Showabgabethread #160 / Next Show 02.11.19 - Abgabeschluß 02.11.19 14:00 Uhr

Auswertung und Abgabe der wöchentlichen Events.
Benutzeravatar
ille ist Sahne
ROH / GFW / NXT
Beiträge: 4772

Showabgabethread #160 / Next Show 02.11.19 - Abgabeschluß 02.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon ille ist Sahne » 31. Okt 2019, 10:30

ille hat geschrieben:Bild
Wrestling: All Redefined - Halloween Showdown
Live auf dem World Wrestling Network
aus Los Angeles, California, USA
Kommentatoren: Charly Caruso & Pat McAfee


BildBild


BildBildWer keine starken Nerven hat, der sollte jetzt besser wegschalten, denn eine schaurige Show steht bevor! Was uns genau erwartet? Das weiß keiner so richtig. Aus diesem Grund erklären wir einmal, wo wir uns befinden. Wir scheinen an einem Hafen zu sein, genauer an einem riesigen Containerlager. Es ist mitten in der Nacht und der Vollmond beleuchtet das Dunkel der Nacht. Wir haben uns auf einen Container der vielen fixiert. Was diesen Container so besonders macht? Bisher noch nicht viel. Bis wir zwei Gestalten sehen, welche sich dem Container nähern. Zwei Personen, welche uns nicht unbekannt sind. Zum einem haben wir Jimmy Havoc und auf der anderen Seite eine Frau… Skyler Moon! Rein optisch passen die beiden perfekt zusammen, doch was haben diese mitten in der Nacht, an so einem Ort zu tun. Skylar zeigt auf den nahegelegenen Container und meint, ob er dort drin sei. Jimmy kann dies bejahen und meint, dass er da drin sei. Skylar reibt sich vor Freude die Hände und will den Container öffnen. Doch Jimmy stellt sich noch einmal davor und meint, dass er etwas von Skylar wissen möchte. Beziehungsweise muss er ihr etwas versichern. Sie darf mit ihm anstellen, was sie will, doch sie wird sich nie gegen ihn Havoc selbst stellen, ist das klar? Skylar lacht und meint, dass ihr alter Freund keine Angst haben muss, sie wird ihm nie in den Rücken fallen, sie kranken Schweine müssen doch zusammenhalten. Skylar lacht wie eine Verrückte und Jimmy meint, dass sie sich dann mit ihm vergnügen kann. Er öffnet den Container und wir bekommen ein schwarzes Bild zu sehen! (1)

BildBildDas bringt uns nun aber wo ganz anderes hin, denn in die War Zone! Dort ist die ganze Halle mit Kürbissen und Spinnenweben dekoriert und das heißt wir haben uns für eine Special Halloween Ausgabe hier eingefunden! Passend für ein Special, gibt es auch immer eine Person, welche sich es ans Herz gelegt hat uns bei jedem Special auf die Nerven zu gehen und das heißt natürlich auch hier und heute wieder El Phantasmo! Dieser hat sich selbst als Joker verkleidet und erwartet uns bereits im Ring, selbstverständlich mit einem Mikrofon in der Hand. Er wünscht den ganzen Losern da draußen ein schönes Halloween und im Gegensatz zu ihm müssten sich die Leute nicht einmal verkleiden, weil sie so unfassbar gruselig aussehen würden. Aber dies sei ein anderes Thema. Da der heutige Main Event der Show eine Battle Royal der Frauen wird, welche sich am nuttigsten verkleidet hat, dachte er sich, dass er auch noch jemand das Halloween Spotlight geben möchte. Er möchte ein Fight haben und das im Joker Style. Er sei eigentlich wie der Joker. Der bekannteste, spannendste und vielfältigste Bösewicht, den es gibt. Wer hat also die Eier dazu sich mit dem Joker von W:AR in den Ring zu stellen? Aus den Boxen kommt plötzlich die Musik aus Back tot he Future und der heutige Gegner von El Phantasmo ist wohl niemand anderes als Marty McFly oder auch besser als KUSHIDA bekannt! Der Joker hat im Ring einiges zu lachen, denn ELP meint mit verstellter Stimme, dass er Marty mit einer Tracht Prügel in die Zukunft zurückschicken wird! (2)

BildBild
Singles Match
Joker (El Phantasmo) vs. Marty McFly (KUSHIDA)

Da entert Marty auch schon den Ring und damit kann unser erstes Match am heutigen Abend auch schon losgehen. Der Joker versucht es natürlich mit seinen Mindgames um Marty von der Spur zu bringen. ELP packt sich Marty an der West und meint zum Referee, dass dieser dort etwas versteckt habe, was dieser illegal im Match benutzen möchte. Der Referee checkt natürlich sofort, doch wird nicht fündig, was ELP aber als Ablenkung nutzt und KUSHIA in den Magen tritt und mit einem DDT auf der Matte platziert. ELP kann darauf einige weitere Aktionen aufbauen und den Japaner so vorerst unten halten. Der Joker versucht einen Sprinboard Moonsault ins Ziel zu bringen, doch scheinbar konnte Marty dies vorhersehen und empfängt den Joker mit einer bösen Überraschung, nämlich einem Knie in der Visage! ELP federt zurück und KUSHIDA kommt auf die Beine gesprungen und haut ELP mit einem Arm Drag durch den Ring. ELP stoppt in der Ringecke, wo KUSHIDA mit einem Dropkick angesprungen kommt ELP in die Ringecke nagelt. KUSHIA nimmt Anlauf und springt mit einem Handspring Back Elbow gegen den Joker, wirft diesen zurück in die Mitte des Rings und zeigt einen perfekten Standing Corkscrew Moonsault! Marty versucht sich an einem Cover, doch ELP ist noch fit genug und kann auskicken.

KUSHIDA will seinen Gegner wieder auf die Beine bringen, doch der Joker zieht ihm einfach die Beine weg und Marty landet auf seinem Hintern auf der Matte! ELP nutzt die Gelegenheit und haut KUSHIDA mit einem Ellbogen in die Visage, springt dann auch und bringt einen Soccer Kick ins Ziel! Er haut KUSHIDA anschließend mit einem Superkick aus den Socken und springt dann mit einer Springboard Senton Bomb auf den Zeitreiser, doch reicht das zum ersten Sieg von El Phantasmo hier bei Wrestling: All Redefined? 1………2…KICKOUT! Das wäre so eine besondere Ausgabe für ELP gewesen, wenn er hier den Sieg geholt hätte, doch das Match geht weiter. Wie ein verrückter lacht nun der Joker und will seinem heutigen Opfer den Rest geben. ELP lauert darauf bis sich Marty ein letztes Mal erhebt und packt diesen dann zum CR II, doch KUSHIDA kann sich befreien und hämmert den Joker mit einem Tornado DDT auf die Matte, danach packt sich KUSHIDA das Großmaul und schickt diesen mit dem Back tot he Future zurück auf die Matte! Marty schmeißt sich auf den Joker, wessen Ende damit auch geschrieben worden ist, 1……..2…..3! Marty gewinnt dieses Match und setzt dem Joker kein Happy Ending! (3)
► Text zeigen


BildBildBildBildBild
BildBildBildBildBild
10 Women Battle Royal
Captain Marvel (Carmella) vs. Carmella (Veda Scott) vs. Storm (Ember Moon) vs. Wonder Woman (Xia Brookside) vs. Cruella De Vil (Jinny Couture) vs. Sonic (Solo Darling) vs. Rex (Terra Calaway) vs. Wonder Woman (Gisele Shaw) vs. Sub-Zero (Xia Li) vs. Lola Bunny (Allie)

Nach einer nur minimal kurzen Werbepause schalten wir zurück in die Spooky War Zone, wo uns Charly Caruso und Pat McAfee zurückempfangen. Die beiden wiederholen nochmal, womit wir es jetzt zu tun bekommen, nämlich einer 10 Women Battle Royal. Dabei werden alle zehn Frauen in einem Halloween Kostüm verkleidet sein. Soviel wissen wir schon, doch El Phantasmo hat vorher vergessen etwas zu erwähnen, denn die Gewinnerin dieses Matches wird außerdem ein WoW Championship Match gegen Mercedes Martinez bekommen. Damit steht also einiges auf dem Spiel in diesem Match und diese Battle Royal kann einen sehr großen Einfluss auf die Karrieren der Frauen haben.

Doch sparen wir uns die Worte über die Zukunft, schauen wir uns doch lieber die Frauen und ihre Kostüme an. Als erstes kommt Carmella zum Ring gelaufen, diese ist als Captain Marvel unterwegs. Kaum hat Carmella den Ring geentert, da ertönt plötzlich nochmals die Musik von Carmella. Doch wer ist dies nun? Eine weitere Carmella erscheint auf der Stage und begibt sich in den Ring. Die richtige Carmella schaut ganz entsetzt, doch dabei handelt es sich um Veda Scott! Die beiden Carmellen stehen sich gegenüber und werden von einer Ember Moon unterbrochen, welche sich als Storm von den X-Men verkleidet hat. Xia Brookside kommt anschließend in den Ring, welche Wonder Woman ist. Jinny Couture ist etwas kreativ geworden und hat mit Cruella De Vil ein perfektes Outfit für sich gefunden. Auch Solo Darling ist mit Sonic und Terra Calaway mit Rex von Toy Story sind durchaus passende Kostüme. Und auch ein doppeltes Kostüm muss es geben, denn Gisele Shaw ist tatsächlich auch Wonder Woman, Zufälle soll es geben, wobei wohl jede zweite Frau sonst als Wonder Woman unterwegs ist. Zu guter letzt haben wir noch Xia Li als Sub-Zero und Allie als Lola Bunny, womit wir alle Teilnehmerinnen haben und das Match starten kann!

Der Start in das Match ist ziemlich unübersichtlich und in alle Frauen schlagen links und rechts aufeinander ein. Für die ersten Minuten passiert nicht viel und keine der Frauen ist knapp daran eliminiert zu werden. Bis sich das ganze etwas gelichtet hat, findet sich unsere Captain Marvel schneller als gedacht auf dem Apron wieder. Sub-Zero will die Pilotin vom Apron stoßen, doch Carmella kann dazwischenfunken und kann ihre Freundin retten und stattdessen Sub-Zero auf den Apron werfen, wo Captain Marvel dann diesem mit einem Superkick die Lichter ausschaltet!
► Text zeigen


Xia Li ist damit aus dem Rennen und die erste Eliminierung in diesem Match! Die restlichen Frauen müssen auf dieses Carmella und Captain Marvel Duo aufpassen, sonst räumen diese gemeinsam den Ring auf. Doch dies interessiert unsere Bösewichtin Cruella De Vil nicht, denn diese hat sich Lola Bunny geschnappt und wirft diese als nächstes über die Top Rope und aus diesem Match, bye Allie!
► Text zeigen


Die verbleibenden Frauen haben aber nicht das Duo ins Auge geschlossen, sondern die wohl dominanteste Frau in diesem Ring, REX! Alle gemeinsam stürzen sich auf den Dino! Das sieht am Anfang auch erfolgreich aus, doch Sonic und Rex scheinen wohl auch ein Duo zu sein und diese kann ihrem Dinosaurier helfen und mit voller Wucht wirft Rex die verbleiben Frauen von sich, womit Storm wohl so schlecht positioniert ist, dass diese über das dritte Ringseil gestoßen wird und Rex nur noch einen Headbutt nachsetzen muss um Storm zu eliminieren!
► Text zeigen


Snitches get Sitches, so die Divise von Captain Marvel. Diese und Carmella kümmern sich nun nämlich um Sonic, welche sich offensichtlich für die falsche Seite entschlossen hat, denn Rex kann dieser nicht mehr zur Hilfe kommen und nach einem Superkick schickt Captain Marvel diese über das dritte Ringseil und damit aus dem Match.
► Text zeigen


Rex wollte wohl Sonic helfen, konnte es nur nicht. Denn als Rex sieht, dass Sonic gerade aus dem Match geworfen wurde, gerät der Dino in Rage und explodiert vollkommen im Ring. Alles was Rex in den Weg kommt wird umgehauen und es rollen die Köpfe!
► Text zeigen


Holy Shit! Damit hat Rex gerade drei Leute hintereinander eliminiert! Somit sind nur noch die beiden Wonderwomen und Rex im Match! Xia Brookside und Gisele Shaw gegen Terra Calaway! Terra packt sich die beiden Wonder Women am Hals und stemmt diese über dem Ringseil in die Höhe! Müssen die beiden nun auch leiden oder können sie noch entkommen? Die beiden Wonder Women arbeiten wirklich zusammen und können sich befreien und Rex mit einer doppelten Kopfschere über das Ringseil ziehen und aus dem Ring werfen! HOLY SHIT!
► Text zeigen


Xia Brookside und Gisele Shaw haben es wirklich geschafft, sie konnten wohl die größte Gefahr im ganzen Match eliminieren, doch die beiden befinden sich noch auf dem Apron und liefern sich einen Schlagabtausch, doch wir wissen nicht so richtig, wer gewinnt, denn beiden sehen gleich aus! Die beiden Wonder Women liefern sich einen Schlagabtausch, bis eine einen Schlag abblocken kann und danach einen Knee Strike zeigen kann, welcher eine der Wonder Women vom Apron wirft! Wer hat nun das Match gewonnen? Die siegreiche Wonder Woman entert den Ring und feiert und wir sehen dann auch, dass es sich um Gisele Shaw handelt!
► Text zeigen


BildBildDoch damit haben wir noch nicht das Ende der Show erreicht, denn wir machen dort weiter, wo wir begonnen haben, auf dem Hafen, im Container! Dieser wird gerade geöffnet und Skyler Moon tritt ein. Der Container ist beinahe leer, nur ein Gegenstand ist in dem Container und das ist ein Sarg! Moon zückt eine Taschenlampe und geht näher zu dem Sarg. Sie atmet tief durch und streicht mit ihrer Hand mehrfach über den Sarg. Sie meint, die Zeit endlich gekommen sei. Endlich hat sie ihn bei sich. Skyler öffnet den Sarg und wir bekommen Trent Seven zu sehen! Erinnert ihr euch noch daran? Dieser wurde bei der letzten EVER NXT Show begraben seither nie wieder gesehen. War er solange in diesem Sarg? Ist er… gestorben? Besonders lebendig sieht Trent Seven nicht aus. Was hat Skyler mit diesem vor? Diese meint, dass es Zeit wäre zum Aufwachen. Skyler zückt etwas aus ihrer Tasche und reibt es unter der Nase von Seven, welcher plötzlich anfängt zu Atmen! Seven wacht auf und reißt die Augen auf, mit diesen Bildern endet unsere Halloween Ausgabe! (5)

#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 1972

Re: Showabgabethread #160 / Next Show 02.11.19 - Abgabeschluß 02.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Yokel Cash » 2. Nov 2019, 03:13

Bild

Tactics hat gerade erst seinen Weg in die Geschichtsbücher von Showdown Wrestling Entertainment gefunden, da richten sich die Augen bereits nach vorne auf die nächste Großveranstaltung. Showdown 2 wird an das erfolgreiche Konzept zum Jahresende von 2018 anknüpfen und uns ebenfalls einen Draft bieten, der zum Jahresende die Roster noch einmal kräftig durchmischen wird. Mit dieser Ankündigung haben Breakdown Online General Manager William Regal und die rechte Hand von Breakthrough General Managerin Trish Stratus Eve Torres Tactics eröffnet. Danach ging es los mit der In-Ring Action. Den Auftakt machten Charlotte Flair und Santana Garrett in einem Hardcore Match. Zwischen den beiden Streithennen ging es heftig zur Sache, ehe Flair den Sieg mit ihrem Figure-Four Leg Lock holen konnte. Toni Storm bekam Schützenhilfe von Ronin gegen den Banks Club in einem 4-on-4 Tag Team Match. Der Club griff am Ende zu unlauteren Mitteln und schaltete Mio Shirai mit einem großen Schraubenschlüssel aus. Das besiegelte das Ende in diesem Fight, wobei Toni Storm darüber gar nicht glücklich war. Mio Shirai musste auf dem Weg hinter die Kulissen von ihrer Schwester Io und Yoko Bito gestützt werden. Dann wartete ein große Überraschung auf uns als William Regal das Match zwischen Marcela und Amapola zu einem Career vs Career Match machte. Amapola hatte tatkräftige Unterstützung von Managerin Salinas und konnte somit ihre Karriere retten und Marcela in die Rente schicken. Im Kampf um den Kommentatorentisch verlor Beth Phoenix gegen LayCool, obwohl sie es beinahe schaffte sich in dem Handicap Match durchzusetzen. Das bedeutet, dass wir ab heute Michelle McCool mit Layla am Mikrophon erleben dürfen. Wie es für Beth Phoenix weitergeht, steht noch in den Sternen. Vor dem großen Main Event wechselte der SWE Goddess Artemis Titel von Kiera Hogan zurück zu Emma. Und Green Hell, Jessicka Havok und Shotzi Blackheart, verteidigten erfolgreich ihr Gold gegen zwei Teams in einem Ladder Match. Dann war es soweit und Ronda Rousey musste sich gleich zwei Herausforderinnen stellen, die an ihren SWE World Championship Titel wollten. Rivalin Paige löste ihr Rematch ein, während Madison Eagles zuvor schon um eine Titelchance anfragte und zugesprochen bekam. Das Match war geprägt von der Fehde zwischen Rousey und Paige, Madison Eagles konnte dies einige Mal zu ihrem Vorteil nutzen und Ausrufezeichen setzen. Am Ende war sie sogar die glückliche Gewinnerin und pinnte Paige zu ihrem ersten Titelgewinn bei SWE.

Bild

Layla und Michelle, gemeinsam bekannt als LayCool, begrüßen uns freundlich zu der ersten Ausgabe von Breakdown, die durchwegs großartig kommentiert und analysiert wird. Layla und Michelle schmeicheln sich gegenseitig etwas, besinnen sich dann allerdings darauf eine Show zu kommentieren. Sie kündigen uns an, dass wir heute das Aufeinanderprallen von Beauty & the Beast und Kimura Monster Gun im Main Event sehen werden. Zudem hat sich die amtierende JAPW Women’s Championesse Allysin Kay angesagt und ein weiteres Mal erwartet uns Addy Starr mit einer Open Challenge. Außerdem wurde im Vorfeld bekannt, dass Marcela von William Regal die Möglichkeit zugesprochen bekam sich heute in angemessener Form von der aktiven Bühne und den Wrestlingfans zu verabschieden. Viel weiter kommen die beiden Frauen nicht, denn schon setzt die Musik von Ronda Rousey ein.

(1)
Die entthronte Championesse eröffnet die Show also und schreitet mit finsterer Miene zum Seilgeviert. Dort wird ihr ein Mikrophon gereicht. Ronda wirkt geknickt und fährt sauer ins Mic. Die ehemalige MMA Fighterin erklärt uns, dass sie von sich selbst enttäuscht ist, weil es nicht geschafft hat ihren Titel bei Tactics zu verteidigen. Die Auseinandersetzung mit Paige hat sich in ihrem Kopf zu sehr in den Vordergrund geschoben, was nicht hätte passieren dürfen. Das wichtigste Ziel hat sie dadurch aus den Augen verloren - ihren Gürtel. Stattdessen hat sie Madison Eagles unterschätzt, die es verstanden hat ihre Chance zu nutzen. Deshalb möchte sie Eagles an dieser Stelle, so schwer es ihr auch fällt, gratulieren. Dennoch sitzt der Stachel tief, denn eigentlich hat nicht sie das Gold verloren sondern Paige, was sie nun bereits zum zweiten Mal geschafft hat. Zuerst hat sie ihren Titel bei Targets an Ronda verloren, jetzt hat sie Rondas Titel an Madison Eagles verloren. Das muss man erst einmal schaffen, wie Rousey lapidar anmerkt. Layla und Michelle zeigen sich schockiert von diesem Kommentar. Laut Rousey steht mit Paige die große Verliererin fest, die Leidtragenden ist jedoch sie selbst. Paige hat lediglich unter Beweis gestellt, wie schwach sie geworden ist. Wir können Ronda ansehen, wie sehr sie die Niederlage wurmt. Die Blondine setzt kurz ab und schnauft verärgert durch.
Als sie den Schallwandler wieder anhebt, donnert das Theme von Paige aus den Lautsprechern. Die Anti-Diva stampft aufgebracht zum Ring und baut sich vor Rousey auf. Sie will ihr das Mikrophon entreißen, aber Rousey lässt es nicht los. Die Britin organisiert sich daher ein eigenes Mic. Sie stellt sich erneut vor Ronda und schnauzt sie an, was sie sich erlaubt so einen Schwachsinn von sich zu geben. Paige kann nichts für die Inkompetenz von Rousey auf ihre Sachen aufzupassen. Und eines stand wohl bereits vor dem Kampf fest, Ronda wird Tactics nicht mit dem Titelgurt verlassen. Es war klar, dass eine Wrestlerin als Champion die Halle verlässt und nicht eine Wannabe. Und die echten Wrestlerinnen haben sich die Entscheidung auch unter sich ausgemacht, wobei Rousey nicht störendes Beiwerk war und ihre Verbissenheit Paige daran hinderte sich ihren Gürtel zurückzuholen. Ronda tritt noch näher an die Engländerin heran und mustert Paige. Dann sagt sie zu ihr, sie soll sie noch einmal Wannabe nennen und sie wird ihr zeigen wie Wannabe sie wirklich ist. Paige lächelt abfällig und geht etwas auf Abstand. Die Anti-Diva meint, sie wird den Teufel tun und hier und jetzt einen Fight lostreten, denn immerhin hat sie sich nicht vor dem Kampf außerhalb des Ringes versteckt. Rousey ballt sie Fäuste, Paige grinst provokant. Doch die Britin zieht sich zurück. Rousey starrt ihr hinterher, wendet sich daraufhin verärgert ab. Das nutzt Paige um ihr in den Rücken zu fallen. Aber Rousey kann kontern und nimmt Paige in den Armbar. Paige klopft sofort vor Schmerzen brüllend ab. Es eilen Sicherheitskräfte herbei, die Rousey von Paige zerren. Die Schwarzhaarige flüchtet sogleich aus dem Ring und zieht sich auf die Rampe zurück. Von dort aus beschimpft sie die Blondine lautstark und schwört sich auf Rache ein. Ronda lädt Paige bereitwillig ein ins Seilgeviert zurückzukehren, Paige verschwindet allerdings backstage.
Overall: X%

Die Securityleute hindern Ronda Rousey zunächst ihr hinterhergehen, dann darf auch die Blondine die Halle verlassen. Auf der Bühne begegnen sich Rousey und Sasha Banks, die Nia Jax im Schlepptau hat. Banks belächelt Rousey, die aggressiv auch Banks herausfordert. Nia geht dazwischen und schiebt “The Boss” weiter Richtung Ring. Während Rousey hinter den Kulissen verschwindet, betreten Jax und Banks das Seilgeviert. Sasha schnappt sich das fallengelassene Mikrophon von Rousey und hebt es an. Mit einem triumphierenden Lächeln im Gesicht verkündet sie stolz “Itold you so”. Das SWE Universum buht das Duo lauthals aus. Banks amüsiert sich mit Nia über die Fans und macht sich über sie lustig. Wer geglaubt hätte, Toni Storm und ihre kleinen asiatischen Freunde hätten eine Chance gegen den Club, der glaubt auch noch an das Christkind. Und genauso wenig wie das Christkind zu Weihnachten erscheint, wird Toni Storm siegreich gegen den Banks Club sein. Die Eingespieltheit und der Zusammenhalt wird den Club immer weiter an die Spitze treiben bis alle Mitglieder mit Gold beschmückt sind. Und nach dem glorreichen Sieg bei Tactics wird es an der Zeit, dass Sasha ihren Namen in den Hut für ein SWE World Championship Match wirft. Sie sieht ihre Zeit gekommen und verlangt daher ihre wohlverdiente Chance.
Doch anstelle von William Regal betritt die angesprochene Toni Storm die Bühne. Die Australierin hat ebenfalls einen Schallwandler in der Hand und meint, ein derart dreckige List hätte sie nicht einmal Banks zugetraut. Toni lässt die entscheidenden Bilder von Tactics noch einmal einspielen als Sasha Mio Shirai von hinten mit einem großen Schraubenschlüssel ausknockte. Storm erzählt uns, dass Mio mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus musste. Sie war völlig orientierungslos nach dem Schlag. Banks und Jax lachen nur darüber und verhöhnen Storm und Ronin. Nia sagt sogar, dass Toni sich glücklich schätzen kann, dass nicht sie gerade im Ring war. Das verstimmt die Australierin nun endgültig und sie marschiert in den Ring zu den beiden Banks Club Members. Storm verlangt eine sofortige Entschuldigung von Banks und Jax - von Sasha für die Aktion und von Nia für diesen selten dämlichen Kommentar. Das Powerhouse tritt nach vorne und baut sich vor Storm auf. Sie will wissen, was sie dagegen machen will. Tonis Züge versteinern, doch noch ehe etwas passieren kann meldet sich General Manager William Regal von der Bühne aus. Er ersucht die Damen um etwas Haltung und erklärt, dass es nur eine logische Lösung für diese Auseinandersetzung gibt: ein Match. Der Brite schickt eine Ringrichterin zum Seilgeviert und schon kann es losgehen zwischen Nia Jax und Toni Storm.
(2)
1-on-1 Singles Match
Toni Storm vs Nia Jax (/w Sasha Banks)

Das Match beginnt mit einer aggressiven Nia Jax, die Toni Storm in die Finger bekommen will. Die Australierin ist jedoch zu schnell für Nia und punktet stattdessen mit heftigen Schlägen und Tritten nach gelungen Ausweichmanövern. Toni kann Jax somit überraschen und übernimmt das Kommando von Beginn an. Die Blondine stellt ihre Skills unter Beweis und setzt Nia gewaltig zu. Sasha Banks wird vor dem Ring bereits nervös und will sich mit einem kleinen Eingriff behelfen. Doch Storm hat den Braten gerochen und befördert die heranstürmende Nia Jax mit einem Back Bodydrop nach draußen. Jax kracht auf ihre Partnerin. Toni nimmt Anlauf und hechtet zwischen den oberen Seilen auf die beiden Banks Club Mitglieder. Das SWE Universum ist hellauf begeistert und feiert die Australierin. Storm hievt das Powerhouse Jax mit viel Mühe zurück ins Seilgeviert und will dann hinterher. Jax lenkt jedoch die Ringrichterin ab und Sasha Banks holt Toni vom Ringvorsprung. Die Blondine kracht hart auf den Hallenboden. Nia schnauft etwas durch und geht dann wieder nach draußen. Sie attackiert Toni mit einem Body Splash gegen den Ringpfosten und schleudert sie danach gegen die Absperrung. Banks feuert ihre Partnerin provokant an, was den Fans gar nicht gefällt. Nia schiebt Storm ins Seilgeviert und rollt sich ebenfalls zurück. Im Ring muss Toni nun einstecken. Jax zeigt eine harte Aktion nach der anderen und scheint dem Sieg nun sehr nahe. Mit ihrem Leg Drop will sie den Sack zumachen, aber Sasha weist sie an einen zweiten zu zeigen anstelle des Covers. Nia erhebt sich und legt mit einem weiteren, verheerenden Leg Drop nach. Erst jetzt hakt Jax das Bein der Blondine ein und die Offizielle zählt … 1 … 2 … Kickout!
Jax und Banks trauen ihren Augen nicht. Toni Storm kann, wie auch immer das möglich ist, auskicken. Jax startet erbost zur Ringrichterin und redet auf sie ein, sie habe zu langsam gezählt. Die lässt sich davon jedoch nicht beeindrucken. Auch Sasha Banks schaltet sich ein und setzt die Ringrichterin unter Druck. Die bleibt allerdings unnachgiebig und stellt klar, dass es ein regulärer Two Count war. Jax wird sauer und holt bereits aus, da weist Sasha sie an sich wieder ihrer Gegnerin zu widmen, denn sie richtet sich schon wieder auf. Nia schnellt herum und startet auf die sich in einer Ecke hochziehenden Toni Storm los. Die Australierin kann jedoch ausweichen und so kracht Nia ungebremst in die leere Ecke. Sie wankt und Toni verstärkt das mit einem Enzuigiri. Jax sinkt schwer getroffen auf ein Knie nieder. Banks brüllt vom Ringvorsprung zu Storm, die sich ablenken lässt. Toni schreitet auf Banks zu als die Fans laut werden. Dann wird auch klar warum. Asuka räumt Sasha Banks vom Apron ab und verpasst ihr eine Spinning Backfist. Dann zwinkert die Japanerin Storm zu, die die anstürmende Nia Jax mit einem Pelekick abfängt. Jax wankt und Storm erwischt sie mit einem krachenden Headbutt. Jax fällt wie ein Baum, Toni schüttelt ihren Kopf. Jax richtet sich schwer getroffen wieder auf, da packt ihre Gegnerin zu und verpasst ihr unter begeistertem Jubel einen German Suplex, der direkt in ein Cover übergeht … 1 … 2 … 3!

Gewinnerin durch Pinfall: Toni Storm.

Toni erhebt sich und brüllt ihre Freude in die Welt hinaus. Asuka gesellt sich zu der Siegerin und lächelt sie vielsagend an. Dann gibt an einen Fistbump zwischen den beiden Größen. Vor dem Seilgeviert sammeln sich Sasha Banks und Nia Jax und blicken fassungslos auf Storm und Asuka, die sich offenbar gerade verbünden. Asuka lässt sich ein Mikrophon reichen und kündigt das neueste Mitglied von Ronin an: Toni Storm. Sie überreicht den Schallwandler an die Australierin, die lautstark verkündet, dass Ronin nun offiziell im Krieg mit dem Banks Club steht. Mickie James und Natalya stoßen zu Banks und Jax und begleiten sie zurück hinter die Kulissen.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%

(3)
Die Regie schaltet uns nun zum neuen Kommentatorenduo LayCool. Layla und ihre Freundin Michelle zeigen sich begeistert zusammenzuarbeiten, denn sie sind das beste Kommentatorengespann, dass man sich nur vorstellen kann. Sie loben sich gegenseitig aufgrund ihrer zahlreichen Erfolge und erklären daraufhin, dass sie sich vorstellen können der Banks Club wird hart zurückschlagen. Plötzlich setzen mexikanische Klänge ein und wir ahnen, dass nun die Abschiedsworte von Marcela folgen. Marcela betritt unter begeistertem Jubel die Halle. Die Mexikanerin schreitet sichtlich gerührt zum Seilgeviert, wo ihr ein Mikrophon gereicht wird. Marcela muss zunächst abwarten bis sich das SWE Universum ein wenig beruhigt hat, dann spricht sie ihre Dankbarkeit an all ihre Fans und Anhänger aus, die sie die ganze Jahre über begleitet haben. Sie hat ihnen so viele schöne Momente zu verdanken, sie sind zu Familie geworden. Doch noch viel mehr angetrieben haben sie immer ihre Neider und Hater. Jedesmal, wenn man ihr gesagt hat, sie kann etwas nicht schaffen, hat sie das nur motiviert härter zu arbeiten und schließlich hat sie viel mehr erreicht als sie sich je hätte träumen lassen. Daher an jeden Wrestlingfan da draußen: “thank you”.
Marcela senkt das Mic und legt es mit feuchten Augen auf der Matte ab. Sie winkt den jubelnden Fans zu und steigt danach aus dem Ring. Die Mexikanerin geht die Rampe hoch, dort erscheint ihre Tochter Skadi, ebenfalls Wrestlerin. Skadi umarmt ihre Mutter und drückt sie fest. Dann hebt Skadi den Arm von Marcela und präsentiert sie noch einmal dem Publikum. Die Menge erhebt sich und zeigt sich respektvoll gegenüber der illustren Karriere der Mexikanerin. Plötzlich attackiert Skadi ihre Mutter mit einer kurzgezogenen Clothesline. Skadi prügelt und tritt auf Marcela ein, sie verpasst ihr sogar ihren Finisher, den Michinoku Driver 2, auf die Bühne. Die Fans buhen Skadi lautstark aus, die Maskenträgerin erhebt sich und lacht über ihre am Boden liegende Mutter. Genüsslich zieht sie sich zurück. Layla und Michelle McCool amüsieren sich köstlich über diese hinterlistige Aktion. Ersthelfer kommen auf die Bühne und kümmern sich um die angeschlagene Marcela. Die Mexikanerin wird backstage gebracht, wobei ihre Schmerzen vom Schock, dass ihre eigene Tochter sie angegriffen hat, zu überwiegen scheint.
Overall: X%

(4)
[b]1-on-1 Singles Match[/u]
Sexy Star (/w Salinas) vs Addy Starr (/w Noelle Foley)

McCool und Layla haben weiterhin ihre Freude an der Aktion von Skadi und bezeichnen es als genialen Schachzug. Der Zeitpunkt war perfekt gewählt, denn Marcela hat so einen Abschied auf der SWE Bühne gar nicht verdient gehabt. Da setzt die Musik von Sexy Star ein, Salinas führt ihren Schützling zum Seilgeviert. Inmitten des Rings erklärt die Managerin, dass heute Schluss mit Lustig ist. Skadi hat auch die perfekte Überleitung geschaffen indem sie Marcela, die ja nichts bei SWE verloren hat, attackiert hat. Nun macht Sexy Star weiter, denn sie wird die unerträgliche Serie von Addy Starr heute brechen und sie zurück in die Indies schicken, wo sie hingehört. Das dämliche Grinsen wird ihr von Star aus dem Gesicht gewischt, denn auch Addy hat hier nichts verloren. Solche Frauen nehmen großartigen Talenten wie sie in Reihen von OPM stehen nur die Plätze weg. Die Latina fordert daher Addy Starr zum Match auf. Es dauert auch nicht lange, da führt Noelle Foley Addy in die Halle. Starr scheint bereit zum Kampf.
Die Anfangsphase gehört dann auch sogleich Sexy Star. Die maskierte Mexikanerin setzt neben ihrem hohem Tempo auf unfaire Aktionen und lässt Addy nicht ins Match finden. Die Mexikanerin scheint auf jede Aktion von Addy Starr eine Antwort zu finden, wenn auch nicht immer mit legalen Mitteln. Dennoch vergeht der Kanadierin das Lächeln nicht, was Sexy Star nur noch wütender macht. Schließlich rennt Star in einen wuchtigen Konter von Addy. Noelle feuert ihren Schützling an, die tatsächlich den Umschwung schafft und das OPM Mitglied an den Rand einer Niederlage treibt. Salinas versucht Sexy Star voranzutreiben und zu pushen. Als das nicht zu helfen scheint, greift Salinas zu und hält Addy am Bein fest. Starr blickt irritiert nach draußen zu der Latina, doch sie muss sich nicht um die Managerin kümmern, denn Noelle ist zur Stelle und stößt Salinas zur Seite. Addy lacht breit bei diesem Anblick. Sexy Star will die Ablenkung für einen Angriff nutzen, aber Starr weicht zur Seite und so rennt die Maskenträgerin gegen die Seile. Durch den Schwung federt sie zurück und Addy rollt sie ein … 1 … 2 … 3!

Gewinnerin durch Pinfall: Addy Starr.

Addy springt auf und freut sich diebisch über diesen Sieg. Sexy Star ist hingegen geschockt und starrt mit weit aufgerissenen Augen zu ihrer Gegnerin. Starr rollt sich nach draußen und gesellt sich zu ihrer Managerin Noelle Foley. Da segelt dem Duo plötzlich Sexy Star mit einem Tope entgegen und reißt sie nieder. Die Mexikanerin attackiert Addy weiter und schickt sie erbost gegen die Rintreppe und die Absperrung. Salinas ruft nach Verstärkung und die folgt in Form von Mari Apache. Starr muss wieder ins Seilgeviert und kassiert dort eine harte Aktion nach der anderen von den beiden Mexikanerinnen. Auch Ayako Hamada und Amapola kommen nun in die Halle und amüsieren sich köstlich auf Kosten von Addy Starr. Dann endlich eilen SWE Mitarbeiter zum Ring und trennen OPM von der Kanadierin. Die bleibt völlig fertig im Ringstaub zurück als OPM geschlossen abziehen. Salinas warnt beim Verlassen der Halle Noelle Foley, dass sie sich niemals wieder einmischen soll. Ein “Don’t Try This”-Spot ist an dieser Stelle bestimmt nicht verkehrt.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%

(5)
Die Regie schaltet uns nach diesen Bildern in den Backstagebereich zum Banks Club. In der Umkleide des Clubs herrscht große Aufregung. Nia Jax und Sasha Banks regen sich fürchterlich darüber auf, wie Toni Storm plötzlich so mächtige Verbündete haben kann. Die Australierin war doch nur ein Spielball des Clubs und auf einmal steht sie mit einem Sieg und einem ganzen Stable da. Natalya und Mickie bleiben natürlich nicht ruhig, sondern steigern sich ebenfalls in Rage. Sie verfluchen Ronin, wobei Sasha wissen will, wieso Asuka sich jetzt auch einmischt. Natalya wirft zögerlich ein, dass es womöglich doch keine gute Idee war Mio Shirai mit einem Schlag mit dem Schraubenschlüssel per Gehirnerschütterung ins Krankenhaus zu schicken. Die Kanadierin erntet dafür böse Blicke von ihren Kolleginnen. Banks reagiert schließlich mit der Aussage, sie hat getan, was getan werden musste. Der Club steht immer für einander ein und in dieser großen Nacht war der Sieg unverzichtbar. Natalya stimmt dann doch zu und das große Fluchen geht weiter.
Overall: X%

(6)
1-on-1 JAPW Women’s Championship Match
Allysin Kay © vs Kavita Devi

Für den Co-Main Event geht es für uns zurück in die Halle. Michelle McCool und ihre Freundin Layla El kündigen ein ganz besonderes Zuckerl an, denn wir werden jetzt ein Titelmatch um den JAPW Women’s Titel sehen. Das Match wurde bereits vor einigen Tage auf Twitter fixiert als Allysin Kay in einem Tweet William Regal aufforderte ihr eine beliebige Challenge zu stellen, denn er rühmt sich doch damit die besten Wrestlerinnen in seiner Show zu haben. Der Engländer reagiert und bot Kay die Chance sich heute einer Herausforderin zu stellen. Allysin kommt, ihren Gürtel stolz präsentierend, zum Seilgeviert. Dort wartet sie nun auf ihre Herausforderin. Die stellt sich als das indische Powerhouse Kavita Devi heraus.
Die Ringrichterin gibt das Match frei und Devi startet direkt mit einem Chokeslam. Das Cover folgt, doch Kay kann auskicken. Beinahe hätte das den Titelwechsel bedeutet. Allysin flüchtet nach draußen, kann dann Devi vor dem Ring mit einem Kick überrumpeln. Kay schickt die Inderin mit einem Running Front Dropkick gegen den Ringpfosten. Allysin peilt einen Countout Sieg an, doch Kavita schafft es kurz vor dem Ten Count wieder ins Seilgeviert. Kay legt nach und bearbeitet ihre Gegnerin sehr geschickt, damit die nicht ihre Kraft ausspielen kann. Devi gelingt es dann aber doch sich Luft zu verschaffen als sie Kay mit einem krachenden Spinebuster abfangen kann. Sie legt mit einem lange gehaltenen Vertical Suplex nach und will dann mit einem Gorilla Press Slam den Sieg holen. Die Championesse kann allerdings erneut auskicken. Devi kündigt daraufhin das Finish an und lauert mit ihrem Roundhouse Kick auf Kay. Die weicht jedoch aus und kontert mit einem German Suplex. Die Titelträgerin lässt ihren Cutter folgen und holt damit den Sieg.

Gewinnerin durch Pinfall und somit weiterhin JAPW Women’s Championesse: Allysin Kay.

Kay erhebt sich und verlangt direkt nach einem Schallwandler. Sie erklärt, dass es ein Skandal ist, dass sie darum bitten muss ihr Gold verteidigen zu können. Sie ist ein Champion und sollte auch so behandelt werden. Die Liga, die sie repräsentieren soll, kümmert sich kein Stück um sie und deshalb hat sie nun beschlossen mit ihrem Gold die Welt zu bereisen. Sie wird überall diesen Titel aufs Spiel setzen und beweisen, wie inkompetent Andrej L. und Vince Russo sind, weil sie es nicht schaffen ihren Champion würdig einzusetzen. Sie ist in bestechender körperlicher Verfassung, im besten Alter und die dominanteste Championesse aller Zeiten. Niemand kann ihr das Wasser reichen. Kay will das Mikrophon gerade grinsend ablegen, da meldet sich plötzlich jemand von der Bühne aus. Die blonde Dame wird vom SWE Universum begeistert empfangen. Sie stellt sich als Piper Niven vor und will direkt von Allysin Kay wissen, ob sie so nett ist und das noch einmal sagen kann, dass sie sich für dominant hält. Allysin winkt ab und verlangt von Niven, dass sie verschwinden soll. Sie hat nicht das Recht hier zu sein. Piper meint, Kay soll sie doch dazu zwingen wenn sie so dominant ist. Kay verlässt daraufhin das Seilgeviert und geht mit ihrem Titel wortlos an Niven vorbei. Die Schottin hält Allysin Kay jedoch am Oberarm fest und blickt dabei grinsend auf den Gürtel auf Kays Schulter. Allysin reißt sich los und hält ihren Titel fest. Dann stampft sie eiligen Schrittes backstage. Niven muss schmunzeln, folgt ihr schließlich.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%

(7)
2-on-2 Tag Team Match
Beauty & the Beast (Lindsay Snow & Vanessa Borne) (/w Lita) vs Kimura Monster Gun (Hana Kimura & Kris Wolf)

Damit ist nun alles bereit für den großen Hauptkampf, ein Match welches vermutlich die große Bühne bei Tactics verdient hätte. Layla und Michelle McCool geben an, dass sie jetzt schon wissen, dass KMG als Sieger die Halle verlassen werden. Den Auftakt machen trotzdem die Schützlinge von Lita, Vanessa Borne und Lindsay Snow. Das SWE Universum steht eindeutig auf ihrer Seite. Als Kimura Monster Gun zum Seilgeviert kommen, hören wir nur Buhrufen und Pfiffe.
Snow beginnt gegen Kris Wolf und kann direkt mit ihrer aggressiven Art punkten. Wolf kommt nicht gegen Snow an und flüchtet sich zu ihrer Partnerin. Hana zögert etwas, da angelt sich Snow einfach ihre Gegnerin und zieht sie in den Ring. Snow attackiet auch Hana aggressiv und lässt dann ihre Partnerin in den Ring. Borne agiert technischer, was Hana nach einigen Aktionen die Möglichkeit gibt einen Konter zu landen und das Heft an sich zu reißen. KMG bedienen sich nun sämtlicher unfairer Mittel, um am Drücker zu bleiben. Und das gelingt den beiden ehemaligen Kurzzeitchampions ausgezeichnet. Vanessa Borne wird gewaltig unter Druck gesetzt, sie stemmt sich jedoch mit aller Kraft gegen die Niederlage. Lita feuert Vanessa tatkräftig an und das SWE Universum stimmt mit ein. Es scheint sogar so als würde es wirklich helfen, denn Vanessa kann einem Diving Elbow von Hana Kimura ausweichen und dann denn Hot Tag schaffen. Snow stürmt ins Seilgeviert und räumt mit beiden Gegnerinnen auf. Dann will sie gegen die eingewechselte Kris Wolf den Sieg per Submission holen, aber Hana kann ihrer Partnerin helfen zum Seil zu gelangen. Snow muss den Hold lösen und will Kimura für ihren Eingriff abstrafen. Doch dabei rennt sie in einen Hinterhalt. Mit dem Referee abgelenkt, kann Hana Snow mit einem Stuhlschlag außer Gefecht setzen. Wolf holt daraufhin sofort den Sieg und KMG ziehen sich feiernd zurück.

Gewinnerinnen durch Pinfall: Kimura Monster Gun (Hana Kimura & Kris Wolf).

Lita sammelt ihre Schützling in der Ringmitte und spendet ihnen Trost, wobei Lindsay Snow ein wenig orientierungslos wirkt. Auf der Bühne stößt noch Jonathan Coachman zu den Siegern, die es sich nicht nehmen lassen ihren Anspruch auf die SWE Tag Team Championship Titel zu bekunden. Wolf erklärt, dass nach Tactics sowohl die Killer Baes als auch die Canadian Ninjas aus dem Rennen sind. Daher können die nächsten Herausforderer nur Hana und sie sein. Michelle McCool und Layla pflichten den Worten von Kris Wolf bei und verabschieden sich daraufhin vom SWE Universum.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%
Show Rating: X%
Superstar of the Week:


► Text zeigen
Bild

Benutzeravatar
Jameis Winston
AWF
Beiträge: 1339

Re: Showabgabethread #160 / Next Show 02.11.19 - Abgabeschluß 02.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Jameis Winston » 2. Nov 2019, 09:57

Bild
AWF 15th Strike: The High and the Mighty - Solstice
November 2nd, Capital One Arena, Washington, DC



Das Intro beginnt mit dem Blick auf eine dunkle Wolkendecke, eine eindringliche Frauenstimme aus dem Off ist zu vernehmen, What if? Ein Kameraschwenk nach unten, in grau gehaltenem Bild sehen wir den Eiffelturm, einen Moment später gibt es eine Explosion am Sockel, der Eiffelturm kollabiert. Das Bild bleibt grau, wir sehen den Big Ben in London, wieder stellt die Frauenstimme dieselbe Frage, What if? Einen Augenblick später gibt es eine Explosion, Big Ben stürzt ein. Weiter in grau gehalten geht es weiter, zunächst mit der Frage What if, anschließend mit einer Explosion die das entsprechende Gebäude zum Einsturz bringt. Die Pyramiden von Gizeh finden so ihr Ende, ebenso das Reichtagsgebäude in Berlin, Palacio Nacional in Mexico City, der Kreml und das Kolosseum in Rom finden so ihr Ende bis als letztes auch das Weiße Haus dasselbe Schicksal teilt und eine große Staubwolke das Bild füllt. Aus der Staubwolke heraus tritt der AWF Champion Wolfgang, weiterhin ist das Bild in Grau gehalten während nacheinander The High and the Mighty in der AWF aus der Staubwolke treten. Die AWF Tag Team Champions The Usos, Tyler Breeze, War Machine, The Hart Dynasty, The New Heavenly Bodies und Curtis Hennig erscheinen während die Frauenstimme aus dem Off darüber spricht wie nichts für die Ewigkeit ist, jeder noch so mächtige wird irgendwann gestürzt, jede noch so große Macht findet irgendwann ihr Ende, heute sind sie The High and the Mighty doch eines Tages kommt für jeden von ihnen der Tag der Sonnenwende die ein neues Zeitalte einläutet, what if the day ist today, welcome to AWF 15th Strike The High and the Mighty - Solstice. Während der letzten Worte sind alle High and Mighty der AWF aus der Staubwolke getreten, eine brennende Sonne erscheint über ihnen, sie gehen in Flammen auf und zerfallen zu einem Haufen Asche.

Nach dem Intro erhellen Pyros das PPV Setting einer ausgebrannten Fassade des Weißen Haus während Tom Phillips und Greg Hamilton die Zuschauer live aus der Capital One Arena in Washington, DC zu AWF 15th Strike: The High and the Mighty - Solstice begrüßen. Als erstes hören wir die Theme eines Mannes der sich in seinem Selbstverständnis für einen Teil der High and Mighty hält, die Rede ist von Robert Anthony der im ersten Match des Abends ACH besiegen muss möchte er auch objektiv jemals zu den Mächtigen in der AWF gehören.


Singles Match
ACH vs Robert Anthony

Im Ring steht bereits Anthonys Spiegel, natürlich lässt es sich The Ego nicht nehmen vor diesem zu posieren bis die Theme seines Gegners ertönt. ACH der vor einigen Wochen bei Attitude TV seinen heutigen Gegner bereits bezwingen konnte kommt heraus, bei ihrem letzten Aufeinandertreffen scheiterte Anthony nicht zuletzt an seiner Arroganz gegen den Mann den er an allen Fakten vorbei als Rookie ansieht. Ob Robert seine Lektion gelernt hat werden wir gleich herausfinden, zunächst muss aber der Spiegel aus dem Ring entfernt werden, damit alles glatt geht wendet sich Anthony den beiden Männern aus dem AWF Staff zu die sich der Aufgabe annehmen, plötzlich wirbelt The Ego herum und schickt ACH mit einem Kick zu Boden. Sofort wirft sich der Heel auf seinen Gegner, er lässt Faustschläge auf diesen einprasseln, der Referee zieht Anthony von ACH weg, die Frage wie ernst Robert seinen Gegner heute nimmt ist bereits vor Matchbeginn beantwortet.

ACH rappelt sich auf, gibt das Zeichen an den Referee in Ordnung zu sein, jetzt kann das Match auch offiziell beginnen, wütend stürmt ACH auf seinen Gegner zu, Side Step, ACH geht in die Seile, federt zurück, in einen Hip Toss Anthonys der direkt in einen Hammerlock gegen den am Boden liegenden Kontrahenten übergeht. Die Attacke vor dem Match zahlt sich gleich doppelt aus, nicht nur hat Anthony gleich ein wenig Schaden anrichten können, er hat seinen Gegner aus der Reserve gelockt und schlägt Kapital daraus. Zwar schafft es ACH sich nach oben zu drücken, allerdings kickt ihm Anthony gegen den Oberarm, Elbowbreaker, direkt in eine Armbar, ACH braucht etwas um sich zu befreien, als er es schafft kann er mit einem Dropkick erstmals selbst eine Offensivaktion zeigen, holt in den Seilen Schwung, was wohl ein Running Crossbody werden sollten wird von Anthony direkt in den Ansatz zum Crossarmbreaker gekontert, wieder ist das Face auf der Matte in einer Submission gefangen. Es gelingt ACH sich zu den Seilen zu kämpfen, als der Hold gelöst werden muss, rollt sich das Face aus dem Ring, er schüttelt seinen rechten Arm aus gegen den alle Holds angebracht waren, im Squared Circle präsentiert Anthony seinen Bizeps, er ist sichtlich zufrieden mit sich selbst.

Wieder im Ring versucht sich der relative Neuling in der AWF an einem neuen Ansatz, mit schnellen Kicks gegen die Oberschenkel bringt er den Gegner auf die Knie, will einen Running Knee Strike folgen lassen, Anthony dreht sich weg, Dragon Screw, nein, ACH kann aus dem Stand einen Enzuigiri ins Ziel bringen, sofort wirft er sich auf den Gegner doch der erste Wirkungstreffer bringt Anthony noch nicht wirklich in Schwierigkeiten. ACH versucht direkt nachzusetzen, er steigt aufs dritte Seil in einer Ecke, kaum kommt Anthony hoch zeigt ACH den Free Bird Crossbody, Robert dreht das Momentum um, drückt ACH auf die Matte, 1...............2...Konter in die Bridge, 1...............2....jetzt bekommt Anthony die Schulter hoch, ehe ACH es sich versieht gibts einen Cradle, 1...............2.ACH kickt aus, Schoolboy gegen Robert, 1...............2, Schulter hoch, Legsweep von ACH, Anthony rappelt sich auf, was für eine Sequenz mit Konter nach Konter in die verschiedenen Pinning Kombinationen, doch jetzt kann das Face mit dem Crane Kick weiter nachsetzen. Anthony versucht durch die Seile in Sicherheit zu gelangen doch er ist mitgenommen, ACH ist bekanntlich blitzschnell, er kann auf dem Apron den Booker T auch als Scissors Kick bekannt zeigen, wieder im Ring lehnt The Ego am Ringpfosten, es heißt Ready or Not Here I Come, Sliding Corner Clothesline von ACH, mit in dieser Situation überraschender Geistesgegenwart rollt sich Anthony einfach zur Seite auf den Apron wodurch ACH gegen den Ringpfosten knallt. Das Face ist platt wodurch Anthony Zeit hat sich soweit zu erholen um sich auf den Apron auf die Beine zu ziehen, er sieht den Gegner vor der Ringecke liegen, mit einem Slingshot Leg Drop gehts über das dritte Seil auf ACH, Robert bringt Distanz zwischen sich und Gegner der sich langsam aufrappelt, da kommt The Ego angestürmt, Corner Dropkick, weiter gehts, gleich darauf der Spring Bold DDT, Cover 1...............2............Kick Out doch das war knapp wie nie in diesem Match.

Zufall oder nicht, seit dem ein gewisser Egotistico Fantastico in der AWF aufgetaucht ist, hat Robert Anthony seine Offense stark entschleunigt doch in dieser Sequenz blitzte wieder etwas vom alten Robert Anthony auf, beinahe hätte es gereicht um den Sieg einzufahren. Jetzt geht es zurück zu seinem neuen favorisierten Stil, Anthony setzt ein Surfboard an, drückt ACH nach oben, lässt ihn etwas leiden ehe es die perfekte Kombination aus alt und neu zu sehen gibt, Robert drückt beide Sohlen unter den Rücken des Gegners, lässt die Arme los, mit einem gewaltigen Tritt befördert er ACH in die Höhe und empfängt ihn mit einem Double Knee Facebreaker, innovative Offense zum Sieg, 1...............2...........nein, aber The Ego kommt den Sieg immer näher. Erst einmal versichert er sich beim Referee auch wirklich nur einen Nearfall erreicht zu haben, anschließend gibt es einen Snap Suplex, er zieht ACH direkt wieder nach oben, dessen Knie schnellt hoch, Volltreffer, plötzlich wankt Anthony, es gibt die Kamehameha Wave hinterher, rückwärts taumelt Robert in eine Ecke, Leaping Bionic Elbow von ACH, Anthony geht zu Boden. Das Momentum hat sich komplett gedreht, doch die schnell aufeinanderfolgenden Aktionen zusammen mit allem was er bislang hat einstecken müssen sind auch an ACH nicht spurlos vorbeigegangen, etwas mühevoll zieht er den Gegner in Position, er geht aufs zweite Seil, The Best 450 Ever, sieht schön aus aber landet im leeren, Anthony dreht sich weg, ACH landet auf der Matte auf der nun beide Männer liegen. Anthony kommt zuerst auf die Beine, ACH braucht nicht viel länger aber zu lange, er kassiert einen Chop gegen die Brust, ein Forearm folgt, Robert geht in die Seilen, ACH taucht unter der Attacke weg doch Anthony wirbelt herum, packt von hinten zu, Neckbreaker, jetzt fackelt er nicht lange, setzt zum Wheelbarrow Suplex an, ACH kann sich am Seil festklammern, befreit sich, jetzt packt er Anthony, schafft den Ansatz zum Exploder Suplex den er in einen Modified Scoop Powerslam enden lässt, Cover 1...............2............gerade noch der Kick Out. Beide Kontrahenten haben sich alles abverlangt, noch immer ist kein Sieger gefunden, der enttäuschte Blick ACHs zum Referee nach dem Nearfall sagt alles aus, schwerfällig gehts zur Ringecke, Anthony ist weiter am Boden, ACH beginnt aufs dritte Seil zu steigen, früher im Match ging das schon schneller, jetzt aber ist er oben angekommen, richtet sich auf den Turnbuckle auf, Dragon Fly Time, nein, Anthony wirft sich in die Seile, die Erschütterung holt ACH von den Beinen, er landet schmerzhaft sitzen auf dem Turnbuckle. The Ego lehnt auf dem dritten Seil, sieht seinen Gegner mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Turnbuckle kauern, ab in die Ringecke, er zieht ACH vom Turnbuckle in den Ansatz zum Death Valley Driver, ACH will sich freizappeln, erfolglos, Death Valley Driver ins Turnbuckle, Anthony zieht ACH von den Seilen weg, Cover 1...............2...............3. Es war ein schweres Stück Arbeit doch Robert Anthony hat es geschafft, ACH ist besiegt in einem Match welches zunächst durch Anthonys Submission basierte Offensive geprägt wurde bis ACH den Geschehen seinen Stempel aufdrücken konnte was zu einem Feuerwerk im Ring führte welches beiden alles abverlangte, ein Umstand der auch das Finish beeinflußte, hätte ACH das dritte Seil etwas schneller erklimmen können hätte er wohl den Ring als Sieger verlassen, so aber hatte Anthony Zeit um mit einer Verzweiflungstat das Geschehen zu seinen Gunsten zu wenden. Inzwischen hockt ACH in der Ringecke in der gerade seine Niederlage besiegelt wurde, sichtlich enttäuscht schaut er quer durch den Ring auf die gegenüberliegende Seite, dort ist trotz sichtlicher Erschöpfung The Ego aufs zweite Seil gestiegen und feiert in passender Manier, er präsentiert seinen Bizeps.(1)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

Es geht Backstage, dort erklären Brandon Parker und Todd Chandler gerade Peter Avalon dieser solle sich auf sein Match gegen Tye Dillinger später am Abend konzentrieren, etwas pathetisch meint Chandler ob Triumph oder Tragödie, sie werden den größten Kampf liefern den Hollywood je gesehen hat. Nach einem Fist Bump mit Avalon gehen Parker und Chandler davon, Avalon sieht ihnen etwas besorgt nach ehe es wieder in die Halle geht, dort werden wir nun heausfinden ob Triumph oder Tragödie auf Young Hollywood warten.


Tag Team Match
Young Hollywood (Brandon Parker&Todd Chandler) vs War Machine (Hanson&Raymond Rowe)

Seit etwas mehr als 18 Monaten sind Young Hollywood inzwischen Teil der AWF, waren sie zunächst ein typisches Beispiel für große Klappe aber nichts dahinter so haben sie In Ring seit vergangenem Herbst eine starke Entwicklung durchlebt. Während Peter Avalon immer mehr Traktion in der Singles Division erlangt und später am Abend gegen Tye Dillinger einen weiteren PPV Erfolg anpeilt, haben sich Todd Chandler und Brandon Parker zu einem Team entwickelt welches zumindest Bell to Bell ernstzunehmen ist doch heute werden sie ohne jeden Zweifel vor ihre bislang härteste Aufgabe gestellt. Sie absolvieren ihren Entrance als erstes, sie kommen ohne Avalon zum Ring, von dort aus können sie mitansehen wie War Machine in ihrer martialischen Ausrüstung unter den Klängen von We Shall Destroy herauskommen, wie wir bereits wissen ist es mehr als nur der Titel eines Songs, es ist eine selbsterfüllende Prophezeiung die Parker und Chandler veranlasst sich zunächst aus dem Squared Circle zurück zu ziehen. Nach dem sich War Machine ihrer Outfits entledigt haben geht Hanson aufs Apron, Raymond Rowe erwartet seinen Gegner im Ring, wer das sein wird diskutieren Parker und Chandler scheinbar gerade aus, schließlich steigt Parker in den Ring, Chandler geht aufs Apron.

So ganz sicher scheint sich Brandon seiner Sache nicht zu sein, er steht direkt vor seiner Ringecke als das Match freigegeben wird, ein Klaps von Chandler gegen den Rücken, Aufmunterung wie es scheint, Parker geht auf Rowe zu, der stürmt Brandon entgegen der sich wegdreht, Rowe rennt direkt in einen Missile Dropkick Chandlers, Rowe taumelt rückwärts in einen Backstabber Parkers. Der Klaps gegen den Rücken war für Rowe durch Chandlers Körper verdeckt, aus seiner seitlichen Position konnte ihn der Referee jedoch sehen und da das Match bereits angeläutet war hat er es richtigerweise als Tag registriert, nicht zum ersten Mal zeigen sich Young Hollywood in einer solchen Situation erfinderisch. Statt der erwarteten Zerstörungsorgie War Machines ist es Raymond Rowe der auf den Boden liegt, zwar rappelt er sich schnell auf doch mit einer Double Clothesline wird Rowe über das dritte Seil nach draußen geschickt, der landet auf den Beinen doch da kommen beide Gegner mit einem Slingshot nach draußen geflogen und landen auf Rowe. Gemeinsam wird der Gegner in den Ring bugsiert, Parker nimmt seinen Platz auf dem Apron ein, wird aber sofort wieder eingetagged, Young Hollywood wissen genau was für eine Chance sich ihnen bietet, sie wollen sie nicht ungenutzt lassen, Double Suplex, Cover von Parker, es reicht wenn überhaupt zu einem One Count. Sofort wieder ein Tag, Chandler ist legal, zu zweit wollen sie Rowe in die Seile schicken, der zeigt jetzt aber seine Kraft, statt ihm sind es Young Hollywood die in die Seile müssen, Rowe mit einer Double Clothesline, Parker wird erwischt, Chandler kann darunter hindurch tauchen, ein Tritt in die Kniekehle, während Parker aufs Apron rollt setzt Chandler mit einem Chop Block nach, Rowe ist auf dem Knien, Stomp von Todd, Cover 1.........wieder ein schneller Kick Out.

Chandler schaut in seine Ringecke, dort hat sich Parker wieder in Position gebracht, es gibt den Tag, Brandon steigt aufs dritte Seil, Chandler packt sich Rowe, die Sensation liegt in der Luft, Todd setzt zum Over the Shoulder Back to Belly Piledriver an, Rowe rutscht von seiner Schulter, da kommt Parker mit einem improvisiertem Crossbody angesprungen, Rowe fängt ihn aus der Luft ab und slammt ihn auf die Matte, Chandler ist zur Stelle, wird von Rowe einfach aus dem Weg gestoßen, es gibt den Tag, zum ersten Mal ist Hanson im Match. Todd Chandler stürmt sofort auf ihn los, der Referee braucht gar nicht intervenieren denn der nicht legale Chandler wird mit einem Sidewalk Slam empfangen dessen Impact ihn aus dem Ring rollen lässt. Der legale Mann ist Brandon Parker, der springt Hanson auf dem Rücken, mit einem Over the Shoulder Throw entledigt sich der Big Man des Gegners, Parker kommt schnell wieder auf die Beine doch eine Lariat fällt ihn direkt danach. Mit Snake Eyes gehts kurz darauf für Brandon weiter der daraufhin dank eines Spin Kicks zu Boden geht, es folgt ein Tag, Parker muss den Double Chokeslam einstecken. Für Parker wird es nicht besser, Raymond Rowe wirft ihn ein wenig durch den Ring bis es wieder einen Tag gibt, Hanson packt sich seinen Partner, mit einer Powerbomb befördert er Rowe auf Parker und entscheidet sich das Match zu beenden, Cover 1...............2.............nein, Chandler stürmt in den Ring und trifft Hanson mit einem Soccer Kick womit er gerade noch das Cover unterbricht.

Chandler kommt der Ermahnung des Referees nach und geht in seine Ringecke, zieht dabei aber Parker mit sich in die Ecke, so kann sich Chandler problemlos eintaggen, Rowe ist gerade etwas fertig nach Hansons Powerbomb, Hanson selbst will sich gerade wieder aufrichten da gibt es einen Shining Wizard durch Chandler. Todd handelt schnell, erneut der Over the Shoulder Back to Belly Piledriver Ansatz, dieses Mal gegen Hanson, dieses Mal gelingt er, Holy Shit, 1...............2.........viel hat da nicht gefehlt, zum ersten Mal geraten War Machine wirklich in Bedrängnis, die Sensation war greifbar doch zum Finish mit dem Young Hollywood die meisten ihrer Siege eingefahren haben gehört der anschließende Splash von Brandon Parker, der liegt noch immer fertig auf dem Apron und so ist es die eine Kleinigkeit die fehlt um die Sensation Wirklichkeit werden zu lassen. Auch Chandler weiß wie eng das war, fast schon flehend schaut er zum Referee doch es nutzt nichts, das Match geht weiter, der Blick zur Ecke bringt auch nicht das gewünschte Resultat, Parker ist weiterhin nicht einsatzfähig, guter Rat ist teuer, Chandler scheint eine Lösung gefunden zu haben, er leiht sich ein Erfolgsrezept von Young Hollywood Buddy Peter Avalon, Chandler mit den Hollywood Knees, nichts da, Hanson fängt ihn ab, Exploder Suplex und Tag mit Rowe. Es gibt den Double Lawn Dart, wieder ein Tag bei War Machine, Hanson geht aufs Turnbuckle, Rowe stößt ihn herunter zum Cannonball, direkt auf Chandler, wieder ein Tag, da kommt Brandon Parker auf wackeligen Beinen angestürmt so gut es eben geht, er will seinen Partner retten, Rowe mit einem Flapjack, Seated Senton von Hanson. Brandon Parker ist ausgeschaltet, damit ist das Urteil für Todd Chandler gefallen, es gibt den Strike of Gungnir, Rowe mit dem Cover 1...............2...............3. An einen Kick Out ist nicht zu denken, Young Hollywood haben sich teuer verkauft und schnupperten gar an der Sensation doch trotz des beherzten Auftritts ihrer Gegner haben War Machine erneut einen klaren Sieg errungen, viel wissen wir noch nicht über die Söhne Odins, nur eines muss festgehalten werden, sie wirken weiterhin nicht zu stoppen.(2)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Dieser Ansicht sind auch die beiden Männer am Pult, bevor Tom Phillips und Greg Hamilton ihren Diskurs vertiefen können gibt es einen hektisch wirkenden Schnitt und wir finden uns Backstage wieder. Wir sehen die Ejercito Dorado über jemanden stehen, dieser jemand stellt sich als Jimmy Rave heraus und liegt mit blutiger Stirn auf dem Boden. Lince Dorado beugt sich zu Rave herab, er empfiehlt Jimmy es als freundliche Warnung anzusehen sich nicht in die Dinge der Ejercito Dorado einzumischen, sollte Rave noch einmal despektierlich über Lince oder die Ejercito sprechen wird ihm das hier wie ein Wellness Urlaub vorkommen. Dorado richtet sich wieder auf, gemeinsam mit seiner Armee lässt er Rave am Boden liegen der blutig für seinen Kommentar in Richtung Lince Dorado bei Attitude TV bezahlen muss. Während ein erster Referee zu Jimmy Rave eilt, schalten wir wieder zu den Kommentatoren die wieder einmal feststellen müssen, mit der Ejercito Dorado ist nicht zu spaßen, fast drohend wirkt es da, dass sie Washington heute Abend mit allen Titeln verlassen könnten. Titel stehen im nächsten Match nicht auf dem Spiel, dafür wird es sehr persönlich wenn Curtis Hennig und David Finlay aufeinandertreffen.(3)
xx% Overall Rating


Singles Match
Curtis Hennig vs David Finlay

Sie waren zwei Drittel des dominantesten und erfolgreichsten Stables in der Geschichte der AWF doch diese Zeiten sind vorbei, heute Abend manifestiert sich das Ende Bloodlines in diesem Match. Curtis Hennig und Cody Hall mögen die Sprengkörper angebracht haben doch gezündet wurden sie von David Finlay bei 14th Strike, während Cody Hall noch mehrere Wochen out of action ist, können zwei Drittel von Bloodline heute Abend ihre Probleme im Ring klären. Schon bei den Einzügen der beiden Kontrahenten herrscht in der Capital One Arena eine sonderbare Stimmung, es gibt für die Zuschauer keinerlei Gründe sich auf die Seite David Finlays zu schlagen allerdings hat auch Curtis Hennig keinerlei Argumente warum die Crowd hinter ihm stehen sollte. Es sei dahin gestellt ob es auch nur einen der beiden im entferntesten stört, jeder steht in einer Ringecke, als das Match freigegeben wird gehen sie aufeinander zu, in der Ringmitte treffen sie aufeinander, mit durchdringenden Blick starren sie sich an da klatscht eine Ohrfeige an Hennigs Wange, ein fieses Grinsen des selbsternannten Celtic Prince wird mit der deutlichen Aufforderung "bring it" versehen. Damit hat Hennig keine Probleme, er landet einen Punch, Finlay zahlt es ihm mit gleicher Währung zurück, schon sind die beiden ineinander verkeilt, Curtis kann seinen Gegenüber zu Boden bringen, landet eine Schläge bis David sich wegdrehen kann und nach oben schnellt.

Wieder stehen sie sich gegenüber, wieder gibt es den Schlagabtausch bis Finlay einen Knee Lift landet, er whipped Hennig in die Seile doch der kontert, Finlay kann vor den Seilen abstoppen, da rauscht Curtis schon heran und befördert ihn mit einer Clothesline über das oberste Seil nach draußen. Hennig steigt hinterher doch Ringside ist David bereits wieder auf den Beinen, er empfängt Curtis mit einem European Uppercut, in der Halle wird es unruhig, deshalb, Cody Hall springt über die Barrikade in den Ringside Bereich, direkt in Finlays Rücken, mit vollem Schwung befördert er ihn gegen Curtis Hennig, beide gehen zu Boden. Ohne zu zögern packt sich Hall erneut Finlay und wirft ihn gegen die Ringtreppe, Hennig will ihn von hinten packen, ein Elbow von Cody trifft, packt Curtis am Nacken, dessen Kopf knallt gegen den Ringpfosten, er taumelt zurück, direkt in einen Belly to Belly auf den Hallenboden, David Finlay macht Anstalten wieder aufzustehen, Cody sieht es rechtzeitig, mit einem Running Big Boot wird David niedergemäht. Jetzt nimmt Cody die Abdeckung vom Kommentatorenpult, räumt ihn ab, packt sich Hennig und legt ihn auf das Pult, wendet sich wieder David Finlay zu, wuchtet ihn auf die Schulter, Finlay wird mit dem Razor's Edge auf Curtis Hennig geworfen, unter den beiden kollabiert das Kommentatorenpult in dessen Trümmern Finlay und Hennig nun liegen.
Hall besorgt sich ein Mic mit dem er sich vor seine am Boden liegenden ehemaligen Stable Kollegen stellt, seine Ansage ist kurz aber deutlich, er mag in dieser Geschichte kein Held sein, aber er wird derjenige sein der aus der Asche Bloodlines aufsteigt. Cody pfeffert das Mic weg und verschwindet wie er gekommen ist, durch die Crowd die erneut nicht so richtig weiß wie sie reagieren soll, nach seinem Auftauchen und auch jetzt erhält Cody vereinzelt Pops und Unterstützung doch zu behaupten er hätte ganz Washington hinter sich wäre eine glatte Lüge. Keine Lüge sondern ein Fakt ist das nun durchgesagt Ergebnis, das Match wird als No Contest gewertet, kein befriedigendes Ende aber eines darf als gesichert gelten, es war nur der erste Akt dem noch viele weitere Folgen werden.(4)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Der nächste Akt für Jimmy Rave heißt Krankenhaus, es wird gezeigt wie Rave während dem letzten Match in einen Krankenwagen verladen und abtransportiert wird. Im Ring gibt es als nächstes mindestens zwei oder gar drei Akte, am Ende aber auf jeden Fall den letzten Akt zwischen den Corino Brüdern und Samoan Assault.


2 out of 3 FallsTag Team Match
The New Heavenly Bodies (Desirable Dustin&Gigolo Justin) vs Samoan Assault (Lance Anoai&Manu)

Dieses Match als 2 out of 3 Falls auszutragen geht auf Samoan Assault zurück die diesem Aufeinandertreffen nur unter dieser Bedingung zustimmen wollten um The New Heavenly Bodies gleich zwei Mal an einem Abend zu besiegen um die Rekord Champions damit ultimativ zu demütigen. Lance Anoai und Manu platzen derzeit nur so vor Selbstvertrauen und das nicht zu unrecht, sie haben in den letzten Monaten Sieg an Sieg gereiht auch wenn sie dabei mitunter von ihrem opportunistischen Vorgehen profitieren konnten, so auch bei ihrem Sieg über die Corino Brüder im Sommer buchstäblich Minuten nach dem deren Freundschaft mit Tyler Breeze und somit Beauty in HD ihr Ende fand, bei 14th Strike staubten sie in einem Four Corners Match den Sieg ab nach dem War Machine alle anderen Teams ausgeschaltet hatten, es waren erneut die Corinos die gepinnt wurden womit Samoan Assault auf der immer länger werdenden Liste ihrer Erfolge gleich zwei Pinfall Siege über The New Heavenly Bodies stehen haben. Hinter Desirable Dustin und Gigolo Justin liegen schwierige Monate, durchgehend waren sie mit mehreren Problemen gleichzeitig beschäftigt, darunter ihre noch immer nicht endgültig geklärte Rivalität mit der Hart Dynasty, der Versuch Widerstand gegen die Zerstörungswut War Machines zu leisten, die erst langsam und schließlich schnell zerbrechende Freundschaft mit Tyler Breeze und natürlich ihre Probleme mit Samoan Assault. Trotz allen Schwierigkeiten waren die Corino Brüder im Ring häufig erfolgreich doch die absolute Souveränität und der Killerinstinkt einer perfekt aufeinander abgestimmten Tag Team Maschinerie konnten nicht konstant Match für Match abgerufen werden.

Nach dem beide Teams ihren Weg in den Ring gefunden haben, braucht es nicht lange bis das Geschehen im Ring auf Betriebstemperatur kommt, Gigolo Justin und Manu beginnen, der Heel kann den Gegner mit Punches in die Ecke treiben, dort windet sich der Gigolo heraus und wechselt das erste Mal. Desirable Dustin kann mit einem Snapmare den Gegner zu Boden bringen, aus dem Versuch einen Side Headlock anzusetzen kann sich Manu herauswinden der Lance Anoai das erste Mal in den Ring schickt der mit schnellen Kick Kombination die Oberhand gewinnt bis Dustin sich unter einem Jumping Back Kick hinwegduckt, der Versuch eines Roll Ups bringt einen schnellen Kick Out, der Corino holt in den Seilen Schwung und landet eine Clothesline, schickt Lance in die Seile der seinen Schwung nutzt um sich direkt aus dem Ring zu rollen. Dustin will hinterher, allerdings ist es Nahe der Samoan Assault Ecke, Manu versperrt ihm den Weg, Anoai greift in den Ring und zieht den Gegner heraus, Ringside muss der Kopf des Desirable One gleich zwei Mal Bekanntschaft mit dem Apron, Lance schiebt ihn zurück in den Ring und steigt hinterher, Tag mit Manu, Lance stößt den Gegner in dessen Richtung direkt in einen Big Boot. Ein erster Versuch den ersten Fall zu erzielen seitens Samoan Assault schlägt deutlich fehl, mit Shoulder Blocks in der Ringecke setzt Manu in der Folge dem Gegner weiter zu, mit einem Belly to Back wird Dustin aus der Ecke befördert, vom zweiten Seil folgt der Manusault, direkt auf die angewinkelten Knie.

Dustin nutzt die Gelegenheit seinen Bruder einzutaggen der einen Legsweep zeigt, es folgt ein Snap DDT gegen den knienden Gegner, Cover doch ein Kick Out von Manu. Tag bei den New Heavenly Bodies, Justin setzt einen Inverted Facelock an, Backbreaker aufs Knie, mit einem Knee Lift stürmt Dustin heran, Manu ist am Boden, Cover 1...............2....der erste Fall rückt näher. Die Frage ist jedoch für wen, als Dustin nachsetzen will kann sich Manu mit einem Eye Poke Zeit für den Tag verschaffen, Tiger Suplex durch Anoai, ein Elbow Drop hinterher, er zieht Dustin in seine Ecke, Tag mit Manu, der whipped seinen Partner auf den Gegner in der Ecke, Lance landet eine Leg Lariat, rollt sich schnell zur Seite da Manu zu einer Corner Clothesline anstürmt, die sitzt, Manu geht aus dem Ring, hängt vorher jedoch den Gegner aufs Turnbuckle, kopfüber hängt Dustin da, Basement Dropkick von Anoai, nein, Dustin zieht den Oberkörper hoch, Manu will ihn von hinten packen, ein Back Elbow verhindert das, Anoai kommt nach seinem Dropkick gegen den Ringpfosten wieder nach oben, Dustin zeigt einen Diving Neckbreaker vom dritten Seil. Tag des Desirable One der Gigolo Justin in den Ring schickt, auf der anderen Seite auch ein Tag, Manu stürmt los, direkt in einen krachenden Spinebuster, 1...............2........Kick Out, Justin will sofort nachsetzen, zieht Manu nach oben, Vertical Suplex Ansatz, geblockt, stattdessen heißt es Lights Out, Manu kann seine Belly to Back Suplex-Elevated Neckbreaker Kombination durchbringen, Cover 1...............2..........jetzt kann Justin gerade noch auskicken bevor es zu spät ist.

Samoan Assault sind wieder am Drücker, Tag zu Anoai, der fliegt mit einem Slingshot Crossbody in den Ring, rollt durch, hat somit den Gegner auf der Schulter, Spin Out Firemans Carry Facebuster, nicht ganz Beastlike aber dennoch effektiv, wieder ein Tag, Anoai visiert den Gegner an, Savate Kick, Justin taumelt direkt in Manus Samoan Drop, nein, Sunset Flip Powerbomb Konter, 1...............2...............3, Gigolo Justin holt den ersten Fall. Manu weiß gar nicht wie ihm geschehen ist, Lance Anoai realisiert die Gefahr einen Moment zu spät um einzugreifen, dafür macht er sich jetzt bemerkbar, ein weiterer Savate Kick gegen Justin, der zweite Fall ist noch gar nicht freigegeben, nun fügt sich Anoai und verlässt den Ring, die New Heavenly Bodies führen mit 1:0 doch jetzt da der zweite Fall freigegeben wird ist Gigolo Justin direkt unter Druck. Tags sind zwischen den Falls in der AWF nicht möglich, sie können nur während das Match offiziell läuft durchgeführt werden, zwar hatte Justin genug Zeit sich aufzurappeln aber er gerät sofort wieder unter Druck, Manu whipped ihn in die Seile, landet eine Clothesline, ein Headbutt soll folgen, Justin landet einen perfekten Uppercut unter das Kinn des hervorschnellenden Kopfes, er will in seine Ecke, Manu bekommt die Beine zu fassen und für den Gigolo geht es mit einem Catapult in die falsche Ecke. Dort gibt es einen Tag, Manu zeigt einen Gutbuster auf das Knie, Anoai landet vom zweiten Seil mit dem Knie direkt in dessen Nacken, Cover, 1...............2........Kick Out, gleich wieder ein Wechsel bei den Heels, Snake Eyes von Lance, Justin taumelt direkt in einen Spear des heranrauschenden Manu. Sofort ein weiterer Tag, Justin hat Mühe überhaupt wieder auf die Beine zu kommen, vielleicht wäre es besser es nicht zu schaffen, kaum ist er oben kassiert er bereits seinen dritten Savate Kick, jetzt kann Manu den Samoan Drop durchziehen, Lance erklimmt so schnell wie möglich das Turnbuckle, springt ab, Samoan Splash, 1...............2...............3.

Lange hat es nicht gedauert bis Samoan Assault den Ausgleich schaffen können, es steht Unentschieden nach Falls und die Heels sind vor dem entscheidenden dritten Fall in einer guten Ausgangsposition, die ultimative Demütigung können sie den Bodies nicht mehr zufügen doch die Vorzeichen stehen gut für einen 2:1 Sieg, Gigolo Justin kann während der kurzen Pause nicht wechseln, mit Mühe zieht er sich in einer Ringecke mit Hilfe der Seile nach oben. Der Referee gibt den dritten Fall frei, sofort will Anoai nachsetzen, Savate Kick Nummer 4, Justin duckt sich, kontert in einen Fisherman Suplex, beide Männer liegen am Boden, es dauert bis der Gigolo versucht in seine Ecke zu kriechen, zu lange, Anoai ist zur Stelle, zieht ihn in die Ringmitte, landet einen Tiger Feint Kick, jetzt kann er wechseln. Manu setzt mit dem Storminator Side Slam nach, der nächste Brachialmove soll folgen, Samoan Thunder Spin Out Powerbomb, Justin kontert in einen Tornado DDT, wieder liegen Justin und sein Gegner am Boden, wieder dauert es bis der Corino den Weg in die eigene Ecke suchen kann, wieder dauert es zu lange, Manu kann ihn packen, dieses Mal tritt Justin aus, kommt so frei, mit letzter Kraft ein Hechtsprung in die Ecke, der erlösende Tag gelingt. Desirable Dustin stürmt in den Ring, so sieht ein Hot Tag aus, er räumt Manu mit einer Lariat aus dem Weg, stürmt direkt weiter in die gegnerische Ecke und befödert Anoai vom Apron, mit einem Irish Whip geht Manu in eine Ringecke, Stinger Splash von Manu, Cover 1...............2............Kick Out. Wechseln ist für den Desirable One keine Option, sein Partner ist völlig ausgepumpt, auch auf sich gestellt hat Dustin das Geschehen weiter unter Kontrolle, ein Neckbreaker Slam setzt Manu weiter zu, dieser hat keine Möglichkeit den Impact zu verdauen schon setzt es einen Small Package Driver, 1...............2............Kick Out. Nur der Bruchteil einer Sekunde hat zum entscheidenden Three Count gefehlt, nun setzt Dustin einen Wrist Lock an, in kurzer Folge zeigt er Knee Lifts gegen den Oberkörper, nun ein Whip In, Reversal von Manu, Dustin muss in die Seile, Manu empfängt ihn mit Samoan Thunder, dieses Mal gelingt die Spin Out Powerbomb, Cover 1...............2...........die Schulter geht hoch.

Manu wechselt mit Lance Anoai, die beiden zeigen einen Double DDT, Lance geht aufs Apron, Slingshot Senton, auf den Boden, Dustin hat sich zur Seite rollen können, zieht Anoai zu einem Side Suplex hoch, der landet auf den Beinen, Dustin wirbelt herum und kassiert den Samoan Spike, die Homage an Cousin Umaga lässt Dustin für einen Moment nach Luft ringen, ein Tritt gegen das Knie bringt ihn auf dieselbigen, Lance holt in den Seilen Schwung, Dustin reagiert gedankenschnell, kann ihn abfangen, verliert dabei aber etwas das Gleichgewicht, dadurch hat sein Exploder einen seitlichen Release, direkt auf den Referee der zu Boden geht. Unbeabsichtigt hat Desirable Dustin seinen Gegner genutzt um den Referee auszuschalten, er schaut nach dem Offiziellen, dadurch hat Anoai Zeit sich aufzurappeln, das bemerkt Dustin gerade noch, wirft sich Lance entgegen der mit einem Crossbosdy ankommt, die Körper kollidieren, alle sind am Boden, der Referee, Lance Anoai, Desirable Dustin und auch Gigolo Justin scheint noch nicht wieder einsatzfähig. Nur einer ist auf den Beinen, es ist Manu der von seinem Platz auf dem Apron die Situation überblickt ehe er vom Apron springt, ein prüfender Blick zurück zum Squared Circle, noch immer sind alle down, so kann sich Manu in aller Seelenruhe einen Steel Chair besorgen, mit diesem entert er den Ring, da slidet jemand in den Ring, es ist Player Uno der sich vor Manu aufstellt, auf den Steel Chair deutet und den Kopf schüttelt, nach einem kurzen Moment der Überraschung schreit Manu seinen Gegenüber an dieser sollte besser verschwinden bevor er den Chair abbekommt, Uno schüttelt noch einmal den Kopf, deutet hinter Manu, der dreht sich um, natürlich steht dort Player Dos der Manu den Steel Chair entreißt. Mit der Trophäe verlassen die Super Smash Bros. den Ring während auf Manu weiteres Unheil wartet, fluchend dreht er sich um und steht Gigolo Justin gegenüber, einen Moment später kracht Manu mit einem Spinebuster auf die Matte und wird mit einem Baseball Slide endgültig aus dem Ring entsorgt. Derweil kommen sowohl Lance Anoai als auch Desirable Dustin wieder auf die Beine, der Referee schafft es zumindest auf die Knie, Gigolo Justin ist auf dem Apron, Dustin mit dem schnellen Tag, der Ref hat ihn registriert doch da kommt Lance Anoai angestürmt, Dustin duckt sich, Justin mit einem Forearm, Dustin whipped Lance in die Seile, Flapjack direkt in Justins Double Knee Facebreaker, das Heavenly Ending sitzt, der Gigolo mit dem Cover, 1...............2...............3. Manu kann nicht eingreifen, ein Kick Out ist undenkbar, The New Heavenly Bodies entscheiden den dritten Fall und somit das Match für sich, zum alten Eisen gehören sie wie es scheint noch lange nicht. Samoan Assault haben unter Beweis gestellt warum sie eine Kraft in der Tag Team Division sind mit der gerechnet werden muss doch nach diesem Ende müssen sie sich der was wäre wenn Frage stellen, ohne Steel Chair keine Super Smash Bros., ohne Super Smash Bros. keine Möglichkeit für Gigolo Justin mit dem Spinebuster Manu auszuschalten und damit das Ende einzuleiten.(5)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Noch lange nicht am Ende ist die AWF, damit sie finanziell weiterhin auf soliden Beinen steht braucht es Einnahmen zum Beispiel durch den Verkauf von AWF Merchandise, wie einfach es ist eines von gefühlt hunderten Espen Olsen T-Shirts zu erweben zeigt ein Einspieler. Wer ein "The Perfect Ten reasons why Espen Olsen kicked my Ass" T-Shirt erweben will muss nur die Kreditkarte zocken, wer diese Schmach vergessen machen will muss nur Peter Avalon besiegen, heute scheint der Tag der eleganten Überleitungen zu sein.


Singles Match
Peter Avalon vs Tye Dillinger

Ten tönt es durch die Halle womit The Perfect Ten Tye Dillinger angekündigt wird der nach seiner Niederlage gegen Espen Olsen bei 14th Strike heute Abend auf Wiedergutmachung aus ist. Perception is reality heißt derzeit Dillingers größtes Problem, obwohl er 2019 eine deutlich positive Matchstatistik hat ist es seine Bilanz in PPV Matches die den Eindruck erweckt Tye gewinnt selten. Im New Year's Scramble blieb ihm der Sieg verwehrt, bei Wrestle Empire II war er in einem Fatal 4 Way Match nicht ins Finish involviert, seine Bilanz in Singles Matches enthält einen Sieg über Egotistico Fantastico bei 12th Strike: (No) Salvation sowie Niederlagen gegen Kenneth Johnson bei 13th Strike: Bloodline in the Sand und Espen Olsen bei 14th Strike: My Heaven is Your Hell. Diese Bilanz soll heute aufpoliert werden, auf den Schultern seines Gegners liegt die Last den Abend für Young Hollywood zu einem positiven Ende zu bringen, Peter Avalon rückte in den letzten Monaten durch seine Rivalität mit Goldust mehr und mehr in den Vordergrund, es scheint als könnte er am Beginn einer erfolgreichen Karriere in der Singles Division stehen, ein Sieg über einen weiteren etablierten Namen wäre ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Sobald beide im Ring sind und das Match freigegeben ist, gerät alles was zuletzt war in den Hintergrund, ab diesem Moment zählt nur eines, das hier und jetzt. Dieses gestaltet Tye Dillinger mit einigen Chops ehe er den Gegner in die Seile schickt, den Versuch eines Hip Toss kann Avalon abblocken, statt dessen gelingt es ihm einen Side Russian Legsweep anzusetzen und durch zu bringen, dem folgenden Elbow Drop weicht Dillinger aus in dem er sich seitlich wegrollt, Avalon kommt schnell wieder hoch doch eine Lariat schickt ihn direkt wieder zu Boden. Tye will einen Belly to Belly Suplex ansetzen, Avalon windet sich frei, kann seinerseits einen Saito Suplex in die Bridge zeigen, mühelos kann Dillinger auskicken und kurz darauf mit einigen Forearms Wirkung erzielen was er für einen Snapmare Takover nutzt der Avalon in eine Ringecke befördert, Peter rappelt sich auf doch Tye ist zur Stelle, es gibt die Corner Punches inklusive Ten Geste, Avalon sackt zusammen, es folgen die Corner Stomps mit Ten Geste nur dieses Mal findet Peter eine Antwort, er schafft es das Bein abzufangen, mit einem Legsweep zieht er Tye das Standbein weg, Avalon wuchtet sich nach hinten auf das zweite Seil und landet mit einem Double Foot Stomp auf Dillingers Brust. Peter zieht ihn von den Seilen weg, setzt ein Cover an, erneut ist es kein Problem für Tye den Kick Out zu schaffen woraufhin Avalon versucht einen Boston Crab anzusetzen, Dillinger tritt aus, er trifft den Gegner der einige Schritte wegstolpert, wieder Kontrolle über den eigenen Körper gewinnt, aus der Drehung auf Dillinger los geht allerdings mit einem Floatover DDT ausgekontert wird, nun versucht sich The Perfect Ten an einem Cover doch auch Avalon bekommt die Schulter mehr als rechtzeitig nach oben.

Der Heel behält die Kontrolle in dem er Avalon zu den Seilen zieht, ihn mit der Kehle auf das unterste Seil legt und seinen Stiefel in den Nacken drückt, natürlich wird er dafür vom Referee angezählt, Tye lässt erst im letzten Moment vom Gegner ab um so viel Schaden wie möglich zu verursachen ohne disqualifiziert zu werden, eine erfolgreiche Taktik, Avalon ringt nach Luft, Dillinger wuchtet ihn in die Höhe und lässt ihn mit der Kehle auf das oberste Seil fallen, ein Kick gegen den Kehlkopf gibt Peter den Rest, er kippt zwischen zweiten und dritten Seil aufs Apron und kulllert aus dem Ring. Tye Dillinger will hinterhergehen, stoppt allerdings vor den Seilen ab als er den Beginn des Counts durch den Referee realisiert, Sieg ist Sieg scheint das Motto für ihn, gemeinsam mit dem Referee zählt er den Ten Count gegen Avalon, wenig überraschend geht es bei Tye mit Ten los. Auch der Referee könnte die für Tye in diesem Fall in doppelten Sinne magische Zahl erreichen, Avalon hat sich noch nicht gerührt als der Ref bei 6 angekommen ist, 7 und Peter versucht sich aufzurichten, er ringt nach Atem, 8, er sinkt wieder auf die Knie, 9, Avalon wuchtet sich hoch, hechtet aufs Apron, 10, er hat es gerade noch unter dem ersten Seil in den Ring geschafft bevor alle Finger des Referees in der Luft sind was diesem einen wütenden Blick Dillinger einbringt. Nichts ist es mit dem Sieg, zumindest in diesem Moment, Avalon liegt am Boden, Tye hat weiter das Heft des Handelns in der Hand, er macht da weiter wo er aufgehört hat, Leg Drop auf die Kehle, zumindest in der Theorie, in der Praxis kann sich Avalon zur Seite wegrollen, Tye landet auf der Matte, richtet sich recht schnell wieder auf, schneller als Avalon auf die Beine kommt, er packt sich Peter, der mit einem Kick gegen Dillingers Hüfte, ein Forearm hinterher, Avalon ist frei, dreht sich hinter den Gegner, Dragon Suplex gegen Dillinger, gleich ein zweiter hinterher, Tye taumelt nach oben, Hollywood Knees, nein, Dillinger mit dem Side Step, Avalon kann die Kollision mit dem Ringpfosten gerade noch abwenden, da kommt Tye angerauscht, wird mit einem Reverse STO aufs oberste Turnbuckle befördert, Tye geht zu Boden, Avalon wuchtet sich aufs Turnbuckle, stemmt sich auf die Beine, Flying Elbow, trifft, Cover 1...............2......deutlich knapper als jemals zuvor doch noch ist es nicht genug für einen Three Count.

Peter setzt einen Wastelock gegen den am Boden liegenden Gegner an, zeigt aus der Position einen Suplex, Tye schafft es irgendwie auf den Beinen zu laden, Avalon wirbelt herum, Karate Kid mäßig trifft ihn ein Schlag mit der Handkante an der Kehle, Dillinger weiß wo die Schwäche seines Gegners liegt, whipped ihn nun in die Seile, Spinning Backbreaker, wieder ein Leg Drop, dieses Mal sitzt er, Cover 1...............2..........Kick Out Avalon der allerdings nach Luft japsend auf der Matte liegt. Nun zeigt sich The Perfect Ten kreativ, er versucht einen Gogoplata anzusetzen, Avalon schlägt wild aus und kann sich so befreien, beide kommen nach oben, ein Uppercut erwischt Tye unter dem Kinn, Avalon mit einem Forearm hinterher, Tye duckt sich darunter weg, wuchtet Peter hoch, Running Death Valley Driver, Avalon ist platt, Tye verzichtet auf ein Cover, wartet mit voller Körperspannung bis sein Gegner nach oben kommt, Running Inverted Overdrive, The Perfect Ten kann The Perfect Ten durchziehen, Cover 1...............2.............gerade noch der Kick Out. Dillinger ärgert sich kurz, beugt sich dann zu Avalon, legt ein Knie auf dessen Kehle und drückt es auf den Kehlkopf, seine freien Arme nutzt er für die Ten Geste bis er vom Gegner ablässt, keuchend kommt Avalon auf die Knie, Dillinger packt ihn, Tye Breaker, nein, Peter rutscht von der Schulter, rollt Tye ein, 1...............2...........Kick Out. Dillinger kommt zuerst hoch, setzt zum Belly to Belly Suplex an, der gelingt, Avalon landet vor der Ringecke, Tye stürmt auf ihn zu, Drop Toe Hold Konter von Peter, Dillinger kann die Arme nach vorne reißen, fängt sich so ab bevor er zum zweiten Mal unangenehmen Kontakt mit dem obersten Turnbuckle hat, dreht sich um, da rauscht Avalon heran, Hollywood Knees, Cover 1...............2...............3. Noch immer schwer atmend kniet Peter Avalon einen Moment über dem Gegner, es war ein hartes Stück Arbeit doch seine Erfolgsgeschichte geht weiter, während sich Avalon nun aufrappelt und vom Referee als Gewinner präsentiert wird sucht Tye Dillinger so schnell wie möglich das Weite, er hat taktisch ein hervorragendes Match gewrestlet bei dem er zunächst eine Schwäche beim Gegner kreiert und diese anschließend ausgenutzt hat, doch ein Moment kann alles verändern, die Hollywood Knees erwischen Dillinger fast schon aus dem Nichts und so bleibt seine PPV Bilanz ausbaufähig während Peter Avalon seine weiße Weste behält, zwei PPV Singles Matches, zwei Siege, der Abend findet für Young Hollywood ein gutes Ende.(6)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Weiter geht es mit einer Vignette zur neuen Abraham Washington Sports Agency die in wenigen Wochen bereits für eine Menge Wirbel gesorgt hat. Mit Siegen und Beatdowns haben The Authors of Pain und Sawyer Fulton unter Abraham Washingtons Anleitung Attitude TV Woche für Woche aufgemischt wobei insbesondere Mark Henry erfahren musste, dass es gegen eine solche Macht nicht reicht der World's Strongest Man zu sein. In der Tag Team Division könnte die AoP zukünftig eine gewaltige Rolle spielen, zwei Teams die das bereits seit langem machen treffen in Form von mOBSCENE und der Hart Dynasty jetzt aufeinander.


Tag Team Match
mOBSCENE (Basham&The Damaja w/Aksana) vs The Hart Dynasty (Harry Smith&Tyson Kidd w/Jim Cornette)

Natürlich in Begleitung des umtriebigen Jim Cornette inklusive seines Trademark Tennis Racket macht sich die Hart Dynasty auf den Weg in den Ring die in ihrem Streben den moralischen Sumpf trockenzulegen mOBSCENE als Ziel auserkoren haben. Für Basham, Damaja und Aksana hat alles was sich in den letzter Zeit zugetragen hat immerhin einen Vorteil, sie hatten nach dem verpassten Gewinn der Tag Team Titel bei 14th Strike keine Zeit in ein Loch zu fallen, sondern eine neue Aufgabe der sie sich widmen konnten und die heute zu Ende gebracht werden soll, der Hart Dynasty und Jim Cornette den Mund stopfen. In schwarzer Strapse, dunkelrotem Lederminirock und rotem Korsett inklusive Mini Zylinder auf dem Kopf führt Aksana in bekannt aufreizender Art Basham und Damaja zum Ring, Moral, Ethik und Weltanschauungen geraten in den Hintergrund, ab diesem Moment gibt es nur noch ein Ziel, den Gegner im Ring bezwingen. Tyson Kidd versucht das zu Beginn in dem er Basham in einen Mat Wrestling Contest zwingen will, diese Versuche sind nicht sehr erfolgreich, Basham nutzt seine Kraft um sich immer wieder schnell zu befreien und selbst die ein oder andere Aktion durchzubringen.

Bei den Harts führt das zu einem Strategiewechsel mittels Tag, Harry Smith wird in den Ring geschickt der zwar technisch sehr versiert ist, aber auch die Eigenschaften eines Powerhouse mitbringt die er unter Beweis stellt in dem er einen Lock Up für sich entscheidet, Basham zu Boden stößt und mit einem Side Suplex nachsetzt. Dabei kommt dieser dicht an seine Ecke, er nutzt es zum Tag, The Damaja ist erstmals aktiv im Match, er landet einige Punches ehe Smith unter einem der Schläge hinwegtauchen kann, blitzschnell umfasst er Damajas Oberkörper und kann einen Abdominal Stretch ansetzen. Mit Backelbows kann sich Damaja befreien, ein Arm Drag sendet ihn jedoch schnell wieder zu Boden, Smith umfasst ihn für einen German, bevor er die Arme schließen kann gelingt es dem Face sich herauszuwinden, er wuchtet Harry auf die Schulter, es gibt das Shock Treatment und ein erstes Cover welches nichts einbringt. Tag bei mOBSCENE, Basham hebt Smith seinerseits wie für einen German, Damaja kommt angerauscht, Running Big Boot direkt in einen Bridging German 1.............noch nicht genug um einen Harry Smith auf der Matte zu halten.

Genau das will Basham nun ändern, ein Headlock Driver bringt Harry erneut auf die Matte, Smith kommt etwas wackelig nach oben, Basham kommt für die nächste Attacke, wird jedoch mit einem Scoop Powerslam ausgekontert, die Gelegenheit nutzt Smith zum Tag mit Tyson Kidd woraufhin auch die Hart Dynasty ihre Double Team Qualitäten unter Beweis stellen, erneut setzt Smith einen Abdominal Stretch an, Tyson Kidd malträtiert den Oberkörper des Gegnersm mit Tritten bis Smith ihn losläst und Tyson mit einem Spinning Heel Kick Basham zu Boden sendet, Smith geht aus dem Ring damit der Ref das Cover zählen kann, 1...............2.noch ein recht deutlich Kick Out. Was direkt zu Matchbeginn gegen einen frischen Basham nicht gelingen wollte, kann Tyson Kidd jetzt umsetzen, mit einem Reverse Chinlock kontrolliert er seinen Gegner bis Tyson versucht in den Sharpshooter überzuleiten, das funktioniert nicht, Basham kann sich befreien, ein Back Kick schickt ihn jedoch wieder zu Boden, nun zieht Tyson den Gegner zu einem Ringpfosten und bindet diesen in einen Figure Four Leglock ein. Basham muss leiden bis es wieder zu einem Tag der Heels kommt, das macht die Sache für ihn nicht umbedingt besser, Rolling Stampede durch Tyson Kidd, einen Moment später springt Smith mit einem Stomp auf dessen Oberkörper, Basham ist auf der Matte und findet sich gleich darauf im Bulldog Bite Dragon Sleeper wieder. Irgendwie versucht sich Basham freizuwinden, er schafft es den Oberkörper zu drehen, bevor seine Schultern sich auf der Matte befinden erkennt Smith die Gefahr, lässt Basham frei, zeigt einen Belly to Belly und wechselt mit Tyson Kidd. Damit heißt es wieder Double Team Time, Smith stemmt Basham zum Vertical Suplex in die Höhe, der Drop wird von Tyson Kidd mit einem Basement Dropkick veredelt, Cover 1...............2.......es wird schon knapper. Nach einem überprüfenden Blick zum Referee macht Tyson mit einem Snapmare Neckbreaker weiter, ein Roundhouse folgt, Basham kann sich ducken, geht in die Seile, Tyson Kidd wirft sich auf den Boden, Basham federt auf der anderen Seite zurück, Swinging Neckbreaker von Tyson doch gekontert in dem Basham ihn zu packen bekommt und mit einem Side Slam auf die Matte befördert.

Angefeuert von Aksana schleppt sich Basham in sein Ecke, er schafft den Tag mit Damaja, auch Kidd will wechseln doch gerade noch wird es mit einem Double Axe Handle in den Rücken verhindert, ein Irish Whip sendet Tyson in eine Ringecke, dort kassiert er eine Corner Clothesline, er taumelt aus der Ecke direkt in Damajas wartende Arme und einen Body Slam. Damaja zieht den Gegner in die mOBSCENE Ecke, Tag mit Basham, der steigt aufs dritte Seil, Damaja stemmt Kidd in die Höhe, ein Diving Knee Bashams erwischt ihn, sofort geht Damaja aufs Apron und es gibt einen weiteren Tag, gemeinsam wuchten sie Tyson auf das Apron, beide steigen hinterher und zeigen einen Double Belly to Back Superplex, Basham rollt aus dem Ring, Damaja kriecht zu Tyson, Cover 1...............2...........die Schulter geht hoch. Viel hat da nicht gefehlt, ein Pumphandle Slam soll Tyson weiter zusetzen, der explodiert beinahe aus dem Nichts in einen Enzuigiri, Damaja versucht sich so schnell wie möglich aufzurappeln, auch Tyson hat Probleme auf die Beine zu kommen, er hat ordentlich einstecken müssen, ein Headbutt macht die Sache nicht besser, Damaja schickt ihn in die Seile, jemand greift in den Ring, es ist Jim Cornette der Tysons Beine umklammert, beinahe verliert Kidd das Gleichgewicht, das rauscht schon Damaja heran, Tyson dreht sich weg, ein Jumping Back Kick trifft Damaja, Kidd schafft den überfälligen Tag. Cornette steigt aufs Apron, nun ist Aksana zur Stelle, zieht Jim vom Apron, Ringside giften sie sich an, im Ring dreht sich Damaja um, Harry Smith erwartet ihn schon, Bulldog Bomb, der Referee hat keine Zeit sich weiter mit Cornette und Aksana zu beschäftigen, er muss ein Cover zählen, 1...............2.............das war richtig eng doch Damaja kann auskicken, allerdings droht weiteres Ungemach, Harry Smith lädt ihn auf die Schulter, Running Powerslam, nein, Konter in einen DDT von Damaja der Harry Smith auf die Matte bringt doch auch Basham bleibt mitgenommen liegen.

Beide Männer haben dasselbe Ziel auf gegenüberliegenden Seiten des Ringes, sie wollen wechseln, schleppen sich in ihre Ecken, beinahe gleichzeitig der Tag, Kidd und Basham die in ihrem Teams jeweils am meisten haben einstecken müssen, treffen in der Mitte des Ringes aufeinander, Kidd versucht sich an einem Dropkick, Basham kann seine Beine abfangen, derweil geht Damaja aufs Turnbuckle, mOBSCENE bringen die Catapult-Diving Bulldog Kombination durch, da stürmt schon Harry Smith in den Ring, er rennt Basham einfach über den Haufen, Damaja stürmt auf ihn zu, zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit muss er die Bulldog Bomb einstecken, Damaja rollt aus dem Ring, Harry Smith dreht sich um und findet sich gleich darauf ebenfalls Ringside wieder, Basham ist mit einer Clothesline zur Stelle die Smith rücklings über das dritte Seil schickt da wird er schon von Tyson Kidd gepackt, Russian Legsweep und jetzt gelingt es, Kidd kann den Sharpshooter ansetzen. Alle Versuche sich zu befreien schlagen fehl, Basham ist gefangen, ihm bleibt nur ein Ausweg, irgendwie muss er es in die Seile schaffen, Zentimeterweise robbt er sich in Richtung Rettung, Tyson versucht alles um es zu verhindern, ein Ruck um den Gegner wieder Richtung Mitte zu ziehen, im selben Moment hechtet sich Basham nach vorne und erreicht die Seile. Kidd muss den Hold lösen, Basham zieht sich mit Hilfe der Seile wieder nach oben, Tyson packt ihn erneut, dieses Mal rettet ein Uppercut Basham vor dem Sharpshooter doch Kidd landet gleich darauf mehrere klatschende Chops gegen die Brust, setzt zum Fisherman Neckbreaker an, Basham befreit sich, bekommt Tyson gepackt und kann einen Chokeslam Backbreaker durchziehen. Ein Blick in die Ringecke offenbart erfreuliches, Damaja ist wieder zur Stelle, Basham mit dem Tag, Tyson Kidd muss die Inverted Atomic Drop-Last Impression Kombination einstecken, Harry Smith stürmt in den Ring, mOBSCENE fangen ihn ab, Double Flapjack gegen Smith. Basham geht aufs Apron nur um sich sofort wieder eintaggen zu lassen, Harry Smith ist ausgeschaltet, dem legale Tyson Kidd ergeht es nicht besser, mOBSCENE machen sich zum Vodevil bereit, Basham setzt den Russian Legsweep an, Damaja will zur Lariat Schwung in den Seilen holen da springt Jim Cornette aufs Apron. Damaja scheint genug von Jim zu haben, bevor Cornette es sich versieht wird er von diesem in den Ring befördert, sein Tennis Racket fällt ihm aus den Händen, Basham stößt Tyson zu Boden, packt Cornette zum Russian Legsweep, Damaja mit der Lariat, Jim Cornette wird mit dem Vodevil abgefertigt. Cornette klatscht auf die Matte, einen regeltechnischen Grund zur DQ gibt es nicht, so bleibt dem Referee nichts übrig als sich zu Cornette zu beugen und nachzuschauen wie kaputt er ist, Aksana hat daran kein Interesse, sie greift in den Ring und zieht Jim an den Beinen aus dem Squared Circle. Im Rücken des Referees allerdings ist Harry Smith im Ring, er hat das Tennis Racket, zieht es Basham über den Rücken, Damaja will sich sofort auf Smith stürzen, Chop Block von Tyson Kidd, Damaja stolpert direkt in einen Running Powerslam, ein Baseball Slide von Tyson entsorgt Damaja aus dem Ring, während Harry Smith sich mit einem Belly to Belly um Basham kümmert, Harry zieht diesen sofort wieder nach oben, er hat keine Möglichkeit das kommende abzuwenden, Hart Attack, Tyson Kidd mit dem Cover 1...............2...............3. Basham hat keine Chance auszukicken, Damaja liegt Ringside, Aksana kümmert sich um ihn, auch Jim Cornette liegt auf dem Hallenboden, so entgeht ihm wie die Hart Dynasty im Ring den Sieg einfährt, auch wenn Cornette bitter dafür bezahlen musste, ihm kann durchaus ein Assist zugestanden werden. Harry Smith und Tyson Kidd sind die Sieger, dennoch ist es nicht umbedingt ein Triumphmarsch als sie Jim Cornette in ihre Mitte nehmen und diesen die Rampe herauftragen doch eines bleibt, weiterhin ist es niemanden gelungen einen Pinfall oder eine Submission gegen die Hart Dynasty zu erzielen.(7)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Noch wissen wir nicht wer am 16.November die AWF Tag Team und den AWF Titel halten wird, eines wissen wir dank eines nun folgenden Einspielers jedoch, an diesen Abend werden im Barclays Center in New York City beide Titel auf dem Spiel stehen wenn es zur dritten Auflage des Attitude TV Championship Saturday Specials kommt. Bis dahin vergeht noch einige Zeit, so kann sich nun dem nächsten Match zugewandt werden.


Singles Match
Brian Pillman Jr. vs Tyler Breeze

Vom ehemaligen perfekt gestylten, farbenfrohen King of Cuteville ist wahrlich nichts mehr übrig, unter den Klängen von Anti-You kommt Tyler Breeze in grauer Ring Gear und mit offenen Haaren heraus, möglicherweise zum letzten Mal in der AWF? Zumindest wenn Tyler Breeze sich zu Dingen hinreißen lässt wie in den letzten Wochen als er zu allem Überfluß auch noch einen Referee attackierte doch entscheidend war sein Beatdown gegen Brian Pillman Jr. als sie sich bei Attitude TV im Ring messen sollten, wird Tyler Breeze heute Abend disqualifiziert wird er auf der Stelle gefeuert. Brian Pillman Jr. ist bei seinem Entrance das genaue Gegenteil von Broken Beauty Breeze, neben Sonnenbrille und Gehstock trägt er eine farbenfrohe Jacke und zu allem Überfluß einen roten Hut inklusive Feder, der Bezeichnung Mister Flamboyant wird er so zumindest gerecht. Statt in den Ring geht Brian zum Time Keeper Bereich und besorgt sich ein Mic, er wendet sich an Tyler Breeze mit der Erklärung er sei nicht darauf aus Tyler Breeze heute Abend feuern zu lassen. Keine Mindgames, keine Tricks um Tyler zu einem Ausraster zu provozieren, er will ein cleanes Match denn er ist zwar der Underdog aber er glaubt an sich, wenn er Tyler besiegt will er es 1, 2, 3 in der Mitte des Ringes machen und vielleicht erkennt Breeze danach wie schön die Welt sein kann, zusammen können sie die Broken Beauty wieder zusammensetzen und Prince Pretty wieder zum Leben erwecken, wer wäre besser dafür geignet als Mister Flamboyant.

Tyler Breeze steht während Pillmans Worten ohne sichtliche Regung im Ring, ein Match als eine Art Selbsthilfegruppe ist zumindest ein innovativer Ansatz findet Tom Phillips während Greg Hamilton die Idee für genau so abstrus hält wie Pillmans Outfit. Mittlerweile hat sich Brian bis auf die Gear seiner Kleidung entledigt, er ist im Ring, das Match wird angeläutet, sie gehen in einen Lock Up, Tyler gelingt der Switch in einen Headlock, den Versuch des Headlock Takeovers kann Pillman blocken und einen Snapmare zeigen, sofort ist Tyler wieder auf den Beinen weicht Brian aus der in die Seile geht und mit einem Dropkick empfangen wird. Kaum kommt Mister Flamboyant wieder hoch da wird er schon mit einer Kick Arie gegen Beine und Schenkel eingedeckt, er sackt zusammen, Tyler versucht den Figure 4 Sharpshooter anzusetzen doch immerhin das kann Pillman abwehren da wird er mit einem Enziguri direkt wieder niedergestreckt, Breeze versucht die Sache schnell zu beenden doch Pillman kann auskicken. Erneut versucht sich Breeze an einer Submission, dieses Mal ist es ein Single Leg Boston Crab, Pillman muss ordentlich Kraft aufwenden um sich zu den Seilen zu kämpfen, er zieht sich nach oben da trifft ihn ein Supermodel Kick am Kinn, Brian kippt hinterrücks über das dritte Seil nach draußen. Während Breeze den Ring verlässt, klärt uns Greg Hamilton auf der Supermodel Kick ist Geschichte, Tyler Breeze bezeichnet ihn nun als Disfigurement Kick. Welchen Namen er trägt ist Brian Pillman Jr. in diesem Moment sicher egal, er hat beinahe schon Glück gehabt aus dem Ring zu fallen, ansonsten wäre ein schnelles Ende alles andere als ausgeschloßen, Glück ist dabei natürlich relativ zu betrachten den Ringside wird er von Tyler mit einem Legsweep Facebuster Gesicht zuerst auf das Apron befördert, Breeze erklimmt das Apron, zieht Pillman nach oben und zeigt einen Suplex auf den Apron.

Trotz allen anderen Veränderungen, im Ring hat Tyler Breeze nichts verlernt, er dominiert dieses Match nach belieben, steigt nun zurück in den Squared Circle, zieht Brian unter dem ersten Seil in den Ring, achtlos tritt er mehrmals gegen dessen Rippen, zieht ihn nach oben, Implant DDT. Tyler scheint es zu genießen wie er seinem Gegner weiter und weiter zusetzt, die Angst vor einer Disqualifikation ist nicht ansatzweise spürbar während er Brian in eine Ringecke zieht und aufs Turnbuckle setzt, Tyler steigt hinterher, aber noch steckt Kampf in Pillman, er kann einen Punch landen dann geht es schnell, er richtet sich neu aus, das ermöglicht ihn einen Frankensteiner gegen Tyler, beide landen im Ring, Breeze ist schneller auf den Beinen als der bereits mitgenommen Pillman, stürmt auf ihn zu, Headscissors Takedown von Brian, ein brillianter Konter, sofort wuchtet er Breeze zum Vertical Suplex nach oben, hält ihn mit sichtlicher Anstrengung einige Sekunden, es folgt der Drop, Cover 1...............2..Kick Out. Zum ersten Mal in diesem Match hat Pillman in die Offensive gehen können und damit seinen Gegner in die Bredouille gebracht, die in dieser schnelle aufeinander folgenden Aktionen haben jedoch auch Brian zugesetzt der eine kurze Pause hat um seinen nächsten Schritt zu planen, der stellt sich als Argentine Backbreaker heraus. Sleeping Hero German Suplex, Brian Pillman kündigt den Move an der laut Tom Phillips Brians stärkste Waffe ist, er packt Breeze, der kann abblocken, mit einem Sitout Shoulder Jawbreaker befreit sich Tyler, holt zum Beauty Shot aus den Greg Hamilton hier als Dying Beauty bezeichnet, bedeutungslos, Pillman kann sich wegducken, kann einen Half Nelson ansetzen, mit einem Elbow kommt Breeze frei, kassiert aber einen Tritt in den Rücken, wieder der Half Nelson, dieses Mal sehen wir was daraus werden soll, Half Nelson Slam, Tyler taumelt nach oben, Discuss Punch, Tyler dreht sich weg, nimmt die Seile zur Hilfe um einen Tornado DDT durchzubringen.

An den Haaren zerrt Tyler seinen Gegner nach oben, Implant DDT zum zweiten Mal bereits, Pillman schafft es auf die Knie da schlägt der Disfigurement Kick ein, seitlich kippt er weg, dieses Mal mitten im Ring, Pillmans Offensive entpuppt sich als Strohfeuer, schwer mitgenommen versucht Brian sich auf die Arme zu stürzen, die Dying Beauty trifft ihn am Kopf, nach dem ehemaligen Beauty Shot kippt Pillmans Oberkörper wieder auf die Matte, Breeze richtet ihn eigenhändig auf, ein weiterer Disfigurement Kick, genug? Denkste, wieder richtet Tyler den Oberkörper des Gegners auf, wieder ein Disfigurement Kick, jetzt endlich scheint Breeze genug zu haben, er setzt ein Cover an, 1...............2...............3. Brian Pillman Jr. hat alles gegeben doch heute Abend war Tyler Breeze eine Nummer zu groß für ihn doch für jemanden der weniger als zwei Jahre im Ring aktiv ist hat er sich dennoch gut geschlagen. Tyler Breeze hat sich direkt nach dem Three Count aus dem Ring gerollt, vor dem Match war es sein Gegner, nun ist es Tyler der ein Mic in der Hand hält, allerdings nicht nur das, mit einem Mic und einem Steel Chair in der Hand kommt er wieder in den Squared Circle. Seiner cut the music Aufforderung wird nachgekommen, Breeze beugt sich zu Pillman herunter, er mag The Broken Beauty sein, immer noch besser als ein Broken Skull. Breeze wirft das Mic weg, was jetzt kommt haben wir schon viel zu oft gesehen, mit dem Steel Chair visiert Tyler den Kopf Pillmans an da gibt es das nächste Déjà-vu, Espen Olsen stürmt die Rampe herunter und in den Ring, Breeze wirft ihm den Steel Chair entgegen, perplex fängt Olsen ihn auf da knallt ein Disfigurement Kick gegen den Stuhl und der gegen Espens Gesicht, Olsen und Steel Chair gehen zu Boden, Tyler Breeze packt sich den Steel Chair, Espen sieht das Unheil kommen, zu spät, krachend schlägt das Stahl gegen Olsens Kopf, Espen kollabiert. Mit der Waffe in der Hand steht Tyler über dem bewusstlosen Norweger, wenige Augenblicke später beginnt sich der Ring zu füllen doch AWF Staff und Referees haben mit Breeze keine Probleme mehr, dessen Arbeit ist getan, er wirft den Steel Chair weg und verlässt den Ring. Auf der Rampe kommen ihm EMTs mit einer Trage entgegen, Tyler würdigt sie keines Blickes, im Ring hat sich Brian Pillman mittlerweile auf den Knien zu Espen Olsen geschleppt, nun kommen auch die EMTs dazu die Espen auf die Trage verladen.(8)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

Während dieser Szenen sind sich die beiden Männer am Pult oder was davon übrig ist einig, selbst Greg Hamilton der selten verlegen ist Rechtfertigungen für dreckiges Verhalten zu finden hat keinerlei Verständnis für das was wir gerade gesehen haben. Mittlerweile ist Espen Olsen auf die Trage geschnallt und wird abtransportiert, Brian Pillman wird von einem Referee gestützt die Rampe heraus gebracht. Immerhin gibt es jetzt etwas um auf andere Gedanken zu kommen, es gibt eine Vignette wie Goldust in den letzten Wochen erfolgslos versucht hat die Aufmerksamkeit Bull James zu bekommen bis er letzte Woche nach Bulls Sieg gegen einen von Goldusts Boys vor Bulls Augen Egotistico Fantastico abfertigte. Wie es scheint hat er damit sein Ziel erreicht, nächsten Samstag bei Attitude TV hat Bull James einem Head to Head mit Goldust zugestimmt. Wer nächsten Samstag als Tag Team Champion nach Baltimore fährt wird jetzt ermittelt, es ist Zeit für das erste Titel Match am heutigen Abend.


Tag Team Match for the AWF Tag Team Championship
The Usos (Jimmy&Jey Uso) (c) vs Psycho Circus (Monster Clown, Murder Clown, Psycho Clown)

Seit dem The Usos im Mai die AWF Tag Team Titel erringen konnten, wurden sie physisch nie auch nur annähernd so dominiert wie es den Soldaten der Ejercito Dorado gelungen ist, Singles Match Niederlagen gegen Psycho Clown und Murder Clown und einige Beatdowns zierten den Weg zu 15th Strike für die Champions. Unter Anleitung ihres Anführers Lince Dorado machte der Psycho Circus heute Abend bereits unangenehm auf sich aufmerksam als sie Jimmy Rave Backstage attackierten, jetzt machen sich die drei Horror Clowns auf den Weg in den Ring um den ersten von zwei angepeilten Titelgewinnen zu verwirklichen. Mit den Herausforderern im Ring erscheinen die Champions, beide Seiten werden vorgestellt, die Titel präsentiert womit nur noch eine Frage offen ist, wer wird für den Psycho Circus antreten? Alle drei stehen in der Mitte des Ringes den Usos gegenüber, Murder Clown tritt auf die Usos zu, lässt sich zur Seite fallen und rollt aus dem Ring, damit ist die erste Entscheidung gefallen, Monster Clown und Psycho Clown werden das Match bestreiten. Es ist eine interessante Entscheidung da Murder Clown von allen fünf Männern der größte und schwerste ist und Qualitäten mitbringt über die kein anderer verfügt, allerdings auch anfällig wäre für die auf Tempo und Agilität ausgelegte Offensive der Usos. Die nächste Entscheidung fällt schnell, Psycho Clown und Jey Uso gehen auf das Apron in ihrer Ecke, zu Beginn werden Jimmy Uso und Monster Clown aktiv sein, aktiv ist vor allem der Tag Team Champion mit dem Versuch durch schnelle Kicks gegen die Beinregion sofort zu punkten, Monster Clown kann ausweichen, packt den Gegner am Arm und whipped ihn in die Seile, Jimmy federt zurück, wirft sich auf den Boden, Monster Clown springt über ihn, geht selbst in die Seile, ein Leap von Jimmy über den Gegner, geht aus eigenem Antrieb in die Seile doch jetzt ist der Horror Clown schneller und wirft sich mit einem Body Tackle gegen Jimmy. Der wird in die Ecke der Herausforderer gezogen, Tag der Heels, Monster Clown hält Jimmy in der Ecke, Psycho Clown kann ihn mit einer Avalanche plätten, zieht ihn von den Seilen weg doch das Cover bringt keinen Erfolg.

Wieder ein Tag, Psycho Clown stößt Jimmy zu Monster Clown, der mit einer Headscissor deren Release Jimmy direkt auf Psycho Clown schleudert, direkt in den Ansatz zur Uranage doch irgendwie kann Jimmy sein Momentum für eine etwas unrunde Sling Blade nutzen, er rollt sich sofort durch in die eigene Ecke zum Tag mit Jey. Der stürmt in den Ring, Running Forearm Smash gegen Monster Clown, dessen Partner ist noch im Ring, er bekommt den Running Forearm in der Corkscrew Corner Version ab, da ist Monster Clown schon zur Stelle, stemmt seine Schultern unter Jey, wuchtet ihn hoch, Electric Chair Drop, wieder ein Cover, wieder ein recht schneller Kick Out, wieder ein Tag bei den Herausforderern, Double Team Time, Airplane Spin durch Monster Clown gefolgt von einem Psycho Clown Splash, Cover 1...............2.langsam nähert sich der Psycho Circus dem Three Count an. Psycho Clown will den Gegner weiter schwächen, setzt einen Side Headlock an, schließlich zieht er Jey nach oben, der landet einen Uppercut, Savate Kick hinterher, noch ein Uppercut, sein Gegner geht auf die Knie, das gibt Jey die Zeit für den Leaping Shoulder Block, Psycho Clown taumelt wieder nach oben, direkt in einen Spinning Side Slam, erstes Cover der Usos, nein, bevor es soweit ist, zieht Monster Clown seinen Partner aus dem Ring, Jey zögert keine Sekunde, nimmt Anlauf, Suicide Dive auf beide Gegner, Murder Clown stößt die anderen beiden zur Seite, so landet Jey auf dem am Match unbeteiligten Murder Clown, Psycho Clown hämmert ihn mit einem Tritt zu Boden, derweil stürmt Jimmy über das Apron heran, Diving Uppercut gegen Psycho Clown, wird aber sofort von Monster Clown gepackt der ihn mit dem Oberkörper auf die Zuschauerbarrikade befördert. Murder und Monster Clown helfen Psycho Clown auf die Beine, anschließend schiebt Monster Clown den legalen Jey in den Ring, Psycho Clown steigt hinterher, er schleppt Jey zur Ringecke und wechselt mit Monster Clown. Gemeinsam setzen sie Jey aufs Turnbuckle, Psycho Clown holt ihn mit einem Frankensteiner in den Ring zurück so taumelt der Uso direkt auf Monster Clown zu, Powerbomb, Cover 1...............2...........Kick Out.

Das Match geht weiter doch Stück für Stück nähern sich die Horror Clowns dem Titelgewinn an, bis auf kurze Momente des Widerstands dominieren sie dieses Match. Mit einem weiteren Tag wollen sie den Zustand aufrechterhalten, wieder die Möglichkeit zum Double Team, Monster Clown mit einem Kick in den Nacken der Jey direkt in die Uranage Psycho Clowns schickt, dieses Mal gibt es keinen Konter, vielmehr will Psycho Clown eine weitere seiner durchschlagkräftigsten Aktionen zeigen, er setzt zum Canadian Destroyer an, jetzt kann sich Jey mit einem Tritt gegen das Schienbein auf unorthodoxe Weise befreien, allerdings ist sein Gegner in deutlich besserer Verfassung, landet einen Punch, schickt Jey in die Seile, der unter dem heranstürmenden Psycho Clown durchtauchen der wiederrum seinen eigenen Schwung nutzt um in die Seile zu gehen, stürmt erneut auf Jey zu der dieses Mal etwas schneller ist, Samoan Drop, beide liegen am Boden. Dringend braucht Jey einen Tag, genau das ist sein Ziel, nach allem was er einstecken musste, braucht er jedoch bis er sich aufrappeln kann, will in die Ecke, Psycho Clown bekommt ihn am rechten Bein zu fassen, Step Up Enzuigiri, Psycho Clown ist down, Monster Clown will in den Ring, Jey will den Tag, der Ref stellt sich Monster Clown in den Weg, Murder Clown zieht Jimmy vom Apron und befördert ihn gegen die Ringtreppe. Jey ist ins leere gehechtet, Monster Clown zieht sich wieder zurück, Jey zieht sich langsam an den Seilen hoch während es jetzt einen korrekten Wechsel auf der Gegenseite gibt, Monster Clown entert den Ring, da ist Jey, Superkick, er lässt sich auf den Gegner fallen, 1...............2............Kick Out.

Lange hat es gedauert bis die Champions zum ersten Mal auch nur in die Nähe eines Three Counts gekommen sind, jetzt wäre der Zeitpunkt nachzusetzen doch Jey liegt flach, als er schließlich nach oben kommt hat auch Monster Clown Zeit zur Erholung gehabt, dennoch versucht sich Jey an einem Northern Lights Suplex, der wird geblockt und in Inverted Lifting DDT gekontert, in der Ecke der Titelverteidiger hat Jimmy seinen Platz wieder einnehmen können doch es bringt nichts, Jey liegt auf der Matte, es ist der Psycho Circus der wechselt und mit einem Double Facebuster die nächste Aktion setzt, Cover des nun legalen Psycho Clown, 1...............2...........es bleibt dabei, noch gelingen die Kick Outs doch mit jedem Cover kommen die Challenger dem Sieg ein wenig näher. Ein STO setzt Jey weiter zu, wieder ein Tag beim Psycho Circus, Psycho Clown whipped Jey auf Monster Clown zu, der zeigt einen Pendulum Backbreaker, sichtlich mitgenommen kriecht Jey in eine Ringecke, kaum versucht er sich aufzurichten da stürmt Monster Clown heran, Running Double Knee in der Ecke, Jey dreht sich weg, Monster Clown kollidiert mit dem Ringpfosten während Jey den Schwung aus der Drehung nutzt um durch den Ring in seine Ecke zu taumeln, der so dringend benötigte Tag kann endlich stattfinden. Jimmy stürmt sofort in den Ring, sieht Monster Clown noch immer in der Ecke, es gibt die Running Hip Attack, Monster Clown zieht sich hoch da kommt Jimmy mit dem Stinger Splash angerauscht, lässt den Gegner nach vorne fallen, direkt in den Ansatz zum Double Underhook Suplex, der gelingt, der Uso erklimmt das Top Rope, Diving Headbutt, Volltreffer, Jimmy macht sich zum Superkick bereit, Monster Clown kommt hoch, Superkick, Monster Clown duckt sich und kann einen Ranhei durchbringen, 1...............2.........Kick Out, sofort wieder der Heel, Inverted Snap DDT gefolgt von einem Tag.

Es ist ein immer wiederkehrendes Element in diesem Match, sobald die Usos am Drücker sind, findet der Psycho Circus eine Antwort darauf, so auch hier, wieder können die Herausforderer das Kommando übernehmen, Monster Clown packt Jimmy am Kopf, Running Bulldog aufs Turnbuckle, der Uso taumelt aus der Ecke in einen Neckbreaker Slam, Cover 1...............2.............so knapp wie nie und doch gelingt der Kick Out gerade noch rechtzeitig. Nun ändert Psycho Clown ein wenig die Vorgehensweise, er setzt Legscissors an mit denen er Jimmy am Boden hält, während er mit seinem Ellenbogen die Rippen bearbeitet, lässt ihn schließlich frei nur um Jimmy sofort hochzunehmen zu einem Firemans Carry Backbreaker, Jimmy kann von der Schulter rutschen, packt von hinten zu, Full Nelson Bomb. Jimmy braucht einen Moment um sich aufzurappeln ehe es den Wechsel mit Jey gibt, beide Usos sind im Ring, sie visieren Psycho Clown an, da springt Murder Clown aufs Apron, die Usos merken es, mit einem Double Superkick wird Murder Clown vom Apron entsorgt. Dadurch hat Psycho Clown allerdings die Gelegenheit zum Tag im Rücken der Usos die gleich darauf herumwirbeln, sie erwischen Psycho Clown mit dem Double Superkick, Monster Clown stürmt heran, Crossbody gegen beide Usos, Jimmy wird mit einem Tritt aus dem Ring entsorgt, Monster Clown packt den legalen Jey, stemmt ihn zu einem Press Slam in die Luft, Jey landet auf den Beinen, wieder stürmt Monster Clown heran, Jey weicht aus, sein Gegner stoppt gerade noch ab bevor er mit dem Ringpfosten kollidiert, Jey ist mit einem School Boy zur Stelle, 1...............2...............3, aber was ist das, Jey stemmt kurz vor dem Three Count die Beine gegen das zweite Turnbuckle, der Referee mit der Geste zum Time Keeper, Ring the Bell. Nur auf die Schultern achtend sind dem Referee die gegen das zweite Turnbuckle gestemmten Beine entgangen die dem Schoolboy extra Druck kurz vor dem Three Count verleihen, Monster Clown bekommt die Schulter nicht mehr nach oben, die Usos haben gewonnen und sind weiterhin die AWF Tag Team Champions. Jey rollt sich aus dem Ring, ihm werden die Titel überreicht, er sammelt Jimmy Ringside ein der sich nur mühsam auf den Beinen halten kann doch jeder letzte Zweifel am Ergebnis wird weggewischt, der Referee stemmt auf der Stage die Arme der Usos als Zeichen des Sieges in die Höhe während der Ringsprecher Jimmy und Jey als Sieger und somit weiterhin AWF Tag Team Champions verkündet. Der Psycho Circus hat fast das gesamte Match dominiert, nur mir einem zweifelhaften Mittel konnten die Champions mit dem Gold den Ring verlassen doch trotz aller Dominanz, auch der Psycho Circus hat mehr als einmal nicht ganz sauber agiert als mit Murder Clown der dritte Mann seine Präsenz fühlbar machte. Am Ende stehen die harten Fakten, das Gold bleibt bei den Usos und die Ejercito Dorado muss im Main Event auf Lince Dorado hoffen um ihren Namen auch optisch gerecht zu werden.(9)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Nur noch der Main Event steht aus, bevor der AWF Championship auf dem Spiel steht, gibt es einen Clip der den nächsten PPV 16th Strike am 30.November aus dem TD Garden in Boston, Massachusetts ankündigt.


Fatal 4 Way Match for the AWF Championship
Wolfgang (c) vs Jake Hager vs Kenneth Johnson vs Lince Dorado

Jake Hager begibt sich als erster auf den Weg in den Ring, wenig überraschend fehlt Jim Cornette an seiner Seite der beim Sieg der Hart Dynasty über mOBSCENE teuer bezahlen musste. Für Kenneth Johnson ist es kein neues Gefühl alleine die Rampe herunter zu schreiten, die Tage in der AWSA sind eine Weile her doch auch ohne Abraham Washington an der Seite konnte er seine Erfolgsgeschichte weiter schreiben der nur noch ein Kapitel fehlt, der Gewinn des AWF Championship. Dieser war nicht das einzige angepeilte Ziel der Ejercito Dorado doch dem Psycho Circus ist es nicht gelungen Gold zu erringen, nun liegt es an Lince Dorado der ohne seine Soldanten heraus kommt den Abend doch noch zu einem Triumph für sich und seine goldene Armee zu machen. Mit allen drei Herausforderern im Ring ist es an der Zeit für den Champion seinen Weg in den Squared Circle zu finden, nicht zum ersten Mal muss Wolfgang den AWF Titel gegen mehrere Gegner gleichzeitig verteidigen, dieses Mal ist er dafür allerdings selbst verantwortlich, der King of Kings mag nicht jedermans Liebling sein doch eines muss ihm gelassen werden, seit dem er im März den Titel zum zweiten Mal gewinnen konnte, hat er sich jeder Herausforderung erfolgreich gestellt.

Nach dem alle vier Kontrahenten vorgestellt sind, schnallt sich Wolfgang möglicherweise zum letzten Mal den Gürtel ab und übergibt ihn an den Referee, der präsentiert den Titel, reicht ihn aus dem Ring, alles ist angerichtet für den Main Event, das Match wird freigegeben. Für einen Moment belauern sich alle vier bis Wolfgang sich Kenneth Johnson packt und auf Lince Dorado stößt, Jake Hager mit einem Takedown Versuch gegen den Champion der mit einem Schlag auf den Rücken den Angreifer zu Boden bringt. Wolfgang nutzt den Rücken des knieenden Hager als Absprungrampe direkt auf Lince Dorado, während der Schotte Dorado mit Schlägen eindeckt ist Kenneth Johnson mit einem Shining Wizard gegen Hager zur Stelle. Mit einem Tritt wird Lince aus dem Ring entsorgt, nun stehen sich Kenneth Johnson und Wolfgang im Ring gegenüber, der Schotte landet einen European Uppercut, whipped Kenneth in eine Ringecke, kommt angerauscht, Johnson drückt sich mit den Armen nach oben auf das zweite Seil, von dort hechtet er sich Wolfgang entgegen, der kann den Crossbosy in einen Rollthrough kontern, hat den Gegner im Firemans Carry da kommt Lince Dorado mit einem Springboard Knee an, trifft Johnson am Kopf mit solcher Wucht, dass dieser von Wolfgangs Schulter kracht, Lince geht in die Seile, stürmt auf Wolfgang zu, der springt über Dorado drüber, Lince geht mit einem Plancha nach draußen direkt auf Jake Hager. Wolfgang geht hinterher, Ringside landet er einige Punches gegen Lince, rammt ihm sein Knie in den Magen, packt Dorado wie zu einem Chokeslam, hämmert ihn jedoch nicht auf den Boden sondern gegen den Ringpfosten, da kommt schon Kenneth Johnson auf dem Apron angestürmt, springt auf Wolfgang, Hurricanrana mit einem Release der den Gegner direkt auf Hager zustolpern lässt, der zeigt einen Overhead Belly to Belly auf den Hallenboden.

Lince Dorado und Wolfgang sind für den Moment ausgeschaltet, Hager kann Johnson gegen den Apron stoßen, rollt ihn in den Ring, geht hinterher, Kenneth muss den Oklahoma Stampede über sich ergehen lassen, mit dem Biel Throw will Jake ihn aus der Ecke entsorgen, Johnson kann in den X-Factor kontern, Splitlegged Moonsault hinterher, 1...............2.....Kick Out, Johnson will keine Verschnaufspause lassen, Famouser, gekontert in einen High Ankle Suplex, sofort packt Hager wieder zu, Gutwrench Suplex, zieht Kenneth direkt wieder nach oben, Wolfgang entert den Ring, kommt angerauscht, Jake erkennt es rechtzeitig, stößt Johson in den Weg des Champions der ihn über den Haufen rennt, Hager packt Wolfgang um die Hüfte, der rennt rückwärts los, treibt Jake so in eine Ecke, ein Cannonball gegen den hockenden Hager folgt. Wolfgang sieht Johnson wieder auf die Beine kommen, lässt von Jake ab, stemmt Kenneth für einen Gorilla Press Slam in die Höhe, da kommt Lince Dorado mit einem Running Dropkick in Wolfgangs Kniekehle, der sackt zusammen womit es auch für Johnson nach unten geht, Standing Shooting Star Press von Lince auf den Champion, ein Big Boot von hager räumt Dorado ab als dieser ins Cover gehen will, sofort setzt Hager den Ankle Lock gegen Wolfgang an. Es wird nicht besser für den King of Kings, Dorado liegt direkt neben ihm, erkennt die Situation und setzt so gut es geht eine Anaconda Vise an, Wolfgang ist gleichzeitig im Ankle Lock und in der Anaconda Vise gefangen, lange kann es nicht dauern bis ihm kein anderer Ausweg bleibt als abzuklopfen, die Rettung kommt in Form von Kenneth Johnson der seine eigene Titelchance wahren will, er überrascht Dorado mit dem Famouser, Hager lässt Wolfgangs linken Knöchel frei doch schon kassiert er einen Pele Kick von Kenneth der sofort darauf den Champion covert, 1...............2.....Kick Out, Johnson kommt hoch, da ist schon Dorado, Sitout Scoop Slam Piledriver, Cover von Lince 1...............2..........Kenneth bekommt die Schulter hoch.

Dorado erklimmt ein Turnbuckle, ob Wolfgang oder Johnson sein Ziel sind erfahren wir nicht, Jake Hager stürmt herauf, mit einem Overhead Belly to Belly holt er Lince vom dritten Seil zurück in den Ring, setzt zur Gutwrench Powerbomb an, Dorado mit einem Elbow direkt auf Jakes Schädel, der lässt ihn frei, Lince landet auf den Beinen, Step Up Enzugiri, Hager bekommt das Bein zu fassen, Dragon Screw direkt in den Ankle Lock. Lince ist gefangen, die Seile bringen in einem Fatal 4 Way keine Rettung, so versucht er sich freizuwinden, das gelingt nicht doch wie bei Wolfgang zuvor ist es Kenneth Johnson der einen Tap Out verhindern kann, erneut muss Jake den Ankle Lock lösen doch dieses Mal kontert er den Angriff Johnsons in einen Single Leg Takedown und schon ist es Kenneth der im Ankle Lock gefangen ist. Unzählige Namen darunter auch große der AWF mussten bereits im Ankle Lock aufgeben, darunter auch Kenneth Johnson im Lou Thesz Memorial Cup Halbfinale vor etwas mehr als einem Jahr, so effektiv die Submission auch ist, die benötigte Zeit ist deutlich größer als für einen Three Count, innerhalb eines 4 Ways droht allerdings immer von irgendeiner Seite Gefahr, diese Erfahrung muss Hager erneut machen, bevor er Kenneth zum Tap Out bringt kann wird Jake mit einem Damage Point Cutter überrascht. Wolfgang packt sich Jake erneut, Reverse Fisherman Buster des Champions der nun Kenneth packt und den Slam Dunk Firemans Carry Gutbuster durchbringt, der Titelverteidiger steigt auf das dritte Seil in einer Ecke, springt ab, landet mit The Howling auf Johnson, Cover 1...............2.............Dorado zieht Wolfgang von Kenneth, zeigt sofort den Lynxsault, Wolfgang fängt ihn ab direkt auf die Schulter, Wasteland, nein, Lince kontert in einen Spike DDT, Facebreaker DDT gleich darauf. Nun nimmt Dorado alle verfügbare Kraft, es gelingt ihm Wolfgang in einen Vertical Suplex zu stemmen, er kann die Vertical Suplex Powerbomb durchziehen, 1...............2.............gerade noch der Kick Out des Champions doch es bleibt weiter gefährlch für ihn, erneut ein Lynxsault, dieses Mal gelingt er, 1...............2.............Jake Hager rettet Wolfgang in dem er Lince am linken Bein packt, Ankle Lock, Spinning Heel Kick von Kenneth gegen Jake, ein weiterer gegen Lince Dorado, ab auf die Schulter, Sitout Firemans Carry Facebuster, bevor Kenneth covern kann ist Jake mit einem Running Knee Tackle zur Stelle.

Lince Dorado ist aus dem Ring gerollt, Wolfgang liegt abgertigt in einer Ecke, Kenneth Johnson und Jake Hager kommen beide auf wackeligen Beinen wieder nach oben, beide wollen die Gunst der Stunde nutzen, Hager versucht sich an einem Takedown, Johnson kann ich abblocken, kassiert dafür einen Forearm, Kenneth kontert mit einem Chop da ist auf einmal Murder Clown im Ring hinter Johnson. Kenneth kassiert einen Schlag in den Nacken, auch die anderen beiden aus dem Psycho Circus sind zur Stelle, Monster Clown geift Hager seitlich an, der kann diesen wegstoßen doch da ist Psycho Clown mit der Uranage gegen Jake während Monster und Murder Clown sich Johnson widmen als zwei weitere in den Ring sliden. Die Hart Dynasty ist da, Harry Smith kann Psycho Clown überraschend und aus dem Ring befördern, sofort widmen sie sich Monster Clown und Murder Clown, Tyson Kidd wirft sich auf Murder Clown, beide fallen aus dem Ring, Kenneth Johnson ist wieder auf den Beinen, Spinning Heel Kick gegen Monster Clown, Harry Smith stürmt mit einer Clothesline heran, Johnson zieht das Seil nach unten, Smith fliegt aus dem Ring, Hager ist zur Stelle, Gutwrench Powerbomb gegen Johnson, von der Seite kommt Wolfgang angestürmt, reißt Hager zu Boden, packt ihn, Brainbuster, Cover, 1...............2...............3. Kenneth Johnson ist nicht in der Lage das Cover zu unterbrechen, niemand schafft es rechtzeitig in den Ring zurück, der Referee behält im ausbrechenden Chaos den Überblick und ist zur Stelle als er gebraucht wird, Wolfgang zeigt nicht zum ersten Mal in seinem Title Run den perfekten Killer Instinkt und ist zur Stelle als es am meisten zählt. Rund um den Ring werden die noch miteinanderbeschäftigten Parteien von heraneilendem AWF Staff und Securities getrennt, im Ring bleibt Jake Hager nichts anderes übrig als sich geschlagen aus dem Ring zu rollen, während der Referee Wolfgang den AWF Championship überreicht, hockt Johnson an den Seilen und schaut auf den Titel in den Händen des alten und neuen Champions bevor er sich ebenfalls aus dem Ring rollt. Der Squared Circle gehört dem Mann der weitere Argumente für seine Überzeugung sammelt der dominanteste AWF Champion aller Zeiten zu sein, Wolfgang hat als High and Mighty mit dem AWF Titel um seine Hüfte Washington betreten und er wird die Hauptstadt auf seinem Thron sitzen mit dem Gold im Besitz wieder verlassen, so endet ein Abend der in vielerlei Hinsich die nächsten Wochen prägen wird.(10)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

Show Rating: xx%

Zusammenfassung
► Text zeigen

Benutzeravatar
The Great Muta
5$W / JAPW
Beiträge: 1834

Re: Showabgabethread #160 / Next Show 02.11.19 - Abgabeschluß 02.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon The Great Muta » 2. Nov 2019, 11:54

Bild
Father of Dragons Productions
- A Great Muta & KilCullen Company


#WrestlingKult IV
Scouting the Generation after N(e)XT



Live from Kulttempel, Oberhausen (NRW), Germany
Bild
Der wahre Tempel im EWR-Kosmos liegt in Oberhausen....



Freitag, 01. November 16:21 Uhr, knapp 2 Stunden vor dem offiziellen Einlaß. Am Wrestling-Ring wird noch fleißig geschraubt und unterbaut. Im Kulttempel Oberhausen wird nachher die vierte #WrestlingKultVeranstaltung stattfinden, nur wenige Meter von der legendären Turbinenhalle entfernt die inzwischen das feste Domizil der WCW geworden ist. Bei #WrestlingKult handelt es sich wie EWR-Kenner wissen um eine Wrestling Show von Fans für Fans, kommerzielle Interessen spielen bei diesem einmaligen und einzigartigen Projekt keine Rolle, die Staff arbeitet ehrenamtlich und auch die Pro Wrestler der heutigen Show treten ohne Gage an. Ziel ist es die Liebe zum Wrestling zu zeigen und allen Anwesenden heute eine gute Zeit und eine tolle Unterhaltung zu bieten. Mit dabei sind heute unter anderem Aktive von NYWC, SWE, GSW, WCW, JAPW, wXw, AAA und TJP und noch anderen wichtigen Wrestling Promotions von innerhalb und außerhalb des EWR Universums..

In der letzten Ausgabe wurden wir Zeuge wie Keira erneut mit dem besten Women's Wrestling Match des Abends für Furore sorgte. Die Oberhausener Fans haben die mexikanische Travel-Luchadora bereits tief in ihr Herz geschlossen so scheint es. Auch gegen ihre vormalige Nemesis Heidi Katrina in deren Spezialgebiet dem gepflegten englischem Stret Fight blieb die Luchadora siegreich. Bobby Gunns beendete die Show einmal mehr mit der Pose des rauchenden Menschen nachdem er nach einigen Anfangsschwierigkeiten die reißerische australische Urgewalt des Jonah Rock (J-Rock für seine Freunde, also nicht für den Eintipper) im CrossArmBar zum Abklopfen brachte. Bernd Föhr, pardon Dr. Bernd Föhr mußte sich nach einer eindrücklichen Wahlkampfrede für die Partei, DIE PARTEI anläßlich der Europawahl letztendlich in einem Handicap Match einer Mischung aus neuem Feminismus und dem altbekannten Kapital geschlagen gegeben, eine femme-fatale Mischung wie sie sich selbst Alice Schwarzer und Karl Marx niemals in ihren Albträumen hätten vorstellen können. Eben einer dieser typischen Ideen wie sie dem Headbooker auf der Toilette sitzend kommen, ganz großes Geschäft, ganz groß. Nicht verschweigen wollen wir das sich in der letzten Episode von WrestlingKult Killer Kelly eine Hälfte des [Portugese Dream Team] schwer verletzt hat und zwar nach einer hinterhältigen Attacke des griechischen TagTeams auf dem Parkplatz vor der Turbinenhalle. Χρυσή Αυγή konnte so tatsächlich ihr Match aufgrund des Nichtantritts der Portugiesischen Gegnerinnen für sich entscheiden. Offensichtlich siegestrunken nach dem erfolgreichen Gelingen ihrer boshaft-niederträchtigen Intrige meldeten Greek Barbie und Blue Nikita sogleich Titelambitionen an doch Shanna besorgte sich spontan aus dem Publikum Ersatz mit der Brasilianerin Raquel. Leider müßen wir alle treuen Leser und speziell die mit dem noch funktionierendem Langzeitgedächtnis was dieses Match angeht auf die nächste Woche vertrösten. Nicht vertrösten müßen wir die lesende Zielgruppe und die bald stark alkoholisierten zahlenden Zuschauer allerdings was einen Auftritt der [Waschbären auf Kokain] und des #SoonRacoon angeht und die Gerüchteküche munkelt das es an diesem heutigen Freitag nicht nur um die (Wrestling)Future des Planeten geht sondern auch um einen noch lange nicht eingestellten und begrabenen Tag Team Championship. Nun, wir werden es erleben wenn diese Show jetzt offiziell mit Slot 1 startet: (mta/kc)



[01] Der Bullet Club High-Low bittet nicht um einen Gefallen, er fordert ihn ein....

Wir befinden uns Backstage und sehen Bad Luck Fale den Rogue General wie er an einer Steinwand lehnt und die Arme verschränkt hat. Obwohl das Licht hier hinten rechten düster ist trägt Fale eine dunkle Sonnenbrille. Vor ihm steht der Tokyo Pimp Yujiro Takahashi, der läuft nervös auf und ab. Was der fast 2m große Mann aus Tonga an Ruhe hat, das fehlt dem 1,78m großen Japaner offensichtlich. Doch das Warten hat sich letztendlich offenbar gelohnt als Andrej L leger in dunklen Jeans und einem weißen JAWS (Der weiße Hai) Tshirt um die Ecke kommt und sogleich freudig in japanischer Sprache von Yujiro begrüßt wird. Andrej L. hält kurz inne nachdem er die Begrüßung sogleich erwiedert hat. Ob der Bullet Club heute abend hier ein Booking habe will er wissen. Fale fängt hinter der dunklenen Sonnenbrille die seine Augen verdeckt an zu grinsen und Yujiro beantwortet diese gute gestellte Frage einfach nicht sondern spricht stattdessen allgemeine Phrasen darüber das der The Club doch everywhere sei und man sich freuen würde Andrej L. zu sehen. Da sie über das Japan-Engagement von Andrej L. Bescheid wissen will der Bullet Club ihm seine Unterstützung anbieten. Andrej L. wirkt überrascht, bedankt sich natürlich erstmal höflich fragt dann aber auch gleich wie man sich solch eine Unterstützung des Bullet Club für eine japanische Joshi (Frauen Wrestling) Liga denn vorzustellen hat. Yujiro schweigt, er und Fale schauen sich kurz an. Es wirkt fast so als wisse der Bullet Club doch noch nicht so gut Bescheid wie er gerade vollmündig kund tat. Fale nie der Mann der vielen Worte bricht sein Schweigen und sagt das der Club ihm jemand schicken wird, jemand an dem er nicht vorbei kommt wenn er in Japan gutes Frauen Wrestling zeigen will. Andrej L. schaut zu Fale hoch und möchte natürlich mehr wissen. Yujiro wechselt allerdings das Thema und kommt zur Sache. Er spricht darüber das heute der MWE World Tag Team Championship Match hier im Kulttempel ausgefochten werden wird. Ein Championship für den sich der Bullet Club interessiert aber augrund der Tatsache das Vince Russo diesen Championship aus allen NYWC und JAPW Shows verbannt hat sie schlichtweg keine Chance hatten jemals um diesen Titel anzutreten. Andrej L. sagt das er sich nicht sicher ist ob Russo weniger den Championship als vielmehr die Titelträger aus den Shows verbannen wollte als er diese Entscheidung traf. Yujiro sagt das sich Andrej L. in der Vergangenheit stark für die Daivaris engagiert hat, das ist dem Club natürlich nicht entgangen. Der Club fragt sich in weit Andrej L. hier neutral aggieren kann. Eine Frage die Andrej L. zu überraschen scheint. Er ist hier bei #WrestlingKULT nicht wegen den Daivaris oder dem MWE Championship sondern primär wegen seiner ehrenamtlichen Mitarbeit an der Show. Richtig ist jedoch das er als letzter legetimer Vertreter der damaligen JAPW - MWE Zusammenarbeit dem Championship im Ring vor dem Match präsentieren und das Championship Match somit offiziell genehmigen wird. Fale hört auf zu grinsen, Yujiro klopft Andrej L. auf die Schulter und lobt ihn für seinen Sportsgeist und sein Engangement. Die Daivaris seien allerdings kein gutes TagTeam und deshalb eines Championships nicht würdig. Andrej L. hakt nach wie sich der Bullet Club High-Low denn das Interesse an dem MWE TagTeam Championship vorstellt denn schließlich steht die Matchansetzung für heute abend bereits unumstößlich fest. Yujiro winkt ab und sagt das Andrej L. doch nicht etwa denkt das er und der Rogue General vor hätten in das Championship Match einzugreifen oder das sich versuchen würden ein Teil des Matches zu werden. Also das wäre doch nun wirklich nicht ihre Art. Andrej L. schaut skeptisch drein und verschränkt die Arme. Das Yujiro und Fale den ganzen weiten Weg aus den Staaten hierher gemacht haben nur um bei einer Wrestlingshow zuzusehen das kann er nun aber auch nicht glauben. Bad Luck Fale und Yujiro Takahashi schauen sich kurz an dann schauen sie wieder zu Andrej L und beginnen zu lachen. Der Tokyo Pimp sagt das sich Andrej L. nun wirklich keine Sorgen machen muß, sie werden Tshirts und sonstiges Merchandise verkaufen während der ganzen Show. Fale verspricht Andrej L. das sie nicht in ein laufendes Match eingreifen werden, darauf gibt es das Ehrenwort des Clubs. Yujiro überreicht Andrej L. derweil ein paar der neuen Bullet Club Tshirts und fragt ob dieser nicht schon jetzt sein Tshirt wechseln möchte...(mta)

% Overall

[02] Mixed Challenge Match
Tag Team Match
- Regular Rules -
Referee: Hr. Rainer Ringer (Österreich)
[Ministry of Darkness] versus [Los Guerreros]
Kevin Thorn & Taeler Hendrix vs Chavo & Shaul Guerrero


Die rote Hexe der Dark Ministy hält wieder stilecht Einzug in den Kulttempel. Beim Einmarsch hebt sie mit der rechten Hand einen goldenen Kelch aus dem sie auf dem Weg zum Ring oft einen Schluck nimmt. Auf der Ringtreppe gibt sie den Kelch an Barney weiter der heute wieder sein schickes Undertaker Tshirt trägt. Auch er gehört zur Dark Ministy und das ist gut so. Außerdem erkennen wir auf der Ringtreppe das Taeler Hendrix unter ihrem Rock wieder ein Strumpfband mit einem kleinen Messer trägt. Tiefe Einblicke gewährt sie uns also kurz bis Rainer Ringer veranlaßt das dieses kleine Buttermesser ebenfalls weiter an Barney gereicht wird. Kevin Thorn rückt sich die rote Krawatte auf dem schwarzen Hemd zurecht. Er scheint sich keine Sorgen zu machen das jemand der Gegner seinen Kleindungsstil zu seinem Vorteil einsetzen könnte. Die Guerreros sprechen sich noch Mut zu. Sie klatschen miteinander ab. Das Match kann beginnen. Das WCW Familien Duo kann sich nicht behaupten gegen die Abgesandten der Dark Ministy. Taeler Hendrix preist nach Matchende die Rückkehr des Dark Lords bei WCW an und erwähnt noch das er dann auch vor #WrestlingKULT nicht halt machen wird. Barney nickt zustimmend, Dann zeigt Taeler Hendrix auf den neben Barney stehenden Andrej L. und sagt das die Rechnung für alle Sünden dann beglichen werden. (kc)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

[03] Loyalität, Ehre und Vertrauen...

Wir befinden uns mitten in der Umkleide der Daivaris. Ernst beschreibt die Lage ziemlich gut. Ernsthaftigkeit und Fokussierung auf die anstehende Titelverteidigung. Ariya Daivari unwickelt sich das linke Handgelenk während Shawn Daivari Dehn und Aufwärmübungen vollzieht. Später ist dafür vielleicht keine Zeit mehr. Es klopft an die Tür. Andrej L. betritt die Szenerie. Die Begrüßung eher sporadisch. Shawn Daivari übergibt dem ehemaligen dt. JAPW Promoter die Tasche mit den beiden MWE World Tag Team Championship Belts. Auf die Fragen wie es den beiden Iranern geht und wie sie sich fühlen kommt von Shawn nur ein kurzes Nicken während sich Ariya direkt vor Andrej L. stellt und sagt das dieser sich seine Freundlichkeit doch sparen soll. Ariya hat gesehen das Andrej L. vor Showbeginn längere Zeit mit dem einem Team des Bullet Club verbracht hat. Was heckt Andrej L. hat er die Daivaris bereits verkauft bevor die einen Fuß in die Halle gesetzt hatten? Andrej L. hebt beschwichtigend die Hand, sagt das Ariya erstmal runterkommen soll bevor er sich in weitere paranoide Ideen verstrickt. Auch Shawn hält seinen jüngeren Bruder zurück und weiß ihn in die Schranken. Shawn sagt das er und sein Bruder aber die gesamte Daivari Familie nicht vergessen haben was er sie geleistet hat. Ariya fragt nach ihrer Schwester Aliyah. Andrej L, sagt es gehe ihr gut, sie fühle sich in Japan sehr wohl. Shawn freut dies, Ariya äußert daraufhin eine gegenteilige Meinung. Ihre kleine Schwester gehöre an ihre Seite, sollte einen ehrenhaften erwachsenen Mann der Familie um sich haben und nicht tausende km weg in einem fernen Land sein. Andrej L. erwiedert daraufhin das er kein Daivari Familie ist aber doch sicher durchaus ehrenha... Shawn wiegelt die Worte ab, sagt das versteht sich von selbst. Sie haben im Iran zusammen das Brot geteilt, Ariya meint es nicht so. Ariya aber sagt das er es genauso meint. Wie will Andrej L. sicher stellen das die Daivaris heute im Ring nicht mehreren Gegner gegenüber stehen. Andrej L. erklärt das er den Bullet Clubs bestens im Blick haben wird denn er wird direkt bei Ihnen am Merchandise Table stehen wo sie ihre Tshirts und Goodies anbieten. Shawn erwähnt das die Situation heute nicht anders ist als zuletzt bei Russo in den Staaten, die Daivaris rechnen mit allem und sind auf alles vorbereitet. Andrej L. verbürgt sich nochmal für den unparteiischen Referee Herr Rainer Ringer *hust* und sagt das er ein Auge auf Alles haben wird. Shawn bedankt sich, Ariya deutet nur auf das Tshirt das Andrej L. gerade trägt und meint das der Deutsche bereits die Farben des Feindes trägt! (mta)

xx% Overall


[04] WcW Womans United States Blood Championship Match
First Blood Match
Referee: Mrs. Dana Brooke (USA)
Nixon Newell versus Mary Dobson


Nixon Newell gelint es nicht ihren WCW United States Blood Championship zu verteidigen. Mary Dobson kann zwar am Einsatz von Gegenständen gehindert werden aber Nixon kann ihren Reißnagel nicht einsetzen. Dboson die ihn ihr abnimmt zwar auch nicht aber am Ende beißt Dobson einfach zu und zeigt mit einfachen Mitteln wie Hardcore sie ist. Bei Nixon blutet die Lippe und der Titel ist erstmal futsch. Nach dem Ende erscheint Deonna Purrazzo und unterstützt Nixon. Die Euro Bitches sind also wohl wieder zusammen.(kc)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

[05] Dr. Föhr zur Arbei der Partei, DIE PARTEI im EU-Parlament...

Bernd Föhr ist ebenfalls ein immer wiederkehrender fester Bestandteil von #WrestlingKult so auch heute. Bernd Föhr nutzt seine Promo-Zeit um für das gute Wahlergebnis von 2,4% und den Zuspruch im Internet für die Partei, DIE PARTEI zu danken. Heute will er keine Rede halten zum Stand der EU-Politik oder gar der Bundespolitik stattdessen soll gefeiert werden. Föhr verspricht eine Lokalrunde zum Ende der Show. Laut Föhr ist das Ziel der Partei, DIE PARTEI
heute für die 2,4% bei der EU-Wahl jeden zahlenden Zuschauer hier auf 1,2‰ zu bekommen! Der Jubel und das Gegröle kennt schier keine Grenzen aber damit noch nicht genug. Bernd Föhr hat ein Geschenk mit dabei. Für die nächste Episode von #WrestlingKult verspricht uns Bernd prominenten Besuch. Niemand anderes als Nico Semsrott kündigt er an. Der frische EU-Parlamentarierer mit dem dunklen Hoodie wird den Fans in Oberhausen Rede und Antwort stehen und sich das allererste Mal in seinem Leben eine Wrestling Show ansehen. Bernd Föhr möchte nun ein wenig sprechen über die Mietpreis-Bremse für die, die Partei, DIE PARTEI einen völlig neuen Lösungsansatz hat doch da sorgt der steigende Geräuschpegel und die abwandernde Aufmerksamkeit der Zuschauerschaft für ein Stoppen. Föhr traut seinen Augen nicht als eine Person im Panda Kostüm und mit gelben Tshirt und schwarzen Shorts den Ring betritt. Die Panda-Person entreißt Föhr das Mic und Barney geht auch erstmal auf Sicherheitsabstand. "Ich bin der Ultimo Panda" stellt sich die Person vor. Er ist heute hier weil es Freitags nichts wichtigeres gibt als für die Rettung des Weltklimas und des Wrestlings zu streiken. Von der Politik ist der Panda nicht angetan, die tun viel zu wenig. Ja eigentlich tun die gar nichts. Erstrecht DIE PARTEI tut gar nichts für die Umwelt. Föhr unterbricht hier und sagt das sei glatt gelogen. Ultimo Panda sagt das Föhr doch mal auspacken soll. Föhr erklärt das die Partei, DIE PARTEI in ihrem Partei-Programm groß geschrieben hat das der Raubbau an unserem Planeten gestoppt werden muß. DIE PARTEI bekennt sich zur Nachhaltigkeit im Umwelt-, Natur- und Tierschutz: Nur sorgsamer und bewußter Umgang mit natürlichen Ressourcen und Lebensgrundlagen wie Luft, Wasser und Nahrungsmittel sichern unsere Existenz in der Gegenwart sowie die Zukunft unserer Kinder. Für DIE PARTEI bedeutet moderner Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung mehr als beispielsweise der Einbau von Filtern in Kraftwerke. Moderner Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung bedeuten weder Verzicht noch Askese. Moderner Umweltschutz fördert Innovationen. Moderner Umweltschutz schafft Arbeitsplätze. Moderner Umweltschutz schafft neue Exportchancen für unsere Wirtschaft. Moderner Umweltschutz belebt den Tourismus. Moderner Umweltschutz stärkt den ländlichen Raum. Föhr erklärt weiter das Umweltschutz, wie DIE PARTEI ihn versteht, vor allem eines bringt: Mehr Lebensqualität für die Menschen in Deutschland. Wir sind gespannt auf die Antwort des Ultimo Panda. Der sagt das er beim Zuhören fast eingeschlafen ist und das die Fans bei ihm nicht so lange warten müßen bis nach der Show, die Lokalrunde jetzt und hier geht auf ihn! Die Menge jubelt jetzt dem Ultimo Pandazu. Föhr ärgert sich und sagt das wäre billiger Populismus woraufhin der Ultimo Panda ihm mit einem lauten How dare you? antwortet und ihm einem Stunner verpasst! Die Menge jubelt sofern sie noch nicht Richtung Biertresen abgeströmt ist. Im Main Event der Show, so verspricht der Ultimo Panda, wird er Föhr auseinandernehmen und das Alles für #FFF !!! (mta/kc)


Bild
Beware of the Ultimo Panda!


xx% Overall

[06] MWE World Tag Team Championship Match
- Regular Rules -
Referee: Hr. Rainer Ringer (Österreich)
[Daivari Brothers] versus [Waschbären auf Kokain]
Ariya & Shawn Daivari vs Franz Engel & Laurance Roman w/ #SoonRacoon


[Die Waschbären auf Kokain] genießen dem Heimvorteil und gehören obendrein zu den Publikumslieblingen von #WrestlingKULT. Heute haben sie einen Chance auf die MWE World Tag Team Championship die noch von den Daivaris gehalten wird. Natürlich drückt die ganze Halle ihnen die Daumen. Andrej L. präsentiert im Ring die Championships Belt und übergibt sie dann an Mädchen für alle Barney den guten Geist der WCW ehe beide das Seilgeviert verlassen. Den Iranern gehören eher gemischte bis negative Reaktionen der Fans. Das liegt daran das sie halt gegen die Lieblinge antreten und das sie Ausländer sind. Auch ein Grund ist das Ariya und Shawn sich nicht immer einig sind. Ariya ist nicht abgeneigt unfair im Ring zu sein aber Shawn möchte hier fair und sauber die Titelverteidigung angehen. Das führt zu Gesprächen der beiden untereinander während der Kampf läuft. Engel & Roman haben den #SoonRacoon dabei um den es viel Aufregung gibt. Taeler Hendrix versucht die ihr kleines Messer wieder hat versucht den Racoon zu kriegen. Das sorgt natürlich für Ablenkung im Ring aber auch außerhalb des Ringes. Hornswoggle kann schließlich den Racoon in Sicherheit bringen bevor Taeler Hendrix von einer unbekannten Brunetten attackiert wird und sich beide aus der Halle brawlen. Die Menge scheint zu wissen um wen es sich handelt. Zumindest skandiert sie lautstark immer wieder den Namen "Rachael". Wenn der Eintipper genaueres wüßte und die Frau nicht schon heute in der WCW Show aufgetreten wäre dann könnte man den vollen Namen hier ausschreiben ohne aus der Auswertung zu fliegen. So aber muß Rachael genügen und ein Blick zu WCW Sunday Night Nitro. Der Bullet Club High-Low war die gesamte Zeitspanne über brav am Merchanise Table aktiv. Dicht daneben Andrej L. der tatsächlich ein rosa Tshirt von Yujiro Takahashi trug auf dem in Katakana (jap. Silbenschrift) "Bullet Club" geschrieben steht. Ist sich für nichts zu schade dieser Mann. Am Ende schaffen die Waschbären tatsächlich die Sensation aus dem vorher beschriebenen Gründen (kc)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

[07] Mitten im Siegestaumel des Triumphs geschieht das Unfassbare...

Bild
Mitten im Siegestaumel legt der Disko King wieder los!


Hey, wir wollen die Waschbären sehn!

Wir sind die Könige auf dem ewigen Weiß. (oooohooohoooohohoooo)
Lieben die Kälte und mögen es heiß. (oooohooohoooohohoooo)
Unser Thron wird niemals untergehen. (oooohooohoooohohoooo)
Niemals, weil wir immer eine Linie ziehnnnnnnnn.

Hey, wir wollen die Waschbären sehen (oooohooohoooohohoooo)
Hey, wir wollen die Waschbären sehen (oooohooohoooohohoooo)
Denn unser Leben wäre so leer ohne Bären.
Wir haben die Waschbärn so gern.
Wir haben die Waschbärn so gern.


Jäh unterbrochen wird die der kollektive Jubel durch den [Bullet Club High-Low]. Bad Luck Fale verpasst im Ring Franz Engel den Bad Luck Fall (Crucifix Power Bomb) Yujiro Takahashi macht derweil Jagd auf den #SoonRacoon und anders als zuvor Taeler Hendrix hat ihn der Tokyo Pimp bereits im ersten Versuch einkassiert, scheint wohl den richtigen Köder mit einem Stück Käse dabei gehabt zu haben. Mit dem Racoon unterm Arm stellt sich ihm der frischgebackene MWE World Tag Team Champion Laurance Roman in den Weg. Doch da ist auch schon Fale da, Yujiro verpasst Roman noch einen Kick mit auf den Weg. Der Rogue General hebt danach Roman hoch und zeigt The Grenade (Thumb Lariat). [Die Waschbären auf Kokain] liegen geschlagen in der Ringmitte. Welch ein Bild nachdem sie keine 3 Minuten zuvor noch sensationell dieses Match und damit die MWE World Tag Team Championship für sich entscheiden konnten. Fale droht derweil auf Disko King Frank F zuzugehen doch der flieht geistesgegenwärtig und somit ist es die allererste Episode von #WrestlingKult aus der Fehrmann körperlich unversehrt hervorgeht, was für ein Novum! Takahshi legt derweil die Championship Belts auf die Deutschen, reicht dann wenig später den #SoonRacoon an Fale weiter. Wenn ich das richtig sehe bekommt der Racoon auch hier schon wieder etwas kleines zu essen. Damit scheint die Sache klar, der Bullet Club streckt den Racoon hoch in die Luft und verläßt den Ring nach der Ansage das sie jederzeit bereit stehen für ein Racoon vs Title Match in der nächsten Zeit. (mta)

xx% Overall


[08] Keira's Streak Match
- Regular Rules -
Referee: Mr. Drake Younger (USA)
Keira vs Nicole Raczynski


Keira wäre heute gerne gegen Marcela angetragen die bis Donnerstag noch in Diensten von SWE stand. Leider ist Marcela jedoch ein Auftritt am heutigen Freitag (Austrahlung Samstag) aus vertraglichen Gründen nicht gestattet worden. Da #WrestlingKULT ein Projekt von Fans für Fans ist habt bitte Verständnis dafür das wir die juristische Auseinandersetzung in diesem Fall nicht gesucht haben sondern das geplante Booking kurzfristig gecancelt haben. Statt dem inner-mexikanischen Ringduell Keira vs Marcela haben wir nun also Keira gegen Roxxi und hoffen das die Skriptänderung noch nicht zu spät war für die Auswerter. Nicole Raczynski aka Roxxi aka Roxxi Laveaux überrascht trotz langer Ringabwesenheit mit Durchtrainiertheit und Fitness. Ein so hohes Tempo wie zu ihrer aktiven PrimeTime kann die nun junge Mutter zwar nicht mehr gehen aber Technic ist noch vorhanden und zwar in solch einem Ausmaß das sich manch andere Nachwuchswrestlerin mehr als nur eine Scheibe davon abschneiden könnte. Keira bleibt jedoch erwartet siegreich. Wir sahen ein vernünftiges Match in dem Publikumsliebling Keira ihre Oberhausen Streak weiter ausbaute. Ob es noch zu einem Keira vs Marcela Booking kommt steht in den Sternen, da heißt es Daumen drücken. (mta)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

[09] Fridays for Future Match
- Sustained Rules -
Referee: Hr. Tassilo Jung (Deutschland)
Bernd Föhr vs Ultimo Panda


Keine Zeit vergeudet der Ultimo Panda denn es ist schlließlich 5 vor 12 für das Weltklima. Er wartet also gar nicht ab bis der Doctor bereit ist. Doctor Who? Na Dr. Bernd Föhr, Dr. Bernd f*cking Föhr!!! Der frißt gleich mal einen Piledriver kann sich aber dem anschließenden Cover entziehen indem er sich aus dem Ring rollt. wirklich unfair war der Molekularbiologe uns hier zeigt, zieht einfach mal so aus dem Ring zurück und läßt sich anzählen. Der Ultimo Panda hat jetzt die Nase voll und zeigt uns den gefürchteten Skolstrejk för klimatet Move, eine ziemlich gewagte Aktion bei der sich der Panda einfach auf den Ringboden setzt, die Arme verschränkt und sich schlichtweg weigert das Match fortzusetzen. Da hat der weiße Alligator Föhr natürlich alle Mühe dagegenzuhalten. Hochziehen klappt schon mal nicht denn der Panda ist nun einfach in einer sehr viel höheren Gewichtsklasse. Föhr sieht befürchtet alt aus für einen 32-jährigen. Als er einen Kick androht fragt ihn der Panda ob er das wirklich tun würde, eine bedrohte Tierart treten. Föhr wirkt verzweifelt, am Ende muß auch er zum Äußersten gehen er kniet sich vor Ultimo Panda hin und fleht diesen an das Match doch bitte fortzusetzen. Föhr fleht und bettelt das es nicht mehr herrlich ist, in Berliner Kreisen auch als das gefürchtete SPD-Koalitionsausschuß-Wimmern bekannt führt diese Gegenaktion tatsächlich dazu das Ultimo Panda seinen Klima-Streik unterbrechen muß allerdings tut er dies dann mittels eines Eukalyptus-Roll-up, EINS-ZWEI- nein es reicht nicht. Föhr dreht sich zur Seite, schnellt nach oben und geht in die Seile, es folgt eine Headscissors gegen den Ultimo Panada der bleibt genauso wie Föhr zuvor auch nicht lange liegen aber er hat sichtlich damit zu kämpfen seine große Maße im Gleichgewicht zu halten. Vonwegen! Als Föhr herankommt setzt es einen Japanese Arm Drag. Erst einen dann noch einen und daruf folgt auch schon der Dritte gefolgt von einem Snap Leg Drop. Föhr muß auch noch den Panda Splash vom Ringposten über sich ergehen laßen ehe ihn der Ultimo Panda hochhebt und mittels Snapmere Driver die Entscheidung sucht. EINS-ZWEI-DRE.. die linke Schulter von Föhr ging kurz zuvor nochmal hoch. Der Ultimo Panda vergreift sich daraufhin an Nicht-Dr. Tassilo Jung, gehört er etwa auchg dazu? Zum Wegsehenden Establishment? Was fährt T. Jung wohl für ein Auto, etwa einen brandneuen SUV? Mitnichten, Tass kommt regelmäßig mittels Schweizer Bahn und PKW-Fahrgemeinschaft hierher nach Oberhausen, nochmal Glück gehabt. Weniger Glück um nicht zu sagen Pech hat der Ultimo Panda der eine Dropkick-Serie von Föhr kassiert. Als der Panda in den Seilen ist vollzieht Föhr einen Enzuiri der das Wappentier der WWF tatsächlich zu Fall bringt. Föhr deutet den weißen Alligator Sault an. Föhr klopft auf das Turnbuckle-Pad. Tatsächlich outen sich in der Zuschauermenge einige Föhr Fans die scheinbar aufs Weltklima scheißen und Bernd anfeuern! Föhr steigt hinauf und.... Es setzt Schläge in den Rücken, der Ultimo Panda ist wieder da und dreht Föhr um, greift ihn am Kopf, es folgt der How dare you! (Snapmere Driver) EINS-ZWEI-DREI !!! Der Sieg im Main Event geht an #FFF !!! (mta)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

% OVERALL Show

Superstar of the Show: (neben dem #SoonRacoon?)

Zusammenfassung:
► Text zeigen
DANKE an ille und Winston für die Auswertung!
DANKE an Lunatic Fringe und Winston für euren konstanten Feedback!
GRATULATION an Lunatic Fringe zum Wochensieg!

Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1480

Re: Showabgabethread #160 / Next Show 02.11.19 - Abgabeschluß 02.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Lunatic fringe » 2. Nov 2019, 13:52

#135 HWE Fight
Hallo und Herzlich Willkommen zu unserer 135. Ausgabe von HWE Fight. Auch heute begrüßen wir sie wieder aus dem wunderschönen Hollywood zu einer pickepackevollen Ausgabe von HWE Fight. Heute erwartet uns unter anderem ein Match zwischen Daniel Bryan und MVP und eine Siegesfeier unseres HWE Champions Dean Ambrose! Damit unsere Show aber auch starten kann, bekommen nun ein kleines Feuerwerk zu sehen woraufhin die Show nun auch starten kann.

1)
Als das Feuerwerk nicht mehr zu sehen ist, ertönt auch schon sofort die Theme von Adam Cole welcher unter lauten Buh-Rufen alleine zum Ring maschiert. Er ist mit einem Mikro bewaffnet und steigt direkt in den Ring, dort wartet er gar nicht lange und legt direkt los indem er erklärt, dass AJ Lee ihn das Match gegen John Cena gekostet hat. Cole führt sofort fort und erklärt, dass er John Cena in der in Sacramento erneut windelweich geprügelt hat, doch AJ Lee ging dazwischen und schützte ihren Freund. Damit habe AJ jedoch nur Cenas Untergang besiegelt. Denn er, Adam Cole, will dem ganzen ein Ende setzen und da Cena Herausforderungen nicht ablehnt, erwartet genau dies nun auch als Reaktion, wenn er ihn hier heute zu einem Last Man Standing Match beim nächsten Special herausfordert! Mit dieser Herausforderung lässt Adam Cole das Mikro fallen und verlässt den Ring womit wir nun Backstage gehen.

xx% Overall Rating

2)
Dort sehen wir gerade sie anderen beiden Teile der Undisputed Era, welche sich gerade mit Heavy Machinery streiten, es scheint als wären beide jederzeit bereit ihre Argumente mit ihren Fäusten unterstützen zu wollen, doch kurz bevor soweit kommt schickt The Rock einige Secruity Leute zwischen die vier Streithähne welche sie voneinander trennen. Als sie The Rock sehen, legt die Undisputed Era los und erklärt, dass sie weiterhin No1 Contender seien, da Heavy Machinery nicht gewonnen hat, diese erwidern allerdings sofort, dass sie die Undisputed Era allerdings abgefertigt haben und daher No1 Contender sein sollten! The Rock gibt beiden Seiten sofort lautstark zu verstehen, dass sie die Klappe halten sollen, er würde jetzt in den Ring gehen und dort klären was nun passieren wird und sie sollten genau zu hören.

Daraufhin ertönt auch schon die Theme von The Rock im Ring woraufhin dieser unter großem Jubel zum Ring kommt. Er hat ein Mikro bei sich und erklärt sehr glücklich hier vor dem HWE Universum erscheinen zu können, schließlich liege ein großartiges Special hinter uns. Dafür erntet er großes Applaus, sofort ergänzt er aber noch, dass er dennoch glücklich sei wieder im wunderschönen Hollywood zu sein. Dies sorgt für ordentlich Cheap Pops. Danach kommt er aber auch zu dem Grund weshalb er heute hier herausgekommen ist. Dieser betrifft das Tag Team Title Picture. Dort gab es beim vergangenen Special ein No1 Contender Match welches allerdings per Double Count-Out endete aus diesem Grund streiten natürlich beide Teams nun um den No1 Contender Spot, weshalb er nun folgende Entscheidung trifft, dass die beiden Teams heute nun in zwei Singles Matches aufeinander treffen und wer beide gewinnt, der erhält den No1 Contender Spot und das erste Match startet jetzt! Damit verschwindet The Rock auch schon aus dem Ring.

xx% Overall Rating

3)
1.Match
Singles Match
Otis Dozovic (w. Tucker Knight) vs Bobby Fish (Kyle O´Reilly)
Für unser erstes Match ertönt nun zum zweiten Mal heute die Theme der Undisputed Era, wroaufhin Bobby Fish und Kyle O`Reilly zum Ring kommen, dort tritt als erstes Bobby Fish in den Ring. Lange muss er auch gar nicht warten bis die Theme von Heavy Machinery ertönt, welche unter lauten Buhr-Rufen zum Ring kommt. Dort angekommen steigt Otis in den Ring womit die Ringglocke geläutet wird. Sofort stürmt Otis auf Fish zu und streckt ihn sofort mit einer Clothesline nieder.

Damit kann Otis sofort das Match übernehmen und Bobby Fish eine ganze Zeit das Match kontrollieren. Tucker außerhalb des Ringes freut dies natürlich. Bobby Fish versucht zwar immer wieder in das Match zu finden, allerdings kann Otis die Kontrolle des Matches immer wieder durch miese Aktion behalten, irgendwann scheint er dem Spuck ein Ende setzen zu wollen und hebt Bobby Fish daher auf die Beine um ihm eine finale Aktion zu verpassen, dieser taucht jedoch unter dem Angriff durch und rollt Otis plötzlich ein, der Referee ist zur Stelle und zählt das Cover, womit der erste Sieg an die Undisputed Era geht, womit sie sich nun im zweiten Match den No 1 Contender Spot sichern können.

Gewinner: Bobby Fish via roll-up

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

4)
2.Match
Singles Match
Tucker Knight (w. Otis Dozovic) vs Kyle O`Reilly (w. Bobby Fish)
Das zweite Match soll nun auch losgehen, daher ertönt die Ringglocke woraufhin Tucker Kyle sofort per Big Boot niderstreckt. Damit kann auch der zweite Part von Heavy Machinery sofort sein Match dominieren, was auch lange Zeit anhält aber auch hier versucht Kyle sich immer wieder zurückzukämpfen. Tucker versucht dies zwar zu verhindern, doch es gelingt ihm nicht, wodurch sich dieses Match wieder deutlich ausgeglichener gestaltet wird. Jedoch wird Kyle O´Reilly übermütig und kommt auf Tucker zu gesprungen, dieser kann ausweichen, sidass Kyle auf di Ringmatte klatscht. Dies kann Tucker sofort nutzen um seinen Springboard Elbow Drop zu zeigen, welcher auch sofort für den Three Count reicht.

Gewinner: Tucker Knight

Damit zieht Bobby Fish seinen Partner aus dem Ring woraufhin sie Backstage gehen, unter Buh-Rufen strecken Heavy Machinery ihre Fäuste in die Luft und dann ebenfalls verschwinden.

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

5)
Daraufhin ertönt dann auch die Theme von Bad News Barrett welcher unter lauten Buh-Rufen zum Ring kommt. Dort angkommen lässt er sich direkt ein Mikro geben mit welchem er in den Ring steigt. Dort beginnt er sofort zu sprechen und erklärt unter lauten Buh-Rufen, dass er es allen gesagt hat, er ist besser als Leo Kruger und das hat er in der vergangenen Woche erneut unter Beweis gestellt als Kruger clean in der Mitte des Ringes besiegt hat! Damit gäbe es nichts daran zu rütteln, dass er besser als Leo Kruger ist und ein würdiger HWE International Champion.

In diesem Moment ertönt die Theme von The Miz welcher unter großem Jubel zum Ring kommt. Er hat ebenfalls ein Mikro bei sich und erklärt sofort, dass man ihm zu gestehen müsste, dass er Kruger bezwungen hat und das 1 – 2 – 3 im Ring. Doch ansonsten sei er in der Vergangenheit alles nur kein würdiger Champion gewesen und dies werde sich nun auch nicht wegen eines Matches ändern, wenn er aber die ersten Schritte in die richtige Richtung gehen will, dann könne er hier und jetzt seinen Championship gegen ihn auf Spiel setzen. Bad News Barrett entgegnet sofort, dass man wohl kaum gegen jeden daher gelaufenen seinen Titel verteidigen müsse um ein würdiger Champion zu sein, daher lehnt er dies ab.

In diesem Moment ertönt nun die Theme von EC3 welcher mit einem Mikro bewaffnet zum Ring kommt. Dort erklärt er sofort, dass wenn jemand ein Titelmatch verdiene, er es sei. Schließlich habe er sein erstes Special Match in der HWE auf Anhieb gewonnen. Sofort ertönt die Theme von Lar Sullivan welcher unter lauten Buh-Rufen zum Ring kommt, auf dem Weg erklärt er auch schon, das er das Big Red Monster ausgeschaltet hat, von daher sei es klar, dass wenn jemand ein Barrett den Titel abnehmen sollte, dann wohl er. In diesem Moment meldet sich The Rock vom Titantron und erklärt dort, dass er genau zu gehört habe und für ihn liege die Lösung auf der Hand. In der nächsten Woche werde es ein No 1 Contender Match zwischen Lars Sullivan, The Miz und EC 3. Damit scheinen alle zufrieden, sie belauern sich noch ein wenig während wir nun ein Rückblick auf das Match Daniel Bryan gegen Randy Orton zu sehen bekommen.

xx% Overall Rating

6)
3.Match
Singles Match
Daniel Bryan vs MVP
Zurück aus dem Rückblick sind wir wieder am Ring, welcher sind inzwischen geleert hat. Hier findet nun unser drittes Match des Abends statt. Dafür ertönt nun die Theme von Daniel Bryan welcher unter großem Jubel zum Ring kommt, dort angekommen ertönt auch zügig die Theme von MVP welcher lautstark ausgebuh wird. Im Ring angekommen kann die Ringglocke geläutet und das Match damit gestartet werden.

Zu Beginn ist das Match noch ziemlich ausgeglichen, beide versuchen die Oberhand zu gewinnen, letztlich gelingt es MVP nach einem Griff in Bryans Augen, wodurch MVP das Match eine ganze Zeit dominieren kann, Daniel Bryan versucht sich immer wieder zurück zu kämpfen, irgendwann gelingt es ihm dann auch tatsächlich nach einer Flying Clothesline. Von nun an scheint Bryan das Match immer weiter zu übernehmen, bis sich Daniel Bryan bereit für sein Running Knee macht, slidet plötzlich Randy Orton in den Ring und verpasst Daniel Bryan einen RKO!

Bryan wird so überrascht, dass er nicht ansatzweise eine Chance hat sich zu wehren. Das Match ist natürlich längst abgeläutet worden, doch das scheint Randy Orton nicht zu stören, er lässt sich ein Mikro geben und erklärt, dass Daniel Bryan in der vergangenen Woche nur aufgrund von Ted Dibiase Jr.s Fehler gewonnen habe. Ohne diesen Fehler hätte das Matchende genauso ausgesehen wir das Bild, dass die Zuschauer jetzt sehen. Er triumphierend über Daniel Bryan der am Boden liegt! Damit lässt Randy Orton das Mikro unter Buh-Rufen fallen und verlässt den Ring.

Gewinner: Daniel Bryan

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

7)
Damit schalten wir nun erstmal Backstage. Dort steht Leo Kruger zu einem Inerview bereit. Er wird sofort gefragt wie seine Zukunft nun nach der Niederlage gegen Bad News Barrett aussehe. Kruger erklärt, dass diese Niederlage natürlich schon ein wenig niederschmetternd gewesen ist, jedoch wird er sich von unten wieder hochkämpfen um sich irgendwann HWE International Champion nennen zu dürfen. Aber er akzeptiere die Niederlage. Daraufhin hackt unsere Interviewerin nach und fragt wie er sich das vorstellt, da Bad News Barrett gegen ihn seinen Titel nicht mehr verteidigen wird, Kruger meint nur mit einem Zwinkern, dass er nicht ewig Champion sein wird und verlässt daraufhin den Interviewbereich womit wir nun wieder zum Ring schalten.

xx% Overall Rating

8)
Dort ertönt nun die Theme von unserem HWE Champion Dean Ambrose welcher unter großem Jubel zum Ring kommt. Auf dem Weg in den Ring bekommen wir zu hören, dass CM Punk in der nächsten Woche bei HWE Fight sein wird. Als Ambrose im Ring angekommen ist, wird ihm auch schon ein Mikro übergeben, welches er auch schon direkt nutzt. Er ist sehr glücklich hier vor dem HWE Universum als HWE Champion stehen zu können. Braun Strowman habe ihm einen harten Kampf geliefert, doch am Ende war er siegreich, deswegen sei er natürlich glücklich, doch er weiß das auch schon die nächste Herausforderung vo ihm stehe und diese laute CM Punk.

Auch hier werde er fokussiert an die Sache herangehen, sich auf den Rumble Gewinner einstellen und letztlich siegreich sein. Während Ambrose dies sagt taucht Paul Heyman auf der Entrance Stage auf und maschiert mit einem Mikro bewaffnet zum Ring. Auf seinem Weg beglückwünscht er Dean Ambrose sofort zu seinem Sieg, diesen habe er sich definitiv verdient, er hab das Match mit einem Auge sehen können und man könne Dean nur zuM Sieg über Braun Strowman gratulieren.

Er selber habe mit seinem Klienten in der vergangenen Woche ebenfalls ein großes Match gehabt in welchem sein Klient Roman Reigns verdroschen habe, Dean Ambrose wisse selber wie befriedigend dies sei fügt Paul Heyman hinzu. Ambrose wisse ebenso das Roman ziemllich feige sei und notfalls Rollins ihm versucht den Arsch zu retten. Anders kann man Brock Lesnar auch nicht stoppen, denn das dies nötig gewesen sei bewies die vergangene Woche und aus diesem Grund ist er auch hier. Jeder konnte sehen wie Lesnar Roman durch den Ring geprügelt hat, jeder konnte sehen, dass ihm die Chance auf ein Titelmatch genommen wurde und er wolle nicht Ambrose Feier stören, doch Paul Heyman ist der Meinung, dass Brock Lesnar eine Chance verdient habe.

Ambrose erklärt sofort ihn zu verstehen, jedoch könne er Brock Lesnar nicht einfach so ein Titelmatch geben, schließlich könne sei CM Punk der nächste in der Reihe. Heyman ergreift sofort das Wort und erklärt, dass dies auch gar nicht sein Wunsch sei, sondern ein einfaches Match Brock Lesnar gegen Dean Ambrose und wenn sein Klient gewinnt, dann könne man sich darüber unterhalten wie er ein Titelmatch bekommen, Dean Ambrose geht auf und ab während er erklärt, dass diese Hrausforderung vernünftig klinge und Lesnar das Match verdient habe, daher nehme er diese Challenge an, woraufhin er hinzufügt, dass ihr Match in der nächsten Woche stattfinden werde! Damit bedankt sich Heyman und geht. Dean Ambrose feiert noch mit den Zuschauern und mit diesen Bildern endet unsere heute Ausgabe von HWE Fight.

xx% Overall Rating

Zusammenfassung:
► Text zeigen

Benutzeravatar
Kilcullen83
Beiträge: 243

Re: Showabgabethread #160 / Next Show 02.11.19 - Abgabeschluß 02.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Kilcullen83 » 2. Nov 2019, 21:47

Bild
Father of Dragons Productions
- A Great Cullen & Kill Muta Company



Bild

Die 48# Ausgabe von WCW 2.0 Sunday Night Nitro startet erneut mit den lokalen Warnhinweisen basierend auf dem Aufenthaltsort der Zuschauer an den digitalen Endgeräten. Die nachfolgende Wrestling Show stellt Erwachsenenunterhaltung in gehobenen Segmenten da. Personen die noch nicht die Volljährigkeit erreicht haben oder die eine gewisse Reife im höheren Alter noch nicht erreicht haben und empfindlich auf Blut, Gewalt, religiöse Anspielungen reagieren und Defizite mit mentalen Problemen oder sexuellen Freizügigkeiten haben und darauf empfindlich reagieren, sollten sich überlegen eventuell umzuschalten.

Ort: Deutschland/Oberhausen
Lokation: Turbinnenhalle 2 Im Lipperfeld 23
Uhrzeit : 7:15 Uhr

Slot 1 – Segment #1 Ein Insider-Blick auf die WcW

Die Tür eines Wohnwagens öffnet sich, ein sichtlich nicht ausgeschlafener WcW Headbooker bahnt sich im Bademantel den Weg nach draußen. Ein Schritt hinunter und er steht im Kiesbett. Das Mastermind hinter der WcW 2.0 streckt sich erstmal. Es wird definitiv Zeit für etwas Morgenhygiene. Mit einem Kulturbeutel bewaffnet geht der Mann durch die Sträucher und das Effeu das den Blick auf den Wohnwagen etwas verdeckt und diesem so etwas Schutz und Anonymität bietet. Auf den recht nahe gelegenen Bahngleisen rauscht gerade eine Regionalbahn vorbei. Der Wohnwagen wackelt leicht. Mit langsamen Schritten macht sich der Mann auf in Richtung einer großen Fabrikhalle an deren Hauptfront groß der Schriftzug "Turbinenhalle" angebracht ist. Als er sich auf dem Weg dahin befindet fährt ein 7er BMW auf dem Kiesbett vor das allgemein als Parkflächte dient. Unser schlaftrunkener WcW Investor und Kreativgenie gähnt vor Müdigkeit doch der Fahrzeughalter des 7er BMW läßt sich nicht entmutigen, er hupt 2 mal. Daraufhin schüttelt es unseren Protagonisten etwas Aus dem BMW mit bayrischem Kennzeichen steigt Andreas Ullmann unter Marks ist er eher bekannt als Absolute Andy und seit WcW 2.0 ab und an auch als Mr. Erotic. Andy begrüßt seinen Boss freudigst und geht in seine Richtung doch der Big Boss scheint ihn zu ignorieren. Er setzt seinen Weg Richtung Hintereingang der Turbinenhalle fort obwohl Ullmann lautstark nach ihm ruft. Vor der geöffneten Hintereingang steht Barney der mit den 2 Hilfsarbeitern Franz & Roman aus einem VW Bus Eisenstangen hieft. Barney und die Hilfsarbeiter begrüßen ihren Big Boss,der winkt nur ab und fragt nach einem Kaffee. Barney verspricht einen Kaffee aufzusetzen. Die 2 Hilfsarbeiter tuscheln wegen der Kleidung die ihr Big Boss trägt. Der WcW Eigentümer erklärt das er heute die sanitären Anlagen in der Turbinenhalle 2 testen möchte, es seien einige Beschwerden der Worker eingegangen wegen der Duschen - jetzt will er sich selbst mal einen Blick verschaffen. Barney meint das letzte Woche die Klempner da waren woraufhin er einen bösen Blick von seinem Chef bekommt. Absolute Andy hat den Chef jetzt auch mal eingeholt und hält ihm einen Bündel Papiere hin. Ein neuster Angebotsvorschlag für eine Rundumversicherung aller WcW Wrestler. Andys Boss blättert die Papiere durch und liest die Summe laut vor. Sein Blick wandert zu dem Fahrzeughalter des BMW. Ullmann scheint stolz auf das eingeholte Angebot, solche Konditionen gibt die Allianz sonst nie meint Ullmann und vergißt nicht zu erwähnen das er auf das großzügige Angebot nochmals 10% bekommen hat. Dann registriert auch Ullmann erstmal die sonderbare Kleidung seines Chefs. Der Big Boss wiegelt ab die Konditionen seien viel hoch, allein für die Monatsrate von Becky Lynchs Invaliditätsversicherung könnte die WcW.... Er spricht den Satz nicht zu Ende weil Barney prompt mit einem Kaffee ankommt. Nach einem kräftigen Schluck murmelt der Big Boss das überhaupt Becky Lynch der Nagel zum Sarg der WcW wäre. Seit Monaten schon Angebote aus aller Welt und von allen Wrestlingpromotions und die Irin ist immer noch hier weil sie sich nicht entscheiden kann. Kann Rebecca nicht bitte einfach mal All In gehen und in Las Vegas auftreten? Allein von der Einsparung der Wochengage könnte sich die WcW um die Ecke der Turbienhalle im Untergeschoss von McFit einmieten und das WcW Power Plant 2.0 eröffnen. Mit der Ablöse könnte man sicher einige talentierte Rookies aus Japan oder verdiente Altstars von Impact Wrestling verpflichten. Herje wenn sie wenigstens mal dieses 5-wöchige Japan-Angebot annehmen würde vom dem sie schon seit Monaten gackert dann wäre er sie wenigstens für einen Monat mal kurz los. Peinlich betroffen schweigen Barney, Laurance und Roman, auch Andy fällt drauf nichts mehr ein. Wo die Lynch eigentlich ist will der Big Boss wissen. Barney deutet ins innere der Halle und sagt das Reby gerade im Sparing ist mit 3 anderen Mädels. Der Big Boss sagt das er sich das ansehen will während Herr Ullmann mitgeht und natürlich nicht unerwähnt läßt das im Falle eines Sparings-Unfalls keiner der beteiligten Workerinnen versichert ist worauf der Big Boss nur wissen möchte was Ullmann als freier Allianz-Mitarbeiter üblicherweise als Provision bekommt... (mta)

XX%

Slot 2 – Match #1: Becky Lynch Vs Sumie Sakai Vs Heidi Katrina Vs Faby Apache

Becky Lynch ein ehemaliges Aushängeschild von Bucky Laseks UWF. Die orangefarbene Mähne ist eines ihrer Markenzeichen, im Ring nimmt sie es gerade mit 3 Gegnerinnen auf. Mit Heidi Katrina aus dem Vereinigten Königreich, Faby Apache aus Mexiko und der Japanerin Sumie Sakai. Sakai und die jüngere Apache Schwester bestechen durch ihre Technik was kein Wunder ist da sie beide schon auf einige Jahrzehnte Ringerfahrung zurückblicken können. Heidi Katrina gibt ihr Bestes aber fällt von der Geschwindigkeit mit der es hier zur Sache geht etwas ab. Dafür kann die Frau aus Essex, England in puncto Brawling ganz gut auf dem hohen Niveau der anderen 3 Damen mithalten. Sakai-San ist die älteste Frau im Ring und gibt wertvolle Erfahrungen an die 3 Kontrahentinnen weiter. Katrina und Lynch versuchen sich gerade gemeinsam an einem Suplex gegen Apache dem ein Moonsault von Sakai gegen die Mexikanerin folgt. Der Big Boss kommt gerade hinzu und es fällt ihm schwer nicht begeistert zu sein. Kurze Begrüßung und der Chef fordert die 4 WcW Workerinnen auf jetzt doch bitte mal ernst zu machen. Eine Aufforderung die nicht besonders beachtet wird denn Andrej L. kommt gerade hinzu und alle anwesenden Damen sprechen den ehemaligen JAPW Mitbesitzer auf sein Japan-Projekt an. Einige fragen direkt nach einem Booking und Andrej verspricht es zu berücksichtigen. Der Big Boss wirkt ziemlich angewidert und ist froh als das SparingsMatch weiter läuft nachdem Andrej L. sich für Dreharbeiten bei Barney abgemeldet hat. (mta)

Sieg: Becky Lynch Via Pinfall

XX% XX% XX%


Slot 3 – Match #2: Jenna Van Muscles Vs Amber Nova

Barney putzt die Linse der Cam. Für die nächste YouTube WcW Sneak Peak Episode soll nun ein Tryout Match aufgezeichnet werden. Es versuchen sich nun 2 Fly-Inns aus den United States die unterschiedlicher nicht sein könnten. Van Muscles setzt wie es schon zu vermuten ist auf Kraftaktionen, Amber Nova versucht dagegen mit Geschwindigkeit und Technik dagegen zu halten. Es aber auch aufgrund der Größen- und Gewichtsunterschiede von Anfang an eine recht klare Sachen doch der WcW Headbooker lobt vor allem das großartige Selling von Amber Nova und die Intensität der Power Moves durch Van Muscles. Der Spannungsbogen des Matches also vorhanden und somit Auftrag für beide zu 100% erfüllt. Während des laufenden Kampfes will der Big Boss von Barney wissen was laut dessen Meinung gutes Women's Wrestling ausmacht. Barney meint er ist sich sicher das es die Geschichten sind die erzählt werden. Die Antwort von Big Boss aber lautet nur das Barney wohl bei dieser Wohlfahrts-Wrestling Show die immer Freitags stattfindet zuviel Zeit mit Andrej L. verbracht hat und schüttelt den Kopf. (kc)

Sieg: Jenna Van Muscles Via Submission

XX% XX% XX%


Slot 4 – Segment #2: Die Schöne und der Gierige

Frisch geduscht und umgekleidet sucht der WcW Headbooker sein provisorisches Büro in der Turbinenhalle auf. Am Schreibtisch geht er nochmals die Unterlagen durch die er von der Allianz Versicherung erhalten hat und schüttelt den Kopf. Am Laptop checkt er schnell die eMails. Interessante Post von SWE, ein Angebot das man nur so mit der Zunge schnalzt, gleich mal ausdrucken. Wo treibt sich nur die Lynch wieder rum? Dann der übliche Spam von JAPW kann sich Barney mal schön mit befassen nachdem er endlich gelernt hat wie man ordentlichen Kaffee kocht. Zu guter letzt gibt es eine kleine Überraschung eine eMail von AIW ach ne ist eine alte eMail vom Januar '18 schade, echt schade...

Da klopft es an der Tür und der Big Boss bittet freundlich herein. Die Ellerings haben einen Termin. Rachael einer der heißesten Female Free Agents im Moment (wenn man sich als Wrestling Promotion Tessa Blanchard nicht leisten kann) und ihr Vater Paul Ellering betreten den Raum. Es geht um Vertragsverhandlungen. Eigentlich hatte Rachael schon so gut wie zugesagt aber ihr Vater Paul hat da wohl leicht unterschiedliche Vorstellungen was die Gage seiner Tochter angeht. Auch am geplanten Booking scheint ihn einiges zu stören, seine Tochter sollte kein Heel sein, sie habe den Look das TopFace der Women's Division zu werden. Women's Blood Championship, Hardcore Matches ob das 2019 noch zeitgemäß sei. Wäre das hier die WcW 2.0 oder doch eher die ECW 0.5. Autsch, das hat gesessen aber was läßt man nicht alles an Kritik und Häme über sich ergehen wenn man jemanden wie Rachael Ellering verpflichten könnte. Die 26-jährige mit dem wohl süßesten Lächeln des US Women's Wrestlings teilt viele der Kritikpunkte ihres Vaters nicht, sie wäre bereit sich in neuen Disziplinen zu beweisen, finde die Idee mit *pieeep* ein Team zu bilden sehr interessant. Nachdem man kurz wieder etwas Hoffnung geschöpft hat was die Chance auf eine mögliche Verpflichtung angeht kommt wieder Paul mit einer neuen Frage an. Wie es mit der Unfallversicherung der WcW für ihre Workerinnen steht will er wissen... Als ob das nicht schon ein Tiefschlag gewesen wäre erwähnt Paul Ellering noch das er und seine Tochter nächste Woche einen Business Termin bei NYWC haben und obendrein eine aktuelle Anfrage aus Japan und eine von der Ostküste der U.S.A. Bis dahin behalte er sich vor das WcW Angebot zu prüfen, sei aber auch für jedes Update der WcW offen. Na Danke auch, Paul. Während der WWE und NWA Hall of Famer weiter spricht denkt sich der Big Boss nur das er diese Begebenheit locker hätte als Plot für ein CM Jakobi General Manager Segment hätte skripten können dann würde wenigstens eine andere Person blöde aussehen und nicht er. (kc/mta)

xx%

Slot 5 – Segment #3: Der Weißabgleich

Zu den anderen wichtigen Dingen die man als Chef einer Wrestling Promotion im EWR-Bereich erledigen muß gehört das Beurteilen und Schneiden von vorher gedrehten Segment-Slots für die TV-Shows. Barney sitzt an seinem Notebook und ruft die zuletzt abgedrehten Segment-Slots mit Mark Postl, CM Jakobi und Andrej L auf. Die kreative Vorgabe hierfür war klar und einfach. CM Jakobi in seiner On Air Personality als WcW Sunday Night Nitro General Manager vergibt Manager-Lizenzen an bekannte Non-Wrestler Persönlichkeiten aus dem Business. Der ehemalige JAPW Besitzer und deutsche Landsmann Andrej L. hat sein Segment schnell und sicher abgedreht. Den Text haben er und CM Jakobi größtenteils improvisert, man kennt sich eben. Dem Big Boss bleibt nur noch zu lästern, zu Barney meint er "Seit der Erfindung der HD-Handcams war es immer zwingend notwendig einen Schwarzabgleich zu machen aber jedes Mal wenn Andrej L. vor der Kameralinse steht denke ich eher daran an einen Weißabgleich durchzuführen" Allgemeines Gelächter. CM Jakobi setzt noch einen drauf: "Beim letzte mal wollte ich überprüfen ob nicht aus Versehen die Helligkeitsfilter zu hoch eingestellt sind!" wieder kurzweiliges Gelächter. Das Segment ist dann fertig geschnitten und der Big Boss will von Barney nur noch wissen wann Andrej L. und der Undertaker endlich ihren Drehtermin haben. Barney gibt die Antwort und der Big Boss erwähnt nur noch vielsagend das er mit dem Taker vorab nochmal reden möchte was die physische Intensität angeht nicht das der sich aus falschen Gründen noch zurück hält weil er es mit einen Non-Wrestler zu tun hat!

Jetzt wird das abgedrehte Segment zwischen CM Jakobi und Mark Postl begutachtet:

CM Jakobi sitzt hinter seinem Schreibtisch und Mark Postl hat davor im Sessel Platz genommen. Don Jakobi bietet dem Iren eine Zigarre an, gerne nimmt der neue Manager und Talent Scout im Dienst der WcW an. CM Jakobi fragt nochmals:" Und dieser Ryan O'Shea ist wirklich so 'ne harte Sau wie Du sagst?" Mark Postl benutzt den Anschneider für die Zigarre und antwortet: "Er ist definitiv der Härteste Hund auf dem Hinterhof" Zufrieden zündet sich CM Jakobi selbst eine Zigarre an: "Dann bin ich zufrieden, das ist genau das was die WcW jetzt braucht. Einen Mann mit dem ich TJ Perkins, den Champion etwas die Flügel stützen kann, einen Mann der bereit für die Schlacht ist und sich nichts ins Hemd scheißt wenn der Taker wieder auftaucht". Postl übernimmt das Feuerzeug von Jakobi und sagt: "Glaubst du wirklich den Totengräber sehen wir nochmal, beim letzten Mal hast du dem doch ordentlich eingeschenkt!" Jaokbi sagt: "Glück, das war alles Glück, ich habe ihn wegen seinem Ego geschlagen schon bevor wir im Ring standen, die Eisenstange und Bad Bones taten ihr übriges" Jakobi und Postl ziehen zufrieden an ihren Zigarren. Jakobi führt dann die Unterhaltung fort: "Eine Enttäuschung war das wie er da auf dem Ringboden lag und einfach nicht mehr hochkam. Auch für ihn muß das eine große Demütigung gewesen sein. Gerade deshalb glaube ich wir haben ihn noch nicht das letzte Mal gesehen!" Postl genießt die Zigarre und erklärt dann: "Ich glaube du hast Recht, der Taker hat auch noch auffallend viele Freunde hier, das fängt in der Staff an und hört im Locker wieder auf, ich glaube du kannst hier bei weitem nicht allen trauen. Jakobi!" CM Jakobi: "Deswegen bin ich froh das Leute wie du jetzt hier sind und für frisches Blut sorgen in der WcW!" Mark Postl: "Ja, du kannst mir bedigungslos vertrauen Jakobi!" CM Jakobi: "Das weiß ich doch, ich bin gespannt auf eine Kostprobe von deinem neuen Klienten Ryan O'Shea." Postl :"Er ist ein echter Ire und mit allen Wassern gewaschen wenn du verstehst was ich meine?" CM Jakobi: "Ich denke ich laße ihn heute mal probeweise gegen den Australier Jonah Rock antreten, der hat sich ebenfalls für den freien Roster-Platz beworben" Postl: "Nichts dagegen aber beschwer dich nicht wenn das Match kurz wird, sehr kurz!"
(kc)

xx%

Slot 6 – Match #3: J-Rock Vs. Ryan O'Shea

Zur Aufzeichnung des vorher erwähnten Matches kommt es jetzt weil Jonah Rock heute den letzten Tag in Europa ist. Er hat bereits einen Vorvertrag bei Ring of Honor unterschrieben und der Flug in die Vereinigten Staaten ist bereits gebucht. J-Rock wie ihn eigentlich jeder nennen darf wenn die Kamera ausgeschaltet ist hat damit innerhalb eines Jahres Auftritte bei #WrestlingKULT, JAPW, NYWC und WcW absolviert und mit etwas Glück kommt er vor Ende des Kalenderjahres auch noch sichtbar bei ROH zum Einsatz, einfach rekordverdächtig! Aufgrund der Fakten ist klar das der Australier hier nicht gewinnen wird sondern nur eine Treppenstufe ist die Jay Bradley in seinem neuen Irish Man Gimmick bei WcW nehmen soll um zusammen mit Swoggle einen größeren Namen zu bekommen und noch mehr Eindruck bei den Zuschauern und Fans zu hinterlaßen. J-Rock der man wieder die böse australische Urgewalt miemt macht seinen Job wieder mal sehr gut. Das Gefühl das es hier tatsächlich um einen Vertrag bei WcW geht kommt gut rüber. Die Intensität der Auseinandersetzung wird sehr stark in verschiedenen Matchszenen transportiert. Vor allem dem Big Boss gefallen die harten Bumps die beide Worker nehmen recht gut. Auch Mark Postl aka Swoggle kann als ernster irischer Manager im gründen Outfit mit Melone punkten. Er wirkt nicht mehr so lächerlich und zwanghaft belustigend wie noch zu alten WWE-Zeiten. (kc/mta)

Sieg: Ryan O'Shea Via Pinfall

XX% XX% XX%


Slot 7 – Segment #4:

Mark Calaway steht vor dem Hintereingang der Turbinenhalle und trinkt ein Bier. Smartmarks wissen es handelt sich dabei um den Taker und Super Smartmarks wissen auch die Biersorte die hier nicht ausgeschrieben steht.

Mark Calaway: "Howdy Boss!"
Dennis L.: "Mark, wir müssen über etwas wichtiges sprechen!
Mark Calaway: "Boss, ich habe meine eigene Versicherung, ich zahle die Raten selbst.
Dennis L.: "Nicht dass..."
Mark Calaway: "Ich habe diesen Nachtclub erst einmal besucht, ich weiss auch nicht wieso diese BILD-Zeitung schreibt ich würde da...
Dennis L.: "Auch nicht dass..."
Mark Calaway: "Meine Sprache, ich schwöre die Autoren schreiben mir diese Toilettenwitze auf.."
Dennis L.: "Herje es geht nicht um die Sprache!"
Mark Calaway: "Um was dann?"
Dennis L.: "Es geht darum das ich dich schützen möchte, die WcW schützen möchte. Mark, da draußen sind viele Menschen die sagen du hättest es 2019 nicht mehr drauf!
Mark Calaway: "Das stimmt mich traurig, ich glaube ich nehm wieder meine Tabletten, ich werde meine Frau anrufen...
Dennis L.: "Keine Tabletten Mark! Du kannst es allen Kritikern ganz einfach zeigen, ganz einfach!
Mark Calaway: "Wie denn Boss?"
Dennis L.:"Nächsten Drehtag wenn du das Segment mit Andrej L. haben wirst, hast du schon den Plot gelesen?
Mark Calaway: "Natürlich, wir haben gestern auch schon mal ein paar Übungen gemacht!
Dennis L: "Scheiß auf die Übungen! Andrej L. ist auch eindervon diesen Kritikern.
Mark Calawy: "WAS? Das enttäuscht mich menschlich sehr, ich hatte gedacht ihn über Neujahr auf meine Ranch nach Texas einzuladen!
Dennis L.: "Ja so leicht kann man sich in Menschen täuschen. Aber weißt Du, beim nächsten Dreh... wenn du mit Andrej L. zusammen vor der Cam bist.... Zieh einfach voll durch, zieh einfach voll durch!
Mark Calaway: *schweigt*
Dennis L.: "Ich sags dir, zieh einfach voll durch, zeig deinen Kritikern was noch im Taker steckt.
Mark Calaway: "... er ist ein Non-Wrestler"
Dennis L.: "Ach was, der trainiert doch neuerdings jeden Tag, ich sags dir, zieh einfach voll durch, zieh einfach voll durch. Ich mein, ist doch nur E-I-N Bump.
Mark Calaway: *schweigt* (kc)

xx%

Insgesamt xx%

WcW Superstar der Woche:

► Text zeigen
Bild

Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1480

Re: Showabgabethread #160 / Next Show 02.11.19 - Abgabeschluß 02.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Lunatic fringe » 3. Nov 2019, 02:48

#36 HWE Brawl
Hallo und Herzlich Willkommen zu unserer 36. Ausgabe von HWE Brawl. Wir befinden uns natürlich auch diese Woche wieder in Hollywood wo uns eine nigelnagelneue Ausgabe von HWE Brawl erwartet. Hier und heute wird unter anderem Bo Dallas auf Erick Rowan treffen. Dieses Match wurde auf verlangen von Bo Dallas festgesetzt nachdem dieser nach seiner Niederlage gegen Baron Corbin ein Match heute Abend bestreitet wollte.

1)
Mit einem kleinen Feuerwerk wird unsere heutige Show eröffnet. Als dieses vergangen ist, ertönt auch schon die Theme unseres HWE Television Champions, Baron Corbin, welche unter lauten Buh-Rufen zum Ring kommt. Er hat ein Mikro bei sich mit welchem er sofort erklärt, dass sie alle vor 7 Tagen genau das zu sehen bekommen haben, was er ihnen versprochen hat, er hat Bo Dallas im Ring besiegt. Dallas sei einfach nicht auf seinem Level jedoch müsse er Bo Dallas auch in Schutz nehmen schließlich sei keiner im Roster auf seinem Level, daher sei er immer noch unangefochten HWE Television Champion.

Während er dies ausspricht, ertönt plötzlich eine Theme die wir noch nie in der HWE gehört haben! Diese gehört Damien Sandow welcher sich unter großem Jubel zum Ring begibt, dort lässt er sich mit ein Mikro übergeben und entgegnet Corbin, dass dieser nur Champion sei, weil er gegen niemanden wie ihn angetreten ist, doch nun stehe er vor ihm und so könne Corbin haben, was er verlangt, jemanden der ihm den Titel abnimmt. Corbin entgegnet allerdings, dass dies nicht Sandows ernst sein könne, schließlich kann er niemandem ein Titelmatch gewähren, der sonst noch nicht einmal in der HWE aufgetreten ist.

In diesem Moment ertönt die Theme von Carlito, welcher unter lauten Buh-Rufen zum Ring kommt. Er hat ein Mikro bei sich und erklärt, dass er nach seinem Sieg über Ryback der geeignetere Gegner sei, nachdem er dies ausgesprochen hat, ertönt auch schon die Theme unseres General Managers Stone Cold Steve Austin, wlcher auf die Entrance Stage tritt. Dort erklärt er, dass er momentan zwar viel um die Ohren hat, jedoch kommt er seinen Aufgaben nach und so leitet er seine Show, weshalb er die einzig richtige Entscheidung trifft in dem er für die kommende Woche ein No1 Contender Match zwischen Damien Sandow und Carlito festsetzt. Mit diesen Worten verabschiedet er sich nun auch, womit sich die drei noch böse Blicke liefern und wir nochmal Highlights aus dem Titelmatch vor einer Woche zwischen Baron Corbin und Bo Dallas zu sehen bekommen.

xx% Overall Rating

2)
1.Match
Singles Match
Bo Dallas vs Erick Rowan
Als der Rückblick vorbei ist, sind wir nun wieder am Ring, wo Bo Dallas Theme ertönt, welcher unter großem Jubel zum Ring kommt. Diese Reaktion scheint bei Dallas ein kleines Lächeln hervorzurufen, jedoch bleibt es bei einem kleinen lächeln, während er ohne Umschweife einfach in den Ring stiefelt, dort angekommen, ertönt auch schon die Theme von Erick Rowan, welcher daraufhin zum Ring kommt.

Dort angekommen ertönt auch schon die Ringglocke woraufhin sich Bo Dallas sofort auf Erick Rowan stürzt und ihn mit harten Schlägen eindeckt. Rowan weiß gar nicht wie ihm geschieht und so scheint es von Beginn an so, als würde Bo Dallas Erick Rowan überrollen. Rowan kann zwar noch einzelne Aktionen zeigen, doch letztlich ist es nur eine Frage der Zeit bis Bo Dallas seinen Bo-Dog zeigen kann und damit das Match gewinnen.

Gewinner: Bo Dallas

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

3)
Sofort rollt sich Bo Dallas wieder aus dem Ring woraufhin er wieder Backstage geht womit wir in jenen Backstagebereich schalten. Dort stehen gerade die Hardys zu einem Interview bereit, sie werden zu den vergangenen Woche befragt, woraufhin sie direkt entgegnen, dass es stimmt, dass die vergangenen Matches nicht besonders erfolgreich waren, jedoch lag das auch daran, dass sie gegen die Tag Team Champions angetreten sind und sie das Match zuvor gegen Enzo Amore und Big Cass per roll-up verloren, dies seien schließlich ziemlich unglückliche Umstände. Sofort werden sie gefragt, wie sie wieder in die Erfolgsspur kommen wollen und dies sei einfach, indem sie ein Re-Match gegen Enzo Amore und Big Cass fordern und dort die beiden besiegen werden. Damit verlassen die Hardys den Bereich womit wir an den Ring schalten.

xx% Overall Rating

4)
Dort ertönt gerade die Theme unserer HWE Tag Team Champions, woraufhin Kevin Owens & Chris Jericho zum Ring kommen, dort angekommen lassen sie sich auch schon Mikros geben woraufhin sie in den Ring steigen. Dort erklärt Kevin Owens, dass sie heute hier sind um Competition zu bekommen, daher soll irgendein Team in den Ring kommen, ihnen ist egal wer, sie werden jeden besiegen. Sofort ertönt die Theme von Enzo Amore & Big Cass. Die beiden bleiben vor dem Ring stehen, Enzo Amore stellt sofort sich und Big Cass vor und erklärt, dass die Tag Team Champions es wohl nicht wüssten, aber HWE Brawl sei ihr Revier und wenn sie sich hier hin trauen würden, müssten sie wohl mit den Konsequenzen leben, wenn sie auch noch die Frechheit besitzen hier Herausforderungen auszusprechen, dann müssen sie ihnen wohl das Maul stopfen, damit gehen die beiden in den Ring womit wohl feststeht, wer das Match annimmt.

xx% Overall Rating

5)
2.Match
Tag Team Match
Kevin Owens & Chris Jericho vs Enzo Amore & Big Cass
Enzo Amore und Kevin Owens scheinen das Match zu beginnen. Enzo kann überraschend lange mit den Tag Team Champions mithalten, doch irgendwann scheint es immer mehr in Richtung der Champions zu laufen, sodass Enzo Amore Big Cass einwechselt welcher die Kontrolle über das Match tatsächlich wieder auf seine Seite zieht. Big Cass gelingt es die Kontrolle über Chris Jericho zu erlangen, woraufhin einige Wechsel bei den Heels zu sehen sind wodurch sie Jericho isolieren kann.

Eine ganze Zeit scheint hier tatsächlich der Upset drin, allerdings gelingt es mit Hilfe der Zuschauer dem Tag Team Champion sich in seine Ringecke zu retten. Dort folgt der Wechsel zu Kevin Owens welcher das Match nun wieder an sich reißt, die Kontrolle zügig übernimmt und letztlich das Match mit seiner Pop-Up Powerbomb gegen Enzo Amore beenden kann.

Gewinner: Kevin Owens & Chris Jericho

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

Mit feiernden Tag Team Champions endet unsere heutige Ausgabe von HWE Brawl.

Zusammenfassung:
► Text zeigen


Zurück zu „Shows“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste