Showabgabethread #161 / Next Show 09.11.19 - Abgabeschluß 09.11.19 14:00 Uhr

Auswertung und Abgabe der wöchentlichen Events.
Benutzeravatar
mokmeister
AIW
Beiträge: 1385

Showabgabethread #161 / Next Show 09.11.19 - Abgabeschluß 09.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon mokmeister » 7. Nov 2019, 08:57

WWE SmackDown!

Es sind die letzten Stunden, der WWE Locker-Room zusammen verbringt bevor beim Halloween Havoc Rechnungen bezahlt werden. WWE SmackDown steht an und letzte Fragezeichen auf dem Weg zum Havoc werden aus dem Weg geräumt. Die großen Klammern stehen, die kleinen Schrauben müssen noch festgezurrt werden und so beginnt es. Das blaue Feuerwerk knallt rund um die Stage in die Hallenluft, während die Fans jubeln, ihre selbstgemalten Schilder in die Luft strecken und im Unterhaltungsmodus auf die nächsten 2 Stunden Entertainment warten.

Es beginnt am heutigen Samstag mit einer Videobotschaft des mächtigsten Mannes von WWE. Zwar könnte man meinen, dass Noam Dar gemeint ist, doch es ist GM Eric Bischoff, der sicherlich keinen optimalen Start bei WWE hatte, dennoch am Ende des Tages die Entscheidungen trifft, ob es Reis oder Nudeln gibt. Heute fasst Easy E die turbulenten letzten Wochen zusammen. Neue Allianzen hätten sich gebildet.Er spricht davon, dass die ganzen neuen Fraktionen eine Steilvorlage für einen World Cup wären, doch Bischoff schweben andere Dinge. Bischoff verspricht den Zuschauern denkwürdige Wochen. Er selbst habe für den Halloween Havoc sogar ZWEI denkwürdige Ankündigungen, die er persönlich verkünden wird. Leider könne daher seine heutige Botschaft nicht ganz mithalten, würde er doch nur ein Match fixieren, welches sich angedeutet hat. Die Tinte sei trocken – James Storm und Minoru Suzuki werden sich beim Halloween Havoc erstmals fair in einem 1 on 1 gegenüberstehen. Außerdem möchte er den Zuschauern auch heute, so kurz vor einem PPV nochmal eine grandiose Show bieten, weshalb es ein Match heute schon gibt – allerdings ohne, dass die Titel auf dem Spiel stehen. BLKOUT wird gegen die GOATs antreten, die Titel dabei allerdings nicht auf dem Spiel stehen. Er wünscht den Zuschauern viel Spaß bei SmackDown!

Rating: xx%

Direkt nach dieser Ankündigung erklingt die Musik des aufstrebenden Sammy Guevara. Sammy wurde zuletzt von Jacob Fatu „verprügelt“, um sich danach ein paar lobende Worte von WWE Champion Noam Dar abzuholen. Sammys Problem? Er wird heute auf den Mann treffen, der ihn zuletzt lobte – Noam Dar. Der Schotte will Sammy wohl auf den Zahn fühlen und kommt entsprechend freudig mitsamt seines WWE Gürtels in die Arena. Im Ring angekommen will er Sammy sogar die Hand geben, als dieser nach kurzer Überlegung einschlagen möchte, fährt sich Noam doch lieber grinsend durch die Haare, was für massive Buh-Rufe sorgt.

Opener
Non Title Singles Match
Sammy Guevara vs. Noam Dar


Sammy hat ein wahres Löwenherz und stellt dieses mit einer spontanen Attacke gegen den sich abwendenden Noam unter Beweis. Die Respektlosigkeit hat ihm scheinbar gar nicht gefallen, so dass Sammy und schnellen Attacken tatsächlich das Match erstmal übernimmt. Sammy deckt den Champ mit Kicks ein, bevor er ihn in die Seile schickt und per Headsciccors auf die Matte befördert. Der folgende Lionsault geht ebenfalls ins Ziel, so dass die Zuschauer direkt im Match sind und Guevaras Sensation herbeisehnen. Der Champ wäre jedoch nicht der Champ, wenn er nicht einen Plan hätte. Als Guevera per Shooting Star Press angeflogen kommt, zieht Noam routiniert die Knie an und übernimmt das Match von nunan. Er seziert Sammys Flügel, indem er ihn mit Matwrestling am Boden hält. Einige zermürbende Holds später, die Noam wenig Kraft kosten, dafür aber ordentlichen Schaden anrichten, hat er Sammy soweit, dass er im Ring kniet und damit die perfekte Vorlage bildet. Mit seinem Nova Roller knockt er Guevara aus und bringt den 3 Count durch.

Winner: Noam Dar

Overall Rating: xx% Match Quality: xx% Crowd Reaction: xx%


(3) Nach dem Match erhebt sich der Champion über seinem Gegner, der scheinbar noch ein paar Sterne sieht. Noam wartet, bis die Young Gun sich aufrichtet.Noam steht dem jungen Guevara gegenüber, holt aus und will ihn niederstrecken, doch in letzter Sekunde bricht er ab und klopft Guevara auf die Schulter. Er widmet ihm ein paar Worte, schwingt seinen WWE Titel über die Schulter und verlässt zu seiner Musik die Arena. Sammy bleibt verdutzt im Ring, bevor Backstage geschaltet wird.

Dort findet sich in einsamer Kameraeinstellung Colt Cabana ein. Er heißt die Zuschauer zu SmackDown Willkommen. Er gibt zu, WWE bisher nicht so seinen Stempel aufdrücken zu können, wie er wollte. Er musste den ein oder anderen Rückschlag hinnehmen, doch wäre nicht Colt Cabana, wenn er nicht mit einem Lächeln aus jeder Misere herausgehen würde. Daher hätte sich Colt etwas überlegt, um sein Profil etwas zu schärfen und ihm den Respekt seiner Freunde einzubringen – von BLKOUT. Er muss zugeben, dass seine bisherige Versuche eher negativ waren, doch er habe nun DIE Idee. Eine Idee, für ihn seine Frau vermutlich verlassen wird, doch es ist ihm egal, denn er wird seinen Körper und sein Leben aufs Spiel setzen. Nächste Woche beim Halloween Havoc werde Colt Cabana den Ring entern um sich den Respekt aller zu verdienen, die an Cabanarama zweifeln. Er wird über sich hinauswachsen und es alles beweisen, indem er die Herausforderung von Jacob Fatu annimmt. Colt Cabana ist ready, willing and able.

Rating: xx%

Waghalsig von Colt Cabana, doch in seiner Lage vielleicht auch ein Stück weit verständlich. Ein Mann, der ebenfalls beim Halloween Havoc in den Ring steigen wird hört auf den Namen James Storm. Das Mitglied des Empires kommt für das nächste Match in den Ring. Sein heutiger Gegner ist eigentlich in einem Tag Team zuhause. Es geht um Katsuhiko Nakajima, der heute stellvertretend für Storms PPV Gegner Minoru Suzuki ins Seilgeviert steigt.

2nd Match
Singles Match
James Storm vs. Katsuhiko Nakajima


Nakajima legt direkt los und deckt Storm mit seinen markanten Tritten ein. Der Cowboy weicht zurück und versucht mit seinen Armen immer wieder die Tritte zu blocken. Das verrückte am AXIZ Mitglied ist, dass seine mit dem Schienbein getrenen Kicks aussehen, klingen und wirken wie Chops. So zählt das Publikum frenetisch mit, als Nakajima seinen Gegner in der Ringecke mit Tritten zutackert. Nach Nummer 1 wendet sich Katsuhiko ab, ballt die Fäuste und pusht sich hoch. Als er sich zu James Storm dreht, prescht dieser aus dem Ecke hervor und wischt den Ringstaub unter seiner Sohle in Nakajimas Gesicht ab. So schnell landet der Japaner auf dem Boden der Tatsachen. James Storm legt mit einigen Kraftaktionen nach. Erst als Nakajima in einer Pop Up Powerbomb geistesgegenwärtig reagiert und einen Dropkick zeigt, kommt er zurück ins Match. Mit einem Brainbuster und einen Soccer Kick erzwingt einen Two Count, jedoch keinen Sieg. Nakajima will weitermachen, doch er hat Storm genervt. Ein Death Valley Driver. Ein Superkick. James Storm macht ernst. Es folgt der Eye oft he Storm, der ihm zum Siege gegen Nakajima reicht.

Winner: James Storm

Overall Rating: xx% Crowd Reaction: xx% Match Quality: xx%


(5) Backstage hat ein gewisser Noam Dar diesen Auftritt seines Untergebenen verfolgt. Der WWE Champ, der heute selbst bereits erfolgreicht war, hat seine Füße auf eine Bank in der Umkleide des Empires gelegt, während er auf seinem Klappstuhl sitzt. Der eigens aufgebaute Fernseher hat den Sieg Storms gezeigt und dafür gesorgt, dass sich Noam zu einem kleinen Applaus hat hinreißen lassen. Kurz zuckt Noam zusammen, bellt es plötzlich neben ihm. Auf dem Boden macht Codys Hund Pharao „Platz“ und wird vom Schotten direkt beschwichtigt, was ein liebes Kerlchen er sei. Nach einer kleinen Krauleinheit flüstert Noam den Hund noch ein paar Sachen zu. Er wisse, dass er Cody manchmal vermisse, aber Noam sei das beste Herrchen, was sich Pharao wünschen könne. Er sei nicht nur der Champion, er habe sogar sooo viele Freunde, dass immer jemand gut auf ihn aufpassen könne – nicht so wie bei Cody, der schließlich auch nicht auf ihn aufgepasst hätte. Die Szene ist irgendwie skurril, doch bedrohlich. Verschmilzt fragt Dar den Hund, ob er Rhodes vermisse. Als Pharao ihn einfach nur ansieht freut sich Noam und kündigt an, Cody ein für alle mal von der Welt zu löschen und Pharao als Maskottchen des Empires zu propagieren. Erneut streichelt der Champion den Hund, als James Storm in den Raum kommt. Noam steht auf und klopft Storm auf die Schulter. Er erklärt ihm, dass er ihn stolz macht. Der Weg sei noch weit, aber die Spitze der Macht sei in Sicht. Mit den Worten „The Empire will rise“ beendet Noam das Gespräch, befiehlt Storm auf den Hund aufzupassen und verlässt den Locker Room.

Rating: xx%

(6)Abseits dieses Noam Dar Irrsinns spielen sich in der Parking Lot der Halle ebenfalls irrsinnige Szenen ab. Lautes Geschrei zweier Personen zieht nahezu immer Aufmerksamkeit auf sich – so auch hier. Einige Mitarbeiter eilen herbei und bekommen zu Gesicht, wie es Handgreiflichkeiten zwischen Eric Bischoff und – Überraschung – Cody Rhodes kommt. Cody will an Eric vorbei und brüllt ihn an, dass er seinen Hund wieder haben will und Noam Dar büßen wird. Bischoff erinnert daran, dass Cody immernoch nicht fit sei und er seine Gesundheit beachten soll. Er als GM werde dafür belangt, wenn Cody etwas zustoße, weshalb er sich dagegen stemmt, dass Cody die Halle betritt. Das anwesende Sicherheitspersonal trennt die Beiden voneinander, so dass Bischoff sein Sakko zurechtrücken kann. Rhodes schäumt vor Wut. Er wirft Bischoff an den Kopf, sich einen Dreck um die Belange anderer zu scheren, was Bischoff schweigend hinnimmt. Cody redet sich weiter in Rage. Er will in die Arena und nimmt tatsächlich zwei Sicherheitskräfte aus dem Spiel, bevor der nächste Schwall ihn wieder festhält. Im Hintergrund erklingen Sirenen, die für Cody nichts Gutes heißen. Die Polizeit fährt vor und die Sicherheitskräfte buchsieren Cody in den Streifenwagen, während Bischoff sich durch die Haare streift. Er atmet auf, als Codys letzte Worte verstummen. Zwar beinhalten diese, dass Noam Dar und ihn unbringen wird, doch Bischoff hat das einfach mal überhört. Als der Streifenwagen die Halle verlässt, schlendert im Hintergrund Noam Dar entlang, der mit dem Hund an der Leine fragt, ob etwas passiert sei. Bischoff meint, Noam solle weitergehen, während sich Easy E unsicher der Szene entzieht.

Rating: xx%

Diese SmackDown Show wird vom absoluten Chaos regiert. Der Halloween Havoc wird einige Dinge reinwaschen müssen, um die WWE wieder in glatte Fahrbahnen zu lenken, doch wir sind noch etwas entfernt. Genaugenommen einen Main Event lang, denn die GOATs Tino Sabbatelli und Riddick Moss dürfen sich heute mit BLKOUT messen. Ein vorhergenommenes PPV Match, bei dem allerdings die Tag Team Titel nicht auf dem Spiel stehen. Die Champs machen den Anfang und präsentieren ihr Gold in vollem Stolz. Ruckus trommelt etwas auf seinem Gürtel, während Sabians Kopf zur Musik nickt. Im Ring angekommen präsentieren die Beiden stolz ihre Gürtel, bevor ihre Musik verstummt und die GOATs auf den Plan ruft. Sabbatelli und Moss, das derzeit heißeste Tag Team der Welt, will heute den nächsten Meilenstein liefern. Schon in den vergangenen Wochen hatten sie brilliert – heute könnte sie Champs einschüchtern. Vor dem Ring schwören sie sich noch einmal ein, bevor sie den Ring entern und das Main Event beginnt.

Main Event
Tag Team Match – Non Title
BLKOUT (Sabian & Ruckus) vs. GOAT (Tino Sabbatelli & Riddick Moss)


Sofort gehen die Empire Mitglieder in Abteilung Attacke vor. Sie decken die Champs mit Schlägen und Tritten ein und befördern sie anschließend aus dem Ring, um sich beim feiern eine große Portion Buh-Rufe zu buchen. Nachdem sich BLKOUT sortiert haben beginnen Ruckus und Moss. Moss kann mit seiner Power glänzen. Immer wieder wechselt er auch Sabbatelli ein, so dass Ruckus keine Chance auf einen Tag hat. Das Tag Team Wrestling der GOATs wirkt sehr ausgereift, anders kann man das nicht sagen. Erst als Tino Sabbatelli ein bisschen zuviel provoziert, platzt Sabian der Knoten. Per Springboard Attack geht es in den Ring, wo er die GOATs tatsächlich etwas aufmisch kann. Er zerrt Ruckus letztlich in die eigene Ecke und geht wieder raus, um eingewechselt zu werden. Als dies klappt stürmt Sabian ins Geviert, um von Riddick Moss einen harten Bodycheck zu bekommen. Es folgt ein markanter Gorilla Press into Cutter Double Team Move der GOATs, die das Schicksal von BLKOUT besiegeln soll, als plötzlich der Referee von einem maskierten Mann abgelenkt wird. Auch Tino Sabatelli geht zu der Situation, um die Wogen zu Glätten und den Fokus auf das Match bekommen. Plötlich kommt unter dem Ring Colt Cabana hervor, slidet in den Ring und verpasst Riddick Moss den Colt 45! Er rutscht raus, nachdem er Sabian auf Moss gelegt hat. Tino Sabbatelli will eingrifen, doch Ruckus streckt ihn per Missile Dropkick nieder. Das Cover geht durch.

Winner: BLKOUT

Overall Rating: xx% Crowd Reaction: xx% Match Quality: xx%


(8) Colt Cabana zum zweiten Mal heute mit Impact. Er slidet direkt in den Ring, um mit Ruckus und Sabian zu feiern. Die Tag Team Champs sind etwas verdutzt, doch lassen sich darauf ein, dass Cabana ihre Arme in die Höhe rückt. Leider lassen alle 3 dabei einen wichtigen Teil aus. Von der Stage stürmt plötzlich Jacob Fatu los in Richtung Ring und slidet hinein. Ruckus bemerkt ihn und muss einen langen Weg auf sich nehmen, als er per Back Body Drop aus dem Ring geworfen wird. Sabian wird per Powerslam nahezu in den Ringboden gestanzt, bevor sich Jacob Fatu vor Colt Cabana aufbaut. Ein Bild, was Colt wohl bis zum Havoc verfolgen wird.Colt landet den ersten Schlag, doch Fatu schlägt zurück. Es geht hin und her, bis sich Fatu deutlich durchsetzt. Mit beiden Handkanten schlägt er auf die Schlüsselbeine Cabanas, der auf die Knie muss, bevor er in die Luft gestemmt wird und per Brainbuster neben Sabian platziert wird. Fatu schnauft kurz durch. Sabbatelli kümmert sich draußen um Ruckus und schmeißt ihn gegen die Ringtreppe, während Moss Sabian per Gorilla Press aus dem Ring wirft. Der Samoan Bulldozer platziert Cabana sitzend in der Ringecke und zeigt einen Move, den die WWE Zuschauer wohl von Andrade Almas kennen. Ein Running Double Knee Smash in die Ringecke von einem Koloss wie Fatu schickt Colt Cabana ins Land der Träume. Die Musik Fatus ertönt und er posiert zum Abschluss vom SmackDown. Neben ihm stehen Sabbatelli und Moss, die für ein Empire geprägtes Schlussbild sorgen.

Rating: xx%

► Text zeigen
Bild

Benutzeravatar
Jameis Winston
AWF
Beiträge: 1339

Re: Showabgabethread #161 / Next Show 09.11.19 - Abgabeschluß 09.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Jameis Winston » 8. Nov 2019, 09:43

Bild
Attitude TV #118 on CW Network
Royal Farms Arena, Baltimore, Maryland


Attitude TV beginnt mit dem üblichen Intro und der Begrüßung durch die Kommentatoren, heute Abend kommt Attitude TV live aus der Royal Farms Arena in Baltimore, Maryland eine Woche nach dem 15th Strike: The High and The Mighty - Solstice viel Gesprächsstoff geliefert hat.

Eröffnet wird Attitude TV von Cody Hall der bei 15th Strike überraschend seine Rückkehr feierte, eigentlich war er noch für mehrere Wochen außer Gefecht doch soweit die Theorie, in der Praxis schickte er David Finlay und Curtis Hennig durch das Kommentatorenpult. Wie schon in Washington weiß auch die Crowd in Baltimore nicht so recht wie sie auf Hall reagieren soll, einen Umstand dem sich Cody widmet sobald ihm ein Mic in den Ring gereicht wird. Ihm ist klar, er ist nicht everybody's darling und das aus guten Gründen, er wird sich nicht anbiedern, jeder kann über ihn denken was er möchte, er bittet nur um eines, sie sollen ihm zuhören. Cody macht eine kurze Pause bevor er erklärt wenn es noch eine Sache gibt die ihn mit Curtis Hennig und David Finlay verbindet so ist es diese, er möchte die Zeit mit Bloodline nicht missen, sowohl im guten als auch im schlechten hat sie ihm viel gegeben, gerade jetzt nach dem er Zeit hatte die letzten beiden Jahre zu reflektieren sieht er the good, the bad and the ugly.

Wenn es die eine Sache gibt die er am meisten bereut ist es seine Arroganz zu glauben er hätte Dinge verdient nur weil sein letzter Name Hall lautet anstatt es richtig anzugehen und unter Beweis zu stellen, dass er es verdient hat den Namen Hall im Business welches sein Vater mitgeprägt hat in eine neue Generation zu tragen. Über Jahre hat er es für selbstverständlich erachtet wenn sich aufgrund seines Namens Möglichkeiten für ihn ergeben haben die anderen verwehrt wurden, er war es nicht anders gewohnt weshalb er anfällig war für die Idee er sei etwas besseres als Worker die sich in einem jahrelangen Grind nach oben arbeiten mussten, er war anfällig für die Idee auf deren Grundlage Bloodline seine Existenz aufgebaut hat. Lange hat er diese Einstellung nicht in Frage gestellt, sie waren erfolgreich, Curtis Hennig konnte den AWF Championship erringen, an der Seite von David Finlay wurde Cody selbst zum AWF Tag Team Champion, so war es einfach die eigene Propaganda für die Wahrheit zu halten bis die Erfolge weniger wurden, sie das Gold verloren und dennoch Woche für Woche in diesem Ring standen und erklärt haben warum sie aufgrund ihrer Herkunft etwas besseres sind als jeder andere im Locker Room. In dieser Zeit hat Cody erstmals begonnen sich selbst zu hinterfragen, zugegeben es war ein langsamer Prozess doch ebenso einer der nicht aufhören wollte nach dem er einmal begonnen hat, es kann schmerzhaft sein sich einzugestehen Sachen geglaubt zu haben die sich letztlich als falsch herausstellen doch Cody blieb keine andere Wahl als sich schließlich einzugestehen, wenn der Name Cody Hall jemals ein ähnliches Echo haben soll wie der Name Scott Hall wird er dafür arbeiten müssen, er wird es sich verdienen müssen. Cody will sich den Respekt verdienen und sich seiner Legacy würdig erweisen, der erste Schritt in diese Richtung ist es die Probleme zwischen David, Curtis und ihm zu klären. Er ist zurück doch es wird noch einige Wochen dauern bis er auch die Ringfreigabe bekommt, wie es derzeit ausschaut wird er spätestens im Dezember wieder wrestlen können, wie es der Zufall will steht am 7.Dezember mit AWF 16th Strike der nächste PPV an, seine Herausforderung lautet TD Garden, Boston, Massachusetts Curtis Hennig vs David Finlay vs Cody Hall. Nach diesen Worten gibt Cody das Mic aus dem Ring, während er den Squared Circle verlässt widmen sich die Kommentatoren dem heutigen Main Event in dem Kenneth Johnson und Lince Dorado die beide im Fatal 4 Way Match bei 15th Strike nicht gepinnt wurden aufeinandertreffen werden, der Gewinner dieses Matches wird in zwei Wochen am Championship Saturday AWF Champion Wolfgang um den Titel herausfordern, mit dieser Blockbuster Ankündigung geht es in die Pause.(1)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Das Bild ist schwarz bis ein Streichholz entzündet wird, im kleinen Lichtkegel der Flamme sehen wir die Gesichter von Raymond Rowe und Hanson der das Streichholz in der Hand hält. Während die Flamme herunterbrennt hören wir von Raymond Rowe die Worte nächste Woche wird die Welt endlich erfahren was das Schicksal für sie bereit hält, Ragnarök has begun. Das Streichholz ist heruntergebrannt, Hanson zuckt nicht einmal als die Flamme seine Finger erreicht und einen Moment später erlischt. Das Bild bleibt für einige Sekunden schwarz bis wir uns in ungewohnter Umgebung wiederfinden, es scheint ein Industriehafen zu sein, gegen den Fuß eines Lastenkran lehnt Jimmy Rave vor dem Hafenbecken, wissende erkennen in der Szenerie die Baltimore Docks des Inner Harbor drei Blocks von der Royal Farms Arena entfernt.

Rave deutet um sich mit den Worten er habe Orte wie diesen zu schätzen gelernt, die Schönheit in Orten wie diesen bleibt vielen verborgen, nicht ihm, ihm nicht mehr. Ölpfützen, Dieselgeruch, zweckmäßige Hässlichkeit, ein stetes kommen und gehen im Namen des Dollars und doch ein Ort voller Hoffnung durch die Arbeiter die Tag für Tag ihre Aufgabe erfüllen um sich damit vielleicht eines Tages ein besseres Leben ermöglichen zu können und Erlösung aus ihrem Elend zu erfahren. Für einige wird die Erlösung kommen, für andere nicht doch sie alle werden dafür kämpfen genau so wie Jimmy kämpfen wird um seine Schandtaten wieder gut zu machen, wenn er dafür mit Schmerzen bezahlen muss wird er diese Bestrafung hinnehmen doch er wird seinen Kampf gegen Unrecht und stumpfe Gewalt nicht beenden, er beginnt gerade erst um eines Tages ein Vermächtnis zu schaffen welches wahrlich eines Savior of Pro Wrestling würdig ist. Damit geht es zurück in die Royal Farms Arena, dort steht das erste Match des Abends an.(2)
xx% Overall Rating


Singles Match
Peter Avalon vs Braxton Sutter

15th Strike war ein Auf und Ab für Young Hollywood, für das Auf war Peter Avalon verantwortlich der seine Hotstreak mit einem Sieg über Tye Dillinger fortsetzen konnte. Im Ring angekommen lässt sich Avalon das Mic des Ringsprechers geben welches er nutzt um Baltimore zu erklären letzte Woche hat Young Hollywood gezeigt, sie sind nicht nur der Hot New S***, Brandon Parker und Todd Chandler haben gegen War Machine gezeigt, sie sind auch tough as nails. Sie haben sich furchtlos den Zerstören in den Weg gestellt und niemals aufgegeben, Sieg oder Niederlage spielt keine Rolle, er ist stolz auf seine Buddies. Da er gerade von Sieg spricht, yours truly hatte in Washington eine verdammt gute Zeit, er möchte nicht prahlen aber er selbst würde seine Leistung mit einer Perfect Ten bewerten. No offense Tye, fügt Avalon hinzu, Dillinger war ein wirklich starker Gegner, es liegt im Fern respektlos zu sein, vielmehr möchte er seiner Anerkennung für Dillingers Leistung Ausdruck verleihen, deshalb bittet er um Ruhe während Tye Dillinger mit einem Perfect Ten Bell Salute geehrt wird. Peter Avalon nimmt Haltung an und tatsächlich beginnt der Time Keeper mit einem (Perfect) Ten Bell Salute, beim fünften Schlag wird diese "Respektsbekundung" jedoch von einer Theme unterbrochen die wir länger nicht gehört haben. Braxton Sutter erweißt sich als Gegner Peter Avalons, es ist eine ganze Weile her seitdem Sutter bei Attitude TV zu sehen war, um Tye Dillinger wird es ihm wohl kaum gehen, seine erinnerungswürdigste Zeit war schließlich als er versuchte Dillingers Finger zu brechen. Jetzt ist er zurück und Braxton wirkt entschloßen weitere erinnerungswürdige Momente zu schaffen, von Beginn an geht er aggressiv zu Werke und kann mit dem Yakuza Kick den ersten Wirkungstreffer landen.

Peter Avalon kann die erste starke Phase seines Gegners letztlich überstehen und beginnt selbst offensive Akzente zu setzen, so entwickelt sich ein hin und her wogendes Match welches immer mehr Nearfalls zu produzieren beginnt. Sutter bleibt der Three Count nach einem Flatliner und einer Running Somersault Senton nur knapp verwehrt während Peter Avalon mit einem Bridging Saito Suplex und einem Floatover DDT nur knapp scheitert. Schließlich kann Sutter den heranstürmenden Gegner mit einem Scoop Powerslam auskontern, mit einem Big Boot wird Avalon weiter zugesetzt, Sutter sieht die Zeit gekommen sich an Varsity Blues zu versuchen, Avalon kann es verhindern und seinerseits einen Dragon Suplex zeigen, es gibt einen zweiten hinterher, Sutter kommt auf die Beine, er sieht Peter Avalon kommen doch es ist zu spät, die Hollywood Knees erwischen ihn voll, Avalon covert zum Three Count und setzt seine Erfolgsserie weiter fort. Braxton Sutter hat bei seiner Rückkehr gezeigt was für ein gefährlicher Gegner er sein kann doch heute Abend war es nicht genug um Peter Avalon zu stoppen.(3)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

~ Werbung ~

Wieder zurück macht sich Bull James auf den Weg in den Ring, seit einiger Zeit versucht Goldust dessen Aufmerksamkeit zu erlangen, warum wissen wir noch nicht, doch mit einem Beatdown gegen Egotistico Fantastico bei der letzten Ausgabe von Attitude TV scheint der Golden One sein Ziel erreicht zu haben. Im Ring angekommen erklärt James beim besten Willen nicht zu wissen was Goldust von ihm will, er ist auch nicht hier um Egotistico Fantastico zu rächen, er respektiert dessen Fight im War Asylum, das macht sie nicht zu Freunden doch davon abgesehen weiß er nur eines über Goldust, dieser ist völlig unberechenbar, bevor wieder monatelange Spiele beginnen soll Goldust jetzt herauskommen, sagen was er zu sagen hat und sie werden die Sache hier und heute beenden, eines kann er versprechen, zumindest für einen wird Goldusts Phrase heute wahr werden, all's well that ends well. Bull nimmt das Mic herunter und wartet auf seinen Konterpart, lange dauert es nicht bis Goldusts Theme erklingt doch dieser kommt nicht heraus, James scheint etwas zu ahnen und dreht sich um, auch hinter ihm ist keine Spur von Goldust dessen Stimme jetzt zu hören ist, up her kommt es vom Tron, dort sehen wir Goldust auf seinem Regiestuhl vor der Leinwand sitzen, The Boys fächern ihm mit Pfauenfedern Luft zu, seine Assistentin Kendall steht hinter ihm, der Golden One ist in den Shattered Dreams Studios und nicht in Baltimore.

Sind es nicht die kleinen Dinge die einen Menschen das größte Glück bereiten fragt Goldust zu Kendall gewandt ehe er sich zur Kamera dreht und sich selbst bestätigt, es freut ihn sehr endlich etwas Zeit mit Bull verbringen zu dürfen. Entschuldigend nimmt er die Hände hoch mit den Worten er weiß was für ein viel beschäftigter Mann Bull James ist, dennoch wäre es besser gewesen wenn Bull sich früher etwas Zeit für ihn genommen hätte, ihnen allen hätte es die Mühen gespart die notwendig wurden um diesen Moment endlich wahr werden zu lassen. Mit hörbarer Ungeduld fordert James den Bizarre One auf endlich auf den Punkt zu kommen, was will er von ihm? Goldust schweigt, legt die Fingerspitzen aneinander, was will er von ihm wiederholt er Bulls Worte leise, nimmt die Arme herunter, schaut direkt in die Kamera, you. I want you bestätigt Goldust sich selbst, nun, um genauer zu sein, er will nicht alles von Bull, er will nur die 3,6 Millionen Meilen Nervenbahnen des Encephalon, er will in Bulls Gehirn um zu verstehen was dort vor sich geht. Er will in seine Psyche eindringen um zu verstehen was Bull zu dem Menschen macht der er ist, er möchte wissen wie Bull verarbeitet gegen Lince Dorado und dessen goldene Armee im War Asylum den Krieg verloren zu haben, I want your mind. Bull James kommt ins Bild der im Ring nicht ganz zu wissen scheint was er mit dieser Erklärung anfangen soll, schließlich nimmt er das Mic nach oben und wendet sich zum Tron. Goldust will in seine Psyche eindringen, er will sie entschlüßeln, wenn dieser das wirklich will weiß Goldust wo er Bull finden kann, heute ebenso wie nächste Woche, so wie jede Woche ist er hier in diesem Ring, Goldust muss ihn hier nur finden und vielleicht, ja vielleicht wird er bekommen er was er will. In hohem Bogen fliegt das Mic aus dem Ring Richtung Timekeeper Bereich, James steigt aus dem Squared Circle und geht die Rampe herauf während Tom Phillips und Greg Hamilton feststellen Goldust ist auch im Jahr 2019 noch immer für eine Überraschung gut.

Keine Überraschung zu diesem Zeitpunkt im Jahr ist das Attitude TV Championship Saturday Special welches in zwei Wochen stattfinden wird, eine Einblendung bewirbt passend dazu den heutigen Main Event in dem Kenneth Johnson und Lince Dorado auskämpfen werden welcher von beiden AWF Champion Wolfgang herausfordern wird, passend dazu kommt der Anführer der Ejercito Dorado in das Bild. Lince steht mit dem Rücken zur Kamera vor einer Wand, dreht sich um und spricht nur ein einziges Wort, Venceremos. Wir finden uns in der Halle wieder, dort beginnen Greg Hamilton und Tom Phillips über die neue Version der Abraham Washington Sports Agency zu sprechen, heute Abend werden The Authors of Pain in Tag Team Action zu sehen, angeblich hat Abraham Washington dafür ganz spezielle Gegner ausgesucht, mehr erfahren wir nicht denn es wird plötzlich zum Entrace geschaltet, dort taucht Manu auf der einen mitgenommen wirkenden Player Dos mit sich schleppt, ein paar Momente später taumelt Player Uno durch den Vorhang, hinter ihm taucht Lance Anoai auf der Uno mit einem Tritt in den Rücken zu Boden schickt. So einfach wie Samoan Assault jetzt die Super Smash Bros. die Rampe herunter schleppen und in den Ring zerren ist klar, die beiden haben bereits ordentlich einstecken müssen. Im Ring wird es nicht besser für sie, Manu fertigt Player Dos mit dem Samoan Storm weiter ab, Lance Anoai lehnt Player Uno gegen das Turnbuckle in einer Ringecke, dort gibt es einen Savate Kick. Manu fordert ein Mic, während dessen gibt es noch ein paar Tritte von Anoai gegen die Rippen des am Boden liegenden Player Dos, Manu zieht Player Uno nach oben nur um ihn mit einem Schlag mit dem Mic wieder zu Boden zu schicken. Anschließend nutzt Manu das Mic für seinen ursprünglichen Zweck, er wendet sich an die am Boden liegenden Super Smash Bros., laut Manu hat Samoan Assault die SSB viel zu lange zuvorkommend behandelt, sie hätten die beiden schon lange ausschalten müssen um so etwas wie bei letzte Woche unmöglich zu machen, sie haben Gnade walten lassen doch diese Zeiten sind vorbei, heute Abend werden die sie Opfer eines Samoan Assault von dem es kein Zurück mehr gibt. Nach diesen Worten soll der Beatdown weitergehen doch da erklingt die Theme von Beer&Burger Incorporated, Cheeseburger und der Beer City Bruiser kommen die Rampe herunter, vor dem Ring bleiben sie stehen während der Bruiser sich an Samoan Assault wendet. Der Bruiser fragt ob die beiden sich stark und mächtig fühlen wenn sie auf am Boden liegende eintreten, so etwas machen nur zwei Sorten von Menschen, Schwächlinge und Feiglinge. Wenn Samoan Assault wirklich sind das sie von sich behaupten, warum stellen sie sich nicht zwei Gegnern die nicht bereits am Boden liegen. Spöttisch fragt Manu ob er den Bruiser richtig versteht, war das gerade wirklich die Herausforderung zu einem Match? Der Bruiser bestätigt, Manu berät sich kurz mit Anoai ehe er Beer&Burger wissen lässt sie haben sowieso schon zu lange gewartet die Super Smash Bros. auszuschalten da ist es nicht schlimm noch etwas länger zu warten, wenn die beiden ein Match wollen, können sie es haben. Mehrere Referees kommen heraus mit unterschiedlicher Aufgabenverteilung, während einer den Ring entert um das Match zu leiten, kümmern sich die anderen um die Super Smash Bros. und helfen ihnen aus der Halle.(4)
xx% Overall Rating


Tag Team Match
Beer&Burger Incorporated (Beer City Bruiser&Cheeseburger) vs Samoan Assault (Lance Anoai&Manu)

Gegen zwei fitte Gegner ein Match zu bestreiten ist etwas anderes als bereits niedergeschlagene weiter zu bearbeiten, eine simple Wahrheit, jedoch eine der sich Samoan Assault stellen müssen. Bei Beer&Burger mögen Erfolge derzeit rar gesät sein, dennoch sind sie alles andere als Pushover, Cheeseburger und Lance Anoai liefern sich eine schnelle Sequenz ohne wirkliche Impact Moves an deren Ende auf beiden Seiten ein Tag folgt. Manu muss einstecken nach dem er vom Beer City Bruiser mit einem Running Body Block erwischt wird, mit einer Clothesline wird Manu erneut zu Boden geschickt ehe auf einen Splash ein Cover folgt, der Heel kann auskicken und kurz darauf dem anstürmenden Gegner mit einem Side Step ausweichen, Anoai zieht gedankenschnell das dritte Seil nach unten, der Bruiser fällt aus dem Ring. Gleich ein Tag, Lance als nun legaler Mann plättet den Bruiser mit einem Diving Knee vom Apron erneut, zurück im Ring zeigen Samoan Assault perfektes Teamwork, sie halten den Gegner in ihrer Ecke gefangen, mit mehreren aufeinanderfolgende Tags können sie den Bruiser abwechselnd in der Ecke bearbeiten.

Als Anoai schließlich mit dem Savate Kick einen echten Wirkungstreffer landen will, gelingt es dem Bruiser das Bein abzufangen, er stemmt Lance in die Höhe, per Body Slam geht es nach unten, nach einem Tag auf Seiten der Faces kann Cheeseburger mit einigen schnellen Aktionen Anoai in Bedrängnis bringen. Nach einem weiteren Tag macht der Bruiser dort weiter wo sein Partner aufgehört hat bis Manu ihn mit einem Chop Block nach einem Blind Tag überrascht, einen Double DDT später bringt der Manusault ihm immerhin einen Two Count. Samoan Assault scheitern jedoch beim Versuch das Geschehen über einen längeren Zeitraum zu bestimmen, sie sind zwar öfter in der Offensive doch immer wieder finden Beer&Burger Wege ebenfalls Aktionen durchzubringen, so verrinnen einige Minuten mit Wechseln auf beiden Seiten sowie Nearfalls. Nach einem nahezu gleichzeitigen Tag auf beiden Seiten wird es etwas chaotisch als alle vier Mann im Ring sind, der Bruiser will Manu mit einem Running Body Tackle erwischen, der kann ausweichen, der Bruiser schafft es gerade noch eine Kollision mit seinem eigenen Partner zu verhindern. Anoai nutzt die Situation zu einem Samoan Spike gegen Cheeseburger, der Bruiser packt sich Lance, wird mit einem Double Axe Handle von Manu in den Nacken zu Boden geschickt, während der Beer City Bruiser aus dem Ring kullert, gibt es den Savate Kick gegen Cheeseburger der direkt in den Samoan Drop Manus fällt, Anoai mit dem Cover 1...............2...............3. Mit Lance Anoai covert der legale Mann auf Seiten Samoan Assaults mit Cheeseburger den legalen Mann bei Beer&Burger, somit hat alles seine Richtigkeit, Samoan Assault können nach der Niederlage bei 15th Strike gleich im doppelten Sinne zurückschlagen.(5)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

~ Werbung ~

Zurück bei Attitude TV gibt es Highlight Clip zu ACH vs Robert Anthony bei 15th Strike, es war ein hart umkämpftes Match welches mehr als einmal auf Messers Schneide stand doch am Ende konnte sich The Ego Robert Anthony durchsetzen. Nun sehen wir Dasha Fuentes die sich Backstage den in einer Unterhaltung befindlichen New Heavenly Bodies nähert, Fuentes macht auf sich aufmerksam und fragt freundlich ob die beiden kurz für ein paar Fragen zur Verfügung stehen, wer kann Dasha diesen Wunsch schon abschlagen?! Zumindest nicht die Corino Brüder, so widmet sich Fuentes dem 2 out of 3 Falls Match gegen Samoan Assault welches die Bodies mit 2:1 Falls für sich entscheiden konnten, allerdings nicht ganz ohne Kontroverse als Manu einen Steel Chair einsetzen wollte während der Referee ausgeschaltet war was jedoch von den Super Smash Bros. verhindert wurde, kurz darauf konnten die Corinos den dritten Fall für sich entscheiden. Zwar gratuliert Dasha den beiden zum Sieg, doch sie kommt nicht umhin die Frage zu stellen in wie weit die Super Smash Bros. Anteil daran haben?

Gigolo Justin antwortet die Super Smash Bros. haben auf jeden Fall dafür gesorgt, dass weder er noch sein Bruder nähere Bekanntschaft mit einem Steel Chair machen mussten, zwar haben sie die SSB gebeten sich vom Match fernzuhalten doch in diesem Moment war es gut jemanden zu haben der ihnen den Rücken frei hält. Was wäre gewesen wenn ist eine Frage die in jede Richtung beantwortet werden kann, sie halten sich lieber an Tatsachen, dazu gehört trotz allem anzuerkennen was Samoan Assault im Ring geleistet haben, Manu und Lance Anoai sind zwei Jackasses aber als Tag Team sind sie im Squared Circle zwei verdammt gefährliche Jackasses. Eine weitere Tatsache ist ihr Sieg, sie haben das Match gewonnen damit hat die Angelegenheit mit Samoan Assault für sie ein Heavenly Ending gefunden, sie sind bereit sich der nächsten Aufgabe zu stellen. Als Verkörperung des investigativen Journalismus will Fuentes natürlich wissen was diese nächste Aufgabe ist, die Corinos wechseln einen Blick, gleichzeitig hören wir von Desirable Dustin und Gigolo Justin zwei Worte, Oden's sons. Nach diesen Worten gehen The New Heavenly Bodies weiter während Dasha Fuentes leiste vor sich hinmurmelt ob das wirklich eine gute Idee ist als ihre Augen aufblitzen, ein Wink zum Kameramann der Fuentes folgt. Gleich darauf wissen wir auch wen Dasha erblickt hat, es sind die AWF Tag Team Champions die gerade Backstage unterwegs sind, Fuentes fragt die beiden ob sie etwas zu ihrem Tag Team Titel Match letzte Woche sagen wollen, Jimmy entgegnet sie haben genau das vor, deshalb muss Dasha sie entschuldigen, sie sind auf den Weg zum Ring. The Usos gehen weiter, Fuentes stellt fest wir werden wohl gleich erfahren was die Champions über ihre Titelverteidigung denken, bevor es soweit ist wird eine Grafik eingespielt welche die Rückkehr der AWF in die Heimat ankündigt, nächste Woche kommt Attitude TV live aus der Little Caesars Arena in Detroit, Michigan und dort erwartet uns ein Big Announcement.(6)
xx% Overall Rating


Anschließend finden die AWF Tag Team Champions ihren Weg in den Ring, vor einer Woche konnten The Usos ihre Titel erfolgreich gegen den Psycho Circus verteidigen, wurden jedoch über weite Strecken dominiert, auch Murder Clown wurde Ringside mehr als einmal ein Faktor doch auch der Pin zur Titelverteidigung war nicht ganz sauber als Jey Uso bei Schoolboy kurz vor dem Three Count die Beine gegen das Turnbuckle stemmte um mehr Druck auszuüben. Survival, hören wir jetzt von Jey, bis 15th Strike kannten sie das Wort nicht wenn es um ein Match ging doch letzte Woche gegen den Psycho Circus ging es nur darum, Survival. Jimmy meldet sich zu Wort, sie hätten den Psycho Circus auch lieber geschlagen wie jeden Ggner zuvor 1, 2, 3 in der Mitte des Ringes doch keiner der Ejercito Dorado ist ein normaler Gegner, nicht Psycho Clown, nicht Monster Clown und auch nicht Murder Clown, sie wussten was auf sie zukommen wird, sie wussten, egal wer das Match bestreitet, früher oder später werden sie es mit allen dreien zu tun bekommen. Jey fügt hinzu jeder der dieses Match gesehen hat weiß nun was ihnen diese Titel bedeuten, egal wie viel sie einstecken müssen, wie sehr ihnen auch zugesetzt wird, solange sie auch nur einen Finger bewegen können werden sie ihn nutzen um sich zu wehren, everything on lockdown, The Uso Penitentiary, es sind nicht nur Catchphrases, es ist ein Mindset welches sie an die Spitze des Tag Team Wrestlings gebracht hat, es ist ein Mindset welches sie Situation wie letzte Woche überleben lässt, es ist ein Mindset durch das sie auch heute Abend hier stehen so wie sie seit fast einem halben Jahr hier stehen, als AWF Tag Team Champions.

Die Usos halten ihre Titel in die Höhe als die Theme der Hart Dynasty ertönt, diese konnte bei 15th Strike mOBSCENE besiegen allerdings nicht ohne einen Preis zu bezahlen, Jim Cornette glänzt heute durch Abwesenheit, kein Wunder nach dem er in Washington für den Versuch ins Geschehen einzugreifen mit dem Vodevil bezahlen musste. Noch auf den Weg zum Ring hören wir von Harry Smith er sei überrascht die Usos noch immer als Champions zu sehen, sie haben es wirklich geschafft die Titel zu behalten oder um sich Jeys Bezeichnung zu bedienen, sie haben es geschafft irgendwie zu überleben. Harry Smith und Tyson Kidd haben mittlerweile den Ring erreicht und steigen in den Squared Circle zu den Usos, Survival hören wir von Tyson, eine Definition von Survival ist eine Gefahrensituation lebend überstehen, das trifft es schon ganz gut nur Tyson selbst hat eine eigene Definition die exakt auf Jimmy und Jey zutrifft, für die Usos bedeutet Survival schlicht live to die another day. Etwas spöttisch fügt Tyson hinzu beim Psycho Circus sind sie sich nicht so sicher doch die Hart Dynasty meint es natürlich nicht wortwörtlich, sie beziehen sich auf die Titelreign der Usos. Jimmy unterbricht Tyson Kidd in dem er zu Jey gewandt feststellt er kann es selbst kaum glauben, aber tatsächlich sind Tyson und Harry mit einem Mic in der Hand noch hohlere Phrasendrescher als ihr rückwärtsgewandter Sugar Daddy, Jimmy wendet sich den Harts zu, apropos Sugar Daddy, wie gehts Jimmy C denn so, seinen Infos nach ist ihm der Abstecher ins Golden Age of Grotesque nicht so gut bekommen.

Die Provokation sitzt, Harry Smith fährt Jimmy an er kann keinen Humor darin entdecken wenn ein 58 jähriger Mann Opfer einer Gewalttat wird, Jimmy kontert mit der Feststellung wenn Jimmy C das Tennisspielen aufgibt verletzt er sich auch nicht mehr. Harry Smith scheint kurz davor auf Jimmy Uso loszugehen doch Tyson Kidd behält einen kühlen Kopf, er legt Harry eine Hand auf die Schulter und erinnert ihn daran mit wem sie es gerade zu tun haben, mit zwei nichtsnutzigen Thugs, Thugs die etwas haben was die Hart Dynasty will, bei diesen Worten zeigt Tyson nacheinander auf die beiden Tag Team Titel auf den Schultern der beiden Usos. Jey meint zu Jimmy wie es scheint wollen die Harts nicht nur im Uso Penitentiary Probesitzen, sie bewerben sich um einen dauerhaften Platz. Tyson Kidd entgegnet genug von diesem Blödsinn zu haben, die Usos wissen genau was die Hart Dynasty will, sie wollen was ihnen zusteht, sie wollen ein AWF Tag Team Championship Match. Jimmy kontert mit der Frage ob Tyson und Harry sich sicher sind, können sie solche Herausforderungen überhaupt aussprechen ohne ihren Sugar Daddy zu fragen, vielleicht sollten sie zuerst ein Telegramm an Jimmy C schicken und um Erlaubnis bitten? Harry Smith reagiert wieder ungehalten, er geht direkt auf die beiden Usos zu mit der Warnung sie können ihr Anliegen auch auf andere Art deutlich machen, chill out, lautet Jeys Empfehlung, wenn Harry weiterhin so angespannt ist platzt dessen Schädel noch bevor Jimmy Cs, dafür gibt es keinen Grund, die Harts wollen ein Match um die AWF Tag Team Titel, sie haben es, in zwei Wochen, New York City, Championship Saturday, oder wie sie es nennen, der Tag an dem zwei Thugs zeigen warum Brooklyn kein Ort für verklemmte rückwärtsgewandte Bitches ist. Jey flippt sein Mic zu Harry Smith der es mit überraschten Blick auffängt, Jey klopft gegen den Belt auf seiner Schulter, Jimmy verabschiedet sich mit see ya in Brooklyn, die Usos verlassen den Ring und gehen die Rampe herauf.

Während die Hart Dynasty im Ring nicht umbedingt glücklich wirkt obwohl sie bekommen hat was sie wollte, fasst Tom Phillips am Pult den Kernpunkt zusammen, am 23.November heißt es beim Attitude TV Championship Saturday Special The Usos vs The Hart Dynasty um die AWF Tag Team Titel, damit steht ein Titel Match fest sobald es auch offiziell abgesegnet wurde, wer AWF Champion Wolfgang herausfordern wird erfahren wir später am Abend im Main Event doch bevor die Kommentatoren näher darauf eingehen können, finden wir uns plötzlich Backstage wieder. Genauer gesagt direkt hinter dem Vorhang in der sagenumwobenen Gorilla Position, es herrscht Chaos denn zwischen Männlein die der geneigte AWF Zuschauer normalerweise nicht zu Gesicht bekommt werden die Tag Team Champions von drei Männern abgefertigt die überall auffallen wie bunte Hunde, der Psycho Circus. Monster Clown kniet über den am Boden liegenden Jey und deckt ihn mit Schlägen ein, Psycho Clown und Murder Clown stemmen gemeinsam Jimmy in die Höhe und lassen ihn durch einen mit Monitoren zugestellten Tisch krachen. Der Versuch der Anwesenden Monster Clown von Jey wegzuziehen ist zum Scheitern verurteilt sobald dieser Hilfe von den anderen beiden bekommt, Monster und Psycho Clown ziehen Jey nach oben und halten ihn fest, Murder Clown hämmert dem Uso seinen Stiefel ins Gesicht. Nach getaner Arbeit gelingt es endlich die drei Soldaten der Ejercito Dorado aus dem Bereich zu drängen, es ist nicht schwer das Geschehene zu interpretieren, der Psycho Circus ist überhaupt nicht glücklich über den Verlauf ihres Titel Match in der vergangenen Woche.(7)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Tag Team Match
Authors of Pain (Akam&Rezar w/Abraham Washington) vs ???&???

Zurück in der Royal Farms Arena erscheinen dreiviertel der Abraham Washington Sports Agency in Form des Namensgebenden Agenten und den Authors of Pain. Bevor wir erfahren wer den nun die speziell von Abraham Washington ausgesuchten Gegner sind, verliert dieser ein paar Worte über die beiden Männer an seiner Seite. Abraham bezeichnet die Authors of Pain als Zukunft der Tag Team Division, heute werden sie alle Zeuge davon wie diese Zukunft genau aussehen wird wenn aus der Zukunft die Gegenwart wird. Es gibt viele Bezeichnungen die Akam und Rezar gerecht werden, man kann sagen die AoP hat eine gewisse Attitude, Washington wendet sich direkt an die Crowd. Die Leute lieben doch Attitude, schaut auf den Namen dieser Promotion, schaut auf den Namen dieser Sendung, zwei Jahrzehnte ist es her und dennoch ist die sogenannte Attitude Era noch immer in aller Munde. Heute Abend werden die Authors of Pain ihre persönliche Attitude Era beginnen, eine Ära die so sein wird wie Akam und Rezar, Gewalttätig, Brutal, Unbarmherzig, Rücksichtslos, Blutrünstig, Gnadenlos. Was gibt es besseres als eine neue Ära auf dem Trümmerfeld einer alten aufzubauen, aus diesem Grund hat Washington keine Kosten und Mühen gescheut die alte Ära nach Baltimore zu bringen. Abraham nimmt das Mic herunter, wen hat er nach Baltimore gebracht, die APA? Hardy Boyz? Dudley Boyz?

Nicht ganz, die Gegner der Authors of Pain erweisen sich als Mosh und Trasher bekannt als The Headbangers, nicht direkt ein Etikettenschwindel allerdings auch nicht das erste Tag Team welches dem geneigten Zuschauer beim Wort Attitude Era einfällt. Das Wort Gegner erweist sich dagegen sehr schnell als Etikettenschwindel, kaum ist das Match freigegeben wird klar, die Headbangers sind keine Gegner, sie sind Opfer der AoP. Trasher wird abwechselnd von Akam und Rezar zerstört bis es den gemeinsamen Super Collider gibt, der legale Rezar wird Trasher in die Ringecke der Headbangers damit Mosh sich eintaggen kann. Der scheint sich nicht sicher ob er wirklich mit den Authors im selben Ring stehen will, gibt sich schließlich einen Ruck, klatscht Trasher der abgefertigt in der Ecke lehnt einen Klaps auf die Schulter und steigt durch die Seile. Sich zurück zu ziehen wäre die bessere Wahl gewesen, Mosh ergeht es kein bisschen besser als Trasher zuvor, der Begriff victimized wird im Wrestling bekanntlich mit einem gewissen Beast Incarnate assoziiert doch er passt wunderbar zu dem was sich im Ring abspielt, schließlich zeigen die AoP auf ihre Art Gnade, nach der Spinning Sidewalk Slam-Running Big Boot Kombination gibt es das Last Chapter gegen Mosh und den Pin zum Sieg. Sichtlich zufrieden steigt Abraham Washington in den Ring um seine Klienten zu präsentieren die der Beschreibung ihres Agenten vollauf gerecht geworden sind.(8)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Weiter geht es mit Szenen von 15th Strike, wir sehen wie Tyler Breeze sein Match gegen Brian Pillman Jr. gewinnt, anschließend will er Brian mit einem Chair Shot gegen den Kopf endgültig ausschalten, Espen Olsen eilt zur Rettung, bezahlt dafür allerdings mit einem voll durchgezogenen Chair Shot gegen den Kopf, anschließend wurde Olsen auf einer Trage abtransportiert. Jetzt sehen wir Tyler Breeze der sich die Szenen Backstage auf einem Flatscreen anschaut, er dreht sich um, sieht die Kamera und empfiehlt eine gute Einstellung von diesen Momenten voller Schönheit zu machen, fies grinsend fügt er Beauty in HD hinzu. Das Grinsen verschwindet wieder während Tyler feststellt so ganz zufrieden kann er erst sein wenn Mister Flamboyant endgültig seine Maske verloren hat doch er will nicht gierig sein, alles zu seiner Zeit. Letzte Woche war es Zeit für Espen Olsen ruhig gestellt zu werden, eine unmögliche Aufgabe? Nicht für ihn, können es die Leute hören? Nein?! Genau! Sie hören nichts weil aus der dauerquasselnden Maske des "International Superstar" der Silent Superstar geworden ist, Espen Olsen ist ruhig, es ist ruhig, endlich ruhig. Immer langsamer spricht Tyler die Worte bis er plötzlich aufschaut, da hat er schon eine Faust im Gesicht, es ist Hardcore Holly der Breeze am Nacken packt, krachend hämmert Tylers Kopf gegen Flatscreen der dabei stark in Mitleidenschaft gezogen wird, allerdings nicht so stark wie Tyler Breeze. Tyler liegt zusammengekrümmt auf dem Boden, Holly beugt sich zu ihm herunter mit den Worten Espen sei zwar die vielleicht größte Nervensäge auf der Welt, aber Tyler ist garantiert the biggest piece of S***. Wahrscheinlich steht Hardcore Holly mit dieser Meinung nicht ganz alleine da, jemand der sicherlich ganz anderes im Kopf hat ist Kenneth Johnson den wir nun sehen wir er sich im Locker Room mit Dehnübungen auf den Main Event vorbereitet.(9)
xx% Overall Rating


Von Kenneth Johnson geht es zu dessen alten Bekannten, Abraham Washington steht mit Sawyer Fulton bei Jeremy Borash, wie J.B. feststellt hat Abraham etwas zu sagen. Washington nimmt Borash das Mic aus der Hand, heute Abend haben die Authors of Pain eine Ära begonnen die in Blut geschrieben sein wird, die Zeit ist gekommen eine weitere Ära zu beenden damit eine neue enstehen kann, Washington hält das Mic Sawyer Fulton hin, mit intensiven Blick durchbohrt Sawyer die Kamera. Old Yeller, it's time to go behind the shed, no AoP, just you and me, next week your ass will be mine. Sawyer Fulton drückt die Kamera zur Seite, auch ohne Namen zu nennen sollte klar sein an wen diese Worte gerichtet sind, wie wird Mark Henrys Antwort lauten?

Damit ist eigentlich alles bereit für den Main Event, dieser Meinung scheint auch Wolfgang zu sein, wir sehen den AWF Champion wie er sich Backstage vor einem TV stellt, er bleibt nicht lange alleine, Dasha Fuentes tritt zu ihm und will wissen ob Wolfgang einen Favoriten im Match hat. Wolfgang blickt skeptisch auf Fuentes, er lässt sie wissen nach der langen Zeit sollte Dasha bekannt sein, er ist bereit gegen jeden den Titel zu verteidigen der es sich verdient hat. Kenneth Johnson hat ohne jeden Zweifel eine echte One on One Chance verdient, Lince Dorado ist seit Wrestle Empire wahrscheinlich der gefährlichsten Mann im Locker Room, es ist kein Geheimnis wie gerne Wolfgang ihn durch den Ring prügeln will. Das bedeutet es wird heute Abend auf dem Papier einen Gewinner geben doch egal ob dieser Name Lince Dorado oder Kenneth Johnson lautet, der eigentliche Gewinner trägt den Namen Wolfgang, egal wer ihm in zwei Wochen gegenübersteht, entweder kann er Lince Dorado ein verdientes Asskicking geben oder er kann Kenneth Johnson endgültig zeigen warum sehr gut nicht gut genug ist wenn man mit dem King of Kings, dem einzigen zweifachen Champion und dominantesten AWF Champion aller Zeiten in den Ring steigt. Dasha Fuentes interpretiert Wolfgangs Habitus als Ende des Interviews, lässt den Champion alleine, der richtet den Belt um seine Hüfte, es ist Zeit seinen nächsten Gegner herauszufinden, direkt nach dem etwas Geld verdient wird.(10)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Singles #1 Contender Match
Kenneth Johnson vs Lince Dorado

Nach der letzten Unterbrechung erfahren wir, Mark Henry hat die Herausforderung angenommen, nächste Woche wird der World's Strongest Man auf Sawyer Fulton treffen. Lince Dorados Entrance lenkt den Fokus zurück auf das aktuelle Geschehen, der Anführer der Ejercito Dorado hat sein erstes 1 on 1 Championship Match seit dem New Year's Scramble PPV Anfang Januar vor Augen, nur ein Mann steht ihm dabei im Weg, Kenneth Johnson. Diesem bietet sich eine weitere und vielleicht vorerst letzte Chance auf ein AWF Championship Match, bei 14th Strike verhinderte ein Freak Accident eine faire Chance auf den Sieg, eine weitere Chance bei Attitude TV wurde durch die Attacken von Jake Hager und Lince Dorado gegen Johnson und den amtierenden Champion kompromittiert wodurch letztlich das Fatal 4 Way bei 15th Strike entstand welches durch das Auftauchen der Ejercito Dorado und der Hart Dynasty einen chaotischen Verlauf nahm in dem Wolfgang per Pinfall gegen Jake Hager den Titel verteidigen konnte. Die beiden potenziellen #1 Contender umkreisen sich nach Freigabe des Matches bis Johnson den Lock Up sucht, daran hat Lince Dorado kein Interesse, er versucht Kenneth mit zwei, drei schnellen Kicks zu erwischen, Johnson kann nach hinten ausweichen, packt Dorado am Arm, whipped ihn in die Seile, Dorado kommt zurück, springt über den Gegner, springt auf das zweite Seil und zeigt einen Springboard Armdrag, geht in die Seile doch Johnson kann schnell reagieren und einen Dropkick ins Ziel bringen, schnell springt Dorado wieder auf, der erste Schlagabtausch kann als Unentschieden gewertet werden.

Zunächst fällt es auch in der Folge beiden schwer einen wirklichen Rhythmus zu finden, immer wieder gibt es Konter oder Angriffen wird ausgewichen, dank eines recht hohen Tempo gibt es so zwar einiges zu sehen aber letztlich auch keine wirklichen Impact Aktionen die das Geschehen in die eine oder andere Richtung lenken. Dennoch versucht sich Dorado am Ansatz zur Anaconda Vise nach dem er einen Suplex Versuch kontern kann, Johnson gelingt es die Arme wegzudrücken und einen Snapmare zu zeigen, mit einem Baseball Slide befördert er Lince aus dem Ring, geht aufs Apron, sein Dive auf Dorado wird von diesem allerdings mit einem Dropkick gekontert, schnell lässt Lince einige weitere Kicks gegen den Oberkörper folgen und befördert Kenneth mit einem Snap Suplex gegen den Apron. Mittlerweile hat der Referee begonnen beide auszuzählen, Lince behält die Übersicht, schiebt Johnson in den Ring, vom Apron landet er mit einem Slingshot Elbow Drop auf Kenneth, landet mit einer Standing Shooting Star Press erneut auf dem Gegner, Cover doch Johnson kickt aus. Dorado versucht seinen Kontrahenten weiter zu schwächen, zerrt ihn in eine Ringecke, packt ihn am Nacken, Johnsons Kopf schlägt auf dem zum Glück gepolsterten Turnbuckle auf, ein weiteres Mal und ein drittes Mal doch bekommt Kenneth die Arme nach vorne, kann abblocken, landet einen Back Elbow, nutzt seine Position in der Ecke zu Sliced Bread #2, es folgt das erste vielversprechende Cover Johnsons doch Lince kann bei zwei auskicken. Mit einem Monkey Flip wird Dorado durch den halben Ring befördert, Johnson mit Rolling Thunder, wieder ein Cover 1...............2...dieses Mal dauert es einen Moment länger bis die Schulter nach oben zuckt. Noch aber ist Lince Dorado lange nicht geschlagen, er zeigt es eindrucksvoll als er wenig später mit einem Spinning Side Slam Backbreaker einen starken Konter setzen kann, mit dem Facebreaker DDT setzt Lince nach, Cover 1...............2.....Kenneth kickt aus, steckt allerdings kurz darauf einen Sole Kick ein, die Vertical Suplex Powerbomb soll folgen, Johnson blockt, kann seinerseits einen Russian Legsweep zeigen, Lince rappelt sich auf, Famouser von Johnson, Cover 1...............2.....Kick Out Dorado.

Mit Chops treibt Johnson nun den Gegner durch den Ring in eine Ecke, dort muss Lince einen Running Forearm einstecken, es gibt eine Corner Leg Lariat hinterher, Johnson steigt auf das dritte Seil in der Ecke, ist jedoch nicht schnell genug, mit dem Leap of Faith kann Dorado ihn in den Ring holen, Kenneth versucht wieder nach oben zu kommen, Lince ist einen Moment schneller auf den Beinen, Sitout Scoop Slam Piledriver, Cover 1...............2..........gerade noch geht die Schulter nach oben doch sofort setzt der Heel die Anaconda Vise an. Dieses Mal kann Lince den Hold lehrbuchmäßig ansetzen, Johnson ist gefangen, er versucht sich mit den Beinen abzustoßen um sich Richtung Seile zu schieben, das scheint zu gelingen, Dorado lässt ihn frei, nur für einen Moment, sofort ein Kick in den Nacken und erneut der Versuch die Anaconda Vise anzusetzen, Kenneth kann Lince aber auf seine Schulter ziehen, Rolling Firemans Carry Slam, Kenneth geht High Risk, Split-Legged Moonsault, er landet perfekt, 1...............2.............gerade noch der Kick Out. Nun zieht Johnson den Gegner in eine Ringecke, setzt ihn aufs Turnbuckle, steigt auf das zweite Seil, setzt zum Suplerplex an, steigt aufs dritte Seil um sich abzustoßen, ein Elbow trifft ihn an der Schläfe, Johnson lässt Lince los, beide wanken, fallen nicht da Dorado zupackt, Spanish Fly. Lince Dorado befördert sich und Kenneth Johnson mit einer Spanish Fly vom dritten Seil auf die Matte, Johnson ist platt doch Dorado kann davon nicht direkt profitieren, er ist selbst hart gelandet und liegt neben Kenneth am Boden. Zumindest schafft es Lince auf die Knie als er plötzlich nach oben schaut, der Entrance ist in seinem Blickfeld, es ist das Gesicht von Jimmy Rave auf dem Tron welches Lince Dorados Aufmerksamkeit auf sich zieht. Von Raves Gesicht wird weggezoomt, er steht vor einem Hafenbecken noch immer in den Baltimore Docks, oder eher schon wieder denn jetzt er hat etwas oder besser gesagt jemanden den er vorher nicht hatte, Murder Clown liegt vor seinen Füßen. Rave schaut nach unten zu Murder Clown, hebt den Blick, schaut nach rechts, die Kamera schwenkt, neben Rave steht Jimmy Uso der Monster Clown in seiner Gewalt hat, Raves Blick geht nach rechts, dort sehen wir Jey Uso mit Psycho Clown. Er bückt sich, zieht Murder Clown nach oben, Rave und die Usos zerren ihren jeweiligen Horror Clown die wenigen Meter direkt an den Rand des Hafenbeckens, einen Moment später landen Murder Clown, Psycho Clown und Monster Clown im Patapsco River. Lince Dorado hat sich mittlerweile aufgerichtet, er muss mitansehen wie seine goldene Armee ein unfreiwilliges Bad nimmt, es ist nicht zwar nicht zusehen doch es benötigt nicht viel Fantasie um sich auszumalen was unter der Maske vor sich geht bis Dorado wieder realisiert, dass er sich noch immer in einem Match befindet, er dreht sich um, Kenneth Johnson steht ist da, fast schon entschuldigend zuckt er mit der Schulter, er trifft den Spinning Heel Kick, packt Lince, Sitout Firemans Carry Facebuster, Cover 1...............2...............3. Kenneth Johnson ist der #1 Contender und wird in zwei Wochen am Championship Saturday AWF Champion Wolfgang herausfordern, so ganz zufrieden wirkt Johnson mit dem Zustandekommen zwar nicht doch während die Copyrights das Ende von Attitude TV ankündigen bringt es Tom Phillips auf den Punkt, what goes around comes around.(11)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

Show Rating: xx%
Superstar of the Week:

Zusammenfassung
► Text zeigen

Benutzeravatar
ille ist Sahne
ROH / GFW / NXT
Beiträge: 4772

Re: Showabgabethread #161 / Next Show 09.11.19 - Abgabeschluß 09.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon ille ist Sahne » 8. Nov 2019, 11:22

ille hat geschrieben:Bild
Ring of Honor - Release the Devil
Live auf dem World Wrestling Network
aus Los Angeles, California, USA
Kommentatoren: Taylor Wilde & Stephen Amell

BildBild


Wir mussten etwas warten, doch heute ist es soweit, endlich! Der zweite Teil von Release the Devil ist hier und es wird so actionreich weitergehen wie der erste Teil es schon war! In der ersten Show konnten wir einen Sieg der Lucha Dragons gegen die Mighty sehen und damit einen Titelwechsel. Kalisto und Sin Cara sind die neuen ROH Tag Team Champions. Des Weiteren sprach DJZ eine X-Division Championship Challenge aus und besiegte dabei Alex Kingston und Kip Sabian um seine Championship zu verteidigen. Im letzten Match des ersten Teils kam es zu einem wortwörtlichen Brawl zwischen Candice LeRae und Rosemary, welcher anders endete als wir es im Kopf hatten. Kopf ist hier ein gutes Wort, denn wir haben Bekanntschaft mit einem abgetrennten Kopf gemacht, welchen Candice in einem Geschenk verpackt präsentierte. Laut den Worten von Rosemary sei Johnny Gargano für den abgetrennten Kopf verantwortlich. Rosemary war emotional sehr mitgerissen und attackierte Candice und den Referee mit dem Red Mist und sorgte so für eine Disqualifikation. Genug Fragen bleiben aus der ersten Show noch, doch hier ist es jetzt Zeit für Part Two, let’s go!

BildBildBild
Tag Team Match
Iconic Duo (Billie Kay & Peyton Royce) vs. Sonya Deville & ???

In den Part zwei starten wir mit einem Tag Team Match, diesmal wird es aber ICONIC! Müssen wir noch deutlicher werden? Es ist natürlich Zeit für das Iconic Duo, Billie Kay und Peyton Royce! Das Aussie Duo macht sich gemeinsam, Hand in Hand auf den Weg zum Ring. Die beiden haben den Temple in den letzten Wochen tyrannisiert. Besser gesagt haben sie das Leben von Sonya Deville zur Hölle gemacht. Die beiden haben sich immer wieder darüber ausgelassen, wie Sonya Deville auf verschiedene ihrer Kolleginnen stehen würde. Dazu haben es die beiden geschafft die Streak von Deville zu beenden. In einem Tag Team Match konnten die beiden Sonya pinnen, nachdem diese von ihrer Tag Team Partnerin an diesem Abend, Angie Skye, zurückgelassen wurde. Heute bekommt Sonya eine Chance auf Rache, doch dazu muss sie sich entweder in einem zwei gegen eins gegen das Iconic Duo stellen, oder wieder auf eine Tag Team Partnerin vertrauen, doch wie das letzte Mal schon zeigt, wurde Sonya dabei auch hintergangen. Kann diese sich überhaupt auf jemanden verlassen? Die Antwort scheint nein zu sein, denn Sonya Deville kommt alleine zum Ring, rollt sich in das Seilgeviert und gibt dem Referee zu verstehen, dass dieser das Match anläuten soll. Der Referee geht dem Wunsch von Sonya nach und damit starten wir in dieses Match, was nun ein Handicap Match ist.

Billie und Peyton können natürlich nicht anders als sich über die Situation zu freien. Die beiden verheimlich ihre Schadenfreude natürlich nicht und das Duo steht mit spitzen Zeigfingern auf Sonya und lachen diese aus. Billie meint, dass diese weder eine Freundin, noch eine Tag Team Partnerin findet. Peyton lacht und meint, dass Sonya wohl für immer allein sein wird. Doch Sonya hat genug von diesem Bullshit und rennt wie eine Maschine auf die beiden Iconics zu und haut diese mit einer Double Clothesline von den Beinen! Sonya ist in Rage und prügelt abwechselt auf die beiden Australierinnen ein, doch dann mischt sich der Referee ein, denn es darf nur eine der beiden Iconics im Ring sein, Sonya soll also von diesen ablassen, damit das Match ordnungsgemäß starten kann. Doch Sonya ist so in Rage, damit sich diese wütend vor dem Referee aufbaut, diese soll sie machen lassen! Doch genau diesen Moment an Unaufmerksamkeit haben die Iconics benötigt um sich wieder auf die Beine zu kämpfen und Sonya von hinten anzugehen! Billie tritt der MMA Fighterin mit einem gewaltigen Big Boot gegen den Hinterkopf und Peyton Royce packt sich Sonya und hämmert diese mit einem Neckbreaker auf die Matte. Die beiden Iconics feiern sich jetzt schon als hätten sie dieses Match gewonnen. Der Referee ermahnt die beiden, dass nun eine endlich den Ring verlassen soll, doch Billie und Peyton meinen, dass sich dieser bei ihnen bedanken soll, da sie den Referee vor der verrückten Sonya beschützt haben.

Billie und Peyton packen sich Sonya und schleudern diese gemeinsam in die Ringecke, bis der Referee die beiden noch einmal ermahnt. Eine soll gefälligst den Ring verlassen, sonst werden die beiden disqualifiziert! Peyton und Billie ahmen dem Referee nach und dann verlässt aber Peyton den Ring und Billie hämmert mit mehreren Forearm Smashes auf Sonya ein. Danach setzt Billie die MMA Fighterin auf das Top Rope und wechselt Peyton ein. Wieder gemeinsam packen sich die beiden dann jeweils Sonya an einem Arm und werfen diese mit einem Toss vom Top Rope! Unsanft landet Deville auf der Matte und der Referee ermahnt Billie Kay, diese soll den Ring verlassen! Genervt geht Billie dem nach und Peyton bearbeitet nun Sonya auf der Matte. Mit einigen Holds und Griffen will Peyton die MMA Kämpferin so in Schach halten, doch Sonya kämpft sich langsam aber sicher in Richtung der Seile. Peyton packt aber noch einmal richtig zu und zerrt Sonya in die Mitte des Rings zurück, was zwar eine gute Idee ist, doch dabei hat Peyton den Hold gelockert und Sonya kann sich mit einem Knee Strike loskämpfen! Peyton federt gegen die Seile, Sonya springt auf die Beine und knockt Peyton mit einem Spinebuster auf die Matte! Was ein Befreiungsschlag für Sonya doch, wenn der eine Aussie down ist, wird der andere gleich folgen.

Billie kommt in den Ring gerannt und haut Sonya mit den Shades of Kay von den Beinen! Der Finisher von Billie Kay sitzt, doch diese ist nicht die offizielle Frau im Ring und kann das Match nicht beenden, vielmehr hat diese wieder den Referee im Rücken, welcher Billie zurück auf den Apron schickt! Sonya und Peyton liegen auf der Matte, langsam krabbelt Peyton zu ihrer Tag Team Partnerin, bis plötzlich eine Theme aus den Boxen knallt, mit dieser wohl niemand gerechnet hat. Spiteful wird abgespielt und es ist wirklich Alexa Bliss, welche die Treppen des Temples hinunterrennt! Das letzte Mal haben wir Alexa Bliss gesehen, als diese bei Ultima Lucha von Sonya Deville besiegt wurde. Will Alexa hier und heute ihre Rache? Billie Kay schaut diese mit großen Augen an, was hat Bliss hier verloren? Alex rollt sich in den Ring und stellt sich über Sonya Deville. Folgt nun die Attacke? Bliss zögert und stellt sich dann in die Ringecke von Sonya Deville… was soll das? Ist Alexa Bliss damit etwa die Tag Team Partnerin von Sonya? Alexa streckt Sonya die Hand entgegen und will eingewechselt werden. Sonya hat wohl keine andere Wahl und muss Alexa hier vertrauen und diese wird tatsächlich in das Match eingewechselt. In dieser Sekunde wechselt auch Peyton Royce ihre Tag Team Partnerin ein und Billie Kay rennt mit den Shades of Kay auf Alexa Bliss zu, welche nun von den Zuschauern angefeuert wird!

Alexa Bliss duckt sich und Billie tritt ins Nichts! Lexi wirft sich in die Seile und zeigt einen Dropkick gegen Billie Kay, welcher diese ins Schwanken bringt. Alexa kickt Billie in die Magengrube und zeigt einen Jaw Breaker, der ordentlich gesessen hat. Alexa dreht weiter auf und zeigt den Insult to Injury gegen Billie Kay und dann soll auch schon der Twisted Bliss folgen, Alexa steigt auf die Top Rope, doch dann kommt Peyton Royce und packt sich Little Miss Bliss am Bein und hält diese davon ab auf Billie zu springen. Sonya ist aber zur Stelle und hämmert Peyton mit einer Discus Lariat von dem Apron und befreit somit Alexa Bliss aus den Händen von Peyton. Sonya geht auf den Apron und will verhindern, dass Peyton erneut eingreift, daher kann Lexi nun mit dem Twisted Bliss in auf Billie springen, doch diese hatte genug Zeit um zu reagieren und rollt sich aus dem Weg! Alexa kann sich mitten im Flug abfangen und landet auf den Beinen, doch ist durchaus durch den Wind! Billie nimmt Anlauf in den Seilen und springt mit einem Dropkick gegen Alexa und schleudert diese so gegen Sonya Deville, was diese vom Apron knockt. Alexa federt zurück und Billie fängt die Blondine mit einem Einroller ab, 1……….2……….3!

Das Iconic Duo hat es wieder geschafft! Billie Kay rollt sich blitzschnell aus dem Ring, packt sich Peyton und die beiden ziehen feiernd ab. Sonya hat wieder nicht ihre Rache bekommen, doch diesmal hatte sie zumindest eine Partnerin, die ihr nicht in den Rücken gefallen ist. Zwar hätte niemand gedacht, dass dies Alexa Bliss wird, doch trotz Niederlage sah es so aus, als hätte es Alexa versucht! (1)
► Text zeigen

XX% Overall Rating | XX% Crowd Reaction | XX% Match Quality


BildBild
ROH Television Championship Match
Ricochet (c) vs. Kenny King w/ Marti Belle

Gehen wir zu unserem zweiten Match am heutigen Abend über und bei diesem steht nun Gold auf dem Spiel, nämlich die ROH Television Championship von Ricochet. Der selbsterkannte King muss seine Championship heute gegen einen der neueren Namen im Temple verteidigen, nämlich Kenny King. Dieser und Marti Belle kamen von einem Strip Club in den Temple und haben seither für ordentlich Trubel gesorgt. Marti Belle hat ein Mundwerk, welchem man schlecht gegenliefern kann und daher konnte diese schnell ihrem Partner in Crime, Kenny King, ein ROH Television Championship organisieren. King und Belle gewannen gegen Ricochet und seine Freundin Kacy Catanzaro in einem Tag Team Match, bei welchem auch Marti Belle den entscheidenden Pin landen konnte. Marti hat damit gezeigt, dass diese einiges auf dem Kasten hat, doch heute ist Kenny King dran und muss zeigen, ob er mit seiner Lady auf Augenhöhe ist. Ricochet muss nichts mehr beweisen, denn dieser hat seit seiner Ankunft im Temple von Match zu Match bewiesen, dass er einer der besten der Welt ist und seine eigene Hausnummer. Daher wird Ricochet auch mit einem ordentlichen Applaus von den Believern im Ring empfangen. Ricochet klatscht mit einiges Fans ab und begibt sich dann ins Seilgeviert, bis die Theme von Kenny King ertönt. Kenny hat selbstverständlich Marti Belle mit im Gepäck, welche Ricochet immer im Hinterkopf haben muss. Kenny entert den Ring und damit kann das Match auch schon losgehen.

Damit läuft das Titelmatch und von einem langsamen Anfang können wir hier nicht sprechen. Kenny King möchte Ricochet nämlich schon gleich mit einer Clothesline niederstrecken, doch der Television Champion rechnet schon damit, weicht matrixmäßig der Aktion aus, springt in einen Handstand und wirbelt Kenny King mit einer Kopfschere durch den Ring. Kenny ist aber ebenfalls sehr athletisch begabt und landet auf den Beinen, rennt dann auf Ricochet zu, doch dieser hat wieder zwei Schritte weitergedacht und empfängt King mit einer Standing Spanish Fly! Was eine Aktion, sofort setzt der Champion zum Cover an, 1……2..KICKOUT! Was eine Abfolge von Aktionen, die Ricochet hier auspackt, doch um Kenny King zu besiegen reicht das noch nicht, doch wie zu sehen ist, ist Ricochet auf einem guten Weg. Sofort lässt dieser eine Standing Shooting Star Press folgen und versucht sich an einem weiteren Cover, 1…….2….KICKOUT! Deutlich knapper als noch gerade kann Kenny erneut auskicken, hat dieser seine Hausaufgaben etwa nicht gemacht? Ricochet führt diesen gerade vor! Da dieser immer noch voll unter Kontrolle ist, springt der Television Champion auf die Ringecke, denn jetzt ist 630° Senton Time! Ricochet will sich ein weiteres und wohl letztes Mal auf Kenny King schleudern, denn wenn diese Aktion durchgeht, dann ist King sowas von an Ende.

Ricochet packt die Hände hinter den Kopf und springt los, 630…. Marti Belle zieht Kenny King aus dem Ring! Was eine Rettung, doch Ricochet landet auf den Beinen! Marti Belle hält gerade noch Kenny aufgestützt auf den Beinen, da bereitet sich Ricochet schon wieder vor zu fliegen, er nimmt Anlauf, federt in die Seile und täuscht eine Springboard Aktion an! Kenny und Marti zucken schon zusammen, doch Ricochet federt sich mit den Schultern am obersten Ringseil ab und denkt sich nur, verarscht! Doch nochmal täuscht Ricochet nicht an, denn er will nur Kenny King treffen und dies mit einem Baseball Slide! Ricochet kommt angeslidet, doch Kenny King kann diesmal reagieren und packt Ricochet an den Beinen und schleudert diesen mit voller Wucht gegen das Zuschauerabsperrgitter! Die Aktion ging ausnahmsweise in die Hose und für die Ricochet muss jetzt bezahlt! Kenny King muss sich einen Moment sammeln, da packt er sich aber schon wieder Ricochet und wirft diesen mit einem Exploder Suplex erneut gegen das Absperrgitter! Wieder richtet Kenny King seinen Gegner auf und schleudert diesen diesmal gegen den Apron. Er verpasst Ricochet einige Chops und will diesen zurück in den Ring rollen, doch Ricochet blockt ab, packt sich den Kopf von Kenny und hämmert diesen gegen den Apron.

Ricochet rollt sich selbst in den Ring und nimmt schon wieder Anlauf um zu fliegen. Womit Ricochet diesmal aber nicht gerechnet hat ist, dass Kenny King schon auf den Apron gesprungen ist und den anrennenden Ricochet mit einem Slingshot Blockbuster auf die Matte befördert! Kenny schmeißt sich auf den Television Champion und geht zum Cover über, 1………2..KICKOUT! Ein guter Versuch von Kenny King, doch Ricochet ist noch nicht geschlagen. Aber scheinbar hat Kenny King keine Verzweiflung in sich, denn er hat noch genug in seinem Arsenal um Ricochet nun komplett zu besiegen. Er lauert bis dieser auf die Beine kommt und will einen Step-Up Enzuigiri zeigen, doch Ricochet duckt sich und Kenny tritt ins Nichts. Ricochet möchte einen Spinning Heel Kick zeigen, doch auch Kenny duckt sich und Rico tritt ins Nichts. Doch der Television Champion hat schon wieder eine andere Idee, schmeißt sich in die Seile und zeigt einen Springboard Moonsault, welcher jedoch ein anderes Ende nimmt wie sich Ricochet dies erhofft hat. Kenny kann diesen nämlich mit einem Superkick abfangen und aus dem Leben kicken! Der Kick sah so brutal aus und die Landung von Ricochet war wie ein nasser Sack Reis, welcher einfach auf den Boden klatscht. Kenny King schmeißt sich erneut auf den Champion, 1………2….ROPEBREAK! Kenny kann es nicht fassen, Ricochet hat es tatsächlich geschafft an das unterste Seil zu fassen!

Jetzt hat Kenny aber genug, er reißt Ricochet auf die Beine und will diesem endgültig den Rest geben, nämlich mit dem Royal Flush! Er hat Rico auf den Schultern, doch er kann den Move nicht durchbringen, da Ricochet in einen Tornado DDT kontert! Das muss frustrierend für Kenny King sein, er war so kurz davor dieses Match zu gewinnen! Doch jetzt ist Ricochet am Drücker und wenn dieser zu diesem Zeitpunkt im Match nur eine perfekte Aktion durchbringt, kann dies das Ende des Matches bedeuten! Dies weiß natürlich auch Marti Belle, welche sich nun wieder einmischt. Ricochet will nämlich mit einer Springboard Aktion auf Kenny springen, doch Marti Belle hält diesen einfach am Bein fest! Der Referee ermahnt Marti Belle, doch das hat für Kenny gereicht um wieder auf die Beine zu kommen! King will Ricochet mit einem Big Boot abräumen, doch Ricochet duckt sich und King tritt ins nichts! Ricochet hingegen kann einen perfekten Enzuigiri anbringen und Kenny fliegt rückwärts auf die Matte! Perfekt in Position für eine 630° Senton, doch wieder springt Marti Belle auf den Apron, doch der Referee hat genug, er verweist diese aus der Halle! Marti macht noch einmal Drama, doch zieht dann ab. Eine letzte Möglichkeit für Kenny King um zurück in das Match zu kommen? Kenny kommt zwar auf die Beine, doch Ricochet hat scheinbar darauf nur gelauert, denn es soll kein 630° Senton werden, sondern ein Crossbody!

Dieser bringt Kenny auf die Matte, doch Ricochet möchte dieses Match nicht ohne seine 630° Senton beenden, er springt erneut auf die Top Rope und kann diesmal seinen Finisher anbringen. Perfekt landet er auf Kenny King, dazu folgt nun auch das Cover, 1………2………3! Erfolgreich verteidigt Ricochet seine Television Championship, auch wenn es alles andere als einfach war. Kenny King hat einiges an den Tag gelegt und vor allem in Kombination mit Marti Belle, welche heute für ihren eigenen Nachteil zu aggressiv war, sind die beide wirklich eine Bedrohung für jeden, was jedoch Ricochet am heutigen Abend überlebt hat und somit verdient weiterhin unser ROH Television Champion ist! Ricochet feiert seinen Sieg, während Marti Belle bestimmt schon ihre Rache plant. (2)
► Text zeigen

XX% Overall Rating | XX% Crowd Reaction | XX% Match Quality


BildBild
WOH Championship Match
Kay Lee Ray (c) vs. Angie Skye

Titelverteidigung eins von drei haben wir gerade gesehen, nun geht es mit Nummer zwei weiter und damit unserem heutigen Co-Main Event, nämlich dem WOH Championship Match zwischen Championesse Kay Lee Ray und ihrer Herausforderin Angie Skye. Dieses Match kam auf eine ungewöhnliche Art und Weiße zusammen, nämlich wurde Kay Lee Ray, nach ihrer letzten Titelverteidigung gegen Ivelisse bei Ultima Lucha, hinterrücks attackiert. Bis heute wissen wir noch nicht, wer dies getan hat. Doch dann tauchte Angie Skye auf und zeigt mit ihrem Finger klar und deutlich auf Sonya Deville als schuldige Person. Deville verteidigte sich aber und zeigt auf schlüssige Erklärungen, warum sie nicht die Angreiferin war. Auch Kay Lee Ray glaubte dies und die Anschuldigungen von Angie waren so gut wie nicht tragend. Doch laut Angie wisse sie, wer Kay Lee Ray wirklich attackiert hat und sie werde dieser es auch sagen, wenn sie heute dieses Match bekommt. Kay Lee Ray nahm die Bedingungen an, was uns zum heutigen Match bringt. Also lösen wir mit diesem Match heute wohlmöglich zwei Sachen gleichzeitig, einmal finden wir heraus, wer KLR attackiert hat und ein zweites ist die dicke Luft zwischen Angie Skye und Kay Lee Ray. Die Championesse wird herzlich im Temple empfangen, was man über Angie nicht sagen kann. Die Kanadierin bekommt gemischte Reaktionen, was klar verständlich ist, nach der ganzen Sache mit den falschen Beschuldigungen und dem zurücklassen von Sonya Deville.

Beide Ladies haben sich somit im Ring eingefunden und damit kann das Match um das wichtigste und hochwertigste Frauen Championship Gold losgehen. Die beiden starten mit einem Lock-Up und Kay Lee Ray versucht den Arm von Angie zu packen und diesen an den Rücken zu drücken, doch Angie ist zu wuchtig, kann sich losreißen und haut Kay Lee Ray mit einer dicken Clothesline um. KLR versucht sofort wieder auf die Beine zu springen, doch Angie haut diese sogleich wieder um und auch bei einem dritten Versuch landet die Championesse wieder auf dem Hinterteil. Angie schwingt sich nun in die Seile und landet einen Basement Dropkick gegen Ray und versucht sich an einem Cover, doch Ray kickt sofort aus. So schnell kann man den schottischen Daredevil nicht besiegen, auch wenn man sagen muss, dass Angie Skye gerade das Leben von Kay Lee Ray ziemlich schwermacht. Angie wirft sich in die Seile und springt mit einer Running Senton Bomb auf den Rotschopf. Kay Lee Ray wurde gerade von Angie geplättet, doch bei einem weiteren Cover kann Kay nach dem One Count auskicken und das Match geht weiter. Kay Lee Ray sitzt nun auf der Matte und Angie will diese mit einem Knee Strike umhauen, doch Ray duckt sich und rollt anschließend Angie ein, zumindest versucht sie dieses, doch Angie kann das Gleichgewicht halten und springt einfach mit ihrem Hintern auf die Brust von Kay Lee Ray, was in einem weiteren Cover endet, 1…..2KICKOUT! Es wird immer knapper und Angie Skye weiß perfekt, wie sie ihren Körper gegen KLR einsetzen muss. Sehen wir hier gleich einen Titelwechsel?

Angie Skye packt sich nun die Championesse und reißt diese auf die Beine und schickt sie mit voller Wucht in die Ringecke. Kay Lee Ray landet in der Ecke und es sieht so aus, als wäre es gleich Zeit für einen weiteren Splash von Angie. Diese nimmt Anlauf und rennt auf Ray zu, welche immer noch in der Ringecke lehnt. Ein Stinger Splash soll diesmal Kay Lee die Luft nehmen, doch es ist Zeit um zurück zu schlagen, denn Ray kann ihr Bein ausstrecken und Angie rennt in einen massiven Boot der Championesse. Schnell finden wir einen Rollentausch, denn nun lehnt Angie Skye in der Ringecke. Kay Lee Ray sammelt sich nur für einen Augenblick, dann nimmt diese schon Anlauf und springt mit einem Yakuza Kick ihrer Herausforderin in die Visage. Wie schnell sich das Blatt doch wendet! Mit einem European Uppercut haut Ray dann noch Angie ins Gesicht und nutzt dann ihre ganze Kraft und setzt die Kanadierin auf die Ringecke. Was hat Kay Lee Ray vor? Wir wissen ja, diese hat keine Angst vor irgendwas, das sollte Angie nun auch Angst machen. Ray stellt sich nun vor Skye auf die Top Rope und holt diese mit einem Super Reverse Code Red auf die Matte zurück und rollt diese dabei gleichzeitig ein, HOLY SHIT, was eine Aktion! 1…………2………..KICKOUT! Ein wunderschönes Manöver von Kay Lee Ray, doch Angie Skye kann noch auskicken, die Betonung liegt aber auf noch.

Kay Lee Ray hat jetzt wohl den Adrenalinrush in sich und springt in einem Satz auf die Top Rope, es ist Zeit für ihre Swanton Bomb! Kay Lee Ray kommt angeflogen, doch Angie Skye kann sich noch aus dem Weg rollen! Kay landet unsanft auf der Matte und Skye hat nun wieder die Möglichkeit eine Aktion nachzulegen. So springt Angie mit einem Kick in das Gesicht von Kay Lee Ray und packt sich dann diese, es soll ihr Finisher, der Hard Goodbye folgen, Kay Lee Ray ist im Ansatz zum selben Finisher wie jener von Christian, doch Ray kann in die Kniekehle von Skye kicken und diese so auf die Knie zwingen! Kay Lee Ray dreht das Momentum um, schnallt sich Angie auf den Rücken und zeigt eine Gory Bomb! Der Finisher von Kay Lee Ray sitzt, Angie Skye liegt geschlagen auf der Matte und Kay Lee Ray lässt sich auf die Kanadierin fallen, 1……….2………3! She did it! Kay Lee Ray verteidigt ihre Championship in gewohnter Manier und streicht damit das Momentum von Angie Skye, welche sich diese in den letzten Wochen aufgebaut hat. Kay Lee Ray feiert ihren Sieg, doch das war nur Part eins der wichtigen Enthüllung des heutigen Abends! (3)
► Text zeigen

XX% Overall Rating | XX% Crowd Reaction | XX% Match Quality


BildBildBildKay Lee Ray unterbricht ihre Feier und schnappt sich ein Mikrofon. Erschöpft meint diese, dass es nun die Stunde der Wahrheit sei, die gekommen ist. Angie Skye kommt auch langsam wieder zu sich. Kay Lee Ray geht auf diese zu und fragt diese ohne große Umwege. Wer hat sie attackiert? Wer ist dieses feige etwas? Plötzlich ertönt die Theme von Pink Flash Kira in der Halle und die Freundin von Angie Skye kommt in den Ring gerannt. Diese ist nicht auf Krawall aus, sondern möchte wohl das Mikrofon von Kay Lee Ray haben. Ray fragt in den Raum, ob Kira sie attackiert habe. Der pinke Flash schüttelt den Kopf, natürlich nicht, doch sie fordert erneut das Mikrofon. Kay Lee Ray übergibt das Mikrofon an Kira, welche sich nun bei Kay Lee Ray entschuldigt. Sie habe diese nicht attackiert, auch wenn ihr Timing gerade so den Anschein machen würde. Sie sei jedoch hier um etwas an den Tag zu bringen und diese Entschuldigung sollte eigentlich von Angie Skye kommen, denn diese habe nie im Leben sehen können, wer Kay Lee Ray attackiert hat, weil Angie an diesem Tag gar nicht in der Arena war. Skye war an diesem Tag mit ihr zusammen unterwegs und sie kann sich nicht erklären, warum Angie so eine Lüge verbreiten würde. Ihr tut es schrecklich leid, doch Angie wird keine Antwort liefern können. Sie hätte diesem Spuk gern vorher ein Ende gemacht, doch sie war die letzten Wochen in ihrer Heimat und hat nun die erste Chance genutzt, die sie hat um dies Kay Lee Ray mitzuteilen. Sie sei auch von Angie enttäuscht, weshalb diese so eine Lüge erzählen sollte, aber… Plötzlich rastet Kay Lee Ray aus und will auf Angie Skye losgehen. LÜGNERIN! Brüllt die Championesse und will wie eine Furie auf Skye springen, doch Kira hält Kay Lee davon ab und stellt sich dazwischen! Kira versucht Kay Lee Ray zu beruhigen, aber diese ist in Rage. Kira stößt Kay Lee Ray weg und meint dies würde jetzt auch nichts bringen. Angie hat sich in Zwischenzeit aus dem Ring gerollt und eine wütende Kay Lee Ray schaut der Lügnerin hinterher. (4)
XX% Overall Rating


BildBild
ROH Universal Championship Match
Samoa Joe (c) vs. Dolph Ziggler w/ Hot Young Briley

Lügen und betrügen, sind das die großen Geheimnisse des Wrestlings? Wenn es nach unserem Universal Champion Samoa Joe geht, dann interessiert ihn dies alles nicht. Joe will seine Gegner im Ring zerstören und diesen Schmerzen beifügen, dies scheint diesen zu befriedigen und wenn man dessen bisherigen Werdegang als Champion angeschaut hat, dann sieht man, dass es kein Hindernis gibt was Joe davon abhält. Heute wird sich Dolph Ziggler versuchen dem Universal Champion zu stellen. Dolph als ehemaliger NXT Champion sollte wohl einiges an Erfahrung und Wissen haben, wie man sich mit der Samoan Submission Machine anlegt und vielleicht eine kleine Chance dagegen hat. Ziggler konnte sich in einem Four Way Match gegen Johnny Mundo, Sami Zayn und Jay Lethal durchsetzen um sich dieses Match zu verdienen. Im Teil One von Release the Devil war Hot Young Briley, der Manager und Bruder von Dolph Ziggler, überzeugt davon, dass sein Bruder den Champion besiegen kann. Doch ist dem wirklich so? Nicht sonderlich beeindruckt kommt nämlich Samoa Joe die Treppen zum Ring hinuntergelaufen und entert den Ring. Die Fans trauen sich nicht einmal den Champion auszubuhen, denn wir wissen alle, was dieser mit einem machen könnte. Dolph Ziggler hingegen wir schon von den Fans angefeuert. Noch ist die Moral hoch, doch wie lange?

Es ist Zeit, damit der Main Event freigegeben werden kann und dies passiert in diesem Moment. Samoa Joes Gesichtsausdruck gibt immer noch keine Reaktion her und Dolph Ziggler ist bereit für seinen bisher wichtigsten Kampf in dem Temple. Ziggler will in einen Lock-Up gehen, doch Joe stößt ihn weg und will ihn mit einem Bodycheck umhauen, doch Dolph kann ausweichen und steht nun plötzlich hinter Joe. Dieser dreht sich um und kassiert einen Superkick von Dolph! Joe haut es aber nicht von den Beinen, dennoch wirkt dieser etwas benommen. Ziggler holt zu einem weiteren Superkick aus, doch Joe kann nun das Bein von Ziggler festhalten, er zieht Ziggler zu sich ran und haut diesen mit einem Ura-Nage auf die Matte! Da dachten wir für eine Sekunde, dass Ziggler gerade einen hervorragenden Start hingelegt hat, doch Samoa Joe sollte man nie hinterfragen. Dieser packt sich nun Ziggler am Kopf und reißt diesen wieder auf die Beine, nur um ihn mit einem Powerslam erneut niederzustrecken. Joe lauert nun und will schon den Coquina Clutch anbringen, Ansatz ist da, doch Ziggler kann Joe abschütteln und diesen über seine Schulter werfen. Joe rollt sich aber ab und will sich Dolph erneut packen, diesmal zu einem Belly-to-Belly Suplex, doch Ziggler kann sich erneut befreien und steht wieder hinter Joe, er springt diesem mit einem Kick in die Kniekehle und zeigt dann einen Famouser!

Überraschend starkes Comeback von Ziggler, welcher nun mit einem Elbow Drop auf Joe springt und dann wohl einen weiteren Superkick vorbereitet! In Shawn Michaels Manier kickt Ziggler auf die Matte und wartet nur bis sich Joe erhebt, Ziggler rennt auf diesen zu, doch Joe ist schneller und zeigt seinen eigenen Superkick in das Gesicht von Dolph! Der Blondschopf wird vom Champion auf den Rücken gepackt und es soll wohl Muscle Buster Time sein, Ziggler im Ansatz zum Move, welcher wohl sein Ende bedeuten würde, doch wieder befreit sich Ziggler und kann Joe mit einem Sit-Out Facebuster auskontern. Ziggler versucht sich sogleich an einem Cover, doch schon vor einem two Count kann Joe diesen von sich werfen und das Match geht weiter. Doch Dolph Ziggler sieht seine Chance, er hatte Joe schon einmal auf der Matte, er schafft es erneut! Er lauert bis sich dieser erhebt und will ihn dann mit dem Zig Zag abfertigen. So sieht der Plan von Ziggler aus, Joe erhebt sich, Ziggler kommt von hinten an, doch Joe hält sich am Seil fest und kann Dolph damit abschütteln! Doch Ziggler hat genug und will Joe mit einer Clothesline aus dem Ring werfen, jedoch reagiert Joe schnell und lässt Ziggler Face first gegen das oberste Ringseil fliegen! Ziggler federt ab und landet am Apron, wo ihn nun Hot Young Briley aus dem Ring zieht. Briley versucht seinen Bruder auf die Beine zu bringen, doch Joe geht Ziggler sofort hinterher.

Joe tritt mehrfach auf diesen ein und will ihm einen Muscle Buster außerhalb des Ringes verpassen, doch hier kommt wieder Briley zum Einsatz und zieht seinen Bruder von den Schultern der Samoan Submission Machine! Samoe Joe ist in Rage und dieser lässt er nun an Briley aus! Dieser will wegrennen, doch Joe packt sich diesen am Kragen des Anzugs und schlägt diesem mit einer Lariat beinahe den Kopf ab! Jetzt muss Briley dran glauben und Joe verpasst diesem einen Muscle Buster! Holy Shit! Briley liegt ausgeknockt auf dem Hallenboden und Joe steht erfreut über diesem. Dolph Ziggler ist wieder auf den Beinen und musste sich dies mit Entsetzten anschauen. Er kommt mit voller Wut ins Bild gesprungen und haut Joe endlich mit einem Superkick von den Beinen! Doch anstatt sich weiter um Joe zu kümmern schaut Ziggler lieber nach seinem Bruder. Ist alles okay mit diesem? Scheinbar nicht, denn Ziggler ruft nach einem Arzt! Es dauert einen Moment da kommen einige Sicherheitskräfte und kümmern sich um Briley, doch plötzlich kracht Ziggler auf seinen Bruder und das wegen Samoa Joe! Dieser hat sich Ziggler von hinten gepackt und mit einem Spinebuster auf seinen eigenen Bruder geworfen! Joe lacht sich ins Fäustchen und springt noch mit einer Running Senton Bomb hinterher und macht ein Sandwich aus den beiden Brüdern! Joe hat wohl gerade seinen Spaß, dann packt er sich Ziggler und wirft diesen zurück ins Seilgeviert. Er kann diesem nun endlich den Muscle Buster verpassen und damit ist auch dieser Main Event zu Ende, 1………2………3! (5)
► Text zeigen

XX% Overall Rating | XX% Crowd Reaction | XX% Match Quality


BildBildSamoa Joe stellt sich triumphierend über Dolph Ziggler und tritt wie ein verrückter dann plötzlich auf diesen ein! Danach nimmt er diesen in den Coquina Clutch, wo Ziggler sofort aufgibt, bis er dann plötzlich sein Bewusstsein verliert. Der Referee versucht dazwischen zu gehen, doch keine Chance. Plötzlich kommt Christian in den Ring gerannt und schreit Samoa Joe an, dass dieser aufhören soll, sonst….. Joe löst den Griff und baut sich vor Christian auf. Sonst was? Fragt der Universal Champion und packt sich Christian am Kragen! Joe nimmt nun überhaupt keine Rücksicht mehr und will auch Christian den Muscle Buster verpassen, doch dann wird plötzlich das Licht im Temple ausgeschaltet und eine Musik donnert aus den Boxen. Das Licht geht wieder an und plötzlich steht ein Mann komplett tätowiertem Körper im Ring, welcher Samoa Joe einige Kicks gegen die Brust hämmert! Joe lässt von Christian ab, da die Kicks wohl wirklich sitzen und Joe will sich den unbekannten packen, doch dieser hämmert Joe mit einem Kick gegen die Schläfe von den Beinen und setzt sich dann im Schneidersitz neben den ausgeknockten Samoa Joe. Christian schnappt sich ein Mikrofon und stellt Samoa Joe jemanden ganz besonderes vor, nämlich Aleister Black! Mit den Bildern von Aleister Black endet dann auch schon der zweite und finale Teil von Release the Devil! (6)
XX% Overall Rating

Show Rating: X%
Superstar of the Week: x
#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
The Great Muta
5$W / JAPW
Beiträge: 1834

Re: Showabgabethread #161 / Next Show 09.11.19 - Abgabeschluß 09.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon The Great Muta » 9. Nov 2019, 09:37

Bild
Father of Dragons Productions
- A Great Muta & KilCullen Company


New York City Wrestling Connection

Bild

Bild

Jersey All Pro Wrestling

Bild


Ashley Massaro Tribute Show



[01] A Farewell for Ashely Massaro

Das liebevoll zusammengestellte Tribute Video für Ashley Massaro ist gerade zu Ende gespielt da schwenkt die Kamera langsam von oben über den Hammerstein Ballroom. Wir sehen die zahlenden Zuschauer in der Halle aber dann auch die im Ring versammelten Wrestlerinnen sowie Vince Russo den NYWC und JAPW Mehrheitsbesitzer und Brie Bella die Leiterin der Women's Division. Etwas im Hintergrund steht auch Russo hauseigenes Stable [The Brand], seit wir es das letzte Mal sahen natürlich um 2 Personen dezimiert. Da wäre zum Einen der beim PPV aus dem Ring, aus der Halle und aus dem Stable geprügelte Trent (?) und die unter tragischen Umständen von uns gegangene Ashley Massaro. Da es heute eine Show für Ashley Massaro, die ehemalige NYWC Women's Championess ist wollen wir das Erste nicht weiter nachverfolgen. Für den Fortgang aller JAPW & NYWC relevanten Storylines und das dazugehörige Narrative soll eine der kommenden NYWC & JAPW Shows zuständig sein. Heute abend soll alles unter dem Thema Abschied von Ashley Massaro...

Vince Russo der mit Brie Bella vor der Riege der gesamten JAPW & NYWC Wrestlerinnen steht macht einen kleinen Schritt nach vorne und spricht sicher in den beim letzten inoffiziellen SWE-Besuch entwendeten Schallwandler österreichischer Produktion. Russo sagt das er hofft das Ashley Massaro in Frieden ruht. Massaro war eine außergewöhnliche Performerin und auch privat eine recht angenehme Person. Die gesamte heutige Show steht im Zeichen Ashley Massaros und nachdem er am 16. Mai 2019 den NYWC Women's Championship vakantieren mußte ist es jetzt, fast genau ein halbes Jahr später, an der Zeit einen neuen Women's Champion zu küren. Dies soll aber nicht in einem einzigen Singles Match passieren, Nein. Um den NYWC Women's Championship nach seiner Zwangspause gleich wieder den Stellenwert zuteil kommen zu laßen der ihm gebührt und der ihn bisher auch ausgezeichnet hat wird es heute ein kleines Turnier geben. Brie Bella die immer noch die Women's Division leitet hat ihm in der letzten Zeit einige Namen vorgeschlagen. Da waren durchaus talentierte Frauen dabei, allerdings mußte er knapp über 50% der Namen davon streichen da diese Frauen entweder nicht den Look, den notwendigen Intellekt oder die wrestlerischen Fähigkeiten mitbrachten. Ja im schlimmstem Fall brachten einige keine einzige der geforderten Eigenschaften mit. Russo blickt zu Brie Bella und fährt dann weiter in seinen Ausführungen fort. Letztendlich habe man sich dann trotzdem noch auf insgesamt 8 Teilnehmerinnen geeinigt. Brie Bella flüstert kurz etwas. Russo korrigiert sich, auf 9 Namen hat man sich geeinigt. 8 davon nehmen am Tournament teil und die neunte hält sich Backstage zur Verfügung für den Fall das sich eine der aktiven Teilnehmerinnen verletzt. Vince Russo und Will Ferrera blicken zu Brie Bella und Russo erwähnt in einem Nebensatz das wohl irgendjemand der Meinung war es hätte schon einmal wegen der fehlenden Regelung für Verletzungsausfälle bei einem JAPW Tournament, sagen wir "Unregelmäßigkeiten" gegeben. Wieder zum Publikum gewandt erklärt Russo das es zu insgesamt 4 Singles Matches in Runde 1 kommen wird deren Siegerinnen dann in einem 4 Way Dance untereinander das Finale bestreiten werden. Tournament + Final & Neue Titelträgerin also alles schon heute abend zum Ende dieser Show. Da können sich andere Shows mal eine Scheibe von Abschneiden meint Russo und gibt den Schallwandler aus österreichischer Schmiede weiter an einige Workerinnen die jetzt allesamt noch ein paar nette Dinge über die verschiedene Ashley Massaro sagen möchten.

Es folgen kurze Statements über die Güte und den Humor von Ashley Massaro, über die Unterstützung ihrer Stiftung zur Hilfe von depressiv Erkrankten, eigentlich hat jeder nur Gutes über Ashley Massaro zu berichten. Kylie Rae berichtet über Hilfsangebote im Gym und beim Sparing und Brooke Danielle erwähnt mit Tränen in den Augen das die New Yorker Girls doch alle ein ganz spezielles enges Verhältnis zueinander hatten. Der Schallwandler geht schließlich an die wenigen Männer über die auch gerade im Ring stehen. Yujiro Takahashi vom [Bullet Club High-Low] redet darüber das es schade ist das er Ashley nie auf die Straße schicken konnte, zusammen hätten sie sicher eine Menge Geld gemacht. Es schade ist das sich niemand um den #SoonRacoon zu kümmern scheint aber das hat jetzt The Club übernommen. Sie haben den Racoon letzte Woche von 2 unterbelichteten Drogenabhängigen gerettet, dem Waschbären geht es super und für die Versorgung muß auch keiner bezahlen denn der #SoonRacoon versorgt sich quasi selbst über Sportwetten die sie nach seinen Vorhersagen abgeben. Der Schwallwandler aus österreichischen Gefilden geht weiter an Will Ferrera und natürlich erwarten wir uns hier und jetzt ganz besondere Worte vom Boyfriend Massaros.

Will meint jedoch nur trocken, das er hofft das heute eine würdige NYWC Championess gekrönt werden wird neben dem Titel wäre dann auch wieder der Platz bei ihm im Bett frei. Zusammen mit Ashley wären sie das Power Couple hier bei JAPW / NYWC gewesen, ähnliches erhofft er sich weiterhin weswegen er an die weisen Worte von Vince Russo zu Beginn erinnern möchte. Ferreras Worte sorgen gleichermaßen beim Großteil der anwesenden Wrestlerinnen als auch bei einem Mann der sich bisher im Hintergrund gehalten hat für blankes Entsetzen. Nacheinander gehen die Tournament Teilnehmerin am aktuellen JAPW New Jersey State Champion Will Ferrera vorbei. Kelly Klein stellt sich Angesicht zu Angesicht Will Ferrera gegenüber und es gibt einen kurzen Staredown bei dem Klein ihren Blick nicht abwendend sondern nur nach kurzer Zeit zu ihren pinken Mundschutz greift, diesen einsetzt und dann denn Champion frech angrinst. Das Bullet Babe Amber O'Neil geht als nächstes an Will Ferrera vorbei, sie meint nur das Will nicht die Klasse hätte die sie sucht woraufhin der Tokyo Pimp Yujiro Takahashi noch den Kommentar folgen läßt: "Auch nicht die nötigen Scheine". Mandy Leon scheint durchaus angetan von der Idee mit Will Ferrera demnächst mehr als nur Championshipsgürtel von NYWC und JAPW zu teilen, es gibt einen Luftkuss für Will. Will scheint nicht abgeneigt und wünscht Mandy gleich mal viel Erfolg. Nikki Bella folgt und meint nur knapp "Nicht mal in deinen feuchtesten Träumen". Amber Nova deutet Brechreiz an als sie Will betrachtet woraufhin Will nur nachfragt ob es Bulimie ist weil Nova so aussieht. Die Luchadora Keira flucht auf Spanisch. Vanity und Willow Nightingale sind sich einig, Will ist nicht halb so viel Mann wie es braucht um eine stolze schwarze Frau glücklich zu machen. Will winkt ab! Doch da greift jemand nach der Hand des Champions.

Es ist Vinny Massaro, der sich kurz nochmal vorstellt und angibt Ashleys Bruder zu sein. Über Will habe er vieles aus Ashleys Mund gehört, vornehmlich nur schlechtes. Doch alles schlechte was er gehört hat und die negativen Befürchtungen die er daraufhin hatte, sie konnten ihn nicht mal ansatzweise darauf vorbereiten was für ein Arschloch Will ist. Vinny Massaro gibt an heute das erste Mal nach sehr langer Zeit wieder in der New York / New Jersey Area zu sein. Letzte Woche war er in Deutschland und die Zeit davor stand er eine Jahre in Mexiko im Ring. Will meint das wenn er nicht Ashleys Bruder wäre hätte er ihm jetzt schon lange den Hintern aufgerissen und ihn eigenhändig aus der Halle geprügelt. Vinny Massaro provoziert weiter als er erwähnt das auch Ashley gesagt das Wills private Stärken eher darin bestehen etwas eigenhändig zu tun. Ein Blick nach unten auf Wills Intimbereich verdeutllich die durchaus beabsichtigte Zweideutigkeit dieser Aussage. [The Brand] hält Will Ferrera zurück der nun handgreiflich gegen Vinny Massaro werden möchte. Vince Russo sagt das jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist aber gerne können Vinny und Will ihre Differenzen heute noch in einem Match klären. Vinny sagt er stimmt einen Match nur zu wenn es auch um den JAPW NJ State Championship geht. Denn wenn er schon den ganzen weiten Weg auf sich gemacht hat um das Andenken seiner Schwester zu ehren und mit dem größten Arschloch der New York / New Jersey Area den Boden im Hammerstein Ballroom aufzuwischen dann darf der Titelgewinn nicht fehlen! Russo lacht und meint nur das man auf große Worte auch große Taten folgen laßen muß. Er sagt er setzt den Titelkampf an, dann klopft er Vinny Massaro kurz 2 mal auf den Bauch und sagt das er hofft das es keine Fettflecken gibt wenn Will Ferrera mit einem toten Panda-Liebhaber eigenhändig den Boden hier im Hammerstein Ballroom aufwischen wird! (mta)


xx% Overall

[02] NYWC Women's Championship Tournament Match
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: Jane Doe
Amber Gallows versus Amber Nova


Amber² heißt es in diesem Match. Und während am Commentary Table noch diskutiert wird ob Amber Gallows nicht etwa Amber O'Neal genannt werden muß da sich Luke Gallows während seiner AWF Zeit getrennt hat (?) Amber Nova die Fitness Ikone beeindruckt mit einem Körper der sehr definiert ist, Muskeln zeichnen sich deutlich ab und bei einem Gewicht von 45kg so gut wie kein Körperfett. Das Bullet Babe Amber macht sich darüber natürlich zuallerst mal lustig muß dann aber schnell einsehen das man eine Amber Nova nicht unterschätzten sollte. Am Ende reicht allerdings etwas Cheating und Amber Gallows kann ins Match zurück kommen und mittels einer Schlag- und Trittfolge einen Snapshot-DDT folgen laßen der dann auch prompt zum erfolgreichen Pinfall ausreicht. Amber Nova ist ambitioniert aber eben auch noch etwas grün hinter den Ohren. Somit ist Amber Gallows (O'Neal) im Finale! (mta)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

[03] NYWC Women's Championship Tournament Match
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: Jane Doe
Mandy Leon versus Kelly Klein


Die 27-jährige Mandy Leon ist eine gebürtige New Yorkerin während ihre 28 Jahre junge Kontrahentin aus Fairbanks, Ohio stammt. Beide haben eine recht unterschiedliche Meinung zum JAPW NJ State Champion Will Ferrera wir in Segment 1 erfahren konnten. Mady Leon muß von Beginn an gleich derbe einstecken. Kelly Klein sucht allerdings nicht den schnellen Erfolgt sondern sie möchte offensichtlich eine Statement setzen. Wahrscheinlich für alle anderen Teilnehmerinnen am NYWC Women's Championship und vielleicht auch für den bereits mehrfach erwähnten Will Ferrera. Es folgt jedenfalls Powermove um Powermove. Aktuell hält Kelly Klein gerade ihre Gegnerin lange im Standing Suplex oben. Die Menge zählt frenetisch mit und feiert Kelly Klein doch da wird der Ring hinter dem Rücken von Kelly Klein geentert. Es ist eine Fraue komplett in schwarz, eine schwarze Kapuzue verdeckt ihr Gesicht. Diese Person zieht Mandy Leon herunter und verpasst ihr dann einen Low Drehkick dem ein Pumphandle Suplex folgt. Der Ringrichterin bleicht keine Wahl, sie läutet das Match ab und spricht eine DQ gegen Kelly Klein aus. Die kann es nicht fassen was gerade passiert ist doch die schwarz gekleidete Person slidet aus dem Ring und rennt davon. Kelly Klein slidet hinterher um die Verfolgung aufzunehmen. Am Commentary Table ist man sich sicher, hinter alle dem steckt bestimmt Russos [The Brand]... (mta)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

[04] Die Ellerings geben sich die Ehre

Es klopft es an die Tür von Vince Russos Büro. Der Kopf hinter NYWC & JAPW bittet herein. Die Ellerings haben sich angekündigt. Rachael ein Female Free Agent und ihr Vater Paul Ellering ein mehrfacher Wrestling Hall of Famer betreten Russos Büro. Beide sind da für Vertragsverhandlungen. Rachael bedankt sich freundlich für die Einladung, den Termin. Sie sagt es ist ihr eine große Ehre hier zu sein. Ihr Vater Paul verzichtet auf freundliche Worte und sagt das Vince Russo seinem fragwürdigen Ruf gerecht wird. Für die WcW 2.0 kann Russo im Jahre 2019 vielleicht nichts aber sehr wohl für diesen Frauenverachtenden und sexistischen Umgangston in den Show. Russo zitiert Bischoff mit den Worten "Controversy creates Ca$h". Russo sagt auch: "Schön einmal nicht für den Tod der Original WcW verantworlich gemacht zu werden". Eine Bemerkung die bei Paul Ellering für etwas Auflockerung sorgt. Paul sagt das ihm das härtere erwachsenere Booking natürlich nicht fremd ist aber dann doch bitte im Maßen und wohldosiert. Ellering sagt das doch vor einem Jahr noch dieser eine Deutsche bei JAPW aktiv war. Er kommt jetzt nicht auf den Namen, na dieser Typ der Russos ganzen frangwürdigen Ideen und das Booking gefiltert hat so das da noch was brauchbares hat rauskommen können. Ah jetzt weiß er es wieder Andrej L !!! Russo Blick verfinstert sich und Rachael erinnert ihren Vater daran das Andrej L doch jetzt in Japan und sie dort demnächst einen Termin haben. Russo meint das sich mit der Erwähnung von Andrej L. sein Vertragsangebot für Rachael Ellering erledigt hat, er bittet beide Ellerings zu gehen. Paul & Rachael sind erschrocken. Rachael kann es nicht in Worte fassen. Paul sagt das man sich so als Buisnessman nicht verhalten kann. Russo sagt das Paul doch gerade sieht das man das so machen kann. Er zeigt den Ellerings nochmal wo die Tür ist. Da stürmt Matt Striker in das Büro und erklärt Russo das jemand das letzte Tournament gecrasht hat zugunsten von Mandy Leon. Russo fragt wo das Problem ist. Striker sagt es war keiner von Ihnen. Russo sieht jetzt das Problem. Russo bittet Striker die Ellerings nach draußen zu führen und macht sich dann auf zu Brie Bellas Büro. Die Kamera folgt ihm.

Vor Brie Bella Büro angekommen trifft er auf Brie die ihre Bürotür aufschließt. Brie hat bereits Kenntnis von den Vorfällen, sie stellt am Handy gerade Security ab und gibt Anweisung den Backstagebereich zu durchsuchen . Dann betreten Brie Bella und Vince Russo das Büro von Brie. Bevor Russo etwas sagen wirft sie ihm vor entgegen aller Absprachen das Turnier zu sabotieren. Russo will davon nichts wissen, ist angepisst. Wieso Brie nicht die Sicherheit der Matches gewährleisten kann will er als nächstes wissen. Da kommen [New York Clean-up] Brooke Danielle und Nikki Addams hinzu, die gesuchte Person hat sich anscheinend in Luft aufgelöst. Russo und die Bella Schwester streiten als noch Amber O'Neal hinzukommt und sagt wie sehr sie sich Sorgen macht für das weitere Turnier. Da plötzlich deutet Amber auf den Bürostuhl. Auf dem Stuhl liegt eine schwarze Kapuzenjacke. Brie sagt das sei nicht ihre, sie wisse nicht wie die Jacke dahin kommt. Russo meint das wäre wohl die schlechteste Ausreide seit Menschengedenken. Er war eben selbst dabei als Brie ihr Büro aufgeschlossen hat, da außer ihr niemand einen Schlüssel hätte wäre der Fall wohl eindeutig. Brie Bella versucht das Turnier zu verschieben zugunsten ihrer Schwester Nikkie! Amber O'Neal schnappt erschrocken nach Luft und Brooke Danielle und Nikki Addams schimpfen wild auf die Bella Schwester ein. Die kommt gar nicht dazu sich groß zu verteidigen. Als dann auch Kelly Klein hinzukommt stürmen alle 4 auf Brie Bella ein. Russo verläßt das Büro und meint nur noch das Brie besser vor Showende ihre Sachen zusammen gepackt und das Gebäude verlaßen hat! (kc /mta)


xx% Overall

[05] JAPW New Jersey State Championship Match
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: John Doe
Will Ferrera © versus Vinny Massaro


Am Commentary Table hat man schwer zu tun in der geringen Zeit die der Einmarsch des JAPW NJ State Champions und seines Herausforderers dauert die letzte Ereignisse zu kommentieren und zu bewerten. Russos Entlassung von Brie Bella wird allgemein als vorschnell bezeichnet auch wenn die Indiz- und Beweislast gegen die jüngere Bella Zwillingsschwester zu sprechen scheint. In der Tat nimmt Bries Schwester Bella am Tournament teil und Kelly Klein in der Form wie sie sich zuvor präsentiert hat war mit Sicherheit eine heiße wenn nicht sogar DIE FAVORITIN auf den Titelgewinn. Trotzdem ist natürlich zumindest ein Hauch Skepsis angebracht wenn ein Vince Russo seine Finger mit im Spiel hat. War es nicht sein Champion und Stable-Mitglied Will Ferrera der ein Weiterkommen und einen Titelgewinn von Mandy Leon favorisierte? Fragen was Will von alledem hält können wir jetzt nicht denn der ist gerade fokussiert auf seine Titelverteidigung die genau jetzt mit dem Schlag der Ringglocke beginnt. Massaro bringt die notwendige Masse mit den Kicks und sonstigen schnellen Aktionen von Ferrara zu widerstehen doch wir kennen Ferrera, er kann durchaus auch mit Gegnern einer höheren Gewichtsklasse umgehen. Trotzdem erntet er jetzt gerade eine Spinebuster. Vinny Massaro feiert sich schonmal zufrieden selbst. Ein bißchen früh in diesem Match möchte man meinen. In Oldschool Style kommt der Elbow der auch ins Ziel geht. Es folgt ein zweiter Elbow und Massaro scheint von dieser Aktion dermaßen überzeugt das er zuvor noch seinen Ellenbogen küsst. Das kann auch nicht jeder, der Eintipper kann das zumindest nicht. Ferrera rollt sich zur Seite weg bis unter die Seile bleibt aber auf dem Apron liegen. Der Referee schirmt Ferrera von Massaro ab, der macht allerdings auch keine Anstalten sich dem Geschundenen erneut zu widmen. Langsam kommt Ferrera wieder in die Höhe, er verläßt den Ring, schüttelt den Kopf ganz so als müßte er erstmal wieder zu sich kommen. Massaro nimmt jetzt von der entgegengesetzten Ringseite Anlauf und Suicide Dive zwischen dem zweiten und dritten Ringseil hindurch. Da wirst deppert! Ferrera wieder am Boden und ein sich langsam aufrichtender Vinny Massaro läßt sich von der Crowd feiern! Am Absperrgitter steht ein Fan in einem schwarzen Tshirt das 2 weiße Pandabären zeigt. Der eine Panda ißt Blätter während der andere Panda hinter seinem Rücken mit einem Steelchair auf ihn zugeht. Unter diesem Bild steht in großen Lettern WWF geschrieben. Na wenn das keine Oldschool Message ist! Zwar greift Massaro jetzt nicht zum Steelchair aber er gibt dem Fan schnell einen Thumbs up. Low Blow von Ferrera, ungesehen vom Referee aber von nahezu allen Fans in der Halle. Der Großteil der Fans buht doch Ferrera dürfte das so ziemlich egal sein. Immer noch sichtbar benommen setzt der JAPW NJ State Champion nach, Stomps gegen die rechte Hand von Massaro danach gegen den Kopf 2mal. Ferrera steigt wieder auf den Apron dann zwischen Seilen zurück in den Ring. Der Ringrichter beginnt gegen den Herausforderer zu zählen. Ferrera schaut sich bis etwa 4 an dann sieht er und alle anderen das sein Gegner sich wieder aufzurichten versucht. Ferrera versucht sich an einem Baseballslide doch sein Kontrahent sieht das wohl kommen, im letzten Moment dreht er sich zur Seite weg und zieht dann Ferrera nach draußen. Doch Ferrera blockt den Schlagversuch gegen seinen Kopf stattdessen verpasst er Massaro selbst einige Schläge gegen den Kopf nur scheinen die nicht die Wirkung zu haben die sich der Champion erhofft hatte. Nachdem er drei aufeinanderfolgende Schläge ins Ziel brachte wird der vierte geblockt. Ferrera soll Kopfvoran gegen den Ringpfosten geschickt werden. Schützend greift er vorher mit beiden Armen hin und kann schlimmeres verhindern, mit einem seitlichen Ellenbogen gegen Massaro meldet er sich zurück. Massaro ist es jetzt der Kopf voran gegen den Ringpfosten muß. Das tat sicher weh Ferreras Gegner steht noch. Ein Tritt in die Haxen und er ist zumindest auf den Knien. Jetzt Kopf voran auf die Ringtreppe. Es setzt einen lauten Knall. Es setzt Blut. Der Ringrichter geht heldenmutig dazwischen. Kleine Schnittwunde, vermeintlich nichts ernstes. Ferrera geht auf den Apron und nimmt Anlauf. Er springt ab, beide Knie voran. Massaro steht auf und geht einen Schritt nach Hinten. Ferrera also Knie voran gegen die Ringtreppe. Jetzt hängt er über einem Teil der Ringtreppe und Massaro wischt sich erstmal etwas Blut weg dann attackiert er Ferrera weiter. Es geht letztendlich zurück in den Ring dorthin wo ein gutes Wrestlingmatch auch stattfinden sollte. Ferrera muß im Ring einen Running Shoulderblock über sich ergehen laßen der ihn bereits beim ersten Mal niederstreckt. Massaro will es jetzt offensichtlich wissen, er besteigt die Ringecke. Welche Aktion er auch immer uns von dieser aus zeigen wollte, Ferrera schnellt heran, Massaro überspringt ihn, rollt sich dann nachdem er auf dem Ringboden aufgekommen mit seinem Körper ab und dreht sich dabei in Richtung des erneut heranrennenden Ferrera. Der wächst jetzt über sich hinaus. Massaro dem man aufgrund der letzten Aktion eine beachtliche Körperbeherrschung für seine fast 120kg attestieren muß wird tatsächlich in eine Art Firemans Carry genommen. Will Ferrera wirft ihn nach vorne also über seinen Kopf ab. Eine ordentliche Kraftaktion. Massaro kommt auf, gleich wieder auf den Knien was Ferrera ausnutzt. Er greift sich den Kopf und hält seine Knie voran. Face Breaker! Ferrera dreht sich herum, hakt ein Bein ein und es wird gezählt EINS ZWEI DREI - AUS Titelverteidigung für Will Ferrera!!! (kc/mta)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[06] Erneute Störung des normalen Betriebsablaufs...

Wir befinden uns Backstage wo 2 Sanis eine am Boden liegende und blutüberströmte Nikki Bella vorsichtig versorgen. Der ältere Bella-Zwilling bekommt vorsichtig eine Halskrause angelegt. Umringt wird die Szenerie von einen Wrestlerinnen. Auch Vince Russo stößt gerade zusammen mit Allysin Kay, die JAPW Women's Champions Titelträgerin hinzu und fragt sich durch. Gefunden wurde Nikki Bella von Candy Cartwright die dann auch gleich die Sanis und den Doc informiert hat. [New York Clean-up] Brooke Danielle und Nikki Addams sehen in ihr auch gleich mal eine Hauptverdächtige denn jetzt wo Nikki Bella verletzungsbedingt für ihr Match ausfällt wird Cartwrights TagTeam Partnerin Sonya Strong nachnomiert werden. Candy Cartwright, eine Hälfte von [Strong Candy] wehrt sich vehement gegen solche Unterstellungen, sie hatte nichts damit zu tun. Vince Russo fragt laut nach Brie Bella, ob diese schon aus der Halle sei. Die Sanis heben Nikki Bella vorsichtig an und dann auf die Trage und bringen sie aus der Halle zum Krankenwagen. Amber O'Neal gibt die Schuld derweil dem Gueststar Keira und ihren beiden mexikanischen Rookies. Den Latinas sei nie zu trauen! Alle Anwesenden außer Candy Cartwright und Sonya Strong geben ihr Recht. Kelly Klein enthält sich einer Einschätzung, ballt stattdessen wild entschlossen die Fäuste. Keira deutet unterdessen auf Amber O'Neal und gibt der einen leichten Stoß während sie diese weiter wild auf Spanisch zutextet. Mandy Leon schließt sich als Einzige dem Verdacht von Vince Russo an. Brie Bella hat ihre Schwester Nikki attackiert nachdem der Plan diese im Turnier zu pushen gescheitert ist und Russo sie wegen ihrem Fehlverhalten entlassen hat! Russo nickt zufrieden, verweist dann darauf das es belastendes Videomaterial geben muß. Er selbst wird dies jetzt persönlich sichten. Vanity und Willow Nightingale scheinen allerdings weniger zufrieden, was ist wenn es sich um mehrere Täter handelt? Russo schaut skeptisch und trifft dann eine Entscheidung: Um den reibungslosen Ablauf des Turniers zu gewährleisten bittet er alle anwesenden Wrestlerinnen Mit Ausnahme von Allysin Kay für die nächsten beiden Matches als Wächterinnen vor dem Ring aufzutreten. Keine schlechte Idee von Mr. Russo, so sind zumindest alle Frauen sichtbar am Ring. Hoffen wir darauf das die Videoaufzeichnungen die Wahrheit ans Licht bringen werden! (mta)

xx% Overall

[07] NYWC Women's Championship Tournament Match
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: Jane Doe
Keira versus Sonya Strong


Die mexikanische Luchadora wurde von Brie Bella, der Ex-Vorsteherin der Women's Division wegen ihrem aktuellen Momentum im EWR Universe nominiert. Sonya Strong war nur Alternate Attendees wenn wir es in gepflegtem Englisch angeben wollen. Aber danach fragt keine mehr sollte sie das 4-Way Finale erreichen und dieses siegreich bestreiten.

Während dieses Match läuft kommt Allysin Kay heraus, die Fans reagieren darauf natürlich, genauso wie auch einige der Lumberjill Wrestlerinnen abgelenkt sind. Obwohl gerade das Turnier um dem NYWC Women's Championship läuft zieht der damals von Paige zu SWE mitgenommene JAPW Women's Championship natürlich einiges an Aufmerksamkeit auf sich. Einige Smartmarks werden sich auch noch an die SWE-Promo aus der letzten Woche erinnern in der Allysin Kay wortgewandt den ihr zustehenden Respekt als Championess einforderte. Am Commentary Table nimmt die in Detroit geborene und früher unter dem Ringnamen Sienna bekannte Titelträgerin nun Platz. Nachdem sich bei den Kommentatoren die erste Überraschung gelegt und man sich begrüßt hat nutzt man auch gleich die Chance auf etwas Smalltalk und Insider-Infos aus erster Hand. Allysin Kay hat noch keinen Vertrag unterschrieben, die Zahlen die darin vorkamen haben ihr nicht gefallen, zu schlecht um sofort eine Unterschrift darunter zu setzen. Vince Russo hat nach Sichtung des Videomaterials keine neue Erkenntnisse gewonnen. Nikki Bella wurde Backstage mit einer Eisenstange niedergeschlagen. Der oder die Täterin war komplett in schwarz gekleidet. Allyin Kay erwähnt das sie bisher einen recht speziellen Eindruck von JAPW & NYWC hat. Alles andere als normal sei es hier und auch ziemlich das Gegenteil von langweilig. Da taucht Mandy Leon vor dem Commentary Table auf und gibt Zeichen das sie sich für den JAPW Championship Belt interessiert. Kay kommentiert mit den Worten das sich die New Yorkerin vielleicht erstmal auf den NYWC Championship konzentrieren und dabei aufpassen sollte das sie sich nicht übernimmt. Auch Kelly Klein kommt hinzu und macht Andeutungen das sie glaubt Allysin Kay könnte hinter allem stecken. Kay steht auf und deutet auf ihren JAPW Championship Belt. Kay sagt wenn Sie einen Titleshot wolle dann würde sie warten bis es eine aktuelle Titelträgerin gibt und diese herausfordern. Klein bisher nicht durch viele Worte aufgefallen äußert die Theorie das Allysin Kay es vielleicht nicht wegen dem Championship gemacht hat sondern um Aufmerksamkeit zu bekommen. Aufmerksamkeit die sie nicht bekommt obwohl sie bereits einen Championship hält. Der letzte Satz kommt vom Amber O'Neal und Kay sieht sich nun 2 Kritikerinnen gegenüber. Doch bevor die Lage hier eskalieren kann seilt sich eine Person ganz in schwarz gekleidet mit dunkler Kapuze über dem Kopf vom Hallendach mitten in den Ring ab. Keira hält erstaunt inne. Sonya Strong aber versucht sich gleich an einem Kick gegen die unbekannte Person. Die fängt aber den Kick ab und hält das Bein von Strong fest. Es folgt ein T-Bone Suplex. Während das Match abgeläutet wird greift die Person wieder ans Seil und läßt sich nach oben hochziehen! Womit auch dieses Match via DQ endet und zwar für Sonya Strong und gegen Keira! Die Fans sind genauso außer sich wie auch alle Aktiven im und am Ring. Strong redet auf die Ringrichterin ein doch die sagt sie muß sich an das vorab festgelegte Regelwerk halten. Auch Russo bestätigt das, wie er in Abwesenheit seiner Person über den Ringsprecher mitteilen läßt. Keira verpasst der Ringrichterin einen DDT und verläßt frustriert anschließend die Halle. Wir gehen in die Werbepause während hier die Gemüter hochkochen!


xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

[08] NYWC Women's Championship Match
Singles Match

- Regular Rules -
Joane Doe
Vanity versus Willow Nightingale


ES FINDET HIER KEIN MATCH STATT!!! Vanity und Willow Nightingale stehen im Ring. Im Moment als die Ringglocke dieses Match anläutet taucht erneut eine Person ganz in schwarz mit Kapuzenjacke auf, sie steht oben auf den Zuschauerrängen bei den Fans. Die komplette Aufmerksamkeit zentriert sich auf sie. Da wird die Kapuze gelüftet, es handelt sich um eine blonde Frau. Wir schauen genauer hin und es ist Amber Gallows. Was? Das Bullet Babe steckt hinter allem? Die Disqualifikation von Kelly Klein, die Backstage-Attacke auf Nikki Bella? Die DQ gegen Keira vor der Werbepause? Respekt, wir hatten sie wohl am Allerwenigsten auf der Rechnung. Sofort machen sich die um den Ring versammelten Wrestlerinnen bereit Jagd auf das Bullet Babe zu machen. Doch was passiert da im Ring? Während Vanity, Willow Nightingale und die Referee noch gebannt nach oben blicken taucht im Ring eine andere ganz in schwarz gekleidete Gestalt auf die einen Steelchair in den Händen hat. Boom der Kopf der Ersatz.Ringrichterin macht damit Bekanntschaft danach setzt es einen seitlichen Schlag und einen kräftigen Vorwärtsschlag gefolgt von einem Vorrausschlag gegen Vanity und Willow. Als alle drei am Boden liegen kommen noch weitere Stöße dazu. Jetzt bekommen auch die anderen Wrestlerinnen alles mit! Wer ist die zweite in schwarz gekleidete Person?

Diese zieht nun ihre Kapuze ab und es ist eine Frau mit scharzen Haaren. Das Gesicht.... schwarze Haare? Es ist Becky Lynch!!! Es ist die einmalige UWF Championship und UWF TagTeam Championship Titelträgerin. Lynch zieht dann noch den Reisverschluß ihres scharzen Trackingjacke herunter, darunter kommt ein dunkles Bullet Club Tshirt ähnlich dem von Amber Gallows. Oh Gott der Bullet Club hat jetzt ein weibliches TagTeam. Eine weibliche Bullet Club Abteilung die für Chaos und Ärger sowie reichlich Aufsehen sorgt!!! Die anderen Wrestlerinnen lassen geschockt von ihrer Jagd auf Amber Gallows ab, sie blicken in den Ring. Mit Yujiro Takahashi und Bad Luck Fale machen sich jetzt vom Entrance aus auch die beiden hier unter Vertrag stehenden männlichen Mitglieder des [Bullet Club] auf in Richtung Ring. Fale und der Tokyo Pimp halten sich jedoch etwas im Hintergrund. Offensichtlich geht es nur darum die Sicherheit von Becky Lynch und Amber Gallows zu gewährleisten. Obwohl sie rollen noch auch Vanity und Willow aus dem Ring. Auch Amber Gallows nutzte derweil die allgemeine Ablenkung und sprang über ein Absperrgitter und machte sich im Schutz von Yujiro und dem Rogue General auf in Richtung Ring. Das Seilgeviert jetzt unter totaler Kontrolle des BC.

Während es in der Halle so laut ist das man sein eigenes Wort nicht versteht setzt Becky Lynch zu einer Rede an. Alle die gerade zusehen, sie müßen sich nicht die Augen reiben. Sie müßen nicht ihren 60 inch UHD Flatscreen in Reperatur geben. [The Man] ist gerade mitten in einer JAPW & NYWC Show. Die Hauptattraktion um genau zu sein. Ein Blick zu Amber O'Neal und eine Aufforderung an das Original Bullet Babe ruhig näher zu kommen. Becky Lynch setzt nochmal an und stellt "Die Hauptattraktionen" der heutigen Show vor! Lynch & O'Neal der [Female Bullet Club] Am Commentary Table steht Allysin Kay nun auf und applaudiert hämisch in Richtung der beiden. O'Neal lacht dreckig und Becky Lynch richtet ihre Worte an die JAPW Women's Championship Titelträgerin. Sie gibt an deren Namen nicht zu kennen weil diese zu unbedeutend sei, zu unwichtig, zu hässlich! Kay kommentiert derweil hämisch den neuen Look von Becky Lynch. Es folgt weiteres Gedisse der 3 Frauen ehe Kay den Platz hinterm Commentary Table verläßt und hier und jetzt ein Match anbietet! (mta/kc)


xx% Overall

[09] Vince unbeeindruckt!

Die Musik ertönt und Vince Russo betritt die Stage. Russo meint das er sich vielmals entschuldigt. Er hat Backstage überhaupt nicht zugehört. Es hat ihn einen feuchten Scheiß interessiert was "BeckyBlackHair" und "Amber Verlassen&Verschmäht" gerade in die Mikrophone gesabbert haben. Aufgrund des Gesundheitszustandes von Willow Nightingale und Vanity sieht er sich genötigt das Booking zu verändern. Aus dem geplanten 4-Way Dance Finale wird ein 3-Way Dance Finale werden. Und, Nein er wird Amber O'Neal nicht von der Matchcard streichen und Nein er wird auch auch nicht Allysin Kay in die Matchcard aufnehmen, da sie sich bisher zu fein war einen offiziellen JAPW-Vertrag zu unterschreiben.

Kurzum, das nun stattfindende Finale lautet Mandy Leon vs Sonya Strong vs Amber O'Neal. Er persönlich würde Strong und Leon raten zusammen gegen Amber zu arbeiten bis diese nicht mehr laufen kann und dann den Titel unter sich auszumachen aber wahrscheinlich ist sich dafür eine Sonya Strong zu "gut". Abschließend will Russo noch loswerden das er selbstverständlich die Kündigung von Brie Bella nicht zurücknehmen wird. Er will außerdem loswerden das Vanity und Willow Nightingale auch nach einer Genesung keinen sofortigen Titleshot oder ein No.1 Contendership Match verdient haben und was Kelly Klein angeht..... Die schaut derweil grimmig in Richtung Vince Russo.... Russo macht kurz Pause.... Kelly Klein kann nächste Woche im Büro nachfragen wie es aussieht! Ob jetzt der [Bullet Club] bitte so freundlich wäre den Ring zu räumen fragt Russo. Falls das nicht unmittelbar geschieht oder es jetzt zu körperlichen Auseinandersetzungen kommt droht Russo mit dem gleichen Schicksal wie von Brie Bella. Mit Russos letzten Worten bittet er Allysin Kay jetzt sofort noch in sein Büro, wo noch immer ein unterschriftsreifer Vertrag liegt. Bevor sie den nicht unterschrieben hat kann er ihr leider nicht mit einer Kündigung wirksam drohen! Russo gibt während er bereits wieder zurück läuft sein Mic dem erstbesten Hilfsarbeiter den er sieht. Am Commentary Table steht unterdessen Allysin Kay auf, sie hebt ihren JAPW Women's Championship Belt hoch in die Luft. Während sie in Richtung der [Bullet Babes] blickt folgt sie Vince Russo. Wenn man eines Russo lassen muß dann die Tatsache das er sich hier von Lynch und O'Neal nicht die Butter vom Brot nehmen läßt. Er hat hier tatsächlich das letzte Wort! Das Alles trotz der Tatsache das sie ihn 8 Slots nach allen Regeln der Kunst genarrt haben und auf der Nase herumgetanzt sind. Leid tut es uns um Brie Bella aber zu ihr scheint Russo ohnehin schon seit längerem ein recht kritisches Verhältnis gehabt zu haben! (mta)


xx% Overall

[10] The Final
NYWC Women's Championship Match
3-Way Dance

- Regular Rules -
Referee: Jill Doe
Amber O'Neal versus Mandy Leon versus Sonya Strong


Und fällt es schwer die aktuellen Ereignisse zu verdauen, eine der Täterinnen Amber O'Neal steht jetzt mitten im Ring der vom restlichen [Bullet Club] inzwischen geräumt wurde. Mandy Leon und Sonya Strong sind ebenfalls im Ring und blicken in Richtung O'Neal. Vor dem Ring jetzt alles frei. Es scheint wieder Ruhe und Ordnung zu herrschen. Etwas was wir schwer vermisst haben die letzten Slots über. Sogar für alte JAPW Verhältnisse war es heute schwer chaotisch, geradezu bizarr. Wer bittet hätte zu Showbeginn damit gerechnet das heute solche Dinge und in einem solchen Ausmaß sich hier ereignen würden? Wir freuen uns nun nach langer Zeit wieder einmal auf ein normales und reguläres Wrestling Match. Auch wenn es vielleicht einen faden Beigeschmack hat das Amber O'Neal hier tatsächlich im Finale steht. Zwar können wir sagen das sie ohne Zutun durch Außen in dieses Match gelangt ist doch Ungeschehen macht das die Aktionen die vorher stattfanden alle nicht. Doch freuen wir uns nun auf ein ordentliches Wrestlingmatch das möglichst fair und sauber. Bitte was? Amber O'Neal zückt einen Schlagstock und drischt auf Mandy Leon ein. Sonya Strong gelingt es Amber O'Neal zu stoppen. Kelly Klein kommt vom Entrance her angerannt, Brooke Danielle und Nikki Addams folgen ihr sind nur nicht so schnell. Candy Cartwright sehen wir noch die aufholt. Maria Manic, Penelope Ford, Queen Maya, Caylee Turner... Es sollte eng werden für O'Neal. Im Ring kassiert sie gerade den Dragonfly Suplex doch wer ist dann hinter Strong als sich diese vom Boden aufrichten will? Genau Becky Lynch und nach einem Drehkick verteilt sie ihren Bex-Plex (Pumphandle Suplex). Auch dieses Match ist damit irgendwie gelaufen auch wenn Lynch jetzt Gallows aufrichtet und mit ihr die Flucht aus dem Ring und aus der Halle antritt....
(mta)


xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

[11] The Lynch

Wenige Stunden später auf den sozialen Netzwerken: Amber O'Neal und Becky Lynch erklären uns das sie den NYWC Women's Championship gar nicht brauchen, der Titel sei im Moment bedeutungslos. Sie haben es nicht darauf abgesehen in einer Women's Division anzutreten die ihren Namen gar nicht verdient. Keine von Ihnen will einen Titel halten der schon Ewigkeiten nicht mehr ausgefochten wurde und dem im EWR Universe nur noch Statistik-Fans kennen! Wie blöde muß ein Russo sein zu denken er hätte Ihnen etwas zu sagen? Wie blöde muß man zu sein um zu denken man könnte Ihnen Vorschriften machen? Das gesamte EWR Universe steht Amber O'Neal und Becky Lynch offen, die [Bullet Babes] sind jetzt am Zug und sie werden es ausnutzen und auskosten bis zum Letzten. Die Möglichkeiten die sich Ihnen bieten sind schier unendlich und sie werden jetzt einfach tun worauf sie Bock haben! Keine Promotion, keine Women's Division ist vor Ihnen sicher! Ostküste? Westküste? Warum nicht! Aber warum sich auf die Grenzen der U.S.A. begrenzen? Die Fans werden von Ihnen hören, das ist sicher! (kc)

xx% Overall

% OVERALL SHOW:

Superstar(s) of the Week:

Zusammenfassung:
► Text zeigen
DANKE an ille und Winston für die Auswertung!
DANKE an Lunatic Fringe und Winston für euren konstanten Feedback!
GRATULATION an Lunatic Fringe zum Wochensieg!

Benutzeravatar
Kilcullen83
Beiträge: 243

Re: Showabgabethread #161 / Next Show 09.11.19 - Abgabeschluß 09.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Kilcullen83 » 9. Nov 2019, 13:52

Bild
Father of Dragons Productions
- A Great Cullen & Kill Muta Company



Bild

Die 49# Ausgabe von WCW 2.0 Sunday Night Nitro startet erneut mit den lokalen Warnhinweisen basierend auf dem Aufenthaltsort der Zuschauer an den digitalen Endgeräten. Die nachfolgende Wrestling Show stellt Erwachsenenunterhaltung in gehobenen Segmenten da. Personen die noch nicht die Volljährigkeit erreicht haben oder die eine gewisse Reife im höheren Alter noch nicht erreicht haben und empfindlich auf Blut, Gewalt, religiöse Anspielungen reagieren und Defizite mit mentalen Problemen oder sexuellen Freizügigkeiten haben und darauf empfindlich reagieren, sollten sich überlegen eventuell umzuschalten.

Ort: Deutschland/Oberhausen
Lokation: Turbinnenhalle 2 Im Lipperfeld 23
Uhrzeit : 18:30 Uhr

Slot 1 – Segment #1 CM Jakobi vergibt zweite Managerlizenz

In dem Büroräumlichkeiten von Christian Michael Jakobi sehen wir heute mal nicht Mark Postl sondern niemand geringes als Andrej L. CM Jakobi reibt sich die Hände, hat er doch soeben seinem deutschen Landsmann die zweite offizielle Managerlizenz der neuen WcW 2.0 Ära überreicht. Die erste Lizenz, wir erinnern uns, hatte zuvor Mark Postl (Swoggle) erhalten. CM Jakoki sagt das er hofft das Andrej L. in seiner Arbeit als Ergänzungs-Coach für die Women's Division und als Talent Scout gute Dienste für die WcW leisten wird. Andrej L. bedankt sich bei CM Jakobi und verspricht das er sich im Rahmen seiner Möglichkeiten voll engagieren wird. Sollte das Projekt für das WcW Power Plant 2.0 jemals fertig gestellt werden dann würde er sich wünschen dort in der Eingangshalle seinen Namen auf der Trainer-Liste zu finden. Ohne Zweifel wäre er ein vorzüglicher Level 5 Trainer. Jakobi nickt sagt aber das dieses Projekt sich erst in einer frühen Planungsphase befindet. Andrej L. versteht das lobt den General Manager von WcW 2.0 aber trotzdem für seine Ambitionen und seinen Blick in die Zukunft. Heute hat er Jakobi einen ganz besonderen Mann mitgebracht, einen waschechten Texaner der allerdings alles andere ist als ein Cowboy. Die Rede ist von Masada. Andrej L, hält CM Jakobi ein Tablet mit einigen Infos hin. CM Jakobi liest sich einiges durch, schaut sich einige Bilder und ein paar kurze Videos an und meint dann das dieser Masada interessant wirkt. Keiner dieser üblichen Ultraviolence Hardcore Fritzen sondern ein durchaus nicht technisch-unbegabter Brawler der sich auch für die härtere Gangart nicht zu schade ist. Scheint relativ unängstlich und nicht besonders schmerzempfindlich zu sein. CM Jakobi bedankt sich bei Andrej L. und erhofft sich heute Gewissheit über Masadas Fähigkeiten indem er diesem in ein Tryout Match steckt. Sein Gegner soll Mark Postls Mann, der Fighting Irishman Ryan O'Shea sein.

Mark Postl kommt auch gerade hinzu und wirkt überrascht Andrej L. zu sehen. CM Jakobi unterrichtet ihn darüber das Andrej L. nun auch eine WcW Managerlizenz hat und erwähnt auch seine Pläne für das Match heute abend. Postl nickt diese ab, gibt an das Ryan O'Shea der bessere Mann sein wird und verabschiedet sich dann recht schnell wieder. Auf die Frage was er eigentlich von CM Jakobi wollte reagiert Postl ausweichend, er sagt das habe Zeit bis später.(mta)

XX%

Slot 2 – Match #1: Mandy Rose Vs Taryn Terrell

Taryn Terrell steht im Ring und wartet auf ihre Gegnerin. Die Fans werden schon etwas ungeduldig und rufen sie immer lauter. Mandy kommt langsam aus ihrer Ecke und schreit zu ihren Fans das sie sie nicht hören könne worauf die Fans noch lauter werden. Taryn Terrell kratzt das ziemlich wenig, sie ist so lange dabei und so bekannt das sie immer ihre Pops bekommt egal was sie sagt oder tut.
Lachend geht Mandy zu ihrer Kontrahentin und versucht einen Handshake zu kriegen. Taryn aber verzieht ihr Gesicht und gibt Mandy eine Ohrfeige. Die Ringglocke ertönt und Mandy ruft ihren Fans zu das jetzt eine Ohrfeigen Challenge startet. Mandy gibt Taryn darauf auch eine zurück worauf Taryn ganz schockiert ist von der Aktion. Sie gibt Mandy darauf wieder eine zurück. Es folgt eine bittere Folge von Ohrfeigen die aber Taryn nach der 6ten Schelle abbricht, ehe Mandy dann mit beiden Händen gleichzeitig zuschlägt. Mandy dreht sich um und lässt sich mit einer blauen Wange feiern. Taryn greift sie von hinten an und schubst sie in die Seile. Mandy nutzt den Schwung und rennt auf die andere Seite. Von den anderen Seilen rennt sie auf Taryn Terrell los und setzt eine Clothesline an, die Taryn volle Wucht zu Boden schickt. Taryn aber steht sofort wieder auf und es entwickelt sich ein wilder Brawl. Terrell achtet nach einiger Zeit nicht mehr auf ihre Deckung und kassiert ein Standing Dropkick mitten ins Gesicht. Sie geht zu Boden und Mandy klettert aufs 3. Seil. Sie setzt den Flying Elbow an und er geht auch durch worauf ihre Gegnerin geschwächt am Boden bleibt. Mandy setzt den Pin an und 1....2....nicht 3. Terrell hat sich zur Seite gedreht, Mandy Rose umfaßt und sie wird dann jedoch in einen Aufgabegriff genommen. Rose muß mit aller Kraft gegen das sichere Ende ankämpfen. Langsam robbt sie sich unter starken Schmerzen und dem Widerstand von Taryn Terrell in Richtung der Ringseile. Doch es gelingt ihr dann tatsächlich. Terrell muss lösen und dafür gibt sie Mandy Rose noch einen Tritt mit. Als Mandy Rose wieder hoch kommt muss sie auch gleich wieder runter weil Taryn Terrell per Missile Dropkick heran geflogen kommt. Es sieht jetzt nicht gut aus für Mandy Rose. Terrell greift sich Rose erneut beim Aufstehen, Snap-DDT. Dann Cover, 1..2...auch nicht 3. Sie diskutiert mit dem WcW Offiziellen. Für Sie war das es ein klarer Pinfall nur für den Offiziellen eben nicht. Die heimischen Fans feuern Mandy Rose an. Taryn Terrell ist aber wieder rechtzeitig zur Stelle. Eat Defeat, Neues Cover 1..2.. schon wieder nicht 3. Taryn guckt den Offiziellen böse an, spart sich aber die Diskussion. Sie lauert auf ihre Chance. Rose robbt sich wieder langsam nach oben. Terrell ist aber im richtigen Moment erneut da. Ansatz zum zweiten Eat Defeat - KONTER!!! Mandy Rose hat Terell ausgetrickst und rollt sie jetzt ein. 1..2..3 aus aus aus!!!! (kc)

Sieg: Mandy Rose Via Pinfall

XX% XX% XX%


Slot 3 – Match #2: Shawn & Ariya Daivari Vs Bad Bones & Absolute Andy

Die Daivari Brüder werden von den Fans gebührend gefeiert. Wobei sie nicht wissen ob sie gefeiert werden weil sie beliebt sind oder weil sie den Champions of Champions auf die Fresse geben sollen. Als nämlich Bad Bones und Mr. Erotic kommen buhen die Fans sie lautstark aus. Irgendwie scheint es auch zwischen den beiden zu kriseln. Während Ariya sich in die Ringmitte stellt diskutieren Andi und John noch wer anfängt. Aber anscheind hat sich der VeteraAN durchgesetzt. Zumindest will er so jetzt genannt werden und schimpft die Fans Nichtskönner. Die Ringglocke wird geschlagen und der ehemals als Mr. Erotic bekannte Absolute Andy geht ein Schritt zurück als Ariya auf ihn zugeht. Ariya versucht es mit laufen und will Mr. Erotic in die Ecke treiben aber Andy geht aus dem Ring und schimpft vor sich hin. Wieso er sich gegen einen Anfänger wie ihn behaupten soll. Der Ringrichter fängt an ihn anzuzählen und Ariya beschwert sich wieso er so einen Feigling abkriegt. Von hinten kommt aber Bad Bones und schlägt ihn nieder ohne das der Ringrichter Notiz nimmt. Shawn will eingreifen aber Bones geht schnell zurück und ruft den Ringrichter der Shawn in seine Ecke verweist. Absolute Andykommt in den Ring und entfernt die Kopfbedeckung des Iraner dann hebt er Ariya an den Haaren auf. Der Schmerz ist groß. Andy katapultiert ihn in die entgegengesetzte Ringecke zu seinem Tag Team Partner. Es folgen weitere Chops und Schläge auf Ariya. Shawn wird es zu bunt und er geht vom Ring runter und attackiert Bones von hinten, der dann von der Ringecke unglücklich auf die Kante der Ringtreppe fällt. Sein Teamparter Andy kriegt das mit und will den Ringrichter darauf aufmerksam machen. Der aber will nichts gesehen haben und Shawn ist wieder fix in seine Ecke gelaufen. Während sich Absolute Andy aufregt kriecht Ariya in seine Ecke und klatscht mit Shawn ab der sofort den Deutschen attackiert. Russian Leg Sweep. Es folgen viele Kombinationsangriffe die Andy zuerst mal in die Knie langsam zwingen. Shawn klatscht nochmal ab und es soll erneut eine Tag Team Aktion kommen. Doch Andy stößt Shawn beiseite. Superkick gegen Ariya doch die Aktion geht daneben. Bones als nicht legaler Mann im Ring will diesen Fehler ausgleichen doch der Ringrichter blockiert ihn auf dem Weg in den Ring. Er wird angezählt. Last Will of Ayatollah Khomeini durch Ariya gegen den Deutschen. Der ehemakige Mr Erotic nun ziemlich gefickt. Der Ringrichter rutscht heran und zählt 1 - 2 doch Andy greift ins Seil. Ariya zieht Andy am Bein mehr in Richtung Ringmitte. Spear von Bad Bones! Klinger nun doch im Ring und der Ringrichter ärgert sich. Das Geschehene sorgt dafür das Shawn auch wieder in den Ring geht. Figure Four LegLock Ansatz von Absoulte Andy gegen den jüngeren Daivari aber unterbrochen von dessen Bruder per Ellbow. Shawn kann dann auch dem Spear-Versuch von Bones entgehen der Andy trifft weil Shawn Andy vor sich zieht. Bones kann es nicht fassen, muß aus dem Ring. Für Ariya wäre es nun eine Kleinigkeit den Pin durchzuführen doch der wechselt mit Shawn der ja eben ohnehin die Meiste Arbeit gemacht. der Pinfall nur noch eine Formsache.(kc)

Sieg: Shawn Daivari Via Pinfall

XX% XX% XX%


Slot 4 – Segment #2: Vodka Gorbatschow und ein Hauch Perestroika

Wir sind in einer Bar. Am Tresen sitzt Ilja Dragunov auch bekannt als der Un-be-sieg-bare Russe. Vor Ilja steht eine Flasche Vodka, bereits fast geleert. Da erscheint TJ Perkins und begrüßt Ilja überschwenglich ganz so als ob sie die Besten Freunde seien. TJ bestellt für Ilja dann gleich noch eine neue Flasche Vodka und fragt was Ilja denn aktuell so im Kopf rumgeht. Dragunov der bisher weder verbal noch durch irgendwelche Bewegungen auf Perkins reagiert hat wendet jetzt erstmals langsam sein Kopf und Blick in Richtung des WcW Champions. Ilja meint das es da in seiner Wrestlingliga einen Titel gibt den er unbedingt gewinnen möchte aber der General Manager der Liga und auch der aktuelle Titelträger legen ihm permament Steine in den Weg. Da muß er z.B. erst 3 andere Wrestler in Singles Matches schlagen um einen Titleshot zu erhalten oder irgendwelche Handicap Match Stipulations für sich entscheiden. Und obwohl er das alles tut was von ihm verlangt wird werden die Hürden immer höher, die Vorgaben immer unfairer. Von einem Titleshot aber weit und breit keine Spur. TJ Perkins scherzt und meint er hat gar keine Ahnung von was Ilja da spricht. Aus Ilja seinem Freund spricht offensichtlich der Vodka. Ilja soll nicht so schwermütig sein, es ist schließlich 2019. Im Jahr 2019 muß der Russe nicht immer den Ami jagen weil der Ami mehr Geld, schönere Frauen, das schnellere Auto und dazu noch einen Championship hält. Nein 2019, ist es möglich das der Russe und der Ami gemeinsame Sache machen und zwar für einen gemeinsamen Championship. Einen Tag Team Championship! Ilja hat es vielleicht noch nicht gehört aber seit letzter Woche gibt es solch einen Championship im WcW Lockerroom, die Gegner sind nicht der Rede wert. Er könnte sie wahrscheinlich auch alleine besiegen mit einer Hand auf dem Rücken gebunden aber darum geht es ja nicht. Wenn man einen Championship gewinnt dann muß ihn auch verteidigen dafür sollte man sich am Besten von Anfang an einen Partner aussuchen der auch was taugt! Ob Ilja da jemand einfällt wie TJ Perkins wissen. Ilja Schweigen bringt TJP nicht von seinem Vorschlg ab. Allerdings steht TJ Perkins auch etwas Bedenkzeit zu. Entweder demnächst Tag Team Aktion oder Ilja muß halt wieder mal gegen die Hardcore Ninjas ran. Einen Grund dafür fällt ihm zwar jetzt spontan nicht ein aber bis nächste Woche hat er sich für CM Jakobi sicherlich etwas brauchbares ausgedacht was dieses für Ilja frustrierende Booking möglich machen wird. Oder wie wäre es mal mit einem Gauntlet Match? TJP klopft Ilja auf die Schulter und verabschiedet sich als die frische Flasche Vodka kommt. Die Flasche nimmt er jedoch mit denn Ilja wird sonst noch schwermütiger sagt er. Stattdessen bestellt er für Dragunov einen Cosmopolitan. Die Rechnung wie immer an die WcW zu Händen CM Jakobi. (kc/mta)

xx%

Slot 5 – Segment #3: Mark Postl unterrichtet den Undertaker über WcW Interna

MarK Postl öffnet eine der unzähligen Hintertüren der Turbinenhalle. Kurzer Blick des kleingewachsenen Mannes ob die Luft rein ist danach begibt er sich nach draußen. An einer Mülltonne die da steht gibt es ein Klopfzeichen. Keine Reaktion, Postl wiederholt das Klopfzeichen. Der Undertaker der bereits hinter Postl steht räuspert sich. Wenn Mark meint das der Taker auf so lächerliche Kinder Klopfzeichen ähnlich antwortet dann hat er vielleicht zu lange an der Tüte Klebstoff gehangen. Postl erschrickt und dreht sich um. Der Undertaker kommt sofort zur Sache. Was ist so wichtig das sie sich sofort jetzt treffen mußten. Postl berichtet davon das Andrej L. eine WcW Management Lizenz erhalten hat und heute bereits den ersten Worker zu WcW mitgebracht hat. Der Undertaker schweigt. Postl will wissen ob der Taker denkt was er auch denkt. Wieder langes Schweigen. Schließlich antwortet der Deadman das dies ein Problem sein könnte. Postl fragt ob er Andrej L. verbal versuchen soll zu überzeugen sein Engagement bei WcW zurück zu ziehen. Der Taker sagt Nein, sagt das er dies selbst tun wird, erst auf die freundliche Art und wenn dies nicht funktioniert dann auf die unfreundliche Art. (kc)

xx%

Slot 6 – Match #3: Mary Dobson Vs Holly Blossom – WCW Women's Blood Championship

Die Engländerin Holly Blossom wird begleitet von ihrer Schwester und Teampartnerin Hannah Blossom. Hannah klopft Holly nochmal auf die Schulter, sagt ihr einige Worte ins Ohr und klatscht dann mit ihr ab. Mandy Rose und die Fans sind gleichermaßen überrascht. Die Blossom Twins galten bisher nicht gerade als Freundinnen der etwas härteren Gangart weswegen es verwundert das sie sich für den WcW Women's Blood Championship überhaupt interessieren.
Scheinbar wollen die Blossom Twins den Schritt wagen und neue Ufer betreten um sich wieder einen Namen in der EWR-Szene zu machen. Die Blossom Twins wünschen Mary Dobson das es hier ein faires und sauberes Match 1 gegen 1 gibt und sagen noch das sie keinerlei Interesse an irgendwelchen Schummeleien oder Tricks haben. Dann geht Hannah Blossom weg vom Ring. Mandy Rose bäfft Hannah Blossom noch hinterher das Hannah hier die richtige Entscheidung getroffen hat, sonst würde die frische Blood Championess auch der anderen Blossom Schwester noch zu einer endlosen Blutung verhelfen. Hannah dreht sich um und schaut angsterfüllt in Richtung Mary Dobson während sie weiter rückwärts vom Ring weggeht. Wie wir es von den WcW Frauen kennen beginnt das Match hart. Holly behält am Anfang überraschend die Oberhand, kann deutlich Akzente setzen. Scheinbar hat die frische Titelträgerin sie gehörig unterschätzt. Doch es ist eben kein normales Match das durch Pinfall oder Submission entschieden werden. Mary Dobson hat dann schließlich die Idee alle oberen Ringpolster-Pads zu entfernen um das blanke Stahlseil in den Ecken frei zu legen. Hollys Stirn soll damit Bekanntschaft machen und gefälligst soll auch etwas Blut dabei herauspringen. Mary entfernt nur 3 von 4 Pads weil Holly andere Pläne hat nämlich selbst das Match gewinnen, in der Ringmitte folgt ein Michinoku Driver von Holly Blossom gegen Mary Dobson woraufhin sich Holly erschöpft von den Fans feiern läßt aber erstmal eine eigene kleine Verschnaufpause braucht. Diese nutzt Mary Dobson und zückt unbemerkt aus ihrer Hose einen Schlagring. Ihr Schlagring-Einsatz bringt jedoch nicht den Sieg denn Holly weicht aus und tritt ihr in den Magen. In der Ringecke dann bearbeitet sie Mary Dobson weiter und droht ihr an jetzt ernst zu machen wenn ihre Gegnerin den Schlagring nicht loslässt. Immer wieder greift sie den Arm an und schlägt Dobsons Hand gegen das entkleidete Stahlseil, schließlich läßt die Titelträgerin den Schlagring fallen aber ihre Hand blutet noch nicht äußerlich weswegen das Match weiter geht. Holly Blossom muß sich wieder eine Verschaufpause gönnen die Dobson mit einem Spear aus der Ringecke unterbricht. Beide Frauen liegen geschlagen auf dem Ringboden. Die Fans feiern dieses Match weil beide Frauen besorgen es sich bisher doch recht heftig. Holly robbt sich als Erste am Ringseil hoch doch Mary Dobsons Tritt gegen ihr Standbein bringt sie wieder auf die Ringmatte zurück. Dobson geht nach draußen und holt unter dem Ring einen mit Stacheldraht umwickelten Baseballschläger raus. Sie freut sich diebisch wird aber da schon mit einem Steelchair am Kopf getroffen. Das war mal ein Schlag, der hat gesessen! Wird sie nun bluten? Nixon schreit vor Schmerzen und wälzt sich auf dem Boden, beide Hände vor ihrem Gesicht. Holly schaut den Steelchair den sie in den Händen hält, sie wirkt schockiert. Hat sie das eben etwa gerade getan? Holly läßt den Steelchair wieder fallen. Irgendwie ist sie trotz allem immer nocht nicht so richtig bei dieser Matchart angekommen. Der Ringrichter wird aktiv und will nachzusehen ob es Blut gibt. Zumindest hat er das vor doch das ist nicht so einfach weil sich die Amerikanerin noch immer auf dem Boden wälzt und man schlecht etwas sieht. Holly schaut ängstlich in Richtung der Fans und der Kamera, da steht plötzlich Nixon Newell hinter ihr und tippt ihr auf die Schulter. Die vormalige Women's Blood Championship Titelträgerin legt Holly einen Ring an dem ein Dorn befestigt ist in die Hand. Wir kennen diesen Ring, der leistete in der Vergangenheit große Hilfe für Nixon Titelregentschaft. Holly kapiert gar nicht was hier abgeht, da taucht Nixon Newell auch schon wieder ab, duckt sich und entfernt sich schnell wieder vom Ring. Holly Blossom betrachtet den Ring in ihrer Hand da wird sie aber schon von Mary Dobson wieder von den Beinen geholt und es setzt Schläge mit dem Barbed Wired Baseballbat gegen den Körper der Engländerin. am Ende ist Holly auf Knien und Mary Dobson droht mit dem Stacheldraht über Holly Stirn zu ziehen. Doch Holly schreit, das dies nicht nötig ist. Holly öffnet ihre linke Hand, der Nagel am Ring hat sich tief in ihre Hand gebohrt, es blutet. Der Ringrichter entscheidet sofort auf Sieg für Mary Dobson, diese wirkt enttäuscht das es hier in diesem Match nicht zum Äußersten kam. Ein Ringrichter und ein Arzt kümmern sich um das Holly Blossom während ihre Schwester Hannah herbei rennt um nach ihrer Schwester zu sehen und sie vor möglichen weiteren Attacken einer Mary Dobson zu schützen. Die lacht jedoch nur hämisch laut und freut sich das sie sich weiterhin WCW Women's Blood Champion nennen darf. (kc)

Sieg: Mary Dobson Via First Blood

XX% XX% XX%


Slot 7 – Segment #4: Masada der große japanische Star (?)

CM Jakobi und Andrej L. unterhalten sich offenbar prächtig. CM Jakobi kommt aus dem Lachen nicht mehr herraus und auch Andrej L macht wie man es von weitem sieht ein zufriedenes Gesicht.

Andrej L.: "Doch doch Jakobi, wenn ich es dir doch sage!"
CM Jakobi: "Nein Nein, ich glaube dir ja vieles aber nicht das!"
Andrej L.: "Als ob ich mir so etwas peinliches ausdenken könnte!
CM Jakobi: "*lacht* Das hat er nicht wirklich gesagt...
Andrej L.: "Genauso wie ich hier sitze und Bier trinke, genau das waren seine Worte.
Andrej L.:" "Und ich hätte gerne ein Autogramm von diesem japanischen Superstar..."
CM Jakobi *krümmt sich vor lachen*
Andrej L.:" Ich war darauf natürlich ziemlich verwirrt. Ich dachte zuerst ich hätte die letzte Änderung der Matchcard nicht mitbekommen...
CM Jakobi: *lacht noch viel lauter*
Andrej L.: "Dann habe ich natürlich irgendwann mal nachgefragt welchen Japaner er da meint....
CM Jakobi *lacht immer noch*
Andrej L.: "Ja dann habe ich erfahren das Masada geboren in Beaumont, Texas anscheinend ein großer japanischer Superstar ist, hört man ja gleich -> Masada
CM Jakobi: "Ich könnte stundenlang zuhören wenn du alte Geschichten von unserem Big Boss erzählst.
Andrej L.: "Trinkt genüßlich Bier"
Andrej L.: "Habe ich schon erzählt wie dein BigBoss sich mal hier im Mäces die falsche Bestellung abgegriffen hat und erst nachdem er 2 Burger davon verzehrt hatte daran gedacht hat das er das gar nicht bestellt hat?"
CM Jakobi: "Nein hör auf! *lacht*
Andrej L.: "Wenn ich es dir doch sage! Ich habe dafür Zeugen, auch Pascal K. war live dabei!"
CM Jakobi *lachen wird leiser* "Spaß beiseite was denkst du ist dieser Masada zu leisten im Stande?
Andrej L.: "Ich kann dir versprechen er wird es dem Iren nicht leicht machen und wenn er verlieren sollte dann weißt du wenigstens das der Ire der Richtige ist für deine zukünftigen Pläne.
CM Jakobi: "Ich brauche definitiv einen Big Guy als Backup. Hier kann es jederzeit wieder richtig krachen.
Andrej L.: "Deinen Big Guy wirst du heute kriegen, entweder einen Big Irish Guy oder einen Big Japanese Superstar!
CM Jakobi 'lacht wieder* Komm ich schenke dir nach, dein Bier ist ja schon alle. (mta/kc)
xx%

Slot 8 – Match #4: Masada Vs. Ryan O'Shea

Ryan O'Shea hat gerade mal seine grüne Melone abgesetzt und ist dabei seine irische grüne-orangene Weste auszuziehen da wird er schon von einem Teil der Crowd frenetisch abgefeiert. Ryan steigt auf das zweite Seil in der Ringecke und läßt sich von seinen Fans feiern da attackiert ihn Masada bereits vor dem offiziellen Matchstart hinterrücks, er rennt heran und packt sich Ryan O'Shea für einen German Release Suplex. Während sich der große Ire auf der Ringmatte krümmt läuft Masada im Ring nahe der Seile umher und läßt seinen Gegner nicht aus den Augen. Masada zieht sein dunkles Tshirt aus und wirft es in die Menge der irischen Fans. Man ist schockiert da der Oberkörper von Masada doch einige Verletzungen aus früheren Matches offenbart. Von der irischen Ecke wird das Tshirt übrigens gefangen und zurück geworfen. Es folgen Chants das sich Masada bitte wieder anziehen soll. Von Damen-Matches kennt man diesen Chant oft andersrum. Masada scheint ein Fanliebling zu sein, er kommt dem Wunsch der Fans und zieht das Shirt wieder an. Als er auf O'Shea zugeht begrüßt ihn der mit einer rechten, einem Ellbow und letztendlich einer heftigen Lariat die Masada nicht nur zu Boden wirft sondern förmlich wie einen Baum fällt. O'Shea der Widerauferstandene läßt sich von seiner Ecke feiern als er wieder auf Masada los will schickt ihn Masada in die Ringseile daraus zurück kommend folgt ein Japanese Arm Drag. Scheinbar doch was dran am Japanese Superstar Masada. Der versucht sich im weiteren an Armholds und Strikes gegen die Arme des Iren. Richtig hat Masada erkannt das die Arme von Ryan O'Shea unregistrierte Massenvernichtungswaffen sind, nicht umsonst nennt man seinen Finisher die Running Lariat auch die "50 Shades of Ryan" Obwohl Masada einiges an Kraft in die Holds steckt kann er sie nie lange gegen den 1,94m großen Iren aufrecht halten. Doch letztendlich muß Masada einen Headlock lösen weil ihn O'Shea nach langen hin und her einfach aushebt und über das oberste Ringsel nach draußen wirft. Dort aber landet Masada unbeschadet auf seinen Beinen während sich O'Shea erneut feiern laßen möchte ist Masada also wohl auf. Als O'Shea vom Publikum und seinen Fans darauf hingewiesen wird ist er mächtig sauer, er rennt auf das Ringseil zu Masada hält die Seile zusammen und klatscht O'Shea mit einer mächtigen Ohrfeige. Weniger schmerzhaft als vielmehr demütigend für den Fighting Irish der jetzt mit seiner enormen Größen in den Seilen festhält. Masada wickelt ihn noch weiter ein und würgt ihn, mal mit den Seilen, mal mit dem ausgestreckten Bein. Als er wegen dem Ringrichter lösen muß setzt es Chops gegen den Iren. Doch ein Knee Strike bricht Masada Serie an Offensiv-Aktionen erstmal ab. O'Shea befreit sich und es geht nach etwa weiterer Brawlerei vor dem Ring in eben diesen zurück. Dort wird aber nur kurz geblieben weil O'Shea wieder seine Stärke demonstrieren mächte und Masada erneut nach draußen wirft. Diesmal hat Masada nicht so viel Körperbeherrschung und landet unsanft auf dem Hallenboden. O'Shea der nicht umhin kommt sich erneut feiern zu laßen folgt seinem Gegner später nach draußen. Er greift sich Masada und befördert ihn über das Absperrgitter inmitten der Zuschauer. Die zahlenden müßen weichen um Platz zu schaffen. Masada und O'Shead liefern sich ein Schlagduell an dessen Ende Masada gegen das Abersperrgitter geht. O'Shea greift sich Masada dann recht schnell wieder ohne sich vorher erneut groß abfeiern zu laßen aber dafür deutet er an das jetzt alle zahlenden Zuschauer etwas von diesem Match haben sollen. O'Shea greift sich Masada und sie gehen in Richtung Ausschank. Masada wird über den Tresen geworfen und O'Shea gönnt sich erstmal ein gutes kühles deutsches Bier ehe es wieder zurück geht zum Ring. auch weil der Ringrichter klar macht das es so nicht weiter gehen wird! Im Ring angekommen versucht sich O'Shea gleich mal an einem Cover doch bereits bei 1 ist Schluß. Masada zwar gezeichnet aber mit Nehmerqualitäten. Masada kauert auf dem Rücken in der Ringecke da zieht ihn O'Shea raus und versucht sich zu Demonstrationszwecken an einem Abdominal Stretch. Ellbows gegen die Rippengegend folgen in sporadischen Abständen. O'Shea greiftzwischendurch auch mal in die Seile - als ob er das tatsächlich nötig hätte. Irgendwann bemerkt das aber der Ref und der Ire muß lösen. Wenig später wird Masada auf den Apron gezogen. Der Oberkörper deutlich unter dem untersten Ringseil. O'Shea weiß das es illegal ist aber es setzt von draußen trotzdem Schläge gegen Masada Rippen an und am Ende steigt er auch auf den Apron und springt mit Anlauf einen Legdrop. Wir gehen nun in die Werbung.

Aus der Werbung zurück sind wir wieder mitten im Ring. Masada entgeht dem 50 Shades of Ryan mittels einen gezielten Kicks gegen des Gegners rechten Arm danach läßt er gegen O'Shea einen Masadamizer (Death Valley Driver) folgen. Beide Matchgegner liegen im Ring, Fast gleichzeitig kommen sie beide wieder hoch. Masada versucht am Ansatz für den Winged Eagel den sein Gegner mittels eines gewöhnlichen Slams auskontert. O'Shea steigt voraus auf die Ringecke doch Masada ist noch nicht fertig, er schupst O'Shea voraus so das der leicht das Gleichgewicht verliert und versucht sich dann an einer Powerbomb gegen den Iren der immerhin auf dem zweiten Ringseil steht. Die Powerbomb geht durch Masada sucht aber nicht das Cover stattdessen greift er sich seinen Gegner sofort wieder und versucht sich im Ansatz für eine Art Boston Crab. Man sieht das dies Ryan schmerzt doch langsam arbeitet der sich vor zu dem Ringseilen. Ropebreak - Masada versucht danach am Ansatz für den Giant Swing oder sein Gegner hat was dagegen. Tritt gegen Masada, aus kurzer Distanz in die Seile und erneuter Kick gegen den Kopf von Masada. Cover von O'Shea aber nur bis 2. O'Shea will jetzt trotzdem den Sack zumachen. In der Ringecke wartet er und deutet erneut die 50 Shades of Ryan an. Da sollen sie kommen doch Masada dreht sich seitlich weg, hakt den Arm von O'Shea ein und zeigt einen Vertical Breaker gegen den großen Iren. Dabei bleibt er mit dem Rücken oben so der Referee zu zählen beginnt Eins...Zwei..Aus. Das war wirklich knapp! Weil jetzt beide längere Zeit liegen bleiben beginnt der Ringrichter beide anzuzählen. Masada kommt bei 5 wieder hoch und packt den Iren an einem Arm um ihn weiter in die Ringmitte zu ziehen. Was folgen soll ist eine Aktion vom TopRope. Springboard Moonsault, doch O'Shea dreht sich vorher weg. Der Ire deutet erneut die 50 Shades of Ryan an. Masada entgeht der todbringenden Aktion erneut, diesmal mittels eines Superkicks. Der streckt den Iren nicht nieder aber stoppt wenigtens dessen Finisher. O'Shea jetzt wutenbrannt, schlägt aufs Seil, erneuter Versuch für die 50 Shades of Ryan doch wieder blockt sie ein Kick Masadas ab. Masada versucht sich jetzt an einem German Suplex doch O'Shea dreht sich um ihn hebt Masada an doch der entkommt dem Suplex Attempt ebenfalls. Ein Schlag auf den Rücken dann will Masada O'Shea anspringen wohl für einen SleeperHold doch als ob der Ire hinten Augen hätte duckt er sich ab und damit springt Masada über ihn. O'Shea geht in die Seile kommt zurück und die 50 Shades of Ryan gehen ins Ziel. Eins Zwei Drei! (mta)

Sieg: Ryan O'Shea Via Pinfall

XX% XX% XX%

Insgesamt xx%

WcW Superstar der Woche:

► Text zeigen
Bild

Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1480

Re: Showabgabethread #161 / Next Show 09.11.19 - Abgabeschluß 09.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Lunatic fringe » 9. Nov 2019, 13:52

#136 HWE Fight
Hallo und Herzlich Willkommen zu unserer 136. Ausgabe von HWE Fight. Natürlich senden wir auch diese Woche wieder aus dem wunderschönen Hollywood wo uns eine pickepacke volle Show erwartet mit dem aufeinander treffen von Brock Lesnar und John Cena und dem No1 Contender Match für ein International Championshipmatch. Natürlich gibt es noch vieles mehr zu sehen, damit unsere heutige Show nun aber auch starten kann, bekommen wir ein kleines Feuerwerk zu sehen womit wir uns auch schon in der Halle befinden.

1)
Als jenes Feuerwerk vergangenen ist, ertönt im Ring auch schon die Theme unseres General Managers The Rock woraufhin dieser sich unter großem Jubel in den Ring begibt. Dort lässt er sich ein Mikro geben womit er sofort erklärt, dass er normalerweise wirklich glücklich ist hier raus zu kommen, vor die geilste Crowd die man sich nur vorstellen kann, doch heute kann er sich nicht so freuen wie sonst immer, da er eingestehen muss einen Fehler begangen zu haben als er in der vergangenen Woche versuchte das Problem des Tag Team Titel Pictures zu lösen. Er dachte zwei Einzelmatches seien die perfekte Lösung, doch es kam wie es kommen musste, jeder gewann ein Match.

Nun steht er also vor dem gleichen Problem, jedoch wäre er nicht hier wenn er nicht auch eine Lösung parat hätte und zwar in Absprache mit den HWE Tag Team Champions. Deswegen könne er hier nun die Lösung präsentieren welche lautet, dass Kevin Owens & Chris Jericho ihre Tag Team Titel beim nächsten Special gegen Heavy Machinery, sofort ertönt ein lautes Buhen, daruafhin führt The Rock und erklärt, dass sie ihre Titel außerdem gegen die Undisputed Era treffen wodurch ein Triple Threat Match resultiert! Die Zuschauer beginnen sofort zu jubeln, woraufhin The Rock schon fortfährt und erklärt, dass es nun aber auch mit der Show losgehen könne, bevor dies aber geschieht möchte er noch verkünden das Randy Orton heute in einem Match auf Leo Kruger treffen wird! Aber nun soll es auch wirklich los gehen und nicht mit irgendeinem Match, sondern unserem No1 Contender Match!

xx% Overall Rating

2)
1.Match
No1 Contender Triple Threat Match
Lars Sullivan vs EC3 vs The Miz
Für unser erstes Match ertönt nun die Theme von EC3, welcher unter positiven Reaktionen zum Ring kommt. Im Ring angekommen ertönt auch schon die Theme von Lars Sullivan welcher lautstark ausgebuht wird. Im Ring angekommen, kann auch schon die Theme von The Miz eingespielt werden, woraufhin er unter großem Jubel. Im Ring angekommen kann die Ringglocke nun auch schon geläutet werden, womit das Match startet.

Von Beginn an versucht Sullivan das Kommando anzugeben, was ihm auch gut gelingt. Dadurch merken The Miz und EC3 aber auch schon schnell das sie zusammen arbeiten müssen um Sullivan etwas entgegen zu setzen. Dies scheint daraufhin auch zu gelingen, gemeinsam können sie einige Aktionen gegen Sullivan zeigen, wodurch es ihnen tatsächlich gelingt, Sullivan für erste auszuschalten. Damit scheinen EC3 und The Miz zu dem Schluss zu kommen und nun unter einander ausmachen zu wollen.

Dies scheinen sie nun auch zu machen, allerdings ist ihr Duell zu knapp um zügig eine Entscheidung herbeizuführen, dies sorgt dafür, dass Lars Sullivan wieder in das Match eingreifen kann. Dadurch entwickelt sich in der Schlussphase tatsächlich ein Triple Threat Match, jeder kann Aktionen zeigen, muss aber ebenfalls welche einstecken. Hier scheint Lars Sullivan deutliche Vorteile zu erlangen. Er will sich gerade EC3 packen und ihm eine weitere Aktion verpassen, als The Miz plötzlich zur Stelle ist, Sullivan von hinten packt und ihm ein Skull Crushin Finale verpasst! Sullivan ist sofort down! The Miz will covern, doch EC3 kann ihn davon abhalten, indem er seinen Kopf packt und ihn per One Percent auf die Matte hämmert. Sofort das Cover hinterher: …................1.......................2............................3! Lars Sullivan kann nicht mehr eingreifen und damit hat sich EC3 das Titelmatch verdient!

Unter großem Jubel rollt er sofort aus dem Ring und streckt seine rechte Faust in die Luft, woraufhin er sich in den Backstagebereich begibt. Währenddessen kommt Lars Sullivan wieder auf die Beine, wirkt extrem frustriert, sieht den am Boden liegenden The Miz, die Zuschauer sehen das Unheil schon kommen und beginnen zu buhen, doch es passiert dennoch was passieren musste, Sullivan packt sich The Miz und verpasst ihm einen heftigen Freak Accident! The Miz bleibt sofort regungslos liegen, während Lars Sullivan die Halle verlässt, weshalb die Zuschauer beginnen lautstark zu buhen.

Gewinner: EC3

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

3)
Damit schalten wir aber nun Backstage, dort sehen wir gerade Seth Rollins und Roman Reigns, welche mit einander sprechen, sofort beginnen die Zuschauer ihre Buh-Rufe lautstark fortzusetzen, doch plötzlich gibt die Stimmung, als HWE Champion Dean Ambrose ins Bild tritt. Sofort beginnen die Zuschauer zu jubeln, während er Ambrose auch schon das Wort ergreift und erklärt warum er die beiden aufgesucht habe, er kenne sie und wisse das es nicht unwahrscheinlich sei das sie irgendwas geplant hätten umd Lesnar eins auszuwischen, doch dies möchte er vermeiden, schließlich wolle er ein faires Match gegen Lesnar.

Ambrose fügt auch noch hinzu, dass wenn sie am Ring auftauchen sollten, dass sie dann nicht nur ein Problem mit Lesnar hätten, sondern auch noch mit ihm und beide wüssten wie es ausgehen würde. Roman Reigns entgegnet unserem HWE Champion auch schon, dass sie kein Problem damit hätten sich mit ihm anzulegen, dann würde er wohl schneller sein Gold verlieren als er gucken kann, allerdings kann er ihm versichern heute nicht am Ring aufzutauchen, sie werden nicht in das Match eingreifen, das würde er Ambrose versprochen, dieser könne sich ja irgendwann mal dafür revanchieren. Ambrose scheint leicht zu grinsen, blickt Rollins und Reigns nochmal an und geht dann aus dem Bereich, womit wieder zum Ring schalten.

xx% Overall Rating

4)
2.Match
Singles Match
Randy Orton (w. Ted Dibiase Jr.) vs Leo Kruger
Für unser zweites Match des Abends ertönt nun auch die Theme von Randy Orton welcher unter lauten Buh-Rufen mit Ted Dibiase Jr. zum Ring kommt. Dort angekommen dauert es auch nicht besonders lange bis die Theme von Leo Kruger ertönt welcher unter positiven Reaktionen zum Ring kommt. Dort angekommen kann es auch schon losgehen, weshalb die Ringglocke geläutet wird.

Sofort stürmt Randy Orton auf seinen Gegner zu und streckt ihn per Clothsline nieder, sofort folgt ein Dropkick der Krugr erneut zu Boden schickt. Damit kann die Viper das Match auch von Beginn an dominieren, dies gelingt ihm auch eine ganze Zeit, allerdings scheint Randy Orton dies zu sehr zu genießen. Er versucht Leo Kruger vorzuführen, was allerdings irgendwann nachhinten losgeht, das Kruger mit einem Spinebuster kontern kann.

Dies bringt Kruger wieder zurück ins Match, er kann nun selber ein paar Aktionen zeigen, die Zuschauer beginnen ihn lautstark zu unterstützen, was ihm scheinbar noch mehr Kraft verleiht, sodass er immer mehr danach aussieht als könne Leo Kruger das Match wirklich gewinnen, allerdings kann Randy Orton aus dem Nichts einen RKO zeigen, welcher Leo Kruger komplett überrascht und ihn so ausknockt. Sofort folgt das Cover: …................1.....................2....................3!

Gewinner: Randy Orton via RKO

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

5)
Damit ist auch unser zweites Match des Abends beendet. Doch anstatt der Theme von Randy Orton ertönt nun die Theme von Daniel Bryan woraufhin Bryan sich unter großem Jubel auf die Entrance Stage begibt. Er hat ein Mikro bei sich beginnt jenes auch schon sofort zu benutzen und fragt Randy Orton im Ring warum dieser ihn in der vergangenen Woche erneut attackierte, habe er ihn nicht schon hart genug verprügelt vor zwei Wochen? Wenn Randy sich nicht mehr erinnert, dort habe er, Daniel Bryan, ihn besiegt,

Im Ring lässt sich nun auch Randy Orton ein Mikro geben, woraufhin er erklärt, dass Daniel Bryan sich nicht hinter seinem glücklichen Sieg verstecken solle, schließlich habe Daniel Bryan ihr Match nur gewinnen können weil Ted Dibiase Jr. einen folgeschweren Fehler beging, sonst wäre Bryan wohl heute noch nicht fit genug wieder hier auftreten zu können! Doch dies könne man heute gerne nachholen. Randy Orton gibt seinem Buddy ein Zeichen, welcher nun auf Daniel Bryan zu gestürmt kommt, Bryan kann ihn allerdings sofort mit einem harten Schlag ins Gesicht abfangen woraufhin Bryan in Richtung des Ringes sprintet. Dort hat Randy Orton wohl keine Lust auf eine Konfrontation weshalb er sich sofort aus dem Ring rollt, sich zu Ted Dibiase Jr. begibt und mit ihm verschwindet. Daniel Bryan feiert noch etwas mit den Fans womit wir nun erneut Backstage geben vor unserem großen Main Event.

xx% Overall Rating

6)
Backstage befinden wir uns in der Interviewzone, dort stehen gerade John Cena und AJ Lee bereit. Unsere Interviewrin lässt auch gar nicht lange auf die erste ernste Frage warten und fragt die beiden ob sie die Herausforderung von Adam Cole mitbekommen haben. John Cena bejaht dies sofort und ergänzt sofort, dass er diese natürlich annimmt und vorallem gespannt sei wie er, Adam Cole, sein Ende diesmal einleiten wolle. Für ihn bestehe aber sowieso kein Zweifel die Herausforderung anzunehmen, schließlich wolle er das Kapitel Adam Cole ebenso schließen. Das soll es aber noch nicht gewesen sei, da unsere Interviewerin noch fragt, was Cena denn dazu sagt, dass Cole der Meinung ist, dass AJ Lee der Grund für Cenas Sieg sei und sie ihm den Arsch retten musste. John Cena erklärt sofort, dass AJ ihm den Arsch nicht retten musste. Adam Cole habe dies jedoch provoziert und nun müsse er mit den Konsequenzen leben, allerdings wolle er selber nicht, dass AJ Lee für ihn nicht in Gefahr bringen solle, weshalb er hofft, dass er nicht mehr sehen muss, wie sich AJ so einer Gefahr aussetzt. Adam Cole wird dies allerdings nicht mehr gelingen, nachdem er ihm im Last Man Standing Match so in den Arsch treten wird, dass er sich wünscht sich nie mit ihm angelegt zu haben. Mit diesen Worten verlassen AJ Lee & John Cena nun wieder die Interviewzone womit wir in den Ring schalten für unseren Main Event.

xx% Overall Rating

7)
3.Match
Non-Title Singles Match
Brock Lesnar (w. Paul Heyman) vs Dean Ambrose
Für unser letztes Match ertönt die Theme von Brock Lesnar welcher unter gemischten Reaktionen zum Ring kommt. Paul Heyman begleitet ihn wie immer. Im Ring angekommen ertönt auch schon die Theme unseres HWE Champions woraufhin Dean Ambrose unter großem Jubel zum Ring. Dort angekommen kann unser Match nun auch starten.

Die Ringglocke wird geläutet, woraufhin Lesnar auch schon auf Ambrose zu stürmt, ihn packt und ihm einen Overhead Belly to Belly Suplex verpasst. Ambrose versucht sofort wieder auf die Beine zu kommen, doch Lesnar packt ihn auch schon und zeigt einen German Suplex, es folgt ein weiterer und ein dritter hinterher. Damit kann Lesnar Ambrose einige Male durch den Ring schleudern, wodurch er sich von Beginn an Vorteile verschaffen kann. Doch der Lunatic Fringe ist ein ein Kämpfer und so kämpft er sich auch heute in das Match zurück.

Zunächst mit seiner Lunatic Lariat, dann mit einem Springboard Elbow Drop und einem Flying Dropkick kann er punkten und sich so in das Match fighten, nach weiteren Aktionen scheint er seine Dirty Deeds ansetzen zu wollen, doch Lesnar kann sich befreien, einen Headbutt zeigen und weitere Suplexes nachlegen, woraufhin Lesnar nun das Match beenden will. Er scheint sich bereit für seinen F-5 machen zu wollen, als plötzlich die Theme von Roman Reigns gespielt wird! Lesnar blickt natürlich sofort zur Entrance Stage, doch dort erscheint niemand, erst nach ein paar Momenten ist sich auch Lesnar sicher, dass niemand erscheinen wird, doch diese Momente haben Ambrose Zeit gegeben auf die Beine zu kommen, als Lesnar sich zu ihm dreht, folgt sofort der Kick in den Magen und seine Dirty Deeds! Das folgt sofort: ….................1.........................2..........................3!

Gewinner: Dean Ambrose via Dirty Deeds

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

8)
Damit ist unser Main Event vorbei, die Zuschauer beginnen sofort zu jubeln. Ambrose kommt nur langsam wieder auf die Beine und feiert seinen Sieg, währenddessen rollt sich Lesnar aus dem Ring. Ambrose jubelt mit den Zuschauer bis die plötzlich leise werden, Ambrose sieht nicht was los ist, doch CM Punk steht hinter ihm im Ring, als sich Ambrose umdreht zeigt Punk sofort einen Roundhouse Kick, Ambrose ist dadurch so benommen, dass Punk ihn einfach auf seine Schultern laden kann und einen GTS nachlegt! Ambrose sinkt sofort zu Boden, woraufhin er aus dem Ring steigt, sich ein Mikro schnappt und sich auf das Kommentatorenpult setzt.

Dort er nutzt er jenes Mikro auch schon und erklärt, dass er gerade nicht respektlos erscheinen wolle, aber gnau das habe Dean Ambrose verdient, nachdem er eigenhändig dafür sorgte wollte ihm die 1 on 1 Chance, die er sich verdient hat, zu nehmen. Außerdem sei dies ein perfekter Vorgeschmack auf ihr Match, denn dieses werde genau so Ende, Ambrose werde auf dem Boden liegen und nicht mehr wissen wo er ist, während er über Ambrose steht mit dem HWE Championship in der Hand.

Punk führt auch sofort fort und erklärt, dass sein Titelgewinn kein gewöhnlicher sein werde! Er werde der Beginn einer neuen Ära sein, denn er sei hierher gekommen um die HWE zu verändern und als HWE Champion werde ihm dies am besten gelingen. Schließlich sei er The Voice of the Voiceless, wie zum Beispiel seinem Freund Stone Cold Steve Austin, welcher mit seiner Show HWE Brawl nicht die Aufmerksamkeit bekomme, die sie verdient. Sie würden so harte Arbeit liefern, doch Dwayne sei dies egal, er kümmere sich nicht um HWE Brawl ist, doch dies werde sich ändern wenn er HWE Champion ist. Er ist ein Stone Cold Steve Austin Guy und er ist nicht der einzige, zusammen werden sie für Veränderung in der HWE sorgen und HWE Brawl dazu machen, was es verdient! Damit lässt Punk sein Mikro fallen und verlässtden Ringbereich, die Zuschauer bgleiten doch mit mehr Buh-Rufen aus dem Ring womit unsere Show nun auch für heute endet.

xx% Overall Rating

Zusammenfassung:
► Text zeigen

Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1480

Re: Showabgabethread #161 / Next Show 09.11.19 - Abgabeschluß 09.11.19 14:00 Uhr

Beitragvon Lunatic fringe » 9. Nov 2019, 15:28

#37 HWE Brawl
Hallo und Herzlich Willkommen zu unserer 37. Ausgabe von HWE Brawl. Auch heute begrüßen wir sie natürlich zu einer pickepackevollen Show in der unter anderem ein No1 Contender Match ansteht. Natürlich senden wir auch diese Woche wieder aus Hollywood, wu uns ein graoßartiges Publikum erwartet.

1)
Zur Eröffnung sehen wir ein kleines Feuerwerk woraufhin wir auch schon ein Interview mit Damien Sandow zu sehen bekommen. Dieser wird sofort gefragt warum er nun in der vergangenen Woche sein Debüt bei HWE Brawl feierte. Dies sei laut Sandow realitiv einfach, er konnte einfach Baron Corbin als Television Champion ertragen, daher musste er einfach einschreiten. Doch natürlich ist er nicht nur wegen Corbin in der HWE, dieser sei nur die Begründung für den Moment, in der HWE sei er, weil es hier die größte Competition gäbe und dies wolle er natürlich, er wolle sich einen Namen in der größten Wrestling Promotion machen und dafür werde er als allererstes Carlito im No1 Contender Match besiegen. Mit diesen Worten endet unser Interview auch schon.

xx% Overall Rating

2)
Damit sind wir nun am Ring wo die Theme von Bo Dallas ertönt. Dieser kommt unter positiven Reaktionen zum Ring. Dort angekommen lässt er sich auch schon ein Mikro geben, als er jenes bekommt, erklärt Dallas auch schon das er in der vergangenen Woche seinen Frust abbauen konnte und zu dem gleichzeitig zeigen konnte was er drauf an, daran will er heute anschließen, er weiß was er kann und das will er auch zeigen, darum solle sich jetzt irgendwer zum Ring getrauen und mit ihm in den Ring steigen. Es dauert einen Moment bis die Theme von Kurt Angle woraufhin dieser unter lauten Buh-Rufen zum Ring kommt, Angle scheint die Challenge anzunehmen und dami kann unser erstes Match starten.

xx% Overall Rating

3)
1.Match
Singles Match
Bo Dallas vs Kurt Angle
Damit sind beide Akteure des ersten Matches auch schon im Ring, weshalb das Match sofort angeläutet wird. Sofort stürmt Bo Dallas auf Kurt Angle zu, dieser weicht allerdings direkt aus, kann Dallas packen und ihm einen German Suplex verpassen. Damit befindet sich Angle sofort in der Offensive. Dallas wird mehrfach durch den Ring geschleudert und so scheint es als würde das Match gar nicht nach seinen Vorstellungen verlaufen.

Allerdings scheint es ihm irgendwann so gegen den Strich zu gehen, dass ihn die Wut packt und er auf Angle zu stürmt und ihn per Clothesline niederhämmert, sofort folgt ein DDT und ein Spinebuster. Damit ist Bo Dallas nun in der Offensive weshalb Angle sich in Nöten zu befinden scheint, doch als Bo Dallas gerade seinen Bo Dog ansetzen will, kann Angle ihn in die Ringecke stoßen und seinen Angle Slam folgen lassen. Das Cover ist nur noch Formsache und so kann Angle den Sieg über Bo Dallas einfahren, was Dallas sicher nicht gefallen wird.

Gewinner: Kurt Angle via Angle-Slam

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

4)
Den Zuschauer scheint dieses Ende ebenfalls nicht zu gefallen weshalb sie lautstark buhen. Dies ändert sich auch nicht als wir Backstage schalten und Enzo Amore & Big Cass erblickt werden, die zu einem Interview bereit stehen. Sie werden sofort zur vergangenen Woche befragt wo sie den Tag Team Champions unterlegen gewesen sind. Sie entgegnen sofort, dass dies ein Witz gewesen sei, sie hätten das Match gewinnen müssen und sollten nun HWE Tag Team Champions sein, doch stattdessen werden sie nun in der kommende Woche ein Re-Match gegen die Hardys bestreiten dürfen in denen sie Matt & Jeff erneut in den Boden stampfen werden, doch eines sollte allen klar sein, man könne sie nicht aufhalten, letztlich werden sie HWE Tag Team Champions! Mit diesen Worten verlassen sie den Bereich womit wir nun bei unserem No1 Contender Match angekommen sind.

xx% Overall Rating

5)
2.Match
No1 Contender Singles Match
Damien Sandow vs Carlito (w.Epico & Primo)
Für unser No1 Contender Match ertönt nun auch die Theme von Damien Sandow, welcher unter großem Jubel zum Ring kommt. Dort angekommen ertönt auch schon die Theme von Carlito welcher mit Epico & Primo zum Ring kommt. Dort angekommen kann das Match auch schon starten. Die Ringglocke wird geläutet und damit startet ein ziemlich ausgeglichenes Match.

Zu Beginn des Matches können beide Akteure einiges Zeichen, doch es scheint irgendwann so, als würde Damien Sandow das Match übernehmen können, dies scheint Epico & Primo nicht zu gefallen und so versuchen sie von aus eingreifen zu wollen, was ihnen auch gelingt. Dadurch kann Carlito das Match an sich reißen und es scheint als könnte er es gewinnen, als plötzlich die Theme von Ryback ertönt. Dadurch blickt Carlito sofort zur Entrance Stage, dort erscheint Ryback und schreit dort nur die Worte „Feed Me More“ Carlito entgegen, danach verschwindet er aber auch direkt wieder, dies sorgt dafür, dass Carlito abgelenkt ist was Sandow nutzen kann um auf die Beine zu kommen, Carlito zu packen und ihm den Silencer zu verpassen! Sofort folgt das Cover: …................1...........................2........................3!

Gewinner: Damien Sandow

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

Epico & Primo können es nicht fassen was gerade passiert ist, während Damien Sandow seinen Sieg mit dem Publikum feiert. Mit diesen Bildern geh unsere heutige Show aber auch off-air.

Zusammenfassung:
► Text zeigen


Zurück zu „Shows“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste