Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Benutzeravatar
illeister Black
ROH / W:AR
Beiträge: 5292

Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon illeister Black » 1. Feb 2020, 15:36

Bild
Attitude TV #128 on CW Network
Fiserv Forum, Milwaukee, Wisconsin


Nach dem üblichen Intro begrüßen uns die Kommentatoren live auf dem CW Network zu Attitude TV. Im Fiserv Forum in Milwaukee, Wisconsin wird das Gaspedal auf der Road to Wrestle Empire weiter durchgedrückt wenn Jake Jager und Brian Pillman Jr. sich im Ring messen, Jimmy Rave ist zum ersten Mal in diesem Jahr in Action, The Revival hoffen auf ihr erstes richtig Wrestling Match, außerdem erwarten uns eine neue Ausgabe des Hot New Pits und eine State of the War Address des New Year's Scramble Match Siegers Lince Dorado.

Wie am vergangenen Samstag wird Attitude TV wieder von den New Heavenly Bodies eröffnet die bekanntlich bei Wrestle Empire auf Jimmy und Jey Uso treffen werden, zuletzt gerieten sie allerdings auch in den Weg von Robert Anthony und Hot Young Briley die ihr ganz eigenes Süppchen kochen auch wenn es bislang nicht klar erkenntlich ist um was es sich dabei genau handelt. Mit Mics ausgestattet adressieren die Bodies in Person von Desirable Dustin die Situation, wie der Desirable One richtig feststellt sind es nur noch 5 Wochen bis Wrestle Empire, damit sind es nur noch 5 Wochen bis sie beim größten AWF Event aller Zeiten auf eines der besten Tag Teams dieses Jahrtausends treffen. In Detroit warten The Usos auf sie, ihr Fokus sollte eigentlich auf diesem Match liegen, sie sollten sich nur darauf konzentrieren allen in Erinnerung zu rufen warum die New Heavenly Bodies nicht nur eines der besten Tag Teams dieses Jahrtausends sind sondern das beste Tag Team auf diesem Planeten. Gigolo Justin stellt die rhetorische Frage warum sie ihren Fokus nicht ganz auf die Usos legen können, die Antwort kennt jeder hier in Milwaukee und jeder daheim vor dem TV, sie lautet Robert Anthony und sein neuer Best Buddy Hot Young Briley. Zugegeben, die beiden passen perfekt zueinander, Anthony hält sich für das Größte doch das einzige wirkliche Große an ihm ist sein Ego während Briley zwar meint er wäre Hot and Young, doch weder an ihm noch an Anthony ist irgendetwas heavenly, sie sind nichts als billige Corino Wannabes, es gibt nur ein Team welches Look, Charisma und Talent auf derart himmlische Weise vereint wie The New Heavenly Bodies.

Robert Anthonys Theme erklingt bevor die durchaus selbstgefällige Charakterisierung durch Gigolo Justin weiter gehen kann, an seiner Seite ist Hot Young Briley. Die beiden entern den Ring, sie mustern die Corino Brüder bevor Anthony in Richtung der beiden fragt ob diese die Wahrheit hören wollen? Desirable Dustin entgegnet sie kennen die Wahrheit schon, wahr ist weder Jimmy noch Jey Uso haben erkennen können wer sie letzte Woche Backstage angegriffen haben, wahr ist auch, jeder weiß wer für die Attacke verantwortlich ist, noch mehr, er und sein Bruder wissen auch genau warum die Usos attackiert wurden, sie wissen auch warum Robert Anthony die Headhunters als Partycrasher angeheuert haben. Hot Young Briley unterbricht Dustin in provozierenden Ton mit der Aufforderung wenn die Bodies so gut informiert sind, warum teilen sie ihr Wissen nicht mit allen anderen? USO tönt durch die Halle bevor einer der Corino Brüder etwas sagen kann, auf dem Weg zum Ring wird die Theme abdreht, während die Usos die Rampe herunter kommen, hören wir von Jimmy es wurde genug geredet, von allen. Durch die Seile kommen die Usos in den Ring dort knüpft Jey an die Worte seines Bruders an, zwei Sachen liegen auf der Hand, sie schulden den Corinos noch ein Paar an Superkicks und genau wie Anthony und Briley haben sie einen Check In Termin im Uso Penitentiary, bei den Bodies wird es Wrestle Empire sein, was die die anderen beiden angeht, ihr Termin ist heute. Blickwechsel zwischen den Bodies bevor Gigolo Justin in Richtung der Usos meint sie sollen machen was sie machen müssen. Die Corinos verlassen den Ring, dort stehen Anthony und Briley den Usos gegenüber, Jimmy und Jey gehen auf die beiden zu, Briley und Anthony weichen ein paar Schritte zurück, warum auch immer beginnen sie dabei zu lächeln, warum auch immer? Darum! Im Rücken der Usos sliden die Corinos zurück in den Squared Circle, Dustin springt Jey mit einem High Knee in den Rücken, Justin tritt Jimmy in die Kniekehle, packt ihn am Nacken und hämmert dessen Kopf auf die Matte. Was für einen hinterhältige Attacke der Bodies die jetzt etwas von ihren Opfern zurück weichen, Desirable Dustin zeigt auf die Beiden, Anthony und Briley reagieren sofort, erster tritt auf Jimmy ein während Briley Anlauf nimmt und Jey mit einem Soccer Kick erwischt. Jetzt ziehen die beiden Jimmy nach oben, die Bodies bringen sich in Position, Jimmy wird Richtung Dustin gestoßen der das Heavenly Ending kassiert, anschließend ist sein Bruder dran, auch Jey wird den Corinos wie ein Geschenk präsentiert, auch er muss das Heavenly Ending fressen. Milwaukee deckt die vier im Ring mit Heat ein die nicht geringer wird als die Verbrüderung mit Umarmungen gefeiert wird, The New Heavenly Bodies, Robert Anthony und Hot Young Briley triumphieren gemeinsam im Ring über den ausgeschalteten Usos, war es alles ein abgekartetes Spiel, haben sie etwa die ganze Zeit unter einer Decke gesteckt?(1)
65% Overall Rating

~ Werbung ~

Wir finden uns in einer bekannten Szenerie wieder die doch anders ist als gewöhnlich, wir sind in mOBSCENEs Locker Room der wie immer hergerichtet ist, mit dem Rücken zum Schminktisch und Theaterspiegel stehen The Damaja und Basham, vor ihnen steht der Schmemel auf dem Aksana sitzt, normalerweise, heute ist der Schemel leer. Basham erhebt die Stimme, normalerwiese ist Aksana ihr Sprachrohr doch heute wird es anders sein, heute werden sie sprechen, wo auch immer Aksana sich herumtreibt, sie wird zuhören. Nach dieser Einleitung hören wir von Basham jeder hat gesehen was sich im neuen Jahr abgespielt hat, Aksana werden schöne Augen gemacht, nur zu verständlich, ihr Umwerber ist kein 08/15 Typ, er ist das genaue Gegenteil, wie mOBSCENE ist ihr Umwerber jemand der sich nicht scheut er selbst zu sein, eigentlich könnte es nichts schöneres geben als wenn zwei Individuen die sich nicht um dogmatische Konventionen scheren sondern sind wer immer sie sein wollen zusammen finden, dennoch sind sie in diesem Augenblick hier, ohne Aksana, warum?

Basham verstummt, dafür übernimmt Damaja mit der Beteuerung sie sind nur aus einem Grund hier, sie machen sich Sorgen um Aksana. Sie ist ihre eigene Frau die ihre Entscheidungen frei von allen anderen treffen kann, gleichzeitig ist sie ihre Freundin, sie war diejenige die ihn und Basham wieder zusammengeführt hat, sie war diejenige die ihnen geholfen hat als niemand anderes für sie da war, ohne Aksana währen sie heute nicht hier, ohne Aksana wären sie warscheinlich noch immer in der Goße. Aksana war ihnen stets eine gute Freundin, Aksana hat sie vor schlimmen bewahrt, jetzt ist es an ihnen gute Freunde zu sein und sie vor schlimmen zu bewahren. Von Basham hören wir Aksana hat mit Rechtauf die Parallelen zwischen ihnen und ihrem Umwerber hingewiesen, Psycho Clown ist ihnen ähnlich und doch könnte er nicht gegenteiliger sein. Hinter der Schminke Psycho Clowns steckt kein freier Mensch, hinter ihr steckt ein Soldat der Befehle entgegen nimmt, ein Soldat der Befehle ausführt, ein Soldat der sich um das Wohl anderer nicht kümmert, fast ein Jahr lang haben wir gesehen zu welchen Mitteln die Ejercito Dorado greift, nicht einmal hat Psycho Clown gezögert die gewalttätigen Befehle Lince Dorados auszuführen. Letzte Woche konnte Aksana mit eigenen Augen sehen wer Psycho Clown wirklich ist, aber hat sie es auch gesehen oder hat sie die Augen vor der Wahrheit verschloßen um das Bild zu bewahren welches in ihrer Fantasie entstanden ist?! Psycho Clown verletzt auf Kommando andere Menschen, Aksana mag es nicht sehen doch es gibt keinen Grund daran zu zweifeln, er wird auch Aksana verletzen wenn er den Befehl dazu bekommt. Nur eine Person hat das Recht über die Entscheidungen Aksanas zu bestimmen, diese Person ist sie selbst, wenn sie ihre Augen verschloßen halten will ist es ihr Recht, wenn sich Aksana für Psycho Clown entscheidet ist es ihr Recht, sie können Aksana nicht davon abhalten zu tun was immer sie tun möchte, alles was sie können ist an sie als Freunde zu appellieren, wach auf bevor es zu spät ist. Ein leises Klopfen ist zu hören, es wiederholt sich, Basham und Damaja schauen auf, wir hören das Geräusch einer sich öffnenden Türe, gleich darauf tritt Psycho Clown in den Raum. Damaja und Basham schauen überrascht, sie sehen nicht Aksanas Umweber vor sich sondern eine Mini Version von diesem, eine Mini Version mit einem großen Rosenstrauß in der Hand, besser gesagt in beiden Händen, donde esta Lady Aksana? Die beiden ausgewachsenen Männer im Raum bleiben stumm vor Überraschung, Mini Psycho Clown geht auf die beiden zu, bleibt vor dem Schemel stehen, er legt den Rosenstrauß auf diesem ab, Basham findet die Sprache wieder, get the hell out! Un saludo del maestro, kaum hat Mini Psycho Clown die Worte ausgesprochen, tritt er Damaja mit voller Wucht gegen das Schienbein, nach überbrachter Nachricht will der Mini schnell verschwinden doch Damaja bekommt ihn von hinten an der Hose gepackt, stemmt ihn in die Höhe und wirft Mini Psycho Clown gegen den Theaterspiegel der zerspringt bevor der Mini auf dem Schminktisch landet. Really, hören wir eine weibliche Stimme, es ist Aksana die in der Türe steht und mit zornigem Blick auf das gebotene Bild schaut, Damaja setzt zu einer Erklärung an, mit einer deutlichen Geste macht Aksana klar nichts von den beiden hören zu wollen, statt dessen geht sie zu Mini Psycho Clown der noch immer auf dem Schminktisch liegt, damit verlassen wir den Raum und finden uns in der Halle wieder.(2)
73% Overall Rating


Singles Match
Brian Pillman Jr. vs Jake Hager (w/Jim Cornette)

Bis hierhin wurde viel geredet, jetzt ist es endlich Zeit für Wrestling, Jake Hager erscheint in Begleitung Jim Cornettes, der erfahrene und im Ring über jeden Zweifel erhabene Hager bekommt es mit Brian Pillman Jr. zu tun der am Anfang seiner Karriere steht, sowohl hier in der AWF als auch im Wrestling insgesamt. Der selbsternannte Mr.Flamboyant weiß zumindest wie man die Crowd positiv stimmt, er erscheint in einer grünen Hose mit weißen Puscheln sowie einer grünen Felljacke in den Farben der Milwaukee Bucks. Jake Hager versucht von Beginn an das Geschehen zu kontrollieren in dem er Pillman auf die Matte zwingt, zu Jakes Überraschung muss er dabei in Erfahrung bringen, auch Brian Pillman Jr. ist durchaus ein versierter Matwrestler, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau seines Konterparts, dennoch macht sich bei Hager schnell die Erkenntnis breit, die Aufgabe wird schwieriger als sie auf dem Papier ausgesehen haben mag.

In der Folge gibt es eine Kostprobe warum Jim Cornette seinen Schützling gerne als Wrestling Machine bezeichnet, wie auf Knopfdruck schaltet Hager um und beginnt zwei weitere Facetten seiner Fähigkeiten zu nutzen, Kraft gepaart mit technischer Perfektion. Brian Pillman erfährt am eigenen Leib über wie viele verschiedene Suplex Variationen Hager verfügt. Dabei ist es nicht so als würde Pillman komplett vorgeführt, immer mal wieder kann Brian selbst in die Offensive gehen doch es sind selten mehr als zwei aufeinanderfolgende Aktionen bevor Hager einen Konter parat hat, gerade als es ein wenig so scheint als würde sich das Face auf den Gegner einstellen können legt Hager erneut den Schalter um und bestimmt das Tempo mit Submission Wrestling. Als Pillman wieder einmal auf der Matte gefangen ist, in diesem Fall ist es in einem Camel Clutch, kann Brian sich mit einem Sitout Jawbreaker befreien, mit einem Shinning Wizard gelingt es ihm nachzusetzen, Brian geht auf das dritte Seil in einer Ringecke, kaum hat er sich aufgerichtet ist auch schon Hager wieder auf den Beinen, erstürmt das Turnbuckle und holt Pillman mit einem Overhead Belly to Belly vom dritten Seil in den Ring zurück, gleich darauf wird der Ankle Lock angesetzt. Brian tritt mit dem freien Bein aus, Hager kann den Oberkörper wegdrehen, Pillman tritt ins Leere, Jake will weiteres dieser Art verhindern, will zusätzlich die Legscissors ansetzen, dabei lockert er nur für einen Moment den Griff um Brians Knöchel, der reißt das Bein weg, Hager will sich auf ihn stürzen, Pillman rollt ihn blitzschnell ein, Hager kann gerade noch auskicken, beide kommen hoch, Brian mit einem Kick, Jake dreht sich blitzschnell weg, umfasst Pillman von hinten, German Suplex, er zieht Pillman direkt wieder nach oben, wuchtet ihn ein Knie in den Magen, packt ihn zum Gutwrench, wuchtet Brian in die Höhe, hämmert ihn mit der Gutwrench Powerbomb auf die Matte, Cover 1...............2...............3.
Brian Pillman Jr. hat sich gut verkauft doch es gibt kein drummherum, er ist schlicht noch nicht auf dem Level eines Jake Hagers der bekanntlich nicht nur den Lou Thesz Memorial Cup gewonnen hat in dem er niemand geringeres als Wolfgang im Ankle Lock bewusstlos werden ließ, kein Wunder warum Jim Cornette voller Stolz auf den Mann neben sich blickt als er in der Mitte des Ringes Hagers Arm zum Zeichen des Sieges in die Höhe reckt.

Während dessen wird eine Grafik eingeblendet welche Young Hollywoods Hot New Pit mit einer Grafik beworben wird, Tom Phillips erinnert uns daran, vergangene Woche wurden Cornette, Hager und natürlich die AWF Tag Team Champions The Hart Dynasty als Gäste eingeladen. Ob diese Einladung angenommen wird muss abgewartet werden, zunächst verlassen Hager und Cornette die Halle, auf der Rampe stürmt ihnen jemand entgegen, es ist Hot Young Briley der die beiden überhaupt nicht beachtet, sondern an ihnen vorbei stürmt. Sein Ziel ist Brian Pillman Jr. der sich gerade unter dem Seil aus dem Ring rollt und Ringside von einem heranstürmenden Briley mit einem Running Knee im Gesicht erwischt wird, Pillman fällt vom Apron auf den Hallenboden, Briley schreit ihm entgegen es im Müll gefunden zu haben, niemand wirft sein Buch in den Müll, jetzt nimmt er Anlauf und gibt Pillman mit einem Soccer Kick den Rest. Von Robert Anthony oder den New Heavenly Bodies ist nichts zu sehen, es scheint sich um ein "Soloprojekt" Brileys zu handeln der jetzt allerdings schnell das Weite sucht als er ACH zur Hilfe eilen sieht. Während ACH sich um Pillman kümmert, finden wir uns Backstage wieder. Wir sehen Aksana die Mini Psycho Clown in beiden Armen trägt, vor einer Türe bleibt sie stehen, klopft mit dem Fuß an, es dauert einen Moment bis sich diese einen Spalt öffnet, Monster Clown steckt den Kopf heraus. Als dieser Aksana und ihre "Gabe" sieht, schließt er die Türe wieder, es dauert nicht lange da wird sie wieder geöffnet, Psycho Clown kommt zum Vorschein, Aksana überreicht ihm seine Mini Version als Lince Dorados Stimme zu hören ist, Psycho Clowns lange Zunge schnellt aus dem Mund und wieder zurück, erneut hören wir Lince etwas auf spanisch sagen, Psycho Clown zögert kurz ehe er mit einem Gracias und Mini Psycho Clown im Arm im Raum verschwindet, gleich darauf schließt sich die Türe und Attitude TV geht in eine Pause.(3)
► Text zeigen

77% Overall Rating | 80% Crowd Reaction | 74% Match Quality

~ Werbung ~

Zurück in Milwaukee macht sich David Finlay auf den Weg in den Ring, währenddessen sehen wir noch einmal sein "Geschenk" an Cody und Scott Hall, ein gerahmtes Bild wie Cody seinen am Boden liegenden Vater ins Gesicht tritt. I'm a sucker for a good story erklärt Finlay in sakastischem Tonfall, Weihnachten ist zwar vorbei aber ist es nicht wie eine dieser klassichen Wohlfühlweihnachtsgeschichten, die große Versöhnung zwischen Vater und Sohn, wer verdrückt da nicht heimlich eine Träne? Eigentlich sollte es David völlig egal sein was Cody Hall macht, egal was zwischen Vater und Sohn Hall passiert doch es ist ihm nicht egal, aus gutem Grund. Wer war es der sich wieder und wieder und wieder und wieder die Beschwerden Codys über seinen Vater anhören musste, bei wem hat sich Cody ausgeheult über seinen Vater der nie zu Hause war und wenn doch kaum mehr gerade stehen konnte, richtig geraten, David war es dem die Ohren vollgejammert wurden, er musste es sich Tag ein und Tag aus anhören bis David beschloßen hat genug ist genug, er hat Cody überzeugt etwas zu unternehmen statt nur herum zu jammern. Zwei Jahre ist es her doch David erinnert sich als sei es heute, er bereut nichts davon, vielmehr war es einer der besten Entscheidungen seines Lebens, es war eine der besten Entscheidungen die Cody je getroffen hat. Als sie bei Wrestle Empire ihre Väter in Grund und Boden gestampft haben war es die wahre Geburt Bloodlines, es war die Geburt des Teams welches im selben Jahr zu Champions wurde, zu diesem Zeitpunkt glaubte David zum ersten Mal wirklich in Cody vielleicht einen wirklich Gleichgesinnten zu finden, er hätte sich nicht mehr täuschen können, wie wir jetzt alle wissen ist Cody das was er immer war, daddys little bitch.

Shut the hell up, die Worte kommen von Cody Hall der genug gehört zu haben scheint und schnellen Schrittes die Rampe herab in den Ring kommt. Dort konfrontiert er David mit der Frage was der größte Unterschied zwischen ihnen ist und beantwortet sie gleich selbst, der Unterschied ist, Cody hat sich lange Zeit wie ein Jackass verhalten, David ist ein Jackass. Finlay lässt sich kein bisschen aus der Ruhe bringen, er mag vielleicht ein Jackass sein, wen störts, wenigstens ist er nicht wie Cody, berechenbar. David wusste er muss nur das Wort Daddy in den Mund nehmen und Cody kommt rausmarschiert, in einer idealen Welt wäre Scott Hall an Codys Seite um es aus nächster Nähe mitanzusehen, aber wie heißt es so schön, man kann nicht alles haben, was solls, Daddy kann daheim zusehen. Bei was zusehen will Cody wissen, Finlay deutet wortlos auf das Tron, Hall dreht sich zum Entrance, nichts geschieht, auf dem Tron ist weiter das Attitude TV Logo zu sehen, Cody dreht sich um, direkt in den Prima Nocta Jumping Stunner. Finlay hat Hall eine Falle gestellt, dieser ist blind hineingetappt, David greift in seine Hosentasche, er bringt einen Schlagring zum Vorschein, zieht ihn über die rechte Hand, wartet auf Hall, sobald dieser sich nach oben stemmt schlägt Finlay zu, der Schlagring erweißt sich als effektiv, Cody sackt zusammen. Den rechten Fuß stellt Finlay auf die Kehle des am Boden liegenden Hall, schaut direkt in die Hard Cam während er ankündigt der Celtic Prince wird sein Empire auf der Asche der Familie Hall aufbauen, David drückt seinen Fuß noch einmal kräftig auf Codys Kehle ehe er den Ring verlässt. Eine Video Package zu Bull James und Wolfgang wird eingespielt, wir sehen das erneute Aufflammen der alten Rivalität gegen Ende des Jahres die im New Year's Scramble Match endgültig eskalierte, zwei Wochen später waren es unter anderem ein Bulldozer durch das Kommentatorenpult und ein Piledriver auf die Ringtreppe die Wolfgang als ein blutendes Bündel aus Fleisch und Knochen zurück ließen was zu einem Stand Off in der vergangenen Woche führte mit bekannten Ergebnis, bei Wrestle Empire III wird die größte Rivalität in AWF History ihr bislang brutalstes Kapitel in Hell in a Cell erleben.(4)
67% Overall Rating


Singles Match
Jimmy Rave vs Braxton Sutter

Brutal waren auch die Methoden auf die Jimmy Rave in der Vergangenheit zurück gegriffen hat, mit den Angel of Destruction an seiner Seite sorgte er für jede Menge Leid bevor er für einige Monate von der Bildfläche verschwand um als geläuterter Mann zurück zu kehren der für seine Schandtaten der Vergangenheit büßen will um zum wahren Savior of Pro Wrestling aufzusteigen in dem er das aus seiner Sicht Böse bekämpft. Handfeste Informationen liegen nicht vor, doch es ist offensichtlich, in irgendeiner Weise ist Sawyer Fulton in Raves Fokus gerückt, mehrmals haben wir gesehen wie Jimmy auf seinen ehemaligen Angel of Destruction einredete, leider ohne ihn hören zu können, dafür war es nicht schwer festzustellen wie wenig Gefallen Abraham Washington daran findet. Eines haben wir Jimmy Rave seit seiner Rückkehr im Herbst letzten Jahres selten gesehen, nämlich wrestlen, bei 16th Strike: Brave New World kam er einem Sieg über Lince Dorado nahe ehe der Psycho Circus entscheidend eingriff, für das New Year's Scramble Match konnte er sich nicht qualifizieren, allerdings war er ohne jeden Zweifel im hochkarätigsten Qualifikations Match gegen Wolfgang und Tyler Breeze welches auch noch durch Espen Olsen beeinflußt wurde.

Heute wird Rave einem Gegner gegenüberstehen der einerseits gefährlich ist, andererseits in Sachen Resultate Nachholbedarf hat, die Rede ist von Braxton Sutter der in den letzten Monaten etlichen namhaften Gegnern einen harten Kampf geliefert hat doch letztlich mit leeren Händen dastand. Als beide Kontrahenten im Ring sind und die Action starten kann, sehen wir zunächst ein ausgeglichenes Match, wobei nicht nur die Zuschauer in der Halle und vor dem TV zusehen, auch Sawyer Fulton zeigt Interesse, dieser kommt auf die Stage und beobachtet das Geschehen von dort aus sicherer Entfernung, Rave registriert Fultons Anwesenheit, kann sich natürlich damit zu diesem Zeitpunkt nicht damit beschäftigen, sein Fokus muss weiter auf den Gegner gerichtet sein. Fulton macht keinerlei Anstalten in irgendeiner Weise das Geschehen im Ring zu beeinflußen, nach dem dieses lange Zeit hin und her wogt, kann Rave einen echten Wirkungstreffer landen als er den Doppler Effect ins Ziel bringt, kurz darauf gibt es die From Dusk till Dawn Kombination an deren Ende sich Sutter im Crossface wieder findet. Sutter droht abklopfen zu müssen als Rave den Hold lößt, dafür ist nur indirekt Sawyer Fulton verantwortlich, Abraham Washington ist herausgekommen und redet jetzt energisch auf Sawyer ein was Jimmys Aufmerksamkeit auf sich zieht. Was auch immer Washington zu sagen hat, es funktioniert schließlich, wenn auch etwas zögerlich begleitet Sawyer Fulton seinen Agenten hinter den Vorhang. Braxton Sutter hat Zeit zur Erholung bekommen, als sich Rave wieder dem Geschehen zuwenden will, versucht Braxton Kapital aus der Ablenkung zu schlagen, doch Rave kann den Flatliner mit Ghanarhea kontern, es gibt den Rave Clash hinterher, direkt ins Cover zum Sieg. Sleigh Bells Demons wird eingespielt jedoch schnell wieder abgebrochen, es liegt an Abraham Washington der noch einmal alleine auf die Stage kommt. Abraham warnt Jimmy Rave, wenn dieser weiß was gut für ihn ist wird er sich von Sawyer Fulton und der gesamten Abraham Washington Sports Agency fernhalten. Washington verschwindet wieder, es wird Backstage geschaltet, dort scheint Aksana gerade die Halle verlassen zu wollen als Dasha Fuentes sie abfängt und um einen Kommentar zu allem was heute Geschehen ist bittet, Aksana ignoriert Fuentes, öffnet eine Türe und verschwindet in der Nacht Wisconsins.(5)
► Text zeigen

69% Overall Rating | 71% Crowd Reaction | 67% Match Quality

~ Werbung ~

Goldusts Theme mit 24 Karat Pictures presents a Shattered Dreams Production Intro bringt uns in die Shattered Dreams Studios, dort sitzt Goldust wie gewohnt im seitlichen Profil auf seinem Registuhl vor der Leinwand umgeben von seiner Assistentin Kendall sowie den Boys die nach den letzten beiden Wochen bestimmt nicht unglücklich darüber sind sich weit weg von einem Wrestling Ring zu befinden. "Frankly, my dear, I don't give a damn, Gone With the Wind, 1939" hören wir das heutige Filmzitat des Bizarre One der eine kurze Pause einlegt vor dem erklärenden Zusatz dieses Zitat wird das letzte sein was er jemals über oder zu Egotistico Fantastico sagt. Goldust drückt sein Bedauern aus sich zuletzt etwas rar gemacht zu haben doch er hatte seine Gründe, als Künstler ist es unabdingbar sich zur eigenen Inspiration zurück zu ziehen um Eins mit der eigenen Kreativität zu werden für ein nächstes Projekt welches seine Schatten vorauswirft, Eine Extravaganza in hier bislang unbekannten Ausmaß wartet auf uns alle, es soll die größte Extravaganza....ein Poltern lässt Goldust abbrechen und ärgerlich schauen doch es herrscht wieder Stille, er fährt fort es soll die größte Extravaganza aller Zeiten werden, dafür benötigt sie das gewisse Etwas, sie benötigt einen Golden Touch.

Wieder ein Polter, dieses Mal lauter, Goldust ist sichtlich verärgert über die Unterbrechung, gibt Brent und Brandon ein Zeichen die losgehen um nachzuschauen woher die Störung kommt. Goldust scheint den Faden verloren zu haben, fragend blickt er zu seiner Assistentin, Kendall Kendall gibt ihm die Stichworte Golden Touch. Goldust nimmt wieder seine Pose ein und führt seinen Gedankengang fort, um eine Extravaganza von wahrer Einzigartigkeit zu sein braucht sie einen Golden Touch, all die Inspiration des vergangenen Jahres, insbesondere seines letzten Projektes hat die kreativen Säfte fließen lassen, wieder ein Poltern gefolgt von einem Schrei. Goldust ist jetzt richtig aufgebracht, erhebt sich von seinem Regiestuhl, es hört sich an als würde eine Türe aufgerissen, auf einmal weiten sich seine Augen, einen Moment später fliegt Brandon vor seine Füße. Goldust schaut auf seinen Boy herunter, richtet seinen Blick wieder gerade aus, jetzt sehen wir was Goldust sieht, Egotistico Fantastico. Dieser steht vor Goldust mitten im Screen Room der Shattered Dreams Studios mit den Worten, warum so überrascht, er hat Goldust doch versprochen ihn zu finden?! Dessen Blick wandert hinab zu Brandon, er schaut suchend wieder nach oben, Egotistico Fantastico versichert dem Golden One dieser braucht nicht auf seinen anderen Boy zählen, der nimmt sich gerade eine kleine Pause wieder Willen. Goldust zittert vor Wut, Kendall springt ihm bei mit der Frage was Egotistico Fantastico hier zu suchen hat, der entgegnet beide wissen genau was er will, fight you. Fantastico deutet auf Goldust, Kendall stellt sich zwischen die beiden, sie hat ihren Planer gerade nicht zur Hand doch sie ist sich sicher, heute sind keine Termine vereinbart, schon gar nicht mit ihm, wenn Egotistico Fantastico weiß was gut für ihn ist verläßt er sofort das Gelände der Shattered Dreams Studios.

Egotistico versichert Kendall er weiß genau was passieren kann, die Boys werden von ihrer kleinen Pause zurück kommen, vielleicht entdecken andere ihren Mut zum Kampf, dabei deutet er in die Kameralinse oder eher auf den Kameramann dahinter. Keine Frage, ein Kampf hier in Goldusts Welt wird für ihn nicht gut ausgehen, doch in der Zwischenzeit kann er hier eine Menge Schaden anrichten, wollen sie das wirklich? Goldust und seine Assistentin wechseln einen vielsagenden Blick der auch Egotistico nicht verborgen bleibt der nun versichert es muss nicht so verlaufen, es gibt einen weiteren Weg. Fantastico kann auf der Stelle verschwinden ohne auch nur einen einzigen Scheinwerfer um einen Zentimeter zu verrücken, alles was es benötigt ist eine Zusage, eine Zusage für ein Match zwischen ihm und Goldust. Der Bizzare One beobachtet seinen Gegenüber mit bohrendem Blick, in ihm brodelt es, beherrscht sich jedoch und nicht Kendall jetzt zu die sich daraufhin an Fantastico wendet. Sie erklärt der Vorschlag wurde zur Kenntnis genommen, sie werden darüber beraten und sich mit einer Antwort melden. Egotistico Fantastico legt den Kopf schief während er entgegnet sein Geduldsfaden ist nicht mehr sehr ausgeprägt, er gibt ihnen eine Woche für eine Antwort, sollte sie richtig ausfallen wird er sich hier niemals wieder blicken lassen, gefällt ihm die Antwort jedoch nicht wird er den Shattered Dreams Studios einen weiteren Besuch abstatten der einen weniger freundlichen Verlauf nehmen wird. Goldust weiß er hat es einmal hier herein geschafft, er wird es ein weiteres Mal schaffen ebenso wie in der Woche darauf und in der darauffolgenden Woche, niemand in den Shattered Dreams Studios wird jemals wieder einen ruhigen Tag erleben, dass einzige was hier noch gedreht werden wird ist Goldusts persönlicher Horrorfilm. Goldusts Körper beginnt wieder zu beben, Egotistico Fantastico hebt einen Finger mit dem Hinweis Goldust weiß wie er es verhindern kann, er wird nächste Woche gespannt auf die Antwort warten, nun will er sie alle nicht mehr länger stören, an Kendall gewendet meint Fantastico er ist alleine hereingekommen, er findet auch alleine wieder hinaus, es sind die Abschiedsworte Egotistico Fantasticos der davon spaziert und einen wutschnaubenden Goldust zurück lässt.(6)
73% Overall Rating

~ Werbung ~

Tag Team Match
The Revival (Dash Wilder&Scott Dawson) vs The Headhunters (Heahunter A&Headhunter B)

Letzte Woche bestritten The Revival ihr erstes Match in der AWF welches streng genommen nie zu Stande gekommen ist, noch bevor eine einzige Aktion gezeigt wurden konnte, sorgten Samoan Assault mit einer Attacke gegen The Revival für das Ende. So haben Revival zwar auf dem Papier ihr erstes Match durch Disqualifikation gewonnen, es ist allerdings nicht schwer sich vorzustellen was Dawson und Wilder von einem Sieg halten bei dem sie nie gewrestlet haben. Heute soll ihr zweites Match zum ersten wirklichen Wrestling Match werden, ein Match um welches laut Greg Hamilton die Headhunters gebeten haben. Während die beiden Kopfgeldjäger zum Ring kommen wird ein "earlier today" Clip gezeigt bei dem wir sehen wie Cheeseburger einem der Headhunter etwas in dei Hand drückt was wie Bündel Dollar Noten wirkt, es wird aus der Ferne gefilmt so hören wir nicht ob etwas gesagt wird, dafür sehen wir umso besser wie Cheeseburger sich dabei immer wieder umschaut ob jemand in der Nähe ist, den Kameramann scheint er nicht zu entdecken. Zurück in der Halle kommen The Revival zum Ring, heute geht Scott Dawson aufs Apron, Dash Wilder wird gegen Headhunter B beginnen.

Wilder mustert den Big Man, der Headhunter bietet mit erhobenem Arm einen Test of Strength an, Dash geht darauf ein, Knuckle Lock Up, erst rechts, jetzt mit beiden Armen da schnellt das Knie des Headhunter nach oben, trifft Dawson in den Kronjuwelen, der sackt zusammen. Der Referee muss das Match natürlich beenden, so schnell es für einen Mann seiner Statur möglich ist, rollt sich Headhunter B aus dem Ring, sein Partner steigt vom Apron, Scott Dawson geht zu Wilder in den Ring, auch das zweite Match Revivals endet ohne Wrestling. Hat Cheeseburger etwa dafür bezahlt? Wohl eher nicht, als die Headhunter auf der Stage angekommen sind, kommen Samoan Assault heraus, Lance Anoai überreicht B einen Bündel Geldscheine, darauf hin verschwinden die Kopfgeldjäger nach einem doppelten Payday hinter dem Vorhang. Im Ring hat Dawson seinem Partner auf die Beine geholfen, auf der Stage bringt Lance Anoai ein Mic zum Vorschein welches er nutzt um Richtung Ring triumphierend bekannt zu geben, The Revival hätten besser zuhören sollen als Samoan Assault sie gewarnt haben, Southern Pride und Southern Stupidity gehen scheinbar Hand in Hand also zum mitschreiben, we are calling the shots around here.

Manu übernimmt das Mic mit der Feststellung genau zu wissen was die Leute denken, sie glauben Samoan Assault haben Angst vor einem Match gegen The Revival, das ist crap, es geht nicht um Angst, es geht um Respekt, genauer gesagt, es geht um den Mangel an Respekt den The Revival nicht nur Samoan Assault sondern der gesamten Tag Team Division entgegen bringen. Weil sie vor Jahren irgendwo mal eine große Nummer waren glauben Dawson und Wilder sie könnten hier aufkreuzen, herausfordern wen auch immer sie wollen, einer lebenden Legende wie Jim Cornette gegenüber respektlos agieren, sie haben Samoan Assault keine andere Wahl gelassen als ihnen Lektionen in Sachen Respekt zu erteilen. Neulinge wie Revival haben kein Recht darauf ein Team wie Samoan Assault herauszufordern, sie(Revival) haben zu warten bis ein Team von ihrem(Samoan Asssault) Status eine Herausforderung ausspricht. Boys, it's your lucky day, die ultimative Lektion in Sachen Respekt wartet auf The Revival bei Wrestle Empire, richtig gehört, Samoan Assault fordern The Revival zu einem Match bei Wrestle Empire heraus. Manu nimmt das Mic herunter, die Samoan Assault Theme wird eingespielt, es muss nicht viel interpretiert werden um Revivals Reaktion im Ring richtig zu deuten, wie es scheint ist Wrestle Empire gerade um ein weiteres Match reicher geworden. Die Geschehnisse zwischen Tyler Breeze und Espen Olsen in den vergangenen Monaten werden in einem Highlight Package verarbeitet, es endet mit der Ankündigung in der nächsten Woche werde sich Espen Olsen mit einem Statement zu Wort melden.(7)
► Text zeigen

75% Overall Rating | 71% Crowd Reaction | 80% Match Quality


Jeremy Borash ist im Locker Room bei Sheamus den er zu einer Stellungsnahme zu den Vorwürfen bittet die Curtis Hennig letzte Woche gegen ihn erhoben hat. Sheamus erklärt ein Fighter und kein Denker zu sein, allerdings kann auch er sehen wie Hennig ein Paradoxon geschaffen hat, Curtis hat ebenso recht wie er unrecht hat. Sheamus gehört zu denjenigen die hier waren als alles begann und noch immer hier ist, er hat beim ersten Attitude TV gekämpft, er ist heute noch immer hier, stets auf der Suche nach dem nächsten Fella der für einen Fight bereit ist. Zu dieser Wahrheit gehört auch, in den letzten drei Jahren war er nicht Woche für Woche hier, aus vielen Gründen die nicht immer in seiner Hand lagen, nichts als Crap sind aber die Vorwürfe er würde auftauchen und Dinge fordern, er hat niemals etwas gefordert. Wann hat er zum letzten Mal um den AWF Titel gekämpft, vor 25 Monaten? 30 Monaten? Hennig will Sheamus zu etwas abstempeln was er nicht ist, vielleicht um sich selbst zu erhöhen um über die eigenen Unzulänglicheiten hinweg zu täuschen, vor genau einem Jahr stand Curtis als AWF Champion an der Spitze mit zwei der talentiertesten Newcomer an seiner Seite, heute hat er nichts mehr. Wie gesagt ist er ein Fighter, kein Denker und schon gar kein Psychologe, er ist einfach nur ein rothaariger Irishman who loves to fight, wenn Hennig wirklich glaubt was er sagt dann soll er endlich seine Worte mit Taten untermauern, dort wo es zählt, im Ring. J.B. bedankt sich beim Celtic Warrior für das Interview, während Borash sich entfernt, sehen wir im Hintergrund die Usos auf einer Bank sitzen, sie halten sich Eispacks in den Nacken, ebenso wie der Mann neben ihnen auf der Bank, es ist Brian Pillman Jr., fast schon logisch wer sich daneben niedergelassen hat und gerade am sprechen ist, ACH.(8)
91% Overall Rating

~ Werbung ~

Mitten im Ring steht die abgewetzte Ledercouch, das kann nur eines bedeuten, es ist Zeit für eine Ausgabe des Hot New Pit, dafür erscheinen der Host Peter Avalon und seine Co-Hosts Brandon Parker und Todd Chandler. Young Hollywood nehmen auf der Ledercouch platz, Peter Avalon stellt sich als Hot New S*** vor und begrüßt alle zu Ausgabe 2,5 des Hot New Pit. Brandon Parker guckt böse in die Kamera mit der Bemerkung er kann spüren, die Catchphrasepolizei hat wieder zugeschlagen, soll sich Peter etwa Hot New Bitch nennen um nicht zenstiert zu werden? Todd Chandler geht schnell dazwischen bevor sich die Dinge in eine ungewollte Richtung bewegen, Zensur hin oder her, heute ist ein historischeres Ereignis, das erste Hot New Pit im Jahr 2020. Avalon übernimmt mit der Feststellung 2020 war bislang gut zu Young Hollywood, er selbst hat das New Year's Scramble Match aufgemischt, doch das Spotlight gehört den beiden neben ihm, den Gewinnern des Quest for Gold Tournaments, den #1 Contendern auf die AWF Tag Team Titeln, den soon to be AWF Tag Team Champions, Brandon Parker und Todd Chandler. Dieser meint es wäre nett wenn hier irgendwo ein Wrestle Empire Logo hängen würde um darauf zu zeigen, vielleicht ja beim nächsten Hot New Pit, so müssen ihm alle vertrauen wenn er sagt, es sind nur noch 35 Tage bis Wrestle Empire, nur noch 35 Tage bis aus Detroit zu Hollywood wird.

Brandon schaltet sich ein, dieses Mal haben sie keine mathematische Sicherheit für einen Sieg, tatsächlich haben sie überhaupt keine Sicherheit den Ring in Detroit als Sieger zu verlassen, was sie haben ist ein Gefühl welches sie überall hinbegleiten, sie haben sich überall umgesehen, es ist weder Paranoia noch die Usos, es ist dasselbe Gefühl welches sie vor dem New Year's Scramble PPV hatten, das Gefühl egal was passiert, am Ende werden Young Hollywood siegreich sein. Avalon wirft ein sie haben leider noch ein anderes Gefühl, er hat das Gefühl die Hart Dynasty fürchtet Todd und Brandon, nur deshalb gibt sie sich so überheblich, sie wollen ihre eigene Furcht überspielen, vielleicht täuscht er sich ja auch, ihre Einladung an Tyson Kidd, Harry Smith und alle um sie herum steht, sie können jederzeit als Gäste des Hot New Pit ihre Sicht der Dinge darlegen. Chandler weißt jetzt auf einen neuen Programmpunkte hin, heute ist die Premiere eines neuen Segments namens Word of the Week, das Word of the Week heute lautet Jealousy. Peter Avalon kramt einen Zettel aus der Hostentasche von diesem ließt er ab, Jealousy, a feeling of unhappiness and anger because someone has something or someone that you want oder wie Young Hollywood es nennen, Robert Anthony. Brandon Parker erklärt es sei nicht schwer Robert Anthony zu durchschauen, dieser ist neidisch auf Young Hollywood, deshalb hat er ihre Victory Celebration crashen lassen, weil er selbst nie eine haben wird, Anthony hätte gerne was sie haben. Ergänzend fügt Todd Chandler hinzu es ist nicht nur ein Titel Match bei Wrestle Empire um das Anthony sie beneidet sondern auch um ihre Freundschaft, Beweisstück Nummer 1, die Bromance zwischem ihm und Hot Young Briley, Beweisstück Nummer 2, der weirde Foursome zu Beginn des Abends. Bedauernd meint Peter Avalon sie waren zu beschäftigt mit den Vorbereitung des Hot New Pit, hätten sie mitbekommen was im Ring läuft, hätten sie den Vier gerne gezeigt was echte Freundschaft ist.....die Theme der AWF Tag Team Champions unterbricht Avalon.

In Begleitung von Jim Cornette und Jake Hager erscheint die Hart Dynasty auf der Stage, normalerweise sind Young Hollywood bekanntlich nicht erfreut auf diese Art unterbrochen zu werden doch heute fällt ihre Reaktion anders aus, sie scheinen sich zu freuen. Als die vier vor dem Ring stehen bleiben macht Peter Avalon eine einladende Handbewegung, Cornette bringt ein Mic zu Tage und wendet sich von Ringside an Young Hollywood. Jim erklärt Young Hollywood verursachen viele Gefühle, Neid gehört bestimmt nicht dazu, wie ein Robert Anthony sind viele genervt von Young Hollywood, deshalb kann ein Großteil des Locker Rooms sie nicht ausstehen. Avalon glaubt nicht was Cornette von sich gibt, doch nun sind sie hier und sie alle können darüber sprechen, sie alle müssen nur in den Ring kommen um auch offiziell als Gäste des Hot New Pit anerkannt zu werden. Cornette schüttelt den Kopf bevor er erklärt sie werden garantiert nicht Teil dieser Zeitverschwendung werden, nichts anderes ist das alles hier, Young Hollywood verschwenden Zeit für ihr unsägliches Bla Bla. Tyson Kidd wendet sich zu Cornette, dieser versteht und übergibt Tyson das Mic, der Tag Champion erklärt Jim hat Recht, alles hier ist reine Zeitverschwendung doch er hat sogar ein wenig Verständnis für Young Hollywood, sie müssen die Zeit nützen solange sich noch irgendjemand für sie interessiert, wenn er und Harry mit ihnen fertig sind werden sie nur noch eine Fußnote als das Team sein welches bei Wrestle Empire gegen die Hart Dynasty verloren hat. Auch Harry Smith hat noch etwas zu sagen oder besser gesagt will er etwas klar stellen, sie wissen um den Lauf den Todd Chandler und Brandon Parker gerade haben, sie sind in der besten Form ihres Lebens, selbst ein Team wie die Hart Dynasty kann sie nicht einfach wegsquashen, er ist sich sicher, Young Hollywood werden ein tougher Gegner, es werden bestimmt anstrengende fünf Minuten bevor sie in Detroit ihre Titel verteidigt haben. Smith, Tyson Kidd und Jake Hager amüsieren sich über den "gelungenen Witz", Peter Avalon findet es jedoch etwas komisch, nicht auf welche Art Humor die Hart Dynasty steht sondern den lustigen Aspekt der ihnen scheinbar verborgen bleibt, erst beschweren sie sich darüber das Hot New Pit wäre Zeitverschwendung nur um anschließend alle mit ihrem eigenen Gerede in einen Tiefschlaf zu versetzen doch keine Angst, Peter hat eine Lösung. Bevor ganz Milwaukee in eine Massenkoma fällt, wie wäre es mit etwas Action um sie wieder zu beleben, wenn die Hart Dynasty sich ihrer Sache so sicher ist, warum beweisen sie es nicht hier und heute im Ring in einem Match gegen Avalon. Ringside wird sich kurz beraten bis Tyson Kidd das Mic von Harry Smith übernimmt und mitteilt er wird gegen Avalon wrestlen, dabei wird er Peter bloßstellen wenn er als Tag Team Wrestler Avalon vorführt und dessen kleine Singles Karriere beendet bevor sie begonnen hat. Tyson Kidd macht mitsamt seiner Begleitung Anstalten in den Ring zu kommen, wir sehen allerdings zunächst einen Wrestle Empire III Hype Clip mit Szenen aus den ersten beiden Ausgaben welcher mit dem Hinweis endet die größte Extravaganza in AWF History ist nur noch 35 Tage entfernt.(9)
71% Overall Rating


Singles Match
Peter Avalon (w/Brandon Parker&Todd Chandler)
vs
Tyson Kidd (w/Harry Smith, Jake Hager&Jim Cornette)

Nach dem Einspieler hat sich ein Referee im Ring eingefunden, Ringside sind Cornette, Smith und Hager sowie Young Hollywood, allerdings durch den Squared Circle voneinander getrennt. Im Seilgeviert sind Tyson Kidd und Peter Avalon die eine interessante Paarung abgeben, Tyson Kidd hat durchaus Erfahrung als Singles Wrestler, seinen Namen hat er sich jedoch als Tag Team Wrestler gemacht, auf der anderen Seite hat Peter Avalon zwar Tag Team Erfahrung, sein Stern ist allerdings im letzten Jahr als Singles Wrestler aufgegangen. Mit Jake Hager haben wir heute bereits einen vielseitigen Wrestler aus Cornettes Lager gesehen, Tyson Kidd ist ähnlich vielseitig wie Hager, zwar fehlt ihm die Powermovekomponente doch neben seinen Matwrestling und Submission Skills ist er trotz fortgeschrittenem Alter jederzeit in der Lage in hohem Tempo schnell aufeinanderfolgende Aktionen zu zeigen. Peter Avalon hat sich während seinem Run in der AWF als Allrounder etabliert der sich auf der Matte zu verteidigen weiß, technisch variabel ist und wenn es sein muss auch nicht davor zurück scheut gelegentlich einen High Risk Move zu zeigen.

Das Match beginnt etwas gemächlich, sie stehen sich zum ersten Mal im Ring gegenüber wodurch beide darauf bedacht sind dem Gegner nicht durch einen Fehler Angriffsfläche zu bieten. Tyson Kidd ist es der mit einigen schnell aufeinanderfolgenden Kicks schließlich das Tempo erhöht bis ein Jumping Back Kick Avalon richtig durchschüttelt, ein Fisherman Neckbreaker bringt gleich darauf den ersten Two Count des Matches, nicht lange danach kommt auch Avalon nach einem Spike DDT erstmals einem Three Count etwas Näher. Fortan geht es immer intensiver zur Sache, es gibt einige Nearfalls auf beiden Seiten, Avalon kann sich gerade noch aus dem Hart Lock Gogoplata befreien bevor er abklopfen muss, während Tyson Kidd beinahe Opfer der Hollywood Knees wird. Schließlich findet sich Avalon im Sharpshooter wieder, er kann sich in die Seile retten, Jim Cornette geht verbal auf den Referee los, seiner Meinung nach hat Avalon verbal aufgegeben, dieser zieht sich an den Seilen wieder hoch, da packt Jake Hager in den Ring, zieht Avalon die Beine weg, blitzschnell rollt ihn Tyson Kidd ein, plötzlich hat Cornette keine Beschwerden mehr, der Referee zählt, 1...............2...............3, mit etwas Hilfe von außerhalb gewinnt Tyson Kidd. Jetzt sind es Young Hollywood die den Referee bestürmen, doch es nutzt nichts, das Resultat steht, Jim Cornette, die Hart Dynasty und Jake Hager versammeln sich auf der Rampe um ihren Sieg zu feiern während Young Hollywood frustriert im Ring zurück bleiben.(10)
► Text zeigen

76% Overall Rating | 80% Crowd Reaction | 72% Match Quality

~ Werbung ~

Nach der letzten Pause hat Tom Phillips Neuigkeiten, The Revival haben die Herausforderung akzeptiert, mittlerweile ist es auch offiziell bestätigt, somit steht Samoan Assault vs The Revival als fünftes Match auf der Wrestle Empire Card. Der Main Event der Extravaganza heißt bekanntlich Robert Anthony vs Lince Dorado um den AWF Championship, der #1 Contender hat für heute eine State of War Address angekündigt, für diese erscheint Lince Dorado jetzt in Begleitung seiner goldenen Armee, übrigens nur in ihren ausgewachsenen Versionen. Im Ring ist ein Rednerpult aufgebaut, hinter dieses stellt sich Dorado, der Psycho Circus baut sich hinter Lince auf der um Aufmerksamkeit bittet für die State of War Address der Ejercito Dorado. Wie bekannt ist befinden sie sich im Krieg, ein Krieg der am 4.Januar dieses Jahres unumgänglich wurde als Lince das New Year's Scramble Match gewonnen hat und damit seinen Platz als #1 Contender im Main Event von Wrestle Empire zementiert hat. Sieben Tage nach dem New Year's Scramble wurde der nächste Schritt unternommen als der Ejercito Dorado keine andere Möglichkeit blieb als Kenneth Johnson offiziell den Krieg zu erklären, einen Krieg dessen Endziel vom ersten Tag transparent für alle Welt kommuniziert wurde, die Inbesitznahme des AWF Championship. In den vergangenen Wochen sind die Kriegshandlungen fortgeschritten, obwohl dem Feind einige kleine Gegenschläge gelungen sind ist es ihm eine Freude mitteilen zu können, die Ejercito Dorado hat ihre bisherigen Ziele erreichen können und hat den Feind in eine Ecke gedrängt. Noch ist mit Widerstand zu rechnen doch es besteht kein Zweifel, am 7.März dieses Jahres wird Lince als Anführer der Ejercito Dorado bei Wrestle Empire den Krieg zu einem siegreichen Ende bringen und Kenneth Johnson den AWF Championship abnehmen so dass er auf ihrem letzten Schlachtfeld in Detroit stolz sagen kann, mission accomplished. Lince Dorado streckt beide Arme in die Höhe, der Psycho Circus applaudiert ihm, ein seltsamer Anblick der von einem seltsamen Geräusch unterbrochen wird, zumindest in einer Halle ist es seltsam, es wird lauter, stellt sich als Motorengeräusch heraus, gleich darauf kommt eine Art Buggy welches Experten als Chenowth Advanced Light Strike Vehicle identifizieren können.

Das kurz ALSV genannte Fahrzeug an dem das Waffensystem abmontiert ist, fährt seitlich über eine Rampe die schon öfter von praktischem Nutzen war auf die Stage, am Steuer sitzt niemand anderes als der AWF Champion Kenneth Johnson. Greta ist wahrscheinlich nicht glücklich darüber als Johnson sich mit laufendem Motor auf den Sitz stellt, das Fiserv Forum sieht die Sache anders und jubelt Kenneth zu. Dieser bringt ein Mic zu Tage, hebt den AWF Championship in die Höhe und lässt die Ejercito Dorado im Ring wissen er kann beinahe Verständnis dafür aufbringen was Lince Dorado macht um diesen Titel an sich zu reißen, die Ejercito Dorado ihm übelst zugesetzt, letzte Woche haben sie ihn ausgeschaltet und einige Tage im Krankenhaus beschert doch dabei haben sie einen gewaltigen Fehler gemacht, sie haben den Job nicht zu Ende gebracht, Lince Dorado hätte es zu Ende bringen sollen als er die Gelegenheit dazu hatte, Lince will einen Krieg, er bekommt einen Krieg. Zunächst sind im Ring alle in Habachtstellung gegangen als Johnson den Überraschungsmoment hatte, mittlerweile ist bei der Ejercito Dorado die Erkenntnis der Überlegenheit zurück gekehrt, Lince blickt auf den Psycho Circus bevor er sich Richtung Stage wendet und Kenneth Johnson mit einer unmissverständlichen Geste auffordert in den Ring zu kommen. Kenneth legt seinen Championship neben sich auf den Sitz, scheint sich hinzusetzen bevor er sich wieder aufrichtet und die Ejercito Dorado wissen lässt er hat beinahe eine Kleinigkeit vergessen, er ist nicht der einzige der ein Problem mit ihnen hat, Johnson dreht sich um, Basham und Damaja der männliche Teil von mOBSCENE kommt heraus. Die beiden springen seitlich auf den Wagen auf, Johnson lässt sich auf den Sitz fallen, drückt das Gas durch, der ALSV rauscht die Rampe herunter, bleibt mit quietschenden Reifen vor dem Ring stehen, der Psycho Circus wird von Dorado auf die Angreifer gehetzt. Damaja springt vom Wagen ab direkt auf Psycho Clown, bringt ihn zu Boden und hämmert auf ihn ein, Murder Clown kassiert einen Tritt von Basham gegen die Brust der ihn rücklings auf den Boden fallen lässt, während Basham Murder Clown packt und gegen die Ringtreppe wirft, sieht es für Monster Clown kurz besser aus. Dieser ist vorne auf das Gestell gesprungen, hält sich an der Mittelstrebe fest und schwingt mit den Beinen auf Johnson zu der sich nicht schnell genug aufrichten konnte, Monster Clown stürzt sich in den ALSV auf Johnson, kann einige Punches landen bis es Kenneth gelingt den Title Belt neben sich zu greifen, mit mehreren Schlägen gegen die Schulter kann er sich Monster Clown vom Leib halten. Vom Ring aus muss Lince Dorado mitansehen wie Murder Clown von Damaja und Basham mit der Aided Chokebomb auf den Hallenboden abgefertigt wird, doch Lince unternimmt nichts, auch nicht als Psycho Clown von mOBSCENE gegen den Ringpfosten befördert wird und gleich darauf mit dem Vodevil endgültig abgefertigt wird. Im ALSV Fight schafft es Kenneth trotz engem Raum sich halb aufzurichten und einige Kneestrikes in die Magengegend zu landen, er drückt die Beine durch, zieht Monster Clown mit sich nach oben und lässt ihn auf die Mittelstrebe fallen, der Psycho Circus ist abgefertigt, Lince Dorado hat die Zeichen der Zeit erkannt und hat den Ring verlassen, wir sehen ihn auf einer Treppe in der Crowd stehen, aus sicherer Distanz verfolgt er die Geschehnisse. Johnson schaut Richtung Lince, bückt sich nach dem Mic, mit der anderen Hand zieht er Monster Clown auf die Front des ALSV und visiert wieder Lince Dorado an. Venceremos Bitch, nach diesem Ausruf fliegt das Mic im hohen Bogen davon, Kenneth Johnson packt sich Monster Clown und hämmert ihn mit dem Sitout Firemans Carry Facebuster auf die Front. Es ist nur zu erahnen was sich unter Lince Dorados Maske abspielt wie er aus der Distanz zusehen muss als Kenneth Johnson den AWF Championship vom Sitz holt und ihn in Richtung des #1 Contenders in die Höhe streckt, mit diesem letzten Eindruck endet Attitude TV.(11)
69% Overall Rating

Show Rating: 72%
Superstar of the Week: Jake Hager

PPV Card
► Text zeigen

Yokel Cash hat geschrieben:Bild

Showdown 2 ist noch gar nicht lange in den Geschichtsbüchern, da wurde bereits die nächste Großveranstaltung angesetzt. Uproar wird den PPV Kalender 2020 eröffnen. In der letzten Ausgabe von Breakdown Online wurde die ersten Weichen gestellt. Die bittere Niederlage gegen Breakthrough sitzt noch immer allen in den Knochen. General Manager William Regal musste sich harte Worte vom Banks Club gefallen lassen. Ronda Rousey und Paige gerieten wieder einmal aneinander, was zu dem späteren Match zwischen Bea Priestley und Shayna Baszler führte, welches Priestley überraschend gewinnen konnte. Ludark Shaitan und Sage Sin attackierten backsten Addy Starr, die eigentlich ihr Comeback geben wollte. Die Twisted Sisterz feierten ihr Breakdown Debüt als fixer Bestandteil der Show gegen die ehemaligen SWE Tag Team Champions Amazing Fox. Hier gelang den Sisterz ein perfekter Einstand. Karen Q platzte in ein Interview von Anya Bogomazova und forderte diese direkt zu einem Kampf heute heraus. Im Main Event prallten dann Charlotte Flair und Skadi aufeinander um ihre Streitigkeiten aus der Welt zu schaffen. Die Mexikanerin holte den Sieg und schockierte dadurch das SWE Universum zum Abschluss der Show.

Bild

Das Traumduo Michelle McCool und Layla begrüßt uns auch heute wieder zu einer neuen Ausgabe von Breakdown. Die beiden Sprecherinnen sind nicht nur Kommentatorinnen, sondern auch beste Freundinnen. Das lassen sie das SWE Universum auch direkt wissen und umarmen sich freudig. Dann widmen sie sich der heutigen Show und zählen uns auf, welche Paarungen bekannt sind. Auf das Match Anya Bogomazova gegen Karen Q freuen sich die beiden besonders. Doch auch der Main Event wurde schon im Vorfeld angekündigt. Die British Beatdown Babes Bea Priestley und Saraya Knight werden im Hauptkampf auf die Four Horsewomen Jessamyn Duke und Marina Shafir treffen. Zudem wissen McCool und Layla, dass Charlotte Flair bei Jonathan Coachman Rede und Antwort stehen wird. Ob Sasha Banks heute bei William Regal auftauchen wird. In diesen interessanten Dialog platzt die Musik der Russin Anya Bogomazova.

(1)
1-on-1 Singles Match
Anya Bogomzova vs Karen Q

Bogomazova, die ehemalige Kickboxerin, kommt als Erste zum Ring. Sie gibt heute ihr Debüt bei Breakdown als fester Bestandteil des Rosters und wird mit erstaunlich viel Jubel empfangen. Die Russin bleibt jedoch cool und stampft in einem schwarzen Outfit mit bandagierten Handgelenken zum Seilgeviert. Sie wirkt bereit für den Kampf gegen Q. Die Chinesin bestreitet heute ihr SWE Debüt. Sie wird mit gemischten Reaktionen begrüßt und gibt sich auch nicht sonderlich daran interessiert, wie die Fans sie aufnehmen.
Das Match beginnt mit einigen schnellen Aktionen, die allerdings jeweils ausgekontert werden. Keine der beiden landet wirklich einen Treffer. Damit ist das Abtasten zu Beginn auch schon vorbei und es wird ernst. Bogomazova bekommt einen harten Kick an den Oberschenkel zu spüren und muss danach eine starke Kickkombination einstecken. Q will Anya in die Seile schicken, doch die Russin blockt ab und whippt stattdessen Karen in die Seile. Die Chinesin muss duckt sich unter dem Big Boot weg und kontert mit einem Roundhouse Kick. Q will mit einem Exploder Suplex nachsetzen, aber Anya befreit sich mit einem Knee Strike aus dem Ansatz und kontert mit einigen wuchtigen Elbows Strikes. Der letzte holt Karen Q von den Beinen. Die Asiatin flüchtet in eine Ecke und hebt die Hände, sie will offenbar eine Auszeit. Anya belächelt ihre Gegnerin und will sie anpacken. Da greift Q zu und zerrt Anya mit dem Kopf voran gegen den zweiten Turnbuckle. Anya sinkt schwer getroffen zusammen. Karen Q übernimmt zufrieden das Ruder und tobt sich an ihrer Gegnerin aus. Bogomazova muss in dieser Phase des Kampfes ordentlich einstecken und Karen Q outet sich als “dirty player”. Sie nutzt jede Möglichkeit, um Anya zu schaden und die Oberhand zu behalten. Die Ringrichterin ermahnt Q mehrfach deswegen. Anya findet dennoch zurück ins Match als Q zum Fujiwara Armbar ansetzen will. Die Russin kontert in ein Cover, welches zu einem engen Two Count führt. Beide erheben sich wieder und Karen will mit einem weiteren Kick nachsetzen. Bogomazova blockt allerdings ab und landet nun ihrerseits Treffer. Mit ihrer typischen Schlag-Kick-Kombination schaltet sie Q schließlich aus und schickt sie auf die Matte. Anya schnappt sich die schwer angeschlagene Karen Q und verpasst ihr drei harte Knee Strikes, gefolgt von einem Snap Suplex. Die Russin geht dann direkt in einen Rear Naked Choke über. Karen Q ist chancenlos und klopft ab.

Gewinnerin durch Aufgabe: Anya Bogomazova.

Die Russin holt den Sieg und lässt sich dafür feiern. Das SWE Universum jubelt ihr zu, Anya schnauft durch und blickt dann auf ihre Gegnerin nieder. Dann verlässt sie die Halle. Endlich zeigt sich zumindest ein leichtes Lächeln auf ihrem Gesicht.
Overall: 59% / CR: 49% / MQ: 69%

(2)
Für uns geht nun ohne Umwege hinter die Kulissen. Dort folgt die Kamera einer entschlossen wirkenden Sasha Banks, der Anführerin des Banks Club. Die ehemalige zweifache SWE World Championesse ist auf dem Weg zum Büro von General Manager William Regal, der ihr in der letzten Show die Wahl gestellt hat, ob sie einen Trade zu Breakthrough möchte. Gerade als sie an die Tür klopfen will, öffnet der Engländer die Tür. Regal wirkt ein wenig überrascht und begrüßt “The Boss” freundlich. Banks setzt an, doch der Brite unterbricht sie sogleich. Er meint, dies ist gerade kein guter Zeitpunkt, Sasha hätte besser einen Termin ausmachen sollen - so wie es sein Termin jetzt getan hat. Banks wirkt verwirrt, das klärt sich jedoch rasch auf. Becky Lynch und AMber O’Neal treten ins Bild und schieben Banks beiseite. Der General Manager bittet das Duo herein und entschuldigt sich dann bei Sasha. Becky tritt als Letzte ins Büro ein, nicht jedoch ohne eindeutige Blicke mit Banks auszutauschen. Als sich die Tür hinter Lynch schließt, fängt die Kamera eine deutlich aufgebrachte Sasha Banks ein. “The Boss” schlägt gegen die Wand und zieht daraufhin sauer ab.
Overall: 91%

(3)
Die Regie schaltet uns wieder in die Halle zurück. Michelle McCool und Layla haben natürlich Becky Lynch und Amber O’Neal zum Thema, die gerade bei General Manager William Regal zu einem Termin sind. Die beiden BFFs sind hellauf begeistert davon und spekulieren schon, welche Traumpaarungen durch eine Verpflichtung von O’Neal und Lynch möglich sind. Das Zwiegespräch von McCool und Layla wird von der Musik der ehemaligen SWE Tag Team Champions Jessicka Havok und Shotzi Blackheart unterbrochen. Green Hell kommen zum Seilgeviert, das SWE Universum jubelt dem ungleichen Duo enthusiastisch zu. Shotzi posiert auf allen vier Ecken, während Havok sich in der Ringmitte aufbaut. Blackheart holt ein Mikrophon und begrüßt die Fans. Sie entschuldigt sich beim SWE Universum, aber vor allem bei ihrer Partnerin und Freundin Jessicka, dass sie nicht stärker war und die Niederlage verhindern konnte. Doch sie gibt hier und jetzt ein Versprechen ab, dass sie alles in ihrer Macht stehende dafür tun wird, damit Green Hell bald dreifache SWE Tag Team Champions sind. Havok sieht zu ihrer Partnerin und übernimmt den Schallwandler. Die Riesin blickt leicht geknickt zu Boden und erklärt dann, Shotzi braucht sich nicht zu entschuldigen. Sie haben als Team das Gold gewonnen und als Team das Gold verloren. Jetzt gilt es die Arschbacken zusammenzukneifen und als Team das Gold zurückzuholen. Außerdem war sie es, die gepinnt wurde und nicht Blackheart. Shotzi lächelt ihre Freundin an und die beiden umarmen einander. Das Publikum bejubelt das Duo. Aber Havok scheint noch nicht fertig zu sein. Sie hat noch etwas auf dem Herzen und fährt fort. Die Jagd auf das Gold darf nicht aus den Augen verloren werden, jedoch sind sie nun wieder zuhause - hier bei Breakdown. Und hier gibt es wohl tatsächlich ein neues Team, dass glaubt ihre eigenen Regeln machen zu können. Doch da haben sie falsch gedacht, denn Breakdown ist das Zuhause von Jessicka Havok und Shotzi Blackheart. Und solange das so ist, werden sie es nicht akzeptieren, dass zwei entlaufene Figuren aus der Geisterbahn ihr Unwesen treiben und einfach so Leute verprügeln. Jessicka ergänzt, dass nur sie das darf. Shotzi bessert aus, Jessicka macht so etwas natürlich nicht. Havok stimmt ein wenig widerwillig zu. Dann fordert sie allerdings Ludark Shaitan und Sage Sin auf in die Halle zu kommen und sich Green Hell zu stellen anstelle sich hinter feigen Überzahlattacken zu verstecken.
Das lassen sich die beiden Horrorgestalten nicht zweimal sagen. Shaitan und Sin betreten die Bühne. Während wir unter der Maske von Ludark nichts erkennen können, legt Sage Sin ihren Kopf schief und starrt nur gefährlich zu Havok und Blackheart. Die beiden setzen sich in Bewegung Richtung Ring. Blackheart klopft ihrer Freundin auf die Schulter und gibt ihr ein Zeichen. Sofort starten die beiden ehemaligen Champs auf ihre Gegnerinnen los und es kommt zu einem heftigen Brawl zwischen den beiden Teams. Zwischen den vier Wrestlerinnen fliegen die Fäuste und es geht hin und her. Es dauert nicht lange, da eilen zahlreiche SWE Mitarbeiter und Offizielle herbei und versuchen die Frauen zu trennen. Mehrere Anläufe sind notwendig, dann endlich gelingt diese Aufgabe und die vier Wrestlerinnen können getrennt aus der Halle gebracht werden. Die Regie hält es für eine gute Idee einen “Don’t Try This”-Spot einzuspielen.
Overall: 55%

(4)
1-on-1 Singles Match
Asuka (w/ Toni Storm) vs Nia Jax (w/ Sasha Banks)

Nach dieser kleinen Unterbrechung sind wir rechtzeitig zum nächsten Match wieder in der Halle. Die Japanerin Asuka, bekanntlich Anführerin von Ronin, kommt für einen wichtigen Kampf zwischen dem Banks Club und Ronin zum Ring. Die Empress of Tomorrow wird vom neuesten Mitglied ihres Stables begleitet: Toni Storm. Die gute Stimmung kippt als Nia Jax und Sasha Banks zum Seilgeviert kommen. Der Banks Club wird heute von Powerhouse Nia Jax vertreten, Banks ist als Unterstützung an ihrer Seite.
Das Match beginnt mit einer sehr aggressiven Asuka. Die Japanerin überrascht Jax mit einer Offensivaktion nach der nächsten und lässt Nia gar nicht erst ins Match finden. Asuka dominiert die erste Phase des Kampfes deutlich, was Storm begeistert applaudieren lässt. Sasha Banks feuert ihre Partnerin verzweifelt an. Und Jax gelingt es schließlich Asuka abzufangen und auszukontern. Nia presst mit einem wuchtigen Powerslam die Luft aus der Lunge von Asuka. Jax kämpft sich wieder auf die Beine und attackiert nun ihre Gegnerin. Asuka muss einstecken und Sasha ist begeistert. Nia schleudert die Japanerin mit Leichtigkeit durchs Seilgeviert. Als sie siegessicher scheint, wird sie ein wenig überheblich und so verpasst sie mit ihrem Leg Drop ihr Ziel. Asuka reagiert blitzartig und nimmt Jax in den Asuka Lock und versucht sie zur Aufgabe zu zwingen. Nia stemmt sich mit all ihrer Kraft gegen die Niederlage und kann sich Asuka aufladen. Doch die Japanerin rutscht vom Rücken des Kraftpakets ehe die sie in die Ecke rammen kann. Jax kracht alleine gegen den Turnbuckle und hängt nun in der Ecke. Asuka nimmt Anlauf und trifft mit einem Running Kick. Die Ronin Anführerin scheint den Kampf wieder fest in der Hand zu haben, da fällt ihr Jax mit einem Verzweiflungsakt in den Rücken und streckt sie mit einer gewaltigen Clothesline nieder. Beide Frauen liegen im Ringstaub und ringen nach Luft. Toni Storm und Sasha Banks feuern ihre Partnerinnen lautstark an. Nur sehr mühsam kommen die beiden Wrestlerinnen wieder auf die Beine, tauschen dabei heftige Schläge. Asuka weicht schließlich unter einem Hieb durch und punktet mit Kicks. Sie treibt das Powerhouse in die Seile, aber Nia kontert den Whip-In- Asuka hält sich allerdings an den Seilen fest und federt nicht zurück. Nia stürmt erbost an, Asuka zieht jedoch das oberste Seil weg und so stürzt Jax nach draußen. Asuka nimmt Anlauf und hechtet dann mit einem Dive zwischen den beiden oberen Seilen hindurch auf Nia Jax. Beide Frauen gehen zu Boden. Sasha ist bei Jax und hilft ihr wieder hoch, Toni sieht nach Asuka. Die Ringrichterin zählt beide Wrestlerinnen an. Banks will Jax in den Ring helfen, da weist Storm die Offizielle auf den Eingriff hin. Banks wird ermahnt, legt sich daraufhin mit der Australierin Storm an. Sasha schubst Toni, was sich als Fehler herausstellt. Nun fliegen auch zwischen Banks und Storm die Fetzen. Jax und Asuka starten ebenfalls wieder aufeinander los. Die Ringrichterin hat keine andere Wahl und zählt ob dem Chaos vor dem Ring beide Frauen aus.

Unentschieden durch Double Count Out.

Toni erwischt Sasha nach einigen Hieben mit einem überraschenden Headbutt. Banks kippt dadurch über die Absperrung ins Publikum. Dann hilft Storm Asuka gegen das Powerhouse Nia Jax. Gemeinsam schicken sie Jax ebenfalls in die Zuschauerreihen. Dann lassen sich Ronin feiern.
Overall: 81% / CR: 85% / MQ: 77%

(5)
Für uns geht es trotz Feierlichkeiten von Ronin backstage weiter. Dort steht bereits Jonathan Coachman für ein Interview bereit. Ohne große Einleitung begrüßt Coach seinen heutigen Gast Charlotte Flair. Der Reporter bedankt sich für das Erscheinen von Flair, die sich unterkühlt und überheblich zeigt. Coach kommt mit seiner ersten Frage auf den Punkt und möchte von Charlotte wissen, wie es nun für sie weitergeht nachdem sie in der letzten Show gegen Skadi verloren hat. Flair blickt Coachman schockiert und erbost gleichzeitig an. Sie starrt den Reporter auf Abstand, schnappt ihm dann den Schallwandler aus der Hand. Die große Blondine fährt Coach sauer an und weist ihn in seine Schranken. Dann sieht sie direkt in die Kamera und spricht zu Skadi. Flair stellt klar, dass Skadi das glücklichste mexikanische Mädchen aller Zeiten sein muss. Das einzige Problem daran, sie hat damit ihr gesamtes Glück für dieses und die nächsten zwei Leben aufgebraucht. Und das bringt sie zu dem eigentlichen Grund wieso sie dieser Lächerlichkeit von einem Interview überhaupt zugestimmt hat. Sie fordert Skadi zu einem Rematch heraus. Wann und wo darf Skadi aussuchen, denn Charlotte ist es egal wo und wie sie Skadi besiegt und ihr dann diese dämliche Maske vom Gesicht reißt. Nach dieser Ansage drückt Flair Coachman das Mikrophon entschlossen in die Magengrube und verlässt dann die Szene.
Overall: 73%

(6)
Noch geht es nicht weiter zum Main Event, wir wechseln auf einen Rummelplatz. Es ist jedoch kein lebensfroher Ort, wie man ihn sich vorstellt, sondern heruntergekommen und menschenleer. Die Attraktionen scheinen mehr als nur in die Jahre gekommen und glänzen durch Rost und nicht helle Lichter. Plötzlich beginnt das alte Karussell sich zu drehen. Die Musik, die einsetzt, erinnert ebenfalls an einen schlechten Horrorfilm. Da taucht Holidead auf einer der Pferdefiguren auf, sie grinst vielsagend. Holidead sagt jedoch nichts, sie vergnügt sich auf dem Karussell - ein wirklich verstörender Anblick, denn immerhin wurde dem Pferd der Kopf abgeschlagen. Auf einmal wird die Kamera herumgerissen und Thunder Rosa starrt ins Bild. Rosa sagt, die Twisted Sisterz haben einen neuen Spielplatz entdeckt: Breakdown. Und es macht ihnen sehr viel Spaß hier mit all den anderen Kindern zu spielen. Aber eines haben sie bei all den neuen Spielgefährten nicht aus den Augen verloren - die SWE Tag Team Championship Titel. Daher werden sie sich bei Breakdown an die Spitze kämpfen und dann nach dem Gold greifen. Rosa gibt Mariposa und Sarita noch einen ganz persönlichen Ratschlag: Sie sollen sich an ihren schönen Sachen erfreuen solange sie noch können, denn die Twisted Sisterz haben bei Breakdown keine Schlafenszeit und könne daher jederzeit zum Spielen rüber kommen. Holidead taucht dann noch neben Thunder Rosa auf und scheint sich köstlich zu amüsieren. Dann wird das Bild schwarz.
Overall: 59%

(7)
2-on-2 Tag Team Match
British Beatdown Babes (Bea Priestley & Saraya Knight) (w/ Paige) vs Four Horsewomen (Jessamyn Duke & Marina Shafir) (w/ Ronda Rousey & Shayna Baszler)

Damit ist nun Main Event Time angesagt. Paige begleitet ihre Mutter Saraya und deren Schützling Bea Priestley zum Ring für das anstehende Match. Das britische Trio zeigt sich zuversichtlich, nicht zuletzt wegen dem Sieg von Bea über Shayna Baszler neulich. Dann kommen die Four Horsewomen in die Halle, und sie sind diesmal vollzählig. Shayna Baszler führt Jessamyn Duke und Marina Shafir zum Seilgeviert, Ronda Rousey ist an ihrer Seite, hält sich jedoch zurück. Das SWE Universum ist trotzdem begeistert und freut sich schon auf das Match.
Jessamyn und Bea machen den Auftakt. Priestley zeigt sich nach kurzem Hin und Her weiter in starker Verfassung und kann Duke rasch den Schneid abkaufen. Sie wechselt dann mit Saraya, die gekonnt weiter Druck auf Duke ausübt, allerdings etwas Tempo rausnimmt. Jessamyn kann sich dann mit einem Schlag an den Hals von Knight befreien und Luft verschaffen. Sie wechselt Shafir ein und so übernehmen die Horsewomen das Ruder. Saraya Knight wird von den beiden deutlich jüngeren Horsewomen auseinandergenommen und vorgeführt. Duke und Shafir überzeugen mit schnellen Wechseln und gelungenen Double Team Moves. Sie können die Versuche von Knight sich zum erlösenden Tag zu retten lange verhindern. Doch Saraya kann ihre Erfahrung ausspielen und kann einem Double Team Move ausweichen wodurch Duke ihre eigene Partnerin mit dem Roundhouse Kick niederstreckt. Jessamyn blickt entsetzt auf Marina Shafir nieder, was Knight zum dringend notwendigen Tag nutzen kann. Bea stürmt das Seilgeviert und räumt mit beiden Gegnerinnen auf. Dann befördert sie die getroffene Shafir übers oberste Seil nach draußen, direkt auf Shayna Baszler. Duke kassiert einen Superkick und Priestley versucht es mit einem Cover. Doch Shayna zerrt Priestley aus dem Ring und nimmt sie direkt in ihren Kirifuda Clutch. Die Ringrichterin wertet das natürlich aus Disqualifikation.

Gewinnerinnen durch DQ: British Beatdown Babes (Bea Priestley & Saraya Knight).

Paige startet um das Seilgeviert und will Bea zur Hilfe eilen, aber Ronda Rousey geht dazwischen und trennt Baszler von Priestley. Rousey versucht zu beruhigen und schiebt die Horsewomen langsam aus der Halle. Baszler ist sauer, muss jedoch Duke und Shafir stützen. Paige kümmert sich um Bea Priestley und auch Saraya gesellt sich angeschlagen zu ihnen. Michelle McCool und Layla diskutieren noch darüber, ob Shayna Baszler mit dem Eingriff gegen Bea eine Grenze überschritten hat. Dann geht Breakdown off air.
Overall: 48% / CR: 34% / MQ: 63%

Show Rating: 64%
Superstar of the Week: Anya Bogomazova

ille hat geschrieben:Bild
Battle of Los Angeles Series #7
Live auf dem World Wrestling Network
aus Los Angeles, California, USA
Kommentatoren: Celeste Bonin & Stokely Hathaway

BildBild


Mit einem strahlenden Gesicht steht sie wieder vor der Kamera. Wen wir meinen? Das sollte jetzt doch klar sein, natürlich reden wir von Celeste Bonin! Diese begrüßt uns zur vorletzten BOLA Series Show der ersten Runde. Viele Teilnehmer haben wir bereits gehen sehen, viele Teilnehmer haben wir bereits in die nächste Runde einziehen sehen. Doch heute haben wir einen Main Event, der es in sich hat, nicht nur von der Qualität des Matches, sondern wer sich hier gegenübersteht. Der heutige Main Event findet nämlich zwischen Apollo Crews und David Starr statt. Was Celeste damit meint, dass es dieser in sich hat? Wer W:AR verfolgt, der weiß, dass Starr und Crews in einem Stable sind und zusammenarbeiten. Doch das wird beide nicht davon abhalten heute alles zu geben, denn hier im Turnier kommt es auf Einzelerfolge an, da ist kein Platz um an sein Team zu denken. Wer von beiden wird den Traum des anderen zum Platzen bringen? Sie hat heute bewusst von hinten angefangen, denn der heutige Main Event wird das große Thema der Show. Im dritten Match des heutigen Abends treffen zwei Newcomer auf dem World Wrestling Network aufeinander, die ein neues Zuhause suchen. Lio Rush und Mark Haskins kämpfen nicht nur um einen Platz in der zweiten Runde, sondern auch um eine feste Bleibe! Im zweiten Match des heutigen Abends bekommen wir eine große Rückkehr auf dem WWN Network zu sehen, der letzte NXT UK Champion Jimmy Havoc feiert als Bestandteil des W:AR Rosters seine Wiederankunft und darf dabei auf den flinken Matt Sydal treffen, wenn das nicht ein Clash von Styles ist, dann wissen wir auch nicht. Im heutigen Opener haben wir ebenfalls eine gewaltige Paarung, nämlich trifft das Irish Ace Jordan Devlin auf den Anführer von World Wide Underground Johnny Mundo und dieses Match findet jetzt statt! Celeste schaut auf ihr Kommenatorenpult, doch Stokely Hathaway fehlt. Wo ist dieser? Muss sie wohl alleine starten! (1)
68% Overall Rating


Battle of Los Angeles - First Round Match
- 10 Minute Time Limit -
Jordan Devlin vs. Johnny Mundo

Etwas ungewohnt, denn mittlerweile sind Celeste und Stokely ein eingespieltes Team, aber vorerst müssen wir uns wohl mit Frau Bonin genügen. Wir sehen Jordan Devlin zum Ring kommen, dieser wird laut Celeste eine große Zukunft auf dem Network haben. Der Ire ist einer der heißesten Talente, welches das Network zu bieten hat und sie würde es nicht wundern, wenn dieser noch in diesem Jahr mit einem Titelgürtel herumstolzieren würde. Doch sein heutiger Gegner, Johnny Mundo will nicht nur mit einem Titelgürtel herumspazieren sondern mit der ROH Universal Championship! Wie immer sehen wir Johnny Mundo seinen Entrance in Slow Motion. Der Starfaktor ist einfach bei Johnny Mundo gegeben und diesen versprüht dieser in der ganzen Halle. Love him oder Hate him, Johnny Mundo weiß wie man die Zuschauer anspricht. Mundo wirft seinen Mantel ab und entert ebenfalls den Ring. Das Match kann losgehen, die Ringglocke wird betätigt.

Plötzlich hören wir eine Stimme, mit der wir sehr wohl was anfangen können! Stokely Hathaway ist nämlich tatsächlich hier! Auf der Stage ist Stokely aber nicht allein, denn er hat einiges an Sicherheitskräften bei sich. Stokely Hathaway meint, dass alle Verbrechen irgendwann gelüftet werden und eine kleine Maus hat ihm folgende Beweise geliefert. Auf dem Titantron wird nun ein Video abgespielt, welches ein Hintergasse von Los Angeles zeigt. Dies sind Aufnahmen einer Überwachungskamera und dies zeigt, wie ein maskierter Mann in die Gasse kommt und seine Maske abnimmt. Aussehen tut der Mann wie der Angreifer in das Sami Callihan gegen Brian Cage Match, welcher ultimativ Sami das Match gekostet hat. Der Mann nimmt die Maske vom Gesicht und wir erblicken Johnny Mundo! Die Fans sind geschockt und Mundo streckt unschuldig die Hände in die Höhe, er habe dies nicht getan!

Stokely Hathaway lässt sich jedoch nicht verarschen und schickt die Sicherheitskräfte in den Ring, denn hiermit sei Johnny Mundo offiziell aus dem Turnier geflogen und dürfte sich bald mit einer weitere Strafe anfreunden. Die Sicherheitskräfte entern den Ring, doch Mundo wehrt sich und will flüchten, aber nicht mit diesen Sicherheitsleuten, denn diese können Mundo in der Überzahlsituation festnehmen und abführen. Stokely Hathaway gratuliert Jordan Devlin damit ist dieser Kampflos in die nächste Runde aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch! Stokely Hathaway begibt sich nun zu Celeste ans Kommentatorenpult. (2)
► Text zeigen

66% Overall Rating | 55% Crowd Reaction | 78% Match Quality


Battle of Los Angeles - First Round Match
- 10 Minute Time Limit -
Matt Sydal vs. Jimmy Havoc

Celeste begrüßt ihren Kollegen herzlich zurück. Stokely meint, dass er Celeste leider nichts sagen konnte wegen dieser ganzen Mundo Aktion. Sie mussten diesen im Ring erwischen, damit er auch ordentlich aus der Halle gebracht werden kann. Celeste ist nur zufrieden, dass das Thema nun vom Tisch sei, denn so einen Eingriff können sie nicht haben, bei einem Turnier welches sportlich ablaufen soll. Da kann Stokely Hathaway natürlich nur zustimmen und weiter geht es mit dem zweiten und damit ersten richtigen Match am heutigen Abend. Zuerst kommt Matt Sydal zum Ring, dieser winkt zufrieden in die Zuschauerreihen und entert dann den Ring, bis wir ins Angst und Schrecken versetzt werden. Die Halle wird dunkel und angsteinflößende Musik donnert aus den Boxen, das heißt eigentlich Jimmy Havok! Der letzte NXT UK Champion in der Geschichte des Brands macht sich auf den Weg zum Ring. Die beiden komplett unterschiedlichen Wrestler stehen sich gegenüber und das Match wird angeläutet, lets go!

Das Match geht auch gleich in voller Geschwindigkeit los, Havok packt sich Sydal am Arm und will diesen mit dem Acid Rainmaker mit einer Aktion abfertigen, doch Matt duckt sich, kann sich losreißen, schmeißt sich in die Seile, Springboard Tornado DDT! Der verrückte Havok frisst die Matte und Sydal rollt sich ab und springt erneut in die Seile, Springboard Moonsault! Auch dieser trifft perfekt ins Ziel, doch zu einem Cover kommt es nicht, denn Havoc kann Sydal in die Kniekehlen schlagen und holt so Sydal auf die Knie! Havoc zeigt einen harten Ellbogenschlag gegen den Kopf von Matt. Die beiden liefern sich einen Schlagabtausch, doch kann Sydal diesen wirklich gegen jemanden wie Jimmy gewinnen? Havoc holt zu einem gewaltigen Headbutt aus, welcher Sydal beinahe ausknockt. Regungslos lehnt Sydal nach hinten und Jimmy versucht sich an einem Cover, 1……..2….KICKOUT! Das Match geht weiter, doch Jimmy Havoc hat jetzt alles unter Kontrolle.

Der Brite zerrt Sydal in die Ringecke und zeigt dort mehrere Tritte gegen den wehrlosen Sydal. Havoc nimmt Anlauf und zeigt eine Cannonball. Sydal kann nicht mehr auf die Beine kommen, doch da hilft Havoc ihm mitten im Ring nach und verpasst Sydal einen Inverted DDT! Erneut klatscht Sydal auf die Matte, wieder das Cover von Havoc, 1……….2……KICKOUT! SO KNAPP, doch Sydal weiß sich am Leben zu halten. Doch wie lange noch? Havoc fängt an hysterisch zu lachen, ist das Ende von Sydal besiegelt? Havoc richtet seinen Gegner wohl ein letztes Mal auf, packt sich dessen Arm ACID HURRICANRANA von Matt Sydal! Erneut kann Sydal der Niederlage entkommen, doch was hat dieser noch in seinem Nähkästchen? Havoc rollt sich ab, doch bekommt gleich einen Diving Double Knee Drop ab! Havoc ist auf der Matte, Sydal kämpft sich auf die Top Rope, doch Havoc ist nicht lange genug auf der Matte.

Der Brite springt zu Sydal auf die Top Rope, doch Sydal kann einen geschickten Kick anbringen und will nicht etwa…. SPANISH FLY! Matt Sydal zeigt eine Spanish Fly! Doch was ist das?! Havoc landet wie eine Katze auf beiden Beinen! Sydal fällt vom Glauben ab, Acid Rainmaker, 1………2………3! Der ehemalige NXT UK Champion zeigt eine vollen Qualitäten, erstklassiges Showing von Jimmy Havoc! (3)
► Text zeigen

72% Overall Rating | 71% Crowd Reaction | 73% Match Quality


Battle of Los Angeles - First Round Match
- 10 Minute Time Limit -
Mark Haskins vs. Lio Rush

Wie wir gerade festgehalten haben hat W:AR einen Sieg über Ring of Honor eingeheizt. Im nun anstehenden Match geht es eher darum Eindruck bei einer der beiden Promotions zu schöpfen und damit heißt es unser drittes Match zwischen Mark Haskins und Lio Rush steht in den Startlöchern. Beide haben noch keine feste Heimat und das wollen sie heute ändern. Mark Haskins haben wir bereits zu den NXT Zeiten auf dem World Wrestling Network gesehen, damals war er ein Teil des Gentlemen Clubs doch diese Zeiten sind lange vorbei uns Haskins ist mehr oder weniger in Vergessenheit geraten. Lio Rush hingegen hatte bisher noch nicht einmal eine faire Chance bekommen um sich zu beweisen und in einer Show auf dem Network regelmäßig anzutreten. Also besteht für beide heute die Möglichkeit durchzustarten. Wer kann das Ticket für die zweite Runde ziehen? Beide haben sich im Ring eingefunden und los kann es gehen.

Anders wie die anderen Matches geht es hier schnell und hart, schon im Anfang zur Sache! Beide rennen in die Seile und räumen sich gegenseitig mit einer Lariat ab. Sie springen beide in einem Satz auf die Beine und dann bringt Rush eine Kopfschere an, doch Haskins kann sich perfekt abrollen und einen Superkick zeigen. Er packt sich Rush und hämmert diesen mit einem Brainbuster auf die Matte! Der Move hat gesessen, doch zu einem Cover kommt er nicht, denn Rush rollt ihn ein, 1……2…KICKOUT! Haskins steckt den Schock aber gut weg und springt mit einem Double Foot Stomp auf Lio! Doch Dieser rollt sich aus dem Weg, bringt Haskins mit einem Famouser auf die Matte und zeigt einen Legdrop! Rush springt auf die Top Rope und will den Final Hour ins Ziel bringen, doch Haskins rollt sich aus dem und hämmert den auf die Matte klatschend Rush noch mit einem Curb Stomp härter auf die Matte.

Haskins reißt Rush in die Höhe Cradle to the Gra…. Swinging Neckbreaker von Lio Rush! Konter in der letzten Sekunde! Haskins sitzt auf der Matte, da kommt Rush mit einem Soccer Kick an! Der Kick schmettert gegen die Brust von Haskins, das hat gesessen! Er bringt Haskins auf die Beine, RUSH HOUR! Der Finisher von Lio sitzt, er wirft sich auf Haskins, 1……….2…..BEIN AUF DEM SEIL! NEIN! LIO kann es nicht fassen. Er zerrt Haskins zurück in die Mitte des Ring und will erneut ein Cover zeigen, doch Haskins zeigt schon einen Schulterstoß in den Magen von Rush, Haskins sammelt seine Energie, er packt sich Rush, Cradle to the Grave! Haskins lässt sich auf Rush fallen, 1……….2………3! Das war ein Match, schnell und rücksichtlos von beiden, eine klasse Show und Mark Haskins kann sich mit Müh und Not für die nächste Runde qualifizieren. (4)
► Text zeigen

59% Overall Rating | 47% Crowd Reaction | 71% Match Quality


Battle of Los Angeles - First Round Match
- 10 Minute Time Limit -
Apollo Crews vs. David Starr

Damit ist es auch schon wieder soweit, wir sind beim vorletzten BOLA Series Main Event der ersten Runde und dieser hat es in sich. Kann die Fraktion zwischen Apollo Crews und David Starr dieses Match überstehen, egal wer von beiden hier gewinnt? Beide Wrestler stehen dafür alles zu geben, was sie können. Wir sind uns sicher, dass dies auch am heutigen Abend der Fall sein wird. Apollo Crews und David Starr kommen sogar gemeinsam zum Ring. Was für eine Geste, erst bei der letzten Reputation Show von W:AR haben die beiden im Team gemeinsam gegen die Peacock Experience gewonnen und so Apollo Crews zum No. 1 Contender für die W:AR Championship gemacht. Doch das dürfen die beiden heute nicht im Kopf haben, denn es geht jetzt hier um den Battle of Los Angeles. Die beiden sind im Ring und kein Handshake kann dieses Match beginnen, sondern eine Umarmung!

Damit ein Match so startet, das hatte wohl niemand auf dem Schirm. Lange sollte dies aber nicht so bleiben, denn nun geht das Match los und es heißt Lock-Up Time! Hier zeigen die beiden Wrestler aus welchem Holz sie geschnitzt sind, denn eine Chance für den jeweiligen Gegner hier zu punkten geben sich beide nicht. Starr nimmt Crews in einen Side Headlock und wirft diesen dann in die Seile und erwartet diesen dann mit einem Bodycheck, doch Crews springt einfach über den wartenden Starr und bringt diesen mit einem Russian Legsweep auf die Matte. Es folgt ein Standing Moonsault von Crews und dann auch schon das Cover, 1…..Kickout. David Starr bleibt weiter im Match und wer was Anderes erwartet hätte hat einfach keine Ahnung wer ein David Starr ist. Das heißt aber nicht, dass Apollo Crews nicht weiter am Ball bleibt.

Der vielleicht bald Future W:AR Champion reißt David Starr in die Höhe und beweist seine Kraft mit einem Vertical Supelex und Starr ist zurück auf der Matte, doch rettet sich auf den Apron. Starr kämpft sich langsam auf dem Apron auf die Beine da kommt Crews schon angerannt, doch was hat er vor? Nichts, denn Starr hämmert Crews durch die Seile seine Schulter in den Magen und hämmert diesen dann mit dem Cherry Mint DDT auf den Apron! Crews lehnt über die Seile, da nimmt Starr auch schon Anlauf auf dem Apron und rammt Crews einen Boot in die Visage und slidet zurück in den Ring. Er packt sich Crews von hinten und will das Product Placement anbringen, doch Crews landet auf den Beinen! Starr dreht sich um und will den Han Stansen anbringen, doch Crews duckt sich und bringt Starr mit einem Neckbreaker auf die Matte.

Apollo Crews hat also wieder das Kommando an sich gerissen und wartet bis Starr wieder auf die Beine kommt, verpasst diesem einen Tritt in den Magen und will den Chariot zeigen, doch Starr kontert in einen Reverse Tilt-A-Whirl Slam. Nun rollt sich Crews auf den Apron, doch auch dafür hat Starr die Antwort, denn dieser bringt Crews mit dem Product Recall zurück in das Seilgeviert. Starr will seinen Kumpel aufrichten, doch Crews bringt einen Pele Kick ins Ziel, springt mit Müh und Not auf die Beine und zeigt einen Springboard Moonsault, welcher Starr diesmal komplett abräumt. Was ein Match. Wir haben noch gut eine Minute auf der Uhr.

Apollo Crews packt sich den niedergestreckten David Starr und sammelt seine letzte Power, er hebt diesen zur Gorilla Press in die Höhe, doch Starr kann sich befreien und steht hinter seinem Kumpel. Crews dreht sich um, HAN STANSEN! Er dreht damit Crews um die eigene Achse, packt sich diesen und man kann es von seinen Lippen ablesen, Starr sagt Sorry, hämmert dann aber Crews mit dem Product Placement auf die Matte, 1……….2……….3! DAVID STARR DID IT! (5)
► Text zeigen

82% Overall Rating | 87% Crowd Reaction | 72% Match Quality

Er hat Apollo Crews hier in einem mehr als würdigen Main Event besiegt und zieht in die zweite Runde des BOLAs ein! Starr sitzt heulend am Apron und kann es nicht fassen, dass er einen seiner besten Freunde besiegen musste um hier weiter zu kommen. Crews kommt langsam zu sich und setzt sich neben David Starr und legt ihm den Arm um die Schulter, das BOLA kann also auch schöne Momente haben!

Show Rating: 71%
Superstar of the Week: Apollo Crews


► Text zeigen

The Great Muta hat geschrieben:Bild
Father of Dragons Productions
- A Great Muta & KilCullen Company


New York City Wrestling Connection

Bild

Bild

Jersey All Pro Wrestling

Bild


Don't stop me now!



[01] Backstage-Politics!

Wir befinden uns Backstage in den Katakomben des legendären Hammerstein Ballrooms. Vince Russo himself läuft umher, in einiger Entfernung ist eine Ansammlung von Athleten zu sehen. Als wir Russo folgen der langsam der Menschenmenge immer näher kommt können wir erkennen wer dort alles um einen kleinen Monitor versammelt steht. Es sind Will Ferrera der aktuelle JAPW NJ State Champion, Mandy Leon die letzte Woche mittels Forefeit bei Nichtantritt ihrer Gegnerin unter sehr kontroversen Umständen ins Finale um den noch immer vakanten NYWC Women's Championship einzog und diverse andere Leute von Russos eigenem Stable [The Brand]. Zack Ryder und Matt Striker sind offensichtlich gerade am Streiten. Es scheint um ihr Match letzte Woche bei WCW Sunday Night Nitro #60 zu gehen, beide traten in der ersten Runde des WCW New US Championship Tournaments gegeneinander an und Ryder könnte Striker besiegen und damit in Runde 2 einziehen. Matt erklärt Zack gerade das es durchaus sehr glücklich war wie das Match ausgegangen ist. Curt Hawkins amüsiert sich etwas darüber und auch Zack nimmt Strikers Argumentation nicht gerade ernst was er auch genauso weiter gibt und zwar wortwörtlich. Striker fragt zurück ob Zack ihn auch nicht ernst genommen hat als er sein Knie an dessen Nase hatte und als Referee bei 2 abgebrochen hat zu zählen anstatt ihm die 3 zu geben was durchaus gerecht gewesen wäre denn er hatte Ryders Schulter verdammt nochmal bis 3 unten. Zack wiegelt ab, will sich an diese Situation in diesem Match nicht mehr erinnern können. Striker arbeitet sich an dem Thema jedoch weiter ab indem er verbal nachschiebt das er Zack das tatsächlich glaubt denn er hat in der Situation richtig hart eingesteckt und vermutlich auch was am Kopf abbekommen!

Mandy Leon bittet alle Anwesenden um Ruhe denn gerade läuft auf dem Monitor das WCW Thunder Logo und die WCW Thunder Theme wird eingespielt. Will Ferrera legt seine Arme und Mandy, die beiden sind inzwischen offensichtlich sehr vertraut miteinander. Der JAPW NJ State Champion fragt nochmal noch ob es stimmt was man so alles im Internet gelesen hat in der letzten Woche... Da ist Vince Russo aber auch schon an Ort und Stelle und fragt [The Brand] was die hier machen. Striker sagt das sie gerade einen Blick in die neue B-Show von WCW Thunder werfen die letzte Woche im Live-Stream war. Russo sagt das er Thunder noch nie leiden konnte, wenn er Leute abstellt für die WCW dann nur für Nitro, alles andere wäre unter seiner Würde auch wenn er sich der WCW heute noch verbunden fühlt denn schließlich hat er die WCW in dessen hochzeit geleitet. Auf dem Monitor erscheint gerade Andrej L mit einem Mic und erzählt etwas von einer HotSpot Challange. Mandy Leon, der kurz bei [TheBrand] dabei ist so naiv und deutet mit dem Finger auf den jungen Deutschen und fragt ob dieser nicht auch mal bei JAPW war und ob es sich um Andrej L. handelt. Russo schaut auf den Monitor wo jetzt glücklicherweise gerade WCWs Barney am Mischpult zu sehen ist. Russo schüttelt doch Kopf und meint das Mandy Leon solche Scherze lieber lassen soll, die seien nämlich nicht witzig. Es sei ja schon absolut grenzwertig das CMJ heutzutage als WCW 2.0 verkaufen würden, wenn er sich jetzt vorstellen müßte das Andrej L. noch irgendwie seine Hände drin hat... Russo beendet seinen Satz nicht da ohnehin jeder weiß was er meint. Derweil gibt Striker deutliche Handgesten zu Mandy Leon und auch Will Ferrera legt seiner Mandy Leon den Zeigefinger auf die Lippen. Russo hat sich inzwischen wieder gefangen und meint das Andrej L. ohnehin nichts mehr im Pro Wrestling ausrichten könne, schließlich sei er ja im Januar gestorben. Ob es keiner der Anwesenden gehört habe? Curt Hawkins fragt nach und Russo antwortet nur lapidar etwas mit "Drohenangriff im Iran" und "trifft immer die Richtigen unser geschätzter Präsident!" Russo verabschiedet sich denn er hat noch einen wichtigen Termin im Büro. Allerdings gibt er seinen Leuten noch den Tipp, nein die Order gefälligst mal was gescheites anzusehen. Fox News, die übertragen gerade den Kommentar der Republikaner zum Impeachment-Verfahren gegen Trump. Russo läuft weiter und wiederholt aber nochmal das es ein Befehl war und nicht einfach nur ein Tipp. Sie sollen Trump ansehen und was lernen dabei! Von Trump lernen heißt Siegen lernen, meint Russo. Die anwesenden sind etwas enttäuscht aber Zack Ryder rettet die Stimmung und sagt das er ein wirklich cooles Trump Video hat...(kc/mta)




69% Overall

[02] Der verlorene Gürtel kehrt heim...

Allysin Kay die JAPW Women's Championship Titelträgerin ist mal wieder bei NYWC. Zuletzt , wir erinnern uns, konnte man sich nicht auf einen Vertrag einigen, der Konditionen wegen. Nun heute scheint es einen Durchbruch gegeben zu haben denn Allysin Kay aus Detroit, Michigan setzt gerade tatsächlich ihre Unterschrift unter einen Schriftstück das Vince Russo hier am Bürotisch herüber geschoben hat. Russo beglückwünscht Kay zu ihrem Entschluß, sie ist jetzt ein vollwertiger Teil von NYWC & JAPW. Ihrer Karriere könnte das den entscheidenden Schub geben. Russo sagt das er viel Potential in Kay sieht. Um dieses Potential auch auszuschöpfen muß sich Allysin allerdings auf ihn einlaßen und ihm vertrauen, sie muß seine Lektionen umsetzen und alles was früher war vergessen. Wenn sie eine wirklich große des Geschäfts werden will dann muß sie hier bei ihm und NYWC & JAPW nochmal von vorne anfangen. Die JAPW Women's Championess schaut etwas irritiert drein, verweist wie schon so oft in der letzten Zeit auf ihren Championship Belt denn sie voller Stolz trägt. Russo nickt kurz und sagt das es ihm tatsächlich schon aufgefallen ist das sie die Titelträgerin ist. Doch ein Gürtel alleine reicht alleine nicht aus. (mta)

81% Overall

[03] Die Lernblockade der Titelträgerin

Russo sagt das zu Kay das sie aufstehen und springen soll, jetzt sofort. Kay schaut verdutzt drein und fragt: "Was soll das?" Russo schüttelt den Kopf und sagt: Das ist heute die Lektion 1: Wenn ich sage das Du springen sollst, dann soll deine Reaktion nicht sein das Du auf deinem Arsch sitzen bleibst, deine Reaktion muß sein das Dz gleich aufstehst und fragst WIE HOCH! Kays Blick spricht Bände und sagt mehr als Tausend Worte. Russo winkt ab und sagt das Kay es schon noch lernen wird. Kays Schaden wird es nicht sein, mit seiner Hilfe und seiner Ausbildung wird Kay eine ganz Große werden im Business da sie aber momentan noch Lernwiderstände hat wird sie heute gleich ihren JAPW Women's Championship in einem Match aufs Spiel setzen und zwar gegen einen andere Neuverpflichtung. Eine Schottin... Eine Schottin namens Piper Niven!!! Allysin Kay ist außer sich aber Russo übertönt die Titelträgerin und gibt zum Besten das er volles Vertrauen in Kay hat, sie diese Aufgabe heute meistern wird und nächste Woche würde man sich dann weiter unterhalten und Lektion 1 nochmals wiederholen. Russo wirft Kay aus seinem Büro! (kc)

73% Overall

[04] TagTeam Match
- Regular Rules -
Referee: ?
[Beaver Boys] versus [The Ascension]
Alex Reynolds & John Silver vs Viktor & Konnor


The Ascension von WcW heute tatsächlich in New York. Eine gewisse Nähe zum Undertaker muß man Viktor und Konnor nicht unterstellen, sie ist so sicher wie das Amen in der Kirche und frisches Blut im Kelch von Taeler Hendrix. Lights off und andere Scherze bekommen wir die folgenden 12 Minuten nicht, hier ist halt nicht die WCW, unsere Leitungen sind bereits digital, nicht so wie in der New Yorker U-Bahn. Reynolds und Silver die zuletzt nicht gerade vom Glück verfolgt waren und auch eher einen negativen Eindruck hinterlaßen haben in ihren letzten Matches erwischen einen guten Start gegen Konnor und Viktor. Sogar ihren Finisher können sie gegen Konnor anbringen doch der Referee wird von Viktor kurzerhand aus dem Ring gezogen. Wir werden somit niemals erfahren ob es zum 3-Count gerreicht hätte, aber sehr sehr wahrscheinlich hätte es das! Am Ende spuckt Viktor denn Blut ins Gesicht von Reynolds und kann Reynolds mittels Clothesline aus dem Ring befördern. Im Ring zeigen dann Viktor und Konnor gemeinsam ihren Finisher gegen Silver und da niemand da ist um ähnliche Hilfe zu leisten wie Viktor zuvor für Konnor geht dieser 3-Count dann auch durch! Verschweigen wollen wir nicht das Viktor und Konnor im Ring ihren Sieg feiern indem sie synchron die Urnen-Pose der Undertaker zeigen und sich im Ring kurz hinknien. Silver und Reynolds ziehen mal wieder geschlafen von Dannen... (mta)

63% Overall Rating | 58% Crowd Reaction | 69% Match Quality

[05] Battle of Legends: Heroes Revenge Match
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: ?
Tiger Mask IV versus Kill Shot


Die Geschichte zwischen Kill Shot und Tiger Mask hat ihren Ursprung in der PreShow Ära von 5$W und hatte eine Zwischenstation in HongKong als ein gewisser Ho Ho Lun Einzug ins EWR Pro Wrestling Universe hielt, das letzte Kapitel dieser Geschichte wurde in Mexico geschrieben während eines Battle of Masks Matches Heute, hier in New York City, live und in Farbe kommt es zu einem One on One Match zwischen der japanischen Legende und dem Kopfgeldjäger. Toll das uns Vince Russo solch ein Match bietet, sicherlich hat er Kill Shot das Versprechen abgenommen das Match so zu führen wie Kill Shot eben seines Matches führt. Tiger Mask wird auf dem Weg zum Ring bereits attackiert und zwar von Sam Shaw, dem oftmaligen TagTeam Partner von Kill Shot. Tiger Mask wird hinterrücks niedergeschlagen, muß auch mal über das Gitter in die Zuschauermenge. Er muß Kopf voran gegen diverse Gegestände. Sam Shaw flieht schließlich als Security und Staff Member auftauchen aber der Schaden ist bereits angerichtet. Kill Shot lehnt im Ring in der Ringecke und ist sich sicherlich keiner Schuld bewußt. Auch ein Auftrags.... hat schließlich einen Kodex! Tiger Mask wird oftmals befragt ob er sich fit fühlt ob er nicht besser wieder Backstage und sich behandeln.... Nein, der Japaner hat seinen Stolz und vor allem ist er voller Wut. Er will dieses Singles Match gegen Kill Shot. Kill Shot wird es Recht gewesen sein. Im Ring macht er kurzen Prozess nachdem das Match eingeläutet wurde. 2 Aktionen und sein Finisher, 1,2,3 Matchende. Kill Shot freut sich und verläßt den Ring mittels Seil das von der Hallendecke herruntergelassen wird. Tiger Mask wird später mit einer Trage vom Ring entfernt. Mit Sicherheit nicht das letzte Kapitel dieser Geschichte.Von hier aus die Besten Wünsche für eine schnelle Genesung an den Japaner. (mta)

67% Overall Rating | 55% Crowd Reaction | 80% Match Quality

[06] Der lange Arm der Gerechtigkeit

Kelly Klein erwischt Mandy Leon Backstage alleine. Leon konfrontiert Klein damit das sie nichts für den Nichtantritt von Nikki Bella konnte. Klein soll sich zurück nehmen sonst streicht Russo sie aus dem Titelmatch. Klein schreit das sich Leon die Lügen sparen soll, Klein meint das sie heute bereits mit Russo gesprochen hat und der sicherte ihr zu das ihr gemeinsames Titelmatch auf jeden Fall steht und zwar beim PPV. Klein meint das Leon keine Angst haben soll, sie wird Leon nur weh tun aber sie auf keinen Fall Matchunfähig machen. Da setzt es auch bereits den Takedown und die ersten Strikes die Mandy Leon nur gerade mal so blocken kann. Doch da kommt Rettung aus dem Backstagebereich angerannt...(mta)

54% Overall

[07] Suprise Surprise

Niemand geringeres als Gail Kim macht hier und jetzt den Save für Mandy Leon. Gail Kim hat Kelly Klein nicht nur gestoppt, sie drängt die überraschte Powerhouse Athletin auch zurück. Eine Riege an NYWC Staff Leuten und Security schafft schließlich eine Pufferzone zwischen der überraschenden NYWC Rückkehrerin und der Finalistin um den noch immer vakanten NYWC Women's Championship. Gail Kim greift sich schließlich ein Mic und meint das sie das so alles nicht geplant hat. Eigentlich wollte sich heute die Fans überraschen, mitteilen das sie einen 5-Jahres Vertrag bein NYWC unterzeichnet hat und ihre Vacation endlich ein Ende hat. Dafür mußte sie nur sagen "Ich bin eine Wrestling Queen, laßt mich aus meinen Vertrag" aber das Alles hat Kelly Klein hier total versaut. Was bildet sich Klein bitte ein. Einfach mir nichts, dir nichts eine unschuldige Non-Wrestlerin überfallen? Laufen so inzwischen die Dinge in der NYWC & JAPW Women's Division ab? Also als sie noch hier angetreten ist da galt das Leistungsprinzip. Ja sie weiß was Kelly Klein jetzt anführen will, Gail weiß nicht was war blabla, Gail kann nicht einfach kommen und sich einmischen blabla, Gail ist kein Teil des aktuellen NYWC TitlePictures blabla... Kim macht es jetzt kurz und knackig, sie interessiert sich tatsächlich nicht für das NYWC Women's Championship Match was sie aber interessiert und sicherlich auch alle Fans, das ist der Leistungsstand der NYWC Women's Division. Da das Titlematch ohnehin erst beim PPV steigt was spricht also gegen einen kleines Warm-up? Hier und jetzt Gail Kim gegen Kelly Klein? Klein soll annehmen oder aber sich verpissen und die nächste Wrestlerin Backstage suchen die ihre geringe Körpergröße und ihre fehlendes Wrestlingkönnen mit größeren Brustimplantaten zu kaschieren versucht. Ein verächtlicher Blick auf Mandy Leon von Gail Kim folgt auf diesen Satz aber da hat Kelly Klein auch schon geschrien "It's on!" womit das folgende Match steht! (mta)

98% Overall

[08] Gail Kims Suprise Comeback Match
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: ?
Gail Kim versus Kelly Klein


Gail Kim muß einiges zu Beginn einstecken nach einigen Minuten weiß sie erst aus welchem Holz eine Kelly Klein geschnitzt ist daraufhin kann sie Konter ansetzen, es gelingt ihr oft die Aktionen die von ihrer Gegnerin kommen sollen zu antizipieren und dementsprechend sind ihre Gegenaktionen hart und Treffsicher. Gail Kim gegen Ende also wieder am Drücker und es scheint so als wollte die Kanadierin bei ihrem Überraschungscomeback bei NYWC beweisen das sie endlich hart und stiff austeilen kann wie eine Kelly Klein. Umso überraschender dann als Klein mit einem Missillie Dropkick rechnet und sich zur Seite dreht aber Gail Kim sich per Flugrolle abrollt und Klein aus der Drehung greift und einrollt. Es ist so ziemlich der knappste 3-Count aller Zeiten hier bei NYWC aber für Referee war es einer. Klein ist entsetzt und frustriert und zeigt dies deutlich aber Gail Kim lacht nur und entfernt sich sogleich aus dem Ring und verliert auch keine unnötige Zeit auf dem Weg zurück in die Backstage-Bereich. Das heißt ein Mic greift sie sich unterwegs noch ab. Gails Statement während sie schnell rückwärts geht ist das sie gut angekommen ist und sie sich für das warme Comeback bei den Fans bedankt. Für Klein hat sie nur noch die besten Wünsche für das Titelmatch beim PPV übrig, Klein ist ihre persönliche Favortin und die erste Titeldefense von Klein, da sollte jetzt nach diesem Match heute ja keine offene Frage mehr sein. Kelly Klein nimmt die Verfolgung von Gail Kim auf und die läßt da Mic fallen und gibt lachend auch erstmal Fersengeld (mta)

70% Overall Rating | 72% Crowd Reaction | 68% Match Quality

[09] JAPW Women's Championship Match
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: ???
Allysin Kay© versus Piper Niven


Piper Niven freut sich diebisch heute Allysin Kay in die Finger bekommen zu können, eine Matchpaarung die so in einer anderen Liga nicht möglich war. Kay, die mit der nachgewiesenen Lernblockade- laut Vince Russo frotzelt mit Niven im Ring bevor das Match offziell startet. Niven soll sich nicht zu früh freuen, das hier ist ihre Liga und verdammt nochmal ihr Titel. Kay zieht sich schließlich auch nach gerade mal 3 Minuten regulärer Matchzeit aus der Affäre als sie ein DQ voll in Kauf nimmt und Piper Niven mit dem JAPW Women's Championship aus vollen Anfang hinterrücks gegen den Kopf niederschlägt. Man kommt nicht drumrum zu sagen das heute in der Women's Division die schlagenden Tatsachen an der Tagesordnung waren und das eine Rückkehrerin und eine noch immer amtierenden Championess offensichtlich am Besten damit umzugehen wissen in Russo County!(mta)

69% Overall Rating | 63% Crowd Reaction | 76% Match Quality

% OVERALL SHOW: 71%

Superstar(s) of the Week: Gail Kim

Kilcullen83 hat geschrieben:Bild
Father of Dragons Productions
- A Great Cullen & Kill Muta Company


Bild

Slot 1 – Segment #1 Full House

Der General Manager von WcW Sunday Nitro erscheint zu seiner eigenen Theme am Entrance. CMJ trägt wie üblich einen klassischen dunklen Anzug dazu ein weißes Hemd und eine passende schwarze Krawatte. In das Microphon das er mit der rechten Händ hält spricht er durchaus lautstark und voller Intensität hinein das er auf den Namen Christian Michael Jakobi hört und für alle die es nicht wissen, er wichtigste Deutsche Mann im EWR Pro Wrestling. Bevor jetzt irgendjemand auf dumme Ideen kommt wie z.B. in der letzten Woche bei der Debüt-Show von WcW Thunder, er ist nicht allein.

Am Entrance erscheint jetzt eine Riege von uns bekannten WcW Wrestlern, der Großteil sind Deutsche und Europäer. Bad Bones und Absolute Andy führen die Gruppe an. Man positioniert sich in einer Reihe hinter CM Jakobi. CMJ gibt nun die Matchpaarungen für die heutige Show bekannt. Durch ein Worker Agreement mit SWE und NYWC & JAPW wird die WcW Women's Division zukünftig profitieren. Heute wird das [Team WcW] auf das [Team SWE] treffen in einem 6 Women Tag Team Match. Da [JayFK] letzte Woche bei ihrem WcW Debut durchaus zu beeindrucken wußten und einen extrem positiven Eindruck hinterlassen haben wird er Kaspin und Skilett heute einen Gegner stellen der die Messlatte für das junge Nachwuchsteam etwas höher ansetzt als noch zuletzt. Die ehemaligen MWE World Tag Team Champions die [Daivari Brothers] sind der Gegner von [JayFK]

CM Jakobi wünscht alle Fans eine tolle Show und spricht nochmal eine recht kryptische Warnung aus an alle Gruppierungen die heute vielleicht vor haben könnten diese Show und ihren regulären Ablauf nachhaltig zu beeinflußen! Dann geht CM Jakobi Backstage, die Riege an WcW Wrestlern folgt ihm. (kc/mta)

71%

Slot 2 – Match #1: Konami, Mayu Iwatani, Apple Miyuki Vs Faye Jackson, Aerial Monroe, Britt Baker

[Team WcW] besteht aus den Japanerinnen Konami, Mayu Iwatani und Apple Miyuki. Die 3 Japerinnen präsentieren sich von Anfang an als eingespieltes Team. Die Wechsel und Aktionen sitzen - auch große Kommunikation. Bei [Team SWE] scheint sich dagegen um kein heterogenes Team zu handeln. Mal abgesehen von den unterschiedlichen Stilen die Monroe, Jackson und Baker präsentieren gibt es sogar Diskussion wer die Team-Führung übernimmt. Schnelle Wechsel und hohes Tempo gepaart mit High Flying Aktionen und vereinzelt harte Strikes das ist die Handschrift der Japanerinnen. Kommen die US Amerikanerinnen mal in Übergewicht dann zumindest nach harten Einzelaktionen von Faye Jackson, die zu begeistern weiß aber gegen 3 Gegnerinnen gleichzeitig zu dominieren ist eben als Einzelkämpferin fast unmöglich. Aerial Monroe wird der Wechsel einige Male verweigert, eine Springboard-Attacke misslingt auch mal weil die Japanerin aus den Seilen nach draußen slidet unter Monroe hindurch. Britt Baker ist es schließlich die in einen Superkick von Konami läuft und dann von Iwatani per Holding German Suplex bis 3 geschultert wird. Gelungenes Debüt von [Team WcW] und enorm viel Sand im Getriebe bei [Team SWE] aber wie CM Jakobi andeutete wird der Aufenthalt der SWE Rookies länger gehen als nur diese eine Show. (mta)

Sieg: Team WcW Via Pinfall

44% 31% 57%

Slot 3 – Match #2: Francis Kaspin & Jay Skillet Vs Ariya & Shawn Daivari

Das Ende erinnert ein wenig an die letzte Woche. Kaspin der sichtlich außer Atem ist lehnt sich leicht über das oberste Ringseil, Jay Skilett kommt hinzu. Zusammen zeigen sie es mit jeweils einer Hand an. Kaspin zeigt mit den Fingern seiner rechten Hand die 2. Skilett zeigt mit seiner linken Hand die 0. 2:0 steht es seit dem Debüt von [JayFK] in der WcW. Mit [Cryme Tyme] und den [Daivaris Brothers] haben schon 2 gestandene Teams sich gegen die neue deutsche Kombo geschlagen geben müßen. (kc)

Sieg: JayFK Via Pinfall

56% 48% 64%

Slot 4 – Die Briefe bringt bei uns der Letterman!

CM Jakobi erscheint erneut an der Stage und befragt die Fans ob die bisherige Show ihnen gefallen hat! Über die Reaktionen erfreut klatsch CMJ in die Hände und Barney erscheint mit einem Dokument in der Hand. Barney der heute einen dunklen Blazer trägt wird von den Fans wie üblich abgefeiert. Er ist der Herr der Mischpults, der YouTube-Influencer und als SocialMedia-Beauftragte der WcW schon lange absoluter K-U-L-T. CM Jakobi liest aus dem Dokument vor, das sich die Fans entgegen aller anderslautenden Gerüchte vom gestrigen Tag keine Sorgen machen müßen über die Zukunft der WcW Women's Division und den höchsten Frauentitel der Promotion. Becky Lynch hat nicht woanders einen Vertrag unterschrieben sondern Becky Lynch wird zur WcW zurück kehren! "Glaubt nicht alle diesen Scheiß Dirt Sheets"
CMJ hat die Ehre den Fans hier und jetzt also direkt im Live-Stream anzukündigen das Becky Lynch erneut auf Nikki Bella treffen wird um ihren Titel zu verteidigen. Damit alle Fans mit einem störungsfreien Match rechnen können wird Amber O'Neal vom [Female Bullet Club] auf Brie Bella treffen in einem eigenen Singles Match. Beide Matches werden beim kommenden WcW PPV steigen! Während die Menge jubelt schaut CMJ zu Barney. Barney soll seinen Blazer mal öffnen. Barnye möchte nicht. CM Jakobi wird leicht säuerlich. CMJ öffnet selbst Barneys Blazer. Barney trägt tatsächlich immer noch das alte verwaschene WcW Undertaker Tshirt von 2018. CMJ droht Barney und der entfernt sich schnell. Barney sagt er muß kurz nach dem Stream sehen, soll doch sauberes 4k sein. (kc)

75%

Slot 5 – Lights off = Show off

Barney ist kurz vor dem Mischpult doch das Thema ist für CMJ noch lange nicht gegessen. Christian Michael Jakobi sagt das er keine Angst vor dem Undertaker hat aber das er auch keine Abweichler in den eigenen Reihen dulden kann. An Fans aus dem Publikum gerichtet die offensichtlich den Taker unterstützen gibt er zu verstehen das der heute wohl die Hosen voll hatte oder wo war der Deadman denn heute? Alles was man machen muß um die schwarze Kutte los zu werden ist es eine gemeinsame starke Front zu präsentieren. Die Tage des Undertaker in der WcW sind gezählt, er und Absolute Andy haben ihn gerichtet und sollte er nochmal aufkreuzen dann heißt es 30 gegen 1. 30 willige und fähige der neuen WcW 2.0 gegen 1 ewig gestrigen des letzten Jahrhunderts. CM Jakobi wendet sich nun wieder an Barney, der soll gefälligst hier her zurück kommen und Abbitte leisten. Barney zuckt am Mischpult zusammen. CMJ schreit das Barney herkommen soll, jetzt sofort! Jetzt wird ein Exempel statuiert werden! Da plötzlich hören wir eine Glocke läuten, das Licht wird langsam dunkler, es ist im Begriff auszugehen. CM Jakobi schreit das Kommando für Not-Strom heraus und tatsächlich verläßt uns das gewohnte helle weiße Licht aber dank CM Jakobi erhellt jetzt grünes Neonlicht die Halle und vor allem den Ring und den Entrance. CM Jakobi lacht ins Microphon und sagt das die Leute ihn doch bitte nicht für blöde halten sollen. Auf diese scheiß billigen Tricks vom Taker ist er doch allemal vorbereitet! CMJ laute Lache durchsetzt die Halle dann gibt er wie bereits zu Beginn der Show zum Besten das er auf den Namen Christian Michael Jakob hört und der wichtigste Deutsche in EWR Pro Wrestling ist. Doch dann gibt plötzlich auch die grüne Neon-ReserveBeleuchtung ihren Geist und wieder wird die Theme des Undertaker eingespielt. Ein Raunen geht durch die Menge. Nach einiger Zeit geht das Licht wieder an. Von CMJ und seinen WcW Leuten ist keine Spur mehr, im Ring steht stattdessen der Undertaker zusammen mit Kevin Thorn, Taeler Hendrix, Winter, Frank Wyatt und 2 anderen Wrestlern die wir nicht erkennen. Der Undertaker hält seinen Kopf gesenkt, die Kamera zoomt näher heran da erhebt der Taker seinen Kopf, in den Augen sehen wir nur das Weiße zittern, der Undertaker geht in die Knie und zeigt seine legendären Urnen-Pose womit diese Ausgabe von WcW Thunder endet! (mta)

78%

Insgesamt 67%

WcW Superstar der Woche: Francis Kaspin & Jay Skillet

Lunatic fringe hat geschrieben:#146 HWE Fight
Hallo und Herzlich Willkommen zu unserer 146. Ausgabe von HWE Fight. Auch heute senden wir wieder aus dem wunderschönen Hollywood wo uns eine pickepackevolle Show auf uns wartet. Zum Start unserer heutigen Show bekommen wir nun auch ein kleines Feuerwerk zu sehen.

1)
Als jenes nicht mehr zu sehen ist, ertönt auch schon die Theme von The Rock. Sofort tobt die Halle und jubelt The Rock zu während er zielstrebig mit einem Mikro in den Ring kommt. Dort begrüßt er die Zuschauer auch schon woraufhin er direkt zur Sache kommen will. Er ist heute hier aus einem ganz bestimmten Grund, denn er hat sich die Show in der vergangenen Woche angesehen und ist zu dem Schluss gekommen, dass Adam Cole eine Chance verdient hat sich zu beweisen und sich eine Chance auf ein HWE Championshipmatch verdient. Aus diesem Grund wird Adam Cole heute im Main Event auf John Cena treffen und der Gewinner wird der neue Herausforderer für Ambrose HWE Championhip!

Das HWE Universum beginnt sofort lautstark zu jubeln, woraufhin The Rock allerdings auch schon wieder erklärt, dass er noch nicht fertig gewesen ist. Denn er hat noch eine weitere mindestens genauso große Ankündigung für den heutigen Abend zu machen. Denn Kevin Owens und Chris Jericho sind in seinem Büro gewesen und haben nach einer weiteren Chance auf die HWE Tag Team Titel gebeten, da die Elimination Chamber jetzt nicht das beste Re-Match dargestellt haben, dem muss er zu stimmen und aus diesem Grund werden Kevin Owens & Chris Jericho ihr Re-Match heute bekommen! Das HWE Universum beginnt erneut lautstark zu jubeln, doch das war nch nicht alles denn the Rock erklärt auch schon direkt, dass dieses Match auch direkt starten wird! Mit diesen Worten verlässt er nun den Ring woraufhin die Theme von Kevin Owens & Chris Jericho ertönt.

90% Overall Rating

2)
1.Match
Tag Team Match um die HWE Tag Team Championship
Kyle O´Reilly & Bobby Fish vs Kevin Owens & Chris Jericho
Unter großem Jubel kommen die Ex-Champions nun zum Ring. Dort angekommen müssen sie auch gar nicht lange warten bis die Theme der HWE Tag Team Champions ertönt. Unter gemischten Reaktionen kommen nun auch Kyle O´Reilly und Bobby Fish zum Ring. Dort angekommen ist ansich auch schon alles bereit für unser erstes Match. Die Titelgürtel werden in die Höhe gestreckt und woraufhin nochmal verkündet wird, dass es um die Tag Team Titel geht. Die Ringglocke wird geläutet und damit geht es nun auch schon los.

Es starten Kevin Owens und Bobby Fish. Auf Seiten der Champions wird zügig und oft wechseln, so gelingt es den Undisputed Era Mitglieder zügig das Kommando zu übernehmen. Einige Zeit gellingt es Kevin Owens zu kontrollieren und immer wieder Aktionen zu zeigen, die ihnen jedoch noch nicht den Sieg bringt. Daher kommt es wie es kommen muss, Kevin Owens kann sich zurück fighten wodurch ihm wirklich der Wechsel zu Chris Jericho gelingt.

Dieser dreht das Match auf die Seite der ehemaligen Champions und kann nach einem Lionsault gegen Fish beinahe den Sieg holen, so schnell ist der Champ aber nicht kleinzukriegen. Es soll die Walls of Jericho folgen, doch Fish kann sich wehren, zunächst strampelt er sich frei und setzt dann einen Kick gegen Jerichos Kopf, dieser beginnt zu taumeln, was Fish nutzt um O´Reilly einzuwechseln. Dieser stürmt sofort in den Ring und zeigt einen Running Big Boot. Er stürmt zu Owens und schlägt ihn nieder. Mit Bobby Fish zeigen sie sofort die Total Elimination gegen Jericho wraufhin Kyle O´Reilly ein Cover folgen lässt: …......................1.............................2...............................3! Damit ist das Match vorbei und die Tag Team Champions haben ihre Titel erfolgreich verteidigt.

Gewinner: Kyle O´Reilly & Bobby Fish

91% Overall Rating | 95% Crowd Reaction | 83% Match Quality

3)
Die HWE Tag Team Champions fallen sich zufrieden in die Arme, schließlich war das heute ein großer Sieg. Woran sie momentan vermutlich nicht denken, ist der Fakt das sie bald gegen most dominating force in HWE history. Doch während sie noch ein wenig feiern, schalten wir nun zügig Backstage, dort sehen wir wie Randy Orton auf Ted DiBiase Jr. sitzt und ihm mehrere Schläge an den Kopf verpasst. Irgendwann reicht er der Viper, woraufhin er DiBiase Jr. packt und ihn einfach gegen eine Wand schleudert. Ted geht sofort zu Boden, versucht sich langsam zu erheben was Orton sofort nutzt um seinen RKO zu zeigen! DiBiase Jr. bleibt sofort regungslos liegen. Randy Orton lässt noch ein paar Mal ein „Stupid“ los, woraufhin er etwas Abstand nimmt. Es scheint könne DiBiase jr. nun langsam seine Wunden lecken, langsam hebt er seinen Kopf, als plötzlich Randy orton von der Seite angestürmt kommt und einen hammerharten Punt Kick gegen DiBiase Jr. zeigt. Dieser kippt sofort einfach um, während Randy Orton grinsend aus dem Bild geht. Sofort stürmt HWE Staff hinzu, welche einige Ärzte anfordern. Nach kurzer Zeit kommen diese nun auch und behandelt sofort Ted DiBiase Jr. womit wir nun weiter in die Interviewzone schalten.

86% Overall Rating

4)
Dort steht gerade Dean Ambrose, unser HWE Champion, zu einem Interview bereit. Unsere Interviewerin erklärt auch sofort, dass Ambrose sicher mitbekommen hat, dass es ein No1 Contender Match geben wird, nun will sie von Ambrose wissen, welcher Gegner ihm denn am liebsten wäre. Ambrose entgegnet sofort, dass er eigentlich keinen Lieblingsgegner hat, er würde zwar gerne Adam Cole in den Arsch treten, aber letztlich solle der bessere gewinnen. Unsere Interviewerin scheint kurz beeindruckt von dieser Antwort, legt aber sofort nach und fragt ob Ambrose sich das Match ansehen werde, dies bestätigt Ambrose, da es laut ihm sicher ein großes Match wird, doch er weiß noch nicht ob er Backstage bleiben wird oder möglicherweise dem Kommentatorenpult ein Nbesuch abstatten wird, dies werde er spontan entscheiden. Mit dieser Antowrt verschwindet unser HWE Champion nun aus dem Bild womit wir wieder zum Ring geben.

97% Overall Rating

5)
Dort ertönt nun die Theme von Team Hell No! welche unter positiven Reaktionen zum Ring kommen. Daniel Bryan klatscht mit einigen Zuschauern ab, während Kane einfach zielstrebig zum Ring marschiert. Dort angekommen lässt sich Daniel Bryan auch schon ein Mikro geben und spricht über ihr Elimination Chamber Match. Dieses war natürlich verdammt hart, was natürlich keine Überraschung für sie gewesen ist. Auch wenn sie es nicht gewinnen konnten, so haben sie allerdings festgestellt was sie als Team alles erreichen können. Der Grund weshalb sie nicht gewinnen konnten hat schließlich auch einen Namen, naämlich Big Cass und Enzo Amore!

Diese attackierten sie als Enzo Amore & Big Cass von ihnen eliminiert wurden, damit haben Enzo Amore und Big Cass nur mal wieder gezeigt wie sie mit Niederlagen umgehen können und das sie letztlich nur bei solchen Aktionen glänzen können. Sofort ertönt die Theme von den zuvor mehrfach genannten Team Enzo Amore und Big Cass welche mit lauter Buh-Rufe am Ring empfangen werden. Enzo Amore hat auch schon ein Mikro dabei und stellt wie üblich sich und Big Cass vor. Als dies geschehen ist begeben sie sich in den Ring wo Amore Team Hell No! Klar macht, dass sie ihnen gerne zeigen wie sie glänzen können! Bryan stimmt der Herausforderung zu und entgegnet, dass dies genau ihr Wunsch sei hier und heute Big Cass und Enzo Amore zeigen zu können, dass es ein Fehler war ihnen die Elimination Chamber zu kosten.

90% Overall Rating

6)
2.Match
Tag Team Match
Kane & Daniel Bryan vs Enzo Amore & Big Cass
Beide Teams machen sich zügig bereit um das Match zu beginnen, es sollen Daniel Bryan und Big Cass starten. Als die Ringglocke geläutet wird, geht es auch schon los. Man merkt den Heels hier schnell an, dass sie einen Gegner früh isolieren wollen und dann gemeinsam über mehrere Wechsel dem Gegner zuzusetzen, dies gelingt zunächst jedoch nicht, da es Kane und Daniel Bryan immer wieder frühzeitig gelingt sich zu befreien, doch irgendwann schaffen es die Heels wirklich Daniel Bryan für einige Zeit zu kontrollieren und ihm einige Aktionen zu verpassen.

Doch auch hier kann sich Bryan wieder befreien und Kane einwechseln, welcher Enzo Amore und Big Cass ordentlich aufmischt und das Kommando übernimmt. Er bringt das Match komplett auf seine Seite und wechselt dann Bryan ein. Dieser will sein Running Knee zeigen, doch Big Cass stürmt in den Ring um Enzo zu schützen, doch Bryan sieht dies und zeigt sein Running Knee gegen Big Cass, woraufhin es zu Enzo geht. Bryan will seinen Yes-Lock ansetzen, doch Enzo reagiert blitzschnell und rollt Bryan ein, was der Referee nicht sieht ist, dass Enzo dabei seine Beine auf die Ringseile legt damit Bryan nicht so leicht auskicken kann, daher zählt er: …..................1....................2...................3! Enzo Amore rollt sich sofort zu Big Cass aus dem Ring, das Match ist aus und der 3-Count zählt.

Gewinner: Enzo Amore & Big Cass

91% Overall Rating | 98% Crowd Reaction | 75% Match Quality

7)
Enzo Amore und Big Cass begeben sich nun langsam jubeln aus dem Ring in den Backstagebereich, was die Zuschauer mit lauten Buh-Rufen quittieren. Wir schalten nun ebenfalls Backstage wo Bad News Barrett zu einem Interview bereit steht. Er wird sofort gefragt, was er denn zu The Miz Worten aus der vergangenen Woche zu sagen hat. Barrett entgegnet direkt, dass er verstehen kann das The Miz ein Re-Match will, weil er einfach nicht wahrhaben möchte das er chancenlos gegen ihn sein. Hier hakt unsere Interviewerin aber nun nach und fragt, warum er ihm dann nicht einfach das Re-Match gewährt. Hierauf gibt Barrett zu verstehen, dass The Miz seine Chance hatte und er hat sie verspielt, er weiß das er darauf verweist, dass das es nur ein Einroller war, doch genauso hat sich The Miz die Chance erarbeitet, daher kann er froh sein, dass er diese Chance überhaupt erst erhalten hat. Mit diesen Worten geht Bad News Barrett nun aus dem Bild womit wir für unseren Main Event in den Ring schalten.

94% Overall Rating

8)
3.Match
Singles Match No1 Contender Match für ein HWE Championshipmatch
Adam Cole (w. Kyle O´Reilly & Bobby Fish) vs John Cena (w. AJ Lee)
Unser heutiger Main Event ist nicht nur irgendein Match, es ist ein No1 Contender Match zwischen Adam Cole und John Cena, diese beiden habe durch aus eine Vorgeschichte, welche in einem Last Man Standing Match gipfelte, welches Adam Cole gewinnen konnte. Ob er auch heute gewinnen kann werden wir nun feststellen. Dafür ertönt nun die Theme von Adam Cole er wird unter gemischten Reaktionen zum Ring begleitet, er kommt aber nicht alleine. Kyle O´Reilly und Bobby Fish sind bei ihm, welche heute selber ein Match bestritten haben und dieses gewinnen konnten. Damit könnte Adam Cole diese Nacht mit einem Sieg in den Abend der Undisputed Era verwandeln.

Als er im Ring angekommen ist, ertönt nun auch schon die Theme von John Cena, dieser wird wie immer von AJ Lee zum Ring begleitet. Dort angekommen macht sich Cena auch schon bereit woraufhin die Ringglocke geläutet wird, doch es geht noch nicht los, da sofort die Theme unseres HWE Champions ertönt. Unter großem Jubel begibt sich nun Dean Ambrose zum Ring, doch er steigt natürlich nicht in den Ring, er geht um ihn herum und setzt sich ans Kommentatorenpult von wo er sich das Match nun ansieht. Als dies getan ist, will Cena seine Aufmerksamkeit wieder auf das Match richten, doch Adam Cole kommt ihm zuvor und streckt ihn bereits nieder.

Dadurch gelingt es Adam Cole auch schon, das Match von Beginn an zu bestimmen. Zwar hat er nie die komplette Kontrolle und Cena kann sich immer wieder zur Wehr setzen, die Vorteile gehören aber ganz klar Adam Cole. Sowohl Cena als auch AJ Lee außerhalb des Ringes wollen allerdings nicht aufgeben, Cena versucht es daher immer wieder eigene Aktionen zu zeigen, während AJ Lee ihren Freund immer wieder lautstark anfeuert. Weshalb Adam Cole immer wieder scheint zu zögern, doch als es beinahe in die Hose geht, kann sich Adam Cole gerade noch mit einem Superkick retten, woraufhin Kyle O´Reilly und Bobby Fish ihm von außen klar gemacht worum es geht und er es nun beenden soll. Daraufhin lässt Adam Cole den Last Shot folgen, welcher dann auch den Sieg bringt.

Gewinner: Adam Cole

88% Overall Rating | 89% Crowd Reaction | 88% Match Quality

Sofort ertönt die Theme von Adam Cole woraufhin die HWE Tag Team Champions in den Ring kommen und mit ihm jubeln. Cole schaut noch kurz zu AJ Lee welche sich um John Cena kümmert, bevor er dann auch selber beginnt zu feiern. Er stellt sich auf eine Ringecke und blickt zu Dean Ambrose, welcher sich nun auch erhebt. Cole zeigt an, dass er den Titel gewinnen wird, während Dean Ambrose seinen HWE Championship in die Luft streckt. Mit diesen Bildern endet unsere heutige Ausgabe von HWE Fight nun auch und wir hoffen sie in der nächsen Woche wieder begrüßen zu dürfen.

Show Rating: 90%
Superstar of the Week: Big Cass & Enzo Amore

Luni hat geschrieben:#46 HWE Brawl
Hallo und Herzlich Willkommen zu unser 46. Ausgabe von HWE Brawl aus Hollywood wo uns auch heute wieder eine nigelnagelneue Show erwartet. Ein kleines Feuerwerk eröffnet die Show in der wir heute die beiden Pre-Show Matches zu sehen bekommen. Mit dem ersten geht es auch direkt los in dem wir ein Video zu sehen bekommen welches einen Teil unser Pre-Show zum Elimination Chamber Special zeigt.

1)
1.Match
Singles Match um den HWE Television Championship
Baron Corbin vs ?
Für unser erstes Match ertönt nun die Theme von Baron Corbin, welcher sich unter lauten Buh-Rufen zum Ring begibt. Dort angekommen lässt er sich sofort ein Mikro geben. Dort erklärt er, dass er hier ist um seinen Championship zu verteidigen, er sucht einen würdigen Herausforderer und daher spricht er nun hier und jetzt eine Open Challenge aus, egal wer sich traut gegen ihn an zu streten und zu verlieren soll herauskommen. Es dauert einen momentan bis die Theme von Shinsuke Nakamura ertönt, welcher unter positivenzum Ring kommt. Dort angekommen kann das Match auch schon starten.

Sofort streckt Baron Corbin Shinsuke Nakamura per Big Boot nieder. Damit kann der Champion von Beginn an das Match bestimmen. Es folgen einige harten Aktionen wodurch Nakamura von Beginn an unter Druck gerät, unter anderem eine Northern Lariat, einen Side Slam und einen Chokehold STO, welche zwar noch nicht den Erfolg bringen, aber dennoch ordentlich Schaden anrichten. Es scheint als wäre es nur eine Frage der Zeit bis Corbin das Match beenden kann, doch als Cobin seinen Deep Six zeigen will, kann sich Nakamura nochmal wehren, er zeigt Elbogenstößen welche sein Ziel nicht verfehlen, dann packt Nakamura Corbin und zeigt einen Front Suplex!

Damit finden Nakamura wieder ins Match, beide kommen zeitgleich auf die Beine, was Corbin für seinen Enzuigiri nutzt, es folgt sofort ein Knee Drop. Nach einem Spinning Heel Kick folgt ein erstes Cover, das allerdings noch nicht zum Sieg reicht. Doch nun will er seinen Kinshasa zeigen, wartet bis sich Corbin erhebt und stürmt dann auf ihn zu, dieser fängt ihn allerdings mit seinem Deep Six habe, sofort hebt Corbin seinen Gegner wieder auf die Beine, zieht ihn auf sich zu und direkt zu seinem End of Days! Das Cover folgt sofort: ….....................1.......................2.....................3! Damit hat Baron Corbin das Match gewonnen.

Gewinner: Baron Corbin

86% Overall Rating | 93% Crowd Reaction | 73% Match Quality

2)
Es brechen laute Buh-Rufe aus, doch wie Corbin seinen Sieg feiert bekommen wir nicht mehr zu sehen, das Video endet und wir befindet uns nun das erste Mal in der Halle. Dort ertönt nun auch die Theme von Baron Corbin welcher sich unter lauten Buh-Rufen mit einem fiesen Grinsen zum Ring begibt. Dort lässt er sich auch schon ein Mikro geben und erklärt, dass ihm offensichtlich niemand das Wasser reichen kann. Dies hat er vor zwei Wochen erneut unter Beweis gestellt und er weiß, dass das HWE Universum es nicht gerne hört, aber wie er essieht kann ihn wohl keiner bezwingen.

In diesem Moment ertönt die Theme von CM Punk! Dieser kommt nun unter gemischten Reaktionen zum Ring. Er hat natürlich ein Mikro bei sich und entgegnet Corbin mit einer Frage ob wirklich wisse, dass niemand ihn besiegen kann. Denn sie sind noch nie gegeneinander angetreten und Baron Corbin habe etwas, dass er haben wolle. Corbin fragt sofort was das sein soll, woraufhin Punk auf den Television Championship zeigt. Corbin antwortet darauf sofort, dass ihn wundere das er den Championship möchte, schließlich habe er momentan doch andere Probleme, außerdem wisse Corbin nicht, warum CM Punk der Meinung sein ihn besiegen zu können. Dieser antwortet kurz und knapp, dass er weiß ihn besiegen zu können weil er der beste in diesem Ring ist! Weshalb er den Titel will solle aber nicht Corbins Sorge sein, dass einzige was er wissen muss ist das Punk ihm den Titel abnehmen wird! Corbin entgegnet sofort, dass er nicht wüsste wieso CM Punk ein Titelmatch bekommen sollte, schließlich werde Austin ihm nicht helfen und er werde ihm keines schenken. CM Punk antwortet hierauf, dass er dies auch gar nich erwartet, doch Corbin sagt niemand ihn besiegen konnte und er weiß das er es kann, daher ist er genau der Mann den Corbn sucht, doch geschenkt bekommen muss er nichts, daher macht er ihm einen Vorschlag. Corbin solle ihm irgendeine Herausforderung in den Weg stellen, wenn er sie überwindet bekommt er das Match. Corbin denkt kurz nach, akzeptiert dann aber per Handschlag diesen Vorschlag womit uns nun ein weiteres Video mit dem zweiten Pre-Show Match gezeigt wird.

93% Overall Rating

3)
2.Match
Singles Match
Bo Dallas vs Damien Sandow
Für das zweite Pre-Show Match ertönt nun die Theme von Bo Dallas welcher lautstark ausgebuht wird. Damien Sandow hingegen wird lautstark bejubelt während er zum Ring kommt. Dort angekommen ist damit aber auch schon alles bereit für dieses Match. Es wird auch schon angeläutet woraufhin Bo Dallas auf Sandow zu stürmt und ihn per Spear zu Boden bringt. Damit kann Dallas das Match von Beginn an bestimmen. Es folgt eine Short Arm Clothesline und einen Belly to Back Suplex.

Damit gelingt es Dallas hier von Beginn an das Kommando anzugeben und eine Aktion nach der anderen zu zeigen, doch irgendwann gelingt es Sandow sich zu befreien, er zeigt eine Clotheslone, einen Reverse STO und einen Russian Legsweep und ist damit wieder voll im Match, es folgt der Cubito Aequet und ein Cover welches aber noch nicht reicht. Sandow will sofort weiter machen, zieht Dallas auf die Beine, doch dieser reagiert blitzschnell, zeigt einen Kick in Sandows Magen und sofort einen DDT hinter. Es folgt ein Swinging Neckbreaker, woraufhin Dallas mit einem Vertical Suplex nachlegt, nach einigen multiple Knee Drops wirkt Sandow so benommen, dass Dallas ihn packt und alles nach dem Bo-Dog aussieht, kurz bevor Dallas ihn tatsächlich zeigen kann, kann Sandow sich befreien Dallas gegen die Ringecke stoßen und ihn daraufhin einrollen, das Cover folgt sofort: …..................1........................2.........................3! Das Match ist vorbei! Sandow rollt sich aus dem Ring und lässt sich feiern, während Bo Dallas im Ring nicht fassen kann wie er dieses Match noch verlieren konnte.

Gewinner: Damien Sandow

83% Overall Rating | 85% Crowd Reaction | 78% Match Quality

4)
Damit endet unser Video nun auch womit wir uns Backstage befinden, dort stehen Heavy Machinery zu einem Interview bereit, wobei sie so aussehen, als wollten sie überall sein nur nicht hier. Sie werden direkt gefragt ob sie mitbekommen haben was bei HWE Fight passiert sei und ob sie zu den Tag Team Champions etwas zu sagen hätten. Heavy Machinery antwortet in Form von Tucker sofort, dass es sie nicht interessiert, was die Tag Team Champions machen und wer denn nun Champion ist, das einzige was für sie zählt ist, dass sie sich bal die Tag Team Titel durch ihr Re-Match zurückholen werden! Mit diesen Worten verabschieden sich Heavy Machinery nun auch wieder womit wir für unseren Main Event zum Ring geben.

68% Overall Rating

5)
3.Match
Singles Match if Ryback loses he has to leave the town
Ryback vs Carlito (w. Epico & Primo)
Für diesen Main Event ertönt nun die Theme von Ryback welcher unter positiven Reaktionen zum Ring kommt. Carlito wird hingegen samt Epico und Primo lautstark ausgebuht, was sie allerdings weniger zu stören scheint. Im Ring angekommen begibt sich Carlito auch schon zügig in den Ring wo die Ringglocke geläutet werden kann. Sofort will Ryback loslegen, doch Carlito rollt sich lieber aus dem Ring und will so Ryback aus dem Weg gehen. So gestaltet sich die komplette Anfangsphase. Immer wieder verschwindet Carlito aus dem Ring, was offensichtlich taktische Gründe hat.

Dies erkennen wir schnell als wir sehen, Epico & Primo sich in den Weg stellen, als Ryback hinterhersteigt, dadurch konzentriert sich Ryback auf die beiden, was Carlito dazu nutzt um Ryback hinterrückszuattackieren. Dadurch gelingt es Carlito nun für einige Zeit Ryback zu kontrollieren, doch dieser kämpft sich wieder in das Match zurück und schafft das Comeback mit einem Spinebuster komplett. Daraufhin soll die Meat Hook Clothesline folgen, doch das ruft Epico und Primo wieder auf den Plan, weshalb sie auf den Apron springen. Ryback schlägt sie sofort zu Boden, doch das Ganze scheint Carlito nutzen zu wollen um seinen Backstabber zu zeigen, Ryback hält sich allerdings am Seil fest, sodass Carlito auf die Matte klatscht was Ryback sofort nutzt um Carlito zu packen und ihm seinen Shell-Shock zu verpassen. Das Cover folgt sofort: …..................1..........................2...........................3! Damit hat Ryback das Match gewonnen, womit er bei HWE Brawl bleiben darf!

Gewinner: Ryback

80% Overall Rating | 81% Crowd Reaction | 65% Match Quality

Rybacks Theme ertönt woraufhin Ryback mit seinen Fans diesen großen Sieg feiert. Carlito rollt sich währenddessen nach draußen woraufhin sie still und leise die Halle verlassen. Mit einem feiernden Ryback endet dann auch unsere heutige Ausgabe von HWE Brawl.

Show Rating: 82%
Superstar of the Week: Baron Corbin


Show Rating:
90% - HWE Fight - 5.000$
82% - HWE Brawl
72% - AWF - 4.750$ + 7.000$ Bonus
71% - BOLA - 4.500$
71% - JAPW & NYWC - 4.500$
67% - WCW Thunder - 4.250$
64% - SWE - 4.000$ + 7.000$ Bonus

Top 3 MQ:
88% - Adam Cole vs. John Cena (HWE)
80% - The Revival (Dash Wilder & Scott Dawson) vs. The Headhunters (Heahunter A & Headhunter B) (AWF)
80% - Tiger Mask vs. Kill Shot (JAPW & NYWC)
78% - Jordan Deviln vs. Johnny Mundo (BOLA)

Top 3 Women MQ:
77% - Asuka vs. Nia Jax (SWE)
76% - Allysin Kay vs. Piper Niven (JAPW & NYWC)
57% - Konami & Mayu Iwatani & Apple Miyuki vs. Faye Jackson & Aerial Monroe & Britt Baker (WCW)

Flop 3 OR:
48% - Bea Priestley & Saraya Knight vs. Four Horsewomen (Jessamyn Duke & Marina Shafir) (SWE)
56% - Francis Kaspin & Jay Skillet vs. Ariya Daivari & Shawn Daivari (WCW)
59% - Mark Haskins vs. Lio Rush (BOLA)
#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
illeister Black
ROH / W:AR
Beiträge: 5292

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon illeister Black » 1. Feb 2020, 15:37

Der Rest kommt wie gewohnt später. Muss nun nen Schrank aufbauen. Wünscht mir Spaß. :roll:
#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2278

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon Yokel Cash » 2. Feb 2020, 17:49

Danke an euch alle für Auswertung, Forumspflege, etc. :).

Der Punkt von Asuka geht an ihr Charisma (+1 Charisma, 74 --> 75).
Zuletzt geändert von The Great Muta am 3. Feb 2020, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *Ich mag ihren YouTube Channel*
Bild

Benutzeravatar
The Great Muta
5$W / JAPW
Beiträge: 2209

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon The Great Muta » 3. Feb 2020, 19:42

Gail Kim +1 Brawl 60 -> 61
Zuletzt geändert von The Great Muta am 4. Feb 2020, 05:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *ich weigere mich das umzusetzen!*
DANKE an ille und Winston für die Auswertung!
DANKE an Lunatic Fringe und Winston für euren konstanten Feedback!
GRATULATION an Lunatic Fringe zum Wochensieg!

Benutzeravatar
The Great Muta
5$W / JAPW
Beiträge: 2209

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon The Great Muta » 3. Feb 2020, 19:56

Offene Punkte:

AWF
Jake Hager (1)

HWE
John Cena (1)
DANKE an ille und Winston für die Auswertung!
DANKE an Lunatic Fringe und Winston für euren konstanten Feedback!
GRATULATION an Lunatic Fringe zum Wochensieg!

Benutzeravatar
Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1896

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon Lunatic fringe » 4. Feb 2020, 01:18

Danke für die Forenpflege und die Auswertung. :)

Diese Woche kommt hier wieder ordentlich Schwung rein, wäre ja schön wenn es so bleiben würde :) Die Grundlagen für den Start der Story ist jetzt eig vorhanden... Also liegt es zu 100% an mir... Mist. Aber bis es wirklich lso geht, dauert es vermutlich eh noch etwas, da vorher etwas kleines geplant ist, das aber nicht zu früh kommen darf, wohl erst nach dem nächsten PPV (ja, PPV ist beabsichtigt :D). Aber danach sollte es wirklich los gehen, vorallem habe ich dann auch deutlich mehr Zeit als in der kommenden Woche, da kann alles verdammt knapp werden.... Hoffentlich haut alles wie gewünscht hin, aber es ist ja nur bis Dienstag so stressig :)

Mein Punkt:
John Cena
Speed 62 ------------------------> 63
Zuletzt geändert von The Great Muta am 4. Feb 2020, 05:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *The Marine mit Cena, Robert Patrick und Kelly Carlson ist ein wirklich guter Oldschool Action Movie*

Benutzeravatar
Jameis Winston
AWF
Beiträge: 1733

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon Jameis Winston » 4. Feb 2020, 09:33

Jake Hagers Punkt bitte ins Charisma, 76 -> 77
Zuletzt geändert von The Great Muta am 19. Feb 2020, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *done*

Benutzeravatar
illeister Black
ROH / W:AR
Beiträge: 5292

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon illeister Black » 4. Feb 2020, 09:50

Alle Shows sind drin. Auch Brawl von Luni
#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
The Great Muta
5$W / JAPW
Beiträge: 2209

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon The Great Muta » 4. Feb 2020, 12:59

Danke
- ich habe den Episoden-Titel bei NYWC & JAPW vergessen einzufügen. Da steht noch groß "Platzhalter". Die Episode hat den Titel "Don't stop me now" wie der Song von Queen, 1978.
DANKE an ille und Winston für die Auswertung!
DANKE an Lunatic Fringe und Winston für euren konstanten Feedback!
GRATULATION an Lunatic Fringe zum Wochensieg!

Benutzeravatar
Jameis Winston
AWF
Beiträge: 1733

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon Jameis Winston » 16. Feb 2020, 11:59

SWE
Das Booking im Opener gefällt mir, Karen Q bekommt durch ihre Vorgehensweise Profil und ist mehr als nur eine Aufbaugegnerin für Anya Bogomazova die ihrer Promo aus der letzten Show die entsprechenden Taten folgen lassen kann. Der FBB bei Regal lädt natürlich zum spekulieren ein, die Geschäftstüchtigkeit von Becky und Amber ist bekannt und sie halten hier alle Trümpfe in der Hand schließlich haben sie das was Regal und BD fehlt, allerdings wirft es auch kein gutes Licht auf Regal wenn er, vorsichtig formuliert, zwielichtige Charaktere wichtiger nimmt als jemand aus seinem Roster die ein mehr als berechtigtes Anliegen hat. Zu Beginn der Green Hell Promo riecht es für mich ein bisschen nach Split, der Gedanke verliert sich beim weiteren Verlauf und es wirkt wie eine Win-Win Situation, Shotzi und Havok bekommen nach dem Titelverlust direkt ein Programm in das sie sich reinbeißen können, während Sage Sin&Ludark Shaitan ihre erste richtige Fehde bekommen. Asuka vs Nia Jax ist ein guter Zwischenschritt für Ronin vs BC, das Non Finish geht hier auch völlig in Ordnung, vielleicht steckt auch nicht viel mehr dahinter aber wie Banks im Afermath nicht nur im übertragenen sondern direktem Sinne eines auf die Nase bekommt ist eine wunderbare Symbolik. Einem etwaigen Charlotte-Skadi Rematch stehe ich etwas skeptisch gegenüber, eine Niederlage Skadis würde ihr das Momentum direkt wieder nehmen während Charlottes Status bei zwei Niederlagen in Serie Kratzer abbgekommen würde, wobei es mit der neuerlichen Thematisierung der Maske seitens Charlotte einen interessanten Punkt hat, sollte das alles auf einen Verlust der Maske herauslaufen könnte es auch ein kompletter Rebuild des Skadi Charakters werden. Die Twisted Sisterz Vignette ist richtig cool gemacht, die Warnung Richtung Tag Team Champions geht grundsätzlich auch in Ordnung, allerdings fände ich es besser wenn sie tatsächlich zunächst bei Breakdown weitere Siege sammeln bevor sie aktiv auf die Titel gehen. Wie schon einmal geschrieben, die weiter fortschreitende Einbindung der BBB und der Four Horsewomen sorgt dafür die Rousey-Paige Fehde durch den Nebenkriegsschauplatz frisch zu halten. Zwei Non Finishes in drei Matches ist vielleicht etwas viel, isoliert betrachtet passt das Ende mit Shayna Baszler gegen Bea Priestley hier sehr gut, so wie Baszler dargestellt wird macht es Sinn, dass sie nach der Niederlage bei letzten BD gegen Bea keinen Nerv hat zu zu schauen wie Bea hier den Sieg holt.
SotW: Jessicka Havok&Shotzi Blackheart

BOLA
Das Match welches keines ist hätte ich vielleicht nicht umbedingt als erstes gebracht, positiv sticht beim gesamten Angle wieder heraus wie mit allen Mitteln versucht wird die Integrität des Turniers zu schützen, somit ist der Rauswurf Mundos nur konsequent. Jimmy Havoc bekommt mit Matt Sydal einen etablierten Namen vorgesetzt wodurch sein Sieg aufgewertet wird, Havoc im BOLA gefällt mir da er sich in vielerlei Hinsicht vom Großteil der anderen Teilnehmer abhebt. Mark Haskins und Lio Rush liefern das bei dieser Paarung zu erwartende Vollgas Match ab, keinen von beiden sehe ich als Kandidaten für einen tiefen Run im Turnier, aber zumindest hat Haskins sich wieder ins Gespräch gebracht. Zugeben, bei Apollo Crews bin ich nicht wirklich objektiv, trotz des netten Moments nach dem Match halte ich Starr für den falschen Sieger, ein Tag Team Wrestler sollte keinen #1 Contender auf einen World Title besiegen.
SotW:Jimmy Havoc

NYWC&JAPW
The Brand zeigt sich gleich von seiner besten Seite doch so unterhaltsam das verbale um die Wette pinkeln zwischen Striker und Ryder auch ist, am Ende haut Russo mit dem Andrej Ls Tod richtig einen raus, keine Ahnung was ich davon halten soll, im ersten Moment dachte ich an eine metaphorischen Tod, allerdings bietet ein Drohnenangriff im Iran wenig Interpretationsspielraum, genial natürlich auch wie Russo so etwas völlig beiläufig erwähnt. Passend dazu geht Russo auch gleich zum geschäftlichen über, die JAPW Championesse mit einem JAPW Vertrag auszustatten macht ja irgendwie Sinn, ob es aus Allysins Sicht sinnvoll war wird sie sich selbst fragen so wie sie aus nächster Nähe Russos Art der Menschenführung kennen lernt, immerhin bringt sie Resultate, statt langem hin und her wird einfach das Match angesetzt. Dank der Ascension gerät der Dark Lord auch in New York/New Jersey nicht in Vergessenheit, vielleicht ist es die große räumliche Trennung zwischen Meister und Disciples die Konnor und Viktor etwas schwächt, ein beinahe Sieg für Reynolds&Silver kann gegen Ascension durchaus als wichtige Etappe auf den Weg zu einem richtigen Sieg angesehen werden. Die Heroes Revenge Tagline erweißt sich letztlich als irreführend, könnte ein Fall von aufgeschoben statt aufgehoben sein, vielleicht holt sich IV auch Unterstützung anderer Tiger Masks um für Ausgeglichenheit zu sorgen. Kelly Kleins Ärger ist gut nachvollziehbar, Mandy Leon zu attackieren ist im Prinzip ein Statement für Wrestling und gegen die Art von Machenschaften die sehr häufig das In Ring geschehen mitbestimmen, allerdings verblaßt das alles komplett angesichts des stark umgesetzten Gail Kim Returns, wie sie einfach mal die Promo für Kelly Klein hält ist eine Vorführung warum sie die Wrestling Queen ist. Im Match selbst hätte ich mir gut einen Eingriff Brandi Rhodes vorstellen können die Gail nach New York gefolgt ist um die Sache dort zu Ende zu bringen, so bildet das Match mit dem Segment zuvor in sich selbst eine runde Sache, wie Kelly Klein mit der doppelten Demütigung umgeht spricht Bände. Die Frage ob Allysin Kay vs Piper Niven schnell abgehakt wird um in neuer Umgebung in eine neue Richtung zu gehen wird im Main Event deutlich beantwortet. Was Kay betrifft, der letzte Satz der Show sagt alles aus, sie hat schnell gelernt wie man die Dinge in NY/NJ handhabt.
SotW: Gail Kim

WCW-Thunder
Wenig spektakulärer Beginn der Show, allerdings geht es wohl mehr darum eine Botschaft an die Ministry zu senden. Das Worker Agreement hört sich gut an, so kann die Women's Division auf ein breites Fundament aufgebaut werden, der Sieg von Team WcW über Team SWE geht klar, es wäre auch nicht gut für die WcW Damen gewesen gleich bei erstbester Gelegenheit in ihrer Show zu verlieren. Der zweite Sieg in Folge für JayFK etabliert sie weiter als eines der Thunder Standbeine, generell gefällt wie in der zweiten Show alles etwas breiter aufgestellt wirkt, natürlich ist die Ministry Story der Main Angle, aber es gibt eben auch Platz für andere. Ein PPV hört sich grundsätzlich mal gut an, die ersten beiden Paarungen ergeben Sinn, dazu wäre ein PPV auch eine geeignete Bühne für den Versuch eines komplett Takeovers durch die Ministry die ihre Präsenz zum Ende fühlbar machen, das persönliche Erscheinen des Undertakers werte ich als untrügliches Zeichen, dass es jetzt erst so richtig los geht.
SotW: Francis Kaspin&Jay Skillet

HWE-Fight
Nach dem PPV Sieg über Cena und als finaler Herausforderer in der Elimination Chamber braucht Adam Cole in meinen Augen kein Match um einen Spot als #1 Contender zu legitimieren, warum John Cena derzeit eine Chance auf den HWE Titel bekommen sollte ist außerhalb des Umstandes John Cena zu sein nicht ersichtlich und Cena vs Cole erreicht bei mir langsam den Status von Cena vs Orton Ende der 00ller Jahre. Eine weitere Chance auf die Tag Titel für Owens und Jericho geht klar auch wenn es jetzt keine überraschende Erkenntnis für Rocky sein sollte, dass die EC nicht umbedingt der passende Rahmen für ein Rematch ist. Die Titelverteidigung für O´Reilly&Fish geht natürlich klar und mit dem EC Sieg sowie einem 2 on 2 Sieg über vorherigen Champions stellen sie ihren Title Run auf ein solides Fundament. Randy Orton zeigt Ted diBiase anschließend wie ein richtiger Beatdown geht, der Punt Kick bzw. dessen Auswirkungen wurden zwar schon lange vor dem BB deutlich abgeschwächt, mir würde es gefallen wenn es ein 2008/09 Punt Kick war und diBiase zumindest für ein paar Wochen aus den Shows verschwindet um mit dem Big Hero Return in der Face Rolle gestärkt zu werden. Dean Ambrose gibt im Interview die Standard Face Antwort was auch seinen Title Run repräsentiert in dem er relativ wenig Charakter zeigt der über die Face Champion Formel heraus geht. Daniel Bryan wird von Enzo und Cass eines besseren belehrt und behält gleichzeitig doch irgendwie recht, schöne Ambilavenz. The Miz und Wade Barrett geben mir irgendwie nichts, der "es war nur ein Roll Up" Angle wurde bei Brawl schon zu Genüge genutzt und am Ende des Tages hatten wir ein 2 out of 3 Falls Match, Miz hat clean verloren, Feierabend. Adam Cole als Sieger im Main Event war ein Muss, warum er zögert nur weil AJ Cena unterstützt wirkt komisch, natürlich unterstützt sie ihren Freund, insesamt ist der Verlauf des Matches fragwürdig, Cena vs Cole wurde immer als die große Schlacht verkauft und jetzt gewinnt Cole gefühlt im Vorbeigehen obwohl er sich ablenken lässt.
SotW: Enzo Amore&Big Cass

HWE-Brawl
Das nachgelieferte TV Titel Match gefällt, Shinsuke Nakamura hat zwar seit langem nichts mehr gerissen aber er hat den Name Value damit ein Sieg über ihn dennoch Bedeutung hat. Auf den ersten Blick mag CM Punks Herausforderung an Baron Corbin etwas überraschend kommen doch sie macht Sinn wenn er als als Zeichen Richtung Austin mit dem TV Titel das Aushängeschild Brawls in seinen Besitz bringen will, mal sehen was Corbin ihm als Herausforderung vorsetzt. Beim zweiten Preshow Match war ich zwar auf Bo Dallas Seite, kann aber nachvollziehen warum hier Sandow den Sieg bekommen hat, obwohl er direkt auf den TV Titel gegangen ist hat er streng genommen in der HWE nichts gerissen und kann einen größeren Sieg sehr gut gebrauchen. Heavy Machinery dann sehr kurz angebunden, große Redner waren sie in der HWE auch nie. Das Booking des Main Events zeigt alles was zwischen Carlito&Co und Ryback passiert ist in einem Match womit ein geeigneter Abschluß für die beiden gefunden wird, nach dem Ryback bei Brawl bleiben kann, könnte ich ihn mir gut als Herausforderung für Punk vorstellen.
SotW: Ryback
Zuletzt geändert von The Great Muta am 19. Feb 2020, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *+5000$*

Benutzeravatar
illeister Black
ROH / W:AR
Beiträge: 5292

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon illeister Black » 16. Feb 2020, 12:04

Ich wusste, dass Du beim Main Event Finish was zu meckern hast. Kann ich auch verstehen, die Entscheidung kam bei mir auch während des Matches. Doch bald wirst du das bigger Picture sehen 8-)
#ThankYouNext

Bild


Benutzeravatar
Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1896

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon Lunatic fringe » 16. Feb 2020, 23:56

NYCWC & JAPW
Andrej ist verstorben :O Wo hat er die Nachricht denn er?! Klingt nach „fake-news“. Weiß aber ehrlich gesagt nicht was das zu bedeuten hat und weiß ehrlich nicht ob das stimmt. Das interne Match der letzten Wochen scheint aber noch Folgen für The Brand haben zu können. Kay unterschreibt also doch, was ich nur nicht so ganz verstehe, wenn ich jetzt nichts überlesen habe, dann hat Kay doch nie zu gestimmt Russo blind zu folgen, denn irgendwie bin ich mir nicht sicher, dass es so gut für sie ist was er vor hat. Konnor und Viktor gewinnen zwar, wirklich souverän war das Match allerdings nicht was ich schon bemerkenswert finde. Kill Shot hatte heute aber eine ganz schön harte Aufgabe :D Das wird aber sicher nicht ihr letztes aufeinander trefen gewesen sein, vllt ist Tiger Mask beim nächsten Mal vorbereitet. Man Klein durchaus verstehen, der Angriff geht aber schon verdienter Maßen nach hinten los, dank Gail Kims Comeback, ihr Promo ist echt gut wobei Mandy diese wohl auch nicht gefallen wird :D Die Art und Weise von Kims Sieg ist clever, so geht Klein nicht zu gescwhächt in das Titelmatch, aber Kim hatte ein erfolgreiches Comeback, wobei ich mir nicht sicher wie sie in den nächsten Wochen auftreten wird, offensichtlich wolle sie hier janur den Sieg alles andere war ihr egal, wenn sie immer so auftritt, wer weiß wie das Publikum reagiert. Kay beendet das Match selbstständig mit dem Gürtel, das könnte Russo gefallen :D
Superstar of the Week: Gail Kim

SWE
Der Sieg von Anya war überraschend deutlich, das gibt ihr natürlich Auftrieb was sicher nicht verkehrt ist, wobei Karen Q nun natürlich kleinere Brötchen backen sollte. Ah, da haben wir den Grund weshalb Sasha Banks nun doch bleiben wird. :D Green Heel Promo weiß durchaus zu gefallen, passend für ein Faceteam müssen sie ihre Probleme zusammen bewältigen, daher dient die promo um dies zu untermauern und um direkt die neue Fehde zustarten mit Sin & Shaitan, wobei ich ehrlich gesagt irgendwie das Gefühl hatte, das es jetzt zu einem Turn kommt. Das Match Asuka gegen Nia war echt gut, wirkte ziemlich ausgeglichen was für mich passt, das es letztlich im Brawl endet war aber klar :D Lottes Herausforderung geht klar, dürfte das Re-Match dann gewinnen. Das Twisted Sisterz Segment ist richtig gut, unterstreicht ihr außergewöhnlichen Charaktere, aber das gefällt mir :) Auch diese Woche geht an BBB, gefällt mir echt gut wie sie momentan dargestellt werden, insgesamt eine wirklich gute Ausgabe.
Superstar of the Week: Anya Bogomzova

AWF
Da ist der von mir schon etwas länger erwartete Heelturn der Corinos, das war schon ein mieses Spiel, aber jetzt sind sie zumindest offen Heel, die Frage nach dem warum stellt sich aber schon. Außerdem warum Anthony & Briley mit ihnen zusammen arbeiten, zu dem letztlich auch ob das mit Anthonys Auftrag irgendwas zu tun hatte, wobei das für mich immer noch keinen Sinn ergibt, aber der wird sich vermutlich noch herausstellen. Als Start der Show ist das natürlich schon mal der Hammer. mOBSCENE meint es nur gut, aber es geht mal komplett in die Hose, war klar als sie Mini Psycho Clown angegriffen haben. Das könnte für die Herren von mOBSCENE noch teuer zu stehen kommen. Hagers Sieg geht klar. Brileys Attacke auf Pillman ergibt sogar wirklich Sinn, wenn Pillman das Buch weggeworfen hat, das soll die Attacke nicht rechtfertigen, aber in Brileys Kopf ergibt das Sinn. Die Aktion von Aksana ist schon sympathisch, wobei ich gar nicht wusste das der Mini Circus & der erwachsene zusammen gehören. Hall ist schon ein bisschen naiv... und das ist noch nett ausgedrückt. Ihre Fehde über den Vater aufzuziehen funkioniert aber auch gut. Face-Heel Rolle natürlich klar verteilt aber es passt zu beiden, daher gibt es hier nichts zu meckern. Die Worte von Rave haben offensichtlich ihre Wirkung nicht verfehlt, was nicht nur Fulton zeigt in dem er auf der Stage auftaucht sondern auch Washington weil er das gleiche macht. Das zeigt, dass er sich offensichtlich nicht sicher, dass er sich für ihn entscheidet. Abwesenheit von Goldust wird clever erklärt, das Auftauchen von Fantastico war allerdings sehr klar, also das dürfte wirklich jeder Blinde gesehen haben. Das Angebot von Egotistico Fantastico ist aber wirklich fair, denn jetzt hätte er Goldust in die Finger bekommen, allerdings verstehe ich die Woche zur Entscheidung nicht, beim nächsten Mal sind sie vorbereitet oder könnten umziehen, die Entscheidung hätte direkt fallen müssen, wobei die Sinn ergibt wenn die Antwort nein lautet und Egotistico Fantastico dann die Studios mit einem Panzer oder so plättet :D Was hat denn Cheeseburger davon wenn The Revival gegen die Headhunter antreten? :D Aber das „Finish“ bzw. der Start... Sofort der DQ, schon geil. Kann man nicht anders sagen, Samoan Assault zahlt auch noch, also man kann den Headhuntern nun wirklich alles vorwerfen aber blöd sind sie nicht :D Ich kann ehrlich gesagt Samoan Assault verstehen, klar the Revival kann nicht so viel dafür, aber den Frust verstehe ich schon. Wenigstens sind sie so gütig und fordern The Revival hervor :D Sheamus hat mit seinen Worten gar nicht so unrecht, aber sicher kann man sich bei einem sein, Henning wird das anders sehen :D Irgendwie wirken YH nicht so überzeugt wie vor dem New Years Scramble PPV. Ihre Worte gegen Anthony sind auch nicht verkehrt, trifft den Nagel möglicherweise perfekt auf den Kopf. Cornette redet eig. wie immer das gleiche, wobei Tysons Worte echt passen und durchaus zu treffen könnten wenn YH verliert :D Das Match furfte nicht clean endet und so geht der roll-up mit Eingriff klar. Die Selbstbeweihräucherung von Dorado sollte nicht überraschen, aber letztlich ging es ja nur um die Rückkehr von Johnson, diese ist definitiv gelungen. MOBSCENE die helfen passt auch und damit haben wir den Krieg die der Circus wollte, was mir hier wirklich gefällt ist das Dorado sich an sein Wort hält und nicht in den Brawl eingreift, daher muss ich ihn auch zum SotW machen.
Superstar of the Week: Lince Dorado

Bola
WTF, der Opener war mal was neues :D Sieg weil der Gegner aus dem Turnier genommen wird ist wirklich Neu. Sicher bin ich mir aber noch nicht ob Muno wirklich der Angreifer gewesen ist. Havocs Auftritt war schon speziell, aber sein Sieg gefällt mir, da er gerne mehrere solcher Auftritte im Turnier haben kann. Haskins gegen Rush ist definitiv ein nettes Match, hätte er mit Rushs Sieg gerechnet. Im Mainer kommen die beiden auch noch zusammen in den Ring, ein nettes Zeichen, wobei man über das ganze Match merkt, dass sie dieses Match eig gar nicht wollen, dazu passt auch die Umarmung, daher habe ich eig. mit einem Shawn Michales vs Triple H Finish gerechnet, es kam aber anders, wobei ich es überhaupt nicht verstehe das Crews gewinnt. Als möglicher W:AR Champion darf er das Match so eigentlich nicht verlieren, lässt ihn überhaupt nicht gut aussehen.
Superstar of the Week: Stokely Hathaway

WCW Thunder
Der Start mit Jakobi ist soweit in Ordnung, letztlich eine normale GM Promo, wobei das Worker Agreement natürlich sehr positiv zu sehen ist. Sieg von Team WCW geht klar, wäre schon scheiße wenn sie „zu Hause“ verlieren. JayFK mag ich ja schon wegen ihren Namen, viel mehr kann ich heute zu ihnen aber nicht sagen. Die beiden Matches ergeben definitiv Sinn. Außerdem zeigt Jakobi das der Undertaker ihm schon unter die Haut geht, dabei gibt es dafür noch keinen so großen Grund, dieser bekommt er erst heute. Vorallem da er Mund wohl zu voll nimmt. 30 gegen 1? Die Frage wird sein auf welcher er hier steht, auf denen der 30 oder des 1 :D Denn alleine ist der Undertaker nicht wie er gezeigt hat, die Frage ist dann ob Jakobi wirklich so viel Unterstützung erhält. Der Krieg dürfte nun aber begonnen haben.
Superstar of the Week: The Undertaker
Zuletzt geändert von The Great Muta am 19. Feb 2020, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: *+5000$*

Benutzeravatar
Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1896

Re: Showauswertung #173 - PÜNKTLICH! - 01.02.20 (Feedback Deadline 16.02.2020 - 23:59)

Beitragvon Lunatic fringe » 17. Feb 2020, 17:11

@Winston
Ich muss jetzt kurz spoilern um Kritik zu verhindern... :D
Mit Ryback gegen Carlito geht es noch kurz weiter, jedoch nur zwei Wochen lang, eig. war hier das Ende geplant. Hab dann einfach noch ein paar Worte von Carlito in der folgenden Woche sprechen lassen. Nachdem die Show dann abgesendet wurde, dachte ich das wegen der kleinen Promo lieber doch noch was folgt und das war dann diese Woche, das soll es nun aber gewesen sein.


Zurück zu „Show & PPV Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste