheinbar den Suppenvorfall gut überlebt hat. Miss Tessmacher findet dies nicht lustig und meint, dass KLR sich besser entschuldigen sollte, denn sie sei immer noch die Chefin von Ray. Doch die Schottin meint das sie gar nichts muss. Tessmacher sei verlogen und würde Jinny mit Absicht vor dieser verstecken. Sie hat genug von diesen ganzen Spielereien. Endlich einmal etwas, wo Miss Tessmacher zustimmen kann, denn die Spielereien für Kay Lee Ray haben ein Ende, in der nächsten Woche wird diese nämlich ein Singles Match gegen Jinny haben. Ray ist etwas verdutzt und fragt wo denn der plötzliche Sinneswechsel herkommt. Wenn die Suppe der Auslöser war, dann… Plötzlich fällt jemand Ray in den Rücken und es handelt sich um Jinny! Ray geht auf den Boden und Jinny haut mit einer Salve an Schlägen auf diese ein. Tessmacher schaut auf Ray herab und meint, dass Ray wohl ihr Lachen schneller verloren hat als es dieser lieb war, doch plötzlich blockt Ray die Schläge von Jinny ab und kämpft sich zurück auf die Beine. Ray verpasst Jinny eine Kopfnuss und der Brawl der beiden zieht sich durch den Backstage Bereich. Ray schmeißt Jinny gegen eine Transportbox und mit einem wütenden Blick steht Kay Lee Ray über der ausgeknockten Jinny und schaut Miss Tessmacher an, der Hinterhalt ging wohl in die Hose! (5)

New Option - Nun kommen wir also zum besagten Interview, geführt von Stephen Amell. Die Aufzeichnung fängt nun an und wir sehen Tyler Bate und Stephen Amell wie diese auf einer Couch Platz genommen haben. Doch keinerlei Spur von Trent Seven. Stephen Amell fragt den jungen Briten, ob er denn denken würde, dass Trent Seven noch auftaucht. Leider hat Bate nur ein Schulterzucken für diese Frage übrig. Wer sich zurück an die letzte Woche erinnert hat uns Tyler Bate einen Tribute zu seinen Tag Team Zeiten mit Trent Seven gezeigt und diesen dazu aufgefordert mit ihm zu sprechen. Doch heute scheint sich Trent nicht zu zeigen. Wir hören nun aber wie im Hintergrund eine Tür aufgeht und Schritte auf und zu kommen, doch wie an den Geräuschen zu vernehmen ist handelt es sich dabei um High Heels. Die Person marschiert ins Bild und wir bekommen Skyler Moon zu sehen! Moon hat ein breites Lachen im Gesicht als sie Tyler Bate zu sehen bekommt, während dieser Moon mit einem wütenden Blick empfängt. Trocken fragt Bate wo Seven sei. Moon antwortet darauf das sie nicht dumm sei. Sie würde Seven doch nicht mit Bate sprechen lassen. Sie habe das Sagen über Trent und wenn Tyler etwas sagen möchte, dann könne er dies auch zu ihr sagen. Seven und sie würden keine Geheimnisse voreinander haben! Bate will wissen das Moon mit seinem Kumpel gemacht hat. Moon hinterfragt das Wort Kumpel. Denn wo war Bate als Seven ihn gebraucht hat? Nicht anwesend! Skyler Moon findet, dass Tyler Bate die ganze Thematik falsch angeht. Sie hat aber einen Vorschlag für Bate. Wenn Bate unbedingt seinen Partner an seiner Seite haben möchte, warum kommt er dann nicht einfach auf deren Seite? Moon fährt mit der Hand über die Brust von Tyler Bate und zwinkert diesem zu, nur um dann aus dem Bild zu laufen. Stephen Amell schaut verwirrt in die Kamera und fragt Tyler Bate, was er von diesem Vorschlag halten würde? Doch Bate ignoriert die Frage von Amell, welcher unbeholfen die Frage wiederholt, doch Tyler Bate einfach aus dem Set läuft. (6)

Singles Match
Cesaro vs. Robbie Eagles
Excalibur macht sich etwas über seinen Kollegen lustig und meint, dass dieser ja ein hervorragendes Gespräch zwischen Tyler Bate und Trent Seven in den Kasten bekommen hat. Amell meint, dass ihm die ganze Sache zu wirr sei und er lieber nun einen ordentlichen Fight sehen möchte. Excalibur unterstreicht die Aussage und meint das der gewünschte Kampf wohl nun anstehen wird. Cesaro gegen Robbie Eagles steht nämlich auf dem Plan! Cesaro macht sich derweilen schon auf den Weg zum Ring und erwartet natürlich vom heutigen Abend vieles. Er will Robbie Eagles eine Abreibung verpassen. Dieser hat ihm sein WWN World Championship Match gekostet und dafür wird er bezahlen! Cesaro hat den Ring geentert und wartet nur darauf das sich Eagles zeigt. Es donnert dessen Musik auf den Box, doch wo ist Robbie? Zumindest nicht da wo Cesaro diesen eingeschätzt hätte!

Was soll das heißen? Hätte Cesaro seine Augen am Hinterkopf, dann hätte er gesehen, dass Eagles hinter diesem in den Ring rutscht und diesem einen Steel Chair in den Rücken hämmert! Der Schweizer geht sofort auf die Knie und Eagles lässt einige weitere Schläge folgen und damit endet dieses Match in einem No Contest! Der Referee will Eagles von einer weiteren Attacke abhalten, doch Eagles stößt diesen beiseite und bearbeitet Cesaro weiter, er hämmert diesen mit einem Curb Stomp auf den Steel Chair und rollt sich dann aus dem Ring…. Wars das? Nicht ganz, denn Eagles sucht unter dem Ring etwas und zückt eine Spraydose hervor! Mit schwarzer Farbe sprayt er nun A W O auf den Rücken von Cesaro. Was hat dies zu bedeuten? Das Match wurde uns verwehrt und die Fragen rund um das Auftreten von Robbie Ealges werden immer mehr. Was ist dessen Auftrag? (7)
► Text zeigen


Do you smell what Castle is cooking? - Wir schalten in den Backstage Bereich und bekommen den wohl schönsten Mann bei ganz Wrestling: All Redefined zu sehen, natürlich stammen diese Worte aus seinen eigenem Munde, nämlich jenem von Dalton Castle! Umgeben ist Castle von Brian Cage und Aussie Open, zusammen sind sie die Peacock Experience! Castle legt einen Schmollmund auf und meint, dass sie vor zwei Wochen den ersten LA Champion ordentlich in die Pfanne geschlagen haben! Natürlich war dies ein Wortwitz, denn beim großen Kampf im Restaurant haben die Peacock Experience gemeinsam Jason Jordan in der Küche verprügelt. Castle hofft das Jordan diese Abreibung geschmeckt hat. Die Zukunft würde für Jordan auch nicht gut aussehen, denn Castle wäre ziemlich genervt und eine genervter Dalton Castle wäre alles andere als gut. Wer sich nämlich zurückerinnert, kann mit Leichtigkeit feststellen, dass ein Dalton Castle nicht einmal für das LA Championship Turnier eingeladen wurde und dies sei schon eine Schweinerei! Wenn man an Los Angeles denkt, denkt man an Stars, Models, Prominente und all dies wären Worte die auf Dalton Castle zutreffen würde. Aus diesem Grund hat er seinen Unmut bei Corey Graves laut gemacht und die beiden sind auf einen gemeinsamen Nenner gekommen. Kleinlaut gibt Castle bekannt, dass er in Zukunft nichts mehr mit Buddy Murphy am Hut haben wird und es eh keine Zusammenarbeit gab und als Gegenzug bekommt er seine Chance gegen Jason Jordan. Es gibt jetzt natürlich die Großmäuler die ihm sagen, er hätte dieses Championship Match nicht verdient, die können schön den Schnabel halten. Er war im Team W:AR als diese den Main Event gewonnen haben und er hat als einziges keine Belohnung dafür bekommen, dass er so eine erstklasse Leistung dort gezeigt hat. Also an alle ach so klugen Fans da draußen, er wird es diesen schon zeigen. Und wo er gerade auf den Punkt zeigen kommt. Am heutigen Abend wird sich Jason Jordan noch zeigen, nämlich in einem Match gegen seinen großen und breiten Freund hier, Brian Cage! Castle klopft diesem auf die Schulter und meint, dass er dafür sorgt, dass der Weg zum Ring in der nächsten Woche Rollstuhl geeignet ist, denn wenn Cage mit diesem fertig sein wird, wäre die LA Championship die geringsten Sorgen für Jason! Castle posiert zufrieden vor seinen Unterlegenen und damit schalten wir weiter! (8)

The Sky is the limit - Wir finden uns nun im Locker Room der Grizzled Young Veterans ein und sehen die beiden Briten in bester Stimmung. Erst in der letzten Woche haben die beiden ordentlich abgeliefert. Sie haben den Jurassic Express besiegt und anschließend auch noch, erneut, Finn Bálor und Jordan Devlin attackiert. Die GYW sind das Hot Topic der Tag Team Division und darüber unterhalten sich die beiden auch. Diese pudern sich gegenseitig den Hintern wie toll sie doch wären. Plötzlich klopft es an der Tür und Gibson erhebt sich und öffnet die Tür. Zu sehen bekommen wir James Ellsworth mit großen Augen, welcher Gibson ein Paket entgegenstreckt. Mit stotternder Stimme meint Ellsworth, dass das Paket vor der Tür stand und er ähmmm…. eine Hilfe sein wollte…. Eigentlich sucht er neue Freunde…. da ihn sein eigentlicher Kumpel…. mit einer Milf hintergangen hat…. Gibson zeigt seine beste The Rock Imitation und reißt seine Augenbraue nach oben, zerrt dann Ellsworth das Paket aus der Hand und knallt diesem die Tür vor der Nase zu. Gibson drückt seinem Partner das Paket in die Hand, welcher es gerade öffnen will, doch dann klopft es erneut an der Tür. Genervt erhebt sich Gibson wieder und meint, dass er Ellsworth jetzt aufs Maul hauen wird, doch als Gibson die Tür öffnet erwartet diesen eine Überraschung, nämlich zwei Fäuste die Ihn umhauen! Finn Bálor und Jordan Devlin haben sich für die Revanche entschieden und knocken Gibson beinahe von den Beinen! Die packen sich den Briten am Hosenbund und schmeißen diesen auf James Drake! Dieser ist aber schon aufgesprungen und will das Paket auf die beiden schmeißen, doch die Tag Team Champions weichen aus und das Paket fliegt aus dem Raum! Finn und Jordan schmeißen Gibson auf Drake, welcher gemeinsam auf den Boden knallen. Drake liegt unter Gibson begraben und mit diesem Entrance haben die Tag Team Champions wohl ein Zeichen gesetzt, doch das war es noch nicht. So gibt Finn zu verstehen, dass die beiden keine Lust mehr auf Sneaky Attacken haben, sondern die Sache in der nächsten Woche im Ring geklärt wird. Jordan tritt noch einmal auf Gibson ein und die Tag Team Champions machen sich wieder davon. Auch wir verlassen den Raum und sehen noch im Hintergrund wie sich James Ellsworth das Paket aneignet, welches Drake vor einigen Augenblicken aus dem Raum gepfeffert hat! (9)

Are you confused? - Was ist in dem Paket? Das ist die brennende Frage der Stunde, doch wir finden uns in der Interview Zone wieder, wo Celeste Bonin heute einen Gast bei sich hat, nämlich Johnny Gargano! Vorneweg möchte Celeste wissen, wie sich Johnny denn auf sein Match vorbreitet hat…. Johnny schaut fragend rein, welches Match? Celeste entschuldigt sich und meint, dass sie neben der Kappe sei heute. Sie möchte eher wissen, was es mit dieser ganzen Kip Sabian Geschichte auf sich hat. Klar, sie würden wissen, dass Johnny diesen Ring gefunden hat. Doch was hat Johnny in dem Locker Room getan? Hat er aktiv nach dem Ring gesucht? Das scheint einige Fans zu beschäftigten. Johnny stellt klar, dass dies ein allgemeiner Locker Room sei, viele Talente würden sich dort umziehen, auch er. Aber er sei ein Schussel gewesen und hat an diesem Tag etwas in seinem Spint vergessen und dabei sei er zufällig über diesen Ring gestolpert. Johnny fragt, ob Celeste nicht noch irgendwelche Fragen hat, die ihn vielleicht nicht so wie einen Schuldigen aussehen lassen. Celeste entschuldigt sich und fragt was denn nun der Plan sei, wo ist der Ring? Johnny meint, dass er diesen nicht bei sich trägt. Candice wäre ganz scharf darauf gewesen den Ring genauer anzusehen, vielleicht hat diese ja eine Spur, doch wie Celeste sehen kann sei Candice heute nicht hier und er hat keine weiteren Informationen also sei für ihn das Thema vom Tisch und er würde sich nun auf eins konzentrieren, die WWN World Championship! Mit diesen Worten endet das Interview und wir schalten für den heutigen Main Event in die War Zone zurück! (10)

Main Event
Non-Titel Match
Jason Jordan vs. Brian Cage w/ Dalton Castle
Wir schalten ein letztes Mal am heutigen Abend in die War Zone und das bringt uns einen ordentlich Main Event! Vor uns steht die Begegnung von Jason Jordan und Brian Cage. Das erste Singles Match von Jason Jordan nach seinem Titelgewinn und dann steht ihm gleich so ein Muskelberg gegenüber. Es handelt sich hierbei aber um ein Non-Titel Match, also wer auch immer am heutigen Abend siegreich ist, wird nichts am Titelpicture ändern. Wie wir es auch von Dalton Castle erfahren haben, wird dieser in der nächsten Woche ein Titelmatch gegen Jordan bekommen und dies könnte wiederum ein ordentlicher Schocker für alle JJ Fans da draußen sein! Jordan kommt in die War Zone und wird direkt von den Zuschauern gefeiert. Seit seinem Solo Run hat er einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und das spiegelt sich nun in den Reaktionen der Fans wieder.

Nun ist es aber Zeit für die Peacock Experience, allen voraus kommt natürlich der Star der Show, Dalton Castle. Knapp dahinter Brian Cage, Kyle Fletcher und Mark Davis. Warum man Dalton Castle nicht leiden kann? Die Frage kann wohl jeder beantworten. Der Typ ist einfach die Arroganz und Selbstverliebtheit in Person. Es wird sich gleich auch zeigen, wie sich die Überzahlsituation ausspielen wird, denn es wird klar sein, dass Castle seine Finger auch ins Match bringen wird. Allein schon die Anwesenheit von Castle und Co. ist Ablenkung genug. Cage entert auch schon den Ring und damit kann es nun auch losgehen mit unserem Main Event, Action! Die beiden starten mit einem Lock-Up, doch das war ein Fehler von Jordans Seite. Cage kann hier schnell seine Kraft unter Beweis stellen und auch durch technische Überlegenheit kann Jordan nichts rausholen.

Cage schmeißt Jordan etwas durch den Ring und zeigt seine Dominanz im Ring. Für Jordan sehen die ersten paar Minuten im Ring nicht gut aus, denn Cage hämmert diesen mit einer Buckle Bomb in die Ringecke und bearbeitet diesen dort weiter, ohne selbst eine Aktion einzustecken. Jordan kann etwas zurückschlagen nachdem er den anrennenden Cage mit einem Big Boot abfängt, doch weiter kann er nicht nachlegen, denn Cage lässt den LA Champion einfach mit einem Back Body Drop hinter sich fallen und bereitet sich wohl auf einen Spear vor. Cage nimmt Anlauf und rennt auf Jordan zu, doch dieser rollt sich auf die Seite und Cage stoppt vor der Ringecke, Jordan dagegen packt sich schnell Cage und hämmert diesen mit einem German Suplex auf die Matte! So beginnt das Comeback von Jordan in dieses Match, welcher Cage auf der Matte hält und diesen mit einigen Griffen bearbeitet.

Natürlich spielt nun die Peacock Experience eine wichtige Rolle und mischen sich immer wieder ein, um Jason Jordan das Leben schwer zu machen. Cage kann sich aus einem Headlock befreien, schickt Jordan in die Seile, wo ihn Mark Davis aber schon am Bein festhält und Jordan ins Stolpern kommt. Der Referee ermahnt alle Beteiligten außerhalb des Rings, doch das hat Jason Jordan schon wieder aus dem Match gehauen. Cage kann diesen nämlich mit einem Schulterstoß in den Magen empfangen und schließlich mit einem Samoan Drop auf die Matte befördern. Cage will zur Weapon X ansetzten, doch Jordan kann sich noch einmal befreien, einen Dropkick ansetzen und mit einem Swinging Neckbreaker nachlegen. Es folgt ein German Suplex nach dem anderen und zum Abschluss soll auch noch der Jordan Slam folgen, doch Dalton Castle versucht sich an der LA Championship von Jordan zu vergreifen! Jordan lässt Cage ab und will sich Castle zuwenden, doch Cage kommt schon von hinten angerannt und will den Champion mit einer Lariat umhauen, doch Jordan hat Cage natürlich nicht vergessen und weicht der Attacke aus! Cage räumt versehentlich(?) den Referee ab!

Nun scheint vollkommen das Chaos auszubrechen! Der Referee geht auf die Bretter und Castle, Fletcher und Davis springen auf den Apron. Eingriffszeit! Doch die drei haben noch nicht einmal den Ring geentert, da kommen schon die nächsten zum Ring gerannt und diesmal kann sich Jason Jordan sogar freuen, es sind Dante Fox und Flip Gordon! Die beiden haben in der Vergangenheit auch schon schlechte Erfahrungen mit Castles Gang gemacht und kommen diesem nun zur Hilfe, die beiden räumen Aussie Open ab und mit dieser Rettungsaktion hat Castle natürlich nicht gerechnet! Dieser zieht jetzt den Schwanz ein und flüchtet aus dem Ring! Dante und Flip kämpfe mit Aussie Open außerhalb des Ringes. Im Ring sind nun noch Dalton Castle und Brian Cage, doch diese Ablenkung hat Brian Cage gereicht, dieser will seinen Finisher ins Ziel bringen. Der Referee kommt so langsam auch zu sich, kann Cage das Match beenden? Nein, Jordan kann sich befreien, rollt Cage ein, 1……2…..3! Und kann diesen somit bezwingen! (11)
Winner: Jason Jordan via Roll-Up! [14:32]

Das wird Dalton Castle mega gegen den Strich gehen! Jordan feiert seinen Sieg sogleich außerhalb des Rings, wo er Applaus von Dante und Flip bekommt, diese Strecken die Arme von Jordan in die Höhe, haben wir eine neue Gruppierung gefunden, oder nur mehrere Personen die Dalton Castle hassen?! Das werden wir herausfinden, doch für heute wars dies einmal!


Next Week: A Star is Born!
#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
Erbe der Erde
SRW
Beiträge: 2810

Re: Showabgabethread #199 / Next Show 01.08.20 - Abgabeschluß 01.08.20 14:00 Uhr

Beitragvon Erbe der Erde » 30. Jul 2020, 22:44

Shoot Revolution Wrestling
„Path of Glory“


Bild

Es ist soweit. Nach mehr als 4 Monaten, in dem es SRW nun schon gibt, steht der erste PPV auf dem Programm. Und die Card ist rappelvoll. So erleben wir die erste Titelverteidigung von SCU, wenn sie auf Euro Wrestling treffen. Eddie Kingston und Marko Stunt werden ihre Blutfehde in einem Warfare Match ausleben und heute wird der erste World Champ ausgefochten, wenn Zack Sabre Jr und Cody Rhodes aufeinander treffen. Die Halle ist voll, soweit es unsere Hygieneregeln zulassen, die Wrestler sind getestet und alle negativ (und ja, ich schaue dich an WWE). Mit diesen idealen Voraussetzungen startet das Feuerwerk, die PPV Theme wird gespielt und viel Spaß bei der Show.



#1
„Showcase“ Match
Mike Bailey vs Fredy Yehi vs Bandido

Und wir starten diesen PPV direkt mit dem von Bret Hart in der letzten Woche angesetzten Showcase Match. Bret Hart hatte ja angekündigt, dass der erste PPV in der Geschichte der Liga einer werden soll, den man nicht so schnell vergisst und darum will er diese drei Herren mit dabei haben und hofft, dass sie in diesem Match einfach mal die Hütte abreißen. Und wer weiß, vielleicht qualifiziert sich der Sieger auch so für höhere Aufgaben? Nach und nach kommen die drei Wrestler zum Ring und es ist schwer auszumachen, wer von den Herren die meisten Fanreaktionen bekommt. Bandido, Bailey und Yehi sind alle sehr beliebt bei den Fans, was sie bisher ihren fantastischen Matches in SRW zu verdanken haben. Sobald alle drei bereit sind, gibt der Ref das Zeichen zum Läuten der Glocke und es geht los.

Alle drei umkreisen sich, geben sich dann kurz eine Triple Bro Fist, schöne Geste und dann geht es auch im Ring richtig los. Yehi packt Bailey zu einem Headlock, wird aber direkt in die Seile gestoßen. Bandido springt über Yehi drüber, dann wirft er sich auf den Boden, Yehi springt drüber. Bailey erwartet Yehi, Hurricanerana. Sauber durchgeführt, Bandido steht aber hinter Bailey, hebt diesen aus, Back Body Drop und springt direkt danach wieder auf die Beine. Da steht aber schon Yehi vor ihm, Hip Toss gegen Bandido, der ihn sitzend auf die Matte schickt. Dropkick gegen den Hinterkopf. Yehi dreht sich zu Bailey um, der aber bereits auf dem mittleren Ringseil steht und mit einem Springboard Double Knee Yehi von den Beinen fegt. Alle drei Männer liegen kurz auf der Matte, dann springen sie in bester Shawn Michaels Manier gleichzeitig auf die Beine und stehen voreinander. Das Publikum applaudiert für den furiosen Anfang.

Auch die folgenden Minuten geht keiner von den Herren vom Tempo herunter und die Schlagzahl an Aktionen ist hoch. Bandido auf dem Apron. Bailey stürmt auf ihn heran, Bandido duckt aber den Schlag weg, Shoulder Block durch die Seile in den Magen von Bailey. Der Mexikander hebelt Bailey aus, nun stehen beide auf dem Apron. Kick von Bailey ins Gesicht von Bandido, der dreht sich mit dem Rücken zu Bailey und der springt hoch und zeigt eine Poison Rana gegen Bandido auf den Apron, den härtesten Teil des Ringes. Bailey rappelt sich wieder auf, da fliegt Yehi von der Ringecke aus dem Ring auf Bailey mit einem Summersault. „This is awesome“ Chants der Crowd, perfektes Match um die Fans auf diesen PPV einzustimmen.

Yehi rollt Bailey in den Ring und nimmt nun etwas Tempo aus dem Match und zwingt Bailey auf die Matte. Figure 4 Leglock von Yehi, doch Bailey kann die Aktion, so dass Yehi selber lösen muss. Beide stehen voreinander, Yehi wirft Bailey in die Ecke. Running Uppercut, doch Bailey weicht aus und zeigt einen High Kick gegen den Hinterkopf. Yehi schwankt benommen in die Ecke, Bailey steht über ihm und verpasst Yehi die 10 Punches. Die Fans zählen lautstark mit, als plötzlich Bandido von außen die Ringtreppe hochrennt, auf die Ecke springt, sich Bailey schnappt und einen Canadian Destroyer zeigt. Holy Shit Chants, Bailey wirkt komplett ausgeknockt. Bandido widmet sich Yehi, hebt diesen auf die Ecke. Bandido steigt hinterher, zeigt seinen Fall Away Top Rope Slam und Yehi landet hart auf der Matte. Bandido ist aber selber angeschlagen, kann nicht sofort zum Cover ansetzen. Dann erhebt sich Bandido, legt den Arm auf Yehi, doch Yehi schnappt sich den Arm und dreht Bandido in den Koji Clutch. Bandido ist nun in einer miserablen Lage, die Seile sind zu weit weg. Er wehrt sich gegen die Aufgabe, im Hintergrund sehen wir wie Bailey wieder auf die Beine kommt und eingreifen will, doch kurz vorher klopft Bandido ab und Yehi gewinnt dieses Match.
► Text zeigen


Yehi erhebt sich und die Fans stehen auf und zollen ihm aber auch Bailey und Bandido Respekt. Alle drei haben ein tolles Match abgeliefert. Yehi rollt sich aus dem Ring, klatscht mit ein paar Fans ab und wir gehen Backstage.

#2
Backstage sehen wir Ted Dibiase und Christoper Daniels, wie sie relativ nah zusammen stehen und wohl etwas besprechen. Daniels wirkt interessiert und nickt in Richtung DiBiase, bis sich beide mit einem Handschlag verabschiedet und Daniels Richtung Umkleide geht. Dort wird er von Kazarian und Scorpio Sky angehalten und gefragt, was er mit Dibiase am Hut hat. Daniels winkt nur ab und meint, dass es nichts wichtiges gewesen wäre. Man hätte nur über alte Zeiten geredet, mehr ist da nicht. Daniels geht an seinen SCU Kollegen vorbei und diese schauen ihm nach. Kazarian und Sky haben jetzt aber nicht die Zeit, sich den Kopf über Daniels zu zerbrechen, denn sie müssen sich voll und ganz auf ihre Titelverteidigung konzentrieren, die später noch ansteht.

#3
Tag Team Match
The North (Ethan Page & Josh Alexander) vs Team 3.0 (Scott Parker & Shane Matthews)

Als nächstes steht Tag Team Action auf dem Programm. Ein Match, was es noch kurz vor dem PPV auf die Card geschafft hat und für beide Teams sehr wichtig ist. The North hat vor 2 Wochen gegen SCU verloren und somit die Chance verpasst, die ersten World Tag Champs zu werden, mit einem Sieg hier könnten sie sich wieder zurück melden. Team 3.0 dagegen sucht bisher noch nach ihrem ersten großen Sieg und ein Sieg gegen The North würde sich da anbieten.

Page und Matthews machen den Anfang. Matthews bietet Page einen Handshake an und als dieser einschlagen will, zieht Matthews zurück und verpasst Page eine heftige Forehand. Page geht zu Boden, Matthews attackiert ihn mit Tritten, reißt ihn dann an den Haaren hoch und wirft ihn in die Ecke von Team 3.0. Wechsel mit Parker, der verpasst Page direkt harte Shoulder Blocks, dann erneuter Wechsel mit Matthews. Die beiden machen das hier wirklich gut und isolieren Page perfekt von seinem Partner Alexander. Bodyslam von Matthews gegen Page, Parker mit einem Leg Drop vom zweiten Seil auf Page, Cover, doch Page kann bei zwei die Schulter hochreißen.

Team 3.0 machen sich in diesem Match nicht unbedingt zu Fanlieblingen, denn sie nutzen jede Situation, in der der Ref nicht hinsieht und würgen Page am Seil oder attackieren ihn hinterrücks, wenn er gerade dabei ist, selber in die Offensive zu gehen. Alexander klopft auf das Turnbuckle zur Unterstützung und die Fans machen mit. Dann gibt es ein Timing Problem bei Team 3.0 und Page schafft es Matthews in Parker zu stoßen. Parker fällt nach hinten aus dem Ring, Matthews dreht sich um, holt weit aus, Page duckt sich und Overhead Belly to Belly Suplex. Das hat gesessen und Page hat nun die Chance zum Hot Tag. Langsam kriecht er zu seinem Partner, dann der letzte Sprung und Alexander ist im Match.

Dieser räumt direkt auf, Clotheline gegen Matthews, Parker, der von außen rein gesprungen kam, frisst einen Inverted Atomic Drop und dann einen Big Boot. Nun hat The North in Form von Alexander hier klar Oberwasser und er dominiert Matthews. Dieser kann sich aber mit einem Stich in die Augen wehren und wechselt mit Parker. Doch Page ist wieder fit genug um Alexander zu helfen, kommt in den Ring speart Parker zu Boden. Alexander wirft Matthews aus dem Ring, hebt dann Parker zum Torture Rack hoch. Page macht sich bereit, Alexander wirft Parker aus dem Rack zu Page, der direkt zu einem Spinebuster verwandelt. Page rollt sich sofort aus dem Ring, Alexander mit dem Cover und das ist der Sieg, Matthews kann nicht mehr eingreifen.
► Text zeigen


The North feiert im Ring, der Ref hebt die Arme der Sieger nach oben, während Parker und Matthews sich draußen gegenseitig stützen und mit wütenden Gesichtsausdrücken Backstage gehen.


#4
Warfare Match
Eddie Kingston vs Marko Stunt

Kommen wir nun wohl zu dem persönlichsten Match am heutigen Abend und der persönlichsten Fehde in der ganz SRW. Schon von Beginn an hat Kingston Stunt das Leben schwer gemacht, ihn verletzt und ihn angedroht, ihn zu einem lebenslangen Krüppel zu machen. Als Grund für diesen Hass, der von Kingston ausgeht, gibt Kingston an, dass Stunt eine Schande für das Wrestling sei. Ein Zirkusaffe, den die Fans nur bejubeln, weil er durch die Gegend fliegen kann, doch nichts mit Wrestling am Hut hat. Stunt will natürlich heute zeigen, dass er sich endlich vom Bully Kingston lösen kann und diesen auch besiegen. Die Regeln in diesem Warfare Match sind schnell erklärt. Es gibt keine, alles ist erlaubt und der einzige Weg zu gewinnen ist, dass der Gegner aufgibt, egal ob er es sagt oder abklopft.

Kingston kommt als erstes herein, wird von den Fans frenetisch ausgebuht. Kingston scheint das zu genießen und schaut sich im Ring noch mal genüsslich die Fans an, die ihn hassen. Dann erklingt die Musik von Marko Stunt und die Fans flippen aus. Stunt ist einer der Publikumslieblinge. Doch beim Auftritt merken wir schon, dass Stunt heute verändert ist. Er trägt eine Jeans und Shirt, nicht seine normale Wrestling Attire und hat die Fäuse mit Tape bandagiert. Marko ist im Ring und noch bevor der Ref das Match eröffnen kann, rennt Marko auf Kingston zu, springt hoch und verpasst Kingston einen krachenden Superman Punch. Damit hat Kingston nicht gerechnet, schwankt durch den Ring, Stunt zieht ihm die Beine weg und prügelt auf ihn ein. Kingston hat allerdings den Kraftvorteil und wirft Stunt von sich weg. Der Mann aus New York will wieder auf die Beine kommen, da kommt Stunt mit einem Double Knee into Face angesprungen und nietet Kingston wieder auf die Matte. Kingston rollt sich aus dem Ring, will Luft zwischen sich und Stunt bringen. Stunt sieht das allerdings gar nicht ein, springt nach draußen auf Kingston, doch das war ein Fehler. Der viel größere und massigere Kingston fängt Stunt auf und wirft ihn brutal in die Zuschauerabsperrung. Es folgt ein Tritt in den Magen, dann hebt Kingston die Absperrung etwas hoch, legt sie auf die Brust von Marko und drückt sie herunter. Mister Funsize schreit vor Schmerzen auf, doch Kingston kennt keine Gnade. Der Ref steht tatenlos daneben, es gibt keine Regeln in diesem Match, so kann er Kingston nicht hindern. Doch Stunt kriegt ein Bein nach oben und mit der Pike seines Schuhs trifft er Kingston genau zwischen den Beinen.

Kingston geht vor Schmerz nach vorne über, lässt die Absperrung los, Stunt kann sich darunter befreien und schnappt erst mal nach Luft. Er schaut sich kurz um, schnappt sich einen Stuhl und rammt diesen Kingston von hinten in die Kniekehle, Kingston sackt zusammen. Nun klemmet Stunt den Stuhl über Kingstons Kopf, verpasst ihm einen Dropkick gegen den Hinterkopf und Kingston fällt nach vorne, so dass der Stuhl um seinen Hals zusammenklappt und ihm die Luft raubt. Kingston löst den Stuhl und röchelt nach Luft. Das Match geht gerade erst ein paar Minuten aber es sieht so aus, als wenn beide sich umbringen wollten. Kingston braucht einen Moment um wieder auf die Beine zu kommen, dreht sich dann in Richtung Ring. Da steht Stunt schon auf dem Apron und fliegt mit einem Summersault auf Kingston zu, drückt nun ihn in die Ringabsperrung. Auch Stunt landet dabei hart auf dem Boden, rappelt sich aber auf, nimmt Anlauf und springt per Cannonball in Kingston rein. Doch im letzten Moment schafft es Kingston zur Seite, so dass erneut Stunt in der Absperrung landet.

Kingston krabbelt von Stunt davon, während Stunt in der Absperrung liegt. Unter dem Ring sucht Kingston etwas, wird fündig und holt einen kleinen grauen Beutel heraus. Der findige Wrestlingfan wird wissen, was in diesem Beutel drin ist. Kaum in den Ring gerollt, schüttet Kingston den Inhalt aus und nun liegt der halbe Ring voller Thumbtacks. Kingston schaut nach Stunt, geht nach draußen und zieht ihn an den Haaren auf die Beine. Er stemmt Stunt zu einem Gorilla Press nach oben und lässt ihn dann mit dem angeschlagenen Brustkorb auf den Apron fallen. Und nicht vergessen, der Apron ist der härteste Ort am Ring. Stunt wird in den Ring gerollt, Kingston tritt auf seinen am Boden liegenden Gegner ein, dann hievt er ihn wieder auf die Beine. Powerbomb Ansatz in Richtung der Thumbtacks, doch Stunt kann Kingston einige Schläge an die Schläfe verpassen und sich befreien. Er springt von Kingston ab, Tritt in den Magen und setzt zu einem Swinging DDT an, doch kurz bevor Kingston Kopf voran in die Thumbtacks geht, kann er die Aktion stoppen. Schlag von Kingston gegen Kehlkopf von Stunt, dann hebt er Stunt hoch und donnert ihn mit einer brutalen Powerbomb in die Thumbtacks. Stunt wirkt geschlagen, Kingston beugt sich über ihn und fragt diesen, ob er aufgibt, doch Stunt hebt nur kurz den Kopf und spuckt Kingston ins Gesicht.

Kingston geht von Stunt weg, wicht sich die Spucke aus dem Gesicht und ist wohl nun richtig angepisst. Er greift an seinen Stiefel und holt dort einen Schraubenzieher raus. Er hält ihn wie einen Dolch und geht damit zurück auf Stunt zu. Doch Stunt kommt langsam wieder hoch, krabbelt durch die Beine von Kingston und tritt ihm erneut in die Kniekehle. Kingston sackt in den Thumbtacks auf die Knie, Stunt springt über ihn drüber und zeigt einen Fameasser gegen Kingston. Stunt landet mit dem Arsch in den Reißnägeln, was sicher unbequem ist, doch Kingston hat die Thumbtacks im kompletten Gesicht und spuckt einige aus. Stunt schwankt, geht nach draußen, holt sich Klebeband und rollt sich wieder in den Ring. Er nimmt sich eine Handvoll Reißnägel und stopft sie Kingston in den Mund und klebt den Mund dann zu. Wie von Sinnen tritt Stunt auf Kingston ein, der den Mund voller Nägel hat, als der Blick von Stunt auf den Schraubenzieher fällt.

Stunt schnappt sich den Schraubenzieher und schaut Kingston an. Stunt ist vom Gesicht nicht wieder zu erkennen und guckt komplett irre. Auch Kingston erkennt den Blick und krabbelt so schnell er kann nach hinten. Doch Stunt steht über ihn, holt aus und sticht den Schraubenzieher mit aller Kraft in die Schulter von Kingston. Die Fans halten sich die Hände vors Gesicht und man hört ein schmerzhaftes, unterdrücktes Stöhnen von Kingston durch das Tape auf seinem Mund. Doch Stunt ist noch nicht fertig. Immer wieder tritt er von oben auf den Schraubenzieher drauf und treibt ihn tiefer in Kingston rein, schreit ihn dabei an, dass er abklopfen soll. Diese Brutalität ist eine völlig neue Seite an Stunt und wir erkennen ihn nicht wieder. Kingston klopft nicht ab, mit schmerzverzerrten Gesicht reißt er sich das Tape vom Mund und spuckt Stunt die Thumbtacks ins Gesicht. Kingston erhebt sich und reißt sich den Schraubenzieher aus dem Arm und wirft ihn zur Seite. Wie in einer Kneipenschlägerei schlagen beide aufeinander ein und beweisen Nehmerqualitäten.

Das geht so lange, bis Kingston aus dem Nichts die Backfist to the Future auspackt. Sie erwischt Stunt genau im Gesicht, Stunt geht kurz auf die Knie, doch dann steht er wieder auf und lässt einen Kampfschrei los. Kingston kann es nicht glauben, dass jemand nach seinem Finisher einfach wieder aufsteht. Erneut die Backfist, doch Stunt taucht ab, geht auf der anderen Seite ins Seil und springt mit einem Cutter auf Kingston zu, der ihn auf die Matte zwingt. Stunt geht auf die Ecke, wartet auf Kingston, bis dieser wieder steht, fliegt dann mit einem Meteora heran, doch Kingston weicht aus und schickt Stunt hart ins Leere. Kingston muss sich kurz ins Seil lehnen, seine Schulter, in die der Schraubenzieher steckte, blutet enorm. Kingston rollt sich kurz nach draußen, holt sich unter dem Ring eine Eisenkette und rollt sich wieder rein. Er geht auf Stunt zu, hebt diesen auf und wirft ihn in die Ecke. Harter Uppercut, dann wirft er die Kette um Stunt fesselt ihn an die Ecke. Stunt kann sich nicht mehr befreien und da holt Kingston zur nächsten Backfist aus und trifft. Kingston schreit Stunt an, ob er nun endlich aufgibt, doch Stunt schreit nur ein Fuck You zurück. Wieder setzt es eine Backfist, noch eine, und noch eine, und noch eine. Stunt hängt in der Ecke und wird nur von der Kette gehalten. Kingston hebt den Kopf von Stunt, diesem fließt Blut aus dem Mund, doch er scheint nicht mehr bei Bewusstsein zu sein. Das sieht auch der Ref und bricht das Match ab, erklärt Kingston als Sieger.
► Text zeigen


Stunt hat zwar nicht aufgegeben, doch wenn man es schafft, seinen Gegner bewusstlos zu prügeln, kann man durchaus von einem Sieg reden. Der Ref versucht Stunt zu befreien, doch Kingston schubst den Ref weg, anscheinend ist er mit Stunt noch nicht fertig. Er greift den Schraubenzieher, geht damit auf Stunt zu und will anscheinend zustechen. Doch das Publikum wird laut, was auch Kingston bemerkt und hoch schaut. Da rennt Mike Bailey auf den Ring zu, springt auf den Apron, aufs Seil und fliegt mit einem Karate Kick in den Ring und zieht Kingston von den Füßen. Kingston rollt sich raus und schaut sauer zu Bailey. Dieser passt auf, dass Kingston nicht mehr zurück in den Ring kann und der Ref die Chance bekommt, die Kette zu lösen, während Sanitäter bereits auf dem Weg zum Ring sind.

#5
Singles Match
Matt Riddle vs Joey Janela

Nach diesem Krieg, denn Match kann es man ja kaum noch kennen, haben wir einen kurzen Werbespot und als wir wieder zurück sind, hat unsere tapfere Ringcrew alles weggeräumt und das Blut weggewischt. Nun sollte uns ein Match erwarten, wo wieder Wrestling im Vordergrund steht. Aber auch Joey und Matt haben eine starke Rivalität zueinander. Wird sich heute Joey durchsetzen können, der Riddle vorwirft, all sein Talent einfach wegzuwerfen und sich auf das auszuruhen, was er bereits hat, während Leute wie Janela sich den Arsch aufreißen müssen, um das gleiche zu erreichen? Oder fällt bei Riddle endlich der Schalter und er liefert gegen Janela ab.

Riddle erhält nicht wirklich viel Applaus vom Publikum, auch dieses würde es lieber sehen, wenn Riddle endlich zeigt, was er im Ring kann. Janela ist bei den Fans sehr beliebt, klatscht kurz einige Fans ab, dann geht es in den Ring. Beide stehen voreinander, dann gibt der Ref das Zeichen, dass das Match eröffnet ist. Riddle macht nichts, schaut nur desinteressiert zu Janela, welcher aber ausholt und Riddle einen harten Chop auf die Brust verpasst. Riddle geht einen Schritt zurück, Janela geht hinterher und verpasst ihm einen zweiten Chop. Riddle dreht sich kurz um, atmet tief durch, dann holt er einen Roundhouse Kick aus dem Nichts heraus und trifft Janela genau. Janela geht zu Boden, Riddle mit dem Cover, doch Janela kann auskicken.

Beide sind sofort wieder auf den Beinen, Janela nimmt Riddle in den Bulldog, Riddle will ihn per Whip loswerden, doch Janela springt mit Riddle und zeigt einen Bulldog. Hart geht es für Riddle auf die Matte, Janela geht direkt in einen Crossface über, den aber der MMA versierte Riddle sofort in ein Cradle Cover drehen kann, aus dem sich Janela befreien kann. Janela steht wieder auf, Riddle war einen Moment schneller und attackiert Janela mit harten Kicks in die Rippen. Riddle scheint hier ganz offenbar keine Lustlosigkeit mehr zu zeigen, denn die Kicks gegen Janela sind ziemlich schmerzhaft. Beide liefern sich ein hartes Match und wir sehen hier auch einen Styles Clash. Riddle hat klar die Stärken auf Strikes und Grapple, zwingt Janela immer wieder auf die Matte mit Suplessen und versucht ihn dort zur Aufgabe zu bringen. Janela dagegen ist ein Brawler und Hardcore Wrestler wie er im Buche steht. Teilt hart aus, kann einstecken und ab und zu zaubert er klassisches, sauberes Wrestling aus dem Hut.

Janela drückt Riddle in die Ecke, harte Knee Strikes in die Magengrube, gefolgt von harten Chops. Janela hebt Riddle auf die Ecke, Ansatz zum Top Rope Superplex, doch Riddle blockt. Schlagabtausch auf der Ringecke, Janela schwankt nach hinten, kann sich festhalten, rammt dann mit einem Headbutt nach vorne und Knocked Riddle fast aus. Nun erneut der Superplex und diesmal gelingt er. Riddle landet hart auf der Matte, Janela rollt sich auf Riddle, das Cover, doch kurz vor 3 bekommt Riddle die Schulter noch mal hoch. Janela setzt sich auf, atmet schwer, dann rappelt er sich auf und will dem Match ein Ende setzen. Er geht auf die Ringecke, will seinen Macho Man like Elbow Drop zeigen und springt ab. Doch im letzten Moment rollt sich Riddle zur Seite Janela landet schmerzhaft mit dem Elbow auf der Matte.

Riddle erkennt sofort die Gelegenheit, Soccer Kick ins Gesicht von Janela, dann greift er sich den angeschlagenen Arm und nimmt Janela in einen Armbar. Joey schreit vor Schmerzen auf, ballt die Faust, er denkt nicht dran aufzugeben. Doch er liegt mitten im Ring und kommt nicht an die Seile. Die Fans feuern ihn an, das scheint ihm Kraft zu geben, denn er rollt sich auf die Beine und hebt Riddle in einem Kraftakt von der Matte und slammt ihn hart. Beide liegen nun erschöpft auf dem Rücken, der Ref zählt beide an und fast gleichzeitig kommen beide wieder auf die Beine. Janela geht auf Riddle zu, doch dieser springt hoch, High Knee. Janels taumelt, ist auf Rollerskates, Riddle nimmt ihn hoch. Bro 2 Sleep. Doch Janela kann den Move stehen, Tritt in den Magen von Riddle, Double Underhook Piledriver. Janela versucht es noch mal auf die Ecke, wieder sein Elbow, diesmal geht er durch und trifft Riddle perfekt. Das Cover...1.....2....3.
► Text zeigen


Janela springt mit letzter Kraft auf und lässt seinen Arm vom Ref als Sieger in die Höhe reißen. Überglücklich über diesen großen Sieg rollt er sich aus dem Ring, geht zu den Fans ins Publikum und feiert mit diesen. Riddle dagegen liegt noch auf der Matte und schaut Richtung Hallenlichter. Wie wird es für ihn weiter gehen?

#6
SRW World Tag Team Title Match
SCU (Kazarian & Scorpio Sky) w/ Christopher Daniels vs Euro Wrestling (Martin Stone & Jurn Simmons)

Einiges ist bereits heute passiert und nun stoßen wir in die Titelgefilde hinein. Zwei Matches stehen noch aus, beides sind Titelmatches und wir fangen an mit dem World Tag Team Title. Vor 2 Wochen erst haben sich SCU die Titel in einem Match gegen The North gesichert und sind damit die ersten Champs in der Geschichte von SRW. Euro Wrestling, in Form von Stone und Simmons, sind dagegen noch ein neues Team, was erst in der Battle Royal ihr Debut gegeben hat und dort für aufsehen gesorgt hat. Mit einem beeindruckenden Sieg letzte Woche gegen die Stronghearts reklamieren sie für sich den Spot als No.1 Contender und SCU, als wahre Fighting Champs, haben die Herausforderung angenommen.

Die Zuschauer haben sich klar geeinigt, wen sie hier mögen und wen nicht. SCU sind absolute Fanlieblinge, Euro Wrestling hat sich mit ihrer arroganten Art und Weise noch nicht wirklich in das Herz der Fans gebracht. Ein großes Fragezeichen in diesem Match ist Christopher Daniels. Wie wird er sich verhalten? Denn das Verhältnis zwischen ihm und Kaz und Sky ist in den letzten Wochen merklich abgekühlt, dazu zeigt Daniels Verhaltensweisen, die man von ihm nicht gewohnt ist. Der Ref hält beide Titel in die Höhe, gibt sie dann nach draußen und eröffnet das Match. Kazarian und Simmons eröffnen das Match und damit die beiden Powerhouses im jeweiligen Team. Lock Up von beiden, Simmons löst diesen aber wieder, tritt Kaz lieber in den Magen, versucht ihn zu whippen. Doch Kaz blockt diesen Whip Versuch ab und versucht einen Hip Toss. Den blockt aber Simmons ab, holt zur Clotheline aus, Kaz taucht ab und kontert in einen Swinging Neckbreaker und befördert Simmons auf die Matte.

Kaz wechselt mit Sky, welcher auf das oberste Seil springt und den wieder aufstehenden Simmons mit einem Forearm niederstreckt. Erstes Cover doch noch vor 1 wirft Simmons Sky von sich, welcher dadurch quer durch den halben Ring fliegt. Das niederländische Powerhouse ist wieder auf den Beinen, Uppercut gegen Sky, der nach hinten schwankt. Clotheline, Sky taucht ab, beide gehen in die Seile, wobei Stone sein Knie rausfährt und Sky dagegen läuft. Sich den Rücken haltend läuft Sky auf Simmons zu, der direkt in einen kraftvollen Spinebuster verwandelt. Cover doch Sky kickt bei 2 aus. Simmons reißt Sky auf die Beine, wirft ihn in die Ecke von Stone und der erste Wechsel auf Seiten von Euro Wrestling. Simmons nimmt Anlauf, Splash gegen Sky, danach folgt Stone mit einem weiteren Splash. Euro Wrestling hat das nun gut im Griff und dominiert Sky. Kaz kann nur zugucken und schaut nervös zu seinem Partner, während Daniels sich draußen einen Stuhl geschnappt und darauf Platz genommen hat. Daniels scheint ziemlich entspannt zu sein.

Stone, der als harter Brawler bekannt ist, verpasst Sky harte Chops und Forearms auf die Brust, Scoopslam auf die Matte und ein Legdrop hinterher. Ansatz zu einem Armbar, doch Sky rollt sich heraus, versucht zu Kaz zu kommen, doch Stone hält ihn am Bein fest und zieht Sky zurück. Stone packt sich Sky, Release German Suplex und Sky landet hart auf dem Nacken. Wechsel bei Euro Wrestling. Simmons stemmt Sky zu einem Brainbuster hoch, Stone mit dem Big Boot ins Gesicht von Sky und Simmons lässt Sky nach unten krachen. Das Cover und im letzten Moment ist Kaz zur Stelle und tritt auf Simmons, um das Cover zu lösen. Kaz hält SCU im Match, doch Sky wirkt nun schwer angeschlagen. Kaz motiviert die Fans, Sky anzufeuern, welche sofort darauf anspringen. Doch Sky kassiert weiter ordentlich. Ein Reverse DDT gegen Sky von Simmons, erneut das Cover, doch Sky kann auskicken. Simmons will nun das Match beenden, setzt zu einem Piledriver gegen Sky an, was seinem geschundenen Nacken nun nicht gut tuen würde. Doch Sky schwingt sich aus dieser Position nach oben und zeigt eine Hurricanerana. Sofort der Sprung zu Kaz, Hot Tag, die Fans rasten aus.

Kaz ist nun im Ring und ausgeruht, fegt Simmons mit einer harten Clotheline nieder, Stone fängt sich einen hohen Back Body Drop ein. Kaz guckt kurz nach Stone, Simmons will das nutzen, Schlägt Kaz in den Rücken und zeigt einen German Suplex. Doch Kaz kann den Move stehen, packt sich selber Simmons und zeigt nun selber einen German Suplex, der durchgeht. Simmons steht sofort wieder auf, doch Kaz erwartet ihn schon, Uppercut und Knie direkt unters Kinn. Kaz will nun seinen Finisher ansetzen, doch Stone zieht ihn nach draußen und verpasst ihm einen Low Blow. Der Ref hat es nicht gesehen, wie immer hat der Ref woanders hingeguckt. Stone rollt Kaz wieder rein, Simmons packt sich Kaz, Wechsel mit Stone. Piledriver Ansatz von Simmons, Stone kommt von der Ecke als Unterstützung gesprungen und der Move geht durch. Das Cover..1....2.....kurz vor drei ist Sky zur Stelle und kann noch lösen. Das war mehr als knapp.

Sky scheint sich wieder erholt zu haben, nietet den heranstürmenden Simmons mit einem Codebreaker um und taucht dem Schlag von Stone ab. Er setzt zu seinem TKO an und er geht durch. Doch er ist nicht der reguläre Mann im Ring. Sky packt seinen Partner, zieht ihn in die Ecke, Wechselt sich selber ein. Kaz kommt langsam wieder auf die Beine, Sky zeiht ihm an, dass es Zeit für ihren Finisher ist. Kaz reagiert, packt sich Stone, SCUlater und Sky covert. 1......2.....Simmons will eingreifen, doch Kaz speart ihn um.....3.
► Text zeigen


#7
Kaz und Sky fallen sich in die Arme, dieses Match hat ihnen wirklich alles abverlangt und Euro Wrestling waren nah dran, sich diese Titel zu holen. Der Ref überreicht beiden den Titel und sie strecken die Titel in die Höhe und lassen sich von den Fans feiern. Dann schauen sie nach Daniels, der immer noch draußen sitzt und winken ihn herein, er ist ein Teil von SCU und soll mit ihnen feiern. Langsam erhebt sich Daniels und geht in den Ring, bleibt aber ein Stück vor ihnen stehen. Anscheinend überlegt Daniels noch, ob er mit seinen Partnern feiern soll oder nicht. Doch während Daniels noch überlegt, hören wir durch die Boxen wohl das bekannteste Lachen der Wrestling Geschichte, es wird die Musik von Ted Dibiase eingespielt. Ted Dibiase erscheint auf der Entrance Stage und geht einen Schritt auf den Ring zu, als er stehen bleibt. Gleichzeitig wird es unruhig in den Fanreihen, denn plötzlich tauchen Wardlow und Lance Archer unter den Fans auf und steigen über die Absperrung. Als sie hinter SCU stehen, zeigt Dibiase in die Richtung von Archer und Wardlow, Sky und Kaz drehen sich um, doch da ist es schon zu spät.

Wardlow und Archer schlagen auf die Tag Champs ein und lassen ihn keine Gnade. SCU versuchen sich nach Leibeskräften zu wehren, doch sie sind zu sehr geschwächt von ihrem vorherigen Match. Wardlow und Archer packen sich Sky und Kaz und zeigen zeitgleich eine harte Powerbomb, die beide SCU auf die Matte schickt, wo beide auch liegen bleiben. Wardlow und Archer drehen sich zu Daniels um, welcher einen Schritt zurück in die Ecke geht, doch Dibiase macht ein Zeichen, was wohl besagt, dass Daniels nicht angegriffen werden soll. Archer und Wardlow verlassen lachend den Ring, stellen sich an die Seite von Dibiase, wo alle drei von den Fans nach Leibeskräften ausgebuht werden. Zusammen verlassen sie den Entrancebereich und lassen die geschlagenen SCU zusammen mit Daniels im Ring zurück.

#8
SRW World Title Match
Cody Rhodes vs Zack Sabre Jr

Nach einer kurzen Videozusammenfassung, wo uns noch mal die Highlights des Titelturniers gezeigt wurden, geht es nun in den Main Event. Zum ersten Mal wird der World Titel und egal wer gewinnt, er wird in die Geschichtsbücher eingehen. Zack Sabre kommt als erstes zum Ring. Der Technical Wizard, der auf dem Weg ins Finale Noam Dar, Matt Riddle und Fred Yehi besiegt hat, kommt arrogant wie eh und je in die Halle und lehnt sich im Ring entspannt in die Seile. Dann erklingt die Musik von Cody Rhodes und wir haben unseren Publikumsliebling. Die Halle steht eindeutig hinter dem Grandson of a Plumber. Rhodes hat Scorpio Sky, Kazarian und Bandido ausgeschaltet, um heute hier zu sein. Im Ring stellen sich Zack und Cody gegenüber. Der Ref hält den neuen SRW World Title in die Höhe, den nun zum ersten mal die beiden Aktiven im Ring, so wie die Fans in der Halle und an den TV Geräten sehen können.

Der Gong ertönt und der Main Event kann starten. Zack und Cody, die seit dem Start von SRW immer wieder aneinander geraten sind, aufgrund ihrer unterschiedlichen Herangehensweisen, haben nun die Gelegenheit in diesem Match nicht nur den World Title zu gewinnen, sondern auch ihre Angelegenheiten zu regeln. Beide schleichen umeinander herum, niemand will in diesem wichtigen Match direkt in Rücklage geraten. Immer wieder wird ein Lock Up angeteast, dann gehen beide in einen. Kurzes Kräftemessen, dann schickt Cody Zack in die Seile. Cody mit dem Dropkick, doch Zack hält sich fest und Cody landet im leeren. Zack rennt auf Cody zu, Soccer Kick, doch Cody rollt sich weg, zieht Zack das Bein weg, bringt diesen zu Boden. Elbow auf Zack, beide springen wieder auf, Hip Toss von Zack, den er sofort in einem Armbar verwandelt und damit die Schnelligkeit raus nimmt.

Doch das ist das Match von Zack. Das langsame zermürben des Gegners, einzelne Körperstellen bearbeiten, bis die Aufgabe zum Schluss folgt. Cody arbeitet mit sich Shoulderblocks aus dem Armbar hoch und kann sich per Arm Drag befreien. Zack steht sofort wieder aber läuft in einen Shoulderblock, der ihn zu Boden bringt. Cody schnappt sich ein Bein von Zack und zeigt einen Knee Drop. Auch Cody kann das systematische Bearbeiten von Körperteilen sehr gut. Er streckt das Bein von Zack, Zack kann sich aber sofort mit Schlägen gegen den Kopf befreien und rollt sich kurz nach draußen. Cody springt aber sofort mit einem Suicide Dive nach draußen und drückt Zack gegen die Absperrung. Gezielte Treffer gegen die Rippen, dann rammt er Zack gegen den Apron, den härtesten Teil aber ihr wisst es sicherlich bestimmt. Cody nimmt Anlauf und rennt auf Zack zu, doch dieser macht einen Schritt zur Seite, rammt Cody direkt in den Ringpfosten. Rhodes stützt sich am Ringpfosten, Zack nutzt das, nimmt Anlauf und zeigt einen Dropkick gegen den Arm von Cody, der am Ringpfosten angelehnt war.

Zack rollt sich in den Ring, um das Zählen des Refs zu unterbrechen, während Cody sich draußen den Arm hält. Cody rollt sich wieder zurück in den Ring, da wartet Zack aber schon, schnappt sich den Arm und tritt mehrmals drauf. Erneut wird der Arm überstreckt, doch diesmal kann Cody Zack geschickt mit einem Cradle einrollen. Zack kann sich bei 2 befreien, doch damit hatte der Technical Wizard nicht gerechnet. Zack hebt Cody hoch, German Suplex, Snapmare, Kick gegen den Rücken und Cover. Cody kann aber bei 2 auskicken. Zack reißt mehr und mehr das Match an sich, bearbeitet Cody und hat es immer wieder auf den Arm abgesehen. Doch Cody ist ein Kämpfer, rappelt sich immer wieder auf und leistet Widerstand. Harte Chops gegen die Brust von Zack, doch mit einem harten Kick gegen den Arm ist die Offense direkt gestoppt.

Cody wird an den Haaren hoch gezogen und zu einem Piledriver genommen. Hart geht er auf die Matte, bleibt liegen und Zack, anstatt zu covern, beugt sich über Cody und fragt was mit ihm los sei. Wo ist Mister SRW? Wo ist der Wanna Be GM? Nun liegt Rhodes am Boden und ist nur ein Schatten von seinem Vater. Abwertend gibt Zack Cody eine Ohrfeige, doch das hätte er nicht tuen sollen. Codys Gesicht wird rot und er kommt auf die Beine. Er geht auf Zack zu, drückt diesen in die Ecke und verprügelt ihn regelrecht. Harte Chops treffen den Briten, der sich nicht aus der Ecke befreien kann. Cody hebt Zack auf die Ecke, ein Uppercut folgt, Zack fällt fast nach hinten über doch Cody hält ihn fest. Superplex Ansatz, Zack will sich wehren, frisst aber noch einige Schläge in die Rippen und dann geht der Move durch. Cody setzt sofort zum Cover an, kann aber mit seinem kaputten Arm das Bein nicht einhaken. 1....2....Kick Out.

Doch nun ist Cody im Ragemodus und zieht Zack sofort wieder hoch. Inverted Atomic Drop, Uppercut, dann dreht er Zack herum. Cross Rhodes und so schnell angesetzt, dass Zack gar nicht weiß, was passiert, da ist die Aktion schon geschehen. Cody covert Zack erneut, das Publikum zählt laut mit.....1......2....doch da bekommt Zack ein Bein unter das unterste Seil geschoben und der Ref muss den Count abbrechen. Das war wirklich knapp. Cody kniet kurz vor Zack, dann holt er Luft und rollt sich nach draußen. Dort schnappt er sich das Bein von Zack und hämmert es mehrmals auf den Apron. Wieder im Ring legt das Bein aufs Seil, springt darauf und fügt dem Bein mehr Schaden zu. Dann zieht er Zack in die Ringmitte. Figure 4 Leglock und Zack ist nun in größter Gefahr. Sein Bein ist eindeutig angeschlagen und das Seil ist weit entfernt. Er versucht zum Seil zu robben, doch es gelingt nicht. Schläge gegen Cody, doch Rhodes stützt sich auf seine Arme und verstärkt den Griff damit noch mehr.

Zack ist kurz davor aufzugeben, da schafft er es den Griff zu drehen und Cody unter Druck zu setzen. Doch Cody löst sofort, steht auf und will auf Zack losgehen. Dieser rollt Cody ein, greift dabei an die Hose von Cody, verstärkt das Cover...1.......2......Kick Out und Junge, das war knapp. Beide stehen wieder, wobei Zack nur noch humpelt. Cody holt zu einem Schlag aus, Cody schnappt sich den Arm und springt an Cody dran. Cross Arm Breaker. Beide liegen auf der Matte, Cody hält seinen Arm noch fest, Zack versucht die Hände zu lösen, um den Griff richtig durchzuziehen. Immer wieder tritt er mit seinem angeschlagenen Bein auf Cody ein, dann schafft er es und die Hände von Rhodes gleiten auseinander. Der Cross Arm Breaker ist komplett angesetzt und ausgerechnet am angeschlagenen Arm. Cody wehrt sich, will nicht aufgeben, kämpft sich immer näher an die Seile. Doch Zack steht kurz auf, zieht Cody wieder zurück und setzt den Armbreaker wieder an. Cody schaut lange in die Fans, die feuern ihn an, doch dann kann er den Schmerzen nicht mehr stand halten und klopft ab.
► Text zeigen


Das Match ist aus, vorbei, wir haben unseren ersten Champion. Die Fans sind fassungslos und enttäuscht, der große Fanliebling hat verloren. Zack kommt auf die Beine und humpelt zum Ref, welcher den Arm von Zack als Zeichen des Sieges hoch hält. Doch das Match hat auch Zack an den Rand seiner Kräfte gebracht und das stehen fällt ihm schwer. Der Ref überreicht Zack den Titel, der Brite streckt ihn nach oben. Cody sitzt derweil in einer Ringecke, steht dann auf, geht auf Zack zu und reicht ihm die Hand. Zack schaut ihn lange an, dann erwidert er den Handschlag. Cody rollt sich aus dem Ring, während Zack zurück bleibt, sich auf eine Ringecke setzt und mit dem Titel posiert. Mit diesen Bildern geht der erste PPV in der Geschichte von SRW zu Ende.



Zusammenfassung:
► Text zeigen
Zuletzt geändert von Erbe der Erde am 31. Jul 2020, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Jameis Winston
AWF
Beiträge: 1706

Re: Showabgabethread #199 / Next Show 01.08.20 - Abgabeschluß 01.08.20 14:00 Uhr

Beitragvon Jameis Winston » 31. Jul 2020, 08:58

Bild
Attitude TV #149 on CW Network
Capital One Arena, Washington, DC



Dem Intro folgt die Begrüßung der Kommentatoren live aus der Capital One Arena in Washington, DC zu Attitude TV auf dem CW Network. Vernunft und Augenmaß sind in der Hauptstadt schon lange verloren gegangen, so können wir uns auf einen chaotischen Abend freuen der mit einem besonderen Main Event aufwartet wenn Wolfgang und Sawyer Fulton auf David Finlay und Dave Mastiff treffen. Samoan Assaults Theme lenkt die Aufmerksamkeit auf das erste Match des Abends in dem Manu und Lance Anoai die Chance haben ihre Rivalen The New Heavenly Bodies mit einem weiteren Sieg in ihrer Challenge mit einem 5:0 Sweep zu demütigen. Wie sich herausstellt haben Samoan Assault noch etwas mitzuteilen bevor es zum letzten Match der Challenge, einem regulären Two vs Two Tag Team Match kommt. Manu spricht über die letzten Wochen die für Samoan Assault nicht besser verlaufen konnten, sie haben jedes Match innerhalb der Challenge gewonnen und zugegeben auch ein wenig Glück gehabt wie sich die Dinge im Match zwischen den Usos und den Bodies entwickelt haben, letztlich gibt es am Ergebnis nichts zu rütteln, sie haben die Challenge bereits vor zwei Wochen gewonnen, letzte Woche hat er mit seinem Sieg über Desirable Dustin auf 4:0 gestellt womit sich ihnen heute die Chance bietet mit einem fünften Sieg den Sweep einzufahren. Sie haben keinen Grund daran zu zweifeln die Bodies heute Abend besiegen zu können, jeder kennt ihre Bilanz gegen die Corino Brüder, kaum etwas hört sich besser an als das angeblich beste Tag Team auf diesen Planeten in der Hauptstadt ein weiteres Mal zu besiegen und ihre Challenge zu einem kompletten Samoan Assault zu beenden der die Ehre und das Ego der New Heavenly Bodies wegfegt. Kaum etwas, mit diesen beiden Worten meldet sich Lance Anoai zu Wort, sein Parner hat diese Formulierung nicht umsonst gewählt denn es gibt eine Sache die noch besser wäre, eine Chance auf die AWF Tag Team Championsip. Manche fragen sich sicher was das mit ihrer Challenge zu tun hat, die Antwort ist eine einfache, The New Heavenly Bodies haben für ihren Sieg im Only for the Weak Tag Team Eliminator ein zukünftiges AWF Tag Team Title Match erhalten, warum gehen sie in ihrer Challenge nicht all in in dem sie das AWF Tag Team Titel Match im letzten Match ihrer Challenge aufs Spiel setzen....Anoai wird von der Theme der New Heavenly Bodies unterbrochen.

Desirable Dustin und Gigolo Justin entern den Ring, der Gigolo fragt direkt nach ob er richtig gehört hat, sie sollen heute Abend ihr Anrecht auf ein AWF Tag Team Title Match aufs Spiel setzen?!
Anoai bejaht worauf hin er nur Gelächter erntet bis Desirable Dustin erklärt es gibt keinen einzigen Grund warum sie das tun sollten. Diese ganze Challenge ist doch Unsinn, was haben Samoan Assault den mit ihren Siegen bewiesen? Gar nichts! Sicher, sie haben B&B besiegt, jeder konnte sehen was für Idioten B&B sind als diese den Bodies das Match gegen die Usos versaut haben, nichts was auf Belle Isle passiert ist hat auch nur im geringsten Aussagekraft. In den letzten beiden Wochen haben Manu und Lance Singles Matches gewonnen, wen interessierts, sie sind Tag Team Wrestler, Singles Matches haben genau so viel Bedeutung wie die Karriere Samoan Assaults, null, die beiden glauben sie wären in einer Position Ansprüche zu stellen, nein, sie sind noch immer die armen kleinen Würstchen wie zuvor die nie etwas auf die Reihe bekommen wenn es um wichtige Dinge geht.

Richtig, zur Überraschung der Corinos stimmt Manu zu der hinzufügt die Fakten sprechen eine klare Sprache, ihre Bilanz in großen Matches ist nicht gut, die Bodies haben es selbst oft genug betont, sie haben in der AWF noch kein einziges Tag Team Title Match bestritten, aber ist nicht genau das ein Grund warum die Bodies ihren Title Shot aufs Spiel setzen können?! Justin meint keine Ahnung zu haben was Manu damit sagen meint woraufhin dieser seine Theorie weiter ausführt. Zunächst ist sich Manu bei einem sicher, die Bodies mögen es zwar überspielen doch es wurmt sie wie die Challenge bis hierhin verlaufen ist, vor allem weil sie die Bilanz zwischen ihnen in Tag Team Matches eben so gut kennen wie alle anderen, wie die stehen die Chancen auf einen Samoan Assault Sieg in einem normalen Tag Team Match, 70:30, 80:20, noch höher? Dustin will etwas sagen, Manu spricht einfach weiter, sie alle wissen, wenn sie heute gegeneinander wrestlen werden Samoan Assault siegen, wie aber sehen die Vorhersagen aus wenn der AWF Tag Team Title Shot auf dem Spiel steht, wie stehen die Chancen auf einen Samoan Assault Sieg wenn es nicht um Ehre und Stolz geht sondern um eine Chance auf den höchsten Preis im Tag Team Wrestling? Es würde alles verändern, laut den Bodies versagen Samoan Assault doch immer wenn es um wirklich hart auf hart kommt, sie hatten nie ein Tag Team Title Match und laut den Bodies werden sie auch nie eines erhalten, wenn Dustin und Justin wirklich an ihre eigenen Worte glauben dann gibt es nur eine einzige Garantie für einen Sieg der New Heavenly Bodies, es muss etwas wichtiges auf dem Spiel stehen, es muss um den Shot auf die Tag Team Titel gewrestlet werden.

Tatsächlich scheint Manu mit seinen Worten zu den New Heavenly Bodies durchzudringen, so einfach ist es aber auch nicht wie sich herausstellt als Desirable Dustin daran erinnert wie sie an ihren Title Shot gekommen sind, sie haben 18 der besten Tag Teams auf dem Planeten besiegt und dazu noch Samoan Assault, das macht sie zum besten Tag Team auf dem Planeten. Lance Anoai erklärt Dustin hat gerade ein weiteres Argument geliefert warum die Bodies die Herausforderung annehmen sollten, was hat das beste Tag Team auf dem Planeten schon gegen ein Team zu befürchten welches immer versagt wenn es um alles geht, außerdem sollten die Corinos daran denken was passiert wenn sie ihr Tag Team Match regulär bestreiten und Samoan Assault gewinnen. Natürlich, die Bodies haben weiter ihren Title Shot, aber in ihnen wird die Erkenntnis nagen, dass es mit Samoan Assault ein Tag Team gibt welches wieder und wieder unter Beweis gestellt hat das angeblich beste Tag Team auf dem Planeten besiegen zu können, Lance kennt sich bekanntlich mit Titel Matchs nicht so gut aus, aber eines glaubt er zu wissen, wenn Zweifel in einem Nagen ist es nicht die beste Vorbereitung um Championship Gold zu gewinnen. Manu fügt hinzu ihnen ist völlig klar, die Bodies haben keinerlei Verpflichtung ihren Title Shot aufs Spiel zu setzen, es ist völlig in Ordnung wenn sie ablehnen, nur eines sollten sie nicht vergessen, wenn sie ablehnen, zeigen sie der gesamten Welt, alles was das angeblich beste Tag Team auf dem Planeten in den letzten Monaten von sich gegeben hat ist nichts als heiße Luft. Während Manu das Mic herunter nimmt, gibt es eine kurze Beratung zwischen den Corino Brüdern bis Desirable Dustin erklärt sie sind einverstanden, sie werden ihren Tag Team Title Shot aufs Spiel setzen. Nicht wegen dem ganzen Unsinn den Samoan Assault verzapft haben, sondern aus einem einzigen Grund, sie werden Manu und Lance Anoai ein für alle Mal in das Loch zurück schicken aus dem sie gekrochen sind, sie sind das beste Tag Team auf diesem Planeten, Samoan Assault sind nicht einmal würdig genug ihnen die Stiefel zu putzen, deren kleiner "we've got your number" Act wird als das enblößt werden was er immer war, Bullcrap. So sehr Desirable Dustin auch versucht sich die Dinge zurechtzudrehen, es ist nicht schwer zu erkennen, Samoan Assault haben ihr Ziel erreicht die New Heavenly Bodes bei der Ehre zu packen.

Lance Anoai stellt fest das einzige was fehlt ist ein Referee, Gigolo Justin geht dazwischen, wenn Samoan Assault glauben sie damit überrumpeln zu können so liegen sie falsch, soll das Match um den Title Shot gehen dann wird es nicht jetzt stattfinden sondern zu einen von ihnen gewählten Zeitpunkt. Samoan Assault haben dagegen nichts einzuwenden, Justin verkündet das Match wird nächste Woche bei 19th Strike stattfinden, übrigens ein Pay Per View mit einem Namen der nicht besser zu den New Heavenly Bodies passen könnte, Live to Win. Nach dieser Ansage ziehen sich die New Heavenly Bodies zurück, die Kommentatoren rekapitulieren was wir gerade gehört haben, nächsten Samstag bei 19th Strike: Live to Win werden The New Heavenly Bodies auf Samoan Assault treffen mit dem AWF Tag Team Title Shot on the Line. Mit einem Mal gibt es einen abrupten Schnitt, wir finden uns am Halleneingang wieder, wie es scheint hat Bull James dort Tyler Breeze aufgelauert und drischt wie wild auf ihn ein, Bull landet einige harte Schläge, mehr aber auch nicht, zügig sind AWF Staff und Securities zur Stelle die mit vereinten Kräften Bull James von Tyler Breeze wegziehen können, damit geht Attitude TV in eine Pause.(1)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Wieder zurück sehen wir Lince Dorado inmitten seiner Ejercito Dorado bestehend aus Psycho Clown, Monster Clown und Murder Clown, eine Einblendung am linken Bildrand teilt uns mit, dass die Aufnahme vom Nachmittag stammt. Lince meint er hat die Herausforderung von Cody Hall letzte Woche gehört, für ihn gibt es keinen Grund sie anzunehmen. Dorado sollte um den AWF Championship kämpfen, er wird sich nicht einfach so mit jemanden abgeben der nichts als einen berühmten Daddy vorzuweisen hat, wenn Cody ein Match gegen den Revolutionär des Lucha Libre will, muss er sich diese Ehre verdienen, Cody muss sich von ganz unten nach oben kämpfen und wenn Lince ganz unten sagt dann meint er es genau so. Dorados Blick geht nach unten, die Kamera folgt ihm und fängt Mini Psycho Clown sowie Mini Monster Clown ein. Damit endet der Einspieler, nun sehen wir Cody Hall im Locker Room auf einer Bank sitzen, er ist nicht lange alleine, Espen Olsen kommt dazu.

Espen findet es überhaupt nicht nett was Cody letzte Woche über ihn gesagt hat, dabei hat er Cody immer für einen coolen Dude gehalten und das trotz seines Teppich Fetisch, was ist an diesem Carpet Diem überhaupt so toll, kann er etwa fliegen? Hall verdreht etwas genervt die Augen mit der Frage ob Espen ihn deswegen stört, Olsen entgegnet es sei ihm eben wichtig was andere denken, aber es gibt tatsächlich noch etwas anderes, er will sich bei Cody für die Unterstützung letzte Woche bedanken, Spaß beiseite, er weiß wie gefährlich Jimmy Rave ist, wenigstens kann er sich nächste Woche voll auf Rave konzentrieren und nicht auch noch auf dessen Handlanger, außerdem ist Olsen zu Ohren gekommen Cody wird heute Abend in einem Handicap Match gegen die beiden Wadenbeißer aus dem Psycho Circus antreten, die sind vielleicht kein Problem doch bestimmt lauert die Ejercito Dorado darauf um zuschlagen zu können und wie er gesagt hat, Jimmy Rave ist gefährlich und wie Espen feststellen musste auch ziemlich rachsüchtig, aber keine Sorge, Cody muss sich nicht alleine auf seinen Carpet Diem verlassen, Espen steht bereit falls um sich für letzte Woche zu revanchieren falls es nötig ist. Bevor Hall etwas sagen kann, versichert Olsen auch schon es gibt keinen Grund ihm zu danken, wie Cody letzte Woche zu Dasha gesagt hat, Espen ist auch ein Quiet Pro. Es heißt Quid pro quo, diesen Einwand Halls hört Olsen schon nicht mehr der ebenso schnell verschwindet wie er aufgetaucht ist, man hört ihn nur noch aus der Ferne rufen er habe ein gutes Gefühl sie könnten doch noch Freunde werden. Seufzend lehnt sich Cody Hall zurück, damit endet das Segment, es geht zurück in die Halle, dort kommt Jimmy Uso in den Ring und die Dinge nehmen ihren Lauf die zum ersten Match des Abends führen werden.(2)
xx% Overall Rating


Tag Team Match
Jimmy Uso&Blaster McMassive vs The Authors of Pain (Akam&Rezar w/Abraham Washington)

Im Squared Circle hören wir von Jimmy Uso den Grund warum er alleine in Washington auftaucht, sein Bruder Jey hat letzte Woche durch die Attacke der Authors of Pain eine schwere Gehirnerschütterung erlitten weshalb er nicht reisefähig ist, von Wrestling ganz zu schweigen. Jimmy ist es gewohnt Seite an Seite mit Jey zu kämpfen, heute wird er für nicht mit sondern für ihn kämpfen, es mag keine gute Idee sein aber sie sind hier nicht in einer Denkfabrik, das ist Attitude TV, deshalb fordert er die Authors of Pain heraus, Akam, Rezar, er möchte sie im Ring und zwar hier und jetzt. Lange muss Jimmy nicht warten bis die Authors of Pain in Begleitung von Abraham Washington auftauchen, im Ring sucht Jimmy direkt die Konfrontation, Abraham hält seine Klienten zurück während er Jimmy versichert er kann einen Fight bekommen wenn er will, vorher muss er allerdings kurz zuhören.

Was letzte Woche mit Jey passiert ist war nicht schön, die Verantwortung dafür tragen allerdings die Usos und niemand sonst, sie haben die Authors of Pain herausgefordert, nun müssen sie mit den Konsequenzen leben. Abraham kann es sogar nachvollziehen, die Usos sind stolze Männer, manchmal kann fehlgeleiteter Stolz zu fatalen Entscheidungen führen, beste Beispiel ist die gerade ausgesprochene Herausforderung. Als Agent ist es seine Aufgabe immer drei Schritte vorauszudenken, Abraham hat geahnt was Jimmy heute machen wird und Vorsorge getroffen, er hat zu viel Respekt vor den Leistungen der Usos um Jimmy in einem Handicap Match gegen die AoP Selbstmord begehen zu lassen. Aus diesem Grund hat er den gesamten Tag damit verbracht einen Partner zu finden der an Jimmys Seite gegen seine Authors kämpfen kann, eines kann er sagen, es ist wirklich keine leichte Aufgabe jemanden aufzutreiben der freiwillig gegen Akam und Rezar in den Ring steigt, er hat mehr Körbe erhalten als ein pickliger dreizehnjähriger vor Prom Night, tatsächlich hat er nur einen einzigen Mann gefunden der sich bereit erklärt hat Seite an Seite mit Jimmy zu kämpfen. Washington fügt hinzu niemand wird es Jimmy übel nehmen wenn dieser lieber einen Rückzieher macht, angesichts des einzigen Irren der dumm genug ist sich an Jimmys Seite zu stellen.

Abraham deutet auf die Stage, Blaster McMassive kommt heraus, Abraham Washington zuckt entschuldigend mit der Schulter doch Jimmy Uso schert sich nicht wirklich wer sein Partner wird, seine Aufforderung ist klar, "let's fight!" Der Agent verläßt den Ring, Jimmy Uso ignoriert die Versicherung Blaster McMassives seine "Master Blaster" werden ihm den Rücken freihalten und wirft sich lieber direkt auf Rezar der das Match für die AoP beginnt. Der Big Man wankt aber fällt nicht, sofort stürmt Jimmy erneut heran, Running Forearm Smash, für einen Moment muss Rezar auf die Knie doch als Jimmy zum dritten Mal heranstürmt wird er abgefagen, direkt in die Höhe gestemmt um mit einem Gorilla Press Slam auf der Matte zu landen. Tag bei den Authors, Akam entert den Ring, Jimmy kann einer Clothesline ausweichen, zeigt einen Swinging Neckbreaker, anschließend ein Dragon Whip, es bleibt beim Versuch, Akam kontert, Jimmy kracht in die Ringecke und wird gleich darauf unter einem Avalanche begraben. Weiter gehts mit Knee Lifts in der Ringecke, ein Headbutt als Verzweiflungsakt zeigt tatsächlich Wirkung, Jimmy läßt sofort einen Uppercut folgen, Tritt gegen das Knie, Step Up Enzuigiri, plötzlich ist Akam in Schwierigkeiten, schon kommt Jimmy mit dem Corkscrew Running Forearm Smash angerauscht, wird abgefangen, Akam geht mit Jimmy in den Armen ein paar Schritte aus der Ecke heraus um den Gegner mit einem Fallaway Slam gegen das Turnbuckle zu befördern. Tag bei den Authors, es gibt die Spinning Sidewalk Slam-Running Big Boot Kombination, McMassive und seine Master Blaster können nur mitansehen wie Jimmy in der Folge als Spielball der Authors of Pain dient. Daran ist Jimmy Uso nicht ganz unschuldig, selbst als es möglich war hat er zu keinem Zeitpunkt Anstalten gemacht seinen Partner einzuwechseln, so dient Blaster McMassive als Staffage während Jimmy Uso trotz Partner ein Handicap Match bestreitet.

Nach dem sich Jimmy zunächst gut verkaufen konnte, erweißt sich die erste Double Team Aktion als Wendepunkt, die Authors dominieren und genießen es sichtlich ihren Gegner leiden zu lassen, hier und da scheint es für kurze Zeit als könnte Jimmy noch einmal ins Match finden doch es bleibt bei Momentaufnahmen, schnell wird seine Gegenwehr gebrochen, Jimmy ignoriert auch bei diesen Gelegenheiten Blaster McMassive komplett. Je länger das Match geht um zu unschöner ist es mitanzusehen wie Jimmy von den Authors immer mehr in seine Einzelteile zerlegt wird bis Abraham Washington schließlich das Kommando gibt die Demonstration zu beenden, Akam und Rezar kommen der Aufforderung nach, es gibt das Last Chapter und das Cover zum Sieg. Blaster McMassive der das gesamte Match auf dem Apron verbracht hat, will sich zurück ziehen, die AoP versprechen ihm den Weg auf die Rampe und schon prügeln sie auf Blaster ein. Schließlich wird McMassive in den Ring befördert, dort ist Jimmy Uso noch immer dabei seine wieder zu Sinnen zu kommen, so hat er keine Möglichkeit den Schlußpunkt der AoP zu verhinden, es gibt den Super Collider gegen Blaster McMassive und Jimmy Uso womit die Authors of Pain ihr Tageswerk als vollendet ansehen.(3)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

~ Werbung ~

Die abgewetzte Ledercouch steht im Ring, jeder der die AWF regelmäßig verfolgt, weiß genau was uns erwartet, eine neue Ausgabe des Hot New Pit. Peter Avalon und die AWF Tag Team Champions Brandon Parker und Todd Chandler entern den Ring und machen es sich auf der Ledercouch gemütlich ehe Avalon sich als den Host des Hot New Pits vorstellt, The Hot New S*** Peter Avalon. Sein Nickname mag zensiert werden, dafür kann er ein Young Hollywood Ehrenwort abgeben, nächsten Samstag werden seine Co-Hosts Brandon Parker und Todd Chandler völlig unzensiert Tino Sabbatelli und Riddick Moss im Title vs Title Match besiegen. Avalon erklärt in diesem Moment bleibt ihm keine andere Wahl als Todd und Brandon von ihren Aufgaben als Co-Hosts vorübergehend zu entbinden, als Host des Hot New Pit ist es seine Verpflichtung die harten Fragen zu stellen, deshalb müssen die beiden ihr Amt als Co-Host ruhen lassten denn Peter hat eine dieser harten Fragen für sie, warum haben sie einem Title vs Title Match zugestimmt wenn jeder weiß, es gibt nur einen Tag Team Titel der zählt, natürlich der AWF Tag Team Championship fügt Avalon sicherheitshalber noch hinzu.

Chandler lobt seinen Buddy für diese tiefgründige Frage, Peter macht einen wirklich ausgezeichneten Job als Host, außerdem eine brilliante Auffassungsgabe, tatsächlich sind die AWF Tag Team Titel die einzig wahren Championships hier. Avalon hebt drohend den Zeigefinger mit dem Hinweis so einfach wird er die beiden nicht davon kommen lassen, er will eine echte Antwort auf seine Frage. Brandon Parker kommt nicht umher Avalon mitzuteilen wie großartig dieser nachhakt, für ihn ist Peter der beste Talkshow Host aller Zeiten und das sagt er obwohl Peter ihn gerade suspendiert hat, solche tolle Arbeit muss mit einer Antwort belohnt werden. Warum also haben sie einem Title vs Title Match zugestimmt, nun, der Grund ist ein einfacher, wahrscheinlich haben es viele bereits vergessen, Tino Sabbatelli und Riddick Moss wahren bereits in der AWF es kann sich nur niemand daran erinnern weil sie absolut nichts auf die Beine gestellt haben. Im Only for the Weak Tag Team Eliminator sind sie zurück in die AWF gekommen, statt im Ring Eindruck zu hinterlassen oder wenigstens unterhaltsam zu sein, laufen sie mit ihren WWE Titeln wie zwei aufgeblasene Pfauen durch die Gegend. Todd Chandler fügt hinzu mit ihrem Verhalten haben Moss und Sabbatelli allen Tag Teams in der AWF ins Gesicht gespuckt, sie sind derzeit die AWF Tag Team Champions, es bedeutet ihnen so viel weil diese Titel durch die harte Arbeit und das Talent so vieler großartiger Tag Teams zuvor ihren Status erlangt haben. Nächste Woche geht es ihnen nicht darum die WWE Titel zu gewinnen, es geht ihnen darum den angeblichen Greatest of All Time zu zeigen warum die AWF Tag Team Division die beste ist, wenn sie dabei scheitern, bitteschön, sie werden klatschend Spalier stehen wenn Sabbatelli und Moss beim nächsten Attitude TV mit zwei Titeln durch die Gegend gockeln, allerdings hegt Todd daran doch große Zweifel.

Avalon bedankt sich für die Erklärung, fügt jedoch hinzu als Host ist er selbstverständlich neutral, damit ihm niemand tendenziöse Berichtserstattung vorwerfen kann, wird er der Gegenseite die Möglichkeit geben ihre Seite der Geschichte zu erzählen, ladies and Gentlemen, er präsentiert Goat. Peter Avalon deutet auf die Stage, die Theme der G.O.A.T. wird eingespielt, allerdings hat Avalon es genau so gemeint wie er es gesagt hat, ein AWF Mitarbeiter führt eine Ziege heraus. Sobald die Ziege mit etwas Hilfe im Ring ist, wundert sich Avalon darüber warum die stolzen Champions ihre Titel nicht mitgebracht haben, außerdem, braucht es nicht zwei um ein Tag Team zu bilden? Avalon stutzt, erklärt dann aber seine Aufgabe als Host ist es nicht zu urteilen, sondern fragen zu stellen, was hat Goat den AWF Tag Team Champions zu sagen? Die Ziege schnuppert nur am hingehaltenen Mic, Avalon stellt frustriert fest sonst wären sie doch auch nicht so schüchtern als zum zweiten Mal in kurzer Zeit die Theme der G.O.A.T. ertönt, dieses Mal tauchen tatsächlich Riddick Moss und Tino Sabbatelli inklusive ihrer WWE Tag Team Titel auf. Sie bleiben mit gespieltem Lachen auf der Entrance Stage stehen bis Riddick Moss feststellt die drei seien wirklich lustig, hoffentlich sind die fünfjährigen noch nicht im Bett, die haben bestimmt den Spaß ihres Lebens. Tino Sabbatelli fügt hinzu der heutige Abend ist nur ein weiter Beweis dafür, Young Hollywood sind ein Witz, Titelverteidigungen gegen Clowns, eine Ziege im Ring, damit machen sie nicht nur sich selbst zu einem Witz sondern auch die AWF Tag Team Titel. Dank den Greatest of All Time wird sich das ändern, sie werden die AWF Tag Team Titel retten, die G.O.A.T. sind die letzte Chance der AWF Titel Greatness zu erreichen so wie sie die WWE Tag Team Titel zu den Greates Title of All Time gemacht haben und wie sie es verprochen haben, sie werden dafür weniger als 5 Minuten brauchen.


Nach dieser vollmundigen Ansage verschwinden Tino Sabbatelli und Riddick Moss wieder, im Ring schaut Peter Avalon auffordernd zu Chandler und Parker die fragend den Blick erwidern bis Avalon sie fragt ob ihnen nicht klar ist was das zu bedeuten hat, Todd und Brandon verneinen, Avalon klärt sie auf, die Goat ist hier, die G.O.A.T. waren hier und es ist nicht aus dem Ruder gelaufen. Jetzt scheinen Chandler und Parker die Bedeutung des Moments zu begreifen, höchste Zufriedenheit macht sich auf ihren Gesichtern breit während Avalon meint nur noch eine Sache muss noch erledigt werden, hiermit ernennt er Todd Chandler und Brandon Parker wieder zu den Co-Hosts des Hot New Pit an diesem historischen Abend an dem, for the FIRST TIME EVER die Ausgabe des Hot New Pit hiermit regulär für beendet erklärt wird. Lange hat es gebraucht bis es Young Hollywood gelungen ist eine Ausgabe des Hot New Pit regulär zu beenden, den Umstand feiern sie mit High Fives, allerdings scheinen nicht alle diesen Enthusiasmus teilen zu können, die Ziege würdigt Peter Avalon keines Blickes als dieser ein High Five anbietet, tja, selbst an einem solchen Abend kann nicht alles klappen.(4)
xx% Overall Rating


Nach diesem, je nach Betrachtungsweise, historischen Moment geht es Backstage, dort hat Jeremy Borash Brian Pillman Jr. aufgesucht um Licht ins Dunkel der kryptischen Äußerungen Goldusts in der letzten Woche zu bringen, Goldust war sich sicher Brian wird verstehen um was es geht. Pillman läßt J.B. nicht ausreden, in angefressenem Ton meint Brian er wird sich nicht mit dem Gefasel eines Goldust beschäftigen, es ist völlig egal worüber dieser gesprochen hat, die einzig wichtige Botschaft kommt von Brian selbst, Goldust sollte dabei besser gut zuhören. Er ist nicht schwer zu finden, wenn Goldust ein Problem mit ihm hat, Brian ist jede Woche bei Attitude TV, wenn Goldust meint seine bekannten Spielchen mit ihm spielen zu wollen, bitteschön, er mag jung und unerfahren sein, eines ist er aber bestimmt nicht, leicht aus der Fassung zu bringen. Die eine Sache die besser ganz schnell in Goldusts Schädel dringen sollte, wenn dieser noch einmal seinen Vater ins Spiel bringt, he will never forget the name of Brian Pillman Jr.

Bevor Borash eine Folgefrage stellen kann, rauscht Pillman schon davon, dafür tauchen B&B auf, während J.B. Brian hinterherschaut, nimmt Cheeseburger ihm das Mic aus der Hand. Direkt in die Kamera gerichtet erklärt Cheeseburger das Match zwischen Samoan Assault und den New Heavenly Bodies um den AWF Tag Team Title Shot ist nebensächlich, das Title vs Title Match nächste Woche, unbedeutend, letzte Woche hat eine neue Zeitrechnung in der Tag Team Division begonnen als sie die Usos besiegt haben, fair and square haben sie das beste Tag Team des letzten Jahrzehnts bezwungen, die AWF Tag Team Division ist jetzt ihr Playground, deal with it. Cheeseburger stößt die Kamera von sich, die Regie hält das für einen guten Zeitpunkt für eine kurze Atempause.(5)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

2 vs 1 Handicap Match
Mini Monster Clown&Mini Psycho Clown vs Cody Hall

Wieder in der Capital One Arena kommen Mini Monster Clown und Mini Psycho Clown zum Ring, wie wir früher am Abend herausgefunden haben wird der Mini Psycho Circus gegen Cody Hall antreten. Für Hall sollte dieses Match nicht mehr als der Beginn seines Vorhabens sein sich zu Lince Dorado durchzukämpfen, was seine Aufgabe allerdings erschwert sind die Tornado Rules in diesem Match. Beide Mini Horror Clowns sind gleichzeitig im Ring, wuseln durch die Gegend und versuchen so Cody Hall durcheinander zu bringen, der scheint wenig Lust zu haben die Dinge in die Länge zu ziehen, als Mini Monster Clown ihm gegen das Schienbein treten will, kann Cody ihn packen und wirft ihn auf Mini Psycho Clown. Cody lädt sich beide auf, es gibt das Razor's Edge gegen beide gleichzeitig, Hall stapelt sie aufeinander, stellt den rechten Fuß auf sie, 1...............2...............3 und schon ist es vorbei, wobei technisch betrachtet Mini Monster Clown gepinnt wird. Hall ist wirklich nicht in der Laune für Spielchen, läßt sich das Mic vom Ringsprecher aushändigen mit einer klaren Botschaft an Lince Dorado, dieser kann sich hinter kleinwüchsigen und hinter ausgewachsenen Horror Clowns verstecken so lange er will, Cody wird sie alle aus dem Weg räumen und...Hall bricht mitten im Satz ab als er Jimmy Rave die Rampe herunter kommen sieht.

Der Savior of Pro Wrestling ist alleine, Hall schaltet schnell, wirbelt herum, gerade rechtzeitig um Justo Fantastico die Faust ins Gesicht zu hämmern der sich hinter Cody in den Ring geschlichen hat. Schon ist Jimmy Rave im Squared Circle, mit einem Tritt in den Nacken erwischt er Cody Hall als Espen Olsen sein Versprechen wahr macht, Espen stürmt die Rampe herunter und slidet in den Ring, gemeinsam scheinen sie die Oberhand über Rave und Justo Fantastico gewinnen zu können als sich die Voraussetzungen ein weiteres Mal gewaltig ändern, der Psycho Circus in der ausgewachsenen Version taucht auf, mit einem Mal sehen sich Olsen und Hall einer zwei gegen fünf Überzahl ausgesetzt. Sie wehren sich mit allem was sie haben doch letztlich sind die chancenlos gegen die Menge an Gegnern, Justo Fantastico und Jimmy Rave befördern Espen Olsen schließlich aus dem Ring, während der Norweger Ringside weiter abgefertigt wird, macht sich der Psycho Circus im Ring für eines seiner Parademanöver bereit. Murder Clown geht aufs Turnbuckle in einer Ecke, Cody Hall wird ihm herauf gereicht, zum zweiten Mal innerhalb von 14 Tagen muss Hall die Turnbuckle Powerbomb fressen. Der Psycho Circus scheint damit für heute zufrieden, anders sieht es bei Jimmy Rave und Justo Fantastico aus die mittlerweile einen Tisch zum Vorschein gebracht haben. Justo Fantastico platziert Olsen auf dem Tisch während Jimmy Rave aufs dritte Seil in einer Ecke steigt, von dort springt er mit einem Double Foot Stomp nach draußen der Olsen durch den Tisch krachen läßt. Jetzt scheint auch der Savior of Pro Wrestling zufrieden gestellt während er auf Espen Olsen niederblickt der sich in den Trümmern des Tisches krümmt.(6)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Nach einem weiteren gewalttätigen Aftermath geht es mit dem bekannten Trailer zu AWF 19th Strike: Live to Win weiter welcher nächsten Samstag live aus dem Fargodome ausgestrahlt wird. Anschließend kündigt "Anti-You" The Broken Beauty an, Tyler Breeze der zu Beginn des Abends von Bull James attackiert wurde, kommt in den Ring. Tyler kommt direkt zur Sache, Bull James ist ein Egozentriker der eines nicht verstehen kann, es geht nicht um Bull, zu diesem Zeitpunkt ist James ihm völlig egal, es geht einzig und alleine um ihn und Kenneth Johnson, es geht darum sein Versprechen an Kenneth zu halten, genau das wird er tun ganz egal wie die Umstände sein mögen. Bull James hat nur eine Aufgabe, nämlich seine Rolle zu erfüllen als derjenige der Kenneth Johnson in den Abgrund stürzt, wenn es Bull dabei hilft ihn zu verprügeln, seine Hingabe ist bedingungslos, Tyler ist hier damit James tun kann was er tun muss. Breeze legt das Mic zu Boden, kniet sich hin, senkt das Haupt und streckt die Arme in seitlich, in dieser Opferpose erwartet er sein Schicksal.

Allerdings taucht Bull James nicht auf, dafür sehen wir Kenneth Johnson mit Titel um die Hüfte geschnallt in den Ring sliden, Breeze hebt den Kopf, da ist es schon zu spät, ihn trifft ein Spinning Heel Kick des AWF Champions. Wutentbrannt starrt Kenneth auf den am Boden liegenden Tyler Breeze, so entgeht ihm wie James in den Ring kommt der Kenneth zu Boden knüppelt, nach oben zieht und ihn mit einem Bulldozer auf die Matte krachen läßt. James schaut zu Tyler Breeze der noch mitgenommen versucht wieder auf die Beine zu kommen, Bull reißt Johnson den AWF Championship von der Hüfte, visiert Tyler an der in diesem Fall das Unheil kommen sieht allerdings nichts dagegen machen kann oder vielleicht auch will, James hämmert Tyler den AWF Titel gegen den Kopf. Der Titel wird neben Kenneth Johnson abgelegt, James befördert Breeze mit einem Tritt aus dem Ring, geht hinterher, Ringside zieht er den ausgeknockten Tyler Breeze auf seine Schulter um ihn mit einem Bulldozer durch das Kommentatorenpult zu hämmern. Schnaubend steht Bull James über die in den Trümmern des Pultes liegende Broken Beauty, langsam wandert sein Blick zum Ring und damit zum abgefertigten AWF Champion Kenneth Johnson, damit blendet das Bild aus. (7)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Tag Team Match
The Hart Dynasty (Harry Smith&Tyson Kidd) vs Elite since TwentyTen (Adam Revolver&Ted McNaler)

Zurück in Washington geht es mit einem Match aus der Tag Team Division weiter, vor zwei Wochen suchte Elite since TwentyTen die Konfrontation mit der Hart Dynasty, heute gibt es eine Konfrontation anderer Art mit den "Dinosauriern" des Wrestlings. Elite since TwentyTen kommen als erstes in den Ring, bevor ihre Gegner auftauchen, verliert Adam Revolver noch einige Worte. Sie sind der frische Wind den diese Division so dringend braucht, als erstes werden sie sich um das dringlichste Problem kümmern, den Wrestling Dinosauriern wie The Revival und der Hart Dynasty zeigen, dass ihre Zeit vorbei ist. Niemand will mehr Old School Wrestling sehen, die Leute wollen Unterhaltung statt Headlocks, Superpunch Partys statt Mattwrestling, sie wollen Unterhaltung auf einem Elite Level, ihre Gebete wurden erhört The Elite since TwentyTen ist hier. Im Anschluß an Adam Revolvers kleine Ansprache folgt der Entrance der Hart Dynasty, bekanntlich liegt hinter Tyson Kidd und Harry Smith keine einfache Zeit doch ein einziger Fakt reicht aus um die schwere der Aufgabe für The Elite aufzuzeigen, trotz allem Wirbel ist es mit Young Hollywood und The Revival nur zwei Teams gelungen die Hart Dynasty durch Pinfall oder Submission zu bezwingen.

Elite since TwentyTen wollen ihren Platz auf dieser exklusiven Liste und sie zeigen sich lernfähig, vor zwei Wochen gegen The Revival waren sie so damit beschäftigt vorzuführen wie man Unterhält, dass es für Revival ein einfaches war McNaler und Revolver in der Anfangsphase mit Ground and Pound Wrestling zu dominieren bevor Elite endlich ins Match fanden, heute zeigen sie sich von Beginn an hellwach und können verhindern, dass insbesondere Tyson Kidd im Mattwrestling seine große Stärke ausspielen kann. Eine weitere Sache die Elite zugestanden werden muss, sie nehmen auf sich selbst wenig Rücksicht wie zum Beispiel bei einem Double Suicide Dive gegen die Dynasty die widerrum ihre Vielseitigkeit zeigen kann, neben Mattwrestlingskills hat Tyson Kidd auch explosive Aktionen im Repertoire während Harry Smith innerhalb eins Augenblicks von Submission Wrestling auf den Powerhouse Stil umschalten kann. Nach einem Tag auf beiden Seiten sind alle vier gleichzeitig im Ring, Elite since TwentyTen wollen zur Superpunch Party laden, die Dynasty hat andere Pläne, Ted McNaler wird von Tyson Kidd mit einem Jumping Back Kick aus dem Ring geschickt, der legale Adam Revolver wird von Harry Smith mit der Bulldog Bomb hart auf die Matte befördert nach dem Smith unter dem Supermanpunch abgetaucht ist und Revolvers eigenes Momentum gegen diesen arbeiten läßt. Die Dynasty macht sich für die Hart Attack bereit doch bevor Smith sich Adam Revolver packen kann, greift Ted McNaler in den Ring, zieht seinen Partner in Sicherheit und entscheidet für heute ist es genug. Mit dem geplanten Abmarsch der Elite wird es jedoch nichts, The Revival kommen heraus und versperren den Weg, hinter den Heels kommt Harry Smith aus dem Ring, packt Adam Revolver und befördert ihn zurück in den Squared Circle. The Revival hindern Ted McNaler daran Adam zur Hilfe zu kommen, der kassiert die Hart Attack, das anschließende Cover ist reine Formsache. The Hart Dynasty besiegen Elite since TwentyTen nicht zuletzt dank The Revival, während Greg Hamitlon sich über die Ungerechtigkeit echauffiert, sieht es Tom Phillips etwas nüchterner, Adam Revolver und Ted McNaler haben es sich selbst zu zu schreiben.(8)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Mittels eines Einspielers wird auf die immer wieder ausbrechenden Fights zwischen mOBSCENE und War Machine zurück geblickt welche zu einem abrupten Ende Attitude TVs führten als Hanson und The Damaja im Production Truck den Live Feed lahmlegten. Die Kommentatoren kommen ins Bild um uns über die Konsequenzen aufzuklären, War Machine und mOBSCENE sind heute Abend von Attitude TV verbannt, bekommen allerdings nächste Woche bei 19th Strike die Gelegenheiten ihre Probleme im Ring zu klären. Noch während die Matchgrafik zu sehen ist, hören wir die Theme von Curtis Hennig der als dessen einzig verbliebener Schützling mit Jim Cornette heraus kommt, noch vor etwas mehr als einem Monat umfasste die Gruppierung um Cornette die Hart Dynasty und Jake Hager, jetzt ist es nur noch eine Woche bevor mit dieser Vergangenheit bei 19th Strike: Live to Win abgeschloßen wird wenn Curtis Hennig auf Jake Hager trifft.

Im Ring preist Jim Cornette seinen Schützling als den perfekten Pro Wrestler an, Curtis hat alles, das Charisma, das Talent, den Willen seinen Zielen alles unterzuordnen und die Fähigkeit anzuführen, Curtis Hennig ist alles was Jake Hager hätte sein können. Hager hatte alles Potenzial der Welt doch er hat nie geschafft es auszunutzen, sicher, Jake ist ein hervorragender Techniker im Ring, das war Hager schon vor 10 Jahren, seit dem hat er sich nicht einen Millimeter weiterentwickelt. Cornette hat alles versucht damit Jake endlich den nächsten Schritt gehen kann, zum ersten Mal in seinem Leben muss Jim zugeben, er ist gescheitert, er hat es nicht geschafft Hager auf das nächste Level zu bringen, dieser schiere Fakt sagt alles über Jake Hager aus, wenn selbst Jim diesen nicht dazu bringen kann endlich den nächsten Schritt zu gehen, zeugt es von einem, Jake Hager ist ein hoffnungsloser Fall. Dabei hat er alles versucht, beim Global Clash hat er Jake gescrewed mit der Hoffnung es wird Jake endlich aufwecken, nicht einmal das hat geholfen, im Nachhinein war es ein Fehler, Jim hätte das Match normal leiten sollen, Curtis Hennig hätte Jake Hager 1, 2, 3 besiegt und das Thema wäre erledigt. Hier ist die Sache, Curtis Hennig ist in jedem Belang überlegen, vor allem aber hat Curtis eines, den Killerinstinkt eines Champions.

Das Mic wandert von Cornette zu Curtis Hennig der an Jims Worte anknüpft mit dem Hinweis ein AWF Champion gewesen zu sein, mehr noch, jeder weiß er würde die AWF längst wieder als World Champion anführen, hätte Hager nicht aus purer Eifersucht seinen Titelgewinn verhindert. Curtis ist alles was Hager gerne sein würde, Jake ist nichts anderes als ein eifersüchtiger Oklahoma Hillbilly der nächste Woche zurück in die Bedeutungslosigkeit geschickt wird. Hennigs Theme wird eingespielt, Jim Cornette hält Curtis Arm symbolisch in die Höhe als hätte dieser schon gewonnen ehe Backstage geschaltet wird, dort sehen wir Jake Hager der das Geschehen auf einem Flatscreen verfolgt. Dasha Fuentes tritt zu ihm mit der Frage ob er ein Statement zu Jim Cornette und Curtis Hennig abgeben will, Jakes Antwort ist eindeutig, er wird sein Statement abgeben, dort wo es zählt, nächste Woche im Ring.(9)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Tag Team Match
Sawyer Fulton&Wolfgang vs David Finlay&Dave Mastiff

Nach der letzten Unterbrechung des Abends entern David Finlay und sein Bodyguard David Finlay den Ring für ihr Match gegen Wolfgang und Sawyer Fulton. Tag Team Matches mit Singles Wrestler sind in der AWF so gut wie nie zusehen aber gibt es einen besseren Ort dafür als Washington, was sich hier beinahe Tagtäglich abspielt gab es zuvor ebenfalls so gut wie nie zu sehen. Auf dem Papier kann Finlay und Mastiff ein Vorteil zugeschrieben werden, sie stehen auf jeden Fall auf derselben Seite, allerdings sollte dabei eines nicht vergessen werden, sie haben genau so viel Erfahrung als Team wie ihre Gegner, keine. Wolfgang und Sawyer Fulton die nächste Woche bei 19th Strike gegeneinander im Ring stehen werden, tauschen nach ihren Entrances einen kurzen aber deutlichen Blick aus, Worte sind nicht notwendig, jedem ist klar was passieren wird sollte er dem Partner in den Rücken fallen.

David Finlay beginnt das Match gegen Wolfgang, oder auch nicht, Dave Mastiff prügelt den Schotten von hinten nieder, Finlay geht aufs Apron nur um sich nun einwechseln zu lassen, er kann einige Aktionen gegen Wolfgang durchbringen, sobald dieser beginnt dagegen zu halten, wechselt Finlay mit Mastiff. Hier etabliert sich ein wiederkehrendes Muster, der Celtic Prince bequemt sich nur in den Ring wenn es gerade gut für seine Seite aussieht und tagged sofort aus wenn sich die Dinge zu wenden drohen, auf der anderen Seite erweisen sich Wolfgang und Sawyer Fulton als halbwegs funktionables Team. Keiner von beiden ist sonderlich erpicht darauf ohne Not auszutaggen was hier und da von der Heelseite ausgenutzt werden kann, die große Implosion blaubt jedoch aus. Dank David Finlays cherry picking was seine aktive Teilnahme am Geschehen betrifft, muss sein Bodyguard ordentlich einstecken was trotz Mastiffs Resilienz mit der Zeit immer deutlich Spuren hinterläßt, ganz dem Verhaltensmuster eines Prinzen folgen, zeigt Finlay keine Ambitionen seinen Untergebenen zu entlasten was zu einer letzten möglicherweise brenzligen Situation führt, wer kann das Match beenden, Wolfgang oder Sawyer Fulton. Nach dem Slam Dunk Firemans Carry Double Knee Gutbuster scheint Wolfgang derjenige zu sein, er steigt aufs dritte Seil für The Howling, Fulton wechselt sich mit einem Klaps selbst ein, Wolfgang registriert es zwar, läßt es sich aber nicht nehmen mit The Howling auf Dave Mastiff zu landen. Schon ist Sawyer Fulton im Ring, reißt Mastiff schwungvoll nach oben, direkt in den Spinning Gutwrench Suplex, ohne den Blick von seinem Pay Per View Gegner zu lassen, covert Fulton, 1...............2...............3, emotionslos verfolgt David Finlay von seiner Ecke wie sein Bodyguard gepinnt wird. Fulton richtet sich sofort wieder auf um Wolfgang keine Angriffchance zu bieten, der streicht sich die Haare aus dem Gesicht, geht auf Sawyer zu, es gibt einen klassischen Staredown bis Wolfgang nach einem "see you next week" den Ring verläßt.(10)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Tom Phillips und Greg Hamilton kommen ins Bild die mittels Matchgrafiken den anstehenden 19th Strike Pay Per View bewerben, anschließend erläutert Tom Phillips wie einfach es ist Live to Win zu bestellen als ihn "Never Surrender" unterbricht. AWF Champion Kenneth Johnson kommt schnurstraks in den Ring, die Ereignisse des Abends haben ihn sichtlich in schlechte Stimmung versetzt, ohne Umschweife fordert er ein Mic mit dem er sich direkt an die beiden Baustellen in seinem Leben wendet. Ebenso lautstark wie wütend kündigt Johnson an sich um den Son of a Bitch Tyler Breeze zu kümmern, zuvor ist jedoch Bull James an der Reihe. Johnson schnallt den AWF Titel von der Hüfte und hält ihn in die Kamera mit dem Versprechen der Titel bleibt wo er ist, Bull hat ihn in zwei Wochen zwei Mal ausgeknocked, na und, nächste Woche wird es Bull nicht helfen, dieser wollte die beste Version von Kenneth Johnson im Ring, er bekommt etwas noch besseres, er bekommt einen pissed off Kenneth Johnson und das heftigste Asskicking seiner Karriere.

"Live to Win" kündigt den #1 Contender an, noch auf dem Weg zum Ring läßt James seine Theme abwürgen, im Squared Circle geht er direkt auf Kenneth zu mit einer unmissverständlichen Aufforderung "come on, try it!". Kenneth läßt sich nicht zwei Mal bitten, läßt Mic und Championship fallen, in diesem Moment schlägt James zu, Johnson stolpert rückwärts, Bull packt ihn, schleudert Kenneth in eine Ringecke, jetzt fällt sein Blick auf den am Boden liegenden AWF Championship der ihm bereits gute Dienste erwiesen hat. James nimmt den Titel auf, dessen Besitzer hängt in der Ringecke, Bull holt aus, schlägt zu, Johnson weicht aus, reißt in einer schnellen Bewegung James den Titel aus der Hand und schlägt ihn gegen dessen Kopf. Bull James sackt in der Ringecke zusammen, einen Moment wirkt Johnson ob seiner Handlung wie erstarrt, nur für einen Moment, er beugt sich zu James, drückt ihm den AWF Titel ins Gesicht während er ihn mit "you'll never take it from me" anschreit. Mit diesen Impressionen eines völlig die Fassung verlierenden Kenneth Johnson endet das letzte Attitude TV vor 19th Strike: Live to Win.(11)
xx% Overall Rating

Show Rating: xx%
Superstar of the Week:

PPV Card
► Text zeigen


Zusammenfassung
► Text zeigen

Benutzeravatar
Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1835

Re: Showabgabethread #199 / Next Show 01.08.20 - Abgabeschluß 01.08.20 14:00 Uhr

Beitragvon Lunatic fringe » 1. Aug 2020, 12:24

#168 HWE Fight
Hallo und Herzlich Willkommen zu unserer 168.Ausgabe von HWE Fight! Natürlich senden wir auch in dieser Woche wieder aus dem wunderschönen Hollywood wo uns eine pickepackevolle Show erwartet, mit unserem heutigen Main Event einem Match zwischen Dean Ambrose und The Miz. Außerdem wird es einen Vorgeschmack auf das HWE Tag Team Championshipmatch geben wenn heute Kofi Kingston auf Bobby Fish treffen und Alberto Del Rio wird heute auch noch in den Ring steigen und auf Rey Mysterio treffen. Damit die Show starten kann bekommen wir auch schon wie gewohnt unser kleines Feuerwerk zu sehen.

1)
Kaum ist dies vergangenen ertönt auch schon die Theme der Undsputed Era welche natürlich auch in dieser Woche lautstark ausgebuht werden. In voller Stärke begeben sie sich in den Ring wo Adam Cole das Wort über ein mitgebrachtes Mikro ergreift und beginnt sofort zu sprechen in dem er noch mal auf die vergangene Woche zu sprechen kommt, denn dort hat Roderick Strong gezeigt weshalb er Mitglied der Undisputed Era ist! Mit diesem Sieg dürfte laut Cole dem letzten klar geworden sein wie stark Strong ist und das viel mehr Roderick Strong in das Titelmatch gehöre als ein Dean Ambrose. Dieser Platz stehe Strong einfach zu fügt Cole hinzu, ergänzt dann allerdings auch das dies nicht passieren wird, denn er weiß wie die Dinge hier laufen, The Rock vergibt Chancen so wie es ihm gerade in den Kram passt, anders ist auch das Titelmatch für New Day nicht erklären, schließlich haben dies kaum etwas gerissen was ein solches Titelmatch rechtfertigt. Nur weil sie einmal The Shield besiegen konnte, das haben sie gleich mehrfach getan, von daher sollte The New Day erstmal versuchen ähnlich oft und souverän wie sie es getan haben ihre Gegner zu besiegen. Aber auch wenn sie nicht einverstanden sind mit so manchen Entscheidung des General Managers, so werden sie trotzdem abliefern wie es alle gewöhnt sind und das Match gewinnen. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es heute schon auf das Match wenn Bobby Fish Kofi Kingston in den Boden stampfen wird! Da sicherlich alle voller Vorfreude auf diese Demütigung für Kofi Kingston sind, das HWE Univsersum beginnt lautstark zu buhen was Adam Cole aber weniger stört und verkündet das dieses Match jetzt stattfinden wird! Cole, O`Reilly und Strong verlassen den Ring, während die Theme des New Day ertönt.

xx% Overall Rating

2)
1.Match
Singles Match
Bobby Fish (w. Undisputed Era) vs Kofi Kingston (w. The New Day)
Fröhlich wie immer begibt sich The New Day zum Ring. Dort angekommen steigt Kofi Kingston ohne Umschweife in den Ring womit auch er nun bereit für unser erstes Match am Abend ist. Die Ringglocke wird natürlich auch geläutet woraufhin Bobby Fish sofort auf Kingston zustürmt und ihn mit einem Dropkick sofort in eine Ringecke befördert, der Einschlag ist heftig, was Bobby Fish sofort für einen Suplex nutzt womit er hier von Beginn das Kommando im Match angeben kann. Dies gefällt der Undisputed Era außerhalb des Ringes natürlich sehr gut was man ihnen auch anmerkt.

Dies bekommt natürlich auch Bobby Fish mit, weshalb er beginnt Kofi Kingston genau vor seinen Kollegen zuzusetzen. Diese feiern ihn dafür natürlich ab, doch das sorgt für Nachlässigkeiten bei Bobby Fish wo durch sich Kofi Kingston in das Match fighten kann, dies gefällt der Undisputed Era zwar gar nicht, doch dafür scheint die Stimmung auf der anderen Seite besser zu werden. Natürlich kein Wunder nachdem Kofi Kingston einen Dropkick und seinen Boom Drop folgen lassen konnte. Dadurch ist Fish in deutlichen Schwierigkeiten, was nun die Undisputed Era auf den Plan ruft, welche nun auf den Apron springen um die Aufmerksamkeit von Kingston zu erlangen. Dies gelingt auch, doch sie erhalten nicht nur die Aufmerksamkeit von Kofi, denn auch der restliche New Day macht sich außerhalb des Ringes auf den Weg zur Undisputed Era, dort ziehen sie die drei vom Apron und stellen sie zur Rede. Der Referee will sie gerade ermahnen, da rollt Bobby Fish Kingston gerade von hinten weshalb der Referee nun lieber das Cover zählt: …...............1.......................2................. Kingston kick nicht aus, er rollt durch und so rollt er nun Fish ein: ….................1.................2.....................3! Das war es! Kingston hat das Match gewonnen! Sofort rollt er sich aus dem Ring wo ihn Big E und Xavier Woods empfangen. Zusammen begeben sie sich feiernd unter großem Jubel zurück in den Backstagebereich, während eine geschockte Undisputed Era im Ring zurückbleibt.

Gewinner: Kofi Kingston via roll-up

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

3)
Mit diesen Bildern geben wir aber nun ebenfalls in den Backstagebereich, denn dort steht Kevin Owens für ein Interview bereit. Dort begrüßt unsere Interviewerin unseren HWE Champion woraufhin sie ihn auch schon fragt ob Kevin Owens wirklich egal ist das er seinen Titel in einem Triple Threat Match verteidigen muss. Owens entgegnet sofort, dass er absolut kein Problem darin sieht, denn er ist der beste von dreien und daher werden beide ihn auch nicht bezwingen können. Unsere Interviewerin hakt sofort ein und meint, dass sie dies auch gar nicht müssten, schließlich würde es reichen wenn der eine Herausforderer den anderen pinnt oder zur Aufgabe bringt. Kevin Owens entgegnet sofort, dass dies theoretisch zwar möglich ist, doch praktisch gibt es diese Möglichkeit gar nicht, denn in der Praxis wird er sowohl Ambrose als auch Cole dominieren. Mit dieser klaren Ansage verabschiedet sich Kevin Owens auch schon womit wir eine Station weiter schalten.

xx% Overall Rating

4)
Wir sind immer noch im Backstagebereich, doch nun sehen wir The Miz welcher sich gerade auf sein heutiges Match vorbereitet und ein paar Schlagübungen ausführt als plötzlich John Cena ins Bild kommt, The Miz packt und ihn sofort gegen eine Wand drückt woraufhin er sofort fragt was das alles sollte. The Miz entgegnet sofort nicht zu wissen wovon er spricht. Cena erläutert sofort, dass er den Floh meint, den The Miz AJ Lee ins Ohr gesetzt hat. Miz erwiedert sofort ob er den Floh Namens Wahrheit meint, die er in der vergangenen Woche ausgesprochen hat. Cena erwidert darauf, dass es ihm egal ist ob Miz dies tatsächlich für die Wahrheit hält, aber wenn er ein Problem mit ihm hat, dann soll er es lösen wie ein Mann und nicht so dreckig über seine Freundin. Dafür könnte er ihm jetzt gut und gerne in den Arsch treten! „Do it!“ entgegnet The Miz sofort und führt aus, dass er damit allen beweisen würde, dass er, The Miz, recht habe. Cena zögert nun weshalb Miz fragt ob das noch was wird oder er jetzt gehe könnte, schließlich muss er sich noch auf ein Match vorbereiten! Cena lässt ihn nun los und verschwindet wortlos womit The Miz sich nun auf den heutigen Main Event vorbereiten kann und wir nun zum Ring schalten für unser zweites Match des Abends.

xx% Overall Rating

5)
2.Match
Singles Match
Alberto Del Rio vs Rey Mysterio
Für unser zweites Match des Abends ertönt nun die Theme von Alberto Del Rio welcher mit lautstarken Buh-Rufen zum Ring begleitet wird. Dort angekommen dauert es auch nicht lange bis die Theme seines Gegner eingespielt wird, woraufhin sich Rey Mysterio unter großem Jubel zum Ring begibt. Im Ring angekomen sind beide auch schon bereit weshalb die Ringglocke geläutet wird, womit das Match startet. Mysterio, welcher seit einiger Zeit nicht mehr in der HWE, dürfte von nun an wieder häufiger hier in der HWE zu sehen sein, ein Sieg beim Comeback wäre natürlich ein für ihn wünschenswertes Comeback, doch da hat Alberto Del Rio definitiv etwas gegen.

Und genau das zeigt er von Beginn an, in dem Del Rio klar den Ton angibt. Auffallend, er konzentriert sich in erster Linie auf Rey Mysterios rechten Arm und schwächt ihn zusehens. Ein ganze zeitlang kann Del Rio somit die Kontrolle behalten, doch irgendwann gelingt es Mysterio, auch mit Hilfe der Zuschauer, sich in das Match zurückzukämpfen wodurch das Match eine ganze Zeit lang deutlich ausgeglichener gestaltet wird, doch irgendwann besinnt sich Del Rio auf den angeschlagenen Arm, greift dies weiter an und kann das Match so wieder an sich reißen und das Match letztlich mit seinem Crossarmbreaker beenden.

Gewinner: Alberto Del Rio via Crossarmbreaker

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

6)
Kaum ist das Match vorbei, ertönt auch schon die Theme unsere HWE International Champions, welcher nun unter großem Jubel auf der Entrance Stage erscheint. Er hat ein Mikro dabei welches er auch schon benutzt nachdem das HWE Universum etwas leiser geworden ist und erklärt, dass wenn Alberto Del Rio sich mit ihm anlegt und ein Singles Match ablehnt, dann muss er sich den Kampf eben selbst besorgen. Kaum ist dies ausgesprochen stürmt er schon in den Ring, doch als er gerade in den Ring kommt, rollt sich Alberto Del Rio seinerseits auch schon aus dem Ring. Er besorgt sich direkt ein Mikro mit welchem er auch schon am Ring vorbei geht und sagt: „Oh Ted.... Ted …. Ted“, nach einer kurzen Pause führt er auch schon aus das DiBiase Jr. so das Match nicht erhält. Er weiß aber ganz genau wie er es erhält, damit verlässt er nun auch schon den Ringbereich womit ein verärgerter Ted DiBiase Jr. im Ring zurückbleibt.

xx% Overall Rating

7)
Genauso wie Alberto Del Rio begeben wir uns nun ebenfalls Backstage, denn ist gerade ordentlich Krach zu hören. Lange dauert es auch nicht bis wir erkennen um wen es sich handelt. Es sind Triple H und Lars Sullivan welche sich durch den Backstagebereich prügeln. Genauergesagt ist es Lars Sullivan welcher hier der tonangebende Akteure ist. Triple H versucht sich zwar zur Wehr zu setzen, doch die Oberhand verhält ganz klar Sullivan welcher Triple H auf den Boden schleudern kann und ihn dort mehrere Schlägen gegen jegliche Körperregionen verpassen kann, bevor er hier aber noch mehr Schaden anrichten kann, kommt einiges an HWE Staff ins Bild gestürmt, welche Sullivan ergreifen und ihn von Triple H zerren, dieser will sich zwar zunächst noch wehren, doch die Übermacht ist einfach zu groß und so kann das HWE Staff Sullivan von Triple H entfernen, bevor dieser aber nun auf Rache aus ist, kümmern sich auch noch ein paar um Triple H bevor dieser Sullivan angreift, damit sind die beiden getrennt womit wir wieder zum Ring schalten können wo unser heutiger Main Event ansteht.

xx% Overall Rating

8)
3.Match
Singles Match
The Miz vs Dean Ambrose
Für unser drittes Match ertönt nun auch schon die Theme des Shields woraufhin Dean Ambrose unter großem Jubel in den Zuschauer erscheint. Von dort gibt er sich zielstrebig zum Ring und wie wir erkennen, scheint er auch heute fit in den Ring steigen zu können. Er gibt vereinzelte Fist Bumps und steigt dann in den Ring wo er auf seinen Gegner wartet. Bevor die Theme von The Miz eingespielt werden kann, klatscht jedoch aus dem Nichts ein Superkick seitlich in Ambroses Gesicht. Dean geht sofort zu Boden und wir erkennen wer der Angreifer genau ist, schnell wird klar es handelt sich um Adal Cole welcher auch noch einen Last Shot folgen lässt. Damit geht Dean Ambrose zu Boden was Adam Cole feiern möchte, doch aus dem Nichts kassiert nun Adam Cole einen Superkick, wie wir sofort sehen, handelt es sich diesmal um Kevin Owens! Dieser hebt Adam Cole auf die Beine, wirft ihn in die Ringseile und nutzt dies für seine Pop-Up Powerbomb!

Adam Cole rollt sich sofort aus dem Ring womit nun Dean Ambrose an der Reihe ist, Kevin Owens hebt ihn auf die Beine und befördert ihn nun in die Ringseile, Dean kommt auf ihn zu und kassiert ebenfalls eine Pop-Up Powerbomb. Abgefertigt bleibt Ambrose liegen, während Kevin Owens zufrieden den Ring verlässt und sich in den Backstagebereich gibt, aus welchem nun The Miz zum Ring gespurtet kommt. Im Ring angekommen zeigt er sofort an das der Referee das Match anläutet soll, dies er zunächst, doch The Miz macht ihm wiederholt klar das nun der Main Event startet und er gefälligst das Match anläuten soll, nach etwas hin und her, lässt der Referee nun das Match an. The Miz schnappt sich Dean Ambrose, zeigt einen Skull Crushin Finale und lässt sofort das siegbringende Cover folgen: ….....................1........................2.....................3!

Gewinner: The Miz via Skull Crushing Finale

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

Sofort wird die Theme von The Miz eingespielt was das HWE Universum nicht so wirklich gefällt, ob die Reaktion der Situation einem Akteur oder sonst wem gilt ist nicht klar, doch das HWE Universum buht lautstark womit unsere heutige Show nun auch off-air geht.

Zusammenfassung:
► Text zeigen


Zurück zu „Shows“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste