Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Auswertung und Abgabe der wöchentlichen Events.
Benutzeravatar
illeister Black
ROH / W:AR
Beiträge: 5129

Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon illeister Black » 18. Mai 2020, 15:11

ille hat geschrieben:Bild
Ring of Honor - Pure Wrestling #1
Live auf dem World Wrestling Network
aus Chicago, Illinois, USA
Kommentatoren: Nigel McGuinness & Truth Martini

BildBild


In blitzschneller Geschwindigkeit bewegen wir uns durch die Straße von Chicago und machen dort vor einer Halle halt! Auf einem Werbeplakat wird erläutert, dass es heute zu einer Ring of Honor Show hier kommen wird! Wir schalten in die Halle wo uns gleich unser Kommentatoren Duo begrüßt und dieses setzt sich aus Nigel McGuinness und Truth Martini zusammen, willkommen live auf dem World Wrestling Network, wir haben uns heute hier in Chicago eingefunden um den Relaunch von Ring of Honor zu feiern. Ein komplett neues Umfeld mit komplett neuen Gesichtern, vor und hinter der Kamera. Christian ist nun ein verbotenes Wort hier, doch ups, Truth hat dies versehentlich doch gesagt! Nigel überspielt das und meint, dass er genau so überrascht sei wie die Zuschauer, er wisse nicht was heute hier abgehen wird, daher sei er gespannt was die heutige Show für Überraschungen hat….

BildIn diesem Moment donnert die Theme von El Phantasmo aus den Boxen und der ROH X-Division Champion kommt mit einem breiten Grinsen im Gesicht zum Ring gelaufen. ELP ärgert einige der Kids in der ersten Reihe, entert dann den Ring und lässt sich ein Mikrofon überreichen. Glücklicherweise ist ELP keineswegs abgehoben. Dieser ist nämlich der Ansicht, dass er der Schutzengel von Ring of Honor sei. Erstens sei er der beste X-Division Champion EVER und dazu noch wichtiger, er hat Team Wrestling: All Redefined zum Sieg geführt und damit Ring of Honor aus diesem stinkenden Tempel befreit. Die Fans fragen sich nun wahrscheinlich, warum eine so sehenswerte Persönlichkeit wie ELP sich dann hier in so einer verhältnisweise kleinen Halle abgibt. Die Antwort sei einfach, doch dennoch müsste er es diesen dummen Fans wahrscheinlich erklären. Corey Graves verzichtet auf seinen größten Namen für eine Promotion in Los Angeles, das er vertrauen in ELP hat diesen Laden hier zu einer Goldmine zu machen. Noch seien sie hier klein aufgestellt, doch ELP wird das Geld bringen. Geld wird Ring of Honor finanzieren und das wird Corey Graves glücklich machen, wenn er ein ordentliches Taschengeld verdient. Er selbst sieht sich für diesen Job gewachsen, denn schließlich habe er gezeigt was für ein großartiger Team Captain er doch sei. Eigentlich hätte er nun auch genug gelabbert, denn er hat später noch ein kleines Meeting mit dem „General Manager“ von Ring of Honor, doch wenn er ehrlich ist, dann hat er hier das sagen. Er wünscht diesen kleinen Maden hier viel Spaß und diese sollen dran denken sein Merchandise zu kaufen. Club Hopper Out. ELP lässt das Mikrofon fallen und verlässt den Ring. Wir bekommen ein kleines Video zu sehen, welches eine wichtige Ankündigung von Kip Sabian in der nächsten Woche vorhersagt. (1)

BildBild
Singles Match
Adam Page vs. Akira Tozawa

Wir sind zurück im Ring und damit sind wir beim ersten Match des heutigen Abends angekommen. Zu sehen ist noch wie Akira Tozawa gerade zum Ring gelaufen kommt. Gegen wen darf der Japaner heute antreten? Kaum hat Akira den Ring geentert da ertönt schon die Theme seines Gegners und die Halle flippt aus, es ist Hangman Time! Adam Page ist bei Ring of Honor und was ein großartiger Start dies doch sei, brüllt Nigel McGuinness in Mikrofon. Adam Page ist mittlerweile kein unbeschriebenes Blatt mehr auf dem World Wrestling Network, denn im Battle of Los Angeles hat er es ganz ins Finale geschafft und scheiterte nur an Buddy Murphy. Adam Page wurde der zweite Platz in einem 64 Mann Turnier darauf kann man auch stolz sein.

Page entert den Ring und damit hat Tozawa eine große erste Herausforderung vor sich. Auch für Adam Page heißt es sich hier zu beweisen, denn mit dem Reboot von Ring of Honor sind die Chancen gut sich ganz oben zu positionieren. Tozawa zeigt einen guten Start und kann zu Beginn mit seiner Geschwindigkeit punkten. Adam Page hatte die letzten Wochen einige harten Kämpfe, stecken die noch in seinen Knochen? Es sieht beinahe so aus als könnte Tozawa hier einen kleinen Upset landen, doch Adam Page kann nach einem German Suplex versucht auf den Beinen landen und sich so zurück ins Match kämpfen. Page kann nun selbst einige Aktionen zeigen, doch für einen Sieg reicht es auch noch nicht, selbst nicht nach einem Moonsault Falaway Slam!

Page versucht mit dem DeadEye den Sieg einzufahren, doch Tozawa kann sich befreien und Page endlich mit einem German Suplex auf die Matte schicken. Es soll eine Senton Bomb vom Top Rope folgen, doch Page kann dieser ausweichen, auf den Apron springen und mit der Buckshot Lariat den Japaner um seine eigene Achse drehen und damit den Sieg im heutigen Opener zeigen, 1……2….3! Was ein Opener für die heutige Show Nigel und Truth sind begeistert und sagen uns voraus, Adam Page ist ein Name den wir so schnell nicht vergessen werden. (2)
► Text zeigen


BildBildWir machen einen kleinen Ausflug nämlich in den Interview Bereich wo uns ein komplett neues und unbekanntes Gesicht begrüßt, nämlich jenes von Samantha Smart. Diese rückt ihre Brille noch etwas zurecht und wendet sich dann der Kamera zu. Diese meint, dass es aktuell noch ein großes Fragezeichen ist, wer alles zum neuen Ring of Honor Roster gehört, doch sie sei hier um ein wenig Licht ins Dunkel zu führen. Sie hat heute nämlich Mark Haskins bei sich, welcher sich beim Battle of Los Angeles richtig zeigen konnte und sich zum Underdog des Turniers entwickelt hat. Viele Fans haben für Haskins mitgelitten als dieser eliminiert wurde, doch sein Einsatz sei nicht ungeschätzt geblieben, denn Haskins sei nun bei Ring of Honor. Der Brite ist nun hier, doch als sich die Kamera zur Seite drehen sehen wir nicht Mark Haskins sondern einen jungen Mann. Lila Haare und eine Sonnenbrille auf der Nase reißt der junge Herr das Mikrofon aus der Hand von Samantha Smart und meint, dass er nicht Mark Haskins sei, doch dafür jemand der ein wahres Ass sei und kein Underdog. Sein Name ist Ace Austin und in der nächsten Woche wird er den Underdog wieder unter die britischen Brücken schicken. Ace küsst seine Ass Karte und steckt diese hinter sein Ohr und verschwindet aus dem Interview Bereich. Samantha bleibt verwirrt zurück, wo ist Mark Haskins geblieben?! (3)

BildBildMit einem großen Fragezeichen verlassen wir die Szene und schalten zu El Phantasmo, welcher durch den Bereich hinter den Kulissen schlendert. Dabei sieht es alles andere als edel aus und im Vergleich zu der War Zone ist die Arena hier in Chicago echt heruntergekommen. Nun hat ELP auch endlich seinen Zielort erreicht und nachdem er ebenfalls ein paar abfällige Worte über den Zustand der Halle verloren hat geht er durch eine bereits geöffnete Tür in ein Büro. Dort sehen wir ein eher schlecht als recht eingerichtetes Büro mit einem Schreibtisch und heruntergekommenem Bürostuhl. Einige Kartons stehen noch herum und hinter diesen erkennen wir ein bekanntes Gesicht, mit welchem ELP gar nicht gerechnet hat. Verwirrt will der X-Division Champion wissen, was…. David Starr…. in dem Büro des General Managers verloren hat. David Starr?! Mit einem falschen Lachen im Gesicht fragt Starr, was ELP wohl denkt, was er hier verloren hat… ELP fragt nichts ahnend, er wolle einen Termin mit dem GM?

Starr lacht und meint, dass ELP es echt nicht gecheckt hat, oder? Er sei der General Manager. Bei ELP scheint es auch endlich zu funken. Klar, meint der Club Hopper. Starr sei ja ein Loser und er habe bei Final Showdown ja seine Karriere verloren. Und das macht ihn jetzt zum GM? Starr verdreht die Augen und meint, dass dies wohl so sei. Es sei eine lange Geschichte und ELP sei jetzt bestimmt nicht hier um diese zu hören. ELP ist eher empört das jemand wie David Starr, ein fucking Versager, hier das Sagen haben soll. Dieser hat als Wrestler versagt und nun soll er als General Manager was können? Daran glaubt doch niemand. Er weiß nicht wie Corey Graves diese Entscheidung treffen konnte. David Starr holt ELP auf den Boden der Tatsachen zurück, denn dieser scheint echt blind zu sein. Corey Graves würde sich für Ring of Honor nicht interessieren. Er hält dies als Alibi Promotion fest um Wrestler abzuschieben die er nicht leiden kann. ELP schreit Starr an, dass dies seine Lüge sei. Schließlich sei er hier und Graves würde ihn für ganz wichtig halten. David Starr bekommt sich vor lache nicht ein.

ELP sei naiv das zu denken und Graves habe ihn einfach um den Finger gewickelt. Wahrscheinlich kann er ELP am wenigsten leiden und der Fakt das dieser der ROH X-Division Champion ist kam diesem gerade wie gerufen, denn so konnte er diesen ohne große Ausrede abschieben. LÜGE! LÜGE! LÜGE! Schreit ELP den General Manager an. David Starr habe keine Ahnung. Er sei der beste Champion den ROH je gesehen hat und das wissen alle. David Starr, das ROH Roster und vor allem Corey Graves. David Starr meint, dass die Realität wehtun würde. Und da kam es ihm auch gerade wie ein Geistesblitz, denn wie ELP gerade schon selbst behauptete sei dieser der beste Champion…ever…. und wie wäre es mit einer ersten Ausgabe von Pure Wrestling ohne einen hervorragenden Main Event? Daher nutzt er seine Power und setzt ein X-Division Championship Match zwischen El Phantasmo und dem ehemaligen Champion DJZ an. ELP schaut unglaubwürdig und meint, dies wäre ein schlechter Witz. Starr meint, das wäre aber kein Witz. Das Match findet statt. ELP regt sich auf und meint, dass Starr hier mit dem falschen ein Spielchen spielt. Er wird ich zeigen was er mit DJZ macht… aber dies wird ein Nachspiel haben…. ELP stürmt aus dem Büro und Starr ruft ihm hinterher, dass er es doch seinem Buddy Corey Graves melden soll! (4)


BildBild
Singles Match
Jake Atlas vs. Noam Dar

Wir schalten zurück in das Innenleben der Halle und Nigel McGuinness erklärt uns welcher junge Mann gerade sich auf den Weg in den Ring begibt. Sein Name ist Jake Atlas, dieser ist junge 25 Jahre alt und kommt aus Kalifornien. Jake repräsentiert die LGBT Community und hat sich so schon eine große Fanbasis gemacht. Heute feiert er sein Ring of Honor Debüt und sein Gegner ist niemand anderes als…. Noam Dar! Die Theme von Dar donnert aus den Boxen und dieser feiert damit offiziell seine Rückkehr zu Ring of Honor nach einer langen Zeit. Noam Dar feierte schon vor zwei Wochen seine Rückkehr auf das World Wrestling Network als dieser die In-Ring Karriere von David Starr beendete. Jetzt haben wir eine komische Dynamik, denn nicht nur sind beide jetzt bei Ring of Honor, sondern Starr ist nun auch sowas wie der Vorgesetzte von Dar. Wie sich das abspielen wird sehen wir wohl in Zukunft.

Kommen wir nun zum Match der beiden Youngster. Noam Dar ist hier kein unbeschriebenes Blatt und als ehemaliger ROH Television Champion hat Dar hier eine gewisse Erwartungshaltung. Noam kann Jake die ersten Momente vorführen und provoziert Atlas indem er diesem mitteilt, dass beide in unterschiedlichen Ligen spielen. Dar klopft sich auf den Hintern und meint, dass Atlas wohl nur das hier haben möchte. Die Fans buhen Dar aus, doch dieser legt es weiter drauf an und klopft mit Schlägen gegen den Kopf von Atlas, welcher aber genug hat. Atlas holt selbst zu einem gewaltigen Schlag aus und überrascht so den Schotten. Atlas kann sich zurück in Match kämpfen und dem ehemaligen Television Champion zeigen was er auf dem Kasten hat. Atlas zeigt einen Heel Kick, danach springt er mit einem Leaping Legdrop weiter auf Dar und versucht das Cover. Leider für Atlas, kann dieser auskicken und das Match geht in seine finalen Züge.

Atlas versucht sich an seinem LGBDTT! Wie dieser aussieht? Wie etwas ganz besonders, denn Atlas wartet bis sich Dar erhebt, dann setzt er sich auf das zweite Ringseil und zeigt ein Rad auf dem obersten Ringseil und will dann mit dem DDT Noam Dar auf die Matte hämmern, doch Dar kann vorher Atlas auf seine Schultern packen und mit einem Fisherman Buster auf die Matte schicken. Atlas kämpft sich wieder auf die Beine nur um eine Hip Attack von Noam Dar zu kassieren, wo er seinen Hintern einmal schön in das Gesicht von Atlas drückt. Dar nimmt Anlauf und haut den Nova Roller ins Ziel um sein Comeback perfekt zu machen, 1……2……3! (5)
► Text zeigen


BildBildWir schalten zurück in das Büro von David Starr, welcher nun angenehmeren Besucht halt als gerade noch ELP. Nämlich seinen guten Kumpel Apollo Crews. Wir platzen gerade mitten in ein Gespräch der beiden, bei dem Crews meint, dass es ihm schrecklich leid tut, dass Starr seine Karriere im Ring nun beenden musste. Starr meint, dass er es darauf angelegt hat. Er muss mit den Konsequenzen leben und als ihm Corey Graves diese Aufgabe aufbrummte war er im ersten Moment schockiert und er als er dann noch seine Auflagen bekommen hat, was hier erreicht werden soll… hätte er es beinahe hingeschmissen bevor es losging. Doch dann kam ihm die glorreiche Idee, dass dies die perfekte Möglichkeit sei um Graves zu zeigen, wie man wirklich eine Wrestling Promotion leitet. Wie man mit seinen Workern umgeht, welche nicht gerade ELP heißen versteht sich…. Beide lachen. Starr meint, dass es vielleicht jetzt aussehen würde wie ein Rückschritt und wenn ihm jemand gesagt hätte er würde irgendwann Ring of Honor leiten, dann hätte er diesen als verrückt erklärt.

Doch er wird sein Ding draus machen und dies zu einer Revolution machen. Graves denkt er steckt hier seinen „Abfall“ rein. Leuten in denen dieser kein Potenzial sieht, doch gemeinsam mit seinem Roster wird er Graves eines Besseren belehren. Apollo Crews meint, dass er dort volles Vertrauen in Starr hat. Und dieser solle im Hinterkopf behalten, dass er immer den Rücken von Starr stützen wird, also wenn es hier spezielle Chancen für Crews selbst gibt, kann ihm doch seine Freundschaft auch Vorteile bringen, oder? Beide lachen und Crews verabschiedet ist. Starr ruft diesem noch hinterher, dass dieser die Tür bitte offenlassen soll, denn… Crews ist schon raus und lässt die Tür zufallen und mit dem Aufprall fallen auch schon die Türklingen der Tür ab. Starr schlägt sich auf die Stirn und fragt, auf was er sich hier nur eingelassen hat. (6)


BildBildBildWir finden uns noch einmal bei Samantha Smart ein. Diese ist bei einem verschwitzten Noam Dar, welchen wir soeben siegreich gegen Jake Atlas gesehen haben. Samantha beglückwünscht Noam Dar zu seinem erfolgreichen Einstieg bei der ersten Ausgabe von Pure Wrestling und fragt, was für den Mann aus Schottland hier auf dem Plan für die Zukunft steht. Noam wischt sich die Schweißperlen von der Stirn und meint, dass sein heutiges Match eher ein leichter Einstieg war. Er hatte das Gefühl das Jake Atlas ihm eh eher auf den Arsch geschaut hat als sich auf das Match zu konzentrieren. Er meint, dass er es ihm nicht übelnehmen kann, denn würde jemand nicht diesen Anblick genießen? Dennoch sollte Jake seine sexuellen Phantasien lieber aus dem Ring lassen und lieber Männer aus seiner League anpeilen, denn ein Noam Dar sei weit, weit, weit aus dessen Liga und außerdem habe er nur ein Auge für hübsche Frauen, also wie sehen seine Pläne aus? Hat Samantha heute noch etwas vor? Plötzlich hören wir ein vermeintliches Geräusch wie jemand gerade beinahe erbricht und Sonny Kiss entert die Szene. Dieser ist der Meinung, dass Noam Dar ein eingebildetes Arschloch sei. Er will Jake Atlas auf seine Sexualität beschränken und macht jetzt seine billigen Flirtmoves gegen Samantha Smart? Noam Dar schaut Sonny komisch an und fragt, wer dieser denn sei. Oder was dieser eher sei. Samantha distanziert sich von dieser Aussage von den beiden. Sonny Kiss meint, dass er mit Jake Atlas befreundet sei und er es nicht zulässt, dass Noam Dar so über Jake spricht. Und was er sei? Er sei die Person die nächste Woche die Halle mit dem total überbewerteten Arsch von Noam Dar aufwischt! Sonny Kiss verschwindet aus dem Bild und lässt einen verärgerten Noam Dar zurück, welcher Sonny hinterherruft, dass dieser das gleiche Schicksal wie Jake erleben wird und damit schalten wir für unseren heutigen Main Event in die Halle. (7)

BildBild
ROH X-Division Championship Match
El Phantasmo (c) vs. DJZ

Unser heutiger Main Event hat es gewaltig in sich. Nicht nur erwarten wir viel von El Phantasmo gegen DJZ, sondern es geht auch noch gleich um die ROH X-Division Championship. Das ist ein Re-Match vom ursprünglichen Titelgewinn von ELP. Damals konnte der Kanadier DJZ besiegen und somit die Wrestling Welt schocken. Die letzten Wochen und Monate waren alles andere als Gut für DJZ. Nach seinem Titelverlust ging es nur weiter bergab für diesen. Z kam nicht weit im Battle of Los Angeles. Er war kein Teil des Team Ring of Honors und hatte damit keinerlei Einfluss auf den Ausgang dieses Events. Wie es ausging weiß jeder und jeder weiß, dass ELP einer der Drahtzieher dieser ganzen Aktion war. Wie es aber aussieht hat Corey Graves den X-Division Champion bei Ring of Honor vorerst abgestellt. ELP sieht es als seine Aufgabe diese „Shit Show“ wie er es selber bezeichnen wird zu neuem Glanz zu führen.

DJZ dagegen möchte diese Chance nutzen um sein Momentum wiederzubekommen. Wir starten mit einem schnellen Abtausch von Aktionen, welche sich jedoch im Vorteil von DJZ ausleben. So kann ELP zwar einen schnellen und kräftigen Knee Strike anbringen, doch DJZ kontert mit einem Hurricanrana und danach einem Springboard Leg Drop, welcher perfekt seinen Weg ins Ziel bringt. Coverversuch, doch ELP kann auskicken. Die Zuschauer sind auf jeden Fall hervorragend für dieses Match gestimmt. Alle unterstützen Sie den DJ. Dazu kommt auch noch, dass ELP einfach dermaßen unausstehbar ist, ihn kann man einfach nicht anfeuern. Dennoch kann ELP einen Neckbreaker von DJZ auskontern, auf den Seilen balancieren und Z mit einer Springboard Armdrag von den Beinen hauen. ELP setzt jetzt weiter nach und kann einen Shotgun Kick ins Ziel bringen. Doch reicht das für die Titelverteidigung? Cover, 1……..2…! Kick out von DJZ, doch das war knapp.

Zur Sicherheit kann sich DJZ aus dem Ring rollen. Doch da ist er nicht vor ELP sicher. Der X-Division Champion will mit einer Springbord Aktion auf den Herausforderer springen, jedoch kann Z mit einem Kick kontern und hat so die Überhand in diesem Augenblick. Er nimmt die Absperrgitter als Hilfe und verpasst ELP das Sliced Bread auf den Boden der Halle! Z unterbricht den Count Out des Referees, denn so kann er den Titel nicht gewinnen. Z rollt sich wieder nach draußen, doch kassiert einen harten Uppercut von dem Kanadier. Dieser bringt Z schnell zurück in den Ring und kann nach etwas hin und her tatsächlich den CR II ins Ziel bringen. Cover, 1………2……..ROPEBREAK! HOLY SHIT! Das war verdammt knapp und ELP kann es nicht fassen. Er fährt sich entgeistert durch die Haare und will dann einen zweiten Finisher zeigen.

ELP hat Z schon im Ansatz für einen zweiten CR II, doch als er diesen gerade zuziehen will hören wir ein lautes „No One Will Survive“ aus den Boxen! Tommaso Ciampa ist immer noch bei Ring of Honor und ELP läuft es gerade kalt den Rücken runter. ELP lässt von DJZ ab und blickt um die Halle, doch nirgends ist Ciampa zu sehen. Doch das reicht schon. ELP hat Z total aus den Augen verloren, er dreht sich um, ZDT! DJZ hat seinen Finisher gezeigt, Cover, 1……2……3! HOLY SHIT! Neuer Champion! (8)
► Text zeigen


Die Zuschauer können es nicht fassen aber auch DJZ ist noch völlig aus dem Häuschen und streckt seine Championship in die Höhe. Er ist zweifacher X-Division Champion und mit den Bildern des feiernden DJs und eines niedergeschlagenen El Phantasmos endet die erste Ausgabe von Pure Wrestling!


Next Week:
► Text zeigen

#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
illeister Black
ROH / W:AR
Beiträge: 5129

Re: Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon illeister Black » 20. Mai 2020, 13:05

ille hat geschrieben:Bild
Wrestling: All Redefined - Starstruck #2
Live auf dem World Wrestling Network
aus Los Angeles, California, USA
Kommentatoren: Excalibur & Stephen Amell

BildBild


Es ist schon eine Woche her, dass Corey Graves uns eine neue Version von Wrestling: All Redefined präsentierte. Das neue Motto der Show ist träume groß und damit steigen Stephen Amell und Excalibur in die heutige Show ein. Der maskierte Kommentator fasst noch einmal zusammen was wir in der letzten Woche gesehen haben. Corey Graves erklärte, dass Samoa Joe nun Teil des W:AR Rosters ist und die ROH Universal Champion von diesem gemeinsam mit der W:AR Championship verschmelzen wird und diese die WWN World Championship wird. Passend dazu kämpfen die beiden für das Recht sich eine Stipulation für dieses Match zu bestimmen. AJ Styles besiegte hierzu in der letzten Woche Finn Bálor, mit großer Hilfe von Luke Gallows und Karl Anderson, wie Stephen Amell einwirft. Der Green Arrow übernimmt auch gleich das Wort und meint, dass Samoa Joe am heutigen Abend sein Match gegen den Gegner AJ’s Wahl hat. Kann er diesen schneller besiegen als es noch AJ letzte Woche getan hat? Des Weiteren sind für den heutigen Abend ein Singles Match zwischen Alexa Bliss und Carmella angesetzt. Ebenso wird Miss Tessmacher eine Willkommensparty für all die neuen Frauen schmeißen. Wie das aussehen wird erfahren wir im Verlauf der Show, doch jetzt geben die Kommentatoren das Wort einmal ab und wir schalten ins Rathaus!

BildBildLos Angeles Champion - Wir befinden uns auch gleich im Büro von Corey Graves, wo wir in ein Gespräch platzen. Mit wem sich Graves unterhält? Das wissen wir noch nicht. Graves verspricht der Person aber, dass er nicht einfach so die Championship wegnimmt. Er sieht großes in Ihm und will nicht, dass er bei Ring of Honor verrottet. Es ist für Ihn einen Schritt auf die große Bühne zu setzen. Aus diesem Grund bittet er ihn die Championship abzugeben. Er lässt ihn auch nicht mit leeren Armen stehen, das verspricht er. Graves möchte weitersprechen, doch da klingelt sein Smartphone. Wir sehen auf dem Display, El Phantasmo, genervt klickt Graves den Anruf weg und meint beiläufig, dass dies schon der gefühlt zehnte Anruf heute von diesem sei. Graves entschuldigt sich und fängt nochmal an.

Er bittet ihn die Championship anzutreten und er hat auch schon einen Ersatz, die WWN Los Angeles Championship. Dies sei sein neues Prachtstückt welches die Wrestling: All Redefined Hall of Fame erweitern wird. Er kann ihm nicht direkt die WWN L.A. Championship anbieten, doch diese wird in einem kleinen Turnierchen eingeführt. Keine Sorge es wird kein zweiter Battle of Los Angeles, aber wenn er mitspielt und den Titel abtritt, wird er automatisch im Finale seine. Was hält er davon? Wer genau überlegt weiß wohl schon um wen es geht. Ricochet! Der ROH Television Champion steht im Anzug gekleidet vor Corey Graves und hat seine TV Championship über der Schulter liegen. Also wie sieht die Entscheidung von Ricochet aus? Rico überlegt einen Moment, dann nimmt er die TV Championship von der Schulter, schaut diese noch einmal genau an und legt diese auf den Schreibtisch von Corey Graves und fragt, wie dieses L.A. Championship Turnier aussehen soll.

Graves klatscht in die Hände und meint, dass dies eine hervorragende Entscheidung von Ricochet sei. Aber dieser kann sich in den nächsten Wochen erst einmal seine potenziellen Gegner anschauen, denn für ihn wird es erst bei „Once Upon a Time... in Hollywood“ spannend, denn dort wird dieser auf einen Gegner treffen, welcher in den nächsten Wochen sich die Chance verdienen muss. Jetzt heißt es für Ricochet sich zurückzulehnen und die Show zu genießen! Graves zieht die ROH Television Championship zu sich und meint, dass diese Wohl um Schrottplatz zurückgeschickt wird, woher diese kommt. Mit diesen überhaupt nicht abwertenden Worten schalten wir in die Halle, wo unser heutiger Opener schon in den Startlöchern steht! (1)


BildBild
Opener
Singles Match
Austin Theory vs. Johnny Gargano /w. Candice LeRae

Unser heutiger Opener lässt die Herzen der Fans direkt höherschlagen, denn die Theme von Johnny Gargano donnert aus den Boxen und das Rebel Heart kommt gemeinsam mit seiner Frau Candice LeRae zum Ring gelaufen. Die Fans rasten vollkommen aus und Johnny scheint es zu genießen. Er klatscht mit allen Fans der ersten Reihe ab, während Candice eher genervt wirkt. Diese hat mit ihrem neuen Look wohl auch eine neue Einstellung. Doch der Fokus liegt auf Johnny, welcher nun den Ring entert. Die große Frage ist, wer wird sein heutiger Gegner? Aus den Boxen donnert eine Theme die wir noch nicht gehört haben. ALL DAY! Ist zu hören und Stephen Amell weiß genau wer dieser junge Mann ist den wir gerade zu sehen bekommen, es handelt sich um Austin Theory!

Austin ist Anfang zwanzig und sieht jetzt schon aus wie ein Star. Excalibur ist auch beeindruckt vom Auftritt von Theory, doch er sei jetzt gespannt wie sich dieser gegen einen Veteranen wie Johnny Gargano schlägt. Austin entert den Ring und damit kann das Match auch schon losgehen. Das Match geht ausgeglichen los, doch Johnny findet schnell heraus, dass Austin seine Hausaufgaben gemacht hat und dieser dem Slingshot DDT von Gargano ausweichen kann und diesen mit einem Powerslam auf die Matte hämmert. Dies reicht noch nicht für einen Sieg, doch Austin zeigt ein gutes Match. Theory bearbeitet Johnny weiter im Seilgeviert, bis dieser ihn mit einer Kopfschere aus dem Ring schmeißt. Johnny will mit einem Suicide Dive nachsetzen, doch Austin blockt Johnny ab und will ihm außerhalb des Ringes zusetzen, wo jedoch Candice dazwischenkommt.

Candice stellt sich zwischen Austin und Johnny, was den Youngster aber nicht interessiert. Dieser stößt Candice zur Seite und rollt Johnny zurück in den Ring und will diesen dort Finishen. Johnny ist jedoch vorher auf den Beinen und überrascht Theory mit einem Dropkick. Johnny haut Theory nun mit einem Slingshot Spear von den Beinen und will den Hurts Donut anbringen, doch Austin kann sich befreien und schubst Johnny mit der Schulter voraus gegen den Ringpfosten. Johnny schreit laut auf und der Referee checkt, ob alles mit diesem in Ordnung sei. Candice springt derweilen auf den Apron und konfrontiert Austin. Sie will sich für den Stoß vorher revanchieren und Austin provoziert diese so, dass sie ihm eine Ohrfeige verpasst! Der Referee kümmert sich noch um Johnny, während Austin diesem klarmachen will, dass Candice gerade handgreiflich geworden ist.

Der Referee kann nur mit den Schultern zucken, Theory möchte es Candice dann aber heimzahlen indem er ihren Ehemann besiegt, er reißt Johnny auf die Schultern und will ihm den ATL verpassen, doch Johnny befreit sich im Flug, Kopfschere, in das Gargano Escape! Theory ist mitten im Ring gefangen und muss hier aufgeben! Johnny gewinnt dieses Match, doch Austin hat eine hervorragende Show abgeliefert. Candice steigt in den Ring und streckt die Hand ihres Mannes in die Luft. (2)
► Text zeigen


BildBildNo Way! - Mit einem feiernden Power Couple schalten wir in den Backstage Bereich, genauer gesagt in den Locker Room! Dort sehen wir einen motivierten Chad Gable, welcher gerade einige Jumping Jacks macht. Noch in der letzten Woche hatte sich Gable ein wenig mit seinem Tag Team Partner Jason Jordan in die Haare bekommen. Wo wir auch gerade von Jordan sprechen läuft dieser ins Bild. Jordan meint, dass er diesen motivierten Look in Gables Gesicht vermisst habe. Chad meint, dass es nichts mit Jordan zu tun hat, doch er glaubt sie haben die richtige Entscheidung getroffen und auch wenn sie sich jetzt beide auf ihre Singles Karriere konzentrieren möchten heißt dies ja nicht, dass sie keine Freunde mehr sein können. Jordan stimmt Gable vollkommen zu, denn es war ja eine einstimmige Entscheidung von beiden. Gable und Jordan schlagen zu einem High Five ein und meinen, dass sie schon bald gegeneinander im Main Event stehen werden…

Doch dann fällt Chad ein, dass er seinem ehemaligen Partner etwas noch gar nicht gebeichtet hat, denn er hat einen Anruf von Corey Graves bekommen und dieser hat ihm mitgeteilt, dass er heute schon sein erstes Match haben wird und bei diesem hat er sogar die Chance sich für ein WWN L.A. Championship Match zu qualifizieren, eine neue Championship die Corey einführen möchte. Jordan lacht und meint, dass Gable sich keine Gedanken machen muss, denn auch ihn hat Corey Graves angerufen und genau das gleiche gesagt. Beide sprechen nun gleichzeitig und meinen, dass ihr Match sogar als nächstes auf dem Plan steht. Beide schauen sich verwirrt an und realisieren dann erst, dass sie nun gleich gegeneinander antreten werden! (3)


BildBildBildBildBildBildNerds, out! - Bevor es aber mit dem Match zwischen den beiden ehemaligen American Alpha Mitgliedern losgeht machen wir noch einen kleinen Abstecher vor die Halle, dort hat Celeste Bonin nämlich Besuch von Finn Bálor und Jordan Devlin. Celeste erklärt, dass sie und auch die Fans geschockt waren Jordan in der War Zone zu sehen. Heißt dies er sei nun permanent ein Teil dieses Rosters? Devlin erklärt sich kurz und meint, dass dem so sei. Corey Graves könnte doch nicht das Irish Ace vorbeiziehen lassen ohne diesen unter Vertrag zu nehmen! Er sei doch der beste irische Wrestler…. Stopp… wirft Finn ein und meint, dass Jordan den Mund nicht zu voll nehmen soll. Bonin ist interessiert, wie es sich anhört seien Finn und Jordan nicht unbedingt auf einer Seite? Finn erklärt, dass er zwar dankbar über die Rettung durch Jordan sei, doch die beiden werden jetzt nicht Hand in Hand durch die War Zone rennen. Devlin unterzeichnet dies und meint, dass das Ace zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Außerdem sei dies doch auch ein cooles Debüt in der War Zone gewesen, oder?

Celeste stimmt dem zu, Devlin hätte keinen besseren Zeitpunkt wählen können. Wie sieht die Zukunft der beiden au…. Plötzlich hören wir ein dumpfes Geräusch und Devlin wird aus dem Bild gezogen! Bálor sackt zusammen und wird gegen ein parkendes Auto geschleudert. Celeste geht aufschreiend einen Schritt zurück und wir sehen Karl Anderson und Luke Gallows, welche die beiden Iren abfertigen. Celeste geht einen Schritt weiter nach hinten und läuft gegen etwas. Sie dreht sich um und erblickt AJ Styles! Dieser steht mit einem breiten Grinsen da und meint, dass es gut sei das Celeste hier ist. Er schnappt sich deren Mikrofon und lässt die Kamera auf sich richten. Styles meint, dass er dankbar für Samoa Joe sei. Dank ihm wäre er mit seinen Good Brothers mehr verbunden denn je und gemeinsam werden diese Wrestling: All Redefined kontrollieren und jeder der sich ihnen in den Weg stellen wird, der wird so enden wie diese beiden Nerds! Die Kamera schwenkt auf Finn und Jordan, welche ausgeknockt vor einem Auto liegen und Anderson sowie Gallows posieren vor diesen! Mit dieser klaren Ansage schalten wir in den Ring für das Match der Alphas! (4)


BildBild
WWN Los Angeles Championship Qualifikation
Singles Match
Chad Gable vs. Jason Jordan

Wer hätte in der letzten Woche noch gedacht, dass wir heute a) ein Aufeinandertreffen der American Alphas in Singles Competition haben und b) der Sieger dieses Matches einen Schritt näher daran ist gegen Ricochet um WWN Los Angeles Championship zu kämpfen? Das hatte wohl niemand auf dem Schirm so Stephen Amell. Excalibur erklärt wie dieses kleine Turnier hier weiterlaufen wird. So bekommen wir heute dieses Match zwischen Jordan und Gable zu sehen. In der nächsten Woche sehen wir ein ähnliches Match und in der übernächsten Woche noch ein Match. Die Gewinner der drei Matches treffen dann in einem Match aufeinander und der siegreiche dieses 3-Way Matches wird bei „Once upon a time…. in Hollywood“ auf Ricochet treffen und dort wird dann der erste LA Champion ermittelt. Ganz einfach, oder?

Im Ring haben sich derweilen schon die beiden ehemaligen Alphas eingefunden. Es gibt scheinbar kein Bad Blood zwischen den beiden und die Entscheidung ihr Team zu trennen scheint eine gemeinsame Entscheidung gewesen zu sein. Wir legen los und die beiden kennen sich natürlich in und auswendig. Das bedeutet das sich die beiden mehr auskontern als eine offensive Aktion zeigen zu können. Wir sehen ein sehr sportliches und ansehnliches Match der beiden, welches uns nur träumen lässt, was die beiden für eine Singles Karriere haben könnten. Chad Gable kann nun aber langsam das Ruder an sich reißen und beginnt mit einem Suplex damit das Kommando zu übernehmen. Er schleudert Jordan durch den Ring und versucht sich nach einem German Suplex an einem Cover, doch keine Chance, Jason kann noch einmal auskicken.

Jordan kann sich zurückkämpfen und nach gut 10 Minuten sehen wir, dass es gleich ein Ende in diesem Match gefunden wird, denn beide haben sich schnell gegenseitig ausgepowert und jede Aktion könnte nun die letzte sein. Gable versucht es mit der Chaos Theory, doch während der Ausführung kann Jordan sich befreien und den Jordan Slam ins Ziel bringen! Jason wirft sich auf seinen ehemaligen Partner, 1……2……3! Und besiegt diesen damit auch! Jason Jordan ist einen Schritt weiter auf der Solo Karrieren Leiter, wobei sich Chad für diese Leistung nicht verstecken muss! Jordan hilft seinem Kumpel auf die Beine und will diesen umarmen. Chad blockt erst ab, doch lässt sich dann doch drauf ein. Was ein Moment! (5)
► Text zeigen


BildBildMy kind of Party – Wir befinden uns nun in einer großen Menschenmenge. Sagen wir eher in einer großen Party, welche nur von dem weiblichen Teil des Wrestling: All Redefined Rosters besucht wird. Wir sehen Alexa Bliss, welche Sonya Devill anbietet ihr noch einen alkoholfreien Cocktail zu holen. Sonya lehnt aber dankend ab. Alisha Edwards steht gemeinsam mit Jinny Couture und Nina Samuels da und alle drei scheinen schlechte Laune zu haben und scheinen gerade über die anderen Damen zu lästern. Bayley wird gerade von Kylie Rae empfangen, welche sich umarmen. Billie Kay und Peyton Royce scheinen heute auch nicht auf Stress aus zu sein, beide scheinen schon zu tief ins Glas geschaut haben und tanzen freudig durch den Raum. Carmella dagegen kommt mit zwei Gläsern zu Alexa und Sonya gelaufen und bietet Sonya einen Drink an, welchen diese dankend annimmt. Alexa versteht dies nicht ganz, gerade wurde sie noch von Sonya abgeblitzt?! Charlie Morgan und Gisele Shaw flüstern sich gerade etwas zu und blicken auf Martina, welche sich gerade wohl etwas Mut antrinkt und ihr eigen mitgebrachtes Dosenbier wegzieht.

Taya Valkyrie blickt auf eine Frau die wir bisher noch nicht kennengelernt haben. Diese Frau weiß scheinbar nicht wie man richtig aus einem Glas trinkt und sie schüttet den Drink Taya vor die Füße, welche beinahe ausflippt. Nun entert aber Brook Tessmacher die Party und die Augen sind auf diese gerichtet. Miss Tessmacher begibt sich auf ein Podest und schnappt sich ein Mikrofon. Sie begrüßt die Damen hier zur Einweihungsparty der Women of Wrestling: All Redefined. Hier haben sich einige neue Namen eingefunden und sie hielt diese Party für eine hervorragende Idee um alle miteinander bekannt zu machen. Zum Beispiel haben wir hier Kris Statlander! Miss Tessmacher zeigt auf die Dame welche gerade noch einen Drink vor Taya geschüttet hat. Tessmacher meint, dass Statlander etwas merkwürdig ist, doch diese sei…. Liebenswert…. Wenn man sich mit ihr etwas beschäftigt. Sie führt fort, dass sie alle hier im Raum ein Ziel haben und dieses dreht sich um die Person die als einziges nicht eingeladen wurde… WWN Women‘s Championesse Mercedes Martinez! Sie haben gemeinsam die Aufgabe dieser die Championship abzuknöpfen. Bisher war dies eher erfolgslos, doch sie habe einige Kandidatinnen in Aussicht, welche ihr dort mächtig helfen könnten. Eine Person habe hier auch schon auf sich aufmerksam gemacht….

Plötzlich sehen Martina, welche auf das Podest quetscht und meint, dass sie endlich ihre Chance haben möchte, sie will ihre Talkshow haben! Miss Tessmacher hingegen will sich das Spotlight nicht teilen und fragt, was das von Martina soll. Diese solle sich mit ihren Problemen hintenanstellen und außerdem sei diese komplett betrunken! Miss Tessmacher reißt dem Session Moth die Bierdose aus der Hand und meint, wenn Martina es schafft einen Monat nichts Alkoholisches zu sich zunehmen, dann können sie noch einmal drüber sprechen. Martina wird wortwörtlich von dem Podest geschubst und Miss Tessmacher drückt Xia Brookside die Bierdose in die Hand. Wir haben einen kleinen Springbreak Flashback und sehen nun wie Xia die Bierdose auf einmal austrinken möchte. Xia hat an ihrer Technik gearbeitet, doch bei gut der Hälfte muss sie ablassen und man sieht schon einen angetrunkenen Blick in ihren Augen. Miss Tessmacher knüpft nun aber wieder dort an wo sie unterbrochen wurde… diese Person welche es also als nächstes gegen Mercedes versuchen wird ist niemand geringeres als Miss World Wrestling Network, Baylay! Die Kamera fokussiert sich auf die Huggerin, welche sich sichtlich freut aber mit der Situation und dem Spotlight schüchtern wirkt. Miss Tessmacher glaubt fest daran, dass Bayley sich den Titel bei „Once upon a time in…. Hollywood“ sicher kann! Die eine Hälfte des Raums feiert diese Ankündigung, während vor allem Jinny nicht zufrieden damit wirkt. Mit dem Applaus für Bayley wechseln wir die Location! (6)


BildBildBildOne hand washes the other - Im Gegensatz zu gerade noch befinden wir uns nicht mehr auf einer Party, sondern in einer düsteren Ecke im Backstage Bereich. Dort sehen wir eine zufriedene Skyler Moon, welche sorgsam die Haare von Trent Seven langstreicht. Moon spricht vor sich hin das Seven in der letzten Woche einen guten Job gemacht hat. Er müsse sich nur darauf verlassen was sie ihm sagt. Egal wann. Egal wo. Nur ihre Stimme würde zählen. Trent müsse alles andere ausblenden und dann, dann würden sie das bekommen was die beiden schon immer wollten, nämlich ganz oben im Rampenlicht stehen. Sie waren lange genug die Außenseiter. Skyler lacht, zumindest der letztere Teil würde auf sie zutreffen. Trent würde zwar nicht sprechen können, doch sie kann genau sehen, dass es ihm auch so erging. Diese komisch romantische Szene wird aber von Jimmy Havoc unterbrochen. Dieser kommt ins Bild gelaufen und meint, dass er genau wusste, dass er die beiden hier finden wird.

Skyler spielt Trent weiterhin an den Haaren herum und fragt Jimmy was diesem auf dem Herzen liegen würde. Wie dieser sehen kann seien die beiden… beschäftigt… also solle der doch mit der Sprache rausrücken. Jimmy hält sich kurz, gibt Skyler aber einen kleinen Einlauf, denn wäre er nicht, dann hätte sie kein Boytoy. Doch genau das sei der Punkt. In der nächsten Woche braucht er die Hilfe der beiden. Er möchte quasi seinen Teil des Deals einlösen und das in der nächsten Woche. Skyler nickt und meint, dass Havoc dies so haben kann, doch das eines klar ist, danach sind sie Havoc nichts mehr schuldig. Jimmy versichert Skyler, dass er danach nichts mehr von beiden möchte. Skyler meint, dann könne dieser die beiden Turteltauben ja allein lassen. Jimmy verschwindet auch schneller als er aufgetaucht ist und wir wollen nicht wissen, was die beiden als nächstes anstellen. Ab in den Ring. (7)


BildBild
Co. Main Event
Singles Match
Alexa Bliss vs. Carmella

Es ist nun Zeit für Frauen Action und am heutigen Abend ist dies ein großes Match zwischen Alexa Bliss und Carmella. In der letzten Woche sind die beiden aneinandergeraten als Alexa Bliss und Sonya Deville ihre Freundschaft(?) festigen wollten. Carmella unterstellte Bliss, dass diese nur Deville ausnutzen wollen würde und ein falsches Spiel mit dieser spielt. Alexa verneinte dies natürlich und meint, dass sie eine bessere Person werden möchte. So entstand dieses Match und wie man bei der Party vorher sehen konnte ist die ganze Situation zwischen den dreien angespannt. Meint es Alexa Bliss also wirklich ernst und Carmella will dieser etwas Falsches unterstellen, oder sieht Carmella durch die Fassade von Alexa? Jedenfalls haben wir kein Zeichen von Sonya, denn die beiden Damen kommen alleine zum Ring. Beide Damen bekommen Zuspruch von den Zuschauern und wie es Carmella in der letzten Woche gesagt hat, sie will Alexa dazu nutzen um näher an ein Championship Match zu kommen.

Das Match geht damit los und Alexa will gleich mit einer Lariat loslegen, doch Carmella weicht mit einem Spagat aus und holt Lexi dann mit einem Legsweep von den Beinen. Mella springt auf und kann einen Basement Dropkick zeigen. Carmella will nun einen Bronco Buster zeigen, doch Alexa springt vorher auf die Beine und kann einen Kick in die Visage von Carmella zeigen, Carmella ist geduckt, Alexa springt auf deren Rücken und zeigt einen Sunset Flip mit Cover, 1……2…! Kickout von Carmella, doch die ehemalige WOH Championesse kann nun ordentlich Druck ausüben. STO gefolgt von einem Handspring Back Elbow in der Ringecke. Kaum hat Bliss das Momentum auf ihrer Seite sehen wir Sonya Deville, wie diese zum Ring kommt. Diese will sich dieses Match wohl genauer unter die Lupe nehmen. Für einen Moment hat Alexa die Aufmerksamkeit verloren und das kostet dieser beinahe!

Alexa will sich Carmella für ihren DDT schnappen, doch Mella haut Alexa ihre Schulter in die Magengrube und will einen Superkick anbringen, doch Alexa duckt sich, Forearm Smash und haut damit Carmella von den Beinen. Alexa legt mit einem Tilt-A-Whirl Backbreaker nach und legt Carmella damit perfekt vor die Ringecke, wo diese nun den Twisted Bliss zeigen kann, das Bein von Carmella einhakt und sich den Sieg in diesem Match sichert, 1…..2…..3! Alexa siegt fair and square! Sonya Deville applaudiert dieser beeindruckt außerhalb des Rings zu! Carmella hat heute den Kürzeren gezogen, doch aufgeben wird diese sicher nicht. Sie will im Championship Match stehen! (8)
► Text zeigen


BildNo Challenge will stop me - Wir schalten zurück hinter die Kulissen und sehen einen wütenden Samoa Joe. Gut, dieser ist immer wütend, doch diesmal schubst er einen Kamermann weg und entnimmt diesem sein bestes Stück… wir sprechen natürlich von der Kamera. Joe richtet diese direkt auf sein Gesicht und hat eine Nachricht direkt für AJ Styles. Dieser sollte sich nämlich nicht mehr mit Finn Bálor und Jordan Devlin herumschlagen, wenn er eine gewaltige Herausforderung vor sich hat. Joe spricht natürlich von sich selbst. Im Gegensatz zu Styles sei sein Ziel auf den Preis gerichtet und mit seinem Glück kann er sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Erstens wird er der WWN World Champion und zweitens wird er die Stipulation für deren Match entscheiden dürfen und da kann er so kreativ werden, dass er AJ weh tun kann, ja sehr wehtun. Ihm sei es auch scheißegal gegen wen er gleich antreten wird, denn es wird kein Aufhalten für ihn geben. Er wird AJ einen kleinen Vorgeschmack bieten, was diesen zu erwarten hat in nur wenigen Wochen. Sofern AJ dann überhaupt die Eier hat anzutreten. Joe wirft die Kamera von sich und macht sich wohl auf den Weg in den Ring. (9)

BildThe Future of the Tag Division - Was passiert, wenn man seinen Tag Team Partner verliert und dabei noch Champion ist? Diese Frage stellt sich JT Dunn gerade. Die eine Hälfte der WWN Tag Team Champions hat seinen Tag Team Partner David Starr verloren. Ziemlich gekrümmt sitzt JT Dunn in einem Sessel in einem abgedunkelten Zimmer. Der Champion meint, dass er in der nächsten Woche ein Treffen mit Corey Graves hat. Doch er weiß wie dieses ausgehen wird. Graves hasste Starr, Graves wird ihn hassen. Er kann sich also mental schon einmal von seinem Titel verabschieden, welcher sowieso stiefmütterlich behandelt wurde. Ihr ganzes Movement wurde innerhalb einer Nacht zerstört und nun sitzt er hier und hat keinen Plan was die Zukunft bringt. Doch eines weiß er, er ist auf sich allein gestellt. Dunn erlischt die letzte kleine Lampe die uns noch Licht geboten hat und damit endet dieses kurze Video und wir sind bereit für den heutigen Main Event. (10)

BildBild
Main Event
Singles Match
Samoa Joe vs. Shinsuke Nakamura

Wir sind wieder in die War Zone und Samoa Joe kommt mit überraschend positiver Reaktion der Zuschauer zum Ring. Die Samoan Submission Machine hat wohl einige W:AR Fans hier auf seine Seite gezogen mit seiner rücksichtlosen Art. Joe entert den Ring und nun warten wir darauf wer sein heutiger Gegner wird. Es dauert einen Moment, dann ertönt eine Theme die wir schon länger nicht mehr auf dem World Wrestling Network gehört haben. Shadows of the Sun heißt der Theme Song und dieser gehört zu niemand anderem wie Shinsuke Nakamura! Der Japaner feiert seine Rückkehr auf das World Wrestling Network und sein W:AR Debüt! Da hat AJ Styles tief in die Trickkiste gegriffen und einen alten Freund aus Japan ausgegraben.

Die Halle ist hin und weg von Nakamura und dieser dürfte ein Mann mit Erfahrung sein, wie man Samoa Joe umgeht. Nakamura macht seinen typischen Entrance und fesselt die Zuschauer in seinen Bann. Nakamura entert den Ring und tanzt eine wenig um Samoa Joe. Dieser Mann kennt keine Angst. Nakamura wirft seine Jacke von sich und damit kann das Match losgehen. AJ Styles besiegte in der letzten Woche nach 12 Minuten und 21 Sekunden Finn Bálor, kann Samoa Joe dies heute toppen und damit die Stipulation für das WWN World Championship Match zwischen beiden bestimmen.

Joe will sich gleich Nakamura packen und diesen auf die Matte slamen, doch dieser kann sich mit einem gekonnten Knee Strike befreien und kann sich den gewaltigen Joe packen und diesen tatsächlich mit einem Fallaway Slam um sich werfen. Nakamura legt mit einigen Clothesline nach und das Match sieht wirklich nicht schlecht für diesen aus. Das dürfte AJ Styles gefallen. Nakamura zeigt die Good Vibrations, wird dann aber von einem Pele Kicks von Joe überrascht und so kann sich Joe zurück ins Match kämpfen. Dieser zeigt einen Bodycheck und eine Running Senton Bomb. Das reicht aber noch nicht zum Sieg, doch Joe kündigt schon den Muscle Buster an!

Das sieht AJ Styles natürlich gar nicht gern, denn Joe würde seine Zeit bei weitem schlagen, doch wo wir gerade bei AJ Styles sind, die Theme von diesem donnert aus den Boxen und gemeinsam mit Anderson und Gallows kommt dieser zum Ring gesprintet und will für Ablenkung sorgen. Joe geht auch darauf ein und lässt von Nakamura ab. Styles springt auf den Apron und Joe will wissen, was dieser will. Nakamura richtet sich wieder auf und begibt sich in Kinshasa Position. Nakamura rennt auf Joe zu, doch er will nicht den Samoaner attackieren, stattdessen aber AJ vom Apron hauen! So war scheinbar nicht der Deal der beiden und nun slidet die ganze Gruppe in den Ring. Anderson, Gallows und AJ sind im Ring und stürzen sich auf Joe und Nakamura! Der Referee bricht sofort das Match ab! (11)
► Text zeigen


Für einen Moment können sich Joe und Nakamura halten, doch dann muss der Japaner den Magic Killer einstecken und Joe soll es nicht besser ergehen, bis Hilfe naht! Finn Bálor und Jordan Devlin humpeln in den Ring und springen den Gallows und Anderson in den Rücken! Styles soll in den Coquina Clutch, doch kann sich befreien und rollt sich aus dem Ring. Die anderen beiden sind nicht so glücklich und Finn sowie Jordan können sich an beiden revanchieren. Mit diesen Bildern endet die Show in dieser Woche.


Once Upon a Time... in Hollywood
am 13. Juni 2020
Matchcard:


► Text zeigen
#ThankYouNext

Bild

Benutzeravatar
Jameis Winston
AWF
Beiträge: 1617

Re: Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon Jameis Winston » 22. Mai 2020, 07:26

Bild
Attitude TV #141 on CW Network
Hampton Coliseum, Hampton, Virginia



Dem Intro folgt die Begrüßung zu Attitude TV live auf dem CW Network aus dem Hampton Coliseum in Hampton, Virginia. Im Main Event erwartet uns ein Kracher aus der Tag Team Division zwischen The Revival und der Hart Dynasty, Action gab es laut Tom Phillips allerdings schon bevor Attitude TV on air gegangen ist. Es werden Bilder einer Überwachungskamera eingespielt die zeigen wie Akam und Rezar bei ihrer Ankunft von den Headhunters attackiert werden, die Kopfgeldjäger greifen von hinten an, die Authors sind überrumpelt und gehen zu Boden, zwar kommen sie schnell wieder auf die Beine doch die Angreifer sind bereits verschwunden. Wieder in der Halle teilt uns Greg Hamilton mit, dass Abraham Washington sich der Sache angenommen hat, so werden wir heute die Authors of Pain gegen The Hadhunters sehen.

Die Theme des AWF Champions erklingt, es dauert bis wie Kenneth Johnson zu Gesicht bekommen, aus gutem Grund, Johnson benötigt Krücken zur Fortbewegung, in einem Einspieler sehen wir wie Tyler Breeze letzte Woche das angeschlagene linke Knie des Champions mit einem Steel Chair malträtierte. Wieder live hat es Johnson mittlerweile in den Ring geschafft, zum Stehen benötigt er nur eine Krücke, somit hat er eine Hand für das Mic frei um die Situation zu adressieren, dabei spricht er nicht zur Crowd sondern direkt zu Tyler Breeze. Wie Tyler sehen kann hat er letzte Woche ganze Arbeit geleistet, einem Irrglauben sollte dieser trotzdem nicht erliegen, wenn Tyler damit ihr Match bei 18th Strike verhindern will ohne sein Wort zu brechen, damit wird es nichts. Kenneth in New York City sein und wenn er zum Ring kriechen muss, er wird Tyler in die Finger bekommen und wenn es das letzte ist was er jemals tun sollte, "Anti-You" unterbricht den Champion.

The Broken Beauty kommt mit einem Steel Chair bewaffnet heraus, statt die Rampe herunter zu gehen, stellt er den Steel Chair auf die Entrance Stage und setzt sich darauf. Mit Bedauern in der Stimme stellt Tyler fest wieder einmal kann Kenneth nicht das Bigger Picture sehen, hätte Breeze ihr Match sabotieren wollen wäre Kenneth heute sicher nicht hier, er läge in einem Krankenhausbett mit einer einzigen Möglichkeit es nach New York zu schaffen, in einem Krankenwagen. Nein, nein, was letzte Woche geschehen ist war ein teachable moment, sicher weiß Kenneth was es damit auf sich hat?! "I don't giva a damn you....." Johnsons wütender Einwurf wird von Tyler abgebügelt, es wäre besser für Kenneth ihm zu zu hören ansonsten könnte Tyler seine Meinung doch noch ändern, in den Ring kommen und dafür sorgen, dass Johnson für sehr lange Zeit nicht mehr laufen kann, aber das will doch keiner von ihnen?! Im Ring scheint sich Johnson in sein Schicksal zu ergeben, Breeze macht mit seiner Erklärung weiter, ein teachable moment ist eine ungeplante Situation die dem Lehrer eine Möglichkeit bietet seinem Schüler Wissen zu vermitteln, wie Kenneth sich denken kann ist in ihrem kleinen Beispiel Johnson der Schüler.

Vor genau einer Woche stand Kenneth Redenschwingend im Ring, im Gegensatz zu Johnson hört Tyler genau zu wenn jemand mit oder über ihn spricht, so hat er genau zugehört als Kenneth über Selbstsabotage und die Unterschiede zwischen ihnen beiden schwadroniert hat, es war eine dieser großen Reden die bei Tyler eine Frage aufgeworfen hat, wen will Kenneth mit seinen Worten eigentlich überzeugen? Möchte er Tyler Breeze überzeugen? Möchte er seine Anhänger und das Publikum überzeugen oder möchte sollten die Worte nur einen einzigen Menschen überzeugen, wollte Kenneth Johnson am Ende nur Kenneth Johnson überzeugen? Aus diesem Grund hat Tyler keine andere Wahl gehabt als herauszufinden für wen Kenneth Worte gedacht waren, er musste tun was er tun musste um den teachable moment zu schaffen den Kenneth gerade erlebt. Johnson ist so bemüht die Unterschiede zwischen ihnen zu betonen und doch steht er heute mit einem kaputten Knie an Krücken im Ring und schwört zu kämpfen ganz egal was er dabei verlieren könnte, seine Gesundheit, der AWF Championship, seine gesamte Karriere, Kenneth ist bereit alles zu riskieren um einen inneren Drang zu befriedigen, wenn Tyler das in einem Wort zusammenfassen muss, Selbstsabotage! Nach dem Tyler Breeze den Satz beendet hat, wirft er einen langen Blick zu Johnson im Ring bevor er aufsteht und hinter dem Vorhang verschwindet mit dem Wissen einen psychologischen Volltreffer gelandet zu haben, Johnson steht auf die Krücke gestützt im Ring, sein Blick geht ins Leere.(1)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Wir sind irgendwo Backstage, Egotistico Fantastico redet auf Jimmy Rave ein, die Maske verdeckt sein Gesicht doch seiner Tonlage ist unschwer zu entnehmen, Egotistico Fantastico ist sauer. Das Gespräch welches zumindest zu diesem Zeitpunkt ein Monolog ist, scheint schon etwas länger anzudauern, Fantastico wirft Rave gerade vor sich Jimmy nicht für solche Dinge angeschloßen zu haben. Gemeinsam wollen sie das Böse bekämpfen, hat es Jimmy nicht genau so formuliert, aber machen sie das wirklich? Seit Wochen macht Jimmy Espen Olsen das Leben schwer, letzte Woche hat dieser Espen angegriffen nur weil dieser sich ihnen nicht anschließen wollte, während dessen wurde er selbst von Sawyer Fulton verprügelt, warum? Jimmy hat ihm nie eine richtige Antwort gegeben was Sawyer Böse macht, vielleicht weil dieser Rave nicht folgen wollte, so wie Olsen es nicht will? Übrigens hätte Jimmy ruhig mal nachfragen können wie es ihm nach dem Match gegen Fulton geht, nicht gut übrigens, ihm tut noch immer alles weh, aber interessiert Jimmy das überhaupt, wahrscheinlich nicht weil sich eh immer alles darum dreht was dieser will, nein, so hat sich Fantastico den Kampf für das Gute nicht vorgestellt, Egotistico Fantastico holt tief Luft bevor er seine schnell auf ihm heraussprudelnden Sätze mit einer Feststellung abschließt, er weiß nicht ob er so weiter Seite an Seite mit Jimmy stehen kann.

Rave der den Redeschwall seines Gegenüber still über sich ergehen ließ, spricht jetzt mit fester Stimme, er hat nie gesagt ihr Mission werde leicht, das Böse schläft nicht, das Böse kennt keine Kompromiße, wer das Böse besiegen will darf keine Schwäche zeigen, keine Kompromiße eingehen, wenn das Gute und das Böse miteinander ringen gibt es keine neutrale Seite, jeder muss sich für eine Seite entscheiden, Espen Olsen hat seine Entscheidung getroffen, er hat sich gegen das Gute und somit für das Böse entschieden. Jimmy hat Espen die eine freie Entscheidung treffen lassen, ebenso wird er Egotistico Fantastico die freie Wahl überlassen, Rave gibt ihm eine Woche in der Fantastico über alles nachdenken soll, in 7 Tagen will er eine klare Antwort, entweder dieser entscheidet sich weiter Seite an Seite mit Rave zu kämpfen oder er bittet Jimmy aus der Entlassung seiner Pflichten, diesen Wunsch wird er nachkommen, eines aber möchte er Egotistico noch mitgeben, egal wie dieser sich entscheidet, es wird Konsequenzen haben. Für einige Sekunden stehen sich die beiden still gegenüber bevor Rave sich in Bewegung setzt und einen nachdenklichen Egotistico Fantastico zurück läßt.(2)
xx% Overall Rating


Singles Match
Player Dos (w/Player Uno) vs Joseph Conners (w/Joe Coffey)

Während das Verhältniß zwischen Jimmy Rave und Egotistico Fantastico allem Anschein nach auf der Kippe steht, sind die Fronten zwischen den Super Smash Bros. und den Bulldogs spätestens seit ihrer Mall Begegnung in Grand Rapids klar. Joseph Conners kommt in Begleitung Joe Coffeys heraus, nimmt dem Ringsprecher das Mic aus der Hand um einige Worte in Richtung seines Gegners zu verlieren. Hoffentlich haben die beiden ihren großen Moment inmitten ihre Idiotennerds genoßen, letzte Woche waren sie in deren Welt, heute wird für Player Dos die Realität einsetzen wenn dieser in die Welt der Bulldogs tritt, diese 20 by 20 sind ihr Spielplatz. Conners drückt dem Ringsprecher das Mic vor die Brust, die Theme der Super Smash Bros. kündigt Player Dos an der ebenfalls von seinem Tag Team Partner begleitet wird. Player Uno und Joe Coffey nehmen ihre Ringside gegenüberliegenden Positionen ein, das erste Match des Abends beginnt welches als Singles Match im Hinblick auf den Only for the Weak Tag Team Eliminator nicht wirklich Aussagekraft besitzt, angesichts der persönlichen Animositäten kann ein Sieg heute Abend der überlegenen Seite jedoch einen Boost geben der sie bis nach New York trägt.

Joseph Conners versucht zu Beginn nachzuholen was ihm letzte Woche versagt geblieben ist, ganz ungeschminkt formuliert, er will Player Dos die Fresse polieren. Niemand wird überrascht davon sein, Player Dos findet an diesem Gedanken kein gefallen, auch objektiv betrachtet scheint es keine gute Idee für Dos sich mit Conners auf einen Brawl einzulassen. Player Dos versucht das Tempo hochzuhalten, zwar hat Conners die athletischen Fähigkeiten und Stamina mitzugehen doch es ist nicht sein Spezialgebiet, ganz im Gegensatz zum Super Smash Bro. der in Tag Team Matches genau dafür zuständig ist, während sein Partner mehr für die grobschlächtigen Dinge zuständig ist. So entwickelt sich ein unterhaltsames hin und her welches zugunsten des Briten aus Nottingham kippt, dabei ist es Conners der nach einem Falcon Kick aus dem Ring rollt, Player Dos fliegt mit dem Tope Con Crazy auf seinen Gegner, das bringt Joe Coffey auf den Plan der sich Ringside vor Dos aufbaut. Player Uno löst das Problem in dem er Coffey über den Haufen rennt, Dos schiebt seinen Gegner zurück in den Ring während der Referee Player Uno ermahnt, während er sich zu Coffey bückt, mutmaßlich aus gleichem Grund, nestelt Conners im Ring mit dem Rücken zu Player Dos etwas aus seinen Trunks, es ist der letzte Woche erstandene Schlagring. Conners zieht ihn über die rechte Hand, Dos will Joseph packen, kassiert einen Schlag mit dem Schlagring den Conners sofort abzieht und wieder in den Trunks verschwinden läßt, der Referee ist wieder zurück, hat nichts davon mitbekommen, nichtsahnend zählt er das Cover, 1...............2...............3. Niemanden der diesen Sieg als dreckig bezeichnet kann widersprochen werden, daran scheint sich keiner der beiden Bulldogs zu stören, vielmehr scheint die das Zustandekommen des Sieges Joseph Conners nach der letzten Woche eine besondere Genugtuung zu verleihen.(3)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

~ Werbung ~

Wir sehen das Gesicht von Brian Pillman Jr. der direkt in die Kamera spricht. Statt Headhunter auf ihn anzusetzen, hätte David Finlay ihn direkt konfrontieren können um zu erfahren, dass Brian nichts mit der Attacke zu tun hatte. Jetzt haben sie noch eine Rechnung offen die Brian begleichen wird, auf welche Art liegt ganz an Finlay, eines kann er versprechen, es wird nicht flamboyant, es wird ein Asskicking. Pillman verschwindet aus dem Bild, es folgt ein Einspieler der das zweite Kapitel der Vergangenheit zwischen Samoan Assault und The New Heavenly Bodies beleuchtet, nach dem Manu und Lance Anoai zwei Pinfallsiege über die Corinos feiern konnten, kam es letzten Oktober bei AWF 15th Strike: The High and the Mighty - Solstice zu einem Two out of Three Falls Match, Lance Anoai konnte Gigolo Justin pinnen doch am Ende waren The New Heavenly Bodies mit 2:1 Falls siegreich.

Eben jene Corino Brüder sehen wir jetzt in einem Loungeartig eingerichteten Raum Backstage auf einem Sofa sitzen, sie sitzen zwischen jungen, leicht bekleideten Damen, auch Robert Anthony und Hot Young Briley inklusive weiblicher Begleitung dürfen nicht fehlen. Gigolo Justin erklärt seiner Begleitung gerade wie er das Kunststück fertig bringt im Ring dermaßen gut auszusehen und gleichzeitig dem Gegner das Gebiß neu zu sortieren, Desirable Dustin versucht seiner Begleitung zu vermitteln warum Samoaner im Wrestling immer entweder fett, häßlich oder beides sind, Robert Anthonys Hinweis eigentlich kommen Samoan Assault aus Pennsylvania, wird vom Desirable One gekonnt ignoriert. Sein Bruder ist dazu übergegangen das Gehemnis ihres Sieges im Only for the Weak Eliminator zu teilen, 19 andere Tag Teams sind sind ziemlich viele, als bestes Tag Team auf diesem Planeten ist das kein Problem, sie sind so heavenly, sie könnten alle Teams selbst in einem Gauntlet besiegen. Die Dame an seiner Seite haucht ihm ins Ohr sie kann ihre Freundinnen anrufen für ihr eigenes Gauntlet, Desirable Dustin hält den Moment gekommen um alle hier anwesenden inklusive aller Freundinnen zu ihrer Siegesfeier in New York City einzuladen. Hot Young Briley bekommt davon nicht viel mit, er ist etwas abseits mit jeweils einer Dame im Arm die er gerade auf später vertröstet, er braucht seine Energie noch für sein Match gegen einen Uggo namens Cody Hall, er wird ihnen allen zeigen warum er die Chance im #1 Contender Match mehr verdient, die beiden Damen geben ihm links und rechts ein Küsschen mit der Versicherung Briley wird immer ihr #1 Contender sein, damit endet das Segment solange alle noch bekleidet sind.(4)
xx% Overall Rating


Es folgt ein Einspieler mit Ausschnitten aus der letzten Woche als Brandon Parker und Todd Chandler nach ihrem Sieg plötzlich in rotes Licht getaucht waren und Creepy Zirkus Musik abgespielt wurde, das gleiche ereignete sich im Main Event zwischen Peter Avalon und Jake Hager, beide Male ließ sich niemand blicken. Nach dem Rückblick wird für die nächste Woche eine neue Ausgabe des Hot New Pit angekündigt, anschließend kommen B&B ins Bild. Cheeseburger verkündet ihre Teilnahme am Only for the Weak Eliminator der zu keinem besseren Zeitpunkt kommen könnte, sie haben die Super Smash Bros. in die Schranken gewiesen und zurück zu ihren Video Games geschicht, der Ring gehört Wrestlern wie ihnen, Wrestler die den ernst der Lage erkannt haben und entsprechend handeln. Nun ergreift der Beer City Bruiser das Wort, Only for the Weak könnte nicht zutreffender sein, noch vor einigen Monaten wären sie chancenlos gewesen, sie haben sich von unwichtigen Dingen ablenken lassen, unwichtige Dinge wie Freundschaft oder die nächste Party, mit einem Wort, sie waren schwach. Diese Zeiten haben sie hinter sich gelassen, Beer and Burger sind Geschichte, die Zukunft gehört B&B, sie werden 19 andere Teams über das Top Rope werfen, pinnen und zur Aufgabe bringen, sie werden der ganzen Welt zeigen was diese verweichlichte Gesellschaft braucht, sie braucht echte Männer, B&B werden das angebrochene Jahrzehnt zum Jahrzent der Wiederauferstehung echter Männlichkeit machen, dafür gibt es keinen besseren Ort als New York uns seine verweichlichte Sissy-Society, nice guys finish last, well......der Bruiser zeigt auf sein Shirt mit dem Aufdruck "Nice Guys - No More" was wohl als abschließendes Statement gedacht ist, es folgt eine Unterbrechung.(5)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Singles Match
Cody Hall vs Hot Young Briley (w/Robert Anthony)

Mit butüberströmten Gesicht taumelt Aksana halb von Sinnen durch den Ring, dazu gibt es die "Dare to Differ - Dare to Defy" Einblendung bevor wir wieder im Hampton Coliseum sind. Dank Tom Phillips wissen wir bereits, es handelt sich nicht um einen Clip aus AWF Produktion sondern um gekaufte Werbezeit, Phillips läßt es sich nicht entgehen die Bilder als widerlich zu bezeichnen, wer ist derart gestört Geld auszugeben nur um den seiner Meinung nach schlimmsten AWF Moment aller Zeiten jede Woche aufs Neue in Erinnerung zu rufen? Die Theme Cody Halls bringt nicht nur Tom Phillips auf andere Gedanken, während Hall seinen Entrance absolviert, wird das #1 Contender Match Cody Hall vs Bull James bei 18th Strike: Only for the Weak mittels Grafik beworben. Wie wir durch unseren kurzen Besuch bei Beauty 4k wissen ist heute Hot Young Briley der Gegner Halls, Briley wird nicht nur von Robert Anthony zum Ring begleitet, die beiden Damen die wir bereits kennen lernen durften wollen es sich nicht entgehen lassen ihren persönlichen #1 Contender aus nächster Nähe in Action zu erleben. Nicht nur diese beiden jungen Damen zeigen Interesse am Match, dasselbe gilt für Bull James der seinen Weg in die Halle findet um sich neben den Kommentatoren niederzulassen.

Während im Ring das Match beginnt, zeigt sich Tom Phillips von Bulls Anwesenheit überrascht, ist der Drang Cody Hall aus nächster Nähe zu beobachten ein Zeichen von Unsicherheit was den Ausgang des #1 Contender Match betrifft? James wischt Phillips Worte direkt beiseite, es gibt keine Zweifel was in New York passieren wird, Bull wird der nächste #1 Contender, das bedeutet jedoch nicht er würde Cody Hall unterschätzen. In der Folge stellen wir fest, Bull James hat eine hohe Meinung von Cody Hall, als ehemaliger Tag Team Champion hat dieser bereits unter Beweis gestellt Championship Material zu sein, Ende letzten Jahres ist er in ein kleines Loch gefallen, dass kann passieren wenn Tag Team Guys sich als Singles Wrestler neu definieren müssen. Aus welchem Holz Cody geschnitzt ist hat er dieses Jahr unter Beweis gestellt, sein Sieg bei Wrestle Empire sticht natürlich heraus, dabei sollte nicht vergessen werden, hätte Cody nicht das Pech gehabt beim letzten Pay Per View mit Bull im Ring zu stehen, er hätte in diesem Jahr eine weiße Weste. Greg Hamiltons Frage ob Hall aus Bulls Sicht den Platz im #1 Contenders Match verdient hat, beantwortet James mit einem eindeutigem ja. Cody Hall hat alles um eines der Gesichter der AWF zu werden, Cody hat das Zeug dazu den AWF Championship zu gewinnen, allerdings hat Cody ein Problem was ihn zu einem Unlucky Bastard macht, solange Bull James hier ist wird Hall es niemals an die Spitze schaffen, dieser Platz gehört Bull, in zwei Wochen wird er diesen Fakt auf Kosten Halls ein weiteres Mal unter Beweis stellen bevor er beim 19th Strike PPV seine Stellung als be-all, end-all der AWF mit dem Gewinn des AWF Championship untermauert.

Während die Zuschauer vor dem TV einen Einblick in Bull James Gedankenwelt erhalten, geht im Ring ein Match vonstatten welches Cody Hall unter allen Umständen gewinnen muss um seinen Status als potenzieller #1 Contender zu rechtfertigen. Dabei hilft es nicht als die beiden jungen Damen den Referee bezirzen was Robert Anthony nutzt um Cody im Ring mit einem Chop Block zu Boden zu bringen, nach ausgeglichenem Beginn hatte Hall zu diesem Zeitpunkt die Kontrolle übernommen, dank Anthonys Hilfe kann Briley ins Match zurück finden. Als Hall erneut droht das Geschehen an sich zu reißen, greifen Anthony und die Damen auf ihre bewährte Vorgehensweise zurück, dieses Mal sieht der Referee jedoch wie The Ego aufs Apron steigt, der Offizielle zählt eins und eins zusammen, das Resultat, Anthony und Brileys weiblicher Fanclub werden von Ringside verbannt. Anschließend kann sich Briley noch einige Zeit zur Wehr setzen bevor ein Diving Bulldog den Anfang vom Ende bedeutet, Hall läßt das Razor's Edge folgen, der Three Count des Referees ist die logische Konsequenz. Trotz mitunter widriger Umstände kann sich Cody Hall durchsetzen, wird allerdings von Bull James daran erinnert warum Cody trotz allem ein Unlucky Bastard ist, James entert den Ring, bevor Hall es sich versieht, findet er sich auf Bulls Schulter wieder, von dort gibt es nur einen Weg herunter, mittels Bulldozer.(6)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Anschließend zeigt sich die AWF von ihrer Fanfreundlichen Seite in dem sie wissen läßt wie einfach es ist sich 18th Strike: Only for the Weak als Pay Per View zu bestellen. Weiter geht es mit dem Entrance des International Superstar der alles andere als glücklich aussieht, im Ring mit einem Mic in der Hand zögert Espen Olsen nicht lange um den Grund dafür mit allen zu teilen. Heute sollte ein großer Abend sein, zum ersten Mal ist Attitude TV im live aus dem Hampton Coliseum, Espen hat gehört hier in Hampton, ja in ganz Virginia gibt es Follower der Espen Olsen Experience, sie sollten einen großartigen Abend miteinander verbringen mit der Espen Olsen Garantie, jeder hier der als Non Believer in die Halle gekommen ist, wird sie als Follower des International Superstar wieder verlassen. Dank eines Mannes ist heute kein Abend für Entertainment, Espen hat eine ernste Angelegenheit aus dem Weg zu räumen, diese Angelegenheit trägt einen Namen, Jimmy Rave. Wie jeder mitbekommen hat wollte Jimmy Rave ihn für dessen Kampf für das Gute gewinnen, alles was sich seit dem abgespielt hat wirft allerdings eine Frage auf, hat sich Jimmy Rave wirklich dem Kampf für das Gute verschrieben oder ist es nur ein Vorwand um dessen Geltungsdrang auszuleben. Yep, wegen Jimmy Rave hat er ein Wörterbuch benutzen müssen, immerhin weiß Espen jetzt was Geltungsdrang bedeutet nach dem es ihm von vielen Leuten oft vorgeworfen wurde, für diese Leute hat er nur ein Wort, nicht cool.

Glücklicherweise beendet Olsen seinen Versuch Wörter zu zählen und schafft es wieder aufs Wesentliche zurück zu kommen mit der Feststellung kein Professor zu sein, doch eines findet er komisch, warum wird er ohne jeden Grund von jemanden angegriffen der angeblich für das Gute kämpft? Auch hier, not cool, alles ist gerade nicht cool, aber es gibt einen Weg alles hier und jetzt ein wenig cooler zu machen, er hat einen Vorschlag an Jimmy Rave, dieser kommt jetzt heraus, sie lösen ihre Probleme hier im Ring, egal wer gewinnt oder verliert, anschließend gehen sie für immer getrennte Wege, coole Idee?! Ob der Savior of Pro Wrestling es genau so sieht erfahren wir nicht, Rave läßt sich nicht blicken, sehr zu Olsens Unmut der seine Aufforderung noch einmal erneuert mit dem Hinweis sie könnten so alle Probleme lösen, Espen kann sich anschließend wieder seinem Leben als International Superstar widmen und Jimmy Rave kann Böse jagen oder was auch immer er wirklich vorhat. Wer weiß welches Argument letztlich das überzeugende war oder ob Rave einfach keine Lust mehr hatte Olsen sprechen zu hören, Sleigh Bells kündigt ihn an, einige Augenblicke später kommt Jimmy Rave heraus. Ungeduldig erwartet Olsen ihn im Ring während Rave die Rampe herunterschreitet, über die Ringtreppe hinauf und durch die Seile steigt, kaum ist Rave im Ring als eine weitere Person ganz in schwarzer Kleidung und schwarzer Skimaske mit einem Sprinbord Knee Strike vom Apron auf Espen Olsen springt. Das Knie trifft den Norweger an der Schläfe, der unbekannte Maskierte schleudert herum, visiert in Jimmy Rave ein neues Ziel an, der rollt sich schnell aus dem Ring und in Sicherheit, unsicher schaut er in den Ring, der Maskierte schaut in Raves Richtung bevor er schnell auf der anderen Seite aus dem Squared Circle verschwindet, aus gutem Grund, David Finlay sprintet die Rampe herunter und in den Ring, er kommt einen Augenblick zu spät, der Maskierte verschwindet durch die Crowd, Finlay kann ihm nur hinterherschauen, einzig eine Visitenkarte mit dem Aufdruck "Justice will be served" bleibt zurück. Während Finlay wütend seinem Angreifer hinterschaut, begibt sich Jimmy Rave auf den Rückzug, Espen Olsen rappelt sich wieder auf, sieht die Visitenkarte und betrachtet sie mit gerunzelter Stirn.(7)
xx% Overall Rating

~ Werbung ~

Nach der Unterbrechung finden wir uns Backstage direkt hinter dem Vorhang wieder, dort ist es Dasha Fuentes gelungen David Finlay auf seinem Rückweg abzufangen. Fuentes stellt das offenkundige fest, beinahe hätte David Finlay herausgefunden wer hinter der Maske steckt, zumindest weiß David wer es nicht ist, Brian Pillman der früher am Abend eine Herausforderung ausgesprochen hat, somit hat Dasha zwei Fragen, wird Finlay die Herausforderung annehmen und wird er sich bei Brian Pillman Jr. entschuldigen? Finlay raunzt Dasha an er werde einen Dreck tun, er lag falsch, na und, er ist der Celtic Prince, er entschuldigt sich bei niemanden, was Brians kleine Herausforderung angeht, er ist jederzeit dazu bereit Pillman den Staub zu seinen Füßen fressen zu lassen. David Finlay will gehen, Fuentes hält ihn mit einer weiteren Frage zurück, bekanntlich wurden die Authors of Pain von den Headhunters angegriffen, sie möchte David nicht zu Nahe treten, nach dem dieser allerdings schon auf die Dienste der Kopfgeldjäger zurück gegriffen hat, muss sie ihrer journalistischen Pflicht nachkommen, hat David sie erneut angeheuert und wenn ja, warum? Verächtlich schaut Finlay sie an, warum sollte er zweiblutrünstige Neandertaler wütend machen? Mit dieser durchaus berechtigten Frage wird Dasha Fuentes stehen gelaßen.

Einige Augenblicke später sehen wir die beiden "blutrünstigen Neandertaler" deren Beschreibung "angepisst" definitiv gerecht wird, sie machen sich lautstark auf albanisch heiß, möglicherweise auch auf eine andere Sprache, eine Wrestlingpromotion ist schließlich kein Sprachinstitut. Zum Glück für uns kommt Abraham Washington hinzu, Akam erklärt ihm kurz angebunden sie werden aus den Headhuntern einen Namen herausprügeln. Washington nickt zustimmend, eine gute Idee, vielleicht gibt es sogar eine noch bessere, was unter Odins Rules passiert ist, muss so schnell wie möglich vergessen gemacht werden, glauben die beiden vor einem Monat hätten die Headhunter einen solchen Aufrag überhaupt angenommen? Nein, sie hätten abgelehnt weil es eine Suicide Mission ist, nach Odins Rules haben sich die Dinge verändert, es gibt Leute die glauben sie könnten es mit der AoP aufnehmen und kommen damit davon, wollen Akam und Rezar es einfach so hinnehmen oder wollen sie ihren Respekt zurück? In diesem Fall gibt es heute nur eines, sie dürfen keine Gnade walten lassen, es reicht nicht die Headhunter zu besiegen, sie müssen zerstört werden, sie müssen niedergeprügelt und zerstampft und ein einer Blutlache zurück gelassen werden damit jeder einzelne daran erinnert wird was es bedeutet es mit den Authors of Pain aufzunehmen. Abraham beendet seine Rede, Akam und Rezar sagen nichts, ein langsames Nicken reicht aus um Washington zufrieden zu stellen, seine Motivationsrede scheint Früchte getragen zu haben. Falls es irgendjemanden gibt dem der Only for the Weak Tag Team Eliminator als Kaufgrund nicht ausreicht dem wird vorgeführt warum 18th Strike ein Can't Miss Pay Per View ist in dem das laut Armando Alejandro Estrada größte Lucha Libre Match im 21.Jahrhundert zwischen Lince Dorado und Mistico beworben wird.(8)
xx% Overall Rating


Tag Team Match
The Headhunters (Headhunter A&Headhunter B) vs The Authors of Pain (Akam&Rezar)

Bevor wir zum nächsten Match kommen, wird für die nächste Woche ein Contract Signing zwischen Mistico und Lince Dorado angekündigt. The Headhunters kommen als erstes heraus, letzte Woche haben wir gesehen wie eine nicht identifizierbare Person die Kopfgeldjäger anheuerte, heute attackierten sie die Authors of Pain. Wie immer bei diesen Fällen gibt es die offensichtlichen wer und warum Fragen, in diesem speziellen Fall fällt ein Detail auf, der Angriff der Kopfgeldjäger war nur eine schnelle, kurze Attacke, es wirkte nicht so als sollte den Authors Schaden zugefügt werden, vielmehr hat es den Anschein als wollte irgendjemand ihre Aufmerksamkeit. Die ungeteilte Aufmerksamkeit der Authors haben zu diesem Zeitpunkt nur die Headhunter was zu einem Match führt welches ein Augenschmauß für Anhänger des Big Man Wrestlings führt, während sich Liebhaber technischer Feuerwerke gelangweilt abwenden.

Im Verlauf des Matches wird eines deutlich, in Sachen Kraft und physisch sinnvollem Einsatz der eigenen körperlichen Masse begegnen sich beide Seiten auf Augenhöhe, den Unterschied zwischen beiden Teams macht das Mindset der Authors of Pain die den entscheidenden Tick rücksichtsloser und brutaler vorgehen bis wir einen beeindruckend aussehenden Super Collider gegen die Headhunter sehen bevor das Last Chapter gegen Headhunter A dem Match ein Ende bereitet, allerdings nur dem Match. Akam und Rezar nehmen sich Abraham Washingtons Worte offensichtlich zu Herzen, nach dem Pinfall führen sie ihre Attacken gegen die Kopfgeldjäger fort. Ringside wird Headhunter A gegen die Barrikade gelehnt, Rezar stürmt heran um den Gegner durch die berstende Barrikade in den Timekeeper Bereich zu hämmern, derweil hat sich Akam die Ringtreppe gepackt mit der Headhunter B umgenietet wird. Noch sind die Authors nicht ganz zufrieden mit ihrer Zerstörungsorgie, schleifen die Headhunter vor das Kommentatorenpult, es gibt einen weiteren Super Collider, dieses Mal werden A und B dabei durch das Pult gehämmert. Irgendwo Backstage wird Abraham Washington zufrieden das Werk seiner Klienten verfolgen, die Headhunter liegen völlig zerstört in den Trümmern des Pultes.(9)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

~ Werbung ~

Wir sind auf einem Parkplatz vor einem Bürogebäude welches dank eines großen AWF Logos über dem Eingang keine Fragen offen läßt, wir befinden uns vor dem AWF Office in Detroit, Michigan. Warum wir hier sind? Wir erfahren es als die Kamera zu einem Cabriolet mit offenem Verdeck umschwenkt in dem zwei Männer in Lederjacken und mit Sonnebrille sitzen die einen too cool for school vibe ausstrahlen, oder es zumindest versuchen. Auf dem Beifahrersitz schiebt sich der Glatzköpfige die Sonnenbrille nach oben, er ist Adam Revolver, neben ihm sitzt Ted McNaler, der angesprochene schiebt ebenfalls seine Sonnenbrille nach oben mit den Worten seine Freunde nennen ihn den Naler, in der Welt des Wrestlings kennt man sie schlicht als Elite since Twenty Ten.

Adam Revolver verkündet jeder der nicht weiß wer sie sind ist lame, alle coolen Leute wissen genau wer sie sind und stellen sich sicher die Frage, hey Adam, hey Naler, warum Elite since Twenty Ten wenn ihr schon vorher Elite wart? Ted McNaler beugt sich Richtung Kamera, sie waren schon im Kindergarten Elite doch die Neider haben ihn ihnen nur Young Bucks sehen wollen bevor sie Twenty Ten ihr erstes Tag Team Gold gewonnen haben. Adam Revolver fügt hinzu Elite since Twenty Ten geht auch deutlich leichter von der Zunge als The First, The Orginal, The Official, The Only Elite that Matters, TFTOTOTOETM ist mal so gar keine catchy Abkürzung. Eine Stimme, wohl die des Kameramannes erinnert die beiden an seine eigentliche Frage, warum sind sie hier, Adam Revolver greift neben sich, hält eine Mappe mit AWF Logo hoch, Elite Business Baby tönt es in die Kamera, Ted McNaler drückt aufs Gas, mit einem Burnout rauscht das Cabrio davon inklusive Adam Revolver, Ted McNaler und einer Mappe die stark nach einer AWF Vertragsmappe aussah.(10)
xx% Overall Rating



The Revial (Dash Wilder&Scott Dawson) vs The Hart Dynasty (Harry Smith&Tyson Kidd w/ Jim Cornette, Jake Hager&Curtis Hennig)

Zurück in der Halle erwartet uns ein Main Event welcher der Bezeichnung Elite gerecht wird, während The Revival ihren Weg in den Ring finden wird eingespielt wie vor ein paar Monaten Curtis Hennig das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams unter teils fadenscheinig anmutenden Gründen ein abruptes Ende bereitete. Wieder live sind The Revival im Ring, die Theme der Hart Dynasty ertönt, Harry Smith und Tyson Kidd kommen heraus, dabei bietet sich ein überraschendes Bild, sie werden nicht nur von Jim Cornette begleitet, auch Curtis Hennig und Jake Hager gehören zur Entourage, ein "earlier tonight" Clip bringt Licht ins Dunkel. Im Locker Room der Cornette Fraktion herrscht dicke Luft, Jake Hager konfrontiert gerade Curtis Hennig mit dessen Verhalten in der letzten Woche, aus dem Wortwechsel gehen zwei Dinge hervor, die beiden sind seit letzten Samstag nicht zum ersten Mal verbal aneinander geraten und Jake Hager ist sich alles andere als sicher, dass Hennigs Eingriff letzte Woche nicht mit voller Absicht zu Jakes Niederlage geführt hat, als Hager die "Hilfe" Hennigs noch als unnötig und ungewollt bezeichnet ist der Rollentausch der Diskussionen nach dem AWF Championship Match bei 17th Strike komplett. Als Jim Cornette dazu kommt ist dieser sichtlich genervt, ein weiterer Hinweis darauf wie oft dieselbe Diskussion wahrscheinlich mit der immer gleichen Argumentation in den letzten sieben Tagen geführt wurde, schließlich stellt sich Cornette zwischen die beiden. Cornette versucht die beiden mit einer Rede über Zusammenhalt wieder auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, wenn sie nicht zusammenhalten ist es ein leichtes sie auseinander zu dividieren, das wird er nicht zulassen, heute Abend werden sie der ganzen Welt ihren Zusammenhalt demonstrieren in dem sie Harry und Tyson als Einheit den Rücken in deren Match gegen The Revival stärken. Harry Smith und Tyson Kidd die das Ganze scheinbar im Hintergrund mitangehört haben, kommen nun ins Bild, Smith erklärt nichts dagegen zu haben, allerdings wollen sie keine Eingriffe in ihr Match, von Niemanden.

Nach dem Einspieler ist es endlich soweit, das Match kann beginnen, Wrestling kann in den Vordergrund rücken. Das zweite Tag Team Match an diesem Abend ist genau das Gegenteil vom ersten, nun kommen Liebhaber des technischen Wrestling, insbesondere des Matwrestling auf ihre Kosten. Tyson Kidd und Dash Wilder versuchen sich gegenseitig auf der Matte zu übertrumpfen wobei es keinem gelingt sich längerfristige Vorteile zu sichern bis es schließlich auf beiden Seiten zu einem Tag kommt. Scott Dawson kann Harry Smiths Arm Drag in einen Backbreaker Hold kontern, versucht den Gegner in der Folge weiter auf der Matte zu halten, Smith kann sich freiwinden, versucht sich am Ansatz des Bulldog Bite Dragon Sleeper, Dawson ist zu Nahe an den Seilen, ein Griff bringt ihn in Sicherheit, ein Tag Wilders auf den Rücken des Partners wird von Smith nicht registriert, Shin Breaker durch Dash der gleich einen Crossface ansetzt, Harry Smith kann sich mit einiger Mühe in die Seile retten. Wilder scheint wechseln zu wollen, allerdings wird Dawson von Curtis Hennig in Beschlag genommen, Jake Hager dem scheinbar die Worte der Hart Dynasty noch im Ohr klingen, konfrontiert Curtis woraufhin Jim Cornette schlichten zwischen die beiden geht, damit verabschiedet sich Attitude TV ein letztes Mal in die Welt der Produktempfehlungen. Wir kommen gerade rechtzeitig zurück um zu sehen wie Scott Dawson von Tyson Kidd mit einem Roundhouse getroffen wird, der Sharpshooter soll folgen, Dawson kann ein Bein greifen, statt des Sharpshooters gibt es einen Dragon Screw Leg Whip gegen Tyson dem die Feint Punch-Snap DDT Kombination folgt, aus dem Cover kickt Kidd aus. Es folgt eine beinahe eins zu eins Kopie der Szene vor der Unterbrechung, Dawson will wechseln, Hennig lenkt den Partner auf dem Apron ab, dieses Mal ist allerdings nicht nur Hager zur Stelle, Harry Smith springt vom Apron, geht auf die andere Seite des Ringes und zieht Hennig weg.

Nach dem Verlust der AWF Tag Team Titel und dem gescheiterten Versuch in einem TLC Match das Gold zurück zu gewinnen, scheint die Hart Dynasty erpicht darauf zu sein heute Abend mit einem großen Sieg über The Revival zurück in die Erfolgsspur zu finden doch mehr und mehr werden ihre eigenen Verbündeten dabei zu einem Klotz am Bein. Erst einmal geht das Match im Ring weiter, es dauert allerdings nicht lange bis Ringside Curtis Hennig und Jake Hager wieder einmal verbal aneinander geraten, dieses Mal verpufft Jim Cornettes Versuch die Situation unter Kontrolle zu bringen wirkungslos, im Ring Dash Wilder und Harry Smith momentan außer Gefecht gesetzt nach dem beide zum selben Zeitpunkt denselben Impuls hatten und sich gegenseitig mit Lariats umnieteten. Das Match im Ring steht auf Messers Schneide was noch bedeutungsvoller erscheinen läßt was nun als nächstes passiert, Tyson Kidd springt vom Apron, konfrontiert Hennig und Hager, mehr noch, er fordert beide in deutlichen Worten auf zu verschwinden, Jim Cornette der bemerkt wie sein Vorhaben immer mehr zu einer Karikatur verkommt, schlägt sich auf Tysons Seite. Während er den widerwilligen Hennig und Hager den Weg weißt, nimmt Tyson Kidd wieder seinen Platz auf dem Apron ein, im Ring sind die beiden Aktiven wieder auf den Beinen, Harry Smith kann einen Northern Lights Suplex durchbringen während seine "Unterstützung" die Rampe herauf marschiert, die Bulldog Bomb kann Wilder abwenden, Leghook Saito Suplex gegen Smith. Tag bei Revival, Wilder mit dem Belly to Back Suplex abgerundet durch den Diving Legdrop durch Dawson als jemand in den Ring stürmt. Es ist Curtis Hennig der Wilder mit einem Kneestrike in den Nacken springt, Dawson der sich nach dem Legdrop aufrichten will, kassiert das Axehole. Dem Referee bleibt keine andere Wahl als das Match abzuläuten während Tyson Kidd in den Ring stürmt um Curtis Hennig zu konfrontieren, ein bekanntes Muster in Cornettes Gruppe an diesem Abend, Tyson ist erkennbar sauer, Curtis Hennig läßt sich davon nicht beirren, vielmehr ignoriert er Tyson, verläßt den Ring und geht die Rampe herauf, auf der Entrance Stage geht er wortlos an Cornette und Hager vorbei bevor er durch den Vorhang verschwindet. Damit endet Attitude TV mit einer simplen Erkenntnis, Jim Cornettes Vorhaben ist grandios gescheitert, statt Zusammenhalt zu demonstrieren scheint es vielmehr so als würde alles immer weiter auseinander bröckeln.(11)
► Text zeigen

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality

Show Rating: xx%
Superstar of the Week:

PPV Card
► Text zeigen


Zusammenfassung
► Text zeigen

Benutzeravatar
Yokel Cash
SWE
Beiträge: 2190

Re: Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon Yokel Cash » 22. Mai 2020, 11:42

Bild

Nicht mehr lange bis zur nächsten Großveranstaltung U-Turn und bei Breakthrough geht es daher entsprechend hoch her. In der vergangenen Ausgabe gingen zwei weitere Qualifikationsmatches für das Fatal Four Match um den Status als No.1 Contender auf den SWE Goddess Artemis Titel über die Bühne. Isla Dawn setzte sich dabei gegen Lady Maravilla durch und Chardonnay hatte gegen Lady Shani wenig Schwierigkeiten. Die junge Britin hatte allerdings einen großen Vorteil, denn Lady Maravilla, die Erzrivalin von Shani, ließ ihren Frust an Shani aus und attackierte sie noch vor dem Matchstart. Die Killer Baes trafen backstage auf die ehemaligen Champions La Luchadoras und stellten klar, dass sie noch ihre Rückkampfklausel besitzen, was Heather Monroe und Laura James offenbar schon verdrängt hatten. Den emotionalen Höhepunkt lieferte allerdings Kris Wolf, Partnerin von Hana Kimura, in einer Sonderausgabe des King’s Court mit Jerry “The King” Lawler. Wolf sprach über die schwierige Beziehung von Hana zu ihrer Mutter Kyoko Kimura und gab einen Einblick in das Seelenleben ihrer langjährigen Freundin, die offenkundig schwer hatte zu sich selbst zu finden.

Bild

Kelly Kelly und Serena Deeb sitzen an ihren Plätzen und begrüßen uns zu einer neuen Ausgabe von Breakthrough. Kelly und Serena starten die heutige Folge mit einer kleinen Zusammenfassung der letzten Show. Dabei bleiben sie natürlich beim Topthema hängen - dem Mutter-Tochter Zwist von Kyoko und Hana Kimura. Serena und Kelly diskutieren über die schwierige Situation in die beiden stecken. Heute werden wir Hana Kimura und Kris Wolf das erste Mal seit der Niederlage gegen Kimura Monster Gun gemeinsam im Ring sehen. Dabei werden sie auf keine Geringeren als zwei Drittel der ehemaligen Cerberus Champions, Kasey und Leah Owens, treffen. Die General Managerin Trish Stratus ist ebenfalls angekündigt wie das verbleibende Qualifikationsmatch um den letzten Platz in dem Contender Four Way Dance. Hier haben sich bereits Chardonnay, Io Shirai und Isla Dawn einen Spot verdient und warten nun auf den vierten Namen. Serena und Kelly Kelly gehen die Qualifikationen von Chardonnay und Isla Dawn durch und während Serena sich von Isla Dawn, die sich gegen Lady Maravilla durchsetzte, zeigt, spricht Kelly nur von Chardonnay. Die junge Engländerin hat in ihren Augen eine weitere Talentprobe abgeliefert und sogar bewiesen, dass sogar Lady Shani sie nicht schlagen kann. Deeb sieht das etwas anders und weist auf die Umstände hin, wie dieser Sieg zustande kam, denn immerhin hat Lady Maravilla entscheidend eingegriffen und ihrer Erzrivalin den Sieg gekostet.

(1)
Das scheint auch das Stichwort für Lady Shani zu sein, die gegen Chardonnay eigentlich auf der Siegesstraße schien bis Maravilla eingriff. Die maskierte Mexikanerin kommt entschlossenen Schrittes zum Seilgeviert. Sie verlangt ohne Umschweife nach einem Schallwandler. Zuerst platzt es in ihrer Muttersprache aus ihr heraus, dann wechselt sie doch ins Englische, um besser verstanden zu werden. Shani erzählt uns, wie aufgebracht sie ist. Zunächst wurde FES von innen heraus zerstört und nun wurde sie auch noch um eine Titelchance betrogen. Und all das von ein und derselben Person: Lady Maravilla. Sie dachte, Maravilla sei eine Freundin. Eine Verbündete, die mit ihr in jede Schlacht zieht. Eine Vertraute, die auch in schweren Zeiten an ihrer Seite steht. Aber Maravilla hat sich als eifersüchtige, hinterhältige Schlange herausgestellt. Deshalb fordert sie Maravilla jetzt und hier heraus. Sie soll sich ihr stellen und ihr ins Gesicht blicken. Dann können sie diese Angelegenheit sofort aus der Welt schaffen. Ehe Shani fortfahren kann, meldet sich Lady Maravilla schon zu Wort. Sie verbleibt im Spanischen und schimpft auf Lady Shani ein. Shani hört sich das nicht länger an und startet auf ihre Rivalin los. Maravilla wirft sich Lady Shani entgegen und schon prügeln die beiden aufeinander ein. Die Fäuste und Ellenbögen fliegen unkrontrolliert, beide Frauen teilen kräftig aus. Sicherheitskräfte eilen in die Halle und versuchen die zwei Mexikanerinnen zu trennen. Es braucht noch weitere Securitymänner, ehe die beiden Streithennen endlich getrennt werden können. Eve Torres kommt auf die Bühne und weist energisch die Angestellten ein. Als Shani und Maravilla endlich festgehalten werden können, erklärt Torres, dass sie genug gesehen hat. Sie setzt hiermit ein No DQ Match zwischen den beiden für U-Turn fest. Vorher werden sich die beiden allerdings aus dem Weg gehen, andernfalls suspendiert sie beide auf unbestimmte Zeit. Es darf einfach nicht passieren, dass jeder hier glaubt, die Dinge hier selbst in die Hand nehmen zu können. Damit schickt Eve die Prügelnden und die Sicherheitskräfte hinter die Bühne.
Overall: X%

(2)
2-on-2 Tag Team Match
Kimura Monster Gun (Hana Kimura & Kris Wolf) vs Three Mile Hog Ranch (Kasey & Leah Owens) (w/ Hudson Envy & Nikki Cross)

Nachdem Eve Torres, die rechte Hand von General Managerin Trish Stratus, energisch für Ordnung gesorgt hat, kündigt die Ringsprecherin das erste Match des Abends an. Kimura Monster Gun, in Form von Hana Kimura und Kris Wolf, kommt zum Seilgeviert, wobei Hana nicht wirklich in guter Verfassung scheint. Serena spricht die Körpersprache von Hana an und hinterfragt, ob dieses Match nicht zu früh für sie kommt. Kris Wolf versucht positiv auf ihre Freundin einzuwirken. Ihnen folgen die Zwillinge Kasey und Leah Owens, bekanntlich Teil der Three Mile Hog Ranch. Trina Michaels ist nicht an ihrer Seite, dafür die beiden anderen Mitglieder der Ranch Nikki Cross und Hudson Envy.
Das Match starten Wolf und Leah Owens und Wolf legt los wie ein Berzerker. Sie deckt Owens mit schnellen Aktionen ein. Ehe sie weiß, wie ihr geschieht, wird Owens outwrestled. Leah flüchtet zu ihrer Schwester und wechselt mit ihr. Hudson Envy beobachtet die Szenen argwöhnisch, Cross ignoriert das Geschehen im Ring völlig und kaut lieber auf ihren Haaren herum. Dann erspäht sie einen Kameramann und findet sein Arbeitsgerät interessant. Im Ring zeigt Wolf auch gegen Kasey eine beeindruckende Leistung und setzt auch ihr schwer zu. Hana wird von Kris eingewechselt und versucht sich zusammenzureißen. Aber ein Eingriff von Hudson Envy beendet diesen Lauf der ehemaligen Champions. Die Hog Ranch übernimmt das Kommando und beendet rasch das Match gegen eine nicht auf voller Höhe befindlichen Hana Kimura. Kris Wolf will den Pin noch verhindern, allerdings unterbindet das Leah. Kasey holt den Sieg für die Ranch.

Gewinnerinnen durch Pinfall: Three Mile Hog Ranch (Kasey & Leah Owens).

Nikki Cross hat inzwischen dem SWE Mitarbeiter die Kamera abgenommen und fängt nun ihrerseits Bilder ein. Sie beweist eine sehr kreative Art der Kameraführung während sie ihre feiernden Kolleginnen filmt. Außerhalb des Seilgevierts sammeln sich Hana Kimura und Kris Wolf. Hana ist niedergeschlagen, Kris redet ihr gut zu und versucht sie aufzubauen, aber Kimura wirkt abwesend.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%

(3)
Wir wechseln in den Backstagebereich, genauer gesagt ins Büro von GM Trish Stratus. Die Leiterin von Breakthrough ist gerade in einem Telefonat vertieft und spaziert dabei auf und ab. Sie scheint mit SWE Undisputed Championesse Emma zu sprechen und ihr zu erklären, dass sie nicht einfach so den Abend ohne Erlaubnis frei nehmen kann. Stratus ist erbost und sagt Emma, dass dies noch ein Nachspiel haben wird, doch Emma legt kurzerhand auf. Trish blickt sauer auf ihr Smartphone. Da klopft es an der Tür von Trish und Stacy Keibler tritt ein. Keibler legt los ohne zu grüßen und sagt Stratus, dass ihre Schützlinge einen Termin für das Rematch ausgewählt haben. Doch Trish unterbricht Keibler mit einem finsteren Blick. Stacy weicht etwas zurück, sie erkennt wie aufgebracht die General Managerin ist. Trish starrt Keibler für einige Sekunden an, dann will sie den Zeitpunkt wissen. Stacy gibt die kommende Großveranstaltung U-Turn an und zieht sich daraufhin wieder zurück. Trish nickt diese Entscheidung ab und spricht dann mit sarkastischem Unterton direkt in die Kamera, dass sie Emma einen schönen freien Abend wünscht. Sie wird nun Gelegenheit genug haben zu sehen, wie der letzte verbleibende Platz für das Number One Contender Match zwischen Santana Garrett und … Madison Eagles ausgekämpft wird.
Overall: X%

(4)
Für uns geht es zurück in die Halle, wo bereits alles für eine neue Ausgabe des King’s Court aufgebaut ist. Host Jerry “The King” Lawler hat Platz genommen und begrüßt uns zu dieser weiteren Ausgabe seiner kleinen Show. Er erzählt uns, wie angetan er von seinem heutigen Gast ist, denn diese junge Dame ist nicht nur smart und wunderschön, sondern auch noch immer ungeschlagen. Lawler stellt uns Chardonnay vor. Die junge Engländerin kommt selbstbewusst zum Seilgeviert und nimmt neben Jerry Platz. Sie bedankt sich für die akkurate Vorstellung und bezeichnet sie selbst als das Maß aller Dinge, da sie noch niemand besiegen konnte. Jerry kommt rasch auf den Punkt und spricht nach der Gratulation zur Qualifikation für das Contender Match die Auseinandersetzung mit Isla Dawn an. Chardonnay lächelt bei dieser Ansage. Sie bezeichnet Isla Dawn als überbewertet, weil sie sich dieser Psychotricks bedient. Davon lassen sich die Leute beeindrucken, sie jedoch überhaupt nicht. Kelly Kelly stimmt im Hintergrund zu, Lawler beäugt Chardonnay jedoch kritisch bei dieser Behauptung. Die Engländerin fährt fort und meint, sie ist ungeschlagen, weil sie so intelligent wrestlet. Sie weiß ihre Chancen zu nutzen, besser als die anderen. Chardonnay schwärmt von sich selbst in den höchsten Tönen und bemerkt dabei nicht, wie unter dem Ring Nebelschwaden aufziehen. Langsam aber sicher steigt der Nebel in den Ring. Jerry Lawler sieht sich skeptisch um, Chardonnay bemerkt davon noch immer nichts. Plötzlich geht das Licht aus und in den Nebel wird das Konterfei von Isla Dawn projiziert. Das entgeht auch der Engländerin nicht. Erschrocken fährt sie herum und sieht dem übergroßen Gesicht von Isla Dawn im Neben entgegen. Vor Schreck fällt sie auf ihren Hintern. Dawn lächelt und leckt sich über ihre Lippen. Aus dem Nebel steigen Shax, Jinx und Jayde empor und umringen die verbleibenden drei Seite des Rings. Chardonnay ist sichtlich eingeschüchtert. Isla Dawn sagt, sie hat nur eine knappe Botschaft für Chardonnay. In der nächsten Ausgabe von Breakthrough werden sie bekanntlich im Contendermatch aufeinandertreffen. Chardonnay darf sich jedoch doppelt freuen, denn sie hat es geschafft die volle Aufmerksamkeit von Dawn zu gewinnen und zu bekommen. Es geht nicht um den Sieg, sondern nur darum Chardonnay die Schönheit zu zeigen. Sie funkelt so hübsch und das will sich Isla nicht entgegen lassen. Mitten in dem irren Lachen von Dawn erlischt die Beleuchtung erneut ganz und als sie wieder angeht, sind Nebel, Isla Dawn und ihre Schützlinge verschwunden. Chardonnay sitzt immer noch am Boden und Jerry Lawler blickt auf sie nieder. Schnell erhebt sich die Engländerin und putzt sich den Hintern ab. Lawler möchte noch ein Statement von seinem Gast, aber die zieht sich lieber überstürzt zurück und flüchtet aus der Halle. Es folgt eine kurze Unterbrechung mit einem “Don’t Try This”-Spot.
Overall: X%

(5)
1-on-1 Singles Match
Madison Eagles vs Santana Garrett

Nach dieser kleinen Verschnaufpause sehe wir die beiden Sprecherinnen Serena Deeb und Kelly Kelly wieder. Die beiden sind von dem Erscheinen Isla Dawns beeindruckt, die sich immer wieder mit merkwürdigen Auftritten ins Gedächtnis des SWE Universums brennt. Dann führt der Einzug von Madison Eagles zum Themenwechsel. Die beiden diskutieren, ob die Teilnahme von Eagles an dem Qualifikationsmatch zu Unruhen innerhalb von EMMAncipation führen kann. Die Australierin macht auf jeden Fall einen entschlossenen Eindruck. Doch ihre Gegnerin ist nicht zu unterschätzen. Santana Garrett, die Modern Day Wonder Woman, wurde von Nia Jax aus dem Golden Ticket Match genommen und will sich heute dafür rehabilitieren.
Der Kampf zwischen den beiden Frauen verläuft sehr ausgeglichen. Die zwei Wrestlerinnen zeigen eine großartige Leistung und begeistern Deeb und Kelly Kelly. Es geht mehrfach hin und her bis Eagles dem Finisher von Garrett ausweichen kann. Die Australierin trifft mit einem German Suplex und legt dann mit einem Chokeslam nach. Das Cover führt jedoch nicht zum Sieg, denn Garrett kann auskicken. Eagles richtet sich schwer schnaufend auf und macht sich bereit zum Hell Bound. Madison packt Santana an und reißt sie hoch. Aber diesmal kontert Garrett und trifft mit einem krachenden Headbutt. Eagles wankt schwer getroffen und Santana setzt mit einem Running Big Boot nach. Jetzt geht es sehr schnell und die Modern Day Wonder Woman punktet mit ihrem Handspring Moonsault … 1 … 2 … 2!

Gewinnerin durch Pinfall: Santana Garrett.

Der letzte verbleibende Platz in dem Herausfordererkampf ist damit vergeben. Santana Garrett komplettiert das Quartett Io Shirai, Chardonnay und Ilsa Dawn. Madison Eagles liegt geschlagen im Ringstaub, während Santana Garrett jubelt. Da eilt Kellie Skater zum Seilgeviert und fällt Garrett in den Rücken. Skater hämmert Garrett nach einem Superkick mit einer Sunset Flip Powerbomb auf die Matte. Dann hilft sie ihrer Partnerin Madison Eagles auf die Beine und posiert mit ihr über der geprügelten Garrett. Kelly Kelly meint, Santana hätte sich nicht mit EMMAncipation anlegen sollen. Serena kann nur verständnislos den Kopf schütteln. Die Szenen bilden den Abschluss von Breakthrough für diese Woche.
Overall: X% / CR: X% / MQ: X%

► Text zeigen
Bild

Benutzeravatar
The Great Muta
5$W / JAPW
Beiträge: 2069

Re: Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon The Great Muta » 22. Mai 2020, 11:55

New York City Wrestling Connection

Bild

Bild

Jersey All Pro Wrestling

Bild


In Memoriam of Shad Gaspard
Bild


[01] A Farewell for Shad Gaspard

Die Kamera zeigt uns die Halle mit Bick von oben nach unten. Wir sehen die zahlenden Zuschauer in der Halle aber dann auch die im Ring versammelten Wrestler & Wrestlerinnen sowie Vince Russo den NYWC und JAPW Mehrheitsbesitzer und Don West der NYWC Finest leitet. Der Anlaß dieser Vollversammlung der aktiven NYWC & JAPW Worker ist ein trauriger. Vince Russo der sich von Don West das Mic reichen läßt beginnt seine Ansprache dann auch mit diesen Worten. Ein trauriger Anlaß hat das gesamte Roster hier zu Showbeginn zusammen geführt. Es gilt den Verlust von Shad Gaspard zu betrauern, eine Hälfte des NYWC Tag Team [Cryme Time] doch Shad Gaspard der am 17. Mai verstorben ist war weit mehr als das. Shad war mehr als nur ein Wrestler, mehr als nur ein bezahlter Angestellter bei NYWC. Russo blickt in die Runde seiner Wrestler und spricht weiter über den nur 39 Jahre alt gewordenen Verstorbenen. Russo bickt zu JTG und sagt das Shad für viele hier ein guter Freund war, mit Blickrichtung auf Caylee Turner, Ariane Andrew spricht Russo darüber das Shad für einige Rookies eine Art Mentor & Trainer war. Russos Blick schweift über die [Beaver Boys] wobei er erwähnt das Shad privat ein humorvoller und sehr kreativer Mensch war, jemand der andere aufmuntern und aufheitern konnte aber vor allem jemand der auch ein feines Gespür dafür hatte welche Personen sich in einer persönlichen Krise befanden!

Russo spricht darüber das er und Shad Gaspard gemeinsam hatten das sie beide echte New Yorker sind, er aus Long Island, Shad aus Brooklyn. Beide sahen sie im Wrestling immer das große Gesamtbild also über das gerade laufende Match hinaus. Russo sagt das Shad ausgemacht hat das er sich nie selbst an die erste Stelle gesetzt hat sondern immer nur seine Leute, seine Freunde und vor allem natürlich seine Familie. So war es dann auch an seinem Todestag gewesen. Als Shad zusammen mit seinem 10 jährigen Sohn und einer Gruppe von anderen Leuten zum Schwimmen ging. Die gesamte Gruppe wurde von der plötzlich aufkommenden Brandungsrückströmung erfasst und als die Rettungsschwimmer reagierten war Shad es selbst der die Lebensretter anwies sich nicht um ihn zu kümmern sondern zuerst um seinen Sohn und die anderen aus der Gruppe. JTG fängt an zu schluchzen und Russo unterbricht. Russo senkt das Mic und sagt zu JTG das der sich nicht für seine Tränen schämen muß. Tina San Antonio, ebenfalls aus Brooklyn tritt hervor und tröstet JTG. Russo fährt fort und sagt das Shad Gaspard final das größte Opfer erbracht hat das man überhaupt auf dieser Welt erbringen kann für die Menschen die einem am Herzen liegen. Shad Gaspard hat sein eigenes Leben gegeben, sich geopfert für seinen Sohn und allen anderen in der Gruppe! Russo bezeichnet die eine Hälfte von [Cryme Time] als wahren Held für den er nichts anderes als Respekt und Anerkennung übrig hat. Er wiederholt nochmal seine Worte vom Beginn, Shad war mehr als nur ein Wrestler oder ein bezahlter Angestellter von NYWC. Russo gibt das Mic an JTG weiter der zusammen mit Shad das Tag Team [Cryme Time] gebildet hat.

JTG möchte einige Dinge los werden die ihm auf dem Herzen liegen doch die Emotionen sind scheinbar in diesem Moment durch Russos vorheriges Statement so stark das JTG es nicht schafft die Fassung zu bewahren. Matt Striker und Zack Ryder von [The Brand] treten hervor und kümmern sich um JTG der verständlicherweise sehr stark trauert. Russo gibt das Mic an Tina San Antonio weiter die seit kurzem bei NYWC Finest antritt. Tina spricht darüber das sie Shad bereits seit frühster Jugend kannte. Shad hat sie damals trainiert als sie den Entschluß fasste Pro Wrestlerin zu werden. Beide sind sie Straight out of Brooklyn und echte New Yorker wissen was das bedeutet. Brooklyn ist 2020 als Stadtteil ziemlich großen Veränderungen unterworfen aber damals war noch alles anders. Sie und Shad haben harte Zeiten hinter sich, umso stolzer waren sie auf das was sie letztendlich erreicht haben. Ohne Shad hätte sie damals wieder aufgehört doch Shad hat sie ermutigt weiter zu machen obwohl ihr sooo viele Experten da draußen erzählt haben sie wäre zu klein um eine Pro Wrestlerin zu werden. Shad der 2 Meter Mann hat ihr mit ihren 1,57m erzählt das dies Bullshit ist und die Größe nicht wichtig. Shad war wirklich mehr als nur ein Wrestler, er war wahrlich ein Held. Was viele gar nicht wissen ist das er 2010 unter Einsatz seines Lebens einen bewaffneten Raubüberfall verhindert hat indem er den Täter stellte und diesem im Kampf sein Schnellfeuergewehr abnahm. Anschließend hielt er den Mann so lange fest bis das Polizei eintraf! San Antonio blickt auf JTG doch der ist immer noch in tiefer Trauer, Russo gibt ihr daraufhin ein Zeichen das er anstelle von JTG das Mic übernehmen wird.

Russo sagt das er und alle NYWC & JAPW Angestellten mit ihren Gedanken bei Shads Familie sind. Bei Shads Witwe Siliana Gaspard und dessen Sohn Aryeh Gaspard. Das sind jetzt aber keine leeren Phrasen. Russo sagt das er heute Mittag über ein NYWC Investment einen College Found angelegt hat für Aryeh. Auch wird Shads Gehalt weiter gezahlt werden bis Ende des Jahres. Ho Ho Lun tritt nach vorne und verlangt nach dem Mic. Russo blickt Ho Ho Lun lange an. Der Hong Kong Chinese hält inne und hat es sich offensichtlich anders überlegt, er tritt wieder zurück auf seine vorherige Position. Russo wendet sich wieder an das Publikum und sagt das der traurige Anlaß heute alles überschattet. Ein Aussetzen der Show stand zur Diskussion aber man hat sich letztendlich dagegen entschieden weil das nicht Shad Gaspards Wesen entsprechen würde. The Show must go on! Allerdings werden heute keine Tournament-Matches und keine Title Matches ausgetragen werden. Heute an diesem traurigen Tag ist kein Platz für große Siege und bittere Niederlagen denn alle Ehre gebührt Shad Gaspard. Die heutigen Gewinner sind alle die Shad Gaspard kannten und ihm nahe standen und sie alle sind zugleich auch die großen Verlierer da sie diesen enorm großen menschlichen Verlust ertragen müßen. Mit Blick auf das anwesende Roster erklärt Russo nun das er in der letzten Zeit genug solche traurigen Anläße hatte, er verbietet deswegen für den Rest des Jahres allen Anwesenden zu versterben. Mit einer typischen russoesken Anweisung endet dieses Segment nun das so menschlich begonnen hatte. Was Ho Ho Lun vorhin auf der Zunge lag werden wir wohl nie erfahren, vielleicht auch besser so?! (mta)


xx% Overall


[02] On a mission from God
Tag Team Match

- Regular Rules -
Referee: Jane Doe
[Sisters of Sorrow] versus [Χρυσή Αυγή]
Sister Tamina & Sister Tomoka vs Greek Barbie & Blue Nikita


Ordensschwester Tomoka und die Novizin Tamina bilden das Team [Sisters of Sorrow] sie feiern hier heute ihr Debüt im Ring und wenn wir schreiben das beide im Auftrag des Herrn unterwegs sind dann bitten wir das zu respektieren sonst schauen die schlaggewaltigen Schwestern eventuell auch bei Ihnen vorbei! Mit der goldenen Morgenröte haben es die beiden mit 2 Griechinnen zu tun die eine Japanerin und eine Samoanerin sicherlich als klassisches Feindbild ansehen. Hart und unfair geht es deswegen auch von Anfang zu Sache aber frei nach dem weltlichen Motto "Gott hilft denen die sich selbst helfen" halten Tamina und Tomoka hart und wenn sich die Chance bildet auch genauso unfair dagegen. Alt-Testamentarisch heißt es "Auge um Auge" und "Zahn um Zahn". Am Ende geschieht der Pinfall an Greek Barbie mittels eines Superkick von Tamina die sich dann Blue Nikita widmet während Tomoka einen Briding Finsherman's Suplex gegen Greek Barbie zeigt. Ob man religiös oder gläubig ist, das ist sicherlich jeder Person selbst überlassen nur sollte man es sich in den Tagen der [Sisters of Sorrow] besser überlegen seinen Atheismus offen zu äußern, wenn man nicht ebenfalls schlaggende Argumente vorzuweisen hat. (mta)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[03] Basic Wrestling Match Analysis contra Simply be on the roll

Wir sehen Matt Striker den aktuellen JAPW New Jersey State Champion, dieser läuft Backstage umher und erkundigt ob jemand weiß wo Will Ferrera gerade steckt. Einer Person der JAPW Staff zuckt nur unwissend mit den Schultern aber ein fleißiger NYWC Helfer sagt das er Will hat vor einigen Minuten zur Videoanalyse hat gesehen. Striker wirkt etwas verdutzt macht sich aber schließlich auf den Weg genau dorthin. Vor der Videokabine steht dann auch Mandy Leon. Diese versucht als sie Matt erblickt - recht offensichtlich - diesen los zu werden oder wenigstens von der Personalie Will Ferrera abzulenken. Matt durschaut die Situation Recht schnell und will Antworten von Mandy Leon haben. Die versucht sich in der Ausrede das sie schnell weg muß denn sie hat gleich ein Singles Match. Striker aber läßt nicht locker und hält Mandy leicht am Arm fest. Sie könnte ihre Generalprobe für das PPV Match gegen Kelly Klein vielleicht verlieren, durch Nichtantritt droht Striker wenig Gentleman-like. Mandy Leon wird wütend und sagt das Matt nicht so doof fragen soll, er ist doch Schuld an allem. Schuld an Wills kontinuierlich schlechter Laune. Striker läßt Leon los und fragt was diese genau meint. Mandy Leon spricht natürlich vom kürzlichen Titelwechsel des JAPW NJ State Championships von Will Ferrera auf Matt Striker. Will hat das Ganze nicht besonders gut weggesteckt bestätigt Mandy Leon Strikers schon seit Wochen im Unterbewußtsein vorhandene Vermutung. Striker will wissen ob Ferrera da drin ist, er deutet auf die Videokabine. Mandy nickt sagt aber auch das es gerade ein schlechter Zeitpunkt wäre denn Will schaut sich erneut sein Titelverlust-Match an, er versucht seit Wochen "DEN GRUND" für seine Niederlage zu finden. Striker kratzt sich am Kopf und sagt das es "DEN GRUND" vielleicht gar nicht gibt, manchmal ist es möglicherweise einfach nur Glück und der Lauf eines Athleten ist zu Ende und der Lauf eines anderen Athleten beginnt gerade. Mandy bäfft das Striker das leicht behaupten kann da Russo ein weiteres [The Brand] internes Title Match untersagt hat und damit auch das Will zustehende ReMatch. Striker erwähnt das er doch dafür nichts kann, wie Mandy schon sagte war das Russos Weisung. Mandy verdreht die Augen und macht sich dann schnell auf den Weg zum nachfolgenden Match... (mta)

xx% Overall

[04] PPV-Warm-up
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: Kennadi Brink
Mandy Leon versus Chelsea Diamond


Mandy Leon aus Brooklyn, New York gegen Chelsea Diamond aus San Diego, Kalifornien. Ihre Generalprobe vor dem großen Match beim PPV in dem es immerhin um den NYWC Women's Championship gehen wird, geht deutlich in die Hose. Vielleicht war Mandy Leon wegen ihrem Will und seinen Problemen aber auch einfach nicht voll konzentriert bei der Sache, wer weiß was das schon? Der Diamantenliebhaberin jedenfalls gelingt ein recht schneller Sieg nach einen Diving Cross Body. Man kann nicht anders als Angst haben um Mandy Leon. Unkonzentriertheiten wie diese und nur ein Wunder kann ihre körperliche Unversehrtheit und den Sieg über eine Kelly Klein sichern. Eine Kelly Klein die sich in der letzten Ausgabe übrigens in absoluter Bestform zeigte bei ihrem Sieg über Kairi Sane und von der es obendrein gerüchteweise heißt sie habe die Bestätigung des #SoonRacoon für ihren kommenden Titelgewinn!! (mta)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[05] Victim of circumstances

JTG steht mit Trauermine Backstage im Catering Bereich als sich die von Erich Family nähert. Lacey allen voran und dicht hinter hier Ross und Marshall die aktuellen NYWC Tag Team Champions. Lacey spricht JTG als Erste an und will wissen wie es ihm geht. JTG steht eher neben sich, zwar blickt er Lacey an aber zu einer echten verbalen Antwort ist er nicht fähig. Von Ross und Marshall kommt jedoch nur böser Spott für JTG. Die ein oder andere Bemerkung können wir auch getrost haarscharf an der Grenze der Political Correctness hin zum Rassistischen Vorurteil verorten. JTG der noch immer unter Schock zu stehen scheint kann nicht recht darauf reagieren. Lacey ist es die ihre Familienangehörige erst zurecht weist weil es doch ziemlich geschmacklos ist was hier gerade abläuft. Dann aber kommt von Ross noch eine Bemerkung die Lacey einfach dazu bringt lauthals lachen zu müßen. Tina San Antonio kommt hinzu und geht in die verbale Konfrontation mit den Texanern. Ross und Marshall machen dann aber recht schnell klar das sie als echte Texanische Männer sich von einer Frau mal gar nichts sagen laßen. Es folgen einige Witze über Tinas Nachnamen und das dieser total unpassend bzw. San Antonio halt einfach ziemlich drittklassig ist im Vergleich mit texanischen Metropolen wie Houston und vor allem Dallas. Ob es also von Anfang an Tinas Ziel sei sich zur Drittklassigkeit hochzuarbeiten. "Hochschlafen" falle bei Tina leider flach bei der Hackfresse die sie hat. Es folgt der Vergleich mit einem totem Rind und so langsam läuft die Sache nun hier doch richtig böse aus dem Ruder. Lacey von Erich versucht dann noch zu beschwichtigen und erklärt das die Wahrheit nun mal weh tut aber man sie deswegen trotzdem aussprechen müße - sei halt eben die Wahrheit! Es folgt ein kleines Handgemenge zwischen Lacey Von Eruch und Tina San Antonio das unterbunden wird durch Leute die vorbei kommen. Damit Fat-Tina endlich Ruhe gibt bieten die Von Erichs tatsächlich JTG und einem "Ersatzpartner" seiner Wahl einen Tag Team Titleshot an für heute abend. Bei den Von Erichs wird nachgefragt ob sie Russo zu Showbeginn nicht gehört haben, keine TitleShots heute in der Show? Die Von Erichs winken ab, sie sind die aktuellen NYWC Tag Team Champions und genießen damit einige Priviliegien. Bei Russo hatten sie schon immer einen Stein im Brett, das liegt daran das sie im Ring immer ihre Aufgaben erfüllen und natürlich auch an Laceys gutem Aussehen! Es folgt wieder eine gehässige Bemerkung über Tina San Antonio und diese scheut sich nicht zu versuchen auch gegen die männlichen Mitglieder der Von Erich Familie auszuteilen.... (mta)

xx% Overall


[06] Doppelgänger of the Year or just be yourself?

Vince Russo ist wieder zu sehen, er sitzt hinter seinem Schreibtisch und hat die Arme verschränkt. Er spricht mit Leuten die offensichtlich in seinem Büro stehen die wir aber noch nicht sehen können. Hören wir doch einfach mal rein. Ob 2020 Verkleidungen und Nachnahmungen wieder "in" sind fragt Russo? Hat er da vielleicht einen Trend verpasst? Russo sagt er schätzt das neue Outfit, den neuen Look und vor allem diese Ruthless Aggression. Von einem New Yorker zum anderen New Yorker, er versteht und respektiert die aktuelle Einstellung seines Gesprächspartners. Nichts desto trotz müßen diese Probleme geklärt werden und zwar dort wo sie hingehören, im Wrestlingring von NYWC. Da Bully Ray und Bully Devon beide eine gewisse Affinität zu Tischen haben wird er ein Singles Tables Match ansetzen und weil bei Ray gegen Devon alles passieren kann werden außerhalb des Ringes einige Männer aus New York Acht geben werden das Alles mit rechten Dingen zu geht. Russo will wissen was Bully Devon davon hält und der bestätigt Old School mit einem guten alten "Testify", was Russo dann mit der Bemerkung kommentiert das 2020 die ganz alten Klassiker immer noch mit Start sind, was ihn persönlich sehr freut. Bully Devon verabschiedet sich mit einem breiten Grinsen und wer sehen das noch Leva Bates mit in Russo Büro steht.

Russo wendet sich nun an Leva und sagt er kann sich der Meinung nicht anschließen die viele über Bates in den sozialen Netzwerken rumschmieren. Er selbst findet Levas Style geradezu "unique" und wenn das ihr Ding ist andere Wrestler & Wrestlerinnen nachzuahmen dann soll sie das ruhig weiter tun. Der Beste Schutz dagegen ein Plagiat ab zu bekommen sei sich selbst "fälschungssicher" zu gestalten , selbst so "unique" zu sein das es keinen Doppelgänger braucht. Russo holt ein Schriftstück aus der Schublade und schiebt es nach vorne. Es ist ein Vertrag für NYWC Finest. Zwar soll Don West seine Talente eigentlich selbst verpflichten aber irgendwie ist West im Verkaufen deutlich besser als im Einkaufen weswegen Vince Russo heute mal eine Ausnahme machen will. Leva Bates unterschreibt den NYWC Contract freudig. Russo steht auf, Leva Bates und Vince Russo geben sich die Hand. Russo sagt das Bates ihn nicht enttäuschen soll, sie soll zukünftig der NYWC Women's Divison bei NYWC Finest ihren Stempel aufdrücken, dort einen für einen Farbtupfer sorgen und sich auch im Ring weiter entwickeln. Wenn Bates das gelingt dann würde er es mit Sicherheit nicht vergessen wenn sich am Horizont eine Chance auftut. Er wird dann an Leva denken. Bates bedankt sich bei Russo und der nickt kurz und bittet dann darum alleine gelassen zu werden da noch viel Arbeit auf ihn wartet. (mta)


xx% Overall


[07] Will Ferrera's Challenge Series
Singles Match

- Regular Rules -
Referee: John Doe
Will Ferrera versus Daniel Makabe


Am Commentary Table stößt Matt Striker hinzu um das Duo aus Colin Quinn und Matt Mira zu einem Trio zu verstärken. Matt Mira findet das ziemlich "dufte" während Colin Quinn gleich mal nachhakt ob sich Matt mal richtiges Championship Material ansehen möchte. Striker aber läßt sich vom Iren nicht provozieren und geht gar nicht groß auf dessen Worte ein. Man fachsimpelt nachfolgend etwas über Daniel Makabe den "neuen" bei NYWC. Wobei Striker trotzdem immer wieder von Quinn geschickt zu Ferrera befragt wird. Mira versucht unterdessen das Thema der Striker - Ferrera Konfrontation innerhalb von [The Brand] zu wechseln indem er Striker nach dessen Insider-Wissen befragt zum bald beginnen NYWC 5 Boroughs Tournament. Striker berichtet enthusiastisch darüber das innerhalb des Tournaments jeder New Yorker Gruppe repräsentiert sein wird und auch jeder Stadtteil. Die Iren genauso wie die Deutschen, die Italiener, die Niederländer, die Puerto Ricaner usw. Colin Quinn gefällt das ziemlich gut und man spricht etwas über den speziellen Charakter von New York City während man Daniel Makabe und Will Ferrera Respekt zollt für ihre Leistung gerade im Ring. Ferrera versucht sich Makabe auf Distanz zu halten. Quinn sieht das als taktischen Vorteil von Ferrera das sich dieser nicht auf Makabes Stil einläßt im Gegensatz zu Striker in der Vorwoche der sich den Stil Makabes hat aufdrängen laßen im Ring. Striker sieht daran kein Problem, er wollte gezielt sehen ob er diesen Stil auch erfolgreich gehen kann. Quinn ist sich nicht zu schade zu fragen ob Striker überhaupt die nötige Puste hätte den Stil zu fahren den Ferrera hier gerade fährt. Striker wendet sich jetzt ziemlich direkt an Quinn und sagt das seiner Meinung nach Ferrera und er kein Problem miteinander haben. Er schätzt Will Ferrera sehr und beide sind ein integraler Bestandteil von [The Brand]. Das Will ein sehr ehrgeiziger Wrestler ist das sei allgemein bekannt. Er wünscht Will alles Gute wenn dieser demnächst in NYWC 5 Boroughs Tournament starten wird. Und Nein, Colin muß jetzt nicht fragen ob Matt darin eine Chance sieht sich vor einem neuen Aufeinandertreffen mit Will im Ring zu drücken. Denn Matt würde keine Open Challenges veranstalten wenn es Gegner gibt gegen die er gar nicht antreten wollte. Matt Mira hat Angst das am Commentary Table gleich die Fetzen fliegen wie auch schon gerade im Ring und deswegen springt er Matt Striker zur Seite. Es ist sich sicher das es Striker vs Ferrera II demnächst bei NYWC zu sehen geben wird. Vielleicht ja als Non Title Match oder ähnliches. Colin Quinn gibt unterdessen den Versöhnlichen und meint so wie es Striker darstellt habe er das Alles nicht gemeint. Striker wisse doch das er Ire sei und deswegen... Striker ergänzt das "Iren mit einen Maschinengewehr zu einer Messerstecherei kommen" Quinn und Striker lachen lautstark nur Mira scheint nicht zu verstehen. Womit sich Striker und Quinn die beiden New Yorker einig sind das Matt Mira hier am Commentary Table das eigentliche Problem darstellt. Will Ferrera gewinnt mittels einer Sunset Flip Powerbomb. Nach Matchende lehnt er sich über das Ringseil und es kommt zu einem Blickkontakt mit Matt Striker. Striker steht auf und applaudiert Ferrera einige Zeit dann zeigt er mit dem Finger auf Ferrera. Der reagiert lange Zeit nicht dann nickt er einmal kurz und geht dann aus dem Ring. Quinn kann es zum Ende nicht lassen und sagt das er sich wünschen würde bei der nächsten Matt Striker Titelverteidigung Will Ferrera mit am Commentary Table zu haben. Striker sagt darauf das Quinn dafür Ferrera einfach nur fragen muß! (mta)

xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[08] Where the Money comes from....

Russo ist entsetzt, er hat gerade etwas erfahren über Payton Bank$ die neue Großinvestorin bei NYWC deren Bergen von US$ wir den neuen NYWC 5 Boroughs Championship genauso verdanken wie die neue NYWC Finest Show und noch viele andere Innovationen die zukünftig Einzug halten werden. Payton Bank$ aka Mrs. Wallstreet hat so sehr Geschmack am Pro Wrestling Product gefunden das sie tatsächlich plant einmal selbst in das Seilgeviert zu steigen. Russo hat da natürlich so seine Bedenken. Verletzungsgefahr, Stimmungsänderung, Kapitalrückzug mal grob gesagt. Tanea Brooks die "Finanzprüferin" von Payton Bank$ versucht Russos Einwände zu entkräften. Mrs Payton Bank$ trainiere jeden Tag im Gym und sei im Ring keinesfalls unbeholfen. Russo bleibt skeptisch aber Tanea Brooks erklärt ihm das ein Veto seinerseits vielleicht erst zu dem von ihm grob geschilderten Effekt der Stimmungsänderung, und des Kapitalrückzugs führen würde. Russo flucht und Tanea Brooks erwähnt noch beiläufig das sie häufig mit Payton Bank$ im Sparing ist und sich Russo vielleicht wundern würde zu was Payton Bank$ alles im Stande ist. Tanea Brooks fagt schließlich nach Samuel Shaw, dem "Finanzberater" Russos. Russo erklärt das er Shaw heute nur kurz gesehen hat, Samuel wird nachher an einem 10 Men Tag Team Match teilnehmen. Tanea wirkt recht zufrieden und sagt das sie sich das auf jeden Fall ansehen wird. (mta)

xx% Overall


[09] Multi Tag Team
Survivor Match

- Regular Rules -
Referee: John Doe
Canadian Destroyer, Mattastic Strikerlicious, Tiger Mask IV, Suger Dunkerton, Bully Ray vs Mantanza Cueto, Delirious, Samuel Shaw, Kill Shot, Bully Devon


It's Tag Team Time! Der Canadian Destroyer läßt vor Matchbeginn wieder seinen üblichenn Spruch ab. Auch heute abend in New York City wird er wieder dafür antreten, für ein freies und unabhängiges Canada! Tiger Mask IV die japanische Legende steht auch wieder im Ring, der zukünftige #1 Draft Pick der kommenden NBA Saison darf natürlich auch nicht fehlen, Sugar Dunkerton aus Harlem ist im selben Team. Bully Ray der Mann der sich selbst als Harder than Hardcore bezeichnet ist die Nummer 4 im 5 Mann Team. Fehlt noch der letzte Mann der das Team komplettiert es ist ein gewisser Mattastic Strikerlicious, nie gehört von dem Mann, muß ein Debütant sein! Da taucht er auch plötzlich auf hinter dem Commentary Table von Colin Quinn und Matt Mira die beide ebenfalls total überrascht sind. Vor der wirklich kurzen Werbeeinblendung sprachen sie noch mit JAPW NJ State Champion Matt Striker und auf einmal ist dieser neue maskierte Luchador an Ort und Stelle. Team 1 ist also komplett und es hagelt erstmal ordentlich High Five.

Team 2 besteht aus dem Monster Mantanza Cueteo, Delirous dem Mann mit der grünen Maske und langem Bart, Samuel Shaw zuletzt als "Finanzprüfer" bei Vince Russo im Einsatz, Kill Shot unser bezahlter Söldner der natürlich in diesem Match dabei muß weil auf der anderen Seite ein gewisser Tiger Mask steht. Ähnlich dürfte es Bully Devon gehen der sich schon seit der ersten Sekunde im Ring einen intensiven und bisher nicht unterbrochenen Staredown mit Bully Ray liefert.

Das Match sprengt jeden Rahmen, konzentrieren wir uns an dieser Stelle wirklich nur auf die spektakulärsten und denkwürdigsten Spots: Strikerlicious legt als Debütant los wie die Feuerwehr aber Kill Shot kann nach dessen anfänglichem Kickstart doch gut dagegen halten und einige Aktionen auskontern. Strikerlicious ist auf den Knien und schreit lauthols Stopp, er macht ein Time-Out Sign und bietet Kill Shot dem mietbaren Söldner dafür tatsächlich mal 20$ an. Kill Shot setzt seine geplante Aktion aus und fragt nach den 20$ will dann aber 50$ und das Strikerlicious mit Tiger Mask wechselt damit der Deal auch steht. Strikerlicious der maskierte Luchador holt tatsächlich Geldscheine aus seiner Hose... Haste gedacht, verarscht. Strikerlicious attackiert Kill Shot und hechtet dann zum Wechsel mit Tiger Mask in die Ringecke seines Teams. Hot Tag und Tiger Mask kann nicht nur Kill Shot bedienen sondern auch Shaw und sogar Mantanza die illegal in den Ring wollten. Doch da packt Kill Shot einen Tiefschlag aus. Der Pinfall soll folgen nachdem Der Japaner schmerzvoll zu Boden gesunken ist. Aber daraus wird nichts weil Kill Shot einen Basketball voll in die Fresse bekommt, richtig voll frontal auf die 12. Kill Shot ist K.O. Der Refree will wissen was das soll. Er geht zum Team 1 in die Ecke und spricht ernste Worte mit den 5. Er beschuldigt Sugar Dunkerton doch der verteidigt sich. Er ist zukünftiger Profi Basketballer und nicht zukünftiger Profi Dogdeballer! Bully Ray reißt dann letztendlich alle Aufmerksamkeit an sich. Der spricht von einem Miracle, einem Wunder. Der Himmel hat sich auf getan und der Basketball Gottes hat Kill Shot gerichtet. Versteht eigentlich jemand das Wortspiel hier? Der Referee glaubt erstmal gar nichts aber dann sprechen auch Strikerlicious & Suge D von einem göttlichem Wunder. Tiger Mask kommt wieder zu sich und nutzt die Chance er legt einen Arm auf den ausgeknockten Kill Shot. Der Referee ist schnell da 1 - 2 - 3. Damit ist Kill Shot ausgeschieden!!!!

Echte #WrestlingKULT Kost heute bei NYWC. Bully Ray und Bully Devon teilen dann das Schicksal aller Intimfeinde bei Survivor Series Matches, sie brawlen sich außerhalb des Ringes zu einem Double Countout womit es nun heißt 4 Leute in Team 1 gegen 3 Leute in Team 2. Zusammen macht man sich daran das Monster Mantanza auszuschalten. Mittels Canadian Destroyer gelingt das auch dem na kommt ihr drauf? Genau, dem Canadian Destroyer!!! Aber Team1 zahlt dafür einen hohen Preis Strikerlicious und Sugar Dunkerton sind nicht nur sprichwörtlich K.O. Eine notwendige Pause für alle wird durch Delirious eingeleitet, der hat sich ein Mic geborgt und hält nun im Ring während dem laufenden Match eine Promo das er das Team wechseln will. Alle Maskenträger sollten zusammen in einem Team stehen. Sugar Dunkteron der Basketballer mit dem lächerlichen Afro Frisur sollte sich was schämen ihm den Platz im Siegerteam streitig zu machen! Delirious fordert einen Tausch! Delirious in Team 1 und Sugar Dunkerton in Team 2. Strikerlicious und der Canadian Destroyer befragen erstmal die Fans. Samuel Shaw ist das zu viel, er verläßt den Apron und fragt am Commentary Table nach einer Flasche Wasser, Mira ist so frei und teilt sein Wasser mit Shaw. Shaw aber ist nicht durstig, er zückt eine Tablettendose und gönnt sich erstmal eine Pille. Shaw geht wieder zurück auf den Apron wo jetzt sein neuer Team-Partner Sugar Dunkerton steht.

Die Chemie zwischen Suge D und Sam Shaw stimmt von Anfang an nicht weswegen sie sich einen ziemlich intensiven Staredown liefern, das heißt Shaws Blicke treffen Dunkerton ununterbrochen der schaut lieber ängstlich weg, fragt Strikerlicious auch mal ob sie nicht wieder den Tausch rückgängig.... Trotzdem ist es letztendlich Suge D der Tiger Mask IV pinnen und damit aus diesem Match werfen kann. Der Japaner hält sich den Nacken und geht langsam auf den Weg Backstage wo er dann auch gleich wieder von Kill Shot attackiert wird der offensichtlich nur auf ihn gewartet hat!!!

Was auch immer Samuel Shaw da vorhin an Medikation eingeworfen hat es wirkt. Shaw bringt sowohl den Canadian Destroyer als auch Delirious nacheinander im Kata Gakame zur Aufgabe! Was für ein Impact somit heißt es nun noch Sam Shaw und Sugar Dunkerton gegen den letzten verbliebenden von Team 1 namens Mattastic Strikerlicious! Der kann wenig später nach einem mißglückten Wechselversuch von Shaw mit Suge D, diesen erfolgreich bis zum 3-Count einrollen. Jetzt heißt es 1 on 1 und die nächste Elimination wird die Entscheidung bringen!

Shaw ist ein extrem schlechter Verlierer weswegen er den Weg nach draußen nur vortäuscht und stattdessen hinterrücks seinen Teampartner Sugar Dunkerton attackiert und ihn ebenfalls in den Kata Gakame nimmt. Suge D. klopft ab! Der Referee überlegt kurz was er nun tun soll... Wie man es auch dreht und wendet: Team 2 ist ausgeschieden, er erklärt somit unter lautem Jubel Team 1 mit dem letzten Überlebenden dem Debütanten Mattastic Strikerlicious, dem maskierten Luchador aus Parts unknown zu den Siegern dieses Matches!!! Übrigens in der Ursprünglichen Team-Besetzung also ohne Delirious!


xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


[10] Vince "unimpressed" Russo

Die Thema von Vince Russo wird eingespielt und der Chef erscheint schnellen Schrittes mitsamt einem Mic am Entrance. Russo stellt sich nochmal kurz für alle die es anscheinend nicht wissen als Mr. Vince Russo vor. Er sagt da er hier bei NYWC & JAPW das sagen hat weil er über alles Wichtige hier die volle Kontrolle ausübt.

Das klingt jetzt doch irgendwie befremdlich. Die Von Erichs wirken etwas nervös haben sie sich vielleicht doch etwas zu sehr aus dem Fenster gelehnt vorhin im Catering Bereich als sie ihre Häme und ihren Spott über Tina San Antonio und JTG los wurden. Die Texaner jedenfalls geben sich Russo-hörig. Wir hören Ross von Erich sagen das Mr. Vince Russo glasklar hier der Chef ist. Marschall von Erich meint das Russo hier die klare Nummer 1 ist.

Russo sagt er möchte hier eines klar stellen weil es vorhin zu Unklarheiten gekommen ist, wie ihm zugetragen wurde. Er Vince Russo erklärt Kraft seines Amtes das nachfolgende Match entgegen seiner Ankündigung zu Showbeginn tatsächlich zu einem NYWC Tag Team Championship Match. Im Ring jubeln die Von Erich Männer und auch Lacey von Erich die Ringside steht freut sich euphorisch. Russo erklärt nun sogar das die [Von Erich] als amtierende Champion tatsächlich eine Spezialbehandlung verdienen. Im Ring könnte die Zufriedenheit und das Glück der Protagonisten nicht größer sein!

Russo erklärt das er von einer Spezialbehandlung wegen Respektlosigkeit spricht, tut ihm leid wenn er sich da eben missverständlich ausgedrückt hat. Ross und Marshall von Erich bleibt ihre Jubeltriade im Hals stecken. Auch Lacey von Erich ist sichtlich geschockt. Russo erklärt das JTG sich für heute abend keinen "Ersatzpartner" suchen muß denn es steht allgemein für die heutige Show fest das sein Partner "Shad Gaspard" ist und niemand anderes, wie lautet noch gleich der Titel der heutigen Show? Die Von Erichs werden also ihren Tag Team Championship in einem Singles Match verteidigen. Wer da für die Champions antritt ist ihm persönlich egal. Da will er großzügig sein. Entweder Lacey von Erich oder Ross von Erich - Marshall von Erich, dem von Erich mit der zu großen Klappe erteilt er nämlich für den Rest des Abends Hausverbot. Damit alle seine Anweisungen auch korrekt in die Tat umgesetzt werden muß er hier auch noch kurzfristig einen Referee-Change durchführen. John Doe hat Feierabend, Kennadi Brink wird dieses Match übernehmen. Kennadi Brink kommt dann auch tatsächlich in ihren Referee Klamotten angerannt, wirkt ziemlich hektisch. Kennadi hat noch einen angebissenen Donut in der Hand und eine Tüte mit der Aufschrift New York's Best Donuts, diese überläßt sie im Vorbei-Rennen dann auch ihrem Chef Vince Russo. Der wirft sogleich einen Blick hinein und es scheint die richtige Sorte zu sein. Russo verabschiedet sich weil alles gesagt ist was zu sagen war und auf den letzten Schritten auf dem Weg Backstage gönnt er sich dann auch gleich mal einen dieser hervorragenden New Yorker Donuts! (mta)


xx% Overall


[11] NYWC Tag Team Championship Match
SINGLES !!! MATCH

- Regular Rules -
Referee: Kennadi Brink
Ross von Erich © w/ Lacey von Erich versus JTG w/ Tina San Antonio


JTG gelingt die Sensation im heutigen Main Event, er holt tatsächlich den Sieg!
Auf der Videoleinwand läuft ein [Cryme Time] Highlight Video ab aus der Zeit aus der Shad Gaspard und JTG noch gemeinsam im Ring standen. Die Cryme Time Theme wird gespielt und unterstreicht diesen emotionalen Moment, JTG hebt einen NYWC Tag Team Championship Belt hoch in die Luft und da legt ihm der Referee auch noch einen zweiten Belt hin. JTG hat heute Geschichte geschrieben. Als wohl erster Wrestler hat er einen Tag Team Championship in einem Singles Match gewonnen. JTG feiert und die Cryme Time Theme hallt weiter aus allen Boxen!(mta)


xx% Overall Rating | xx% Crowd Reaction | xx% Match Quality


Yo, yo, yo, yo!
Pop a rollie and check your 40's, it's Cryme Tyme.
Brooklyn. Brooklyn.

We're bringing it. We're bringing it.
We're bringing the hood to you.
We're bringing it. We're bringing it.
Whatcha gonna do.

We're bringing it. We're bringing it.
We're bringing the hood to you.
We're bringing it. We're bringing it.
Yeah that's how we do.

Hey yo, no more hoolywood. (nah)
This is holly-hood. (yeah)
And it's Cryme Tyme.
Be scared? You probably should. (argh)
We come from the streets.
I was raised in the gutter.
I run up on your mother
for that bread and butter.
Mess around with these crooks.
Get your property took.
Robbing as much of
I get paid off the books. (sweet)
Marveling with my sports drink.
Coming through, stomping. (yeah)
Brooklyn. Brooklyn.
Who wants problems?
I could care less about a copper. (man)
They call me the copper stopper.
If you want something proper.
No need to pack your bags.
No need to move.
Cause no matter where you go.
We're bring the hood 2 you.

We're bringing it. We're bringing it.
We're bringing the hood to you.
We're bringing it. We're bringing it.
Whatcha gonna do.

We're bringing it. We're bringing it.
We're bringing the hood to you.
We're bringing it. We're bringing it.
Yeah that's how we do.

Once upon a time it was nice and quiet.
Then along came the hood, enciting riots. (yeah)
I dont give a damn about a neighborhood watch. (nah)
I'll take your watch while the neighborhood watch.
I'm a rugged indiviual,
hardcore criminal.
I bring it to man
woman and children too.
Yeah, I know you heard of me.
I'm the one responsible for them burglaries.
I got twelve misdemeanors, three felonies.
Countless victims yelling "help me please."
But no matter what you say,
no matter what you do.
It dont matter where you at,
We're bring the hood to you.

We're bringing it. We're bringing it.
We're bringing the hood to you.
We're bringing it. We're bringing it.
Whatcha gonna do.

We're bringing it. We're bringing it.
We're bringing the hood to you.



% OVERALL SHOW:

Superstar(s) of the Week:

Zusammenfassung:
► Text zeigen
DANKE an ille und Winston für die Auswertung!
DANKE an Lunatic Fringe und Winston für euren konstanten Feedback!
GRATULATION an Lunatic Fringe zum Wochensieg!

Benutzeravatar
GottKönig Mischa
GCW
Beiträge: 2986

Re: Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon GottKönig Mischa » 22. Mai 2020, 19:52

GottKönig Mischa hat geschrieben:
Off Topic
Bild
Great Championship Wrestling
Shotgun #11 @ World Wrestling Network
Universal Studios (Orlando, Florida)


Hallo und herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von #Shotgun. Tony Schiavone und JBL begrüßen alle Fans, egal ob zu Hause oder in der ausverkauften Halle. Wir befinden uns eine Woche nach SuperBrawl und dieser hatte es in sich: Dolph Ziggler feierte sein Debut und besiegte Eli Drake, Bram konnte die Fehde gegen Jurn Simmons in einem brutalen Lethal Lockdown Match für sich entscheiden, Oney Lorcan besiegte ROH Superstar Sami Zayn und im Main Event siegte The Zombie Princess (!) gegen GCW World Heavyweight Champion Dark Okada und ist somit neuer GCW World Heavyweight Champion. JBL geht nochmal auf den Main Event ein und gibt zu verstehen, dass Dark Okada im End Time nicht aufgegeben hat sondern bewusstlos geworden ist. Egal wie meint Tony, wir haben einen neuen Champion und dieser eröffnet die heutige Ausgabe.

Die Musik von Jimmy Jacobs ertönt die Halle tobt. Jacobs kommt schnell auf die Stage und streckt mit voller Freude seinen Championship in die Luft. Jetzt geht die Rampe runter, dabei wird mit jedem Fan abgeklatscht. Jacobs lässt sich lange Zeit, währenddessen bestätigt Tony Schiavone den nächsten PPV namens „The Bash“! Dieser PPV wird in Miami, Florida direkt an einem Strand stattfinden. Es geht zum Ring und Jimmy Jacobs steht mit einem Mikrofon bereit. Laute Jacobs Chants ertönen, da Jacobs keine Chance etwas zu sagen. Die Stimmung geht dann noch weiter nach oben, da Jacobs den World Heavyweight Championship in die Luft hievt. Jacobs bedankt sich bei den Fans für den großartigen Empfang. Er hatte das Match seines Lebens vor einer Woche, besser gesagt hatte The Zombie Princess den Kampf ihres Lebens. Egal wie, Dark Okada wurde besiegt und der GCW World Heavyweight Championship ist in seinem Besitz..... daraufhin geht das Licht aus und ein roter Strahl geht zur Stage. James Mitchell steht nicht gut gelaunt auf der Stage und Dark Okada sieht auch nicht sonderlich glücklich aus. Beide begeben sich mit dem toten Lichtstrahl zum Ring. Beide sind im Ring und das Licht geht wieder an. (1)

XX%

Dark Okada und Jimmy Jacobs führen sofort einen Staredown aus, Mitchell geht mit seinem Stock dazwischen und fordert sofort ein Mikrofon. Mitchell bezeichnet Jacobs als Dieb, dieser hat den GCW World Heavyweight Championship gestohlen. Dark Okada wurde nicht besiegt, Dark Okada wurde der Titel gestohlen. Laut James Mitchell wurde Dark Okada weder gepinnt noch hat dieser aufgegeben, daher fordert James Mitchell Jimmy Jacobs auf, Dark Okada den Titel sofort zu übergeben.... ZACK!!! Dark Okada klatscht mit seiner Hand auf den Mund von James Mitchell und nimmt diesen damit das Wort. Dark Okada schaut ohne die Mine zu verziehen den Titel an und danach Jimmy Jacobs. Dark Okada nimmt die Hand von Mitchells Mund, James Mitchell ist verdutzt und geht einen Schritt nach hinten. Dark Okada nimmt sich das Mikrofon von Mitchell und gibt in gebrochener Sprache zu verstehen, sein Titelrückmatch heute zu bekommen. Jacobs nimmt langsam das Mikrofon hoch und gibt Dark Okada das Titelmatch um heutigen Main Event. Dark Okada verzieht dabei noch immer keine Miene und verlässt den Ring, aber ohne James Mitchell. Dark Okada macht hier eines klar, er will den GCW World Heavyweight Championship zurück. Jacobs blickt zu Mitchell und kann sich das lachen nicht verkneifen. Somit bekommt Dark Okada sein Rückmatch und somit auch seine letzte Chance auf den World Heavyweight Championship. (2)

XX%

Single Match

Bobby Roode vs Buff Bagwell

Wir kommen zum ersten Match des Abends, Bobby Roode wird auf die Legende schlechthin, Buff Bagwell treffen. Bagwell kommt als erster zum Ring und lässt wie immer seiner Muskeln spielen. Es wäre nicht gelogen wenn man sagt, einiges Frauen sind noch immer sehr angetan von Buff Bagwell. Weiter geht es mit Bobby Roode. Roode konnte sich beim SuperBrawl mit Jaxosn Ryker und Elijah Burke erfolgreich gegen The Redneck Family durchsetzen. Roode geht die Stage langsam hinunter und schaut Bagwell bei den Muskelspielen zu. Vor dem Ring bleibt Roode stehen und schüttel den Kopf.

Nach einem kurzen hin und her ertönt die Ringglocke und Bagwell hat aus dem letzten Match gegen Sami Zayn gelernt und geht gleich in die Offensive. Bobby Roode wirkt überrascht und muss einige Schläge einstecken. Bagwell schickt Roode in die Seile und begrüßt diesen mit einem Clothesline. Bagwell wirkt selbst über sich überrascht und hüpft auf den zweiten Turnbuckle und post etwas herum....... ZACK!!! DDT!!!! 1.....2......3!!! Und da ist es auch schon wieder vorbei!!! Bagwells Übermut legte es Roode leicht auf, seinen Finisher durchzuziehen. Roode rollt sich aus dem Ring und muss einfach nur über Bagwell lachen. Buff sitzt im Ring und klopft wie ein gestörter auf die Ringmatte..... WERBUNG......
Bobby Roode besiegt Buff Bagwell via DDT. (3)

XX% I XX% I XX%

… aus der Werbung zurück wird zum Kommentatorenpult geschaltet und Tony Schiavone & JBL sind wieder am Wort. Tony hypt das World Heavyweight Championship Match zwischen Jimmy Jacobs & Dark Okada...... ZACK!!! Plötzlich platzt Eli Drake in die Kamera und nimmt Tony Schiavone den Kopfhörer ab. Eli schreit Tony an und zeigt diesem sich schnell zu verpissen. Tony geht dem nach, Eli setzt sich auf den Stuhl von Tony und tut sich das Headset auf den Kopf. JBL begrüßt den großartigen Eli Drake, Drake bedankt sich für diese Begrüßung, doch er muss sich jetzt mal ordentlich auskotzen. Eli sieht es nicht mehr ein von GM Batista unterdrückt zu werden, den er sei ein absoluter Superstar. Batista glaubt durch seine sehr miesen Erfolge, ob Wrestling oder Schauspieler, jetzt den großen Macho machen zu können, doch da hat sich der Z-Movie Star aber ordentlich geschnitten. Vor einer Woche hätte Eli Drake Dark Okada besiegen sollen, aber nein, er musste gegen einen geheimen Gegner antreten und wer war es??? Ja, die wunderschöne Blondine namens Dolph Ziggler!! Diese Blondine soll nächste Woche ihr schönstes Kleid anziehen, den Eli Drake wird ordentlich Schlitten fahren mit Ziggler. Danach wird GM Batista sein Fett wegbekommen..... nein nicht von einem Schönheitsdoktor sonder von ELI DRAKE!!!! Daraufhin nimmt Eli das Headset ab und klatscht es auf den Kommentatorentisch. Eli sagt noch ein paar unschöne Worte, danach verlässt dieser die Szenerie. JBL applaudiert Eli Drake und ist fast den Tränen nahe. (4)

XX%

Single Match. GCW World Heavyweight Championship

Jimmy Jacobs(c) vs Dark Okada


Und wir sind schon im heutigen Main Event angekommen. Vor einer Woche verlor Dark Okada seinen World Heavyweight Championship gegen The Zombie Princess, jetzt aber kann sich Dark Okada den Titel von Jimmy Jacobs wieder zurückholen. Dark Okada kommt zum Ring, ohne abgedunkelte Halle oder roten Lichtstrahl, Dark Okada will einfach Kämpfen. Mitchell geht nach, doch vor dem Ring zeigt Dark Okada Mitchell, dass dieser nicht gebraucht wird. Mitchell schluckt schwer, geht aber wieder Backstage. Jetzt ertönt die Musik von Jimmy Jacobs und der World Champion kommt unter großen Reaktionen zum Ring. Man merkt Jacobs den ganzen Stolz über seinen World Titel an. Doch die große Frage ist, kann Jimmy Jacobs auch ohne The Zombie Princess Dark Okada besiegen???

Beide stehen sich im Ring gegenüber, der Referee steht in der Mitte und hievt den GCW World Heavyweight Championship in die Luft. Dann kann es schon losgehen, die Ringglocke ertönt. Es geht sofort zur Sache, Dark Okada will wieder mit Kicks punkten, doch Jacobs blockt ab und versucht Dark Okada auf die Bretter zu schicken. Man merkt beiden an, dass sie schon Matches gegeneinander hatten. Dark Okada kann sich dann aber doch durchsetzen und den Champion heftige Kicks verpassen. Jacobs versucht wieder auf die Beine zu kommen, Dark Okada lässt aber Jacobs keine Chance. Über die nächsten Minuten dominiert Dark Okada Jimmy Jacobs, es schaut sehr stark nach einem Titelwechsel aus. Es soll der Thundermaker kommen..... Dark Okada nimmt Jacobs an der Hand, zieht ihn zu sich.... ZACK!!! Superkick!!! Der Champion taucht unter, kann somit den Thundermaker entkommen und mit einem Superkick wieder in das Match zurückkommen. Die Fans sind voll hinter Jacobs, dieser ist dadurch motiviert und dreht voll auf..... es folgen die großen Moves von Jimmy Jacobs..... Belly to Back Suplex...... Underhook DDT.... danach geht es auf den dritten Turnbuckle....... Double Foot Stomp...... NO!!! Dark Okada weicht aus, Jacobs rollt sich....... ZACK!! THUNDERMAKER!!!! ….1.....2.....NO!!! HOLY FUCK!!! Was für eine konter von Dark Okada!!! Okada verliert keine Zeit, nimmt Jacobs auf und will noch einen Thundermaker zeigen...... NO!!! Jacobs setzt zum End Time an, der Move der den Titelgewinn gebracht hat, doch Dark Okada hat dazugelernt und rennt mit Jacobs in die Ringecke und kann den Aufgabegriff lösen..... Jacobs ist in der Ringecke..... Okada will gleich nachgehen.... Jacobs weicht aus, Dark Okada geht mit voller Wucht gegen den Ringpfosten.... Superkick...... Kick in den Magen..... Dark Okada ist perfekt für den Curb Stomp...... doch dieser geht nicht durch, da Dark Okada Jacobs in die Luft mit seinem Nacken wirft...... wieder der Ansatz zum Thundermaker...... ZACK!!! CURP STOMP!!! ...1....2.....3!!! Jimmy Jacobs hat seinen GCW World Heavyweight Championship erfolgreich gegen Dark Okada verteidigt. Der Thundermaker ging nicht durch, da Jacobs wieder einen Superkick auspackte, danach den Kick in den Magen zeigte und somit erfolgreich den Curb Stomp zeigen konnte.

Jimmy Jacobs bekommt seine World Titel überreicht, Dark Okada sitzt dagegen enttäuscht in der Ringecke. Jacobs hievt seinen World Titel in die Luft und die Menge tobt. Dark Okada ist wieder auf den Beinen und geht auf Jimmy Jacobs zu. Aus dem nichts streckt Dark Okada seine Hand zu Jimmy Jacobs, als Zeichen seines Respektes. Jacobs überlegt kurz, willigt aber ein. Doch das ruft James Mitchell auf den Plan. Entsetzt kommt Mitchell mit Butcher & Blade die Rampe hinunter. Jimmy Jacobs verlässt den Ring und feiert mit den Fans. Im Ring spricht Mitchell Dark Okada auf diese fürchterliche Geste an. Dark Okada hat die Schnauze voll und packt Mitchell am Hals. Daraufhin gehen Butcher & Blade auf Dark Okada los. Okada hat nicht viel zum entgegensetzen, gerade nach seinem harten Match gerade. Butcher & Blade prügeln unter dem Gebrüll von James Mitchell Dark Okada die Scheiße aus dem Leib. Jimmy Jacobs steht auf der Stage und sieht diese Schauspiel. Die Fans Chanten lautstark „JACOBS!“ und animieren den Champion so, dass dieser zum Ring läuft und Dark Okada unterstützt. Butcher muss einen Superkick fressen, Blade packt Jacobs dann an der Haaren, doch Dark Okada ist wieder da und zeigt den Thundermaker gegen Blade. Mitchell steht jetzt auf der Stage und ist außer sich. Dark Okada und GCW World Heavyweight Champion Jimmy Jacobs stehen im Ring Seite an Seite, wer hätte sich das gedacht??? Mit diesen Bildern endet die heutige Ausgabe.
Jimmy Jacobs(c) besiegt Dark Okada via Curb Stomp. (5)

XX% I XX% I XX%

Show Rating: XX%

Superstar of the Week: XX%




► Text zeigen
Zuletzt geändert von GottKönig Mischa am 23. Mai 2020, 10:40, insgesamt 3-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Bucky Lynch
UWF
Beiträge: 4321

Re: Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon Bucky Lynch » 22. Mai 2020, 23:49

Bild
Women of Honor #2
Am 23. Mai 2020
Aus Philadelphia, Pennsylvania, USA
Live auf dem World Wrestling Network




BildBild
Show eins ist erfolgreich über die Bühne gebracht und eine Woche voller Ereignisse liegt hinter uns, doch nun ist es an der Zeit für eine weitere Ausgabe von Women of Honor. Wie schon in der Vorwoche wird die Show von einem fulminanten Intro gestartet, welches musikalisch von Cobra Starship unterstützt wird. Dann geht es aber auch direkt in den Backstage Bereich, wo eine kleine Streit-Situation eingefangen wird. Ein Schriftzug „earlier today“ macht deutlich, dass dieses Segment bereits vor der eigentlichen Show aufgezeichnet wurde. Dabei sind Brandi Rhodes und ROH Women of Honor Championesse Kimber Lee zu sehen. Letztere hat ihren Titelgürtel lässig über die Schulter geworfen und stützt ihn nur leicht mit einer Hand, damit er nicht versehentlich herunter rutscht. Brandi hingegen hat die Hände in die Hüften gestemmt und macht den Eindruck einer strengen Mutter, welcher ihrem Kind nun einen Einlauf verpassen möchte.

Das Szenario ist nicht gänzlich abwegig, denn Rhodes erklärt, dass sie mit dem Ausgang des Main Events aus der Vorwoche alles andere als zufrieden ist. Sie wollte den Zuschauern da draußen an den Bildschirmen etwas bieten – ein glorreiches Comeback feiern. Doch Kimber Lee zeigte nur eines: Was für ein Feigling sie doch ist. Doch eines ist daran noch schlimmer. Sie hat den Titelgürtel mit ihrer Schande besudelt. Brandi wollte dem Belt mehr Prestige verleihen, doch schon in den ersten 24 Stunden hat Kimber sich alle Mühe gemacht um dies zu verhindern. Die Ehefrau vom American Nightmare Cody ist sichtlich erbost – auch eine Woche später noch. Dafür möchte sie nun Vergeltung. Denn auch wenn sie eigentlich eine herzensgute Dame ist, wie sie es selbst ausdrückt, lässt sie sich nicht auf der Nase herumtanzen – auch nicht von ihrer Titelträgerin.

Kimber Lee sieht das natürlich ganz anders. Sie ist nicht irgendeine Titelträgerin. Sie ist DIE Championesse. Der Titel hat allein durch ihre Person so viel an Prestige dazu gewonnen, dass sie Women of Honor zurück auf die Landkarte gebracht hat. Doch auch wenn es Rhodes noch immer nicht verstanden haben sollte. Kimber ist wahrlich eine Prinzessin, quasi ein Royal in der Wrestling Welt. Die Zuschauer würden ihr zu Füßen liegen. Vielleicht nicht diese Stümper in der Halle, welche Kacy Catanzaro angefeuert haben, aber jeder Underdog braucht seine Unterstützer, um das Gefühl zu haben irgendetwas im Leben erreichen zu können. Catanzaro ist auch genau das richtige Thema. Diese wurde in der Vorwoche nämlich regelrecht um den ROH Women of Honor Titel geprellt und dies ist auch Brandi Rhodes nicht verwehrt geblieben.

Allerdings muss Brandi gestehen, dass sie nicht einfach ein neues Match zwischen Kimber und Kacy ansetzen könne. Wie sie schon in der Vorwoche sagte, möchte sie den Zuschauern etwas Neues und zugleich Frisches präsentieren. Aus diesem Grund wird Catanzaro erst in der nächsten Woche erneut gegen Kimber Lee antreten – und zwar um den Titel! Lee will sofort protestieren, aber Brandi ist noch lange nicht fertig. Damit Kimber nämlich nicht einfach wieder davon läuft und sich mit ihrem Titel aus dem Staub macht, wird es sich um ein Falls Count Anywhere Match handeln! Catanzaro könne sie also überall pinnen und wenn es sein muss, sogar in der Umkleidekabine. Wütend stampft Lee einmal auf den Boden und entgegnet, dass Rhodes so nicht mit ihrer Championesse umgehen könne. Sie sei doch das Aushängeschild dieser Liga.

Und wie sie das könne, denn es wird noch viel schlimmer für Kimber. Brandi hat sich im Vorfeld bereits mit Kacy unterhalten und hat ihr ihren Standpunkt erläutert. Im Gegenzug kam die American Ninja Warriors Teilnehmerin mit einer Bitte auf sie zu. Ihre ehemalige Partnerin Miranda Alize wurde vor Kurzem verpflichtet und Kacy bat darum, dass Brandi sie zumindest für eine Nacht wiedervereint. Dem ist die Ehefrau von Cody nachgekommen. Heute Abend werden Kacy Catanzaro und Miranda Alize auf Death Flash, Angie Skye und Pink Flash Kira, treffen. Die beiden Kanadierinnen hatten ja bereits in der letzten Woche einen kleinen Disput mit der Contenderin. Warum Brandi dies nun aber Kimber erzählt? Ganz einfach. Sollten Kacy und Miranda heute siegreich sein, wird sie das Titelmatch in der kommenden Woche um eine weitere Person erweitern: Miranda Alize höchstpersönlich. Sollte KC dann ihre Partnerin pinnen, könne Kimber Lee ihren Titel verlieren ohne selbst am Pin beteiligt zu sein! Die Titelträgerin kocht vor Wut und muss sich böse Beleidigungen verkneifen, während Brandi ein freundliches Lächeln auflegt. Dann entgegnet sie noch einmal, dass sie es nicht ausstehen könne, wenn man ihr auf der Nase herumtanzt. Kimber solle die Show heute aber genießen und besonders ein Auge auf den Main Event werfen.
% Overall Rating

Singles Match
Alexxis Falcon vs. Steph De Lander

BildBild

Was für ein Auftakt in diese Woche. Eine Debütantin bekommt die Chance sich mit nur einem einzigen Sieg in einem Tag Team Match gleich ein Titelmatch zu sichern und die Titelträgerin kann dies kaum verhindern. Doch bis es soweit ist, werden wir erst einmal noch ein paar andere Damen zu Gesicht bekommen. So darf auch Alexxis Falcon ihr Debüt bei Women of Honor geben. Die Britin mit den knallroten Haaren ist gut drauf, wirkt von manchen Fans in der ersten Reihe aber fast schon angewidert. Falcon strahlt beinahe eine gewisse Arroganz aus und fährt sich lässig durch die Haare, um auf ihre eigene Schönheit zu verweisen. Diese wird ihr heute aber wohl nichts bringen, denn ihre Gegnerin ist niemand Geringeres als Steph De Lander. Diese hatte in der letzten Woche mit Veda Scott einen anderen Redhead regelrecht vernichtet und sieht auch heute nicht unbedingt gut gelaunt aus.

Kaum im Ring angekommen wartet sie nur darauf, dass der Ringgong ertönt. Alexxis nimmt eine Kampfposition ein, welche fast schon verhöhnend wirkt, sprintet aber beim Ertönen des Ringgongs sofort um die Australierin herum und versucht diese an den Hüften zu packen und einen German Suplex auszuführen. De Lander bringt jedoch deutlich mehr Gewicht auf die Waage und kann sich mit heftigen Ellbogenstößen befreien und schickt die Rotschopf in die Seile. Versuch eines Big Boots, doch Falcon weicht gekonnt aus, holt mehr Schwung und kann ihre Gegnerin mit einer ordentlichen Clothesline zu Boden schicken. Sofort der Elbow hinterher und der Headlock folgt ebenso. Falcon scheint sich deutlich besser als Veda Scott vorbereitet zu haben.

Doch so schnell kriegt man eine Steph De Lander dann auch nicht klein. Noch immer im Headlock befindlich, steht diese einfach auf und drückt ihre Gegnerin in die Seile. Diese kommt umgehend zurück und kann eine Kopfschere zeigen und verpasst der schleunigst wieder aufstehenden De Lander noch eine Enzuigiri hinterher. Sofort das Cover, doch Steph wirft ihre Gegnerin bei gerade einmal eins von sich. Das schockiert auch die Britin etwas, während die Powerfrau jetzt wirklich in Rage ist. Beide Damen kommen schnell wieder hoch und Falcon startet mit Forearms, wird aber plötzlich am Hals gepackt, als hätten ihre Schläge überhaupt keine Wirkung. Es folgt der Chokeslam out of nowhere. Alexxis hält sich schmerzverzerrt den Rücken, wird aber einfach an den Haaren wieder nach oben gezerrt, ehe sie mit einem Overhead Belly-to-Belly regelrecht durch den Ring geworfen wird. Doch erneut gibt es keine Verschnaufpause. Die Australierin holt sie erneut fix nach oben, schultert sie und zeigt ihren Death Adder. Das Cover folgt sogleich und zieht den Sieg für De Lander nach sich.

Nach ihrem Sieg setzt sich Steph einmal kurz auf und scheint sich erst einmal etwas beruhigen zu müssen. Die Tatsache, dass Falcon ihr doch deutlich mehr Gegenwehr als Veda Scott in der Vorwoche geliefert hat, scheint sie ziemlich frustriert zu haben. Dann begibt sich die Australierin jedoch nach draußen und bleibt noch einen Augenblick vor der Zuschauerabsperrung stehen, um ihren Blick zurück in den Ring zu richten. Dort rollt sich Falcon nämlich nach draußen und hält sich noch immer etwas den Rücken. Der Blick von De Lander wandert wieder Richtung Backstage Bereich, ehe plötzlich Alexxis Fahrt aufnimmt und mit den Fäusten voran versucht Steph in den Rücken zu fallen. Doch die Schläge der geschwächten Britin zeigen kaum Wirkung. Wild schnaufend dreht sich De Lander um und ihr Blick drückt eindeutig ein „Das hat sie nicht wirklich getan?!“ aus. Ein heftiger Irish Whip befördert den Redhead gegen das Absperrgitter, wo diese bereits zusammensackt. Zur Sicherheit rast die Australierin mit ihrem wuchtigen Oberschenkel jedoch noch einmal gegen den Kopf von Falcon, um diese endgültig ins Reich der Träume zu schicken. Das Publikum scheint von der bloßen Gewalt schon fast ein bisschen schockiert zu sein.
Winner viá Pinfall: Steph De Lander
% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

BildBild
Nach dieser Abreibung für Alexxis Falcon geht es in den Backstage Bereich zurück. Wir bekommen dort Allie zu sehen, welche sich etwas herausgeputzt hat. Zumindest sollte man nicht davon ausgehen, dass sie in diesem Outfit in den Ring steigt. Viel mehr sieht es so aus, als hätte sie einen Bürojob angenommen. Die langen, lockigen Haare hängen elegant herunter und bedecken etwas die weiße Bluse, hingegen der Rock bis unter die Knie geht. Die Blondine wirkt ziemlich aufgeregt und geht vor dem inneren Auge noch einmal irgendetwas durch, was durch ihre Gestik mit den Händen nochmal unterstrichen wird. Dann blickt sie jedoch panisch auf ihre Armbanduhr und entdeckt, dass sie schon viel zu spät dran ist. Schnell holt sie noch eine Haarspange hervor, die sie gekonnt ins Haar steckt. Ein Spiderman-Kopf ist darauf zu sehen. Doch nur wenige Sekunden später entfernt sie die Spange wieder und redet sich selbst ein, dass das zu kindisch wäre.

Die Dame stiefelt daraufhin zur Tür und will sich aus dem Staub machen. Doch gerade als sie den Türknauf greift, öffnet sich diese. Etwas überrascht blickt Allie zu der Person, welche hinein kommt und entdeckt, dass es sich um Alex Gracia handelt. Diese lässt prompt ihre Sporttasche fallen und fällt Allie kreischend um den Hals, welche sich schwer tut mit so viel Emotionen auf einmal zurecht zu kommen. Es wirkt fast, als würde sie die kreischende Stimme von Alex etwas stören. Diese ist aber tatsächlich sehr speziell. Als die beiden jedoch voneinander lassen, entschuldigt sich Allie umgehend. Sie sei so aufgeregt gewesen Gracia endlich wieder zu sehen und habe total die Zeit aus den Augen verloren. Für Alex ist dies aber kein Problem und sie freut sich, dass Allie sich sogar extra für sie schick gemacht habe. Gracia hatte schon die Befürchtung, dass Allie immer noch auf Comics und Superhelden stehen würde, aber das scheint sich ja inzwischen geändert zu haben. Mit einem sehr künstlichen Lächeln stimmt die Blondine zu und drückt die Spiderman-Haarspange lieber ganz fest in ihrer Hand zusammen.

Aufgeregt erzählt Allie ihrer alten Partnerin dann allerdings, dass sie eine wunderbare Nachricht für Alex habe. Jetzt, wo sie beide bei Women of Honor sind, werden sie schon bald ihr erstes gemeinsames Tag Team Match haben. Gracia scheint etwas überrascht davon zu sein, als hätte sie geglaubt eigentlich alleine anzutreten, doch Allie kommt aus der Vorfreude nicht heraus und fährt fort. Sie beide werden in der nächsten Woche auf den Somersault Express, Dani Luna und Sadie Gibbs, treffen. Ist dies nicht eine tolle Überraschung? Es dauert einen kurzen Augenblick, doch dann legt auch Gracia ein ernstgemeintes Lächeln auf und stimmt dem zu. Da bis zu ihrem ersten Match aber noch eine ganze Woche vergeht, sollten sie erst einmal etwas die Gegend unsicher machen. Ein Anfang wäre es, wenn Allie ihrer Partnerin erst einmal die Umkleide zeigt. Dabei drückt sie Allie ihre Sporttasche schon fast aufdringlich in die Hand, welche jedoch keinen Einwand dagegen zu haben scheint. Dann fährt Gracia fort und möchte wissen, wo man hier denn gut abhängen könne. Aus Allie platzt beinahe ein „Im Comicbuch-Laden!“ heraus, doch bei der „Com“-Silbe bremst sie sich gerade noch einmal selbst und korrigiert sich, dass der Laden, den sie meinte, ja leider schließen musste. Sie können ja aber einfach mal ein wenig auf Erkundungstour gehen. Dem stimmt auch Gracia mit einem Lächeln auf den Lippen nickend zu.
% Overall Rating

Singles Match
Indi Hartwell vs. Meave O‘Farrell

BildBild

Damit steht aber auch schon das nächste Match an und die Kommentatoren bekommen dafür etwas Besuch. Ruby Riot hat es sich bei ihnen bequem gemacht und spricht etwas über ihre Ziele bei Women of Honor. Immerhin gehört die stark tattoowierte Dame zu den bekanntesten Gesichtern der Liga. Der Verdacht liegt jedoch nahe, dass ihr Auftritt bei den Kommentatoren eher im Zusammenhang mit ihrem kleinen Aufeinandertreffen mit Meave O’Farrell aus der Vorwoche ruht. Die Kanadierin darf heute nämlich ihr Debüt im Seilgeviert der Ring of Honor geben und wird dabei skeptisch von Riot gemustert. Ihre Gegnerin ist jedoch keine Unbekannte. Indi Hartwell gilt als großes Talent aus Australien, was nun auch in den USA Fuß fassen möchte und die körperlichen Voraussetzungen mitbringt, um ganz oben mitspielen zu können.

Während die beiden Athletinnen ein ordentliches und zugleich sehr faires Matches abspulen, berichtet Ruby davon, dass natürlich der ROH Women of Honor Championtitel ihr Ziel sei. Das sollte aber für sich selbst stehen und jede Athletin der Liga sollte ein Auge auf das Gold geworfen haben. Andernfalls würde bei den entsprechenden Personen wohl etwas falsch laufen. Was aber viel wichtiger ist: Jedes mal sobald Indi Hartwell es schafft Meave mit einer harten Aktion auf die Bretter zu schicken, kommentiert Riot dies doch sehr eindeutig und lobt die Australierin für ihren Einsatz, hingegen O’Farrell ihr Fett wegbekommt. Doch auch wenn die Gast-Kommentatorin eindeutig auf Seiten von Hartwell ist, ist das Duell der beiden weiterhin sehr ausgeglichen. Schließlich kann O’Farrell ihre Gegnerin mit einer kraftvollen Clothesline auf die Bretter schicken, was dazu führt, dass Ruby Riot ihren Platz bei den Kommentatoren verlässt.

Dies bekommt auch Meave O’Farrell zu Gesicht und ruft direkt nach draußen, was Ruby von ihr will. Diese breitet aber nur die Arme aus und zeigt an, dass sie nichts tun würde. Hartwell rappelt sich wieder auf und Meave will sich um diese kümmern, kassiert aber einige Schläge in den Magen. Indi drückt ihre Gegnerin daraufhin in die Seile, doch sie kommt mit einem Dropkick zurück und kann ihre Widersacherin erneut auf die Bretter schicken. Dann soll es ganz schnell gehen. Die Kanadierin sprintet zum Seil und springt auf das Oberste von ihnen. In diesem Augenblick greift jedoch auch Riot nach dem untersten Seil und beginnt direkt daran zu rütteln. Meave hat große Probleme das Gleichgewicht zu halten, da die Erschütterung vom untersten Seil zum Ringpfosten und von dort aus an alle anderen Seile weitergegeben wird. Hartwell nutzt die Chance und versucht aufzustehen, da springt O’Farrell mehr schlecht als recht vom Seil ab. Indi reagiert schnell genug und kann ihre Gegnerin einfach auffangen und die Aktion in einen Running Powerslam auskontern. Die erschöpfte Australierin lässt ihren Arm gleich auf dem Oberkörper von Meave liegen und der Referee zählt den Count erfolgreich bis drei durch, während Ruby mit einer kleinen Siegerfaust signalisiert, dass ihr Vorhaben perfekt aufging.
Winner viá Pinfall: Indi Hartwell
% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

BildBildBildBild
Während die tattoowierte Ruby den Moment noch etwas auskostet und offensichtlich eine neue Erzfeindin gefunden hat, geht es für die Zuschauer ein letztes Mal in den Backstage Bereich zurück. Dort steht der Somersault Express, Dani Luna und Sadie Gibbs, bereit und kaut doch sehr übertrieben auf ihren Kaugummis herum. Nur wenige Sekunden später treten ihre Gegnerinnen aus der Vorwoche, die Redneck Girls Missy Sampson und Skylar, ins Bild und sehen angewidert aus. Missy amüsiert sich über die sehr provokante Art, wie die beiden ihre Kaugummis kauen, indem sie die beiden als Kühe bezeichnet. Dani Luna wiederum findet es amüsant, dass ausgerechnet jemand, die selbst wie ein Porky aussieht, so über andere lästert. Schockierter Blick bei Sampson, während Skylar die Hand schon erhoben hat, sich aber gerade noch einmal selbst bremsen kann.

Sadie Gibbs kommt den Rednecks zuvor und möchte wissen, warum sie eigentlich hergekommen seien. Oder haben sie nur etwas Streit gesucht und können mit der passenden Antwort nicht leben? Skylar verneint dies. Tatsächlich sind sie aus einem bestimmten Grund hier und das können sich die beiden Britinnen sicher denken. Kurzer Blickwechsel zwischen Luna und Gibbs, doch beide müssen nur mit den Schultern zucken. Skylar will es ihnen aber erklären. Ihr Match in der letzten Woche, welches die Rednecks ja ganz offensichtlich dominiert haben – zumindest ist das ihre Ansicht – hätten sie nur mit ganz viel Pech verloren. Eigentlich sei es gar keine richtige Niederlage gewesen. Doch um dieses Problem einmal aus der Welt zu schaffen, wollen sie noch einmal mit dem Somersault Express in den Ring steigen. Dann hätten auch die Zuschauer das gute Gefühl, dass die richtigen Sieger am Ende die Hände in die Höhe strecken. Wie wäre dies?

Dani Luna hebt den Kopf spontan etwas an und deutet verspielt an, dass sie bei Skylar’s Geschichte eingenickt sei, weswegen sich Gibbs das Lächeln nicht verkneifen kann. Dass der Rotschopf deswegen innerlich vor Wut kocht, kann man ihr ansehen, doch sie kann sich selbst zusammenreißen und zögert die Explosion ihrerseits heraus. Deswegen erwidert Sadie, dass die Redneck Girls die Situation vielleicht als Pech oder ungünstige Umstände einstufen würden, letztendlich die Sieger aber nun einmal Dani und sie gewesen seien – und das fair und ohne irgendwelche Mauscheleien. Auch Luna stimmt dem zu und erinnert daran, wie ihr Pele Kick Skylar ins Reich der Träume geschickt habe. Davon will diese natürlich nichts hören und sucht nach Ausflüchten.

Das Szenario löst dabei jedoch ausgerechnet Missy Sampson auf, welche sich etwas zurückgehalten hatte. Es sei egal, ob die Britinnen in der letzten Woche gewonnen hätten. Es zählt nur das Hier und Jetzt – und Skylar und sie haben noch einmal deutlich zugelegt. Sofort will Dani einen dummen Spruch als Konter von sich geben, doch Sadie hält ihr fast schon panisch die Hände vor den Mund und entgegnet umgehend, dass es sie freut, dass Sampson und Skylar durch ihre Niederlage besser geworden seien. Doch auch Dani und sie leben im Hier und Jetzt und ihr Ziel sei es irgendwann einmal Gold um die Hüften zu haben. Deswegen streben sie nach immer neuen Gegnern, die sie auf dem Weg dahin besiegen müssen. Doch sollten die Rednecks irgendwann eine Siegesserie aufgebaut haben, werde man sich sicherlich nochmal über den Weg laufen. Mit diesen Worten dampfen die UK Girls davon und mit einigen Metern Abstand sieht man im Hintergrund dann auch Sadie Gibbs, die sich über den geplanten Spruch von ihrer Partnerin köstlich amüsiert.
% Overall Rating

Tag Team Match
Death Flash (Angie Skye & Pink Flash Kira) vs. Kacy Catanzaro & Miranda Alize

BildBildBildBild

Nach so viel Spaß im Backstage Bereich ist es dann aber wieder Zeit für etwas Ernst bei der Sache. Der Main Event steht vor der Tür und sogleich ertönt die Theme von Death Flash. Die beiden Kanadierinnen teamen bereits seit längerer Zeit und gelten wohlmöglich als das erfahrenste Team bei Women of Honor. Doch auch wenn sie sich wirklich gut kennen, wirken sie manchmal wie Yin und Yang, Gut und Böse. Das konnte man auch in der vergangenen Woche beobachten, als Kacy Catanzaro etwas von Angie Skye aufgemischt wurde, während Pink Flash Kira für Frieden sorgte. Heute gibt es dann das Aufeinandertreffen im Ring, denn auch Catanzaro hat eine Partnerin gefunden und diese wird ihr Debüt geben. Vor allem aber ist die Frage, wie viel Elan KC nach ihrem Sieg über die ROH Women of Honor Championesse Kimber Lee mit in dieses Match nehmen kann.

Die beiden Freundinnen machen sich gemeinsam auf den Weg zum Ring und wirken erst einmal wie ein sehr buntes Duo. Doch während wir die Athletik von KC spätestens seit American Ninja Warrior kennen, muss man erwähnen, dass Alize in Mexiko stark an ihrer Dynamik gearbeitet hat. Das stellt sie auch gleich zu Beginn des Matches unter Beweis, indem sie mit Kira die schlankere Dame des gegnerischen Gespanns gleich mal ganz schön durch die Luft wirbelt. Diese wechselt daher lieber ihre Partnerin ein und da bekommt Miranda deutlich mehr Probleme. Die wuchtigen Aktionen von Skye setzen dem Rotschopf nicht nur deutlich zu, auch ihre Athletik scheint nahezu ineffektiv gegenüber Angie zu sein. Mit viel Mühe versucht Alize in ihre eigene Ecke zu kriechen, doch Skye lässt ihr nicht ganz kleines Hinterteil mit ordentlich Sprungkraft auf den Rücken ihrer Gegnerin krachen, was einen lauten Aufschrei zur Folge hat.

Man möchte fast meinen, dass Miranda gerade mehrere Rippen gebrochen wurden, doch Angie erwartet vom Publikum dafür noch Applaus. Es folgen anschließend einige schnelle Wechsel auf Seiten Death Flashs und Alize steckt in großen Schwierigkeiten. Kacy Catanzaro feuert ihre Partnerin lautstark an, doch diese ist wirklich am Ende ihrer Kräfte. Angie schickt sie mit einem Irish Whip in die Seile und als diese zurückkommt, wird sie sehr weit nach oben für einen Spinebuster gestemmt, doch Alize kann mit einem Tornado DDT kontern! Beide Damen wirken wie ausgeknockt und Kira erkennt die Gefahr. Sofort beginnt die maskierte Kanadierin ihre Partnerin anzufeuern, dass sie vor Miranda die Ecke erreichen muss. Doch beide Athletinnen sind in etwa gleich schnell und schließlich kann die rothaarige Miranda mit einem Hechtsprung in die eigene Ecke den Wechsel vollziehen.

Auch Skye schafft den Wechsel, doch Kacy Catanzaro wird zur Feuerwehrfrau und muss erstmal einige Brände löschen. Sowohl Kira als auch Angie kassiert einige harte und zugleich schnelle Aktionen, ehe Skye mit einem Dropkick durch die Seile auf den Apron befördert wird. Alize rappelt sich in ihrer eigenen Ecke langsam wieder auf, doch KC kommt zunächst noch alleine zurecht. Es gibt einige Forearms gegen Kira, ehe auch diese über das oberste Seil auf den Apron befördert wird. Da prasseln dann aber auch schon wieder die wuchtigen Fäuste von Skye auf den Rücken von Kacy ein und setzen dieser zu. Kira will zurück in den Ring kehren, doch da kommt Miranda angerast und tritt diese mit einem Superkick vom Ring!

Stinksauer darüber packt Skye direkt den Rotschopf und verpasst ihr eine heftige Powerbomb, nur um dann selbst am Hinterkopf von einem Kick am Hinterkopf erwischt zu werden. Catanzaro holt anschließend Schwung und stürzt sich mit einem fulminanten Suicide Dive auf die gerade draußen wieder aufstehende Pink Flash Kira. Beide Damen wirken von dieser Aktion komplett ausgeknockt. Es scheint also nun an Angie Skye und Miranda Alize zu hängen, ganz gleich wer eigentlich die aktiven Teilnehmer sind. Beide Damen kommen gerade wieder auf die Beine, als man im Hintergrund sieht, wie die ROH Women of Honor Championesse Kimber Lee zum Ring gestiefelt kommt. Was diese hier will? Ganz klar, dafür sorgen, dass Catanzaro und Alize nicht gewinnen, damit sie in der nächsten Woche nur gegen KC und nicht etwa gegen beide antreten muss.

Doch Miranda ist am Drücker und kann Skye einige Forearms ins Gesicht rammen. Die wuchtige Kanadierin hat Probleme sich auf den Beinen zu halten und kassiert einen lauten Chop auf die Brust als Rache für die lädierten Rippen von Alize. Dann geht es jedoch in die Ecke für Angie, welche dort direkt einen Knee Smash hinterher kassiert. Skye rutscht dadurch nach unten und Miranda nimmt sofort in der gegenüber liegenden Ecke Anlauf. Derweil wühlen auch Kacy und Kira auf der Matte vor dem Ring wieder etwas herum und kommen zum Bewusstsein. Mittlerweile kommt die rothaarige Debütantin für den Bronco Buster angerast, doch Kimber Lee ist bei Angie Skye und kann diese, gerade als Alize losspringt, mit viel Mühe gerade noch aus der Ecke wegziehen.

Der Aufprall war heftig, denn Miranda ist damit ungeschützt in den Ringpfosten hinein gesprungen und fällt direkt wieder nach hinten über. Kimber fordert Skye lautstark auf, ihre Chance auszunutzen und das Match zu ihren Gunsten zu entscheiden. Ziemlich wackelig auf den Beinen steigt die Kanadierin jedoch auf die direkt vor ihr liegende Ecke, saust dann mit dem Butt Drop aber auf Alize herunter. Diese hat keine Chance auszuweichen und wird von ihrer Gegnerin regelrecht geplättet. Auf der Brust ihrer Gegnerin sitzend ruft Skye den Referee zwecks Cover herbei und dieser ist sofort zur Stelle. Kacy Catanzaro versucht in den Ring zurück zu kehren, doch Kira packt sie von hinten und hat alle Mühe sie davon abzuschalten ins Seilgeviert zu steigen. Schließlich kann der Unparteiische das Cover bis drei durchzählen und es folgt direkt ein lauter Jubelschrei von der Championesse. Die Hände werden in die Luft gerissen und ein paar mal auf der Stelle vor Freude gehüpft, während Catanzaro in dem Moment überhaupt erst realisiert, was gerade passiert ist. Angie Skye wiederum ist es egal, sie hat ihre Gegnerin ausgeschaltet und den Sieg für ihr Team eingefahren. Mit diesen Bildern endet die zweite Ausgabe von Women of Honor schließlich.
Winner viá Pinfall: Death Flash
% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality


Show Rating:


► Text zeigen
Tonight
I am the drug you can't deny.
Tonight
Gonna get you high.
My love is electric.

Benutzeravatar
Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1758

Re: Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon Lunatic fringe » 23. Mai 2020, 12:19

Hollywood Special Pre-Show
Hallo und Herzlich Willkommen aus Hollywood zu unserem HWE Special. Bevor unsere Main Show beginnen kann befinden wir uns aber zunächst in unserer Pre-Show die wie unsere HWE Brawl Ausgaben natürlich nigelnagelneu ist! Zum Start befinden wir uns natürlich wie immer in unserer Pre-Show an unserem Panel wo uns Shane Helms auch schon begrüßt.

1)
Natürlich stellt uns Shane Helms auch schon das Panel vor, welches aus gegebenem Anlass anders aussieht als noch beim vergangenen Special. Weiterhin dabei ist Goldberg, welcher erklärt glücklich zu sein wieder mit von der Partie zu sein. Dazu sind heue aber Shannon Moore & Kurt Angle mit von der Partie. Zunächst stellt Shane Helms seinen Buddy Shannon Moore vor, welcher sehr glücklich ist hier zu sein. Kurt Angle hingegen sagt zunächst, dass mit ihm am Pult endlich mal Kompetenz am Pre-Show Panel vertreten ist. Helms kommentiert dies und sagt, dass damit wohl der perfekte Ersatz für Ricardo gefunden wurde. „Anyway“, worüber sich laut Helms siherlich alle einig sein werden, uns erwartet eine großartig Show, mit einem Steel Cage Match und einem No Holds Barred Match und natürlich vielem mehr.

Und eben jenes No Holds Barred Match hat ihren Ursprung auch noch hier in der Pre-Show, natürlich geht es um das Match Alberto Del Rio vs The Big Show in einem No Holds Barred Match! Warum ist der Ursprung im letzten Panel zu finden? Weil sie sich hier in die Haare bekommen haben, darum gab es ein Match zwischen Del Rio und The Big Show, zwei Matches später folgt eine brutale Attacke von Alberto Del Rio wo er mit Hilfe von Waffen Big Shows rechten Arm attackierte. Die Reaktion von Shows war einfach wie genial: Rache. Doch das reichte ihm nicht und so kommt es nun heute zum No Holds Barred Match zwischen den beiden. Deswegen möchte Shane Helms von seinen Gästen nun zwei Dinge wissen, was glauben sie wer sich durchsetzt und könnte so etwas hier erneut passieren. Sofort ergreift Shannon Moore das Wort und meint, dass dies sicherlich jederzeit passieren kann, doch wen würde es treffen. Er blickt kurz jeden einmal an bis Kurt Angle erklärt das dies alles Quatsch sei, schließlich sei er hier der einzige echte Wrestler, weshalb eine Auseinandersetzung im Ring unwahrscheinlich sein dürfte. Goldberg und Shannon Moore fragen ihn gleichzeitig ob er das gerade wirklich ernst meine. Bevor Angle dies bestätigen, greift Shane Helms bereits und meint das man doch lieber darüber sprechen was von dem Match erwartet. Diesen Job übernimmt Angle gerne und führt aus, dass Alberto Del Rio dieses Match eindeutig gewinnen wird, denn Del Rio gewann schon unter normalen Umständen, wie wird es dann erst sein wenn Big Show verletzt antritt? Goldberg stimmt ihm zu wobei er es doch etwas anders sieht. Denn unter normalen Umständen sehe er das Match als 50:50 Sache, doch da er auch nicht glaubt das Big Show zu 100% fit ist, sieht er das anders und würde auch auf Del Rio als Sieger setzen. Shannon Moore sieht das komplett anders Nach der Attacke von Del Rio wird The Big Show auf große harte Rache aus sein und genau deswegen geht Shannon Moore mit The Big Show!

Shane Helms fügt hinzu, dass er ebenfalls The Big Show nie unterschätzen würde, jedoch habe Del Rio auch Rodriguez an seiner Seite, welcher aus seiner Sicht auch Ricardo das Zünglein an der Waage sein könnte. Damit aber nun genug von diesem Match. Nun will Helms zu einem weiteren Match überleiten und in diesem geht es um einen Championship, genauer gesagt den HWE International Championship. Dieses Match gab es bereits beim vergangenen Special unter dort konnte Ted DiBiase Jr. gewinnen, wenn auch nicht so wie er sich das vorgestellt hat, doch kann ihm heute der große Triumph gelingen? Natürlich will Helms nun vom Panel wissen was sie denn so glauben. Goldberg ergreift als erstes das Wort und erklärt das er definitiv die Möglichkeit sieht das Ted DiBiase Jr. das Match gewinnt und bald neuer Champion ist! Kurt Angle kann das so nicht stehen lassen und meint, dass dies garantiert nicht passieren wird. Bad News Barrett hat ihn einfach nur unterschätzt im letzten Match. Heute wird er fokussierter an das Match herangehen und Ted DiBiase Jr. besiegen. Shannon Moore meldet auch Zweifel an, denn auch wenn Bad News Barrett gehen Ted verloren hat, so hat er doch immer einen Weg gefunden seinen Titel zu verteidigen und das wird er auch heute. Als Moore dies gesagt hat, erklärt Helms das ihm gerade aufs Ohr gesagt wurde, dass für die Pre-Show ein weiteres Match angekündigt wurde, denn gleich wird noch Mason Ryan auf Damien Sandow treffen.

Bevor es aber zu diesem Match kommt möchte Helms nun zu dem Match EC 3 vs CM Punk kommen, dieses soll nun das Ende ihrer Fehde bringen, da beide Matchteilnehmer sich versprachen, dass niemand in das Match eingreifen wird um einen klaren Sieger zu finden, nun will Helms natürlich wissen ob sie das wirklich glauben. Kurt Angle antwortet als erstes und sagt, dass er davon ausgeht, da die Hardys und Punk keine echte Partnerschaft verbindet und Carter Heavy Machinery nicht benötigt um Punk zu schlagen. Dies sieht Moore anders und sagt, dass er er tatsächlich glaubt das keiner in das Match eingreifen wird, schließlich habe es ansonsten keinen Grund gegeben dies zu Versprechen, wenn dies eintritt tippe Moore auf einen Sieg von CM Punk. Goldberg ist anderer Meinung und sagt das er nun lange genug im Geschäft ist um sagen zu können, dass dies nicht der Fall sein wird. Wenn man nicht gerade eingesperrt ist, ob nun das Match durch einen Käfig oder die Partner durch ein „banned from ringside“, dann werden Teampartner in Matches eingreifen. Shane Helms entgegnet daraufhin das dies eine doch sehr negative Sichtweise ist weshlab er hofft das sich alle an die Abmachung halten. Darüber können sie nun aber nicht weiter diskutieren, da nun unser erstes Match des Abends ansteht.

% Overall Rating

2)
1.Match
Singles Match
Damien Sandow vs Mason Ryan
Und dieses ist das gerade erst offiziell bestätigte Match zwischen Mason Ryan und Damien Sandow. Dafür ertönt natürlich nun auch schon die Theme von Damien Sandow welcher nun unter positiven Reaktionen zum Ring kommt. Er klatscht mit ein paar Zuschauer ab, doch auf halbem Weg stürmt Mason Ryan plötzlich von hinten auf ihn zu und schlägt Sandow nieder. Diesen Angriff hat Sandow natürlich nicht kommen sehen, was Ryan natürlich in die Karten spielt. Sofort schnappt er sich Sandow und schleudert ihn gegen die Zuschauerabsperrung. Sandow krümmt sich vor Schmerz und versucht dabei zum Ring zu krabbeln. Mason Ryan scheint dies nicht verhindern zu wollen und zeigt lediglich einige Tritte gegen Damien Sandow. Als sie gerade vor dem Ring hebt Ryan Damien Sandow auch schon auf die Beine und schleudert ihn gegen die Ringtreppe. Sandow bleibt zwar zunächst liegen, doch eine wirklich Verschnaufspause gönnt ihm Mason Ryan wohl nicht. Daher packt er sich Sandow und rollt ihn in den Ring.

Dort gibt er nun dem Referee das Zeichen das Match doch bitte aunzuläuten. Wie es allerdings scheint will der Referee zunächst prüfen ob Sandow kampfbereit ist. Sandow selber benötigt etwas um sich in der Ringecke wieder auf die Beine zu ziehen, während er dies macht, macht er dem Referee klar das dieses Match nun angeläuet werden soll! Als Sandow nun wirklich wieder auf den Beinen steht, gibt der Referee nun das Zeichen das Match anzuläuten. Sofort stürmt Mason Ryan auf Sandow zu und streckt ihn mit einem Big Boot nieder. Sandow benötigt etwas um wieder auf die Beine zu kommen, doch da stürmt Ryan schon auf ihn zu und will einen Spear zeigen, doch im letzten Moment kann Damien Sandow noch ausweichen, sodass Mason Ryan ungebremst gegen die Ringecke stürmt.

Ryan taumelt aus der Ecke zurück, will auf Sandow zu, doch dieser reagiert blitzschnell und streckt Ryan per Short-arm Clothesline nieder woraufhin nun beide am Boden liegen. Sie kommen ungefähr zeitgleich wieder auf und liefern sich ein Schlagduell, es scheint als könnte Sandow ihnen gewinnen, weshalb er nun die Seile läuft, auf Mason Ryan zu, doch dieser fängt Sandow ab, hebt ihn dabei hoch und zeigt einen Gorilla Press! Dieser hat gesessen, Damien Sandow kommt nur langsam wieder auf die Beine was Ryan sofort nutzt für einen Spear. Damien Sandow bleibt regungslos liegen, doch das reicht Mason Ryan nicht, er hebt Damien Sandow wieder auf die Beine und zeigt seinen Sideout Side Slam! Sofort zeigt er ein Cover hinterher: …....................1...........................2...........................3! Damit ist das Match vorbei und das HWE Universum quittiert dies mit lauten Buh-Rufen.

Gewinner: Mason Ryan

% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

3)
Mit diesem Matchende wird für uns nun wieder ans Panel geschaltet. Dort erklärt das es laut Helms nun um ein Match gegen in welchem noch überhaupt nicht feststeht wie das Match genau ablaufen, schließlich soll in diesem Match The New Day auf Randy Orton & 2 weitere Akteure treffen, doch ob Xavier Woods nach der Attacke von Randy Orton überhaupt antreten kann darf bezweifelt werden und wer neben Randy Orton antritt steht ebenfalls in den Sternen, daher dürfte die wichige Frage gar nicht sein wer das Match gewinnt, sondern wie wird es aussehen? Laut Kurt Angle steht fest das Woods nicht antreten wird, deswegen wird Randy Orton wohl nur einen Partner benötigen, doch aus Sicht von Angle ist es egal wer der Partner werden wird, so wie Randy Orton The New Day nominierte, er wird das Match gewinnen. Shannon Moore sieht dies anders, er ist sich zwar nicht sicher ob Xavier Woods antreten kann, doch The New Day wird sicherlich das eingespieltere Team sein und deswegen den Sieg davon tragen. Goldberg möchte sich hingegen nicht festlegen, da sein Tipp davon abhing wen Randy Orton präsentiert, doch er ist sich ebenfalls sicher, dass Xavier Woods nicht antreten kann.

Dies reicht Shane Helms als Antwort weshalb er nun auf das nächste Match zu sprechen kommen möchte und in diesem werden The Miz und John Cena aufeinander treffen. Dieses findet vorallem statt wegen einer Person die gar nicht am Match teilnimmt: AJ Lee. Doch nun sei natürlich die frage was die Experten am Panel über das Match denken. Für Shannon Moore scheint klar das John Cena dieses Match gewonnen hat, er hat The Miz bereits besiegt und das wird er heute wieder tun. Goldberg sieht das anders, denn für ihn ist der entscheidende Faktor AJ Lee, denn ohne es zu wollen könnte sie für den Sieg von The Miz sorgen, einfach weil sie aus Goldbergs Sicht der Schwachpunkt von Cena ist. Kurt Angle erklärt daraufhin, dass er nicht wirklich weiß wer gewinnt, aber er muss auch sagen, dass er hier auch keinen favorisiert, weder im Ring, noch persönlich von daher möchte er keinen klaren Tipp abgeben. Dies findet Shane Helms schade, doch das muss er so akzeptieren, wie er aber gerade hört müssen wir ganz schnell Backstage geben.

Dort sehen wir nun Alex Riley, den 24/7 Champion, welcher gerade wie angewurzelt vor etwas oder jemanden steht. Wir sehen auch ziemlich schnell wer oder was vor ihm steht, es ist Ryback welcher Alex Riley nun erklärt das er nichts gegen ihn hat, doch Alex Riley besitzt etwas, das er zurück will. Natülrich ist Riley klar was gemeint ist, deswegen macht er sich auch schon kampfbereit, jedoch sackt Ryback plötzlich zusammen, der Grund ist schnell zu erkennen Vladimir Kozlov hat ihn mit einem Rohr niedergestreckt! Ob das nun gut für Riley ist, darf bezweifelt werden, schließlich scheint Kozlov ihn nun attackieren zu wollen. Riley stürmt auf ihn zu, doch direkt in den Iron Curtain! Riley liegt am Boden weshalb Kozlov sofort covert. Zufälligerweise ist ein Referee dabei: …..................1...........................2.............................3! Damit wechselt der Titel, Kozlov schnappt sich seinen Gürtel und verschwindet. Kurz nachdem Kozlov verschwunden ist, erkennen wir allerdings Carlito der aber gerade ins Bild kommt, Riley & Ryback am Boden sieht und laut anfängt zu lachen woraufhin er seines Weges geht. Damit geben wir aber nun wieder ans Panel.

% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

4)
Dort empfängt uns Shane Helms auch schon und erklärt das es nun um ein anderes Match ginge, in diesem treten zwei Monster gegen einander an, genauer gesagt Lars Sullivan gegen Brock Lesnar und auf dieses Match freut sich Shane ganz besonders, schließlich zwei Athleten aufeinander, die einfach Beaster im Ring sind und er ist einfach nur gespannt welches sich durchsetzt. Shannon Moore ist der erste der seine Meinung kundtut und erklärt nochmal das beide einfach unglaubliche Athleten sind, weshalb er sich absolut nicht sicher ist, jedoch geht er von einem Sieg Brock Lesnars aus, einfach weil dieser mehr Erfahrung mit solchen großen Matches hat. Kurt Angle entgegnet sofort, dass aber genauso deswegen der Druck bei Brock Lesnar liegt und das könnte Sullivans Chance sei. Goldberg glaubt ebenfalls an Brock Lesnar, seine Begründung liegt aber an Lesnars Sieg gegen Braun Strowman, nachdem diesem Sieg dürften Lesnar & Heyman so selbstbewusst sein, sodass er auch heute gewinnen wird. Damit ist nun wieder Shane Helms an der Reihe der sich nun dafür bedankt und nun zumnächsten Match kommen will über das es zu sprechen gilt und dieses ist das Triple Threat Tag Team Titel Match zwischen Team Hell No, The Shield und der Undisputed Era. Für Helms ist dieses Match extrem offen, aus verschiedenen Gründe, erstens weil die Teams alle drei verdammt stark sind und weil in einem Triple Threat Match alles möglich ist. Dem stimmt Goldberg zu und meint, dass er dennoch auf das für ihn stärkste Team setzt und das ist The Shield. Kurt Angle sieht das anders. Für ihn ist das stärkste Team ganz klar die Undisputed Era, schließlich sind sie länger als 5 Minuten ein Team und haben als größtes Hobby noch nicht das in den Rücken fallen entdeckt. Shannon Moore sieht dies anders, egal ob ein Team seit zwei Wochen oder 2 Jahren, entscheidend ist, das sie als Team agieren und das machen alle drei, aber er ist der Meinung das sich The Shield und die Undisputed Era zu sehr aufeinander konzentrieren und genau deswegen werden Team Hell No! die lachenden dritten sein.

Als nächstes ist nun ein Titelmatch dran, genauer gesagt das HWE Television Championship. Hier wird Baron Corbin seinen Championship gegen Leo Kruger verteidigen, nun ist die Frage ob sich Corbin selber ein Ei gelegt hat in dem er selber seinen Teil zu diesem Match beugetragen hat. Zumindest Shannon Moore sieht das und kann sich wirklich einen Titelwechsel vorstellen, Kurt Angle sieht dies komplett anders und sieht die Sache ähnlich wie Baron Corbin, dieser ist besser als Kruger und wird daher verteidigen. Goldberg ist mal wieder mitten drin, denn er weiß wie stark Corbin als Champion ist, doch Kruger kann ihn tatsächlich entthronen. Nachdem dies ausgesprochen ist, ergreift Shane Helms wieder das Wort und sagt, dass die Meinungen hier also komplett unterschiedlich sind, aber der Vorteil sei nun das wir jetzt erfahren werden wie das Match ausgeht, denn dieses Match findet jetzt! statt.

% Overall Rating

5)
2.Match
Singles Television Championship Match
Baron Corbin vs Leo Kruger
Für unser Championshipmatch ertönt nun natürlich zuerst die Theme des Herausforderers. Dieser wird mit großem Jubel in der ausverkauften Halle empfangen. Zielstrebig begibt er sich nun in den Rin wo Baron Corbin ihn ein wenig warten lässt, doch nach kurzer Zeit ertönt seine Theme woraufhin sich der Champion unter lauten Buh-Rufen in den Ring begibt. Als Corbin imRing angekommen ist, gibt er seinen Championship ab, welcher darauf in die Luft gestreckt wird, und ist damit bereit für das Match. Die Ringglocke wird geläutet womit Baron Corbin schon auf Leo Kruger zu geht, sofort packt er ihn am Hals und wirft ihn in eine Ringecke, doch Kruger kommt von dort sofort auf Corbin zu und streckt ihn per Clothesline nieder.

Corbin kommt schnell wieder auf die Beine doch da empfängt ihn Krugerbereits mit einem Uppercut, gefolgt von einem Snap Suplex. Sofort wird Corbin wieder auf die Beine gehoben und es folgt die Short-Arm Clothesline, direkt ein erstes Cover hinterher: ….....................1.................... Schneller Kick-Out, doch Kruger will sofort weiter nachsetzen, er hebt Kruger auf die Beine, doch dieser kontert aus dem nichts durch eine heftige Lariat, Krugerversucht schnell wieder auf die Beine zu kommen, doch da ist Kruger wieder zur Stelle und zeigt eine Big Boot, hebt Kruger schnell wieder auf die Beine, direkt auf seine Schultern woraufhin seine Snake Eyes folgen. Kruger taumelt auf Baron Corbin und direkt in einen Side Slam. Nun covert der Champion: …..........................1............................2 Kick-Out! Natürlich war es auch das noch nicht, doch der unsere Television Champion ist nun am Drücker.

Er scheint entschlossen nun die Entscheidung herbeizuführen, er hebt Kruger auf die Beine, zeihtihn zu sich und scheint den End of Days zeigen zu wollen, doch Kruger duckt sich unter dem Versuch weg, Corbin will sich wieder zu ihm drehen, jedoch dreht er sicg direkt in einen Spinebuster! Diese Aktion hat das Blatt komplett gewendet, nun ist es Leo Kruger der das Match beenden will, er hebt Corbin sofort auf die Beine und zeigt seine Sitout Powerbomb! Dies nutzt er sofort zu einem Cover: …...............1......................2....................... Kick-Out! Das ist noch nicht der Titelwechsel! Doch es war schon sehr nah dran und das weiß Kruger selbst, deswegen will er jetzt das Match zu seinen Gunsten entscheiden! Er hebt Corbin hoch und nimmt ihn in den Ansatz zum Kruger End, dieser gelingt aber nicht, da Corbin ihn im letzten Moment wegstößt. Kruger stürmt sofort auf Corbin zu und direkt in den Deep Six! Sofort das Cover von Corbin hinterher: …......................1............................2............................... Kick-Out! Auch das war noch nicht die Titelverteidigung! Dabei war Corbin so nah dran. An diesen Moment merkt man wie schnell sich das Blatt wenden kann, gerade noch stand Leo Kruger kurz vor dem Titelgewinn doch nun scheint alles auf die Titelverteidigung zu deuten, daher hebt Baron Corbin Leo Kruger nun wiede rhoch, und zieht ihn direkt zu sich für seinen End of Days, dieser gelingt aber wieder nicht da Kruger sofort einen Kick gegen Corbin zeigen kann, dieser beugt sich sofort nach vorne, was Kruger nutzt, Corbins Kopf packt und seinen End of Days zeigt! Sofort das Cover hinterher: ….....................1..........................2.......................3! Das Match ist vorbei und wir haben einen neuen HWE Television Champion! Leo Krugers Theme wird gespielt woraufhin das HWE Universum sofort lautstark beginnt zu jubeln!

Gewinner: Leo Kruger

% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

Leo Kruger sinkt sofort auf die Knie und scheint sein Glück kaum fassen zu können, ihm wird der Gürtel in die Hände gelegt woraufhin er diesen glücklich in die Luft streckt! Nochmal ist großer Jubel zu hören womit wir aber nun wieder zurück an unser Panel schalten. Dort geht es nun um das Match Kevin Owens gegen Chris Jericho. Hier treffen laut Helms zwei ehemalige beste Freunde aufeinander, doch zeigt Kevin Owens das Chris Jericho ihnwirklich am Boden gehalten hat?Dies werden wir heute herausfinden aber was sagt sein Panel? Shannon Moore sagt sofort das sich Kevin Owens nur Illusionen macht, Chris Jericho habe ihn nie unten gehalten, daher wünsche er sich das Jericho ihm heute heftig in den Hintern treten wird, dies sieht Goldberg anders, denn Kevin Owens hat schon gezeigt das ihm der Split vllt etwas gebracht hat, schließlich ist er Mr. Money in the Bank! Jedoch sollte man Chris Jericho nie unterschätzen! Kurt Angle meint hier nun das man diesauch nicht tun muss um zu sagen das Kevin Owens gewinnen wird, schließlich ist er Mr. Money in the Bank, das aht schon seinen Grund, denn Kevin Owens ist einfach der besser. ShaneHelms sieht das nicht so klar und freut sich auch hier auf ein offenes Match, dich damit haben sie genug um das Match gesprochen, nun geht es um das letzte noch übrige Match und zwar dem HWE Championshipmatch, welches in einem Steel Cage stattfinden wird! Auf dieses Match ist Shannon Moore besonders gespannt, erklärt dieser nun, schließlich haben beide zwei Partner an ihrer Seite die möglicherweise in das Match eingreifen würden, doch da es im Steel Cage stattfindet wird dies wohl nicht geschehen, deswegen hofft er das es in erster Linie fairabläuft und da hofft er auf einen Sieg von Dean Ambrose. Kurt Angle unterbricht ihn sofort und entgegnet, dass Moore sich so viel wünschen kann wie er will, am Ende wird Adam Cole heute gewinnen und als Champion triumphieren. Goldberg ergreift hier nun das Wort und meint nun seinerseits, dass Angel gerade Dean Ambrose unterschätzt, laut ihm sei Ambrose nicht umsonst Champion und das wird er uns heute allen beweisen, er weiß aber auch das Adam Cole ihn bis ans Limit bringen wird, daher geht er von einem sehr knappen Match aus, wenn er sichaber festlegen muss, dann würde er auf Dean Ambrose tippen. Einen eigenen Tipp möchte Shane Helms nicht abgeben doch er hofft definitiv auf ein sehr spannendes Match welches wir gleich auch schon zu sehen bekommen werden, denn in diesem Moment endet die Pre-Show und begrüßensie gleich zur Main Show aus Hollwoo, Shane Helms bedankt sich beim heutigen Panel, wünscht uns eine großartige Show und verabschiedet sich womit die Pre-Show für dieses Special off-air geht.

Zusammenfassung:
► Text zeigen

Benutzeravatar
Lunatic fringe
HWE
Beiträge: 1758

Re: Showabgabethread #189 / Next Show 23.05.20 - Abgabeschluß 23.05.20 14:00 Uhr

Beitragvon Lunatic fringe » 23. Mai 2020, 12:26

Hollywood Special 2020
Hallo und Herzlich Willkommen zu unserem Hollywood Special 2020, welches überraschender Weise in Hollywood stattfindet weshalb wir sie von dort herzlich empfangen und sie zu einer pickepackevolle Show begrüßen. Kein Wunder, schließlich sind für heute einige hochkarätige Matches geplant mit dem Triple Threat Tag Team Titelmatch, einem No Holds Barred Match sowie einem Steel Cage Match! Nicht zu vergessen das Aufeinandertreffen zwischen den ehemaligen Tag Team Champions Kevin Owens & Chris Jericho. Aber das ist ja natürlich noch nicht alles, schließlich warten mit John Cena gegen The Miz und CM Punk vs EC3 noch großartige Matches,nicht zu vergessen das HWE International Championshipmatch zwischen Bad News Barrett und dem Match zwischen The New Day und Randy Orton mit nochnicht bekannten Partner (n?). Das alles sollte uns also eine großartige Show versprechen welche nun auch eingeläutet wird mit einem großen Feuerwerk.

1)
Als dieses Feuerwerk vergangenen ist sehen wir auf dem Titantron auch schon wie es zu diesem Match gekommen ist. Zunächst sehen wir die Tag Team Champions, Kyle O´Reilly & Bobby Fish,womit klar sein dürfte das unser erstes Match das HWE Tag Team Championshipmatch sein wird. Daher bekommen wir nochmal zu sehen, wie die Undisputed Era ihre heutigen Gegner zunächst als unwürdig betitelten und dann in ihr No1 Contender Match eingriffen. Das Resultat bekommen wir nun zu sehen, da The Rock aus dem geplanten Match ein Triple Threat Match machte.
1.Match
Triple Threat Tag Team Match
Undisputed Era (Kyle O´Reilly & Bobby Fish) vs Roman Reigns & Seth Rollins vs Team Hell No! (Kane & Daniel Bryan)

Für dieses Match ertönt nun auch die Theme von The Shield woraufhin Roman Reigns & Seth Rollins in den Zuschauern erscheinen. Die Halle beginnt sofort lautstark zujubeln woraufhin sich die beiden Shield Mitglieder nun zum Ring begeben. Dort angekommen machen sie sich bereit woraufhin die Theme von Team Hell No! ertönt welche sich nun ebenfalls unter positiven Reaktionen zum Ring begibt. Dort angekommen warten nun beide auf die Champions, welche sich nun auch nicht zu lange Zeit lassen um zum Ring zu kommen. Auf ihrem Weg werden sie allerdings im Gegensatz zu ihren Herausfordern lautstark ausgebuht. Als sie im Ring angekommen sind, werden alle drei Team den Zuschauern nochmal kurz vorgestellt woraufhin der Ringsprecher erklärt das ihn gerade eine Nachricht erhält und zwar wird dieses Match ein Tornado Tag Team Triple Threat Match! Die sechs im Ring blicken sich daraufhin überrascht an, womit die Ringglocke geläutet wird.

Das Match startet also, die Champions stehen wie angewurzelt auf ihrer Stelle, da starten die Shield Member schon auf sie zu undstrecken die beiden mit einem Dropkick und einer Clothesline nieder. Die Champions rollen sich sofort aus dem Ring womit sich Roman Reigns & Seth Rollins nun Team Hell No! widmet, sofort stürmt Reigns auf Kane zu, allerdings in einen Big Boot woraufhin er aus dem Ring rollt. Rollins stürmt sofort auf Kane zu und verpasst ihm einige Schläge, sein Problem, Daniel Bryan ist natürlich auch noch da und attackiert Rollins nun seinerseits mit einigen Schläge. Dadurch kann er Seth Rollins in eine Ringecke drängen, was Kane sofort für eine Corner Clothesline nutzt. Diese sitzt perfekt, Rollins kommtaus der Ringeckenach vorne getaumelt und direkt in einen Dropkick von Daniel Bryan. Team Hell No! scheint von Beginn an das Match dominieren zu können, doch diese Phase ist schnell vorbei, da Roman Reigns in den Ring kommt und Daniel Bryan sofort mit einer Clothesline niederstreckt. Damit geht es nun für Reigns auf Kane zu woraufhin es ein Schlagduell gibt, dieses scheint Roman Reigns zu gewinnen da er Kane in eine Ringecke drängt.

Dort folgen noch einige Schläge woraufhin er Reigns etwas auf Abstand geht für seine nächste Aktion, er stürmt auf Kane zu, jedoch stürmt Kyle O´Reilly ihm entgegen und streckt Reigns mit einem Running Big Boot, sofort geht es auf Kane zu und zeigt seinen Corner Flying Forearm Smash. Dieser sitzt so perfekt das Kane aus der Ringecke hervortaumelt und einen Chest Kick von Bobby Fish, welcher sofort einen Snap Suplex folgen lassen will, dieser gelingt jedoch nicht direkt, da Kane einfach zu groß und zu schwer ist, doch als Kyle seinem Partner hilft, reicht die Kraft der Champions um Kane mit einem Suplex auf die Matte zu zimmern. Während dies geschieht kommt Daniel Bryan wieder auf die Beine und stürmt auf Fish zu, dies kann Kyle O´Reilly aber verhindern, da er Bryan mit einem Chest Kick abfängt und einen Leg Sweep folgen lässt. Damit haben die Champions die Kontrolle über das Match übernommen. Ändern möchte dies Seth Rollins welcher inzwischen wieder auf den Beinen ist,auf dem Apron steht, von dort auf die Ringseile springt und dann auf die Champion zu. Egal was er geplant hat, es gelingt da Bobby Fish ihn mit einem Roundhouse Kick abfängt. Rollins klappt sofort zusammen woraufhin Fish einerstes Cover für die Titelverteidigung zeigt: ….................1.........................2......................... Kick-Out!

Das hat noch nicht funktioniert, aber die Tag Team Champions sind zumindest auf einem guten Weg. Daher wollen sie auch schon gegen ihre Gegner nachzusetzen. Deswegen gehen sie auf Kane zu und heben ihn hoch. Doch das gestaltet sich schnell als Fehler, da Kane Kyle O´Reilly mit einem Throat Thrust so heftig trifft, das O´Reilly zu Boden geht. Bobby Fish will seinem Partner natürlich sofort helfen und zeigt einige Schläge gegen Kane, dieser reagiert aber blitztschnell und packt Bobby Fish anden Hals, woraufhin versucht dies zu beenden in dem er mehrfach auf dessen Arm einschlägt, doch es hilft nichts. Kane schleudert Fish einfach in die Ringecke, durch den heftigen Einschlag kommt Fish aus der Ingecke zurück und direkt in einen Sidewalk Slam! Sofort macht sich Kane auf den Weg in die Ringecke, er auf diese hinauf und scheint von dort nun seine Flying Clothesline zu zeigen, doch dieser Versuch gestaltet sich als großer Fehler, denn auch wenn Bobby Fish sich wohl nicht hätte wehren können, ist Kyle O´Reilly noch da der seinem Partner hilft indem er Kanes Beine von der Ecke zieht wodurch Kane sehr unsanft auf der Ecke landet, weshalb Kane nun von der Ringecke fällt. Für die Undisputed Era Mitglieder tut sich nun aber bereits ein neuer Feind auf, denn Roman Reigns kommt wieder in den Ring, stürmt auf O´Reilly zu und streckt ihn per Clothesline nieder, Fish bekommt ebenfalls eine ab, auch Daniel Bryan muss eine Clothesline fressen als dieser wieder auf die Beine kommt.

Damit scheint Roman Reigns nun das Match übernehmen zu können weshalb auch direkt weiter nachsetzt und jeweils eine Flying Clothesline gegen O´Reilly und Fish zeigt womit diese erstmal ausgestaltet sind, als er jedoch auf Daniel Bryan zu stürmt und ihm erneut niederstrecken, kann Bryan unter der Clothesline wegtauchen, er läuft in eine Ringecke, Roman Reigns läuft hinterher, doch Bryan hat wohl damit gerechnet, läuft die Ringecke hoch und springt so über Reigns! Für Bryan geht es direkt in Seile, auf Reigns zu und streckt ihn mit einem Clothesline Takedown nieder. Reigns will wieder auf die Beine kommen, doch da packt Bryan auch schon zu und zeigt einen German Suplex gegen Reigns! Damit scheint Daniel Bryan nun oben auf zu sein, doch da kommt Seth Rollins auf Bryan zu und streckt ihn mit einem Big Boot nieder und lässt einen Leg Drop folgen. Sofort wird Bryan von Rollins auf die Beine gehoben, es soll der Falcon Arrow folgen, doch Bryan kann sich aus dem Ansatz herausdrehen, indem er sich Rollins Arm schnappt und ihn auf Rollins Rücken dreht, dieser kann sich aber ebenfalls wehren, indem er seinen Arm aus dem Griff befreit und seinen Gamengiri folgen lässt! Bryan geht sofort zu Boden, doch dort bleibt er nicht lange, da Rollins ihn sofort auf die Beine hebt, ihn in den Ansatz zum Falcon Arrow nimmt und diesen sofort durchzieht! Rollins lässt sofort ein Cover folgen zum Titelgewinn: …................1.................2..................... Kick-Out!

Das war es auch noch nicht, doch beinahe hätte es hier den Titelwechsel gegeben ohne das die Champions gepinnt oder zur Aufgabe gebracht wurden. Dies scheinen die beiden auch mitbekommen zu haben, daher stürmen sie nun in den Ring und werfen sich auf Rollins. Mehrere Schläge muss dieser nun einstecken, wogegen er sich natürlich überhaupt nicht wehren kann, da die Undiputed Era zu zweit ist. Der Angriff endet erst als sie merken das sie Besuch im Ring bekommen. Denn Roman Reigns ist in den Ring gekommen. Kyle O´Reilly springt auf, stürmt auf ihn zu, doch direkt in einen Superman Punch. Nun ist auch Bobby Fish wieder auf den Bein, kommt auf Reigns zu, doch auch Fish fängt sich einen Superman Punch ein, wodurch sowohl Fish als auch O´Reilly auf wackligen Beinen stehtwas Roman Reigns sofort für einen Spear gegen Kyle O´Reilly nutzt. Bobby Fish ergeht es nicht viel besser, da er in Kane taumelt welcher ihn direkt am Hals packt und einen Chokeslam zeigt! Damit dürften die HWE Tag Team Champions für erste ausgeschaltet sein!

Doch eine entscheide ist noch nicht in Sicht, denn nun geht es zwischen Kane und Roman Reigns hoch her. Sofort schlagen sie aufeinander ein, zunächst geht es einfach nur hin und her, doch am Ende kann Roman Reigns einen so harten Schlag setzen sodass Kane nach hinten taumelt, Roman Reigns stürmt sofort auf ihn zu, doch Kane fängt ihn ab, indem er Reigns Schwung nutzt um ihn auf seine Schultern zu laden und dies für seinen Front Powerslam zu nutzen. Als er Reigns gerade zu Boden geslamt hat, nutzt Rollins diese Situation um Kane für seinen Avada Kedavra nutzt, der Kane volle Kanne trifft. Kane taumelt zurück, Rollins sofort hinterher, zeigt einen Kick in Kanes Magen, nimmt ihn in einen Powerbomb Ansatz und zeigt gegen Kane seine Turnbuckle Powerbomb! Kane geht sofort zu Boden, bevor Rollins aber nachsetzen kann, stürmt Daniel Bryan schon auf Rollins zu und streckt mit einem Dropkick nieder. Rollins versucht schnell wieder auf die Beine zu kommen, doch Daniel Bryan hält ihn ab, in dem er Rollins sofort mit seinen Yes-Kicks aufhält und nun seine Yes-Kicks gegen Rollins zeigt, welche er mit einem Kick an Rollins Kopf beendet. Daniel Bryan will natürlich weiter nachsetzenals er plötzlich von hinten gepackt wird. Es ist Roman Reigns, welcher nun Daniel Bryan packt, auf seine Schultern lädt und einen Samoan Drop zeigt!

Auf der anderen Seite des Ringes kommt Kane gerade auf die Beine was Roman Reigns nun auch sieht, weshalb er auf Kane zustürmt, der kann nicht schnell genug reagiert und schleudert Reigns Kane per Clothesline aus dem Ring. Durch den Schwung geht Roman Reigns aber direkt mit nach draußen, wo er Kane packt und ihn gegen die Zuschauerabsperrung schleudert. Reigns ist der Meinung, dass dies nun erstmal reicht und will wieder in den Ring gehen, doch Kane sieht das anders, packt ihn von hinten an den Haaren und schleudert ihn gegen die Ringtreppe. Kane geht sofort hinterher, doch Reigns sieht ihn kommen, packt sich Kanes Kopf und hämmert ihn auf den Apron. Kane taumelt sofort von dort weg, direkt auf die Zuschauerabsperrung zu, wo Kane sich festhalten will, Reigns hat allerdings anderes vor, er stürmt auf Kane zu und zeigt einen Spear durch die Zuschauerabsperrung! Sofort bleiben beide Akteure regungslos liegen. Ob sie noch weiter am Match teilnehmen können darf daher bezweifelt werden. Doch das Match selber geht definitiv weiter, denn im Ring scheinen sich Seth Rollins und Daniel Bryan wieder zu erheben. Sie kommen ungefähr zeitgleich auf die Beine. Sofort liefern sie sich ein Schlagduell welches Daniel Bryan mit Hilfe seiner Yes-Kicks zu gewinnen scheint, doch aus dem Nichts, schnapptsich plötzlich Rollins plötzlich Bryan und zeigt seinen Ripcord Knee! Dieser sitzt perfekt weshalb Daniel Bryan zu Boden geht. Langsam erhebt er seinen Kopf was Rollins nun für seinen Curb Stomp nutzen will, er stürmt auf Daniel Bryan zu, springt auf dessen Kopf zu und will den Curb Stomp zeigen, doch der gelingt nicht! Daniel Bryan zieht seinen Kopf weg, sodass Rollins ins Leere tritt, wodurch Rollins taumelt. Bryan kommt zügig auf die Beine, Rollins will sich ihm zu drehen, doch da kommt Bryan schon angesprungen und streckt Seth Rollins mit seinem Running Knee! Das ist der Titelgewinn von Team Hell No! Rollins liegt regungslos am Boden während sich Daniel Bryan langsam erhebt, was Bryan aber nicht merkt, während er solangsam wieder hoch kommt, sind Kyle O´Reilly und Bobby Fish an zwei gegenüberliegenden Ringecke in den Ring gekommen, von dort stürmen sie auf Daniel Bryan zu, der den Einschlag nicht kommen sieht. Daher kann er sich gegen die Total Elimination nicht wehren! Sie sitzt perfekt! Bryan regt sich nicht mehr weshalb Bobby Fish natürlich auch direkt das Cover zeigt, es scheint keiner mehr eingreifen zu können: …...................1..........................2........................3! Das Match ist vorbei! Die Undisputed Era hat ihre Tag Team Titel verteidigt!

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

Das HWE Universum buht lautstark, doch auch wenn man sie nicht mag muss man den Champions zu gestehen, dass sie heute ihre Tag Team Titel verteidigen konnten und man ihnen dabei wenig vorwerfen kann.

2)
Während die HWE Tag Team Champions noch ihren Sieg feiern, bekommen wir nun zu sehen wie es zu dem nächsten Match gekommen ist. In diesem treffen Alberto Del Rio und The Big Show aufeinander. Ursprung des Matches war eine Konfrontation bei der Pre-Show des vergangenen Specials. In einem Singles Match konnte Del Rio dann The Big Show besiegen. In einem Re-Match konnte Big Show gewinnen woraufhin Alberto Del Rio ihn attackierte und dabei vorallem Shows rechten Arm attackierte. Dies ließ Big Show natürlich auf sich sitzen und so sind wir nun beim heutigen Abend.
2.Match
No Holds Barred Match
Alberto Del Rio (w. Ricardo Rodriguez) vs The Big Show

Als erstes ertönt nun die Theme von Alberto Del Rio woraufhin dieser unter lauten Buh-Rufen mit Ricardo Rodriguez in der Halle erscheint. Sie begeben sich zum Ring. Vor ihm bleiben sie stehen, suchen einige Waffen unter dem Ring hervor, werfen sie in den Ring und steigen dann in diesen wo sie nun auf The Big Show warten. Dieser lässt Alberto Del Rio nicht lange warten und begibt sich nun unter positiven Reaktionen zum Ring. Er weiterhin einen verbannt um den rechten Arm, doch er scheint ihn schon ganz gut bewegen zu können, was er auf den Weg in den Ring zeigt. The Big Show will nun in den Ring steigen da stürmt del Rio mit einem Stuhl schon auf ihn zu und schlägt mehrfach mit dem Stuhl auf Big Show ein. Es ist sofort zu erkennen das er vorallem den rechten Arm Shows attackiert. Der Angriff dauert so lange bis der Stuhl komplett zerdellt ist. Del Rio schmeißt ihn weg, was dem Referee Zeit gibt sich um Show zu kümmern, dieser signalisiert aber sofort, dass der Referee das Match anläuten soll.

Dies geschieht nun auch woraufhin Del Rio erneut auf The Big Show zu stürmt. Show reagiert aber blitzschnell und streckt Del Rio mit einem Palm Slap nieder. Del Rio kommt sofort wieder auf die Beine wird aber mit einer Clothesline niedergestreckt. Sofort hebt The Big Show Alberto Del Rio wieder auf die Beine und schleudert ihn in eine Ringecke, dort zeigt er mehrere harte Schläge in Alberto Del Rios Magen woraufhin er die Zuschauer auffordert leise zu sein, dem kommen sie nach woraufhin ein lauter Chop zu hören ist. Es folgt ein zweite Chop und wieder ist der Schlag durch die gesamte Halle zu hören. Vor lauter Schmerz taumelt Alberto Del Rio auf Big Show zu, dieser hebt ihn hoch und zeigt daraufhin einen harten Bodyslam! Del Rios Aufschlag ist hart, weshalb er erstmal eine Pause zu brauchen scheint, doch Big Show läuft in die Seile, um von dort Del Rio einen Elbow Drop zu verpassen.

Dieser sitzt weshalb The Big Show nun zu dem Entschluss das nun die Zeit für Waffen gekommen sind. Daher hebt er nun einen Kendostick auf und prügelt mit ihm mehrfach auf Alberto Del Rio ein, bis der Kendostick zerspringt. Auf Del Rios Körper sind schon rote Striemen zu sehen, während The Big Show sich schon den nächsten Stuhl schnappen will. Diesen hält Ricardo Rodriguez nun aber von außen fest weshalb Big Show grinsen muss. Er bewegt sich nun zu den Ringseilen und greift von dort nach draußen und ergreift Ricardo Rodriguez Haare. Dieser schreit sofort wie von der Tarantel gestochen, den Fans und Big Show gefällt dies aber. Big Show hebt Ricardo nun leicht nach oben als plötzlich ein heftiger Stuhlschlag auf seinen Rücken klatscht. Es folgt ein weiterer woraufhin Big Show Rodriguez los lässt. Show dreht sich zu Del Rio und kassiert sofort einen heftigen Schlag mit der Stuhlkante in den Magen wodurch Show sich nach vorne beugt. Mit einem weiteren auf Shows Rücken geht Big Show zu Boden woraufhin Del Rio Rodriguez Anweisungen gibt ihm einen Kendostick zu beschaffen.

Rodriguez findet natürlich schell einen und dem Ring woraufhin er Alberto zu geworfen wird. Sofort geht er wieder auf Big Show zu und schlägt mit diesem mehrfach auf Big Show ein bis er zerspringt, als dies geschehen ist macht Del Rio natürlich sofort weiter und tritt nun mehrfach auf Shows rechten Arm ein. Ricardo Rodriguez besorgt schon den nächsten Stuhl welcher nun mehrfach auf den rechten Arm von Big Show einschlägt bis sich Del Rio entschließt nun etwas anderes mit dem Stuhl zu machen, denn nun klemmt er Big Shows Arm in dem Stuhl ein und tritt mit voller Wucht auf den Arm! Sofort schreit The Big Show vor Schmerz und hält sich seinen Arm. Genauergesagt rollt Show sich auf den Bauch und hält seinen Arm dabei vo den Bauch, das nutzt Alberto Del Rio sofort für einen Superkick der perfekt trifft! Sofort rollt The Big Show herum und zeigt ein Cover: …..............1....................2......... Kick-Out von Show! Dieser hatte so viel Schwung das Del Rio sogar ein Stück weit weg fliegt, lange bleibt er aber nicht weg, er stürmt sofort wieder auf Show zu und schlägt mehrfach auf ihn ein. Davon kann Big Show sich befreien indem er Alberto Del Rio einen heftigen Chop verpasst wodurch Alberto Del Rio sogar nach hinten umkippt.

Del Rio benötigt nun sogar ebenfalls etwas Zeit wieder auf die Beine zu kommen, was Big Show die Möglichkeit gibt das gleiche zu tun. Sie kommen gleichzeitig hoch, was Big Show nutzt um einen Superkick zu zeigen, dieser sitzt auch perfekt, Del Rio taumelt nach hinten in die Ringseile, auf Show zu, welcher sofort zu packt für seinen Ansatz zum Chokeslam, er hebt Del Rio hoch, doch mitten im Versuch gibt sein Arm nach und so muss er ihn loslassen. Del Rio will diese Situation sofort nutzen und zeigt als er gerade gelandet ist einen heftigen Enzuigiri, Big Show muss aufs Knie was Del Rio sofort nutzt, sich Big Show rechten Arm schnappt und ihn in den Crossarmbreaker nimmt! Und er geht durch! The Big Show kann die Aktion nicht verhindern, doch er gibt alles nicht aufgeben zu müssen, und er versucht alles seinen Arm aus Del Rio Griff zu lösen, doch als es gerade so scheint als würde Big Show das Blatt wenden zu können, zieht Del Rio seinen Crossarmbreaker nochmal fester an, weshalb Big Show noch lauter schreit vor Schmerz, er scheint keinen Ausweg zu sehen und klopft daher drei Mal auf die Matte. Damit hat The Big Show aufgegeben! Und Alberto Del Rio das Match gewonnen. Seine Theme wird eingespielt woraufhin Ricardo Rodriguez in den Ring kommt und mit ihm feiert. Das HWE Universum beginnt natürlich sofort zu buhen, während sich der Referee um The Big Show kümmert. Zwei Ärzte kommen auch schon zum Ring um sich Big Shows Arm genauer anzusehen.

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

3)
Während die Heels sich noch feiern, fängt das HWE Universum plötzlich lautstark zu jubeln. Grund dafür sind aber nicht die beiden die noch im Ring feiern, sondern The Rock, unser General Manager, welcher auf dem Titantron erscheint. Dort begrüßt er uns zunächst zu einer großartigen Show. Deswegen wird er aber auch nicht lange stören, er hat nur eine kleine Ankündigung zu machen und zwar wird die nächste große Show der HWE die größte Show die das Wrestlinguniversum jemals gesehen hat, denn diese wird eine Kooperation aller wichtiger und großer Promotions, die er jetzt hier gerne aufzählen würde, doch da es so viele großartige Promotions sind, dauert es zulange sie alle aufzuzählen, das was für das HWE Universum entscheidend ist, sie werden Teil dieser großartigen Show sein und sie wird am 29.6. stattfinden! Das HWE Universum beginnt sofort lautstark zu jubeln, doch mit diesen Worten verabschiedet sich The Rock auch schon und wünscht uns eine großartige restliche Show.

% Overall Rating

4)
Diese werden auch sicherlich bekommen und für uns geht es jetzt mit einem Titelmatch weiter. Genauer gesagt mit unserem HWE International Championshipmatch. Nicht zu vergessen gab es dieses Match bereits, beim vergangenen Special konnte Ted DiBiase Jr. gewinnen, doch nur durch Count Out da Barrett einfach ging, sodass Barrett Champion blieb. Im nachhinein erklärte Barrett das er Ted einfach unterschätzt habe und diese heute nicht mehr der Fall sein wird. Ob Barrett heute wirklich siegreich sein wird, werden wir nun erfahren.
3.Match
Singles Match um den HWE International Championship
Bad News Barrett vs Ted DiBiase Jr.

Für unser drittes Match ertönt nun die Theme unseres Herausforderers Ted DiBiase Jr. welcher nun unter großem Jubel zum Ring kommt. Zielstrebig begibt er sich in den Ring und scheint dort bereit zu sein. Bad News Barrett lässt DiBiase Jr. ein wenig warten, doch nach ein paar Momenten ertönt auch die Theme des Champions woraufhin sich Bad News Barrett mit seinem HWE International Championship in den Ring begibt. Dort wird der Championship in die Luft gestreckt, beide werden nochmal vorgestellt woraufhin das Match mit Betätigung der Ringglocke startet. Zwar hat das Match damit offiziell begonnen, doch so wirklich startet es noch nicht, da beide sie 1 Meter von einander entfernt stehen bleiben und sich ganz genau beobachten. Offensichtlich will keiner den ersten Fehler begeben und so drehen sie gemeinsam zwei – drei Kreise im Ring, bis es Ted Dibiase Jr. zu bunt wird und er auf Barrett zu stürmt,dieser empfängt Ted aber mit einem Kniestoß in den Magen, woraufhin Barrett sofort seinen Snap Suplex folgen lässt.

Ted liegt am Boden was Barrett sofort für einen Elbow Drop nutzt. Er scheint sofort die nächste Aktion zu planen, kommt daher auf die Beine, Ted erhebt sich auch schon, während Bad News Barrett in die Seile läuft, auf Ted zu und ihn direkt mit seinem Running Crossbody von den Beinen holt! Sofort folgt ein Cover: ….............1 Kick-Out. Das hat natürlich noch lange nicht gereicht, allerdings scheint Barrett wild entschlossen zu sein dieses Match zügig beenden zu wollen. Daher setzt er auch sofort nach, indem er Ted Dibiases Kopf packt als dieser sich erheben will und zeigt einen Snap DDT. Sofort will der Champion weiter machen und damit nochmal untermauern das er dieses Match ernst nimmt, daher hebt er DiBiase Jr. nun auf die Beine, doch egal was er geplant hatte, es funktioniert nicht wie gewünscht, da Ted DiBiase Jr. plötzlich Barrett packt und ihm einen AtomicDrop verpasst! Das könnte sein Chance sein endlich ins Match zu finden und das weiß auch Dibiase Jr. da auch auf Barrett zustürmt und ihn per Clothesline niederstreckt.

Nach dieser Aktion geht Ted selber auch zu Boden da er doch von den vorherigen Aktionen gezeichnet ist. Ungefähr zeitgleich kommen sie wieder auf die Beine, doch DiBiase Jr. ist der erste agieren kann weshalb er er dies nutzt Barrett mit einem Dropkick niedergestreckt. Zügig kommt Barrett wieder auf die Beine, weshalb Ted DiBiase Jr. sofort auf ihn zu stürmt, doch Bad News Barrett sieht ihn kommt und empfängt DiBiase Jr. mit einem heftigen Big Boot der ihn zu Boden schickt. DiBiase Jr. kommt langsam wieder auf die Beine, weshalb Barrett wieder auf seinen Herausforderer zu will, dieser fängt ihn aber mit einem Back Elbow ab, in welchen Barrett mit voller Wucht rein stürmt. Benommen weicht er zurück was DiBiase Jr. nutzt für seinen Yukza Kick, welcher Barrett zu Boden schickt. Nur langsam kommt der Champion wieder hoch, wobei ihm Ted hilft allerdings nur um ihn auf seine Schultern zu laden und seinen Samoan Drop zu zeigen, sofort lässt er ein weiteres Cover folgen: ….................1.......................2....... Kick-Out! Das war es noch nicht, doch Barrett steht kurz vor einem Titelverlust.

Das weiß auch DiBiase Jr. weshalb er Barrett auch schon wieder auf die Beine hebt und einen Suplex zeigt, sofort das nächste Cover: …..........................1..............................2............................ Kick-Out! Das war es immer noch nicht, doch DiBiase Jr. kommt dem ganz großen Erfolg immer näher. Deswegen plant er auch schon seine nächste Aktion, erwartet bis Barrett sich langsam erhebt, dann läuft DiBiase Jr. für seine nächste Aktion auf Bad News Barrett ein, jedoch läuft er direkt in einen Wind of Change! Dieser sitzt perfekt weshalb Barrett sofort ein Cover folgen lässt: ….............1...................2..................... Kick-Out! Nein, noch keine Titelverteidung, allerdings ist er nun verdammt nah dran, daher hebt er Ted DiBiase Jr. sofort auf die Beine und direkt auf seine Schultern in den Ansatz zum Wasteland. Diesen kann er aber nicht durchziehen, da Ted geistesgegenwärtig von Barretts Schultern rutscht. Barrett dreht sich sofort wieder um, allerdings direkt in einen Sit-Out Spinebuster! Dies nutzt DiBiase Jr. natürlich sofort für ein Cover: ….................1.......................2......................... Kick-Out! Im allerletzten Moment kommt Barrett aus dem Cover raus. Die größten Vorteile liegen nun aber natürlich bei Ted DiBiase Jr, welcher Barrett nun sofort auf die Beine hebt und in den Ansatz zum Dream Street! Jetzt ist Barrett wirklich in Gefahr, doch gerade als DiBiase Jr. ihn hoch wuchten will, kann Barrett zwei Ellbogenschläge ins Ziel bringen, wodurch Ted loslassen muss, sofort zeigt Barrett eine Low Superkick, lädt Ted Dibiase Jr. auf seine Schulter und zeigt den Wasteland! Ted DiBiase Jr. liegt am Boden, weshalb sofort das Cover Barrett folgt: …............................1................................2................................ Kick-Out!! Im allerletzten Moment, noch ist Ted DiBiase Jr. nicht geschlagen! Doch Bad News Barrett will das Match nun endgültig beenden, daher kommt er nun wieder auf die Beine, packt sich seinen rechten Ellbogenschoner, dreht ihn auf links sodass die rote Seite zu sehen ist womit wir nun alle wissen was jetzt kommen soll, natürlich der Bullhammer. Langsam aber sicher erhebt sich auch Ted DiBiase Jr. wieder, ganz sicher scheint er nicht auf seinen Beinen zu stehen, doch er steht und bewegt sich Bad News Barrett zu. Barrett packt den Herausforderer nun auch und schlägt mit seinem Bullhammer zu. Der Ellbogen rauscht auf Ted zu, doch im letzten Moment duckt Ted DiBiase Jr. sich unter dem Schlag hinweg, wodurch er hinter Barrett steht. Dies nutzt er um Barrett von hinten zu packen, in den Ansatz vom Dream Street und er zieht ihn voll durch! Sofort wirft sich Ted DiBiase Jr. auf Barrett: ….................................1....................................2............................3!! Das Match ist vorbei, wir haben einen neuen HWE International Champion! Die Halle flippt aus, Ted DiBiase Jr. im Ring kann es ebenfalls nicht fassen! Seine Theme wird gespielt, woraufhin der Referee mit dem Championship in den Ring kommt und Ted DiBiase Jr. übergibt. Mit ein paar Tränen in den Augen streckt Ted DiBiase Jr. den Gürtel in die Luft!

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

5)
Während Ted DiBiase Jr. natürlichnoch auf Wolke 7 ist und seinen Titelgewinn mit den Zuschauern feiert. Währenddessen bekommen wir nun zu sehen worum es in unserem nächsten Match gehen wird. Und dieses wäre zumindest planmäßig ein 6-Man Tag Team Match zwischen The New Day und Randy Orton mit zwei Partnern.
4.Match
6-Man Tag Team Match
The New Day vs Randy Orton & ??? & ???

Für dieses Match ertönt nun die Theme des New Day woraufhin sie unter positiven Reaktionen zum Ring kommen. Zur Überraschung so mancher Fans kommen allerdings nur Big E & Kofi Kingston zum Ring. Sie scheinen auch nicht so gut gelaunt zu sein wie man es von ihnen gewohnt ist, da sie sich einfach nur zum Ring begeben. Dort ergreift Kofi Kingston das Wort und erklärt das sie eine schlechte Nachricht haben, Xavier Woods ist alles andere als fit weshalb sie entschieden haben das er heute nicht teilnehmen wird und sie auch nicht zum Ring begleiten wird, daher wird Randy Orton auch nur einen Partner benötigen, doch da wir alle wissen das Randy Orton der Grund ist für Xaviers Abwesenheit kann er Randy Orton versprechen, dass sie ihm mit viel Vergnügen in den Arsch treten werden! Mit diesen Worten schleudert Kofi Kingston das Mikro aus dem Ring weshalb er nun erklärt, dass die Viper nun zum Ring kommen soll. Die Theme von Randy Orton erneut nun auch woraufhin das HWE Universum ihn lautstark ausbuht. Dies scheint Randy Orton aber gar nicht zu stören, da er einfach das Wort ergreift und sagt wie traurig er es doch findet das Xavier heute nicht hier sein kann. „Anyway“ natürlich hat er einen großartigen Partner an seiner Seite und dieser ist.... Plötzlich ertönt „Time to play the Game“ woraufhin natürlich Triple H auf der Entrance Stage erscheint und dabei bejubelt wird. Dies sorgt natürlich für einen kleinen Konflikt da die Zuschauer zum einen Triple H anfeuern, auf der anderen Seite Randy Orton aber absolut verabscheuen. Welche Seite nun überwiegt wird das Match zeigen.

Fürs erste begeben sich die beiden aber nun zum Ring. Dort werden beide Teams angekündigt woraufhin das Mach auch schon starten kann. Daher nimmt Randy Orton seinen Platz auf dem Apron ein womit klar ist das Triple H starten wird. Auf der anderen Seite startet Kofi Kingston, die Ringglocke wird geläutet und damit geht es nun los. Kof Kingston fordert sofort Randy Orton auf in den Ring zu kommen, dieser deutet aber darauf hin das Triple H der Aktive im Ring ist, deswegen springt Kingston schon auf Triple H zu und verpasst ihm einen Dropkick, welcher Triple H in die eigene Ringecke befördert woraufhin Kingston die Forderung nach Randy wiederholt. Dieses Mal scheint Randy Orton dem Wunsch nch zu kommen, da er sich einwechselt. Dabei grinst er Kofi Kingston jedoch die ganze Zeit, warum finden wir schnell heraus, denn als er gerade im Ring steht, tagt er auch schon Triple H wieder ein. Kofi Kingston im Ring, scheint nicht zu glauben was Randy gerade abzieht, Triple H scheint auch nicht so ganz von der Aktion überzeugt zu sein, doch als er dann wieder im Ring ist, stürmt er sofort auf Kingston zu und streckt ihn per Clothesline nieder.

Kofi ist so überrascht das er sich nicht wehren konnte, aber er versucht schnell wieder auf die Beine zu kommen, was Triiple H aber in die Karte spielt, da er so Kingston direkt mit Schläge empfangen und daraufhin mit einem Suplex auf die Matte pflanzen kann. Nun scheint auch Randy Orton Willens zu ein in das Match einzugreifen was er Triple H nun auch anzeigt, dieser überlegt kuez, kommt dem Wunsch dann aber nach und wechselt Randy Orton ein. Dieser stürmt sofort in den Ring, hebt Kingston auf die Beine und streckt ihn sofort mit einem Uppercut nieder. Sofort wird Kofi wieder auf die Beine gehoben, Randy Orton packt seinen Kopf und zeigt einen Inverted Headlock Backbreaker. Sofort geht Kingston wieder zu Boden, aber er versucht zügig wieder auf die Beine zu kommen was Randy Orton allerdings verhindert indem er ihn mit einer Clothesline niederstreckt. Kingston kommt wieder auf die Beine, woraufhin noch eine folgt. Nun bleibt Kingston fürs erste liegen, eine Erholung erhält er so aber nicht, da Randy Orton ihn direkt wieder auf die Beine hebt und in seine Ringecke befördert.

Dort wechselt er sofort Triple H ein, welche direkt in den Ring steigt, sich Kingston packt und einen Vertical Suplex gegen Kofi zeigt. Sofort folgt ein Jumping Knee Breaker hinterher, woraufhin sich Kofi Kingston wieder erhebt was Triple H für sein High Knee nutzt. Sofort das erste Cover hinterher: …................1.....................2.......................Kick-Out! Das war es noch nicht, doch so viel fehlte nicht. Deswegen will Hunter sofort nachsetzen, hebt Kingston auf die Beine und befördert ihn in eine neutrale Ringecke, dort will er nun eine weitere Aktion zeigen, jedoch fordert Randy Orton erneut auf in das Match gelassen zu werden. Wieder kommt Triple H dem nach und wechselt Orton ein, dieser stürmt sofort auf Kingston zu, doch Kofi kann seinen Pedulum Kick zeigen, woraufhin er auf die Ringecke steigt und mit einem Crossbody auf Randy Orton zu springt, welcher die Viper perfekt trifft. Nun liegen beide Akteure am Boden und benötigt ein wenig um die wieder auf die Beine zu kommen. Randy Orton ist der erste der es hier auf die Beine schafft, weshalb er Kingston ergreifen will für weitere Aktionen, dieser reagiert aber selber mit einen Schlägen woraufhin er Randy Orton mit einem Back Kick zu Boden schickt!

Das ist nun die Möglichkeit zu versuchen Big E ein zu wechseln und genau das macht Kofi Kingston nun auch und es gelingt ihm! Randy Orton will ihn zwar noch aufhalten, doch Kingston is zu schnell und so ist nun Big E im Match. Sofort stürmt er in den Ring, auf Randy Orton zu und mäht ihn mit dem E-Train nieder, Randy kommt wieder auf die Beine, was Big E aber direkt für einen Belly to Belly Suplex nutzt woraufhin Randy Orton nun erstmal liegen bleibt. Sofort geht es erneut in die Seile für Big E woraufhin er seinen Big Splash folgen lässt! Nun ein erstes Cover von Big E: …..................1.......................2..............Kick-Out, das war es natürlich immer noch nicht doch nun sieht das Ganze schon deutlich besser aus für The New Day als noch zuvor. Daher will er auch sofort nachsetzen, hebt Rany Orton auf die Beine und befördert ihn in eine Ringecke, er läuft sofort hinterher und zeigt seinen Running Turnbuckle Thrust. Randy taumelt aus der Ringecke heraus direkt in einen Overhead Belly to Belly Suplex. Die Viper zieht sich langsam an den Ringseilen hinauf, da stürmt Big E bereits erneut auf ihn zu, jedoch direkt in einen Snap Scoop Powerslam!

Was ein Konter von Randy Orton, damit hat er sich nun erstmal wieder Luft verschafft während Big E nach dem Powerslam auf den Apron rollt. Dort scheint er sich nun zunächst sammeln zu wollen, bevor er wieder in den Ring geht. Als er gerade wieder zurück will, empfängt Randy Orton ihn mit einem Kick alsE durchs zweite und dritte Ringseil will. Sofort schnappt sich Randy Orton den Kopf von Big E, zieht ihn in Richtung der Ringmitte und zieht seinen Rope Hung DDT durch! Big E liegt regungslos im Ring, weshalb Randy Orton nun ein Cover zeigt: …..............1....................2.................... Kick-Out! Auch das war es noch nicht, allerdings ist die Viper nun wild entschlossen, deswegen begibt sie sich in eine Ringecke, blickt ins Publikum woraufhin es lautstarke Buh-Rufe gibt, woraufhin er sich auf die Matte schmeißt um seinen RKO vorzubereiten. Big E kommt allmählich auf die Beine woraufhin Randy orton auf Big E zu springt für seinen RKO, das New Day Mitglied kann sich aber befreien in dem er Randy sofort von sich stößt. Randy will natürlich direkt wieder auf Big E zu, welcher Orton aber abfängt, auf seine Schultern lädt und Randy Orton mit einem Powerslam auf die Matte hämmert.

Nach dieser Aktion liegen nun beide am Boden, während Big E sich an den Ringseilen hoch ziehen will, robbt Randy Orton in seine Ringecke und wechselt Triple H ein, dieserstürmt sofort in den Ring, schnappt sich Big E und zeigt einen Swinging Neckbreaker. Big E benötigt etwas Zeit bis er wieder auf die Beine kommt. Als dies geschehen ist, ist Triple H schon zur Stelle und zeigt einen Spinebuster gegen Big E welcher perfekt sitzt. Ein Cover zeigt Triple H allerdings nicht, da er nun anderes vorhat, genauer gesagt scheint er nun das Match mit seinem Pedigree beenden zu wollen. Er wartet bis sich E erhebt, zeigt dann einen Kick in Big Es Magen woraufhin wir den Ansatz zum Pedigree zu sehen bekommen. Allerdings bleibt es beim Ansatz, da sich Big E aus dem Ansatz herausdreht, sich Triple H seinerseits packen kann und ihn auf seine Schultern laden kann in den Ansatz zum Big Ending! Doch auch das gelingt nicht, da Triple H von Big Es Schultern rutscht und erneut nach einem Kick in den Magen den Pedigree zeigen will. Auch dieses Mal kann sich das New Day Mitglied mit einem Back Body Drop befreien. Triple H schlägt hinter ihm auf die Matte, was Big E sofort für einen Wechsel mit Kingston nutzt, dieser kommt direkt in den Ring, schnappt sich Hunter und zeigt seinen SOS was sofort in ein Cover übergeht: …..................1..........................2........................ Und da wird das Cover von Randy Orton unterbrochen, sofort schlägt er auf Kingston ein, jedoch ist zügig auch Big E wieder im Ring und so ist alles wieder ausgeglichen im Ring. Letztlich geht irgendwann der Referee dazwischen und ob man es glaubt oder nicht, er schafft es wirklich beide wieder auf ihre Ringecken zu bringen. Allerdings nicht lange, denn als er sich gerade um RandyOrton kümmern will, stürmt Big E plötzlich in den Ring, auf Orton zu und räumt ihn mit einem Spear nach draußen vom Apron ab! Big E hat den Einschlag natürlich auch eingesteckt, aber natürlich lange nicht so heftig wie die Viper, weshalb er sich nun auch direkt wieder in den Ring begibt. Dort will Triple H ihn attackieren, doch E blockt ab, kann einen Schlagabtausch gewinnen und lädt nun Triple H auf seine Schultern, sofort schickt er Kofi Kingston auf eine Ringecke, Big E hat Triple H fest auf seiner Schulter, Kingston auf ihn zu gesprungen und wir sehen nun den Midnight Hour! Big E rollt sich sofort aus dem Ring, während Kingston das Cover zeigt: ….......................1..........................2.........................3! Damit ist das Match vorbei, Triple H konnte nicht mehr auskicken womit The New Day das Match gewonnen hat, sofort fallen die beiden sich in die Arme, das HWE Universum beginnt lautstark zu jubeln und damit ist das Match vorbei. Nun scheint The New Day schon ein ganzes Stück befreiter und glücklicher zu sein, weshalb sie sofort nach draußen zum HWE Universum gehen und mit ihnen den Sieg feiern. Gefühlt klatscht The New Day mit jedem in der Halle ab bevor sie die Halle verlassen. Im Ring kommt Triple H langsam auf die Beine, auch Randy Orton ist inzwischen in den Ring gekommen und will seinem Tag Team Partner auf die Beine helfen, Hunter blickt die Viper mit einer Mischung aus überrascht & genervt vom Ergebnis sein an und nimmt die Hand von Randy Orton an. Als Randy seinen Partner gerade aufgerichtet hat, springt er plötzlich auf Triple H zu und streckt ihn mit einem RKO nieder! Sofort bleibt Triple H liegen, das HWE Universum buht lautstark während Randy Orton genervt die Halle verlässt.

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

6)
Während sich nun Ärzte um Triple H kümmern müssen, schalten wir nun in den Interview Bereich für ein Interview mit unserem Mr. Money in the Bank Kevin Owens. Dieser tritt nun vor unsere Interviewerin, welche ihn sofort fragt wie er sich auf den heutigen Abend vorbereitet hat. Kevin Owens antwortet sofort, dass es natürlich verdammt schwer sich auf einen Abend wie heute vorzubereiten. Unsere Interviewerin will natürlich sofort wissen warum es schwer gewesen ist, woraufhin Owens erklärt, dass dies eigentlich offensichtlich sei, schließlich muss er zwei Siegesfeiern planen, eine für seinen Sieg über Chris Jericho und einen für seinen Titelgewinn. Unsere Interviewerin hakt natürlich sofort nach und fragt ob er damit verkündet heute auf jeden Fall einzucashen. Dies verneint Owens allerdings sofort und erklärt, dass es für ihn keine Rolle spielt wann er eincasht, weil er auf jeden Fall Champion wird und deswegen muss er dann auch immer gewissen Vorkehrungen treffen. Dies lässt unsere Interviewerin nun erstmal so stehen fragt aber nun ob er einen speziellen Wunsch habe wer das HWE Championshipmatch gewinnt, worauf er antwortet das der Sieger für ihn keine Rolle spielt, denn der dürfte den Titeleh nur so lange halten bis er seinen Koffer einlöst, das könnten heute 2 Minuten sein, vielleicht auch 7 Tagen oder 14, wer weiß, sicher ist nur eines, wenn er seinen Koffer einlöst, gibt es einen neuen Champion namens Kevin Owens! Mit dieser Ansage verschwindet Kevin Owens nun aus dem Interviewbereich womit wir uns dem nächsten Match widmen können.

% Overall Rating

7)
In diesem werden CM Punk und EC 3 aufeinandertreffen. Ursprünglich kamen die beide gemeinsam in die HWE. Doch mit der Zeit entwickelten sich ihre Wege auseinander, das CM Punk Carter so fallen ließ, hat diesem gar nicht gefallen, weswegen es nun immer wieder zu Konfrontationen gab, und letztlich zu diesem Match. Besonders ist allerdings das beide erklärten, dass kein anderer in das Match eingreifen würde, gerade durch die Hardys auf Seiten von Punk oder Heavy Machinery auf Seiten von Carter, war ein solches Szenario nicht unmöglich.
5.Match
Singles Match
CM Punk vs EC 3

Für dieses Match ertönt nun die Theme von CM Punk welcher nun unter zum Großenteil positiven Reaktionen zum Ring kommt. Dort angekommen ist er auch schon bereit woraufhin die Theme von EC 3 ertönt. Während auch er zum Ring kommt, buht das HWE Universum ihn lautstark aus, doch eines ist erwähnenswert, EC3 kommt ohne Heavy Machinery zum Ring, womit zumindest zu Beginn das Match keinerder beiden Teams beim Match sein wird. Im Ring angekommen kann das Match nun auch starten. Die Ringglocke wird geläutet woraufhin EC3 sofort CM Punk zu stürmt und ihn mit einer Clothesline niederschlägt. Sofort wirft sich Carter auf seinen Gegner prügelt mehrfach auf ihn seinen Gegner ein.

Der Überraschungseffekt ist klar auf Seiten von EC3 und den will er auch komplett ausschöpfen, daher hebt er Punk schnell nach oben und zeigt einen Belly to Back Suplex. Ein erstes Cover: …............1 Natürlich sofort der Kick-Out. Das war natürlich noch ein wenig früh, doch Carter gehört die Anfangsphase und das versucht er weiter zu nutzen indem er CM Punk auf die Beine hebt und in eine Ringecke befördert, sofort stürmt er hinterher und trifft Punk mit einem EC3 Splash. Nach diesem Einschlag taumelt Punk sofort aus der Ringecke hervor auf Carter zu und direkt in einen Flapjack. Punk kommt nur langsam wieder auf die Beine, da wird er schon von hinten gepackt und mit einem German Suplex auf die Matte gepflanzt! Sofort folgt ein Elbow Drop und ein weiterer Coveversuch: …..............1.................. Kick-Out. Auch wenn es das natürlich immer noch nicht gewesen, so ist Carter auf einem guten Weg, daher hebt er CM Punk auch schon wieder auf die Beine und schickt ihn erneut in eine Ringecke, läuft hinterher und es folgt ein zweiter EC3 Splash woraufhin Carter sofort mit einem One handed Bulldog nachlegt. Punkt bleibt nun erst mal was EC3 nun nutzt um auf eine Ringecke zu klettern. Dort oben angekommen wartet er bis sich CM Punk erhebt und springt dann auf Punk zu, dieser reagiert aber blitztschnell und zeigt einen Roundhousekick gegen den heranfliegenden EC3!

Carter sackt sofort zusammen, was CM Punk eine erste Verschnaufspause bringt. Selber in die Offensive gehen kann Punk jedoch nicht direkt da er selber noch eine kleine Pause benötigt, dennoch ist er zuerst auf den Beinen und kann EC3 nun mit einigen Schlägen empfangen als sich Carter ebenfalls erheben will und ihn so in die Ringeseile bewegen, was er nutzt um Carter durch den Ring zu befördern und mit dem Calf Kick niederzustrecken. Carter geht zwar sofort zu Boden, versucht aber auch direkt wieder hoch zu kommen, was CM Punk gerne annimmt, um Carter zu helfen und ihn direkt danach in eine Ringecke zu befördern. Er stürmt hinterher und zeigt seinen Corner High Kick welcher perfekt sitzt, gefolgt von einem Bulldog. Nun ist es CM Punk der ein Cover zeigt: …....................1.............................2....................... Kick-Out. Auch das war es natürlich noch nicht, nachdem zu Beginn noch alles nach einem klaren Sieg von Carter aussah, ist es nun CM Punk der das Kommando angibt und das weiß er auch, daher setzt er sofort nach und zeigt einen Swinging Neckbreaker womit er Carter wieder auf die Matte hämmert. Da sich EC3 erstmal liegen bleibt, beschließt CM Punk nun ein Turnbuckle zu erklimmen.

Oben angekommen will er sich gerade bereit machen für seine nächste Aktionals wir plötzlich etwas vom Titantron sehen und hören. Es sind Heavy Machinery welche wie will auf die Hardys einschlagen und gegen sämtliche herumstehen Gegenstände werfen, die Gegenstände die zu leicht sind um jemanden dagegen zu schmeißen werden nun genutzt um damit auf die Hardys einzuschlagen. Die Hardys können sich kaum wehren und werden so einfach abgefertigt. Dies sieht natürlich auch CM Punk und man merkt das er sichtlich geschockt ist und mit sich ringt nun lieber den Hardys zur Hilfe zu kommen. Die Entscheidung wird ihm allerdings abgenommen, da EC3 wieder auf den Beinen ist und Punk zu stürmt um ihm die Beine wegzuziehen. Punk landet unsanft auf der Ecke, was Carter sofort nutzt um CM Punk auf seine Schultern zu laden und seinen TK3 durchzubringen! Sofort hebt er Punk wieder hoch, schnappt sich Punks Kopf und zeigt seinen One Percenter! Sofort folgt ein Cover: ….....................1............................2..........................3! Und damit ist das Match vorbei! Das HWE Universum buht Carter lautstark aus, wobei man ihm zu gute halten muss, das er sein Wort gehalten hat, denn in das Match hat Heavy Machinery nicht eingegriffen.

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

8)
Während EC3 seinen Sieg noch feiert bekommen wir nun zu sehen welches Match als nächstes an der Reihe ist, es ist das Match John Cena gegen The Miz. Natürlich bekommen wir nun auch zu sehen warum es heute zu diesem Match kommt, denn nach dem The Miz immer wieder darüber sprach, dass die Liebesbekundungen zwischen Cena und AJ gespielt seien, reichte es Cena irgendwann attackierte The Miz, als dieser nicht mal eine wirklich Gefahr darstellte, ob dies nun ein Eingeständnis war darf jeder selber beurteilen, wir bleiben erstmal bei den Fakten und die sagen uns, dass nun das Match John Cena gegen The Miz ansteht.
6.Match
Singles Match
John Cena (w. AJ Lee) vs The Miz

Für dieses Match ertönt nun die Theme von John Cena woraufhin dieser unter zum Großteil positiven Reaktionen zum Ring kommt. AJ Lee ist natürlich auch dabei und hüpft neben ihm zum Ring. Dort angekommen begibt sich John Cena in den Ring während AJ Lee natürlich außerhalb bleibt, während sie nun auf den Gegner warten. Dieser lässt auch nicht lange auf sich warten. Zügig wird die Theme von The Miz eingespielt woraufhin dieser auf der Entrance Stage erscheint. Dort bleibt er aber zunächst stehen und zeigt auf den Eingang in die Arena, wo er gerade aufgetaucht ist und es erscheint: Mayrse! Seine Frau unterstützt ihn also beim heutigen Match, was durchaus positive Reaktionen hervorruft. Gemeinsam begeben sich nun zum Ring, welchen The Miz betritt womit alles bereit ist für das Match. Die Ringglocke wird geläutet und damit geht es los.

Cena scheint gewillt sofort ein hohes Tempo an den Tag zu legen, daher geht er schon auf The Miz los und verpasst ihm sofort einige Schläge und Tritte mit welchen er The Miz schon in die Ringseile drängt, was Cena nutzt um The Miz nun durch den Ring zu schicken. Der A-Lister kann sich allerdings an den Ringseilen festhalten nachdem er einmal durch den Ring ist, womit er Cenas Plan fürs erste durchkreuzt hat. Cena stürmt daher direkt auf The Miz zu, welcher allerdings einen Back Body Drop zeigt und seinen Gegner damit aus dem Ring befördert! Sofort stürmt Cena wieder in den Ring, jedoch direkt in einen Big Boot. Cena will zügig wieder auf die Beine kommen, wird aber sofort mit einem Russian Leg Sweep zu Boden gebracht. The Miz setzt sofort nach, hebt John Cena auf die Beine und befördert ihn in eine Ringecke, sofort stürmt er hinterher und zeigt seine Awesome Clothesline. In dieser Position auf dem Seil sitzend grinst er nach draußen und wirft AJ einen Luftkuss zu, während Cena in die Ringmitte taumelt. The Miz geht sofort hinterher und zeigt seinen Snap DDT! Langsam will Cena sich wieder aufsetzen weshalb The Miz in die Ringseile läuft und Cena mit einem Low Angle Big Boot zu Boden streckt und ein Cover folgen lässt: …......................1........................2 Kick-Out!

Das war es noch nicht, doch wirklich überrascht scheint The Miz nicht zu sein, weshalb er auch schon seine nächste Aktion plant, dafür wartet er bis sich John Cena wieder erhebt. Als dies geschieht, stürmt The Miz auf ihn zu und will einen Knee Strike zeigen, doch dies gelingt nicht da Cena im letzten Moment seinen Kopf wegzieht und daraufhin eine harte Clothesline gegen The Miz zeigt, welche ihn zu Boden schickt. Doch der A-Lister kommt zügig wieder auf die Beine, weshalb Cena ihn auch schon empfängt und ihn mit ein paar Schlägen in eine Ringecke gedrängt, von dort befördert er The Miz sofort per Irish Whip in die gegenüberliegende Ecke, er läuft hinterher und zeigt dort eine Corner Clothesline gefolgt von einem One Handed Bulldog. Dieser sorgt erstmal dafür das The Miz nun auf der Matte liegen bleibt, was Cena Zeit gibt sich ein wenig zu regenerieren, während The Miz ein wenig Mühe hat wieder auf die Beine zu kommen, als dies geschehen ist, stürmt Cena auf ihn zu und räumt The Miz mit einem Shoulderblock ab, Miz erhebt sich wieder und kassiert den nächsten. Er kommt wieder auf die Beine doch nur um in eine Protobomb zu laufen, dies ist die perfekte Situation für Cenas Five Knuckle Shuffle, daher läuft er in die Ringseile, kommt auf The Miz zu und zieht sienen Five Knuckle Shuffle eiskalt durch!

The Miz kommt nach der Aktion wieder auf die Beine, was John Cena nutzen will um The Miz auf seine Schultern zu laden, für den AA. Es gelingt zwar The Miz auf seine Schultern zu laden, doch The Miz rutscht sofort Cenas Schultern und zeigt sofort einen Neckbreaker! Cena kommt natürlich zügig wieder auf die Beine was The Miz sofort für seinen Kneestrike gefolgt von einem weiteren Neckbreaker nutzt woraufhin The Miz ein Cover folgen lässt: ….......................1..........................2.......................... Kick-Out von Cena! Auch wenn es das noch nicht gewesen ist, so ist The Miz nah an einem Sieg dran, daher will er nun die Entscheidung erzwingen. Er hebt John Cena auf die Beine und nimmt ihn sofort in den Ansatz zum Skull Crushing Finale, dieser gelingt aber nicht, da sich Cena mit ein paar Ellbogenschlägen befreien kann, sich The Miz packt und einen Suplex zeigen kann! Sofort kommt Cena wieder auf die Beine und macht nun das Zeichen dieses Match nun beenden zu wollen und zwar dem Attitude Adjustment. Dies ruft nun Mayrse auf den Plan, welche gerade auf den Apron springt, sofort ist nun auch AJ Lee zur Stelle, welche Mayrse vom Apron zieht. Dort stellt AJ Mayrse zur Rede, doch diese reagiert in dem sie sich nun auf AJ Lee wirft und auf sie einschlägt. Natürlich wehrt sich AJ Lee ebenfalls mit Schlägen weshalb die beiden Damen außerhalb des Ringes nun aufeinander einschlagen.

Dies sieht natürlich auch John Cena innerhalb des Ringes, weshalb er seinen Plan nun ändert und aus dem Ring geht, dort schnappt er sich sofort AJ Lee und zieht sie von Mayrse weg. AJ Lee strampelt wie wild und scheint wieder auf Mayrse zu wollen, doch Cena redet ihr gut zu und sagt, dass es Mayrse nicht wert ist. Es scheint als würde AJ dies einsehen, daher lässt Cena AJ nun wieder los, woraufhin AJ sich nun ein Stück weiter von Mayrse entfernt. Cena bedankt sich gerade, da wird Cena plötzlich gepackt und gegen den Ringpfosten geschleudert. John Cena muss frontal gegen den Pfosten und geht sofort zu Boden. Natürlich war es The Miz, der Cena packte. Er gibt Mayrse das Zeichen, dass sie sich von AJ fernhalten soll, schnappt sich Cena und hämmert ihn erneut gegen den Ringpfosten. Cena scheint benommen und kann sicher daher auch nicht wehren wieder in denring gerollt zu werden. The Miz geht natürlich sofort hinterher, hebt Cena dort auf die Beine und zeigt seinen Skull Crushing Finale! Cena kann sich nicht wehren und so gelingt er perfekt, The Miz lässt sofort ein weiteres Cover folgen: ….......................1............................2.............................3! Damit hat The Miz das Match gewonnen! Die Reaktionen der Zuschauer sind nun ziemlich ausgeglichen, manche feiern diesen Sieg, manche nicht. Wer ihn hingegen feiert ist Mayrse, welche sofort in den Ring kommt und ihrem Ehemann um den Hals fällt, es folgt ein leidenschaftlicher Kuss zwischen den beiden bevor der Referee den Arm von The Miz als Zeichen des Sieges in die Luft streckt. The Miz und Mayrse scheinen zufrieden und verlassen gemeinsam den Ring während AJ Lee ihnen einen bösen Blick zu wirft und sich dabei um John Cena kümmert.

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

9)
Während in der Halle noch einiges los ist, bekommen wir nun zu sehen wer in unserem nächsten Match aufeinandertreffen wird. Und dieses lautet Brock Lesnar vs Lars Sullivan. Das Match der beiden Beaster. Der Ursprung für dieses Match liegt bei Lars Sullivan, welcher dieses Match forderte. Zunächst schienen Paul Heyman und Brock Lesnar nicht so wirklich überzeugt, doch nachdem Sullivan ihn zeigte das die Sachen zwischen doch nicht so schnell erledigt ist, nahmen sie die Herausforderun an, natürlich nicht ohne das Paul Heyman Sullivan unter seine Fittische nehmen wollte, was Sullivan aber ablehnte und lieber Brock Lesnar als Gegner im Ring wollte wozu es jetzt kommen wird.
7.Match
Singles Match
Brock Lesnar (w. Paul Heyman) vs Lars Sullivan

Für dieses Match ertönt nun die Theme von Brock Lesnar welcher nun mit Paul Heyman in der Halle erscheint. Das HWE Universum empfängt sie zum Großteil positiv, als sie im Ring angekommen sind ertönt auch schon die Theme seines Gegners, woraufhin Lars Sullivan unter lautstarken Buh-Rufen zum Ring kommt. Dort angekommen kann das Match auch schon starten, die Ringglocke wird geläutet woraufhin Lars Sullivan auch schon auf Lesnar zu stürmt und ihm mehrere Schläge verpasst und Lesnar so in eine Ringecke drängt. Dort folgt sofort eine Clothesline, woraufhin er Lesnar packt und sofort mit einem Overhead Belly to Belly Suplex durch denRing wirft. Lesnar kommt natürlich schnell wieder auf die Beine, doch da wirft er von Sullivan schon wieder per Clothesline zu Boden befördert.

Lesnar versucht erneut zügig wieder hoch zu kommen, so richtig gelingt dies aber nicht, da Sullivan ihn sofort mit ein paar Kniestößen empfängt und Lesnar anschließend mit einem Suplex durch den Ring schleudert. Sullivan will sofort weiter nachsetzen, er geht Lesnar hinterher, hebt ihn auf die Beine und direkt auf seine Schultern für einen Powerslam, doch dieser gelingt nicht da Lesnar von seinen Schultern kommt, nun hinter Sullivan steht und so einen German Suplex zeigen kann, es folgt sofort ein zweiter, ein dritter, ein vierter und auch noch ein fünfter woraufhin sich Lesnar grinsend erhebt, nun scheint das Match wieder so zu verlaufen wie Lesnar es sich gewünscht hat. Am Boden bleibt Sullivan aber natürlich noch lange nicht, er kommt wieder auf die Beine, da packt er Lars Sullivan erneut und zeigt nun seinerseits einen Overhead Belly to Belly Suplex. Sullivan benötigt nun etwas mehr Zeit um wieder auf die Beine zu kommen, als dies geschehen ist, startet Brock Lesnar auf Lars Sullivan zu, stürmt in ihn hinein und drängt ihn so in eine Ringecke wo er nun seine Turnbuckle Thrusts folgen lässt.

Darauf zeigt Lesnar sofort einen weiteren Overhead Belly to Belly Suplex, wodurch Lars Sullivan sogar aus dem Ring fällt! Dies scheint sowohl Lesnar als auch Paul Heyman zu amüsieren. Zu gucken bis Sullivan sich erhebt will Lesnar natürlich nicht, weshalb er sich nun ebenfalls aus dem Ring begibt und auf Sullivan zu geht, dieser startet aber plötzlich auf Lesnar zu und stürmt mit ihm gegen die Stahltreppe! Lesnar schlägt hart an der Ringtreppe an was Sullivan sofort nutzt für einen Standing Scoop Powerslam. Das reicht Sullivan aber natürlich nicht, er hebt Lesnar sofort wieder auf die Beine und nimmt ihn in den Ansatz zum Freak Accident, doch dieser gelingt nicht, da Lesnar mehrere Ellbogenschläge gegen Sullivan landen kann und sich so befreit. Sullivan musskurz ausweichen, will dann aber sofort wieder auf Lesnar zu, stürmt aber direkt in einen Scoop Powerslam womit Sullivan erstmal down ist. Lesnar reicht dies aber natürlich noch nicht, da ersich nun zum Kommentatorenpult begibt und dieses beginnt abzuräumen, damit sollte er sich aber beeilen, da der Referee sie inzwischen angezählt hat und bei 7 angekommen ist. Lesnar hat das Pult nun von allem unnötigen Kram befreit und begibt sich nun wieder zu Sullivan. Er hebt ihn hoch, direkt auf seine Schultern und begibt sich in zum Pult, er steht direkt davor und zeigt einen F-5 durch das Kommentatorenpult! Dieses geht sofort zu Bruch woraufhin Sullivan in mitten des zerbrochenen Tisches regungslos liegen bleibt. Lesnar scheint zufrieden während der Referee schon bei 8 angekommen ist und gerade die 9 anzählt. Paul Heyman und Brock Lesnar stehen nun zufrieden vor dem abgefertigten Lars Sullivan während der Referee nun zu 10 kommt! Damit ist das Match beendet und es wird als Double Count-Out gewertet, doch wie man sieht ging es Lesnar nie darum das Match zu gewinnen, er wollte Sullivan einfach nur Schmerzen zufügen und dies scheint gelungen zu sein.

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

10)
Die Zuschauer reagieren zwiegespalten auf dieses Matchende, was Lesnar und Heyman aber egal zu sein scheint, da sie nun zufrieden die Halle verlassen. Während dies geschieht bekommen wir nun zu sehen was uns in unserem nächsten Match erwartet, dort werden nämlich zwei ehemalige beste Freunde aufeinander treffen, genauergesagt Kevin Owens und Chris Jericho, sie waren einst ein Tag Team, doch vor einigen Woche turnte Kevin Owens gegen Chris Jericho und fielihm so in den Rücken, dies zog sich sogar bis in das Money in the Bank Match, wo die beiden sich ebenfalls bekriegten und diese Auseinandersetzungen letztlich zu dem heutigen Match.
8.Match
Singles Match
Kevin Owens vs Chris Jericho

Für unser vorletztes Match ertönt nun die Theme von Chris Jericho woraufhin Y2J unter großem Jubel zum Ring. Zielstrebig begibt er sich in diesen und wartet dort nun auf seinen Gegner, dieser lässt ein wenig auf sich warten, kommt aber auch irgendwann zum Ring. Er wird natürlich mit lautstarken Buh-Rufen empfangen. Natürlich hat er auch heute wieder seinen Money in the Bank dabei und stellt diesen vorsichtig ab, bevor er den Ring betritt. Dies dauert Chris Jericho allerdings ein wenig zu lange, weshalb er nun aus dem Ring springt, direkt auf Kevin Owens zu und räumt ihn ab! Sofort schnappt sich Jericho Owens und schleudert ihn gegen die Ringtreppe und daraufhin direkt in den Ring. Unser Referee läutet das Match an womit es auch offiziell losgeht.

Kevin Owens kommt langsam wieder auf die Beine, da setzt es schon einen Dropkick von Jericho welcher Owens zu Boden schickt, doch nicht besonders lange, da er zügig wieder auf die Beine kommt, doch nur um einen Enzuigiri einzustecken. Sofort geht Owens wieder zu Boden und liegt nun mitten im Ring, dies will Jericho sofort nutzen, springt in die Seile und scheint seinen Lionsault zeigen zu wollen, allerdings kann sich Kevin Owens im letzten Moment zur Seite rollen sodass Jericho hart auf die Matte klatscht. Kevin Owens kommt sofort auf die Beine, packt sich Jericho und befördert ihn in eine Ringecke, sofort stürmt er hinter und zeigt eine Corner Clothesline. Chris Jericho rutscht sofort auf den Hosenboden, Kevin Owens nimmt etwas Abstand, aber nur um wieder auf Owens zu zulaufen und seine Canonball zu zeigen! Sofort zieht er Jericho in die Ringmitte und zeigt ein Cover: …..............1...................... Kick-Out!

Das war es natürlich noch nicht. Doch Owens weiß das er nun das Kommando angibt und will diesen natürlich auch behalten, weshalb er sofort mit einer Running Senton nachlegt. Sofort folgt das nächste Cover: …...........................1..........................2 Kick-Out! Auch das war es noch nicht, wäre auch sehr schnell gewesen, deswegen wird Kevin Owens zwangsläufig nachsetzen wollen, was dieser auch direkt macht indem er Jericho packt, als dieser sich wieder erhebt, und zeigt einen Exploder Suplex, sofort will Owens eine Running Senton zeigen, jedoch kann Jericho im letzten Moment die Beine anziehen sodass Owens sehr unsanft auf diesen aufkommt, weshalb er sich nach dieser Landung sofort den Rücken hält. Jericho kommt sofort auf die Beine und zeigt einen Neckbreaker gegen Owens wodurch dieser nun erstmal liegen bleibt bleibt was Jericho zum Anlass nimmt eine Ringecke zu erklimmen. Dort angekommen wartet er bis sich Kevin Owens erhebt, als dies geschehen ist, springt Jericho auf ihn zu und trifft Owens perfekt mit einem Diving Crossbody was Jericho sofort für ein Cover nutzt: …....................1............................2.......................... Kick-Out.

Auch das war es noch nicht, doch nun ist Jericho klar am Drücker was er hier nun versucht auszunutzen indem er Kevin Owens ergreift alsdieser versucht sich wieder zu erheben, diesen ergreift und ihm einen Vertical Suplex verpasst. Owens liegt somit perfekt in der Ringmitte, weshalb Jericho in die Ringseile springt und so seinen Lionsault zeigt! Sofort folgt ein weiteres Cover: …..................1.......................2.................... Kick-Out! Auch das war es noch nicht, jedoch scheint Jericho nun entschlossen zu sein den Sieg einzufahren, daher schnappt er sich nun die Beine von Kevin Owens und veruscht ihn in die Walls of Jericho zu nehmen. Dies gelingt allerdings nicht, da Kevin Owens seine Beine befreien kann und Jericho von sich tritt. Jericho geht dadurch sogar zu Boden, was Owens die Möglichkeit gibt nun ebenfalls auf die Beine zu kommen. Jericho will natürlich verhindern das KO wieder in das Match zurückfindet, daher stürmt er nun auf Owens zu doch das ist ein Fehler er direkt in einen Superkick wodurch er umfällt wie ein Baum was er sofort nutzt für ein Cover: ….................1.......................2.................... Kick-Out.

Jericho rettet sich im letzten Moment, doch wie lange kann er sich noch retten? Das scheint Kevin Owens nun herausfinden zu wollen, da er Jericho nun wieder auf die Beine hebt und ihn nun für seine Pop-Up Powerbomb in die Ringseile befördert. Jericho kommt auf Owens zu, dieser wirft Jericho in die Luft für seine Pop-Up Powerbomb, diese gelingt aber nicht, da Jericho mit abspringt als Owens ihn in die Luft wirft. Dadurch landet Jericho direkt hinter Owens, dieser dreht sich sofort zu Jericho um, welcher sich nun aber die Beine von Kevin Owens schnappt, ihn zuBoden bringt und ihn in die Walls of Jericho nimmt! Kevin Owens muss kämpfen, man sieht ihm die Schmerzen im Gesicht an. Aber an Aufgeben denkt er nicht, er versucht alles sich zu befreien, irgendwie die Beine von Jericho zu ergreifen, doch dies gelingt nicht, dadurch bleibt Owens nur eine Möglichkeit er muss sich in die Seile retten. Genau das hat er nun vor, er robbt sich Stück für Stück in Richtung der Ringseile, doch der Weg ist weit und so muss sich Owens gefühlt jeden Zentimeter erkämpfen, Chris Jericho scheint dem Siege nahe, doch mit letzter Kraft erreicht Kevin Owens die Ringseile und sorgt dafür das Chris Jericho die Walls of Jericho lösen muss. Dies teilt ihm der Referee nun auch mit, zwar hält der Jericho den Griff noch bis drei fest bis er ihn dann doch löst und sich in die gegenüberliegende Ecke begibt und von dort ein wenig fragend ins Publikum. Nach ein paar Momenten dreht er sich wieder um und will nun wieder auf Kevin Owens zu, dieser kommt ihm aber zuvor, stimmt mit seinem Money in the Bank Koffer und Jericho nieder und streckt ihn mit einem heftigen Schlag mit dem Koffer nieder! Sofort lässt der Referee das Match abläuten, doch das interessiert Kevin Owens nicht, während das HWE Universum ihn lautstark ausbuht, wirft Kevin Owens seinen Koffer auf den Boden, hebt Jericho auf die Beine, befördert ihn in die Ringecke und pfeffert ihn mit einer Pop-Up Powerbomb auf den Money in the Bank Koffer! Der Koffer ist nun ordentlich zerbeult, doch das ist Owens offensichtlich egal, er schnappt sich nun seinen Koffer und macht sich nun mit diesem unter lauten Buh-Rufen aus dem Ring.

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

11)
Während sich Ärtze nun um Kevin Owens kümmern, bekommen wir nun zu sehen was uns in unserem heutigen Main Event erwartet. Dort wird uns nun das HWE Championshipmatch zwischen Adam Cole & Dean Ambrose erwartet und das nicht nur in irgendeinem Match sondern in einem Steel Cage Match! Dafür bekommen wir nun in der Halle zu sehen wie der Steel Cage nun herab gesenkt wird.
9.Match
Steel Cage Match
Dean Ambrose vs Adam Cole

Nachdem der Steel Cage herabgesenkt wurde ertönt dann auch die Theme des Herausforderers Adam Cole welcher sich nun unter lautstarken Buh-Rufen zum Ring begibt. Dort geht er durch die Steel Cage Tür in den Ring wo er sich nun kampfbereit macht. Lange muss er auch gar nicht warten bis die Theme des Shields ertönt welcher sich nun unter großem Jubel auf den Weg in den Ring macht. Dort gibt er seinen HWE Championship ab womit auch alles bereit ist für unseren Main Event. Die Tür ist natürlich geschlossen womit das Match nun starten kann. Sofort stürmen beide aufeinander ein und prügeln wild auf einander ein. Abwechselnd können sie Schläge landen bis es Adam Cole irgendwann zu bunt wird und er Dean Ambrose einen Kniestoß. Cole lässt sofort einen Float-Over Snap Suplex folgen und scheint damit das Match kontrollieren zu können.

Ambrose kommt zwar schnell wieder auf die Beine, was der Herausforderer aber sofort nutzt für einen Russian Leg Sweep. Während sich Ambrose schnell wieder erheben, packt sich Cole den Champion auch schon und schleudert ihn gegen den Käfig, von dort geht Ambrose sofort zu Boden. Cole stürmt sofort wieder auf ihn zu, doch was er machen will werden wir nicht erfahren, da Ambrose Cole mit dem Back Body Drop ebenfalls gegen den Käfig schleudert. Cole benötigt nun ebenfalls etwas Zeit wieder auf die Beine zu kommen was unserem HWE Champion in die Karten spielt, da er Cole sofort mit eine Schlag/ Chop Kombo empfängt, als dieser sich wieder erhebt und ihn so in eine Ringecke befördert. Nach einigen Chops und Schlägen bleibt Cole benommen in der Ecke was Ambrose die Möglichkeit gibt in die gegenüberliegende Ecke zu stürmen, gegen diese zu springen und von dort wieder auf Adam Cole zu. Ambrose trifft seinen Herausforderer in der Ringecke mit einem Forearm, schnappt sich daraufhin seinen Kopf und zeigt einen Running Bulldog.

Sofort geht es für Ambrose in die Ringseile, wieder auf den am Boden liegenden Cole zu und mit einem Elbow Drop auf ihn zu. Nun zeigt Ambrose ein Cover: …..................1 Kick-Out. Da fehlte noch einiges, das weiß auch Dean weshalb er nun Cole auf die Beine hebt und ihn mit einem Neckbreaker wieder auf die Matte hämmert. Sofort erhebt er sich wieder und begibt sich für die nächste Aktion zu einer Ringecke auf welche er sich nun setzt. Er wartet bis sich Adam Cole erhebt und springt dann auf Adam Cole zu, dieser empfängt ihn am mit einem Chest Kick woraufhin sich Ambrose nach vorne beugt. Dies nutzt Adam Cole sofort und zeigt einen Jumping Neckbreaker! Dies nutzt er sofort für ein Cover seinerseits: ….....................1.......................2 Kick-Out, der Champion ist natürlich noch nicht besiegt, doch genau das will Cole nun ändern, daher hebt er Ambrose nun auf die Beine und scheint ihm einen Jumping Enzuigiri verpassen zu wollen, doch dieser gelingt nicht da Ambrose sich im richtigen Moment duckt, tritt Cole ins Leere und landet auf dem Boden was Ambrose sofort nutzt in die Seile zu laufen, auf Cole zu springen und Cole mit einem Running Crossbody abzuräumen. Dies gelingt woraufhin Ambrose mehrfach auf Cole einschlägt. Cole rollt sich zur Seite um Ambrose zu entkommen, Cole will sofort wieder auf die Beine kommen, wird von Dean Ambrose aber sofort mit einem Running Front Dropkick getroffen, der Adam Cole in eine Ringecke schleudert.

Von dort kommt Adam Cole auf Ambrose zu getaumelt, welcher ihm entgegen kommt und ihn mit einem Lou Thesz Press zu Boden bringen. Einige Schläge landen auf Adam Cole bis Ambrose sich wieder erhebt. Für die nächste Aktion hebt er Adam Cole auch schon wieder auf die Beine für seine nächste Aktion, dazu kommt es aber erstmal nicht, da Adam Cole aus dem Nichts einen Jumping Enzuigiri, welcher perfekt sitzt. Ambrose wirkt benommen, hält sich aber noch auf den Beinen was Adam Cole sofort ändert durch einen Superkick! Ambrose fällt sofort um wie ein Baum. Auch Cole taumelt erstmal zu den Ringseilen. Kein Wunder, schließlich hat ihn das Match ebenfalls mitgenommen. Jedoch erkennt Adam Cole das dies seine Chance ist, er blickt zu Ambrose, merkt das dieser nicht sofort so schnell wieder erhebt weshalb Adam Cole nun auf die Idee hier und jetzt den HWE Championship gewinnen zu können. Daher klettert er nun die Ringseile nach oben und scheint nun den Käfig verlassen zu wollen! Schritt für Schritt kommt er dem oberen Käfigrand näher, ziemlich schnell erkennen wir aber auch das er diesen wohl nicht ohne weiteres erreichen wird, da Dean Ambrose bereits die Verfolgung aufgenommen hat und bereits Adam Coles Bein ergriffen hat, diesen zu sich zieht und ihn mit einem Back Suplex vom Käfig befördert.

Die Landung ist allerdings für beide Akteure sehr unsanft weshalb sie nun fürs erste liegen bleiben. Nur langsam kommen sie wieder auf die Beine. Ungefähr gleichzeitig scheint es ihnen zu gelingen wodurch ein Schlagabtausch entsteht, welchen Cole durch einen verdammt harten Schlag zu gewinnen scheint, Ambrose taumelt nach hinten, zwischen das zweite und dritte Ringseil und dann mit einer Lunatic Lariat auf Cole zu, welche diesen niederstreckt! Ambrose begibt sich nun in eine Ringecke und wartet dort bis sich Adam Cole erhebt, dies geschieht nach einiger Zeit woraufhin Ambrose auf Cole zu springt und ihn mit seine Diving Elbow Drop abräumt. Sofort zeigt Ambrose ein Cover gegen Cole: …........................1...........................2...................... Kick-Out! Das war es noch nicht, doch gerade ist Ambrose der Titelverteidigung schon verdammt nah gekommen. Um den letzten Schritt noch zu gehen, dürfte klar sein was Ambrose nun zeigen will, daher wartet er bis sich Adam Cole erhoben hat. Als dies geschehen ist folgt sofort der Kick in den Magen und sofort der Ansatz zu den Dirty Deeds! Diese gelingen aber nicht, Adam Cole befreit sich und stößt Ambrose nach hinten, direkt gegen den Käfig, woraufhin er Ambrose mit seinem Bicycle Kick niederstreckt.

Der Lunatic Fringe versucht sofort wieder auf die Beine zu kommen, jedoch stürmt Cole sofort auf ihn zu und räumt Ambrose mit seinem Shining Wizard ab woraufhin beide Akteure fürs erste liegen bleiben. Adam Cole ist der erste der auf die Beine kommt was er nutzt um Ambrose, als dieser sich ebenfalls erheben will, schnappt und ihn gegen den Käfig schleudert, Cole packt sich Ambroses Kopf und hämmert ihn nun mehrfach gegen den Käfig bis sich eine Wunde an Ambrosekopf öffnet und er sichtlich benommen ist. Dies kann Adam Cole nutzen, um Ambrose von hinten zu packen und ihm einen Backstabber zu verpassen! Dies pflanzt Ambrose natürlich direkt auf die Matte. Nur sehr langsam scheint Ambrose sich erheben zu wollen, was Adam Cole aber auch schon nutzen will für seinen Last Shot! Adam Cole stürmt auf Ambrose zu und will seinen Finisher zeigen, doch dies gelingt nicht, Dean Ambrose rollt sich auf die Seite und springt Cole ins Leere! Natürlich kommt Adam Cole sofort wieder auf die Beine, doch auch Dean Ambrose ist zur Stelle und empfängt Cole mit einem Kick in den Magen, woraufhin Ambrose sofort seine Dirty Deeds folgen lässt! Cole rollt ein paar Meter zur Seite und bleibt dirt regungslos liegen.

Ambrose kommt langsam aber sich wieder auf die Beine und entschließt sich nun den Ring zu verlassen. Daher macht er sich nun auf den Weg den Ring zu verlassen und klettert nun den Käfig hoch. Schritt für Schritt geht es nun hinauf und wenn wir nach unten blicken, dann sieht es nicht so aus als könnte Adam Cole Dean Ambrose Sieg noch verhindern. Dean Ambrose ist nun mit den Händen oben angekommen und versucht sich nun nach ganz oben zu ziehen, als plötzlich die HWE Tag Team Champions zum Ring gestürmt kommen! Dort klettern sie nun beide den Käfig hinauf zu Dean Ambrose und attackieren diesen auf dem Käfigrand. Da Ambrose deutlich mitgenommen ist und nun von zwei Personen attackiert wird, kann er sich nicht wirklich zu Wehr setzen und so gelingt es den Tag Team Champions Dean Ambrose vom Käfigrand zurück in den Ring zu werfen! Dean Ambrose kommt hart auf der Matte auf und bleibt dort regungslos liegen. Adam Cole ist in der Zwischenzeit nun wieder auf die Beine gekommen, sieht seine Buddys und scheint sich sichtlich zu freuen. Die beiden geben ihm das Zeichen, dass er zu ihnen hinauf klettern soll damit er den Ring verlassen kann woraufhin er genau dies tut. Doch auf halber Strecke fängt das HWE Universum plötzlich an zu jubeln. Der Grund ist ganz einfach. Roman Reigns und Seth Rollins kommen gerade zum Ring gelaufen, dort klettern sie nun ebenfalls den Käfig, schnappen sich die Tag Team Champions und ziehen sie wieder nach unten. Diese versuchen sich mit Tritten zu wehren, doch Reigns & Rollins, klettern einfach zu den Champions hinauf, hämmern synchron die Kämpfe der beiden auf den harten Stahl wodurch die beiden vom Käfig nach draußen segeln!

Adam Cole scheint sich nun auf halber Strecke wieder zu überlegen den Rückweg anzutreten und lieber wieder in den Ring zu gehen, dort hebt Dean Ambrose gerade langsam seinen Oberkörper, dies sieht auch Adam Cole, weshalb er auf ihn zu starten und Ambrose seinen Last Shot verpasst! Ambrose ist down, sofort das Cover hinterher: …..........................1..................................2.................................. KICK-OUT!!! In aller letzter Sekunde. Ambrose sieht vollkommen fertig aus, sein Gesicht istinzwischen voller Blut, doch er hat den Kick-Out nochmal geschafft. Adam Cole auf der anderen Seite, sitzt ein wenig geschockt neben ihm und kann es nicht fassen. Auch außerhalb des Ringes sind die Akteure überrascht. Ambrose Shield Kollegen allerdings positiv, während die Undisputed Era Kameraden ebenfalls geschockt sind. Reigns & Rollins, die immer noch am Käfig sind, merken nun das die Tag Team Champions wieder bei Bewusstsein sind, springen daher ab und stürzen sich sofort auf Kyle O´Reilly & Bibby Fish. Zwischen ihnen bricht sofort ein Brawl aus, als plötzlich die Theme von The Rock ertönt! Dieser kommt mit einem Mikro auf die Entrance Stage und erklärt das offensichtlich nicht mal ein Steel Cage die 4 davon abhält in die Main Events einzugreifen, daher fährt er nun andere Geschütze auf woraufhin 40 Secruity Männer zum Ring kommen und die vier Streithähne, die sich vor dem Käfig prügeln treten. The Rock erklärt das die 40, nun die 4 Streithähne aus der Halle begleiten werden und dafür sorgen werden das keiner von ihnen mehr in das Match eingreift. Mit dieser Ansage verschwindet The Rock nun wieder womit man sich dem Match widmen kann.

Dort ist Adam Cole natürlich weiterhin in der Poleposition, daher wartet er nun bis Dean Ambrose erhebt, was nur sehr langsam geschieht, und springt dann auf ihn zu für seinen Superkick, dieser geht aber daneben. Ambrose weicht aus, stößt Cole gegen denKäfig und zeigt einen DDT! Sofort bleiben beide regungslos liegen und scheinen nun erstmal ein wenig zu regenerieren. Natürlich benötigen sie nach diesem langen und harten Match einige Zeit um wieder auf die Beine zu kommen. Dies scheint beiden ungefähr zeitgleich zu gelingen, Ambrose will als erstes in die Offensive gehen, rennt aber direkt in einen Superkick woraufhin er nach hinten taumelt gegen das Ringseil, wieder auf Adam Cole zu und plötzlich einen Kick in Coles Magen zeigt und seine Dirty Deeds folgen lässt! Sofort gehen beide zu Boden und bleiben liegen. Ambrose ist natürlich der erst der sich wieder bewegt und er weiß das dies seine Chance ist zu gewinnen, doch wenn er ehrlich ist, dann weiß er das klettern keine Option ist, da er zu lange benötigt. Deswegen ist die einzige Lösung ziemlich einfach, er will aus der Tür heraus. Genau deswegen robt er sich nun in genau die Richtung, er ist zwar nicht besonders schnell aber der Weg ist nicht weit und so wird die Tür nun von einem Referee geöffnet. Ambrose kommt seinen Titelverteidigung nun immer näher, Schritt für Schritt robbt er sich zur Tür, Adam Cole scheint dies nicht mehr verhindern, zu können. Ambrose hat den Rand erreicht, die Arme sind schon aus dem Ring und der Kopf guckt gerade heraus. Es fehlt nur noch ein kleines Stück als plötzlich jemand über die Zuschauerabsperrung gesprungen kommt und die Tür zuschlägt! Die Käfigtür trifft Ambrose mit voller Wucht am Kopf wodurch dieser zurückweicht und sich wieder in den Ring rollt. Die Kamera blickt nach draußen und wir sehen Roderick Strong! Er hat gerade die Käfigtür zu geschlagen! Während Ambrose nun wieder zurück in den Ring gerollt ist wo er nun seinen Kopf hält, ist dort Adam Cole wieder auf die Beine kommen und stürmt auf Ambrose zu als dieser gerade seinen Kopf hebt, Cole trifft ihn perfekt mit seinem Last Shot und scheint damit Dean Ambrose komplett ausgeknockt zu haben, da dieser nun absolut regungslos im Ring liegt. Cole blickt nun zufrieden zu ihm herab während das HWE Universum Adam Cole lautstark ausbuht. Adam Cole gibt nun das Signal das die Tür geöffnet werden soll, dies geschieht nun auch woraufhin Adam Cole einfach aus der Tür spaziert womit das Match tatsächlich vorbei ist!

► Text zeigen


% Overall Rating | % Crowd Reaction | % Match Quality

Die Ringglocke wird geläutet und Adam Cole wird der HWE Championship übergeben, welcher er nun unter extrem lauten Buh-Rufen in die Luft streckt. Mit Roderick Strong zusammen feiert er nun seinen Titelgewinn und mit diesen Bildern geht die heutige Show off-air.


Zusammenfassung:
► Text zeigen


Zurück zu „Shows“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast